bedeckt München

Bundesliga Live-Ticker Werder Bremen - Mönchengladbach (11. Spieltag)

Spiele
Tabelle
Teams
Werder Bremen - Mönchengladbach
Beendet
10.11.2018 15:30 Uhr
46'

Bargfrede
Eggestein
59'
Sahin
75'

Sahin
Pizarro
87'

Harnik
Rashica
Bremen Aufstellung
1 : 3
0 : 1
M'gladbach Aufstellung
39'
Pléa
48'
Pléa
52'
Pléa
68'

Hofmann
Zakaria
69'

Stindl
Johnson
86'

Pléa
Traoré
Live-Ticker
 
Vielen Dank für Ihr Mitlesen. Wir verabschieden uns aus dem Weser-Stadion in Bremen und wünschen einen schönen Samstagabend!
 
Das soll es vorerst gewesen sein. Aber nicht ohne auf DEN Höhepunkt schlechthin zu verweisen. Ab 18.30 Uhr geht es weiter mit dem Spitzenspiel zwischen der Borussia aus Dortmund und dem FC Bayern München. Die Partie können sie natürlich ebenfalls bei uns im Liveticker verfolgen.
 
Die Gastgeber vom SVW sollten nach der Niederlage jetzt nur nicht alles schwarz sehen, sondern sich an den bisherigen Leistungen ermutigen und hochziehen. Am 25.11. wartet beim SC Freiburg eine nicht gerade einfache Auswärtshürde auf die Mannschaft von Florian Kohfeldt, ehe es am Wochenende danach zu Hause gegen Bayern München geht.
 
Nach dem Sieg heute können die Gladbacher jetzt in aller Ruhe regenieren und die Länderspielpause nutzen, um Kraft für die nächsten Aufgaben zu sammeln. Nach der Pause geht es für die Mannen von Dieter Hecking am 25.11. weiter mit dem Heimspiel gegen Hannover 96, ehe eine Woche später auswärts bei Leipzig gespielt werden wird.
 
Die Fohlen stehen durch den Sieg heute mit 23 Punkten aktuell auf Rang zwei in der Tabelle, während Bremen durch den Sieg von Hoffenheim auf Platz sieben abrutscht.
 
