Beendet
29.03.2019 18:30 Uhr
86'
Costly
83'

Preißinger
Niemeyer
80'

Rother
Costly
65'

Türpitz
Chahed
37'
Erdmann
Magdeburg Aufstellung
0 : 0
0 : 0
Heidenheim Aufstellung
94'

Glatzel
Schmidt
92'
Dorsch
77'

Schnatterer
Multhaup
72'
Theuerkauf
65'

Thiel
Thomalla
53'
Theuerkauf
 
 
Danke, dass Sie heute Abend dabei waren. Bis bald - und noch ein schönes Fußball-Wochenende ...
 
Am kommenden Wochenende spielt Heidenheim gegen Köln (Sonntag, 13:30 Uhr), Magdeburg ist am Montag in einer Woche beim Hamburger SV gefordert. Für Heidenheim steht aber in der kommenden Woche erst einmal noch das DFB-Pokal-Highlight im Viertelfinale beim FC Bayern München an.
 
In der Tabelle klettert Heidenheim vorerst auf Rang 5 - und Magdeburg ist jetzt auf Platz 15. Abewr das kann sich im weiteren Verlauf des Spieltags wieder ändern.
 
Keine Frage: In diesem Spiel hat Heidenheim einen Punkt gewonnen - und Magdeburg zwei verloren. Die Gastgeber investierten vor allem nach der Pause viel mehr ins Spiel, hatten dann mit dem Foulelfmeter in der Schlussminute die große Chance, sich zu belohnen. Doch Lohkempers Schuss parierte FCH-Schlussmann Müller stark. Unter dem Strich steht damit ein Unentschieden, das keinem der beiden Teams wirklich weiterhilft.
90'
Für Robert Glatzel kommt bei Heidenheim Patrick Schmidt ins Spiel.
90'
Dann ist die Partie vorbei. Magdeburg uns Heidenheim trennen sich 0:0.
90'
Und noch einmal Magdeburg im Angriff: Im Getümmel im Strafraum klärt Busch den Ball am Fünfer.
90'
Die dreiminütige Nachspielzeit ist gleich vorbei.
90'
Schiri Kempkes ist noch einmal gefordert: Er zeigt Heidenheims Niklas Dorsch Gelb. Für ihn ist es die siebte Verwarnung.
90'
In der nächsten Szen wieder Magdeburg im Angriff. Kiirchhoff bringt den Ball hoch an den Fünfer, wo Müller aber zur Stelle ist und dann noch unfair angegangen wird.
90'
Gelbe Karte Tobias Reithmeir
90'
Was für eine Szene: Felix Lohkemper schießt wuchtig mit rechts nach links unten. Dorthin springt auch Keeper Müller, der die Kugel an den Pfosten lenkt. Die Magdeburger ärgern sich mächtig, Heidenheim im Riesenglück.
89'
Elfmeter für Magdeburg! Bülter fällt im Strafraum, offenbar hat Dorsch ihm im Laufduell auf den Fuß getreten.
88'
Es deutet wirklich nicht viel daraufhin, dass in diesem Spiel noch ein Tor fällt. Magdeburg wirft zwar viel nach vorne, aber Heidenheims Abwehr wackelt nicht.
86'
Magdeburgs Marcel Costly foult Dovedan. Dafür sieht der Einwechselspieler Gelb. Für ihn ist es die vierte Verwarnung in dieser Saison.
85'
Nach einem Duell mit Dorsch kommt Niemeyer zu Fall im Strafraum. Schiri Kempkes lässt aber korrekterweise weiterspielen: Das war ein fairer Zweikampf um den Ball.
84'
Niemeyers erste Aktion: ein Distanzschuss am Tor vorbei.
83'
Der dritte und letzte FCM-Wechsel: Michel Niemeyer ist neu in der Partie, Rico Preißinger geht aus dem Spiel.
83'
Wieder nichts: Heidenheim blockt den Standard ab, ohne dass Keeper Müller eingreifen muss.
82'
Costly erspielt sich auf der rechten Seite einen Eckball. Den wird Lohkemper hereinbringen.
80'
Magdeburgs nächster Wechsel: Für Björn Rother kommt in der Schlussphase Marcel Costly zum Zug. Er soll Tempo in die Offensivaktionen bringen.
79'
Keine Frage: Magdeburg betreibt einen großen Aufwand: Die Gastgeber haben auch im zweiten Abschnitt mehr Ballbesitz - und vor allem tun sie mehr nach vorne. Insgesamt schon acht Mal gab der FCM einen Abschluss ab nach dem Seitenwechsel. Heidenheim seinerseits brachte den Ball erst dreimal in Richtung Magdeburger Gehäuse. Die Mannschaft von der Ostalb ist offensiv ziemlich harmlos.
