bedeckt München 21°

Werder Bremen vs. VfB Stuttgart

Beendet
22.02.2019 20:30 Uhr
84'

Klaassen
Möhwald
83'
Moisander
72'

Sahin
Eggestein
61'

Sargent
Pizarro
45'
Klaassen
Bremen Aufstellung
1 : 1
1 : 1
Stuttgart Aufstellung
86'
Donis
82'

Zuber
Badstuber
82'
Zieler
58'

Gomez
Donis
57'
Kabak
46'

Kempf
Gentner
2'
Zuber
 
Ende Gelände - vielen Dank an alle Mitleser, morgen geht es weiter in der Bundesliga, unter anderem mit dem Duell zwischen dem FC Bayern und Hertha BSC Berlin. Auf Wiederlesen!
 
Durch das Unentschieden findet sich Bremen vorerst auf dem 9. Tabellenplatz wieder, Stuttgart bleibt auf Relegationsrang 16. Am kommenden Spieltag reisen die Werderaner nach Wolfsburg, der VfB empfängt Hannover 96 zum großen Abstiegsgipfel.
 
Das Freitagabendspiel im hohen Norden endet mit einer 1:1-Punkteteilung, mit der vor allem die Gäste aus Stuttgart leben können. Bremen dominierte schließlich die komplette zweite Hälfte, während der VfB nur noch in der Defensive zu finden war und am Ende auch nicht mehr hundertprozentig fit wirkte. Letztendlich verteidigte die Elf von Markus Weinzierl jedoch aufmerksam und leidenschaftlich - und Ron-Robert Zieler vereitelte den möglichen Bremer Siegtreffer durch Gebre Selassie mit einer sensationellen Parade. Die Bremer sind mit diesem Remis natürlich nicht zufrieden.
90'
Schlusspfiff im Weserstadion!
90'
Augustinsson versucht es per langem Hafer, Rashica ist im Kopfballduell aber nicht der perfekte Zielspieler. Stuttgart kann abermals klären.
90'
Schade! Kruse mit dem flachen Zuspiel auf Johannes Eggestein, der mit schnellen Schritten in den Strafraum vordringen will. Zieler passt jedoch auf und sammelt die Pille ein.
90'
Alles wartet auf die Nachspielzeit: Vier Minuten!
88'
Der Unparteiische bleibt im Fokus, Gentner und Langkamp kommen jeweils per gestrecktem Fuß angerauscht. Statt Freistoß Bremen aus einer aussichtsreichen Position darf sich der VfB über Entlastung freuen.
87'
Jetzt haben auch noch Kruse und Beck Redebedarf, nach einem kurzen Dreiergespräch mit dem Schiedsrichter ist die Sache jedoch schnell gegessen. Weiter im Text.
86'
Anastasios Donis kickt den Ball an der Seitenlinie weg, auch dafür ist eine Verwarnung fällig.
84'
Und auch Werder-Coach Florian Kohfeldt schöpft sein Wechselkontingent aus und bringt Kevin Möhwald für den angeschlagenen Davy Klaassen.
83'
Auch Niklas Moisander sieht den gelben Karton, weil der Bremer Abwehrmann Ascacibar im Mittelfeld umspringt. Dritte Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
82'
Kurz nach dem Spielertausch sieht Ron-Robert Zieler Gelb wegen Zeitspiels.
82'
Letzter Wechsel beim VfB: Holger Badstuber soll die Defensive stärken, Steven Zuber, der Torschütze zum 1:0, muss runter.
81'
Die Stuttgarter befinden sich mittlerweile im Dauerbeschuss, 9:1 lautet das Torschussverhältnis in Durchgang zwei. Die Gäste spielen auf unentschieden.
79'
Was für eine Parade von Zieler! Wieder eine klasse Ecke von Kruse, Gebre Selassie schraubt sich aus elf Metern hoch und köpft stramm auf die linke Ecke. Mit einem wunderbaren Reflex vereitelt der VfB-Keeper den Bremer Führungstreffer.
78'