Das war Werbung für den Fußball am heutigen Nachmittag! Gladbach kam zu Beginn etwas besser in die Partie, ohne die ganz großen Chancen zu haben. In der 39. Minute traf Plea dann zum 1:0, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. Im zweiten Durchgang war es dann auch der Franzose, der mit einem Doppelschlag schnell auf 3:0 stellte (48. und 52. Minute), ehe Sahin mit einem sehenswerten Treffer nochmal für Hoffnung sorgte (59. Minute). Nach den verpassten Chancen von Kruse, Pizzarro und Gebre Selassie (62., 77. und 78. Minute) versandeten weitere Angriffsbemühungen gegen wacker verteidigende Gladbacher, die durch Plea fast noch das 4:1 machen konnten (84. Minute).
90'
Dann ist Schluss in Bremen! Gladbach gewinnt das Spitzenspiel vor dem Spitzenspiel!
90'
Das Spiel ist durch, die Gladbacher spielen die Uhr ganz geschickt runter. Bremen wird wohl nicht mehr wirklich gefährlich vor das Tor von Yann Sommer kommen.
90'
Drei Minuten gibt es zusätzlich!
90'
Auf der Gegenseite fangen sich die Bremer fast das 1:4! Neuhaus kommt am Ende eines Konters im Sechzehner trotz des Haltens am Arm zum Abschluss. Sein Heber geht aber links am Kasten von Pavlenka vorbei.
88'
Noch zwei Minuten bleiben den Hausherren!
87'
Auch bei Bremen tut sich nochmal was auf der Bank. Martin Harnik macht Platz für Milot Rashica.
86'
Dieter Hecking zieht jetzt den letzten Wechsel. Der Fohlen-Coach bringt Ibrahima Traore für den "Man of the Match" Alassane Plea.
84'
Wieder Plea!!! Davy Klaassen mit einem katastrophalen Fehlpass zum Franzosen. Der Angreifer stürmt mit dem Ball nach vorne und drischt die Kugel aus knapp 14 Metern Richtung Pavlenka! Der Keeper der Bremer kriegt die Fäuste noch rechtzeitig zusammen und der Ball geht auf das Tornetz. Schöne Aktion von beiden!
83'
Hartes Einsteigen von Davy Klaassen gegen Oscar Wendt! Der Bremer kommt mit seiner Grätsche zu spät und erwischt den Linksverteidiger der Gäste am Knöchel. Sören Storks lässt nochmal Gnade vor Recht ergehen und verzichtet auf die erste Gelbe Karte der Partie.
82'
Nächster Abschluss von Johannes Eggestein! Der 20-jährige vernascht Lang im Sechzener, aber den Rechtsschuss kann Sommer locker aufnehmen.
80'
Knapp zehn Minuten bleiben den Gastgebern jetzt noch, um was am Ergebnis zu drehen. Sie werfen jetzt alles nach vorne und riskieren viel!
78'
Gebre Selassie mit der Riesenchance! Nach der nächsten Ecke kommt der 31-jährige Verteidiger der Bremer im Strafraum zum Abschluss. Sommer bekommt aber gerade so die Fäuste nach oben und hält - sehenswerte Parade des Schweizers!
77'
Der 40-jährige Peruaner dann auch gleich mit der Chance! Den Kopfball vom kurzen Pfosten setzt der Angreifer mit dem Rücken zum Tor aber knapp am rechten Pfosten vorbei ins Aus!
75'
Florian Kohfeldt opfert Nuri Sahin und wirft für ihn Claudio Pizarro in die Partie.
75'
Die nächste Ecke für die Gastgeber bringt keine Gefahr, weiter bleiben die Bremer aber in Ballbesitz.
75'
Gladbach zieht sich jetzt immer mehr zurück und will das Ergebnis über die Zeit retten. Dazu rücken sie auch in ein 4-5-1 zusammen, vorne bleibt Plea erstmal alleine.
74'
Bei Werder bahnt sich der nächste Wechsel an, denn die lebende Legende in Person von Claudio Pizarro macht sich bereit.
73'
Fangen sich aber den nächsten Konter! Plea und Hazard machen das ganz stark! Am Ende setzt der Belgier den Ball per Linksschuss aber knapp neben den linken Torpfosten. Die Räume werden sich in den letzten Minuten jetzt wohl öfter ergeben.
72'
Mit zwei Ecken setzten sich dir Bremer jetzt in der Hälfte der Gäste fest.
71'
Die Bremer bleiben am Drücker! Elvedi rettet in höchster Not gegen Kruse.
69'
Und auch Lars Stindl geht vom Feld. Für ihn kommt Fabian Johnson neu in die Partie.
68'
Nun auch der erste Wechsel von Dieter Hecking. Jonas Hofmann macht Platz für Denis Zakaria.
67'
Werder will es jetzt wissen! Gebre Selassie setzt sich rechts vorne fest, findet ins Oscar Wendt aber seinen Meister.
65'
Die bringt erstmal nichts ein.
65'
Wieder die Hausherren! Klaassen kommt am langen Pfosten zum Kopfball, im letzten Moment klärt Wendt aber zur Ecke.
63'
Die Zuschauer spüren das jetzt auch! Partystimmung trotz des 1:3! Werder muss jetzt über die Mentalität kommen, spielerisch agieren die Gladbacher zu clever.
62'
Die Antwort lautet: JA! Kruse fast mit dem Anschlusstreffer! Klaassen gibt gefühlvoll von rechts an den langen Pfosten, wo der Stürmer den Ball aus wenigen Metern mit dem Kopf links am Tor vorbei ins Aus setzt - das hätte das 2:3 sein können!
59'
Toooooor! SV WERDER BREMEN - Borussia Mönchengladbach 1:3. Werder meldet sich doch wieder an im Spiel! Der eingewechselte Johannes Eggestein tankt sich auf der linken Seite super durch und legt zurück vor den Strafraum, von wo Nuri Sahin die Kugel unhaltbar für Yann Sommer im rechten Eck versenkt. Geht doch noch was für die Gastgeber?
58'
Nächster Ballverlust in der Vorwärtsbewegung! Jetzt sind die Bremer aber rechtzeitig hinter dem Ball und luchsen Strobl den Ball ab.
57'
Das 3:0 zeigt deutlich Wirkung. Die Gastgeber ziehen sich jetzt fast schon ängstlich in die eigene Hälfte zurück. Das gefällt ihrem Trainer ganz und gar nicht.
54'
Florian Kohfeldt tobt jetzt an der Seitenlinie! Seine Mannschaft macht des den Gästen aber auch deutlich zu einfach.
52'
Toooooor! SV Werder Bremen - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 0:3. Wahnsinn, wie abgezockt ist das denn? Die Bremer verlieren den Ball im Vorwärtsgang und schalten dann nicht schnell genug um. Hofmann kann beim Konter links raus auf Wendt geben und der Linksverteidiger der Fohlen behält die Übersicht. Er gibt flach nach innen Richtung Fünfmetereck, wo wieder Plea steht und mit links unhaltbar für Pavlenka im kurzen Winkel versenkt - drittes Tor für den Franzosen am heutigen Tag!
51'
Das wird jetzt schwer für Werder! Wieder kommt Plea gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Diesmal kann  Pavlenka aber klären.
49'
Siebtes Saisontor des Franzosen!
48'
Toooooor! SV Werder Bremen - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 0:2. Ganz schlecht verteidigt von Bremen! Die Gäste bekommen früh in der zweiten Hälfte eine Ecke. Hazard bringt sie flach Richtung Rückraum und Plea läuft in Stellung und versenkt flach. Der Franzose hat Glück, denn der Ball wird noch abgefälscht und geht Pavlenka dann durch die Hosenträger!
46'
Weiter geht's in Bremen, die zweite Hälfte läuft seit wenigen Augenblicken!
 
