Menü

Aktuelle Nachrichten in der Süddeutschen Zeitung

Übersicht : Werder Bremen vs. Bayer Leverkusen

79'

Osako
Möhwald
70'

Sahin
Rashica
63'
Osako
61'
Veljkovic
60'
Pizarro
46'

Friedl
Pizarro
42'
Langkamp
81'

Havertz
Alario
77'
Havertz
72'
Dragovic
67'
Havertz
59'

Bender
Kohr
52'

Bellarabi
Bailey
48'
Tah
45'
Bellarabi
38'
Brandt
24'
Volland
8'
Volland
Mehr anzeigen
Ticker
Aufstellungen
Tabelle
 
Das war's aus Bremen! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, einen schönen Sonntagabend und bis zum nächsten Mal!
 
Bremen wurde heute zerlegt, aber das ändert nichts daran, dass Bremen einen richtig starken Saisonstart hingelegt hat. 17 Punkte nach neun Spielen und Platz vier sind für Werder immer noch eine sehr gute Zwischenbilanz. Das heutige Spiel wird aufgearbeitet werden müssen. Doch die Werderaner sollten nicht alles hinterfragen, was sie bisher schon geleistet haben. Schon bei der Pokalbegegnung am Mittwoch gegen Weiche Flensburg kann der SVW anfangen, die Kurve zu kriegen. Danach wartet ein Gastspiel beim FSV Mainz.
 
Eine Sache ist damit sicher: Heiko Herrlich bleibt vorerst Trainer von Bayer Leverkusen. Er hat sein Team perfekt auf dieses Spiel eingestellt und gezeigt, dass er seine Spieler noch sehr gut erreichen kann. Leverkusen rückt auf den 12. Platz vor und hat nur noch fünf Punkte Rückstand auf die Europa-League-Qualifikationsplätze. Am kommenden Spieltag empfängt Bayer Hoffenheim und wird versuchen, die heutige Vorstellung zu bestätigen. Davor hat Leverkusen am Mittwoch im Pokal ein Gastspiel bei Borussia Mönchengladbach, das auch alles andere als leicht wird.
 