Die Bremer fordern leise Handspiel, Referee Hartmann lässt sich aber nicht beirren. Der Flankenversuch von Rashica geht an den Bauch von Insua und streift dann nur kurz den angelegten Arm.
77'
Langsam aber sicher steuern wir hier auf die Schlussphase zu. Doch wer kann mit dem möglichen Punkt nun mehr anfangen? Bremen bleibt im Vorwärtsgang.
75'
... und die ist richtig gefährlich! Kruse schlägt die Ecke scharf in die Mitte, Zieler bleibt im Kasten. Und Pavard verlängert den Ball mit dem rechten Fuß gerade noch neben das Tor.
74'
Hoppla! Kabak will die Kugel auf VfB-Schlussmann Zieler zurückköpfen, daraus resultiert allerdings der erst zweite Eckball für Bremen ...
72'
Zweiter Wechsel bei Werder: Nuri Sahin geht, Johannes Eggestein kommt.
71'
Großchance Bremen! Rashica wird auf der rechten Seite freigespielt, die scharfe Hereingabe an den Fünfer rutscht auf Sahin durch. Im Fallen zieht der Ex-Dortmunder links im Strafraum ab, Zieler fährt aber rechtzeitig die linke Hand aus.
69'
Euphorisiert von seinem schönen Ausgleichstreffer, zieht Klaassen jetzt zum wiederholten Male aus dem Rückraum ab. Völlig ungefährlich.
67'
Klaassen humpelt: Den Bremer Mittelfeldmann hat es am linken Knie erwischt, nach einer kurzen Behandlung an der Seitenlinie kehrt Klaassen jedoch wieder auf den Platz zurück.
65'
Pizarro beweist gleich mal seine große Übersicht und will Kruse mit einem weiten Diagonalball in Szene setzen - der Werder-Kapitän kommt allerdings ein Schrittchen zu spät. Abstoß Stuttgart.
63'
"Pizarro, Pizarro" schallt es von den Rängen. Die Einwechslung des Bremer Oldies, der gegen die Hertha spät zum Ausgleich traf, soll noch einmal eine echte Initialzündung sein.
61'
Auch Werder wechselt nun erstmals aus - Claudio Pizarro kommt! Der junge Joshua Sargent verlässt das Feld nach einer mäßigen Vorstellung.
60'
Die Gäste aus Stuttgart probieren es jetzt mit einer schnelleren Variante, Zuber, Esswein und der eingewechselte Donis sollen in der Offensive für mehr Tempo sorgen. Stichwort Konter.
58'
Zweiter Wechsel beim VfB: Mario Gomez macht Platz für Anastasios Donis.
58'
Den fälligen Freistoß nahe des linken Strafraumecks legt sich der Gefoulte selbst zurecht - der Schuss mit dem starken linken Fuß landet im fünften Stockwerk.
57'
Erste Gelbe Karte: Rashica umkurvt Ozan Kabak, der den Werder-Offensivmann von hinten zu Fall bringt. Klare Sache - seine dritte Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
55'
Erst sechs Fouls auf dem Statistikbogen, das zeugt von einem überaus fairen Spiel. Die Intensität leidet darunter jedoch nicht.
52'
Zu kompliziert von Rashica, der im Strafraum mit der Hacke auf Sargent ablegen will. Der Abpraller landet bei Klaassen, dessen Fernschuss weit über das Tor fliegt.
50'
Wieder stürzt Rashica im direkten Duell mit Kabak, wieder kein Pfiff. Der folgt erst nach einem Foul von Kruse - das erzürnt den Werder-Anhang.
48'
Systemumstellung also beim VfB: Gentner rückt an die Seite von Castro und Ascacibar, Markus Weinzierl verdichtet das Mittelfeld und opfert seinen fünften Verteidiger.
46'
Rein in den zweiten Spielabschnitt!
46'
Wechsel bei Stuttgart zur Pause: Christian Gentner kommt für Marc-Oliver Kempf - es wird wohl offensiver.
 
