bedeckt München

Bundesliga Live-Ticker VfL Wolfsburg - RB Leipzig (12. Spieltag)

Spiele
Tabelle
Teams
VfL Wolfsburg - RB Leipzig
Beendet
24.11.2018 15:30 Uhr
87'

Rexhbecaj
Uduokhai
82'
Rexhbecaj
73'

Mehmedi
Steffen
73'

Ginczek
Brekalo
50'
Roussillon
Wolfsburg Aufstellung
1 : 0
0 : 0
RB Leipzig Aufstellung
90'
Konaté
80'

Laimer
Cunha
70'

Orban
Saracchi
70'

Halstenberg
Augustin
6'
Orban
Live-Ticker
 
Damit verabschiede ich mich und bedanke mich für Ihr Interesse. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und hoffentlich lesen wir uns demnächst wieder. Tschüss!
 
Nun geht es für den VfL Wolfsburg morgen in einer Woche auswärts gegen Eintracht Frankfurt weiter. Leipzig hingegen bekommt es bereits am kommenden Donnerstag in der Europa League mit dem österreichischen Vertreter RB Salzburg zu tun. In der Bundesliga empfangen die roten Bullen in acht Tagen am Sonntag Borussia Mönchengladbach.
 
Die Siegesserie der roten Bullen ist nun gerissen. Der VfL Wolfsburg schlägt dank einer taktisch disziplinierten Vorstellung Leipzig mit einem am Ende etwas glücklichen 1:0 und verschafft in den unteren Tabellenplätzen eine Menge Luft. In der ersten Halbzeit war die Partie extrem ausgeglichen, aber nach dem Wiederanpfiff legte der VfL wie Feuerwerk los und ging durch Roussillon in Front. Nach einer guten Stunde zog sich die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia zurück und schaffte die knappe Führung über die Zeit zu bringen.
90'
Und jetzt ist es amtlich. Der Unparteiische pfeift die Partie ab.
90'
Die Wölfe-Fans befinden sich schon in Feierlaune. Das ganze Stadion steht auf und feuert lautstark die elf VfL-Akteure auf dem Feld mit Fangesängen an.
90'
Konate sieht nach einem Foulspiel rechts in der eigenen Hälfte an Mehmedi die Gelbe Karte.
90'
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
87'
Letzter Wechsel bei den Wölfen: Elvis Rexhbecaj, der Sohn eines VfL-Platzwartes wird von den Fans gefeiert und für ihn kommt Uduokhai.
85'
Konterchance für den VfL Wolfsburg. Roussillon nimmt auf der linken Flügelseite Tempo auf und will mit einer Flanke in der Strafraummitte Weghorst bedienen, aber die Kugel landet genau in den Armen des Gäste-Torhüter Gulacsi.
82'
Rexhbecaj geht im Zentrum der gegnerischen Hälfte gegen Ilsanker ohnen einen Körperkontakt zu Boden und bekommt für die Schwalbe die Gelbe Karte.
80'
Letzter Wechsel bei Leipzig: Cunha ersetzt Laimer. Die roten Bullen werfen jetzt alles nach vorne.
78'
Leipzig-Coach Ralf Rangnick sieht an der Seitenlinie äußerst planlos aus. Eine ungewöhnliche Lage für ihn, denn die letzte Niederlage ist eine Weile her - seit dem 1. Spieltag sind die roten Bullen in der Bundesliga ungeschlagen.
75'
Der VfL Wolfsburg kann sich derzeit kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Jeder Befreiungsschlag landet gleich wieder zurück. Leipzig hat nun das Tempo erhöht. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der Ausgleichstreffer fällt.
73'
Und Steffen kommt für Mehmedi.
73'
Nun gibt es einen Doppelwechsel bei Wolfsburg: Brekalo darf für Ginczek weitermachen.
72'
Die Wölfe haben sich jetzt komplett zurückgezogen und versuchen die knappe Führung mit elf Mann zu verteidigen. Mal sehen, ob das gutgehen wird.
70'
Und Saracchi kommt für Orban.
70'
Doppelwechsel bei Leipzig: Augustin ersetzt Halstenberg.
67'
Mehmedi haut links an der eigenen Strafraumgrenze Demme von der Seite um und es gibt einen Freistoß für die Gäste. Völlig unnötig von Mehmedi.
65'
Leipzig ist zwar am Drücker, aber die Gäste kommen nicht zum finalen Schwung, weil die Hausherren derzeit hinten sehr sicher stehen und nichts mehr zulassen.
62'
Hier geht es jetzt richtig hart zur Sache. Eine absolute Zweikampfschlacht. Beide Teams schenken sich nichts mehr und kämpfen um jeden Ballgewinn.
60'
Demme spielt links aus dem Halbfeld einen flachen Ball auf Bruma, der von links eine flache Hereingabe bringt. Aber dessen Flanke wird gerade noch von Rexhbecaj abgeblockt, der sich in den Ball reinwirft.
57'
Bruma kommt links im Sechzehner zum Abschluss und knallt die Kugel genau in die Arme des VfL-Torhüters Casteels.
56'
Knoche befindet sich wieder auf dem Platz und darf wie sein Teamkollege Weghorst auch mit einem Turban weitermachen.
53'
Knoche bleibt nach einem Zweikampf mit einem Gegenspieler im eigenen Sechzehner am Boden liegen und muss nun behandelt werden. Deshalb gibt es wieder eine kleine Unterbrechung. Auch bei ihm sieht es nach einer Platzwunde am Kopf aus.
50'
 Tooooor! VfL WOLFSBURG - RB Leipzig 1:0. Mehmedi spielt aus der eigenen Hälfte einen perfekten Ball in den Sechzehner auf Ginczek, der rechts aus fünf Metern sofort abzieht. Den flachen Schuss kann zunächst Gäste-Keeper Gulacsi mit dem Fuß abwehren, aber die Kugel landet am zweiten Pfosten bei Roussillon, der sich im Laufduell gegen Klostermann durchsetzt und dann das Leder über die Linie drückt.
47'
Und hier gehts gleich mal richtig los! Knoche setzt mit einem starken Ball rechts im Sechzehner Mehmedi in Szene. Der Schweizer knallt jedoch die Kugel aus spitzem Winkel ans Aluminium. 
46'
Beide Teams spielen personell unverändert weiter.
46'
Der Ball rollt wieder.
 
