Beendet
23.02.2019 13:00 Uhr
90'
Modeste
83'
Modeste
78'

Terodde
Modeste
72'

Koziello
Schaub
52'
Koziello
50'
Drexler
46'

Horn
Höger
1. FC Köln Aufstellung
3 : 1
0 : 1
Sandhausen Aufstellung
91'
Förster
88'
Taffertshofer
80'

Kister
Verlaat
72'

Karl
Zhirov
67'

Zenga
Taffertshofer
44'
Diekmeier
8'
Kister
4'
Wooten
 
 
Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen noch ein schönes Wochenende.
 
Der FC schnappt sich durch den Dreier Platz 2 zurück und hat sogar ein Spiel weniger als Verfolger Union Berlin. Sandhausen droht derweil die Rote Laterne, sollte Duisburg am Sonntag in Aue gewinnen.
 
Was für eine Partie! Köln dreht das Match dank einer besseren zweiten Halbzeit und einem Joker namens Modeste. Sandhausen ging in Halbzeit eins nach wenigen Minuten durch starkes Pressing in Führung und verwaltete das 1:0 anschließend gut, kassierte aber kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich. Anschließend sah es lange nach einem Remis aus, bevor der eingewechselte Modeste per Doppelpack die Entscheidung besorgte.
90'
Das Spiel ist aus!
90'
Toooor! 1. FC KÖLN - SV Sandhausen 3:1. Dicker Bock von Verlaat, der eine Bogenlampe direkt vor die Füße von Modeste abfälscht. Der 30-Jährige lässt sich die Chance nicht nehmen und schiebt flach ins rechte Eck ein - Doppelpack!
90'
Auch Förster wird für ein Foul an Schaub verwarnt.
90'
Es werden erneut fünf Minuten nachgespielt!
88'
Taffertshofer sieht für ein Foul gegen Schmitz die Gelbe Karte.
87'
Wahnsinn! Cordoba setzt sich unter höchster Bedrängnis gegen zwei Mann durch und stolpert dann auf dem Weg in den Strafraum. Im Liegen versucht er es nochmal, scheitert aber an Verlaat, der stark blockt.
86'
Es sah lange gut aus für den Underdog aus Sandhausen, aber jetzt müsste für einen Punktgewinn schon ein Wunder geschehen.
83'
Toooor! 1. FC KÖLN - SV Sandhausen 2:1. Modeste macht es besser als Cordoba! Wieder flankt Schaub klasse von links, der Joker macht sich etwas Raum und verwandelt unbedrängt per Kopfball-Aufsetzer - keine Chance für Schuhen.
81'
Cordoba vergibt das 2:1! Schaub flankt nach klasse Terodde-Pass von der linken Strafraumgrenze butterweich auf den langen Pfosten, wo Cordoba aus sechs Metern unter Bedrängnis vergibt - der Ball geht rechts vorbei!
80'
Bei Kister geht es nicht weiter, Verlaat ist neu im Spiel.
80'
Kister ist wohl umgeknickt und hat sich an den Bändern verletzt. Er muss behandelt werden, die FC-Fans pfeifen.
78'
Modeste kommt unter tosendem Applaus für den blassen Terodde.
77'
Förster hämmert einen Freistoß aus 30 Metern in die Mauer und trifft Terodde im Gesicht, holt so die Ecke raus. Der anschließende Standard bringt dem SVS nichts ein.
76'
Modeste steht vor seinem zweiten Einsatz seit seiner Rückkehr zum FC und die Fans feiern das - der Franzose macht sich bereit, er hat bereits beim 2:3 gegen Paderborn getroffen.
74'
Die Partie hat wieder etwas an Fahrt verloren, wohl auch bedingt durch die Behandlungspause und die anschließenden Wechsel. Sandhausen agiert wieder auf Augenhöhe.
72'
... und Zhirov kommt für Karl.
72'
So ist es: Schaub ersetzt Koziello ...
69'
Fraglich, ob es für die beiden weitergeht - sie bluten heftig.
68'
Karl und Koziello rauschen bei einem Kopfballduell ineinander, beide erleiden eine Platzwunde und müssen behandelt werden.
67'
Koschinat reagiert und bringt Taffertshofer für Zenga.
64'
Wieder ist Höger beteiligt, durch ihn kommt Terodde zum Schuss - Schuhen ist beim unplatzierten Versuch des Goalgetters aber zur Stelle.
62'
Eine Stunde ist gespielt und Köln wirkt in Halbzeit zwei wie ausgewechselt - Höger ist definitiv eine Bereicherung für das Spiel der Geißböcke.
59'
 Wahnsinn, drei Weltklasse-Aktionen! Hector versucht es nach einer Flanke am rechten Pfosten per Fallrückzieher und bedient so Höger, der das Leder direkt mit der Hacke auf den Kasten hebt - Schuhen ist aber zur Stelle und lenkt den Ball klasse um den Pfosten.
58'
Der FC macht weiter Druck und drängt Sandhausen mittlerweile hinten rein - die Führung liegt in der Luft.
55'
Der Ausgleich ist bitter für Sandhausen. Die Kurpfälzer werden jetzt wohl nicht mehr das Pressing aus den Anfangsminuten der ersten Halbzeit auf den Platz bringen können. Der FC spielt Situationen dagegen mittlerweile besser hinten raus.
52'
Koziello kommt gegen Gislason zu spät und sieht dafür den gelben Karton.
50'
Toooor! 1. FC KÖLN - SV Sandhausen 1:1. Ein Standard bringt den Ausgleich! Geis flankt das Leder von der rechten Strafraumecke butterweich vor den Kasten, wo Drexler den Fuß hinhält und cool volley einschiebt - es ist sein fünfter Saisontreffer.
48'
Schuhen pariert! Cordoba kommt mit etwas Glück links am Strafraum an den Ball, zieht etwas nach außen und scheitert mit seinem halbhohen Heber am SVS-Keeper, der stark rauskommt und das Tor mit der linken Hand vereitelt.
46'
Diekmeier setzt sich klasse über rechts durch und flankt von der Grundlinie auf den ersten Pfosten, wo Gislason das Leder in der Rückwärtsbewegung nicht auf den Kasten bringt.
46'
Es geht weiter.
46'
Wechsel zur Pause: Anfang bringt Höger für Horn.
 