Leverkusen lebt! Mit einer ganz starken Leistung zeigt die Werkself, warum sie vor der Saison als ein Kandidat für die Champions-League-Qualifikation gehandelt wurde. Nach einer souveränen ersten Hälfte und einer 3:0-Führung schien das Spiel schon nach 45 Minuten entschieden zu sein. Aber Bremen wehrte sich und kämpfte sich durch Tore von Pizarro und Osako wieder ran. Die Partie stand auf der Kippe, da erhöhte Havertz mit einem schönen Tor auf 4:2. Damit war der Widerstand der Bremer gebrochen, Bayer fuhr weitere Konter und stellte durch Dragovic und Havertz' zweitem Treffer gar auf 6:2.
90'
Es gibt keine Nachspielzeit. Das Spiel ist vorbei!
88'
Veljkovic rammt Volland im rechten Halbfeld um. Schiri Fritz lässt Gnade walten und zeigt ihm nicht Gelb-Rot.
85'
Pavlenka pariert doppelt! Erst schießt Brandt aus 20 Metern und Pavlenka schlägt den Ball mit einer starken Parade zur Seite. Dort sammelt Wendell die Kugel auf und legt sie flach an den Elfmeterpunkt. Kohr schießt mit dem Innenrist, wieder reagiert Pavlenka gut und blockt den Schuss mit dem Fuß.
83'
Bremen wehrt sich noch: Augustinsson dribbelt links in den Strafraum und zieht ab. Hradecky reagiert stark und boxt den Ball weg.
81'
Letzter Wechsel bei Bayer: Kai Havertz geht runter, es kommt Lucas Alario.
79'
Ob sich Kevin Möhwald über diese Einwechslung wirklich freuen kann? Beim Stand von 2:6 kommt er für Yuya Osako ins Spiel.
79'
Klaassen lässt den Frust raus und zieht aus gut 25 Metern einfach mal volley ab - weit drüber.
77'
Toor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 2:6. Alles funktioniert bei Bayer! Volland schickt Weiser auf rechts, der spielt den Ball flach in den Fünfer. Havertz kommt nicht an den Pass ran, doch dahinter ist Langkamp überrascht und schießt den Nationalspieler an, von dessen Fußspitze springt der Ball ins Tor zum 2:6.
77'
Acht Tore hatte Werder vor diesem Spiel in der gesamten Saison kassiert. Das Fehlen von Moisander spielt natürlich eine Rolle, aber das allein erklärt nicht, wie sich Bremens Hintermannschaft heute so auflösen konnte.
74'
Havertz versucht es wieder mit dem Lupfer: Nach Zuspiel von Weiser ist der Jungstar frei im Strafraum und will den Ball wieder über den herauseilenden Pavlenka chippen. Der Lupfer ist aber etwas zu hoch und landet auf dem oberen Tornetz.
72'
Toooor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 2:5. Bayer macht den Deckel drauf! Bei Brandts Ecke von links kommt Pavlenka raus, verpasst den Ball aber völlig. Am zweiten Pfosten lauert Dragovic und schiebt den Ball aus wenigen Metern mit dem Oberschenkel ins Tor.
70'
Kohfeldt wechselt: Milot Rashica ersetzt Nuri Sahin.
69'
Das war ein sehr wichtiges Tor für Leverkusen! Kann Bremen jetzt noch mal zurückkommen?
67'
Tooor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 2:4. Havertz mit ganz viel Finesse! Er wird von Volland geschickt und läuft dann von links allein aufs Tor zu. In ganz spitzem Winkel entscheidet er sich, den Ball einfach elegant über Pavlenka zu chippen. Ein super Tor!
65'
Ein völlig verrücktes Spiel! Leverkusen schien alles unter Kontrolle zu haben. Doch nach zwei Toren in drei Minuten ist Werder wieder voll im Spiel.
63'
Tooooor! WERDER BREMEN - Bayer Leverkusen 2:3. Das Tor zählt doch! Bender war nach der Kopfballverlängerung am ersten Pfosten tatsächlich nochmal am Ball. Dann kam die Kugel zu Osako, der zu diesem Zeitpunkt also nicht mehr im Abseits stand. Werder ist wieder dran!
63'
Die Situation wird nochmal überprüft. Vielleicht war es doch eine neue Spielsituation, als Osako den Ball traf, da S. Bender zuvor die Kugel streifte.
62'
Nach einer Ecke trifft Osako aus zwei Metern. Doch das Tor zählt nicht. Bei der Kopfballverlängerung von Pizarro war der Japaner im Abseits.
61'
Veljkovic foult Brandt und sieht die Gelbe Karte.
60'
Tooor! WERDER BREMEN - Bayer Leverkusen 1:3. Gebre Selassie spielt von rechts Klaasen im Zentrum an, der sofort in den Lauf von Pizarro spielt. Der Oldie nimmt sich den Ball mit und kommt dann am Elfmeterpunkt frei zum Schuss. Ganz abgeklärt legt er ihn an Hradecky vorbei ins Netz.
59'
Der zweite Wechsel bei der Werkself ist ein positionsgetreuer: Lars Bender macht Platz für Dominik Kohr.
58'
Die ersten Minuten dieses zweiten Durchgangs zeigen bereits: Es wird ganz schwierig für Werder, heute noch etwas zu holen. Bayer ist weiterhin sehr solide und strahlt ständig über Konter Gefahr aus.
57'
Brandt spielt einen Doppelpass mit Volland und stößt dann links in den Strafraum vor. Er zieht etwas nach innen, doch anstatt zu schießen, passt er den Ball nochmal in den Lauf des durchgestarteten Vollands. Der Pass ist zu steil und Pavlenka fängt ihn ab.
55'
Augustinsson wird auf links freigespielt und passt dann in den Rückraum. Dort kommt Osako bedrängt von Wendell zum Schuss, er verpasst den Kasten um einige Meter.
52'
Der starke Karim Bellarabi hat Feierabend. An seiner Stelle kommt Leon Bailey ins Spiel.
51'
Pfosten! Weiser flankt von rechts flach ins Zentrum, der Ball kommt bis an den zweiten Pfosten, wo Bellarabi mit rechts direkt abzieht. Sein Schuss wird abgefälscht, dadurch bekommt er aber eine ganz fiese Flugbahn und endet mitten auf dem rechten Pfosten. Dann schlägt Veljkovic den Ball weg.
49'
Der folgende Freistoß führt zu einer gefährlichen, aber auch kuriosen Situation im Leverkusener Strafraum: Der Ball kommt an den zweiten Pfosten, wo Langkamp ihn von der Grundlinie wieder vors Tor befördert: Hradecky kommt raus, um ihn abzufangen, doch er prallt mit Tah zusammen. Dann stochern gleich mehrere Beine nach der Kugel, am Ende fängt sie irgendwie doch der am Boden liegende Hradecky.
48'
Tah verliert den Ball in der eigenen Hälfte und begeht dann das Foul an Kruse. Er wird verwarnt.
46'
Das Spiel läuft weiter.
46'
Offensiver Wechsel bei Bremen: Claudio Pizarro ersetzt den schwachen Marco Friedl. Bremen wird nun wohl im 4-3-3 spielen.
 