Damit trifft Bremen saisonübergreifend im 25. Bundesliga-Spiel in Folge, auch in dieser Saison erzielte man ja in jeder Partie mindestens ein Tor. Im Übrigen war es auch schon der achte Distanztreffer - Ligahöchstwert.
 
Mit einem Paukenschlag endet die erste Hälfte im Weserstadion. Der VfB startete famos in die Partie und ging schon in der 2. Spielminute in Führung, als Zuber frei auf Pavlenka zusteuerte und cool zur Führung einschob. Werder hatte extrem viel Ballbesitz, einzig Rashica sorgte allerdings immer wieder für gute Einzelaktionen. So mussten sich die Bremer bis kurz vor dem Pausenpfiff gedulden, ehe Klaassen per wuchtigem Fernschuss zum Ausgleich traf. Ganz bittere Pille für die Gäste aus Stuttgart.
45'
Sekunden später bittet Referee Hartmann beide Mannschaften in die Kabinen.
45'
Toooooor! WERDER BREMEN - VfB Stuttgart 1:1. Kurz vor der Halbzeit gleicht Werder aus! Ausgangspunkt ist Kruse, der sich im Zentrum durchwurstelt und auf Klaasen querlegt. Der Niederländer lässt Castro mit einer schönen Bewegung und etwas Glück stehen und feuert aus 19 Metern ab. Zieler streckt sich beim halbhohen Schuss ins linke Eck vergeblich - drittes Saisontor für Klaassen.
44'
Plötzlich hat Gomez eine weitere Tormöglichkeit für den VfB auf dem Fuß, Kabak hatte seinen Teamkollegen nach einem berherzten Solo bedient. Den Rechtsschuss vom Sechzehner lenkt Pavlenka zur Seite ab.
43'
Fairerweise muss man allerdings sagen, dass auch die Stuttgarter kaum in der gegnerischen Hälfte auftauchen. Insbesondere Esswein hängt völlig in der Luft, Gomez kann zumindest noch den ein oder anderen Ball halten.
41'
Nur noch wenige Augenblicke bis zum Halbzeitpfiff - den die Werderaner sicherlich brauchen, um die Sinne noch einmal zu schärfen. Viel Ballbesitz, wenig Ertrag.
39'
Und auch die Flankenversuche, sieben insgesamt, finden nicht zum gewünschten Erfolg. Die Stuttgarter Dreierabwehr um Kempf, Kabak und Pavard ist in der Luft nur schwer zu knacken.
37'
Nach 37 Minuten stehen die Bremer schon bei 75 Prozent Ballbesitz, der VfB leistet aber gute Verteidigungsarbeit. Vor allem im Zentrum gibt es nahezu kein Durchkommen.
35'
Referee Hartmann legt bislang eine etwas lockere Linie an den Tag, was dem Spiel sehr guttut. Im Duell mit Beck bekommt Rashica den Freistoß nicht zugesprochen.
32'
Nächster Schussversuch durch Rashica, der vom linken Flügel nach innen dribbelt und aus der Distanz nicht lange fackelt. VfB-Keeper Zieler muss jedoch gar nicht erst eingreifen.
30'
Rashica! Klaassen behauptet sich links im Strafraum und hebt den Ball in den Strafraum. Mit etwas Glück landet das Spielgerät über Eggestein bei Rashica, der aus acht Metern sofort abzieht. Gerade noch abgefälscht - das hätte gefährlich werden können.
28'
58 Prozent Zweikampfquote stehen bei Stuttgart nach 28 Minuten zu Buche. Gerade bei der Jagd auf den zweiten Ball macht das Team von Markus Weinzierl einen frischen und aktiven Eindruck.
