bedeckt München 21°

VfL Wolfsburg vs. FSV Mainz 05

Beendet
16.02.2019 15:30 Uhr
85'

Guilavogui
Rexhbecaj
78'

Brekalo
Klaus
76'
Knoche
71'

Steffen
Mehmedi
69'
Weghorst
40'
Brekalo
4'
Arnold
Wolfsburg Aufstellung
3 : 0
1 : 0
Mainz Aufstellung
77'

Boëtius
Ujah
77'

Latza
Holtmann
60'

Quaison
Onisiwo
44'
Bell
 
Das war's von dieser Partie, aber noch nicht von der Bundesliga. In einer Stunde steht noch das Topspiel zwischen Hertha und Bremen an. Viel Spaß dabei!
 
Am kommenden Samstag empfängt der 1. FSV Mainz 05 den FC Schalke und zeitgleich ist Wolfsburg bei Borussia Mönchengladbach gefordert.
 
Der VfL mischt damit im Kampf um die Europapokalplätze wieder richtig mit. Die Wölfe springen vorerst auf den 5. Platz und gehen zumindest bis morgen an Frankfurt und Leverkusen vorbei. Für Mainz ist es die dritte Niederlage in Folge und dabei kassierten die Gäste elf Gegentore. Die Probleme in der Abwehr gehen also weiter.
 
