bedeckt München 31°

RB Leipzig vs. Borussia Dortmund

Beendet
19.01.2019 18:30 Uhr
90'
Kampl
88'

Laimer
Augustin
81'

Demme
Cunha
67'
Upamecano
40'
Konaté
RB Leipzig Aufstellung
0 : 1
0 : 1
Dortmund Aufstellung
93'
Bürki
88'

Sancho
Wolf
84'
Sancho
79'

Philipp
Alcacer
76'

Guerreiro
Pulisic
19'
Witsel
 
Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen noch ein schönes Wochenende.
 
Dortmund verteidigt den Sechs-Punkte-Vorsprung auf den FC Bayern also etwas überraschend, während Leipzig im Duell mit Mönchengladbach und Frankfurt Punkte liegen lässt.
 
In einer brisanten und in Halbzeit zwei hochspannenden Partie setzt sich Dortmund durchaus verdient mit 1:0 gegen Leipzig durch. Der BVB war in Durchgang eins insgesamt einen Tick stärker und verteidigte die knappe Führung dann über weite Strecken souverän. Hinzu kam, dass RB die wenigen Großchancen nicht nutzte - allen voran Sabitzer, der nach Pass von Werner alleine vor Bürki vergab.
90'
Das Spiel ist aus!
90'
Werner kommt rechts im Strafraum zu Fall und fordert nochmal Elfmeter - Aytekin winkt aber richtigerweise wieder ab. Es gibt Abstoß.
90'
Bürki sieht wegen Zeitspiel die Gelbe Karte.
90'
Kampl rutscht der Ball durch, Alcacer ist zur Stelle, auf dem Weg in den Sechzehner aber etwas zu langsam. An der Strafraumgrenze wird er von Kampl und Werner im Verbund gestellt.
90'
Drei Minuten werden nachgespielt - der Dortmunder Sieg rückt immer näher.
90'
Kampl kommt gegen Götze zu spät und sieht nochmal die Gelbe Karte.
90'
Alcacer an die Latte! Pulisic ist auf links durch und spielt halbhoch ins Zentrum, wo Paco akrobatisch in den Ball springt und das Leder ans Aluminium bugsiert - das Spielgerät prallt klar vor die Linie zurück. Fast das nächste Joker-Tor für den Spanier!
89'
Cunha verschafft sich mit einem Haken etwas Platz, rutscht beim Schuss aus rund 25 Metern zentraler Position dann aber weg - Bürki ist da.
88'
Letzter Wechsel durch Favre: Wolf ersetzt den umtriebigen Sancho.
88'
Jetzt kommt Augustin doch noch - Feierabend für Laimer.
86'
Sancho steckt auf Alcacer durch, aber die Fahne ist direkt oben - richtige Entscheidung. Der Spanier hebt das Leder trotzdem noch cool über Gulacsi hinweg ins Tor.
84'
Sancho knallt das Leder nach dem verlorenen Duell in die Bande und sieht dafür den gelben Karton.
84'
Sancho zögert rechts im Strafraum nach Pulisic-Pass etwas zu lange. Sabitzer ist mit einer starken Grätsche zur Stelle und klärt zur Ecke.
82'
Cunha verliert das Duell gegen Piszczek, der sich souverän und mit viel Körpereinsatz durchsetzt.
81'
Erster Wechsel durch Rangnick: Cunha ersetzt Demme.
81'
Leipzig ist weiter am Drücker, Dortmund steht fast nur noch hinten drin. Gelingt RB doch noch der Ausgleich?
79'
Philipp geht runter, für ihn kommt Paco Alcacer. Die Dortmunder Fans rufen "Jetzt geht's los" von den Rängen.
77'
Werner ist nach Konate-Zuckerpass auf rechts durch, die Fahne bleibt unten. Der Nationalspieler drängt in den Strafraum und zieht aus spitzem Winkel ab, aber Bürki ist erneut zur Stelle.
76'
Feierabend für den Portugiesen, Chelsea-Leihgabe Pulisic kommt.
76'
Guerreiro drängt über rechts in den Strafraum, verliert das Leder dann aber unter Bedrängnis. Es war wohl seine letzte Aktion.
74'