Florian Kohfeldt reagiert in der Pause und bringt mit Johannes Eggestein eine neue Kraft für Philipp Bargfrede ins Spiel.
 
Wir melden uns gleich wieder mit dem Anstoß zur zweiten Hälfte!
 
Mit dem Dreier wäre Gladbach zum aktuellen Zeitpunkt weiter Zweiter in der Tabelle, jetzt aber nur noch mit einem Punkt Rückstand auf die Borussia aus Dortmund.
 
Kurzweilige Partie bisher, die die Zuschauer im Weser-Stadion geboten bekommen haben. Beide Mannschaften spielen konsequent nach vorne, wobei die Gladbacher von Beginn an etwas besser ins Spiel kamen und mit Strobl in der 5. Minute eine erste Duftmarke setzen konnten. In der Folge waren es dann Stindl und Plea, die Pavlenka zu zwei sehenswerten Paraden zwangen (15. und 35. Minute). Das Ganze allerdings jeweils aus Abseitspositionen, die auch geahndet wurden. Nachdem Bremen mit dem von ihrem Trainer geforderten höheren Risiko im Spiel nach vorne agierten und durch Kruse und Klaasen zwei gute Möglichkeiten liegen ließ (23. und 28. Minute), war es auf der Gegenseite dann Plea, der die Unordnung in der Bremer Hintermannschaft infolge einer Ecke und des Schusses von Stindl zum 1:0 für die Gäste ausnutzte (39. Minute).
45'
Pünktlich ist Halbzeit in Bremen!
44'
Die Gäste spielen das bei eigenem Ballbesitz aber souverän runter, da dürfte wenig anbrennen.
43'
Vielleicht geht aber vor der Pause noch etwas, zwei Minuten bleiben den Gastgebern.
41'
Die Bremer scheinen etwas geschockt, waren sie es doch, die in den letzten Minuten das Spiel besser in den Griff bekommen konnten.
39'
Toooooor! SV Werder Bremen - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 0:1. Richtig stark von Alassane Plea! Der Stürmer kommt nach einem geblockten Schuss von Stindl am rechten Sechzehnereck an den Ball. Harnik und auch Klaassen sind zwar zur Stelle, behindern sich aber gegenseitig und Plea lässt beide aussteigen, zieht nach innen und schlenzt den Ball mit links an Pavlenka vorbei flach ins linke Eck - schönes Tor des 25-jährigen Neuzugangs aus Nizza!
37'
Böses Einsteigen von Gebre Selassie! Der Rechtsverteidiger der Bremer rauscht im Fünfmeterraum in Sommer, der die Flanke von Kruse runterfischte. Zur Entschuldigung muss man aber auch sagen, dass der Bremer da von Wendt leicht geschubst wurde. Es können aber alle Beteiligten weitermachen!
35'
Jetzt mal wieder die Gladbacher! Plea bekommt kurz vor dem Strafraum den Ball von Bargfrede unter Kontrolle und zieht mit rechts ab. Pavlenka pariert wieder sensationell, aber wie schon Stindl in der 15. Minute stand auch Plea knapp im Abseits. Freistoß für die Gastgeber!
34'
Der Deutsch-Türke bringt bei seiner Rückgabe auf Pavlenka den eigenen Keeper unnötig in Bedrängnis, das war knapp!
33'
Die Bremer stehen in den letzten Minuten bombensicher hintendrin. Im Mittelfeld variieren sie verstärkt zwischen der zweiten Viererkette und der Raute mit Sahin auf der Sechs.
31'
Jetzt mal Kruse und Harnik im Zusammenspiel. Kurz vor der Sechzehnerlinie kann Elvedi aber noch mit einer beherzten Grätsche gegen Harnik klären.
29'
Die bringt für die Bremer dann nichts ein ...
28'
