Beendet
02.02.2019 13:00 Uhr
84'
Schnatterer
79'

Dorsch
Strauß
63'

Skarke
Schnatterer
62'

Theuerkauf
Griesbeck
55'
Theuerkauf
43'
Busch
35'
Dovedan
Heidenheim Aufstellung
1 : 0
1 : 0
Dresden Aufstellung
71'
Aosman
69'

Atik
Ebert
61'

Nikolaou
Aosman
52'
Nikolaou
46'

Hamalainen
Wahlqvist
22'
Ballas
10'
Müller
 
 
Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Heidenheim und Dynamo Dresden. Vielen Dank fürs Mitlesen.
 
Durch den heutigen Sieg bleiben die Heidenheimer nun mit 34 Punkten an den Aufstiegsplätzen dran, während Dresden weiterhin mit 25 Punkten im unteren Mittelfeld der Zweitliga-Tabelle bleibt.
 
Der 1. FC Heidenheim feiert durch den Treffer von Dovedan einen 1:0-Heimsieg über Dynamo Dresden. Vor allem in der ersten Halbzeit sahen die Fans in der Voith-Arena ein eher schwaches Spiel. Nach dem Seitenwechsel wurde es besser, weil zunächst Dresden stärker wurde und sich zu Beginn der zweiten Halbzeit Chancen erspielte, diese aber nicht nutzte. Nach und nach neutralisierten sich die beiden Teams dann aber wieder, ehe Heidenheim in den letzten 20 Minuten sogar Chancen auf den zweiten Treffer vorfanden - diese aber ebenfalls allesamt liegen ließen. Insgesamt geht der knappe Heimsieg aber doch in Ordnung.
90'
Schlusspfiff in Heidenheim.
90'
Gefährliche Aktion! Kone kommt nach einer Flanke von rechts durch Wahlqvist nur um einen Schritt zu spät, sonst hätte der Senegalese wohl aus rund vier Metern Torentfernung beste Chancen gehabt, den Dresdner Ausgleich zu erzielen.
90'
Schiedsrichter Thomsen ordnet in der zweiten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an.
89'
Schubert fängt eine Flanke von rechts durch Busch gerade noch außerhalb des Fünfmeterraumes vor Glatzel ab.
86'
Dynamo Dresden wirft jetzt so langsam alles nach vorne, um vielleicht in den letzten Minuten doch noch zum Ausgleich zu kommen.
84'
Heidenheims Schnatterer sieht für ein Foulspiel knapp außerhalb des Strafraumes die Gelbe Karte.
83'
Nach einer kurz abgespielten Freistoßvariante der Dresdner klärt Heidenheims Busch gerade noch vor Atilgan ins Seitenaus.
80'
Starke Parade! Glatzel bedient Dovedan links im Strafraum und der Österreicher hält aus rund sieben Metern in Richtung kurzes Eck drauf. Torhüter Schubert lenkt den Ball mit einem guten Reflex zur Ecke ab.
79'
Dritter Wechsel bei Heidenheim: Für Dorsch kommt Strauß ins Spiel.
79'
Berko flankt den Ball von der linken Seite des Strafraums gefühlvoll ins Zentrum zu J. Müller. Dessen Kopfball aus rund neun Metern geht klar rechts am Tor vorbei.
75'
Jetzt aber mal Dresden! Berko kommt halblinks am Strafraum aus rund 15 Metern zum Abschluss, schiebt den Ball dann aber viel zu harmlos flach in Richtung Tormitte. Keeper Müller bekommt den Fuß dazwischen und wehrt den Ball souverän ab.
74'
In dieser Phase der Begegnung scheinen die Gastgeber nun dem möglichen 2:0 näher zu sein als die Gäste einem möglichen Ausgleich. Von Dresdens mutigem Beginn in den zweiten Durchgang, ist nicht mehr viel zu sehen.
72'
Gonther lenkt einen Volleyschuss von Schnatterer mit dem Körper gerade noch zur Ecke, ansonsten wäre der Abschluss wohl sehr gefährlich geworden.
71'
Dresdens Joker Aosman hält Gegenspieler Glatzel am Trikot zurück und sieht für diese Aktion folgerichtig die Gelbe Karte.
70'
Beim angeschlagenen Atik geht es also wohl nicht weiter und so soll es für Dresden in den verbleibenden rund 20 Minuten jetzt Routinier Ebert richten. Mit Ebert haben die Gäste nun auch schon die dritte und letzte Wechseloption gezogen.
69'
Dritter Wechsel bei Dynamo Dresden: Für Atik kommt Ebert ins Spiel.
68'
Dresden Atik kracht mit voller Wucht mit dem heranstürmenden Dorsch zusammen und muss nun erst einmal auf dem Spielfeld behandelt werden. 
66'
Starke Parade! Glatzel behauptet sich zunächst links im Strafraum gegen Gonther und hält anschließend aus rund neun Metern in Richtung langes Eck drauf. Torhüter Schubert lenkt den Glatzel-Kracher gut zur Seite ab.
66'
Feick versucht es mal mit einem Distanzschus von halblinks am Strafraum aus rund 22 Metern. Der Abschluss geht gut einen Meter recht oben neben das Tor.
65'
Die offizielle Zuschauerzahl wurde nun auch bekanntgegegben. 11.200 Fans fanden heute den Weg in die Heidenheimer Voith-Arena.
63'
Zweiter Wechsel bei Heidenheim: Für Skarke kommt Schnatterer ins Spiel.
62'
Erster Wechsel bei Heidenheim: Für Theuerkauf kommt Griesbeck ins Spiel.
61'
Zweiter Wechsel bei Dynamo Dresden: Für Nikolaou kommt Aosman ins Spiel.
58'
Dynamo Dresden kam sehr engagiert aus der Kabine und hatte direkt nach Wiederbeginn zwei gute Chancen durch Atilgan und Berko. Mittlerweile ist der Offensivdrang der Gäste jedoch wieder deutlich schwächer geworden.
56'
Feick wird links im Strafraum angespielt und der aufgerückte Außenverteidiger hält aus rund 14 Metern drauf. Sein Volleyschuss geht deutlich über das Tor.
55'
Heidenheims Kapitän Theuerkauf sieht für ein Foulspiel gegen J. Müller die Gelbe Karte.
52'
Nikolaou sieht für ein taktisches Foul gegen Glatzel im Nachhinein noch die Gelbe Karte. 
51'
Berko zieht ab! Dresden macht jetzt Druck und kommt per Distanzschuss von Berko aus rund 22 Metern zur nächsten Chance. Den Schuss in Richtung linkes unteres Eck lenkt Müller gerade noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten.
48'
Atilgan scheitert! Dresdens Jungstar wird rechts im Strafraum ideal bedient und Atilgan fackelt nicht lange, hält aus rund 14 Metern in Richtung linkes unteres Eck drauf. Torhüter Müller fährt den rechten Fuß aus und pariert den Abschluss des Dynamo-Stürmers stark.
47'
Während Dresden zur Pause einen Wechsel vornahm, kehrten die Gastgeber personell unverändert zurück auf das Spielfeld.
46'
Weiter geht es in Heidenheim.
46'
Erster Wechsel bei Dynamo Dresden: Für Hamalainen kommt Wahlqvist ins Spiel.
 