Ein perfekter erster Abschnitt von Bayer 04: Die Herrlich-Elf steht hinten sehr solide, lässt wenig zu und ist vorne gnadenlos effektiv. Volland, Havertz, Bellarabi und Brandt treffen fast immer die richtige Entscheidung. Die 3:0-Führung ist insgesamt vielleicht ein wenig glücklich, da auch Werder ein paar gute Situationen hatte - unverdient ist sie aber nicht. Die Bremer werden in der zweiten Hälfte ein ganz anderes Gesicht zeigen müssen, wenn sie hier noch etwas holen wollen. Aber mit dieser verunsicherten Defensive scheint das unwahrscheinlich. Abwehrchef Moisander wird beim SVW bitter vermisst.
45'
Damit ist die erste Hälfte vorbei.
45'
Toooor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 0:3. Was bitte schön ist denn hier los? Volland wird von Havertz in die Spitze geschickt und sieht auf rechts Bellarabi. Alleine vor Pavlenka entscheidet er sich dieses Mal für den Lupfer und chippt den Ball perfekt ins lange Eck.
43'
Beim folgenden Freistoß versucht es Leverkusen mit einer Variante: Brandt schlägt den Ball flach an den Elfmeterpunkt, dort kommt Volland angelaufen. Er wird aber bedrängt und trifft die Kugel beim Schuss nicht richtig. Pavlenka fängt sie.
42'
Langkamp wird auf links von Volland ausgedribbelt und begeht dann das taktische Foul. Logische Gelbe Karte.
39'
Es hatte sich bereits angedeutet, dass hier ein Tor fallen würde - nur wer es macht, das war alles andere als klar. Nun hat Bayer zwei Tore Vorsprung und wird versuchen, diesen Spielstand in die Halbzeitpause mitzunehmen.
38'
Tooooor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 0:2. Brandt macht es! Osako verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung und dann hat Bellarabi auf rechts ganz viel Platz. Er flankt vors Tor - Pavlenka kommt raus und schlägt den Ball weg. Die Kugel fällt aber direkt vor Brandts Füße, der am Strafraumeingang direkt aufs leere Tor abzieht. 2:0 für Leverkusen!
38'
Aktuell ist die Partie sehr intensiv und unterhaltsam: Bremen drückt auf den Ausgleich und erspielt sich immer wieder gute Situationen. Auch Leverkusen strahlt über Konter wiederholt Gefahr aus.
37'
Leverkusen kombiniert sich über Havertz, Wendell und L. Bender sehenswert in die gegnerische Hälfte. Dann wird Weiser auf rechts gefunden, doch dessen Flanke ist viel zu hoch und weit. Bremen bekommt einen Einwurf.
35'
Klaasen zieht den Freistoß zu sehr aufs Tor. Hradecky hat den Ball sicher.
35'
Foul von Weiser an Augustinsson am linken Strafraumeck. Guter Freistoß für Bremen ...
34'
Nach einer Flanke von Gebre Selassie schlägt Tah im Zentrum ein Luftloch. Kruse lauert am zweiten Pfosten, doch Weiser klärt mit einer starken Abwehraktion vor dem Bremer.
33'
Bremen fordert einen Elfmeter: Augustinsson zieht aus 20 Metern mit rechts ab, trifft aber nur L Bender. Einige Bremer wollen eine Hand gesehen haben, die Wiederholung zeigt aber: Es war die Brust.
31'
Klaassen findet Kruse knapp 20 Meter vor dem Tor. Der Stürmer nimmt den Ball an und hält dann mit links drauf - knapp vorbei.
30'
Der nächste Fehler von Friedl: Diesmal spielt er einen Pass direkt zu Volland, der Haverz in den Strafraum schickt. Unter Druck von Veljkovic schießt der Jungstar mit links - der Ball würde perfekt unten links einschlagen, doch Pavlenka reagiert glänzend und schlägt den Ball zur Seite.