Beste Chance in der Partie! Moisander schlägt aus dem Halbfeld einen langen Ball auf Harnik. Der Angreifer legt ohne Blick auf den Mitspieler aus dem Strafraum zurück auf Klaassen. Der Niederländer fackelt nicht lange und zieht aus knapp 20 Metern ab. Wendt schmeißt sich sehenswert für Sommer in den Schuss und kann im letzten Moment zur Ecke abwehren.
27'
Elvedi verliert jetzt mal in der Vorwärtsbewegung den Ball und die Gladbacher stehen relativ hoch. Die Bremer reagieren aber zu ungenau und müssen den Konterversuch auf der rechten AUßenbahn mit Eggestein erstmal abbrechen, um neu aufbauen zu können. Da waren die Gäste blitzschnell wieder hinter dem Ball.
26'
Die Bremer sind jetzt angekommen in der Partie, auch das Gegenpressing funktioniert etwas besser als noch zu Beginn.
23'
Wieder Werder! Über Gebre Selassie kommt der Ball erneut zu Eggestein auf der rechten Seite. Der 21-Jährige steckt blitzschnell durch auf Kruse und dessen Schuss aus knapp 14 Metern kann Sommer mit einer sehenswerten Parade abwehren!
21'
Stark von Eggestein! Der Bremer kommt rund 25 Meter vor dem Tor von Sommer an den Ball, zieht nach innen und schließt aus knapp 20 Metern mit links ab. Sein Flachschuss geht nur knapp am rechten Pfosten vorbei - schönes Ding!
18'
Weiter behält der Gast die Oberhand und diktiert im Weser-Stadion das Geschehen.
16'
Nach den ersten 15 Minuten ist weiterhin Gladbach am Drücker. Die Gäste machen das bisher sehr ordentlich und setzen die Bremer seit Beginn unter Druck. Über Lang und Hazard konnten sie sich auf der rechten Außenbahn schon das ein oder andere Mal gut in Position bringen.
15'
Glück für Werder! Stindl taucht nach einem langen Ball alleine vor Pavlenka auf, der mit einer großartigen Parade erstmal abwehren kann. Lars Stindl stand allerdings im Abseits, wie der Assistent richtig anzeigt.
14'
Neuhaus wird da eigentlich deutlich von Bargfrede gehalten auf der rechten Außenbahn - dennoch lässt das Gespann um Sören Storks weiterspielen.
13'
Nuri Sahin lässt sich jetzt auf die Liberoposition zurückfallen und verteilt die Bälle bei den Bremern.
11'
Florian Kohfeldt fordert von außen jetzt auch mehr das flache und mutige Aufbauspiel, das die Bremer seit seinem Amtsantritt vor rund einem Jahr eigentlich praktizieren.
10'
Wieder geht es für Gladbach über rechts! Lang spielt dann flach zu Stindl, der den Ball unter Bedrängnis auf dem nassen Geläuf aber nicht unter Kontrolle bringen kann. Die Gäste wirken zurzeit deutlich gefährlicher, während es bei den Bremern erstmal nur darum geht in die Ordnung zu finden.
8'
Die Gladbacher schieben äußerst früh und energisch drauf! Hazard setzt Pavlenka derart unter Druck, dass sich der Keeper nur mit einem unbeholfenen Befreiungsschlag helfen kann.
5'
Hazard bringt die fällige mit Schnitt auf den kurzen Pfosten, wo ihn Lang verlängert. Hinter ihm kommt Strobl an den Ball, kann ihn aber nur noch neben das Tor stochern. Erste gute Gelegenheit an der Weser!
4'
Lang kann sich über rechts nach Zusammenspiel mit Neuhaus durchtanken. Seine Hereingabe blockt Moisander am Fünfereck aber ab - Eckstoß!
3'
Jetzt lassen die Bremer aber mal die Kugel durch die eigenen Reihen laufen. Den langen Ball von Hofmann kann Sommer im Tor der Gäste aber locker aufnehmen.
1'
Die Borussia aus Gladbach beginnt gleich mit Zug nach vorne. Plea kann über links gerade noch so von Gebre Selassie gestört werden.
1'
Und die Partie im Weser-Stadion läuft!
 