Bereits nach vier Minuten ging Wolfsburg durch einen Distanzschuss von Arnold in Führung, zog sich in der Folge aber zu sehr zurück. So kam Mainz besser in die Partie, konnte dabei aber nicht die große Gefahr entfachen. Im zweiten Durchgang wurde dann wieder der VfL besser und ließ zudem keine Torschüsse der Nullfünfer zu. Der Videobeweis besorgte den Wölfen dann korrekterweise einen Strafstoß, den Weghorst sicher verwandelte. Nur wenige Augenblicke später entschied Knoche endgültig die Partie. Am Ende ist der Erfolg für Wolfsburg verdient, fiel aber einen Treffer zu hoch aus.
90'
Dann ist Schluss! Wolfsburg schlägt Mainz mit 3:0.
90'
Klaus hat nochmal die Chance auf das 4:0. Der Joker kommt am Elfmeterpunkt zum Abschluss, setzt die Kugel aber einige Meter links am Tor vorbei.
90'
Vier Minuten gibt es nochmal oben drauf.
90'
Gbamin ist wieder dabei. Das Spiel plätschert nun aber seinem Ende entgegen. Viel wird wohl nicht mehr passieren.
88'
Gbamin liegt aktuell verletzt am Boden, weil Klaus ihn im Zweikampf unglücklich trifft. Er wird nun an die Seitenlinie geführt, wodurch Mainz erstmal in Unterzahl agieren muss.
85'
Joshua Guilavogui wirkt leicht angeschlagen und wird deshalb ausgewechselt. Elvis Rexhbecaj ist nun auf dem Feld.
84'
Das Spiel ist nun aber gelaufen. Zwar gibt sich Mainz noch nicht auf, dennoch glaubt auf den Rängen keiner mehr daran, dass Mainz noch ausgleichen kann.
81'
Für Mainz ist der dritte Gegentreffer extrem bitter, denn man hatte den Eindruck, als hätten sie noch zurückkommen können. So ist die Führung für den VfL wohl einen Treffer zu hoch ausgefallen.
78'
Die Wechselspiele gehen auch beim VfL weiter: Josip Brekalo verlässt den Platz, Felix Klaus ist neu dabei.
77'
...und Anthony Ujah ersetzt Jean-Paul Boetius.
77'
Sandro Schwarz wechselt doppelt: Gerrit Holtmann kommt für Danny Latza...
76'
Tooooooor! VFL WOLFSBURG - 1. FSV Mainz 05 3:0. Knoche macht wohl den Deckel drauf! Arnold scheitert zunächst mit einem Distanzschuss an Müller, der zweite Ball landet allerdings am Strafraumrand bei Gerhardt. Dessen Seitfallzieher verunglücktt und landet sieben Meter vor dem Tor bei Knoche, der die Kugel an Müller vorbei zum 3:0 versenkt.
74'
Mainz wirkt nun etwas geschockt. Dennoch probieren es die Nullfünfer, schließlich verbleibt nur noch etwas mehr als eine Viertelstunde. Eine Brosinski-Ecke bringt allerdings nichts ein.
71'
Direkt nach dem Treffer wechselt Wolfsburg zum ersten Mal: Admir Mehmedi kommt für Renato Steffen.
69'
Toooooooor! VFL WOLFSBURG - 1. FSV Mainz 05 2:0. Weghorst tritt an und versenkt den Ball im linken unteren Eck. Müller ahnt die Seite, hat aber keinerlei Abwehrchance.
69'
Die Entscheidung steht: Es gibt Strafstoß! Korrekte Entscheidung des Schiedsrichters.
69'
Gibt es Elfmeter für den VfL? Im Anschluss an die Weghorst-Chance nimmt Gbamin den Ball am Strafraumrand mit der Hand mit. Schiedsrichter Cortus entscheidet zunächst auf Weiterspielen, schaut es sich nun aber nochmal an.
67'
Riesenchance für den VfL! Wolfsburg kontert über Brekalo, der auf der linken Seite viel Platz hat und an den langen Pfosten chippt. Dort nimmt Weghorst volles Risiko und scheitert mit einem Volleyschuss am glänzend parierenden Müller.
66'
Arnold vergibt eine gute Freistoßmöglichkeit. Sein Pass in den Strafraum bleibt zunächst in der Ein-Mann-Mauer hängen und sein Nachschussversuch fliegt eher in Richtung Eckfahne.
63'
Die Nullfünfer werden nun wieder aktiver, bleiben aber ungefährlich. Wolfsburg steht hinten sehr kompakt und lässt nichts zu.
60'
Erster Wechsel bei Mainz: Karim Onisiwo kommt für den schwachen Robin Quaison.
59'
Mainz wartet weiterhin auf den ersten Abschluss im zweiten Durchgang. So auch in dieser Szene, als Boetius eine Hereingabe von Quaison knapp verpasst.
56'
Die Abschlüsse auf Seiten der Hausherren häufen sich jetzt doch, aber weiterhin nur aus der Distanz. Brekalo probiert es, schießt aber rund zwei Meter über das Tor.
54'
Arnold haut einen Freistoß aus 30 Metern direkt auf den Kasten und zwingt Müller zu einer Parade. Der Ball flatterte ziemlich stark und deswegen hatte der Keeper einige Probleme mit dem zentralen Schuss.
53'
Trotz der 1:0-Führung ist das Publikum in Wolfsburg ziemlich unruhig. Die Wölfe spielen ihre Angriffe viel zu umständlich aus und kommen so nicht in gefährliche Abschlusspositionen.
51'
Roussilon probiert es nach einer Ecke von der rechten Seite aus der Distanz. Sein Schuss fliegt aber wohl eher aus dem Stadion. Das war nichts.
49'
Wolfsburg kommt wieder mutig aus der Kabine und drängt die Mainzer in deren Hälfte. Eine Torchance brachten die Wölfe aber noch nicht zustande.
46'
Ohne personelle Wechsel auf beiden Seiten geht es weiter!
 