28'
Die Riesenchance zum 2:0! Friedl verliert den Ball im Mittelfeld und Bellarabi sprintet ungestört aufs Tor zu. Aus leicht rechter Position schließt er im Strafraum alleine vor Pavlenka ab, setzt den Ball aber gute zwei Meter neben das Tor.
27'
Bremen tut sich weiterhin sehr schwer: Immer wieder ist ein Leverkusener Körperteil im Weg, sobald sich die Hausherren dem gegnerischen Strafraum nähern.
24'
Volland grätscht gegen Gebre Selassie mit den Stollen voraus und sieht völlig zu Recht Gelb.
23'
Die Doppelchance für Werder: Nach schöner Kombination ist Augustinsson plötzlich durch und steht alleine vor Hradecky. Der Keeper gewinnt aber das Duell und wehrt den Schuss ab. Der Ball geht zu Kruse, der sofort wieder abzieht. Im Fünfmeterraum grätscht Wendell und verhindert mit dem Fuß den sicheren Bremer Treffer.
20'
Weiser marschiert durchs Mittelfeld, wird aber am Strafraumeingang von Friedl aufgehalten. Er kann zu Volland zurücklegen, der den Ball direkt mit links ins lange Eck zirkeln möchte. Der Schuss ist zu zentral und deshalb kein Problem für Pavlenka.
18'
Seit der Führung hat Leverkusen auch defensiv auf ein 5-4-1 umgestellt: Dragovic ist neben S. Bender und Tah in der Innenverteidung und Havertz spielt nun neben L. Bender auf der Sechs. Und Bremen tut sich weiterhin sehr schwer, dieses Defensivbollwerk der Leverkusener zu überwinden.
16'
Kruse wird im Strafraum angespielt, doch bei seinem Dribbling verspringt ihm der Ball. Tah ist zur Stelle.
14'
Die Wiederholung hat gezeigt: Vor dem Tor gab es einen Einwurf für Leverkusen, der eigentlich an den SVW hätte gehen müssen. Doch so etwas überprüft der Video-Referee nicht. Bitter für Bremen ...
13'
Leverkusen steht nun tief und überlässt den Bremern den Ball. Bis hierhin hat Werder noch keine Lücke in der gegnerischen Defensive gefunden.
11'
Das Weserstadion lässt sich jedenfalls vom Rückstand nicht beeindrucken und feuert sein Team aktuell besonders lautstark an.
9'
Ein perfekter Beginn für die Werkself. Wie reagiert Werder? In der gesamten Saison lag die Kohfeldt-Elf bislang nur 73 Minuten lang zurück.
8'
Tooooor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 0:1. Brandt schickt Bellarabi auf rechts, dieser flankt flach vors Tor. Die Kugel kommt bis an den zweiten Pfosten und dort lauert Volland, der sie aus fünf Metern nur noch ins Tor schieben muss. Die frühe Führung für Bayer!
7'
Erster Angriff der Bremer: Gebre Selassie wird auf rechts geschickt und flankt. Im Zentrum kommt Augustinsson angerauscht, im Zweikampf mit Weiser kann er den Ball aber nicht aufs Tor bringen.
6'
Das Spiel beginnt etwas zerfahren. Vor allem Bremen unterbricht den Spielfluss wiederholt mit kleinen Fouls - in fünf Minuten sind es schon drei.
5'
Im Spielaufbau spielt auch Leverkusen mit einer Dreierkette: Dragovic kippt zwischen die beiden Innenverteidiger ab. Wendell und Weiser schieben dafür hoch.
3'
Hartes Foul von Klaassen an L. Bender im Mittelfeld. Schiri Fritz redet mit dem Niederländer, lässt die Karte aber erst mal noch stecken.
1'
Leverkusen stößt an und die letzte Begegnung des 9. Spieltags beginnt!
 