Wir gehen standesgemäß in die Halbzeit. Bisher haben wir hier in der Wolfsburger Volkswagen Arena eine extrem ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften lassen sich nicht aus dem Konzept bringen und agieren taktisch sehr diszipliniert. Dennoch hatten die Hausherren durch Ginczek zwei dicke Chancen, um in Führung zu gehen. Zum Einen scheiterte der Angreifer an Gäste-Keeper Gulacsi und zum Anderen verfehlte er das Tor nur knapp. Das Spiel bleibt weiterhin hochspannend. Gleich geht es weiter. Bleiben Sie dran!
45'
Der Unparteiische pfeift nun die erste Halbzeit ab.
45'
Es gibt eine Minute oben drauf.
43'
Poulsen setzt sich links an der Grundlinie gegen William durch und bringt einen halbhohen Ball in den Fünfer. Aber Casteels ist hellwach und schnappt sich das Leder.
41'
Die Wölfe drängen jetzt auf den Führungstreffer kurz vor der Halbzeitpause. Leipzig hingegen lauert auf Konter und hat sich etwas mehr zurückgezogen.
38'
Weghorst darf nun nach seiner Platzwunde am Hinterkopf mit einem Turban weiterspielen.
36'
Weghorst bleibt nach einem Luftduell mit Poulsen im Zentrum der gegnerischen Hälfte am Boden liegen und muss nun behandelt werden. Deshalb gibt es jetzt eine kleine Unterbrechung. Es sieht nach einer Platzwunde am Hinterkopf aus.
33'
Halstenberg führt die Ecke von links aus und bringt einen scharfen Ball in die Strafraummitte, findet aber dort keinen Abnehmer.
32'
Werner kann sich links an der Grundlinie nicht gegen Knoche durchsetzen, holt aber einen Eckball raus.
29'
Das gibt es doch gar nicht! Arnold spielt zentral aus dem Halbfeld einen perfekten Ball hinter die Abwehr auf Ginczek, der sofort aus 16 Metern flach ins linke Eck abzieht. Aber dessen Versuch zischt nur knapp am Tor vorbei. Was für eine Riesenchance für die Hausherren!
28'
Demme jetzt mit einer guten Flanke von links aus dem Halbfeld in den Fünfer. Roussillon passt gut auf und kann gerade noch vor Werner mit dem Kopf klären.
26'
Rexhbecaj bringt links in der gegnerischen Hälfe nach Ballverlust Laimer von hinten zu Fall und der Unparteiische entscheidet auf Freistoß für Leipzig.
23'
Gute Gelegenheit für Leipzig! Werner setzt sich links gegen William durch und bedient am ersten Pfosten Poulsen, dessen Schuss wird aber gerade noch von Knoche abgeblockt.
21'
Eckball von links für Wolfsburg: Mehmedi entscheidet sich für eine kurze Variante mit Arnold. Den unsauberen Rückpass von Arnold haut der Schweizer weit am Tor vorbei.
19'
Mehmedi will jetzt von links mit einer flachen Hereingabe in der Mitte Weghorst bedienen, aber Gulacsi macht gut mit und schnappt sich die Kugel.
17'
Wolfsburg hat derzeit deutlich mehr Ballbesitz als Leipzig, aber die Gäste stehen hinten kompakt, machen die Räume eng und lassen nichts mehr zu.
14'
Das gibt es doch gar nicht! Ginczek kommt völlig überraschend nach einer Hereingabe von Gerhardt über mehrere Umwege am zweiten Pfosten zum Abschluss und schießt die Kugel genau in die Arme des Gäste-Keepers Gulacsi. Den muss er machen.
11'
Bisher ein sehr taktisch geprägtes Spiel. Beide Mannschaften riskieren nicht viel und lauern auf die Fehler des Gegners. Wir haben hier zwar ein sehr intensives Spiel, aber ohne jegliche Torchancen.
9'
Gerhardt attackiert im Zentrum der gegnerischen Hälfte Poulsen von hinten und bringt ihn dabei zu Fall. Deshalb gibt es jetzt einen Freistoß für die roten Bullen.
6'
Orban nimmt links in der eigenen Hälfte gegen William die Hand mit zur Hilfe und sieht wegen eines Handspiels die erste Gelbe Karte des Spiels.
4'
Die Wölfe scheinen sich heute viel vorgenommen zu haben. In dieser Anfangsphase setzen die Hausherren die Gäste aus Leipzig enorm unter Druck.
2'
Roussillon schickt gleich mal mit einem flachen langen Ball Weghorst auf der linken Flügelseite auf die Fahrt, aber die Kugel ist viel zu schnell für den VfL-Angreifer.
1'
Der Unparteiische gibt die Partie frei.
 