In einer über weite Strecken eher ereignisarmen ersten Halbzeit ging Sandhausen durch hohes Pressing früh mit 1:0 in Führung und hielt den FC anschließend lange vom eigenen Tor fern. Erst in der Nachspielzeit erzielte der auffällige Cordoba per Heber beinahe den Ausgleich.
45'
Pause in Köln - die Fans pfeifen!
45'
Der FC rennt weiter an, Sandhausen steht weiter kompakt.
45'
Cordoba legt das Leder auf das Tornetz! Der Kolumbianer wird von Terodde geschickt und erzielt rechts an der Strafraumgrenze gegen den herausgeeilten Schuhen per Heber fast ein Traumtor, verpasst aber knapp.
45'
Es werden satte fünf Minuten nachgespielt.
45'
Wieder macht Cordoba Dampf, diesmal über rechts - aber sein Schuss aus 16 Metern halbrechter Position wird erneut geblockt.
44'
Diekmeier spielt bei einem Einwurf schon jetzt auf Zeit und sieht die Gelbe Karte. Gräfe zeigt an - es war sein drittes Vergehen.
41'
Clemens lässt seinen Gegenspieler an der rechten Seitenlinie klasse aussteigen und drängt dann per Doppelpass in den Strafraum. Sein überhasteter Abschluss wird locker geklärt, bevor Linsmayer den Terodde-Nachschuss in den Rücken bekommt. Der Sechser muss behandelt werden, kann aber weitermachen.
37'
Förster hängt Koziello ab und drischt aus gut 25 Metern halbrechter Position mal drauf. Horn fälscht zur Ecke ab, das Leder rauscht am kurzen Pfosten vorbei. Der Standard bringt Sandhausen nichts ein.
36'
Wenn beim FC was geht, dann über Cordoba: Der Kolumbianer setzt sich klasse über links durch und zieht nach innen, braucht dann aber zu lange - sein Schuss aus 16 Metern zentraler Position wird geblockt.
34'
Zenga muss nach einem Zusammenstoß behandelt werden, kann aber wohl weitermachen.
32'
Die FC-Fans schreien ihre Mannschaft nach vorne, werden aber nur selten mit Torraumszenen belohnt. Aktuell läuft alles auf ein 0:1 zur Pause hinaus.
29'
Die Partie hat nach dem frühen 0:1 an Elan verloren. Köln ist bemüht, kommt aber nicht durch. Die Gäste stehen perfekt und könnten bei einem guten Konter durchaus noch einen nachlegen, so macht es den Anschein.
26'
Der SVS steht hinten extrem kompakt. Köln setzt sich zwar mal im letzten Spielfelddrittel fest, findet aber keine Lücke.
23'
Beide Mannschaften gönnen sich nach der teils hektischen Anfangsphase eine kurze Verschnaufpause. Die Geißböcke versuchen es vor allem über die Außenbahnen, müssen aber auch immer wieder hinten rum spielen.
20'
Fast 20 Minuten gespielt: Die Kurpfälzer wirken bei Kontern nicht gerade ungefährlich. Bei einem weiteren Gegentor wird es für den FC richtig schwer.
17'
Der FC macht mächtig Druck, kommt aber noch zu selten gefährlich vor das Tor. Die Gäste ruhen sich erstmal auf der Führung aus und agieren weniger forsch als noch in den ersten fünf Minuten.
14'
Drexler ist nach klasse Koziello-Steilpass auf rechts durch, scheitert mit seinem Schuss aus etwas spitzerem Winkel aber an Schuhen - der Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, die Fahne ist oben. Knappe, aber vertretbare Entscheidung.
11'
Diesmal setzt sich Clemens über rechts durch und spielt von der Grundlinie auf den kurzen Pfosten, wo Schuhen das Leder unter sich begräbt. Der Keeper muss nach einem Schlag von Cordoba behandelt werden, kann aber weitermachen.
9'
Cordoba hat links plötzlich etwas Platz und spielt uneigensinnig auf Terodde, dessen Schuss geblockt wird. Da hätte der Kolumbianer eventuell besser selbst abschließen sollen.
8'
Kister mit dem taktischen Foul gegen den schnellen Cordoba - das gibt früh die erste Gelbe Karte der Partie.
6'
Die Führung geht absolut in Ordnung: Köln tut sich schwer. Fraglich ist allerdings, ob Sandhausen das Spiel 90 Minuten so durchziehen kann.
4'
Toooor! 1. FC Köln - SV SANDHAUSEN 0:1. Die Gäste belohnen sich früh! Diekmeier flankt nach der zunächst geklärten Ecke von rechts unter Bedrängnis butterweich ins Zentrum, wo Wooten sich im Kopfballduell gegen Schmitz durchsetzt und das Leder aus sechs Metern ins lange Eck schiebt. Klasse gemacht von Sandhausen.
3'
So holt sich der SVS auch die erste Ecke. Hector köpft eine Flanke von rechts am kurzen Pfosten ins Toraus.
3'
Sandhausen presst vorne extrem hoch und attackiert die Kölner bereits am gegnerischen Sechzehner. Die langen Befreiungsschläge schnappen sich dann die Gäste.
1'
Der Ball rollt!
 