77'
Heidenheim wechselt defensiv: Maurice Multhaup ersetzt Offensivspieler Marc Schnatterer.
76'
In der Schlussphase wird es für den FCM schwer werden, gegen die ohnehin schon kompakt verteidigenden Gäste Lücken am Strafraum zu finden. Im zweiten Abschnitt kam bisher erst ein Abschluss durch bis zum Tor.
74'
Ein Lohkemper-Schuss aus der Distanz geht am Tor der Gäste vorbei.
74'
Die letzte Viertelstunde der Partie bestreiten die Magdeburger nun also in Überzahl. Bekommen sie dadurch mehr Platz am gegnerischen Strafraum? Wohl kaum! Heidenheim wird nun die Abwehr stärken - und in der Schlussphase auf Kontersituationen lauern.
72'
Heidenheims Norman Theuerkauf muss nach Gelb-Roter Karte vom Platz. Der eingewechselte Tarek Chahed provoziert ein Foul im direkten Duell, Schiri Kempkes erachtet das als verwarnungswürdig. Und da Theuerkauf zu Beginn der zweiten Halbzeit bereits Gelb gesehen hatte, folgt nun also der Platzverweis.
70'
20 Minuten vor dem Schluss ist eine Sieger-Prognose schwierig. Bisher kann sich keines der beiden Teams große Vorteile erspielen.
68'
Es bleibt dabei: Die Partie ist umkämpft, aber spielerisch ist viel Luft nach oben.
66'
Heidenheims Torjäger Glatzel bemüht sich darum, Akzente zu setzen. Sein Schuss aus der Distanz geht aber über das Tor der Magdeburger.
65'
Heidenheims erster Joker ist Denis Thomalla. Er betritt für Maximilian Thiel das Spielfeld.
65'
Beide Mannschaften wechseln: Bei Magdeburg geht Philip Türpitz vom Platz, für ihn ist jetzt Tarek Chahed in der Partie.
63'
Großchance für die Hausherren: Türpitz lässt im Strafraum rechts einen Gegenspieler aussteigen, schießt dann flach mit rechts. Die Zuschauer wollen schon jubelnd hochspringen, aber Busch schlägt den Ball noch von der Linie. Glück für die Gäste, die bisher im zweiten Abschnitt nur zweiter Sieger sind.
62'
Es ist eine umkämpfte und enge Partie. Die Gäste sind im Angriff, aber Thiel steht bei einem Pass von Theuerkauf im Abseits.
60'
Glatzels Kopfball aus der Strafraummitte verfehlt das Ziel.
59'
Feick wird nach einem Foul von Bülter behandelt, der Heidenheimer kann aber dann doch schnell weiterspielen.
57'
Gut 30 Minuten bleiben beiden Mannschaften noch, etwas an der Ausrichtung zu ändern, sprich: mehr Offensive zu wagen. Mit einer Punkteteilung dürfte sich weder Magdeburg noch Heidenheim zufrieden geben.
55'
Einen Schuss von Bülter aus etwa 13 Metern nach einer schönen Einzelleistung lenkt Mainka mit dem Kopf zur nächsten Ecke für die Gastgeber ab. Sie ahnen es schon: Auch dieser Standard verpufft ohne große Wirkung.
53'
Nach einem Foul an Lohkemper sieht Heidenheims Norman Theuerkauf Gelb. Für ihn ist es die vierte Verwarnung seit Saisonbeginn.
51'
Achte Ecke in dieser Partie bereits für Magdeburg. Aber die Ausbeute bleibt mager: Aus Standardsituationen machen die Gastgeber heute zu wenig.
50'
Munterer Beginn des zweiten Abschnitts: Lohkempers Schuss aus spitzem Winkel verfehlt das Tor knapp - rechts vorbei.
49'
Die nächste Chance in diesem Spiel, jetzt auf der anderen Seite: Glatzels Linksschuss aus der Distanz wird von Keeper Loria entschärft.
47'
Nach einer Flanke von Lohkemper köpft Tobias Müller im Strafraum links vorbei.
46'
Magdeburg erspielt sich gleich die nächste Ecke, aber ohne daraus kapital schlagen zu können.
46'
Die Partie geht weiter. Gewechselt wurde nicht bisher.
 
