bedeckt München 29°

RB Leipzig vs. SC Freiburg

Beendet
27.04.2019 15:30 Uhr
90'
Kampl
84'

Werner
Ilsanker
78'
Forsberg
75'

Mukiele
Klostermann
71'

Haidara
Forsberg
67'
Sabitzer
54'
Laimer
19'
Werner
RB Leipzig Aufstellung
2 : 1
1 : 0
Freiburg Aufstellung
87'

Höler
Niederlechner
84'
Haberer
80'

Frantz
Stenzel
66'
Grifo
61'
Höfler
58'

Abrashi
Gondorf
54'
Schlotterbeck
44'
Abrashi
29'
Heintz
 
Das war's von dieser Partie, aber noch nicht von der Bundesliga! In einer Stunde spielt noch Stuttgart gegen Gladbach. Viel Spaß dabei!
 
Leipzig ist am kommenden Freitag in Mainz zu Gast und Freiburg empfängt zwei Tage später Fortuna Düsseldorf.
 
RB Leipzig macht durch den Sieg den Einzug in die Champions League perfekt und ist zudem nicht mehr vom 3. Platz der Bundesliga zu verdrängen. Freiburg muss auf den Klassenerhalt noch warten, allerdings wäre dieser bei einer Niederlage der Stuttgarter im Abendspiel gegen Gladbach ebenso perfekt.
 