26'
Wieder Zuber, der nach einem Ballgewinn im Mittelfeld nicht angegriffen wird und aus 20 Metern abschließt. Diesmal verfehlt der Torschütze zum 1:0 den Kasten um ein paar Meter.
24'
In 103 Bundesliga-Partien zwischen dem VfB und Werder fielen im Schnitt 3,3 Tore pro Spiel. Allein in 24 Aufeinandertreffen sahen die Zuschauer mindestens fünf Treffer. Das macht doch Mut.
21'
Nach dem frühen Schock meldet sich nun auch das Bremer Publikum zu Wort - und die Schützlinge von Florian Kohfeldt werden offensiver. Angetrieben vom fleißigen Rashica.
19'
Elfmeter oder nicht? Klaassen verlängert das Leder vom Strafraum aus per Kopf aus Kruse, der sich um die eigene Achse dreht. Beck zupft am Trikot des Werder-Kapitäns, der allerdings zu leicht zu Boden geht. Deshalb greift auch der Videoschiedsrichter nicht ein.
17'
Die Gäste aus Stuttgart formieren sich auch heute in einem kompakten 5-3-2-System, was Bremen zumindest auf dem Flügel gut ausnutzt. Hier gibt es jede Menge Platz.
15'
Bärenstarke Aktion von Rashica! Erst der Doppelpass mit Augustinsson, dann das klasse Dribbling gegen Kabak. Rashica probiert es durch die Beine von Pavard, der Linksschuss flutscht nur knapp rechts am Gehäuse vorbei.
13'
Erster nennenswerter Werder-Angriff über Kruse, der die Murmel auf Rashica durchsteckt. Der Versuch, flach in den Rückraum zu flanken, geht jedoch schief.
11'
Die Werderaner übernehmen jetzt zwar die Spielkontrolle, Stuttgart setzt aber immer wieder Nadelstiche und kommt so hinter die Kette. Jetzt eine knappe Abseitsposition von Esswein.
9'
Gomez mit der Chance auf das 2:0! Sahin versucht das Leder mit der Brust zurückzutropfen, Gomez spritzt dazwischen und steuert von halblinks alleine auf den Kasten zu. Der VfB-Angreifer geht links an Pavlenka vorbei, sein Schuss aus spitzem Winkel wird zur Ecke abgefälscht.
8'
Frühstes Stuttgarter Bundesliga-Tor seit September 2012, als Ibisevic nach 24 Sekunden zur Führung traf. Diesmal dauerte es exakt eine Minute.
6'
Kruse kommt im Zweikampf mit Beck zu spät und trifft den VfB-Rechtsverteidiger mit offener Sohle. Durchaus schmerzhaft - Beck kann jedoch schnell weitermachen.
3'
Schon gegen die Hertha ließ sich die Bremer Verteidigung durch einen schnellen Pass in die Spitze überrumpeln, jetzt muss die Kohfeldt-Elf wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Das stand so nicht im Matchplan.
2'
Tooooor! Werder Bremen - VfB Stuttgart 0:1. Blitzstart der Schwaben! Beck schlägt den Ball aus der eigenen Hälfte hoch ins Zentrum, wo sich Gomez kurz nach der Mittellinie im Kopfballduell durchsetzt und auf Zuber verlängert. Die Leihgabe aus Hoffenheim nimmt Tempo aus und lässt die Werder-Abwehr stehen. Aus zwölf Metern schiebt Zuber die Kugel rechts an Pavlenka vorbei. Zweites Saisontor für den Schweizer - eines für Hoffenheim, eines nun für Stuttgart.
1'
Ab die Post! Die Gäste aus Stuttgart dürfen anstoßen.
 
