bedeckt München 17°

Bundesliga Live-Ticker VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart (16. Spieltag)

Spiele
Tabelle
Teams
VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart
Beendet
18.12.2018 20:30 Uhr
85'

Mehmedi
Steffen
79'

Arnold
Rexhbecaj
72'

Roussillon
Uduokhai
44'
Weghorst
39'
Roussillon
24'
Guilavogui
Wolfsburg Aufstellung
2 : 0
2 : 0
Stuttgart Aufstellung
80'

Aidonis
Dajaku
80'
Aidonis
54'

Akolo
Didavi
50'
Gonzalez
46'

Donis
Thommy
Live-Ticker
 
Das war alles aus Wolfsburg - danke für Ihr Interesse und bis zum nächsten Mal.
 
Am Sonntag kann der VfL Wolfsburg in Augsburg seine Hinrunde veredeln. Stuttgart empfängt dann zum Krisengipfel den FC Schalke 04 - kurz vor Weihnachten geht es im Ländle nochmal heiß her.
 
Wolfsburg feiert einen versöhnlichen Jahresabschluss vor dem heimischen Publikum, gewinnt das vierte von fünf Spielen und schiebt sich zumindest bis morgen auf Platz sechs. Für Stuttgart wird das Eis nochmal dünner: Durch den überraschenden Düsseldorfer Sieg gegen Tabellenführer Dortmund rutscht der VfB wieder in die Rote Zone.
 
Wolfsburg hatte gegen einen schwachen VfB Stuttgart alles im Griff, ließ nichts anbrennen und nutzte seine wenigen Chancen eiskalt. Viel mehr muss man zu diesem Spiel tatsächlich nicht sagen.
90'
Und das war's!
90'
Da zappelt der Ball tatsächlich im Wölfe-Netz! Gonzalez stützt sich aber vorher klar auf und so zählt das Tor zu Recht nicht.
90'
Eine letzte VfB-Ecke gibt es noch.
90'
Noch ein Standard für die Wölfe, Knoche weit vorbei.
90'
Vier Minuten, in denen sich der VfL die Kugel hin und her spielen wird. Auch Stuttgart glaubt inzwischen nicht mehr dran.
90'
Vier Minuten kommen oben drauf.
89'
Ein Torschuss von Gomez! Aus 17 Metern schießt er Casteels aber nur die Handschuhe warm.
88'
Dass der Gentner-Kopfball gerade die beste Stuttgarter Chance des Spiels war, sagt eigentlich alles über dieses Spiel aus. Nicht umsonst haben die Schwaben erst elf Tore erzielt.
87'
Das war vielleicht die beste Stuttgarter Chance: Didavi flankt von links, am Elfmeterpunkt steht Gentner völlig frei - sein Kopfball geht aber klar vorbei.
86'
Steffen spielt den Ball von rechts rüber zu Weghorst, dem in letzter Sekunde noch Ascacibar den Ball vom Fuß spitzelt.
85'
Nächster Versuch von William per Freistoß, auch der landet in der Mauer.
85'
Admir Mehmedi hat jetzt Feierabend, Renato Steffen macht noch ein paar Minuten mit.
83'
Wolfsburg nimmt inzwischen bei jeder Gelegenheit das Tempo raus - das müssen sie eigentlich gar nicht, denn so wie der VfB agiert, wird er heute ohnehin kein Tor mehr schießen.
80'
Das war die letzte Aktion des Youngsters: Antonis Aidonis weicht für Leon Dajaku. Jugend für Jugend.
80'
Antonis Aidonis kommt klar zu spät in einen Zweikampf und sieht jetzt nachträglich noch Gelb.
80'
Rexhbecaj setzt gleich mal ein Zeichen, zieht aus 20 Metern ab - knapp drüber!
79'
Labbadia zieht seine zweite Option: Maximilian Arnold macht Platz für Elvis Rexhbecaj.
78'
Die folgende Flanke ist leichte Beute für Casteels.
78'
Thommys Schuss im Strafraum wird von Brooks geblockt. Das bleibt einfach harmlos.
77'
Insua fällt nach einem leichten Kontakt im Strafraum - da war eine Hand auf seiner Schulter, aber das reicht hier nicht.
76'
Auch die siebte VfB-Ecke bleibt ungefährlich.
74'
Ginczek legt von rechts halbhoch in den Strafraum zu Gerhardt, der volley mit links schießt - klar vorbei. Wolfsburg ist der Entscheidung näher als Stuttgart dem Anschluss.
73'
Mehmedi fordert jetzt nach einem völlig harmlosen Duell mit Kempf plötzlich einen Strafstoß. Das tut Robert Hartmann natürlich mit einem müden Lächeln ab.
72'
Erster Wechsel bei den Wölfen: Felix Uduokhai kommt für Jerome Roussillon.
70'
Es ist nach wie vor ein intensiv geführtes Spiel.
68'
Aidonis kommt gegen Roussillon deutlich zu spät und holt sich die letzte Ermahnung von Schiedsrichter Hartmann ab.
65'
Wolfsburg lässt hier einfach nichts zu. Wenn Stuttgart mal irgendwie in den Strafraum kommt, ist es wie eben zu eng für einen Abschluss.
63'
Dementsprechend ist es gut, dass die Ecke nichts einbringt.
62'
Herrlicher Pass von Ginczek links rüber zu Mehmedi, der Baumgartl abschüttelt und an Zieler vorbei will. Dabei fällt der Schweizer, beschwert sich aber nicht und bekommt auch zu Recht keinen Elfmeter - der Eckball ist aber ebenso eine Fehlentscheidung.
59'
Arnolds Ellenbogen gegen Didavi bleibt ungeahndet.
57'
Weghorst schießt aus der Drehung, Zieler pariert.
55'
William setzt den fälligen Freistoß in die Mauer. Die folgende Ecke bleibt ungefährlich.
54'
Wechsel Nummer zwei: Daniel Didavi ersetzt Chadrac Akolo.
53'
Baumgartl und Ascacibar bearbeiten Weghorst, kriegen den Niederländer nur per Foul gestoppt. Gute Position für die Wölfe.
52'
An der Stuttgarter Bank macht sich Didavi bereit.
50'
Nicolas Gonzalez beschwert sich laut und lange über eine Entscheidung des Referees, der den Stuttgartern eine klare Ecke verweigert. Gelb wegen Meckerns gibt es natürlich trotz der Richtigkeit seines Vortrags.
46'
Weiter geht's!
46'
Weinzierl reagiert: Anastasios Donis bleibt in der Kabine, Erik Thommy kommt für ihn.
1'
Wechsel Nummer zwei: Daniel Didavi ersetzt Chadrac Akolo.
 