Heidenheim will gewinnen, um an den Aufsteigsplätzen dran zu bleiben. Magdeburg will siegen, um von der Abstiegszone wegzukommen. Beide Teams haben in der ersten Halbzeit aber noch nicht  genug dafür getan, ihre Vorhaben am Ende auch in die Tat umsetzen zu können. Zwar erspielten sich die Gäste recht früh drei gute Chancen (inkl. Lattentreffer), ließen dann aber offensiv auch deutlich nach. Magdeburg verzettelte sich im Angriff recht häufig. Zu selten gelang es, die kompakte Abwehr der Heidenheimer zu knacken. FCH-Keeper Müller war zweimal zur Stelle, als sein Eingreifen erforderlich wurde. Das 0:0 zur Pause geht in Ordnung!
45'
Und unmittelbar danach ist die erste Halbzeit zu Ende. Zwischen Magdeburg und Heidenheim steht es noch 0:0.
45'
Bülter dreht sich nach Zuspiel von der linken Seite und zieht dann aus zehn Metern mit links ab. Heidenheims Keeper Müller wehrt aber mit dem Fuß reaktionsschnell ab.
45'
Die letzte Minute läuft. Eine Minute dürfte maximal nachgespielt werden. Vielleicht aber auch gar keine ...?
43'
Noch einmal ein Blick in die Statistik-Daten: Magdeburg mit einem leichten Plus bei den Zweikämpfen (55:45 Prozent) und einem deutlichen beim Ballbesitz (gut 60:40 Prozent). Dazu kommen sieben Abschlüsse der Hausherren (einer aufs Tor) und sechs bei den Gästen (keiner aufs Tor, wobei der Lattentreffer offiziell auch in diese Kategorie fällt).
41'
Fünf Minuten vor der Pause bleibt festzuhalten: Es ist auch viel Stückwerk dabei bei den Aktionen beider Mannschaften. Das Unentschieden geht aktuell auf jeden Fall in Ordnung.
39'
Nach einer weiteren Ecke für Magdeburg kommt Kirchhoff aus gut zehn Metern zum Kopfball - drüber!
37'
Vor dem linken Strafraumeck foult Dennis Erdmann Heidenheims Dovedan. Dafür gibt es die neunte Gelbe Karte in dieser Saison für den Defensivspieler des FCM. Der Freistoß aus knapp 20 Metern wird geblockt udn verursacht so keinerlei Gefahr.
36'
Aus dem Nichts eine Chance für Magdeburg: Preißinger zieht von halblinks aus knapp 20 Metern ab, aber FCH-Keeper Müller taucht ab ins rechte Eck und wehrt den Ball mit einer Hand ab.
34'
Magdeburgs Philip Türpitz schießt mit rechts von rechts nach einem Zuspiel vom auffälligen Kirchhoff. Der Ball fliegt links vorbei.
33'
Beide Team bevorzugen im Angriff das Spielen über die linke Seite. Bei Magdeburg sind Kirchhoff und Erdmann die Akteure mit den bislang meisten Ballaktionen, bei den Gästen Busch und Dorsch.
32'
Das spielerische Niveau sinkt jetzt ein wenig ab. Den Aktionen der Heidenheimer nach vorne fehlt das Tempo, Magdeburg verzettelt sich im Klein-klein. 
30'
Bis zum Strafraum sehen die Angriffsbemühungen der Magdeburger oft gar nicht einmal so schlecht aus. Aber in gute Abschlusspositionen am und im Sechzehner kommen die Spieler von Trainer Michael Oenning fast gar nicht. Der Versuch von Preißinger aus der Distanz wurde gerade eben abgeblockt.
28'
Im Angriff machen die Heidenheimer den deutlich gefährlicheren Eindruck, aber: Sowohl die vier Abschlüsse der Schmidt-Elf als auch die vier der Hausherren verfehlten jeweils das Ziel.
26'
Magdeburg hat aktuell fast doppelt so viele Pässe gespielt wie die Gäste von der Ostalb (160:80). Und es kommen auch viel mehr Pässe bei den Adressaten an (fast 85 Prozent, knapp 70 Prozent sind es bei Heidenheim).
25'
Unmittelbar nach der einen folgt schon die nächste Ecke für Magdeburg. Doch auch die bringt den Gastgebern nichts ein, Müller im Tor der Heidenheimer fängt den Ball ab am Fünfer. 
24'
Felix Lohkemper kommt für Magdeburg rechts in den Strafraum, bringt den Ball dann flach ins Zentrum. Vorlage oder Abschluss? Egal, die Kugel wird zur Ecke abgefälscht.
23'
Heidenheim überlässt den Hausherren immer noch relativ häufig den Ball - allerdings nur in den Bereichen des Spielfeldes, die weit genug vom eigenen Tor weg sind. Der Tabellensechste spekuliert auf Ballverluste des FCM im Aufbau, um dann schnell umschalten zu können.
22'
Kirchhoff will Türpitz links im Strafraum in Position bringen, doch sein Mitspieler steht an der Sechzehnergrenze knapp im Abseits.
20'
Heidenheims Offensive läuft früh an bei Ballbesitz der Gastgeber, die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt spielt ein kraftraubendes Pressing. 
19'
Glück für Magdeburg: Marnon Busch trifft aus der Distanz mit einem wuchtigen Rechtsschuss nur die Latte.
18'
Bei den Zweikämpfen muss sich keines der beiden Teams etwas vorwerfen: Der Einsatz stimmt. Die Bilanz ist aktuell ausgeglichen: 50:50.
16'
Jetzt setzt der FCM auch mal ein Ausrufezeichen: Eine Flanke von Bülter von der rechten Seite wird aus dem Zentrum genau vor die Füße von jan Kirchhoff abgeblockt. Der "Sechser" der Magdeburger zieht mit rechts aus 17 Metern ab - und zielt nur ganz knapp über die Latte.
15'
Magdeburg hat zwar ein deutliches Plus beim Ballbesitz, macht daraus aber viel zu wenig. Das Problem: Der Aufbau dauert zu lange, wird auch zu umständlich vorgetragen.
13'
Im Moment setzen nur die Heidenheimer Akzente in dieser Partie. Magdeburg ist mit seinen Spielern nicht eng genug dran am Geschehen, sprich: an den ballführenden Akteuren des Gegners.
11'
Wieder hat Maximilian Thiel das 1:0 für die Gäste auf dem Fuß: Dovedan bedient den Flügelspieler mit einem Steilpass von halblinks in den Strafraum. Thiel nimmt die Kugel in der Drehung geschickt mit schließt dann aus zehn Metern schnell ab. Der Ball fliegt an Keeper Loria vorbei Richtung rechtes Eck, verfehlt dieses aber ganz knapp.
10'
Die erste Großchance: Heidenheims Thiel setzt sich an der Strafraumgrenze mit dem Ball am Fuß gegen Erdmann durch, steht dann elf Meter vor dem Tor plötzlich ziemlich frei vor Keeper Loria. Der Flachschuss mit rechts geht aber knapp links am Tor der Magdeburger vorbei. 
9'
Schiedsrichter Kempkes ist gleich in der Anfangsphase gefordert. Die direkten Duelle werden von den Spielern beider Mannschaften intensiv geführt. Da ist es oft schwer zu entscheiden, was noch im Rahmen des Erlaubten liegt ...
7'
Die zweite Ecke für Magdeburg bereits in dieser Partie. Doch die Hereingabe von der rechten Seite bringt das Tor der Gäste nicht in Gefahr. 
6'
Die Hausherren bemühen sich, mit Tempo nach vorne zu spielen. Aber das birgt Risiken: Heidenheims Konterstärke ist bekannt.
4'
Björn Rother versucht im Strafraum der Heidenheimer zum Abschluss zu kommen, wird dabei aber geblockt von der FCH-Defensive. So hat schließlich Keeper Müller keine Mühe, den Ball abzufangen am Fünfer.
2'
Die Gastgeber spielen in einem 4-4-2, wobei Kirchhoff in der Raute den Sechser und Türpitz die offensive Mittelfeldrolle einnimmt. Heidenheims Formation ist ein 4-2-3-1 - mit Robert Glatzel ganz vorne. Er steht bisher bei zwölf Saisontoren.
1'
Offensivfoul von Glatzel beim Kopfballduell im gegnerischen Strafraum mit Erdmann. Freistoß für die Gastgeber.
1'
Anpfiff. Das Spiel läuft.
 