Die Partie wird geleitet von Sören Storks aus Velen in Westfalen. Dem 32-Jährigen Zimmerermeister assistieren in seinem zwölften Einsatz in der 1. Bundesliga Thorben Siewer und Frederick Assmuthan den Linien, 4. Offizieller ist Norbert Grudzinskiaus Hamburg. Als Video Assistent agiert Günter Perl mit Unterstützung von Michael Bacher.
 
Die Mannschaften stehen auch schon bereit und betreten den Rasen im Weser-Stadion. Es kann also gleich losgehen - wir freuen uns!
 
Sein Gegenüber Dieter Hecking versucht es dagegen im 4-3-3 mit: Sommer - Lang, Ginter, Elvedi, Wendt - Neuhaus, Strobl, Hofmann - Hazard, Stindl, Plea.
 
Jetzt aber wieder zum heutigen Duell, denn die Aufstellungen liegen uns vor. Florian Kohfeldt schickt folgende Elf im 4-4-2 auf's Feld: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - M. Eggestein, Bargfrede, Sahin, Klaassen - Harnik, Kruse.
 
Das Duell der beiden Teams gab es bereits in 105 Pflichtspielen, wobei die Gladbacher bei 24 Unentschieden mit 41:40 Siegen die Nase nur minimal vorne haben. Für Bremen war das 2:6 gegen Leverkusen übrigens die einzige Niederlage in den letzten 17 Bundesliga-Heimspielen (8 Siege, 8 Remis). Auf der anderen Seite konnten die Gladbacher nur eins der letzten zehn Bundesliga-Auswärtsspiele (4 Remis, 5 Niederlagen) siegreich gestalten, das allerdings hatte es in sich. Es war das 3:0 beim großen FC Bayern Anfang Oktober.
 