RB Leipzig gewinnt eine merkwürdige Partie. In den ersten 45 Minuten hatte Freiburg deutlich mehr Ballbesitz, ohne dabei jedoch ganz große Torchancen zu haben. Die hatten die Leipziger und gingen auch folgerichtig durch Werner in Führung. Im zweiten Durchgang sah es lange so aus, als würden beide Teams den Schlusspfiff herbeisehnen, doch mit dem Ausgleichstreffer von Grifo nahm die Partie nochmal Fahrt auf. Freiburg war drauf und dran, das Spiel zu drehen, doch stattdessen verwandelte Forsberg einen Handelfmeter. Am Ende hatten beide Teams noch weitere Möglichkeiten, doch es blieb beim 2:1. Ein Punkt für die Freiburger wäre allerdings verdient gewesen.
90'
Dann ist Schluss! Leipzig schlägt Freiburg mit 2:1.
90'
Das war wohl die letzte Chance: Niederlechner wird links in die Box geschickt, visiert das rechte Eck an, verzieht aber knapp.
90'
Nochmal Sabitzer! Der Österreicher ist im Strafraum frei durch, schießt aber knapp links am Tor vorbei.
90'
Was für eine Rettungsaktion von Klostermann! Keven Schlotterbeck kommt nach einer Ecke von der rechten Seite zum Kopfball. Die Kugel wäre im linken Eck eingeschlagen, aber Klostermann verhindert mit der Fußspitze auf der Linie den Gegentreffer.
90'
Die nächste Gelbe Karte, diesmal für Kampl. Die Fouls im Mittelfeld häufen sich.
89'
Nico Schlotterbeck probiert es nochmal aus 25 Metern, aber das war zu ambitioniert. Sein Versuch geht zwei Meter am Tor vorbei.
87'
Florian Niederlechner ist nun im Spiel und soll dabei helfen, das 2:2 zu erzielen. Lucas Höler musste runter.
84'
Haberer sieht für ein Foul im Mittelfeld nochmal die Gelbe Karte.
84'
Deswegen wechselt RB defensiv: Für Timo Werner ist nun Stefan Ilsanker im Spiel.
83'
Was war das für ein zäher Beginn in der zweiten Hälfte, doch seit dem 1:1 ist das ein sehr ansehnliches Fußballspiel. Freiburg ist weiterhin voll dabei und will nun den erneuten Ausgleich.
80'
Freiburg wechselt: Pascal Stenzel kommt für Mike Frantz.
78'
Toooooor! RB LEIPZIG - SC Freiburg 2:1. Forsberg tritt an und versenkt trocken ins linke Eck. Schwolow war in die andere Ecke unterwegs.
77'
Elfmeter für Leipzig! Nach der Ecke bekommt Schlotterbeck den Ball von Orban an die Hand. Gemessen an dem, für was es in dieser Saison schon Elfmeter gab, ist das eine harte, aber vertretbare Entscheidung.
77'
Und plötzlich ist in dieser Partie Feuer drin! Poulsen kommt rechts im Strafraum zum Schuss, Schwolow ist im kurzen Eck zur Stelle.
75'
Leipzig stellt um und läuft nun mit einer Viererkette auf. Dafür kommt Lukas Klostermann für Nordi Mukiele in die Partie.
72'
Freiburg drängt auf den Führungstreffer! Grifo zieht von links in die Mitte und schlenzt den Ball in Richtung der rechten Torwinkels, doch erneut ist Gulacsi zur Stelle und wehrt den ball zur Ecke ab.
71'
Leipzig reagiert auf die starke Phase der Freiburger und bringt Emil Forsberg für Amadou Haidara.
71'
Nächste Chance für den SCF! Nach einem Eckball von der linken Seite kommt Höler rechts in der Box volley zum Abschluss und zwingt Gulacsi zur nächsten starken Parade. Der Nachschuss von Gondorf geht links am Tor vorbei.
69'
Frantz mit der Riesenchance! Der Mittelfeldmann ist plötzlich allein auf weiter Flur, aber er hat den Ball auf seinem schwächeren linken Fuß und so kann Gulacsi den unplatzierten Schuss über die Latte lenken.
67'
Sabitzer beschwert sich anschließend laustark beim Schiedsrichter und sieht dafür die Gelbe Karte.
66'
Toooooor! RB Leipzig - SC FREIBURG 1:1. Das Schlitzohr Grifo trifft zum Ausgleich! Der Freiburger schießt den Freistoß direkt in den linken Torwinkel, obwohl die Leipziger noch nicht bereit waren. Da der Schiedsrichter den Freistoß aber bereits freigab, ist der Treffer korrekt.
65'
Auf der anderen Seite bekommt Freiburg mal einen Freistoß ...
62'
Der darauffolgende Freistoß bringt immerhin den ersten Torschuss nach der Pause, aber der Versuch von Sabitzer geht weit links vorbei.
61'
Höfler steigt 25 Meter vor dem eigenen Tor Poulsen auf den Fuß und wird dafür verwarnt.
58'
Amir Abrashi war in den letzten Minuten der Gelb-Roten Karte nahe und deshalb nimmt ihn Streich jetzt herunter. Jerome Gondorf ersetzt ihn.
57'
Wir warten weiterhin auf den ersten Torschuss im zweiten Durchgang. Ein sportlicher Leckerbissen ist das aktuell nicht.
54'
Doch auch Laimer wird verwarnt, weil er den Freiburger anschließend zu Boden wirft. Das hätte nicht sein müssen.
54'
Rudelbildung in der Hälfte der Freiburger, wir lösen auf: Auslöser war ein Foul von Keven Schlotterbeck an Sabitzer. Dafür sieht der Verteidiger Gelb.
52'
Freiburg traut sich nun etwas mehr zu und wird offensiver, aber die Defensive der Leipziger macht bislang einen ordentlichen Job.
49'
Noch nicht viel passiert im zweiten Durchgang, deswegen nochmal der Hinweis: Bleibt es beim Sieg für RB, sind die Leipziger in der kommenden Saison sicher in der Champions League vertreten.
46'
Weiter geht's in Leipzig!
 