Die Gäste aus Leipzig starten ebenfalls im 4-1-3-2 und betreten mit der folgenden Elf das Spielfeld: Gulacsi - Klostermann, Konate, Orban, Halstenberg - Ilsanker - Laimer, Bruma, Demme - Poulsen, Werner.
 
Nun die Aufstellungen: Bei Wolfsburg gibt es zum Vergleich gegen Hannover zwei Veränderungen. Für Malli und Tisserand rücken Mehmedi und Knoche in die Startformation nach. Die Wölfe beginnen im 4-1-3-2 mit dem folgenden Personal: Casteels - William, Knoche, Brooks, Roussillon - Arnold - Gerhardt, Mehmedi, Rexhbecaj - Ginczek, Weghorst.
 
Leipzig-Coach Ralf Rangnick ist vor der Partie gegen die Wölfe äußerst optimistisch. Auf der Pressekonferenz meldete sich der 60-Jährige zu Wort und sagte über den VfL: "Wolfsburg hat eine hohe fußballerische Qualität. Gerade im Mittelfeld und in der Offensive besitzt der VfL starke Spieler. Wenn wir wieder wenig zulassen und vorne mit einer ähnlichen Effizienz ans Werk gehen wie in den vergangenen Partien, dann bin ich sehr zuversichtlich, dass wir auch in Wolfsburg erfolgreich sein werden."
 
Die Aussage des erfahrenen Bundesliga-Trainer Bruno Labbadia trifft mehr als zu. Denn RB Leipzig seit zehn Liga-Begegnungen ungeschlagen und gar seit fünf Spielen ohne ein Eigentor. Nur das Auftaktmatch der Bundesliga wurde gegen Borussia Dortmund mit einem klaren 1:4 verloren. Zuletzt schlugen die Rot-Weißen Bayer Leverkusen dank eines Doppelpacks von Yussuf Poulsen und ein Treffer von Lukas Klostermann mit einem überzeugenden 3:0.
 
Über Leipzig fand Bruno Labaddia lobende Worte und sagte auf der Pressekonferenz: "RB Leipzig hat eine stabile Mannschaft, die gut zusammenarbeitet und viele Möglichkeiten im Umschaltspiel hat. Sie sind sicher eines der stärksten Teams nach Bayern und Dortmund. Es ist immer gut, wenn wir uns mit solchen Gegner messen können."
 
Seit dem 3:0-Sieg am 9. Spieltag bei Fortuna Düsseldorf wartet der VfL Wolfsburg auf einen Dreier. Zuletzt mussten sich die Wölfe bei Hannover 96 mit einer knappen 1:2-Niederlage geschlagen geben. Auch die letzten vier Heimspiele konnte die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia nicht gewinnen. Beim letzten Liga-Spiel vor heimischer Kulisse gab es gegen den BVB eine 0:1-Pleite.
 
Der deutsche Meister von 2009 VfL Wolfsburg steht heute gegen den aktuellen Dritten der Bundesliga RB Leipzig unter enormem Druck. Denn die Wölfe befinden sich derzeit auf Rang 13 und sind nur drei Zähler vom Relegationsplatz in die 2. Liga entfernt. Mit einem Dreier könnten die Grün-Weißen gleich fünf Plätze hochklettern, wenn die direkten Konkurrenten aus Berlin, Freiburg, Mainz und Augsburg Punkte liegen lassen.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 12. Spieltages zwischen dem VfL Wolfsburg und RB Leipzig.
Neue Ereignisse