Schiedsrichter im Rhein-Energie-Stadion ist Manuel Gräfe. Er wird die Partie in Kürze freigeben.
 
Koschinat erklärte derweil, dass man sich nicht hinten reinstellen werde. Das sei das falsche Mittel: "Wir benötigen auch eine gut durchdachte Strategie, wenn wir selbst in Ballbesitz sind. Wir müssen ihnen alles abverlangen und mit breiter Brust antreten."
 
Auch der Coach gab sich auf der Pressekonferenz zuversichtlich: "Wir haben das Paderborn-Spiel aufgearbeitet und über die letzten zwölf Minuten gesprochen. Die Jungs waren auch sehr selbstkritisch", so Anfang. Nun müsse man an das letzte Heimspiel gegen St. Pauli anknüpfen.
 
Für die Geißböcke spricht der Direktvergleich: Gegen den SVS verlor der FC noch nie. Die letzten drei Partien gewann man allesamt. Im Hinspiel trafen beim 2:0 Schaub und Terodde.
 
Der FC ließ im Aufstiegskampf zuletzt federn: In der Rückrunde verloren die Kölner bei nur einem Dreier gegen St. Pauli (4:1) gegen Bochum (2:3), in Berlin (0:2) und zuletzt in Paderborn (2:3). Selbst Kellerkind Sandhausen sammelte in den letzten vier Partien einen Punkt mehr und überraschte mit einem 3:0 gegen Bochum.
 
Anfang stellt nach der 2:3-Pleite bei Paderborn auf zwei Positionen um: Horn und Koziello rücken für Czichos und Kainz (beide gelbgesperrt) in die Startelf. Koschinat bringt Kister und Zenga für Verlaat (Bank) und den Goalgetter Schleusener (neun Tore, Grippe).
 
Sein Gegenüber Uwe Koschinat stellt wie folgt auf: Schuhen - Diekmeier, Kister, Knipping, Dieckmann - Lismayer, Karl - Gislason, Förster, Zenga - Wooten.
 
FC-Trainer Markus Anfang setzt auf diese Elf: Horn - Schmitz, Mere, Horn - Clemens, Drexler, Geis, Hector, Koziello - Cordoba, Terodde.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen dem 1. FC Köln und dem SV Sandhausen.
Neue Ereignisse