Es ist eine ungewöhnliche Partie in Leipzig, da RB das Spiel komplett den Freiburgern überlässt. Dennoch sind die Gastgeber die gefährlichere Mannschaft, da der SCF nichts mit dem Ball anzufangen weiß. So brachte Werner die Hausherren in Führung, doch nur wenige Minuten später hatte Höler den Ausgleich auf dem Fuß. Es sollte allerdings die einzige große Torchance im ersten Durchgang für die Hausherren bleiben. Leipzig kam immer mal wieder zu gefährlichen Abschlüssen, doch das 1:0 geht auch in der Höhe in Ordnung.
45'
Pause in Leipzig! RB führt mit 1:0 gegen Freiburg.
44'
Abrashi legt sich den Ball zu weit vor und kommt dann gegen Mukiele zu spät. Er sieht seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison.
42'
Leipzig bleibt die gefährlichere Mannschaft. Sabitzer flankt von der rechten Seite ins Zentrum, doch Heintz ist vor Poulsen am Ball und entschärft die Situation.
39'
Haidara! Halstenberg bedient den Winterneuzugang vor dem Strafraum, Haidara lässt Abrashi stehen und zieht dann mit links ab, aber der Ball rutscht ihm über den Schlappen und fliegt deutlich am Tor vorbei.
37'
Leipzig überlässt den Gästen weiterhin den Ball und versucht, nach Ballgewinnen schnell umzuschalten. Auf der anderen Seite tut sich der SCF im Aufbauspiel sehr schwer und kommt nur selten ins letzte Drittel.
34'
Kampl zieht von der linken Seite ins Zentrum und wird nicht angegriffen. Sein Schuss aus 22 Metern rauscht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
31'
Guter Angriff der Freiburger: Höler legt einen langen Ball von Heintz per Kopf für Höfler ab, der aus 15 Metern zum Volleyschuss kommt. Sein Versuch ist aber zu unplatziert und so packt Gulacsi sicher zu.
30'
Der folgende Freistoß ist ungefährlich. Sabitzer bleibt erst in der Mauer hängen und spielt dann einen unpräzisen Pass auf Haidara.
29'
Was für ein Konter! Werner wird von Gulacsi auf die Reise geschickt und wird erst von Heintz kurz vor dem Strafraum gestoppt. Das war allerdings ein Foul und deswegen sieht der Freiburger Gelb.
26'
Haidara schießt aus wenigen Metern ins Gesicht von Frantz. Der Freiburger schüttelt sich kurz und kann weitermachen.
24'
Auch die nachfolgende Ecke ist nicht ungefährlich, aber Nico Schlotterbecks Versuch ist nicht druckvoll genug und landet in den Armen von Gulacsi.
22'
Höler hat den Ausgleich zweimal auf dem Fuß! Frantz schickt den Stürmer links in die Box. Erst pariert Gulacsi den Schuss auf den kurzen Pfosten und dann ist der Keeper auch beim Nachschuss zur Stelle und lenkt den Ball mit einer Hand um den Pfosten. Klasse Szene von Gulacsi!
19'
Toooooor! RB LEIPZIG - SC Freiburg 1:0. Und dann gehen die Gastgeber in Führung! Haidara spielt einen starken Pass in den Lauf von Poulsen, der links frei durch ist. Der Däne bedient Werner im Zentrum, der mit dem Rücken zum Tor Keven Schlotterbeck stehen lässt und aus sieben Metern ins linke Eck versenkt.
18'
Freiburg bleibt optisch das aktivere Team, aber die Gäste lassen weiterhin jegliche Torgefahr vermissen. Leipzig kommt immerhin zu einigen Abschlüssen.
15'
Mukiele treibt den Ball nach vorne und bedient Haidara vor dem Sechzehner. Der Mittelfeldmann hat eigentlich viel Platz, aber er wartet mit dem Abschluss zu lange und so kommt Abrashi noch dazwischen.
13'
Laimer kommt nach dem Eckball von der linken Seite aus 25 Metern zum Abschluss, aber er trifft den Ball nicht richtig. Der Schuss geht weit am Tor vorbei.
12'
Doch dann blitzt mal wieder die individuelle Klasse der Leipziger auf: Werner schickt Sabitzer auf die linke Seite, der sofort ins Zentrum flankt. Heintz kommt gerade noch vor Poulsen an den Ball und klärt zur Ecke.
10'
Die Gäste haben nun sogar mehr Ballbesitz, werden dabei aber nicht gefährlich. Den Leipzigern merkt man die Feierlichkeiten nach dem Sieg beim HSV etwas an.
7'
Leipzig hat große Stärken im Umschaltspiel, aber heute klappt dies bislang noch nicht. Freiburg verlor eben zweimal den Ball in der Vorwärtsbewegung, aber in beiden Fällen spielte es RB nicht gut aus.
5'
Günter bricht auf der linken Seite durch und spielt flach ins Zentrum zu Höler, aber Konate klaut dem Stürmer den Ball vom Fuß. Das war wichtig, denn sonst wäre Höler aus elf Metern zum Abschluss gekommen.
4'
Freiburg nun mit der ersten etwas längeren Ballbesitzphase, aber der Pass in die Spitze zu Höler ist schließlich zu ungenau.
2'
Werner mit der ersten Möglichkeit! Der schnelle Stürmer ist nach einem Pass von Haidara links im Strafraum frei durch. Er will den Ball in den rechten Torwinkel schlenzen, aber verfehlt den Kasten letztendlich deutlich.
1'
Die Partie läuft!
 