Zur Halbzeit führt der 1. FC Heidenheim zuhause im Zweitliga-Spiel gegen Dynamo Dresden durch einen Treffer von Dovedan aus der 35. Minute mit 1:0. In einer eher ereignisarmen Begegnung war der Treffer des Österreichers einer der wenigen Torabschlüsse, die wirklich gefährlich waren. Ansonsten neutralisierten sich die beiden Kontrahenten größtenteils erfolgreich, sodass kaum Chancen entstanden. Bezeichnend: Das bislang einzige Tor entstand nach einer etwas verunglückten Abwehraktion von Dresdens Gonther, der Dovedan den Ball mehr oder weniger ideal zuspielte.
45'
Halbzeit in Heidenheim.
45'
Schiedsrichter Thomsen ordnet in der ersten Halbzeit eine Minute Nachspielzeit an.
43'
Busch sieht eine Gelbe Karte für ein vermeintliches Foulspiel gegen Atik - eine kuriose Entscheidung. Eigentlich trat Atik seinen Gegenspieler und kam dadurch zu Fall. 
42'
Hamalainen zieht von links am Strafraum einfach mal auf Verdacht ab. Der Finne knallt den Ball mit voller Wucht an den kurzen Pfosten. Heidenheims Torhüter Müller taucht ab und behält im Getümmel die Übersicht. Der Schlussmann sichert sich den Ball.
40'
Nach einem weiten Ball von Dovedan in den Strafraum auf Skarke kommt der Heidenheimer im Zweikampf mit J. Müller nur einen Schritt zu spät. So verstreicht diese im Ansatz gute Möglichkeit für die Gäste.
36'
Von einer verdienten Heidenheimer Führung kann man in diesem Spiel wahrlich nicht sprechen, denn beide Mannschaften taten sich bislang in der Vorwärtsbewegung extrem schwer. So fiel der Treffer eher aus dem viel zitierten Nichts.
35'
Toooooooooor! HEIDENHEIM - Dynamo Dresden 1:0! Dovedan macht's! Nach wirklich langweiligen rund 30 Minuten bricht der Österreicher Dovedan den Ball. Er kommt nach verunglückter Grätsche von Gonther halblinks am Strafraum zum Ball, lässt Berko aussteigen und hält anschließend aus gut 16 Metern drauf. Der Schuss passt genau rechts halbhoch ins Eck und nun steht es 1:0 für die Gastgeber.
31'
Jetzt wird es mal gefährlich! Atilgan spitzelt das Leder links vor das Tor, wo sich dann  Beermann und Kone einen harten Zweikampf liefern. Am Ende schnappt sich Torhüter Müller den Ball gerade noch vor dem heranstürmenden Dresdner Stürmer.
28'
Das passt ins Bild! Beermann spielt einen Pass auf fünf Meter Entfernung zu Dovedan unbeabsichtigt ins Seitenaus.
26'
Mehr als die Hälfte der ersten Halbzeit ist nun in diesem Zweitliga-Spiel zwischen Heidenheim und Dresden rum. Beide Mannschaften arbeiten zwar fleißig, der Offensivdrang hält sich jedoch beiderseitig eher in Grenzen. So kommen die Zuschauer in der Voith-Arena bislang nicht wirklich auf ihre Kosten.
22'
Dresdens Ballas sieht für ein etwas zu hartes Einsteigen gegen Thomalla die Gelbe Karte. Der Verteidiger kam im Zweikampf einfach einen Schritt zu spät und trifft dann nur noch seinen Gegenspieler.
20'
Thomalla versucht es mal mit einem Abschluss aus der Distanz, dieser misslingt dem Heidenheimer Stürmer jedoch völlig.
16'
Drüber! Dovedan schießt einen Freistoß aus rund 25 Metern mit Vollspann in Richtung Tor. Der Versuch des Österreichers geht weit über den Kasten von Torhüter Schubert.
14'
Nun scheint das Spiel doch etwas offener zu werden, nachdem zuvor beide Mannschaften nur auf die defensive Ordnung bedacht waren. 
11'
Was für eine Chance! Nach einem weiten Schlag nach rechts in den Strafraum kommt Kone an den Ball, lässt Beermann aussteigen und schießt dann völlig freistehend aus rund neun Metern links unten am Tor vorbei. In dieser Szene war für den Senegalesen deutlich mehr möglich.
11'
Dresdens Torhüter Schubert faustet die Freistoßflanke nach dem Foul von J. Müller souverän aus dem Gefahrenbereich. 
10'
Dresdens J. Müller sieht für ein Foulspie direkt vor dem Strafraum gegen Dovedan die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.
9'
Die Abtastphase der beiden Mannschaften ist weiterhin vollem Gange, nach vorne geht weder bei Heidenheim noch Dresden bislang etwas. Vor allem die mitgereisten Dynamo-Fans sind aber dennoch schon in Feierlaune und sorgen für eine gute Stimmung.
5'
Kuriose Szene! Schiedsrichter Thomsen muss derzeit an der Seitenlinie behandelt werden. Der Unparteiische dürfte sich an der Hand leicht verletzt haben, als er mit Benatelli zusammenstieß.
4'
In den ersten Minuten geht es in Heidenheim relativ gemächlich zur Sache. Beide Mannschaften gehen in der Anfangsphase kein unnötiges Risiko ein und so warten die Fans auch noch auf den ersten Torabschluss.
2'
Heidenheims Feick ist nach einem harten Einsteigen von Berko leicht angeschlagen. Der Außenverteidiger kann nach kurzer Verschnaufpause weitermachen.
1'
Los geht es in Heidenheim.
 