Flutlichtspiele am Osterdeich - das macht definitiv gute Laune. Die 22 Akteure betreten mit etwas Verzögerung das Feld, die beiden Kapitäne Max Kruse und Mario Gomez stehen sich zur Platzwahl gegenüber.
 
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Robert Hartmann, assistiert wird der 39-jährige Diplom-Betriebswirt von Christian Leicher und Markus Schüller. Frank Willenborg soll als vierter Offizieller für Ruhe sorgen, Tobias Stieler und Dr. Matthias Jöllenbeck sitzen im Kölner VAR-Keller.
 
Bremen und Stuttgart treffen übrigens zum 104. Mal in der Bundesliga aufeinander. Nur Hamburg gegen Bremen (108-mal), Bayern München gegen Hamburg (106-mal) und Bayern München gegen Bremen (105-mal) wurden häufiger ausgetragen. Das Hinspiel endete mit einem 2:1-Erfolg für den VFB - Gonzalo Castro erzielte in Minute 75 den Siegtreffer.
 
Beide Trainer, Florian Kohfeldt und Markus Weinzierl, überschütteten sich auf der Spieltags-PK mit Lob. "Es kommt für mich unerwartet, dass der VfB im Abstiegskampf steckt. Sie haben einen hochkarätigen Kader und hohe individuelle Qualität auf dem Platz", erklärte der 36-jährige Kohfeldt. Sein Gegenüber war ebenfalls voll des Lobes: "Sie haben einen guten Lauf, gute Einzelspieler, ein tolles Publikum und sind noch ungeschlagen in diesem Jahr."
 
Und der VfB? Die Schwaben holten aus den jüngsten sieben Bundesliga-Spielen nur einen (!) von 21 möglichen Punkten - was für eine verheerende Bilanz. Mut macht zumindest der Auftritt vom letzten Spieltag, als die Elf von Markus Weinzierl gegen ein zuletzt starkes Leipzig lange mithalten konnte und sich schlussendlich eher unglücklich mit 1:3 geschlagen geben musste.
 
Vergangenes Wochenende mussten sich die Werder-Fans allerdings bis zur 96. Minute gedulden, ehe Claudio Pizarro einen kurios abgefälschten Freistoß zum 1:1-Ausgleich im Hertha-Tor versenkte. Mit diesem Jokertor in Berlin wurde Pizarro übrigens zum ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte (40 Jahre, 136 Tage).
 
Gleich mal ein kleines Quiz gefällig? Was hat Bremen mit Juventus Turin und PSG gemeinsam? Richtig: Werder ist neben den beiden Spitzenklubs das einzige Team aus den fünf europäischen Top-Ligen, das in jedem Ligaspiel in der aktuellen Saison einen Treffer erzielt hat. Auch in den letzten 26 Bundesliga-Heimspielen gegen den VfB trafen die Bremer immer.
 
Kurz und knapp: Der VfB läuft mit der gleiche Startelf wie beim 1:3 gegen Leipzig am 22. Spieltag auf. Kapitän Christian Gentner sitzt auch diesmal auf der Ersatzbank.
 
Die Gäste aus Stuttgart wollen mit dieser Formation punkten: Zieler - Kabak, Pavard, Kempf - Beck, Ascacibar, Castro, Zuber, Insua - Esswein, Gomez.
 
Zwei Änderungen bei den Bremern im Vergleich zum 1:1-Remis in Berlin: Nuri Sahin und Joshua Sargent, der sein Startelfdebüt feiert, beginnen anstelle von Johannes Eggestein und Philipp Bargfrede, der muskuläre Probleme im Oberschenkel hat. Für Claudio Pizarro bleibt also nur die Jokerrolle.
 
Zunächst aber die Aufstellungen - Werder geht das Match am Freitagabend so an: Pavlenka - Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson - Sahin - M. Eggestein, Klaassen - Kruse - Sargent, Rashica.
 
Zum Auftakt des 23. Spieltages in der Fußball-Bundesliga empfängt Werder Bremen das Kellerkind aus Stuttgart im heimischen Weserstadion. Die Nordlichter stehen gerade auf Rang 10, vier Punkte hinter dem Sechsten Wolfsburg, der aktuell vom europäischen Geschäft träumen darf. Der VfB Stuttgart ist hingegen auf Relegationsplatz 15 zu finden und sollte im Schneckenrennen um den Klassenerhalt endlich wieder punkten.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen Werder Bremen und dem VfB Stuttgart.
Neue Ereignisse