Live 37'
 
 
Heidenheim Aufstellung
0 : 0
 
Darmstadt Aufstellung
 
 
37'
Die Heidenheimer stehen vergleichsweise hoch, was den Darmstädtern immer wieder viel Raum zum Kontern lässt. Bisher können die Lilien das aber noch nicht ausnutzen, Dursun ist vorne oft ein Einzelkämpfer.
35'
Dorsch und Griesbeck lassen sich immer wieder zwischen Mainka und Beermann fallen, um die Defensive der Gäste auseinanderzuziehen und mehr Anspielstationen zu bekommen. Noch ohne Erfolg, die besseren Chancen hatten bisher die Lilien.
33'
Badstübner ruft Schnellhardt und Griesbeck nach einem kleinen Wortgefecht der beiden Akteure zu sich und bittet um Ruhe. Nach wenigen Sekunden ist die Angelegenheit mit einem Handschlag geklärt.
31'
Skarke mit dem nächsten Abschluss auf der Gegenseite! Nach einem schnellen Ballgewinn in der eigenen Hälfte geht der ehemalige Heidenheimer links im Sechzehner ins Laufduell mit Beermann und zieht vom linken Fünfereck ab, sein Schuss geht aber knapp über dem kurzen Eck ins Aus.
29'
Auch wenn die Darmstädter weiterhin kompakt stehen, bekommt Heidenheim jetzt wieder mehr Feldvorteile und arbeitet sich weiter in die gegnerische Hälfte hinein. Der Druck auf die Grammozis-Elf wächst.
27'
Kleindienst mit der Großchance! Paik verspringt der Ball halbrechts vor dem eigenen Strafraum, sodass sich der Ex-Freiburger den Ball schnappen kann. Gegen den herauseilenden Stritzel zieht Kleindienst aus zehn Metern leicht rechter Position ab, stochert das Spielgerät aber leicht rechts am Tor vorbei.
26'
Die Gastgeber drehen den Spieß um! Zum ersten Mal überladen die Heidenheimer effektiv die rechte Seite, Busch sucht mit einer guten Hereingabe Leipertz am kurzen Pfosten. Die Kugel streicht aber nur über den Kopf des Stürmers, Dumic kann im Zentrum klären.
25'
Herrmann wird von Beermann rechts vom Sechzehner hart von den Beinen geholt, Schiedsrichter Badstübner entscheidet sich aber für einen Freistoß für den FCH. Die Darmstädter protestieren leicht, aber nicht wirklich entschlossen.
23'
Leipertz verpasst die erste richtig gute Szene für die Heidenheimer. Der Stürmer zieht in einem Drei-gegen-Drei ins Zentrum und probiert es mit dem Steilpass nach links auf Theuerkauf, Höhn antizipiert aber gut und fängt das Kunstleder sicher ab.
21'
Grammozis feiert Heller nach einem gewonnenen Zweikampf samt Einwurf gegen Kerschbaumer an der Seitenlinie ab; alleine diese Aktion zeigt, wie es um diese Partie bestellt ist. Viel Kampf, wenig Substanzielles - aber immerhin haben wir schon zwei Torchancen gesehen.
19'
Schnellhardt mit dem nächsten Versuch für die Lilien! Der Neuzugang probiert es mit ein wenig Platz aus 22 Metern leicht linker Position, sein halbhoher Schuss springt aber knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus.
18'
Beide Mannschaften schaffen es durchaus mal mit einem schnellen Ball in die gegnerische Hälfte, meistens ist er dort dann aber ebenso schnell wieder weg. Die fehlende Präzision drückt in dieser munteren Anfangsphase aufs Gemüt.
16'
Die Gastgeber nehmen den Ball in der gegnerischen Hälfte noch zu oft mit dem Rücken zum Tor an, sodass meist zwei Darmstädter Zeit haben, zum Ballführenden aufzurücken. Die Folge sind schnelle Ballverluste.
14'
Beermann muss erneut eingreifen. Schnellhardt tritt einen Freistoß aus dem linken Halbraum an den kurzen Pfosten, wo der Ex-Heidenheimer Skarke seinen Fuß hereinhält und ins Zentrum verlängert. Dort ist allerdings Beermann vor Dursun zur Stelle und bereinigt die Situation.
12'
Darmstadt wird stärker! Herrmann kombiniert sich über die rechte Außenbahn nach einem Doppelpass mit Heller rechts in den Strafraum und versucht es mit der flachen Hereingabe in den Fünfer, Mainka ist aber zur Stelle und wehrt sicher ab.
10'
Holland mit dem ersten Abschluss der Partie! Schnellhardt bedient seinen Mittelfeldkollegen mit einer schönen Seitenverlagerung am linken Strafraumeck, wo Holland ein wenig zu viel Raum von Busch bekommt und aus 25 Metern abzieht. Sein Versuch geht knapp über dem linken Lattenkreuz ins Toraus, Müller muss nicht eingreifen.
9'
Dorsch steckt zum ersten Mal aus dem Mittelfeld heraus aussichtsreich durch auf Kleindienst, der allerdings hinter dem schnell gespielten Ball ins Strafraumzentrum nicht hinterherkommt. Stritzel kommt stark aus seinem Kasten und fängt den Steilpass ab.
7'
Heidenheim bekommt die Befreiungsschläge der Lilien in Person von Beermann immer wieder gut kontrolliert, die Gastgeber haben die Partie bis dato sehr gut unter Kontrolle. Darmstadt wirkt schon wie zu Saisonbeginn deutlich zu harmlos.
5'
Theuerkauf feuert den ersten Eckball der Partie von rechts in den Fünfer, findet aber keinen Abnehmer aus der eigenen Mannschaft. Der FCH wird langsam gefährlicher, die Lilien geraten erstmals unter Druck.
3'
Abtasten ist angesagt in den ersten Minuten der Partie. Darmstadt überlässt den Gastgebern erwartungsgemäß den Ball, die Heidenheimer schauen sich das Aufstellungskonstrukt der Lilien erst einmal in Ruhe an. Grammozis schickt drei Spieler ins halbherzige Pressing, noch passiert wenig.
1'
Und los! Der Ball rollt in Heidenheim!
 