Die Spieler laufen ein, nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff.
 
Schiedsrichter der Partie ist der 41-jährige Marco Fritz.
 
Aber bei acht Punkten in acht Spielen ist natürlich auch die Offensive nicht über jeden Vorwurf erhaben. In vier der letzten sechs Begegnungen gelang Leverkusen kein Treffer. Auch da ist also noch viel Luft nach oben.
 
Allerdings muss vor allem die Defensive von Bayer heute wieder sicherer auftreten: Wettbewerbsübergreifend hat die Werkself schon 22 Tore in zwölf Partien kassiert. Zu viel für eine Mannschaft, die eigentlich um Europa mitspielen möchte.
 
Für Herrlich ging es in dieser Woche vor allem darum, die Diskussion um seine Person zu ignorieren. "Ich gehe an das Spiel ran und versuche, die Mannschaft so gut wie möglich vorzubereiten. Es geht hier nicht um mich, sondern um das Team", sagte er. Und allzu pessimistisch zeigte er sich auch nicht: "Ich glaube, dass wir hier in Bremen etwas holen können."
 
Trotzdem warnte Kohfeldt vor dem heutigen Gegner: "Ungeachtet der aktuellen Probleme hat Leverkusen eine klare Spielidee, in jeder Partie richtig gute Phasen und hohe individuelle Qualität", sagte der Trainer.
 
Auch statistisch gesehen geht Bremen als Favorit in die Partie: Werder hat vier seiner letzten fünf Spiele gewonnen (ein Remis) und hat auch gegen Leverkusen nur eine seiner letzten fünf Partien verloren (zwei Siege, zwei Unentschieden).
 
Dass Bremen hier als Top-Team eine Mannschaft aus Leverkusen empfängt, die im unteren Tabellenbereich steht, hätten vor der Saison wohl nicht so viele Leute erwartet. Doch Werder spielt bislang eine richtig starke Saison, während Bayer 04 nur selten sein Potenzial abgerufen hat. Und so könnte es für Heiko Herrlich heute bereits die letzte Chance sein: Verliert Bayer heute, scheint es unwahrscheinlich, dass Herrlich noch länger Trainer in Leverkusen bleibt.
 
Es ist etwas überraschend, dass Kohfeldt mit Langkamp und Friedl auf eine Dreierkette setzt. Vielleicht erhofft er sich, dass das Fehlen von Moisander auf diese Weise nicht so ins Gewicht fallen wird.
 
Auch Heiko Herrlich hat im Vergleich zum letzten Ligaspiel - einem 2:2 gegen Hannover 96 - zweimal umgestellt: Bellarabi und Dragovic starten anstelle von Kohr und Alario.
 
Bei Werder rücken im Vergleich zum 2:0-Sieg bei Schalke 04 zwei neue ins Team: Langkamp und Friedl. Dafür nimmt Kainz auf der Bank Platz, Abwehrchef Moisander fehlt angeschlagen.
 
Leverkusen tritt im 4-2-3-1 an: Hradecky - Weiser, Tah, S. Bender, Wendell - Dragovic, L. Bender - Bellarabi, Havertz, Brandt - Volland.
 
Die Aufstellungen - Bremens Trainer Florian Kohfeldt schickt sein Team im 3-5-2 aufs Feld: Pavlenka - Langkamp, Veljkovic, Friedl - Gebre Selassie, M. Eggestein, Sahin, Klaassen, Augustinsson - Osako, Kruse.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen.
Neue Ereignisse