Kleiner Wehrmutstropfen: Beim Zuspiel von Ginczek vor dem 2:0 stand Gerhardt einen Schritt im Abseits. Kempf war zwar dann vor dem Wolfsburger am Ball, da er ihn aber bedrängt, kann man durchaus von aktivem Eingreifen sprechen. Da könnten die Stuttgarter mit dem Videoschiedsrichter hadern.
 
Der VfB spielt eine gute erste Halbzeit, schlief aber bei einem Standard tief und schenkte kurz vor der Pause auch noch ein zweites Gegentor her. Stuttgart hatte über weite Strecken mehr vom Spiel, war aber im letzten Drittel viel zu ungefährlich und spielte sich keine zwingenden Chancen heraus. Das lässt sich natürlich umdrehen: Die Wölfe verteidigen ihr Tor sehr gut, haben alles im Griff und lauern auf Konter. Die Führung ist alles in allem verdient.
45'
Halbzeit!
45'
Eine Minute Nachspielzeit.
44'
Tooor! WOLFSBURG - Stuttgart 2:0 - Aus dem Nichts erhöhen die Hausherren! Ginczek steckt rechts durch auf Gerhardt, der von Kempf bedrängt wird. Ascacibar legt dann unnötig Weghorst die Kugel vor die Füße, der Stürmer schiebt lässig ein.
42'
Wolfsburg verwaltet die Stuttgarter Bemühungen ziemlich gut.
40'
Böser Fehler von Ascacibar im Mittelkreis, so laufen drei Wolfsburger auf drei Stuttgarter zu. Weghorst legt rechts im Strafraum mit der Hacke ab für Mehmedi, der deutlich drüber schießt.
39'
Taktisches Foul von Jerome Roussillon an Akolo. Gelb!
38'
Nächster Abschluss von Akolo, der aber wieder deutlich das Ziel verfehlt.
36'
Arnolds Flanke wird lang und länger, Zieler bleibt aber gegen seinen Kollegen Kempf standhaft und fängt den Ball runter.
34'
Mehmedi kommt zurück in die Partie.
32'
Akolo und Mehmedi rasseln im Luftduell aneinander, der Wolfsburger fällt ganz unglücklich auf den Boden und braucht ärztliche Hilfe.
31'
Akolo dringt von links in den Strafraum ein, Gonzalez zieht schließlich ab - abgefälscht, wieder Ecke.
29'
Der Wolfsburger Konter nach Insuas Ecke läuft über Roussillon, aber der Außenverteidiger treibt den Ball viel zu lange vor sich her. Das waren drei Wölfe gegen zwei Gäste, aber schlecht - beziehungsweise gar nicht - ausgespielt.
26'
Ein Fernschuss von Gomez geht deutlich drüber.
24'
Tooor! WOLFSBURG - Stuttgart 1:0 - Ein Standard zur Wölfe-Führung! Arnold bringt einen Freistoß aus der Nähe der rechten Eckfahne scharf ind en Strafraum. Zentral steht Joshua Guilavogui völlig blank und köpft den Ball unhaltbar ins linke Eck.
21'
Arnold läuft bei der nächsten Insua-Ecke auf Baumgartl auf und bekommt dafür einen Freistoß.
19'
Mehmedi flankt von rechts, Weghorst verpasst am kurzen Pfosten.
18'
Wieder Arnold! Zieler pariert seinen nächsten Schuss, diesen aus der Distanz.