Sabitzer vergibt das 1:1! Werner hat auf links plötzlich Platz und spielt scharf und flach auf den Österreicher, der vom Elfmeterpunkt einfach draufhält und direkt auf Bürki spielt. Der Schweizer hat das Leder im Nachfassen, klasse Tat!
74'
Delaney spielt an der eigenen Grundlinie aus der Drehung direkt in die Füße von Sabitzer, der vom rechten Strafraumeck überhastet abzieht - deutlich drüber.
72'
Das Spiel lebt mittlerweile von der Spannung, Großchancen sind Mangelware. Der BVB hat gefühlt alles im Griff, wirkt gegen offensivstarke Leipziger andererseits aber auch stets anfällig. Alles ist möglich in der Red Bull Arena.
71'
Sabitzer sucht mit dem Außenrist Poulsen, der rechts von der Strafraumgrenze direkt auf Werner durchstecken will - etwas zu steil, Bürki ist zur Stelle.
68'
Den fälligen Freistoß zieht Guerreio aus etwas spitzerem Winkel direkt auf Gulacsi - da wäre mehr drin gewesen.
67'
Philipp drängt von rechts in den Strafraum und wird von Upamecano am Fuß getroffen. Der Innenverteidiger sieht die Gelbe Karte und fehlt damit kommenden Spieltag in Düsseldorf.
65'
Drangphase der Hausherren, und so langsam bahnen sich die ersten Wechsel an. Augustin könnte zum Beispiel kommen.
63'
Bürki rutscht weg und vertändelt den Ball an der Strafraumgrenze, Werner ist direkt da. Der Angreifer versucht es mit einem Dribbling, scheitert aber am BVB-Schlussmann, bevor auch Poulsen nicht entscheidend zum Abschluss kommt. Werner fordert anschließend noch Elfmeter oder Freistoß und beschwert sich lautstark, aber es geht ohne Pfiff weiter. Glück für den Schweizer, der Bock wäre fast fatal gewesen.
63'
Demme will einen Freistoß am eigenen Strafraum schnell ausführen, verliert den Ball aber umgehend. Der BVB spielt es nicht schnell, sondern hält das Leder in den eigenen Reihen.
61'
Götze wird an der linken Seitenlinie direkt vor der Dortmunder Bank gelegt. Zorc und Co. fordern die Gelbe Karte für Demme - Aytekin weist sie zurecht.
58'
Sabitzer steckt auf Werner durch, der scharf und flach ins Zentrum spielt, wo Weigl vor Poulsen souverän zur Ecke klärt.
56'
Leipzig ist zwar extrem bemüht und hat Zug nach vorne, aber die Gäste wirken weiter so, als hätten sie alles im Griff. Ein eiskalter 1:0-Auswärtssieg rückt mit jeder Minute näher.
53'
Götze steckt im Gewusel auf Philipp durch, der diesmal mehr Platz hat als gerade Sancho, und halblinks im Strafraum flach aufs lange Eck zielt - Gulacsi ist noch dran und klärt stark zur Ecke.
52'
Traumpass von Götze auf Sancho, der zunächst etwas Platz hat, dann aber eingeholt wird und im Sechzehner abdreht. Da wäre mit einem Haken eventuell mehr drin gewesen.
51'
Witsel erwischt Poulsen mit dem Unterarm am Hals, schlägt sogar leicht aus. Der RB-Angreifer bleibt liegen und beschwert sich anschließend heftig. Aytekin zeigt keine Karte, auch der Videoschiedsrichter schaltet sich nicht ein - schließlich geht es weiter.
50'
Leipzig kommt besser aus der Kabine und macht weiter Druck, während Dortmund auf Konter lauert. Es bleibt spannend.
48'
Sabitzer bekommt eine scharfe Hereingabe von rechts am kurzen Pfosten irgendwie mit dem Rücken zum Tor unter Kontrolle. Bürki ist bereits am Boden und verhindert den Heber von Sabitzer in den Sechzehner mit einer starken Reaktion. Halstenberg verzieht beim Nachschuss völlig.
47'
Demme mit einem feinen Pässchen auf Klostermann, der rechts am Strafraumeck nicht an Delaney vorbeikommt.
46'
Es geht weiter!
 