Im Vergleich zum Ligaspiel in Düsseldorf am vergangenen Sonntag nimmt Dieter Hecking mit  Stindl für Raffael nur eine Änderung in der Aufstellung vor. Bei den Gastgebern beginnen Sahin und Harnik für Osako und Kainz.
 
"Meine Mannschaft steht zu Recht da, wo sie steht. Nach zehn Spielen ist noch keine Saison beendet worden - aber wir haben uns diesen zweiten Platz hart erarbeitet", ließ beispielsweise Dieter Hecking verlauten. Den heutigen Gegner schätzt der Fohlen-Coach als absolut motivert ein nach den beiden Niederlagen zuletzt. "Die Bremer werden nach den beiden verlorenen Bundesligaspielen sicherlich auf Wiedergutmachung aus sein und versuchen, wieder ihr wahres Gesicht zu zeigen. Wir rechnen damit, dass sie vor eigenem Publikum aggressiv auftreten und offensiv ausgerichtet sein werden", so Hecking.
 
Auf der Gegenseite kommt mit Gladbach ein richtig harter Brocken auf die Bremer zu. Die Fohlen stehen aktuell auf Rang zwei und konnten vor allem mit dem 3:0-Auswärtssieg bei den Bayern am siebten Spieltag für Furore sorgen. Nach den zwei deutlichen Niederlagen gegen Leverkusen (0:5 im Pokal) und Freiburg (1:3 in der Liga) scheint sich die Mannschaft beim 3:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf wieder gefangen zu haben und sieht den zweiten Tabellenplatz eben nicht als glückliche Fügung an.
 
Umso richtungsweisender wird das Ergebnis heute gegen einen starken Gegner sein, was auch der Werder-Coach weiß. "Es wird eine enorme Herausforderung, im Stadion Geduld aufzubringen. Für mich ist entscheidend, mutig mit dem Ball zu sein und zu kombinieren. Wir wollen Gladbach das Gefühl geben: Wir haben den Ball, und wissen mit ihm etwas anzufangen. Wir werden einen klaren Plan haben, so Kohfeldt mit Blick auf das Duell mit Gladbach.
 
Die Bremer sind gut in die Saison gestartet. Bis zum achten Spieltag hatte man bereits fünf Siege bei nur einer Niederlage und zwei Unentschieden zu verzeichnen. Die Mannschaft von Florian Kohfeldt überzeugte zudem mit mutigem Offensivfußball. Ein wenig ließ die 2:6-Niederlage gegen Leverkusen vor zwei Wochen und die 1:2-Niederlage bei den Mainzern am vergangenen Wochenende diesen positiven Eindruck der ersten Spiele verpuffen.
 
Genauso erwartungsvoll gehen wir die heutigen Partien, wenn neben dem Spitzenspiel heute Abend (ab 18.30 Uhr bei uns im Liveticker) auch schon wie gewohnt fünf Partien ab 15.30 Uhr auf dem Programm stehen. Im Weser-Stadion empfängt dabei der Tabellen-Sechste den Zweiten im Tableu - also nach BVB-FCB das zweite Top-Duell an diesem Wochenende!
 
Zum Auftakt des elften Spieltags gab es bereits am gestrigen Freitagabend ein Sieg der Hannoveraner im Spiel gegen den VfL Wolfsburg. 96 gewann mit Glück und viel Kampfkraft im Niedersachsen-Derby nach sechs Spielen ohne Erfolg mit 2:1. Zudem nahm Hannover durch diesen Sieg erfolgreich Revanche für das Aus im DFB-Pokal gegen die Wölfe vor zehn Tagen an selber Stelle.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach.
Neue Ereignisse