16'
Stuttgart versteckt sich hier keinesfalls, die Gäste sind tendenziell sogar besser im Spiel.
14'
Roussillon chippt durch zu Ginczek, Zieler kommt weit raus - Glück für ihn, dass Ginczek diesen Ball nicht kontrollieren kann.
12'
Baumgartl passt bei einem langen Ball Richtung Ginczek gut auf und löst das gut.
10'
Erste gute Chance! Mehmedi schickt Roussillon links zur Grundlinie, der Franzose legt den Ball zurück. Halblinks im Strafraum zieht Arnold direkt ab, Zieler bekommt aber schnell eine Hand hoch.
8'
Insua bringt eine zweite Flanke auf Gomez, der aber gegen den kleinen Roussillon das Kopfballduell verliert. Der Franzose köpft Gomez an - Abstoß.
7'
Insua bringt die erste Ecke, Gomez und Brooks gehen ins Luftduell - kein Abschluss.
6'
Gonzalez bekommt den Ellenbogen von Weghorst ab, kann aber nach zweimal schütteln weitermachen.
4'
Mehmedi sucht Weghorst erstmals im Strafraum, vorher geht aber die Fahne hoch. Abseits!
1'
Die Ex-Kollegen Ginczek und Gomez flachsen noch ein wenig, ehe der Ball rollt.
 
Robert Hartmann heißt der Unparteiische, der die Teams gerade auf den Rasen führt. Videoassistent ist Benjamin Cortus.
 
Auf der Gegenseite kommt mit Stuttgart eine schwankende Formkurve nach Niedersachsen: In den letzten sechs Spielen stehen abwechselnd drei Siege und drei Niederlagen. Nach der katastrophalen Serie mit vier Pleiten und 1:14 Toren Ende Oktober ist das eine Steigerung, die den VfB immerhin wieder von den Abstiegsplätzen entfernte.
 
Der VfL Wolfsburg hat sich klammheimlich zu einem der formstärksten Teams der Liga gemausert, an den letzten vier Spieltagen waren nur Dortmund und die Bayern besser. Am Programm der Wölfe hat das mitnichten gelegen: Leipzig (1:0) und Frankfurt (2:1) sind ebenso wie Hoffenheim (2:2) Topmannschaften in dieser Liga. Der glanzlose 2:0-Sieg in Nürnberg am Freitag bedeutete den Sprung auf Platz acht.
 
Antonis Aidonis feiert sein Startelfdebüt als Rechtsverteidiger, er ersetzt Beck (Knieprobleme). Donis verdrängt außerdem Castro auf die Bank.
 
Und so schickt Markus Weinzierl sein Team ins Rennen: Zieler - Aidonis, Baumgartl, Kempf, Insua - Ascacibar - Akolo, Gentner, Donis, Gonzalez - Gomez.
 
Zwei Umstellungen in der Startelf von Bruno Labbadia. Hinten links beginnt Roussillon, hinter den Spitzen Mehmedi. Malli und Uduokhai müssen auf die Bank.
 
Wir beginnen mit den Aufstellungen - Wolfsburg: Casteels - William, Knoche, Brooks, Roussillon - Gerhardt, Guilavogui, Arnold - Mehmedi - Weghorst, Ginczek.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 16. Spieltages zwischen dem VfL Wolfsburg und dem VfB Stuttgart.
Neue Ereignisse