In einem Spitzenspiel, das die Bezeichnung auch verdient, führt Dortmund zur Pause durchaus verdient mit 1:0. Die Gäste kamen besser in die Partie, machten in der Anfangsphase mehr Druck und legten nach knapp 20 Minuten den Treffer nach. Leipzig wirkte anschließend etwas hilflos, drehte dann aber auf und erarbeitete sich zwar Strafraumszenen, aber keine Großchancen.
45'
Pause in der Red Bull Arena.
45'
Dortmund verliert das Leder in dieser Phase der Partie zu schnell. Leipzig ist voll da.
45'
Halstenberg zieht einen Freistoß aus 35 Metern halbrechter Position aufs Tor, Bürki ist aber zur Stelle und begräbt das Leder unter sich.
45'
Eine Minute wird nachgespielt.
44'
Dortmund bringt nach einer RB-Ecke wieder etwas Ruhe ins Spiel und steuert auf die 1:0-Pausenführung zu.
42'
Weigl legt Poulsen. Die Leipziger fordern für den Dortmunder ebenfalls die Gelbe Karte - Aytekin winkt aber ab.
40'
Fast das 2:0! Guerreiro zirkelt den fälligen Freistoß leicht vom Tor weg ins Zentrum, wo Diallo aus sechs Metern knapp am linken Pfosten vorbeiköpft.
40'
Konate legt auf der rechten Außenbahn Sancho und sieht dafür die erste Gelbe Karte.
38'
Leipzig dreht auf und drängt ein ums andere Mal auf den gegnerischen Kasten. Der BVB will nun erstmal das 1:0 in die Pause bringen, weshalb Bürki sich bei Abstößen auch immer etwas länger Zeit lässt als üblich.
36'
Kampl behauptet das Leder nach einer zunächst abgewehrten Ecke links an der Strafraumgrenze gut, findet mit seiner Hereingabe dann am langen Pfosten aber niemanden.
34'
Werner kommt links an der Strafraumgrenze an den Ball, zieht etwas nach innen und setzt das Leder dann für seine Verhältnisse deutlich am langen Kreuzeck vorbei.
34'
Hakimi rutscht weg, Poulsen spielt vom rechten Strafraumeck flach ins Zentrum. Ein Dortmunder ist dazwischen, bevor Laimers Schuss aus acht Metern halblinker Position geblockt wird.
33'
Leipzig hat mittlerweile wieder etwas mehr Ballbesitz, kommt aber noch nicht entscheidend ins letzte Spielfelddrittel.
32'
Eine halbe Stunde ist gespielt und Dortmund hat fast immer alles im Griff. Witsel macht bislang eine herausragende Partie und ist gerade wieder am eigenen Strafraum bei einem Pass dazwischen.
29'
Dortmund dominiert, Leipzig findet nur selten Mittel wie bei diesem langen Ball auf Werner. Der Nationalspieler zieht mit etwas Ballglück nach innen und sucht dann Sabitzer, sein Pass rechts in den Strafraum ist aber etwas zu steil.
27'
Halstenberg kommt auf seiner linken Seite zwei Mal zu spät und muss erstmals bei Aytekin vorstellig werden.
24'
RB kommt nur noch selten über die Mittellinie hinaus. Dortmund hat alles im Griff.
21'
Die Führung geht durchaus in Ordnung. Dortmund ist bislang insgesamt einen Tick wacher und hat mehr Zug zum Tor.
19'
Toooor! Leipzig - DORTMUND 0:1. Da ist das Ding! Guerreiros Ecke landet am langen Pfosten bei Witsel, der viel zu viel Platz hat und das Leder aus relativ spitzem Winkel unter die Latte hämmert.
17'
Beide Mannschaften sind stets früh dazwischen und erzwingen oft schon an der Mittellinie Ballverluste des Gegners. Der BVB macht das bislang einen Tick besser als Leipzig.
15'
Favre scheint seine Mannschaft perfekt auf diese Partie eingestellt zu haben. Philipp sucht an der Strafraumgrenze im Doppelpass Sancho, erreicht den Engländer aber nicht.
13'
Den anschließenden Sancho-Eckball köpft Delaney gut zwei Meter drüber.
13'
Dortmund kombiniert sich mal über rechts durch, Philipp kommt am kurzen Pfosten zum Schuss, wird aber von Konate geblockt.
11'
Beide Mannschaften wirken hinten nicht ganz sattelfest, was beim BVB eher so zu erwarten war als bei Leipzig. Die Fans dürften heute durchaus mit reichlich Toren beschenkt werden.
9'
Jetzt auch Leipzig mit dem ersten Torschuss: Kampls halbhoher Abschluss aus 18 Metern zentraler Position geht aber direkt auf Bürki.
9'
Beide Mannschaften agieren forsch und mit offenem Visier. Gefühlt spielt das eher Leipzig in die Karten, aber es ist alles offen.
8'
Guerreiro leitet erneut links am Strafraum auf Götze weiter, der mit viel Tempo auf das Tor zieht und eine Ecke rausholt. Die und der folgende Eckstoß bringen den Gästen nichts ein.
7'
Guerreiro wurschtelt sich an der linken Strafraumgrenze irgendwie durch und spielt auf Witsel, der das Leder gerade so unter Kontrolle bekommt, seinen Schuss dann aber direkt in den Armen von Gulacsi platziert. Der erste Abschluss gehört dem BVB.
5'
Dortmund hält das Leder tief in der eigenen Hälfte in den eigenen Reihen und versucht so, etwas Ruhe ins Spiel zu bekommen.
4'
Der nächste RB-Freistoß in Nähe der linken Eckfahne. Werner köpft die Hereingabe am kurzen Pfosten aufs Tor, Bürki ist zur Stelle - aber der Treffer hätte ohnehin nicht gezählt, die Fahne ist oben. Abseits!
3'
Hakimi will über links einen Konter iniziieren, kann sich gegen Klostermann aber nicht durchsetzen.
2'
Piszczek kommt an der linken Eckfahne gegen Demme zu spät. Der Freistoß findet im BVB-Strafraum aber keinen Abnehmer.
2'
Bürki faustet die Hereingabe weg, aber Leipzig bleibt dran und schlägt weiter Bälle in den Strafraum.
1'
Keine 40 Sekunden gespielt, da erarbeitet sich Poulsen per Hackentrick gegen Diallo die erste Ecke der Partie.
1'
Der Ball rollt, das Spitzenspiel läuft!
 