Wolfsburg legte gut los und ging mit dem ersten Angriff prompt in Führung. Arnold knallte die Kugel aus 18 Metern ins Netz. In der Folge zogen sich die Wölfe zurück und Mainz wurde aktiver. Doch meistens kamen die Gäste nur zu Distanzschüssen, bei denen Casteels lediglich einmal nachfassen musste. Erst Latza hat nach einer guten halben Stunde den Ausgleich auf dem Fuß. In der Schlussviertelstunde spielte auch Wolfsburg wieder mit, was aber zur Folge hatte, dass es keine nennenswerten Torchancen mehr gab.
45'
Dann kommt der Pausenpfiff. Wolfsburg führt mit 1:0 gegen Mainz.
45'
Eine Minute gibt es noch oben drauf.
44'
Auch Bell sieht nun die Gelbe Karte, weil er ebenfalls mit dem Ellbogen das Gesicht von Weghorst trifft.
43'
Weiterhin ist Mainz am Drücker, aber weiterhin muss Casteels nicht großartig eingreifen. EIne Flanke von Aaron klärt Brooks per Kopf.
40'
Brekalo setzt im Laufduell mit Latza zu sehr seinen Ellbogen ein und trifft seinen Gegenspieler im Gesicht. Der Wolfsburger schlägt anschließend noch den Ball weg. Das macht in der Summe Gelb.
37'
Der VfL vergibt eine Ecke kläglich. Arnold führt sie kurz aus, doch auch der Pass auf Gerhardt ist zu kurz. Ein Mainzer kommt dazwischen und es gibt sogar Abstoß für die Gäste.
34'
Der VfL kommt wieder: Gerhardt spielt von der rechten Grundlinie zurück in den Strafraum, wo William an den Ball kommt. Dieser kann allerdings keinen kontrollierten Schuss absenden und so kommt nur ein Aufsetzer zustande, der über das Tor fliegt.
31'
Eine gute halbe Stunde ist gespielt und so muss sich Mainz über die verschlafene Anfangsphase ärgern. Denn seit dem Gegentreffer sind die Nullfünfer die bessere Mannschaft.
28'
Latza hat den Ausgleich auf dem Fuß! Brooks klärt eine Hereingabe genau in die Füße des Mittelfeldspielers. Sein Schuss aus 16 Metern verfehlt den Kasten aber um einen Meter. Da war mehr drin.
27'
Guilavogui zeigt, dass der VfL auch etwas harmlosere Abschlüsse aufs Feld bringt. Sein Kopfball nach Roussilon-Flanke geht weit am Tor vorbei.
26'
Während der Stürmer wieder auf den Platz kommt, hat der VfL die zweite Chance in diesem Spiel! Gerhardt kommt rechts im Strafraum an den Ball und legt in die Mitte zu Arnold. Dessen Schuss wird von Niakhate mit der Hand abgeblockt, doch da lag kein strafbares Handspiel vor.
25'
Quaison wird nun doch an der Seitenlinie behandelt. Anscheinend hat der Schwede doch etwas abbekommen.
22'
Quaison wird im Strafraum von Casteels abgeräumt und bleibt kurz verletzt liegen. Der Stürmer kann aber weitermachen. Eine Elfmeterentscheidung wird nicht diskutiert, da der Wolfsburger Keeper den Ball bereits sicher in den Händen hatte.
21'
Nach einer Ecke von der rechten Seite kommt Bell am Elfmeterpunkt zum Kopfball, sein Aufsetzer bringt Casteels allerdings in keine Schwierigkeiten.
19'
Mainz führt die Torschussstatistik mittlerweile mit 4:1 an, allerdings strahlen die Nullfünfer keine Gefahr aus. Von den Wölfen hat man nach dem Führungstreffer mehr erwartet.
16'
Brosinski schaltet sich nun ebenfalls in der Offensive ein und sucht Quaison im Zentrum. Knoche fängt die Flanke des Rechtsverteidigers ab und klärt die Situation.
14'
Die Wölfe setzen nun auf Konter im eigenen Stadion, doch nach Ballgewinnen spielt das Heimteam bislang zu ungenau. Die Abwehr der Gäste scheint nicht sattelfest zu sein nach den letzten Wochen, also besteht hier eigentlich eine Chance für den VfL.
11'
Wolfsburg scheint sich nach der Führung etwas zurückzuziehen und überlässt den Gästen den Ball. Immer wieder suchen die Mainzer den langen Ball auf Mateta, der aber stets gut gedeckt wird.
8'
Mainz zeigt sich nicht geschockt und probiert es weiterhin mit Distanzschüssen. Der Schuss von Latza landet aber in den Armen von Casteels, der diesmal sicher zupackt.
5'
Mainz antwortet mit einem Distanzschuss von Kunde. Dieser ist eigentlich nicht gefährlich, doch Casteels lässt den Ball nach vorne abprallen. Knoche klärt im letzten Augenblick vor Mateta.
4'
Tooooooor! VFL WOLFSBURG - 1. FSV Mainz 05 1:0. Der erste Angriff bringt sofort das erste Tor! Wolfsburg spielt sich von rechts nach links schön durch. Brekalo legt auf Arnold, der aus 18 Metern halblinker Position abzieht und mit einem satten Flachschuss ins rechte Eck zur Führung für die Wölfe trifft.
1'
Die Gastgeber stoßen an. Los geht's!
 