Die Mannschaften laufen ein, gleich kann es losgehen!
 
Ein weiterer wichtiger Protagonist der heutigen Partie ist Schiedsrichter Robert Schröder. In seiner Premierensaison in der 1. Liga kommt er zu seinem neunten Einsatz. An den Seitenlinien stehen Tobias Christ und Jan Neitzel-Petersen. Vierter Offizieller ist Benedikt Kempkes und im Keller in Köln sitzen Marco Fritz und Arne Aarnink.
 
Das Hinspiel entschied Freiburg durch Tore von Petersen, Waldschmidt und Frantz eindrucksvoll mit 3:0 für sich. Insgesamt ist die Bilanz zwischen diesen beiden Teams sehr ausgeglichen. In den bisherigen sieben Aufeinandertreffen feierten beide Mannschaften je drei Siege. In Leipzig konnte der SCF aber bislang nicht gewinnen. Lediglich in der 2. Liga gab es für die Freiburger hier einen Punkt.
 
In der Tabelle wird für die Breisgauer aber nichts mehr anbrennen. Zwar ist das Abrutschen auf den Relegationsrang noch rechnerisch möglich, aber elf Punkte Vorsprung sollten bei noch vier verbleibenden Partien ausreichen. Damit ist aber auch klar, dass Freiburg mit einem Sieg den Klassenerhalt perfekt machen könnte.
 
Auf der anderen Seite findet man den formschwachen SC Freiburg, der seit fünf Partien sieglos ist und zuletzt sogar drei Niederlagen einstecken musste. Nach den durchaus beeindruckenden Punktgewinnen in Gladbach und gegen den FC Bayern gab es zunächst die 0:5-Klatsche in Mainz, eine knappe 1:2-Niederlage in Bremen und das bereits angesprochene 0:4 gegen den BVB.
 
Auch in der Liga könnte es für Rasenballsport nicht besser laufen. Zuletzt gab es fünf Siege in Serie und so können die Leipziger den Einzug in die Champions League heute perfekt machen. Dafür würde ein Sieg gegen Freiburg schon reichen, doch auch ein Unentschieden könnte genügen, sollten auch Gladbach und Hoffenheim nicht dreifach punkten. Verlieren die beiden Verfolger sogar, wäre RB selbst bei einer Niederlage sicher in der Königsklasse.
 
In Leipzig redet man selbstverständlich immer noch über den Einzug in das Finale des DFB-Pokals, schließlich gelang dies zum ersten Mal in der zehnjährigen Geschichte von RB Leipzig. Beim Zweitligisten HSV begannen die Leipziger stark und gingen verdient durch Poulsen in Führung und hätten im Anschluss weitere Treffer nachlegen können. Stattdessen traf Jatta nach einem Fehler von Kampl und dann verlor RB den Faden. Erst nach der Pause wurden die Leipziger wieder souveräner und gewannen letztendlich verdient mit 3:1.
 
Auf der anderen Seite verändert Christian Streich sein Team nach der 0:4-Niederlage gegen Borussia Dortmund auf drei Positionen: N. Schlotterbeck, Abrashi und Höler ersetzen Stenzel, Waldschmidt und Niederlechner.
 
Und so sieht die Aufstellung des SC Freiburg aus: Schwolow - K. Schlotterbeck, Frantz, Heintz - N. Schlotterbeck, Abrashi, Höfler, Günter - Haberer, Grifo - Höler.
 
Trainer Ralf Rangnick nimmt nach dem 3:1-Erfolg im DFB-Pokal-Halbfinale beim HSV zwei Veränderungen vor: Mukiele und Haidara rutschen für Klostermann und Forsberg in die Mannschaft.
 
Bevor es losgeht blicken wir auf die Aufstellungen beider Teams. Das ist die Startformation von RB Leipzig: Gulacsi - Mukiele, Konate, Orban - Laimer, Sabitzer, Kampl, Haidara, Halstenberg - Poulsen, Werner.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 31. Spieltages zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg.
Neue Ereignisse