Schiedsrichter der Partie ist Florian Badstübner. Er wird an den Seitenlinien von Patrick Hanslbauer und Roman Potemkin unterstützt. Vierter Offizieller ist Jonas Gschwendtner. Am Videobildschirm sitzt Christian Dietz, sein Assistent heißt wiederum Steffen Brütting.
 
Dementsprechend geht Heidenheim als leichter Favorit in das Duell mit dem Lilien. In der letzten Saison gewannen die Darmstädter allerdings das Hinspiel in Heidenheim, bevor es vor heimischer Kulisse im Februar ein 1:2 setzte.
 
Die Darmstädter dagegen begannen die Saison mit einem überraschenden Unentschieden beim HSV und einem anschließenden Sieg gegen Kiel, seitdem sind die Lilien in der Liga allerdings sieglos. Das Team von Dimitrios Grammozis hat vor allem offensiv Probleme, mit nur sechs Saisontreffern stellen die Hessen die zweitschlechtes Offensive der Liga.
 
Heidenheim hat bis dato eine ausgeglichene Saison hinter sich. Zwei Siegen stehen zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber, nach einem engen Duell mit den Nürnbergern gelang gegen Kiel aber der erste überzeugende Saisonsieg. Die Mannschaft von Frank Schmidt macht sich sicherlich Hoffnung auf das obere Tabellendrittel, mit einem Heimsieg heute könnte der vorübergehende Sprung auf den vierten Platz gelingen.
 
Dimitrios Grammozis nimmt nach dem 3:3 beim 1. FC Nürnberg dagegen eine Änderung im Offensivzentrum vor. Mehlem wird durch Neuzugang Paik ersetzt. Der südkoreanische Nationalspieler gibt sein Pflichtspieldebüt für die Lilien.
 
Darmstadt kontert mit dieser Formation: Stritzel - Herrmann, Dumic, Höhn, Holland - Palsson, Heller, Schnellhardt, Paik, Skarke - Dursun.
 
Nach dem überzeugenden 3:0-Erfolg gegen Holstein Kiel setzt FCH-Coach Frank Schmidt auf Kontinuität und setzt auf dieselbe Elf, die den Störchen drei Punkte abknöpfte. Vor allem Tim Kleindienst, der in der Länderspielpause vom SC Freiburg verpflichtet wurde, steht nach seinem Doppelpack in der Vorwoche im Fokus.
 
Beginnen wir direkt mit der Aufstellung der Heidenheimer. Folgende elf Spieler dürfen von Beginn an ran: K. Müller - Busch, Mainka, Beermann, Theuerkauf - Dorsch, Griesbeck, Kerschbaumer, Schnatterer - Leipertz, Kleindienst.
 
Die Tabelle im Unterhaus nimmt so langsam Formen an, dementsprechend kristallisiert sich für viele Mannschaften auch heraus, ob sie in dieser Saison eher nach oben oder nach unten blicken müssen. Für Heidenheim und Darmstadt sind beide Optionen noch völlig offen, eine Niederlage ist heute aber verboten. Und los!
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen dem 1. FC Heidenheim und Darmstadt 98.
Neue Ereignisse