Zu seinem 28. Bundesligaeinsatz kommt heute der Schiedsrichter Benjamin Cortus. Thomas Stein und Christian Leicher sind die Linienrichter und Lasse Koslowski ist heute als vierter Offizieller unterwegs. Im Keller in Köln sitzen zudem noch Benjamin Brand und Robert Kempter.
 
Das Hinspiel endete mit einem mageren 0:0-Unentschieden und auch dieses Ergebnis war keine Überraschung. Denn: In den letzten sechs Aufeinandertreffen dieser beiden Teams gab es immer ein Remis. Letztmals gewann Mainz im November 2015 mit 2:0 gegen Wolfsburg. Insgesamt spricht die Bilanz aber für den VfL, der zwölf der 35 Duelle für sich entschied. Mainz gewann nur acht.
 
Dieser gelang - wenig überraschend - auswärts bei der Hertha. Für den VfL war es bereits der sechste Auswärtssieg in dieser Saison und damit belegt Wolfsburg in der Auswärtstabelle Platz 3 hinter den Spitzenteams Bayern und Dortmund. Zuhause läuft's aber nicht rund. Erst drei Heimsiege gelang dem Team von Coach Labbadia.
 
Der VfL Wolfsburg hingegen hat durchaus noch berechtigte Ambitionen, einen Europapokalplatz zu erreichen. Auf Rang 7 haben die Wölfe jeweils nur einen Punkt Rückstand auf Frankfurt und Leverkusen. Die Rückrunde startete aber eher mäßig mit nur einem Sieg aus vier Spielen.
 
So bleibt Mainz aber im Tabellenmittelfeld stecken und belegt mit 27 Punkten Rang 11. Damit kann man beim FSV allerdings sehr gut leben, denn schließlich sind die Abstiegsplätze zwölf Zähler entfernt.
 
Für die Nullfünfer war es bereits die zweite hohe Niederlage in Folge. Zuvor verlor Mainz mit 0:3 beim FC Augsburg. Dabei startete der FSV so verheißungsvoll in die Rückrunde: Gegen die Kellerkinder Stuttgart (3:2) und Nürnberg (2:1) gab es zwei Siege.
 
Gäste-Coach Sandro Schwarz nimmt dagegen zwei Veränderungen vor: Für Alexander Hack und Leandro Barreiro kommen Jean-Philippe Gbamin und Danny Latza in die Mannschaft.
 
Und so sieht die Aufstellung des FSV Mainz 05 aus: Müller - Bell, Gbamin, Niakhate - Brosinski, Latza, Kunde, Aaron - Mateta, Boetius, Quaison.
 
Damit verzichtet Wölfe-Trainer Bruno Labaddia auf personelle Wechsel und schickt die gleiche Elf wie beim spektakulären 3:3-Remis in Freiburg ins Rennen.
 
Bevor es losgeht blicken wir auf die Aufstellungen beider Teams. Das ist die Startformation des VfL Wolfsburg: Casteels - William, Knoche, Brooks, Roussillon - Gerhardt, Guilavogui, Arnold - Steffen, Weghorst, Brekalo.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 22. Spieltages zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FSV Mainz 05.
Neue Ereignisse