Schiedsrichter in der Red Bull Arena ist Deniz Aytekin. Er wird die Partie in Kürze freigeben.
 
Eine Kampfansage gab es derweil von RBL-Verteidiger Orban: "Jede Mannschaft in der Liga ist schlagbar - Dortmund auch."
 
Favre warnte im Vorfeld vor den Sachsen: "Wir brauchen nicht darüber zu sprechen, dass Leipzig eine sehr gefährliche Mannschaft ist. Sie sind gefährlich im Spielaufbau und nach Balleroberung. Sie kombinieren sehr schnell!" Zorc ergänzte auf der Pressekonferenz: "Wir sind ja nicht erst seit heute Tabellenführer. Es gibt keinen Grund an unserer Herangehensweise irgendetwas zu ändern."
 
Leipzig will außerdem Revanche nehmen für die bittere Hinspiel-Pleite, als man in Dortmund 1:4 unterging. 2017/2018 setzte sich RB noch in Dortmund durch (3:2) und holte vor heimischem Publikum einen Punkt (1:1).
 
Rangnick kann derweil aus dem vollen Schöpfen und will mit einem Dreier nicht nur an Gladbach dranbleiben, sondern auch Frankfurt auf Abstand halten - die beiden Konkurrenten im Kampf um die Champions-League-Plätze setzten sich am Samstagnachmittag bereits souverän durch.
 
Der Druck auf den BVB ist nach dem Sieg der Bayern am Freitagabend (3:1 in Sinsheim) und ob der Personalsorgen immens hoch. Bei einer Niederlage heute in Leipzig wäre der FCB nur noch drei Punkte hinten dran.
 
Nur eine Änderung bei RB im Vergleich zum 3:2 gegen Werder am letzten Spieltag: Upamecano rückt in die Startelf, Orban nimmt auf der Bank Platz. Beim BVB fällt Reus kurzfristig aus, er ist Freitag im Training umgeknickt - es soll aber nichts Gravierendes sein. Für ihn spielt Götze auf der 10. In der Defensive kehrt Diallo zurück und ersetzt den verletzten Toprak, im Sturm startet Philipp, während Alcacer auf der Bank Platz nimmt.
 
Sein Gegenüber Lucien Favre setzt auf diese Elf: Bürki - Piszczek, Weigl, Diallo, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Götze, Guerreiro - Philipp.
 
RBL-Trainer Ralf Rangnick stellt wie folgt auf: Gulacsi - Klostermann, Konate, Upamecano, Halstenberg - Sabitzer, Demme, Kampl, Laimer - Poulsen, Werner.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 18. Spieltages zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund.
Neue Ereignisse