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Thomsen.
 
Das Hinrunden-Duell zwischen Dynamo Dresden und Heidenheim endete am 3. Spieltag mit einem 3:1-Erfolg der Gäste. Schnatterer (zwei Tore) und Dovedan trafen für die Heidenheimer. Berko gelang für Dresden nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer.
 
Im Endspurt der Wintertransfer-Periode schnappte sich Dynamo Dresden das deutsch-bosnische Talent Dzenis Burnic auf Leihbasis von Borussia Dortmund. Burnic fehlt heute aber noch im Kader der Gäste.
 
Dynamo Dresden holte am ersten Zweitliga-Spieltag im Jahr 2019 gar keinen Punkt. Dabei führten die Sachsen zuhause gegen Arminia Bielefeld zwischenzeitlich mit 2:0 und später 3:1. Am Ende setzte es jedoch eine 3:4-Heimniederlage. Neben dem Spiel verlor Dynamo Dresden auch noch Kapitän Hartmann in der 77. Minute wegen einer Roten Karte.
 
Am zurückliegenden Spieltag musste sich der 1. FC Heidenheim zum Jahresauftakt zuhause mit einem 2:2-Unentschieden gegen Kiel begnügen. Glatzel und Thomalla trafen für die Gastgeber. Besonders bitter: Den Ausgleich besorgte ausgerechnet Heidenheims Beermann per Eigentor in der 81. Minute.
 
Dynamo Dresden hat derzeit 25 Punkte nach 19 Spielen auf dem Konto und lag damit vor dem Spieltag auf Platz 10.
 
Der 1. FC Heidenheim holte bislang 31 Punkte aus 19 Begegnungen der Saison 2018/19, lag damit vor Beginn des Spieltags auf Platz 6 der 2. Bundesliga.
 
In der Tabelle der 2. Bundesliga liegen derzeit sechs Punkte zwischen den beiden heutigen Kontrahenten Heidenheim und Dynamo Dresden.
 
Dynamo Dresden läuft mit folgender Elf auf: Schubert - Gonther, Ballas, J. Müller, Hamalainen - Benatelli, Nikolaou - Berko, Atik - Atilgan, Kone.
 
Heidenheim spielt in folgender Formation: Müller - Busch, Mianka, Beermann, Feick - Dorsch, Theuerkauf - Dovedan, Skarke - Glatzel, Thomalla.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen dem 1. FC Heidenheim und Dynamo Dresden.
Neue Ereignisse