Magdeburgs Jan Kirchhoff und Marc Schnatterer für Heidenheim stehen als Kapitäne bei der Seitenwahl. Gleich geht es los.
 
Die beiden Teams kommen auf den Platz. Knapp 18.000 Zuschauer sind im Stadion. Bei 13 Grad Celsius sind es gute Bedingungen für ein Spiel am Freitagabend Ende März!
 
Schiedsrichter der Partie heute ist Benedikt Kempkes aus Thür in Rheinland-Pfalz. Für den 33-Jährigen ist es das siebte Saisonspiel in der 2. Liga. Er leitete auch die Partie Union Berlin - Heidenheim (1:1) in der Hinrunde.
 
Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit für Heidenheim: 3:0 gewann die Schmidt-Elf: Griesbeck und Dovedan trafen vor der Pause, Schnatterer per Foulelfmeter in der Nachspielzeit zum Endstand. Magdeburgs Tobias Müller sah unmittelbar davor Gelb-Rot für das Foul im Strafraum an Dovedan.
 
Die einen schielen nach oben, die anderen fürchten den Absturz: Heidenheim hat vor Beginn des 27. Spieltags fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsrang, kann heute also vorlegen und die Konkurrenz unter Druck setzen. Magdeburg hat aber als 16. (zwei Zähler beträgt der Vorsprung auf den 17. Duisburg) keine Punkte zu verschenken: Gelingt heute kein Sieg, gerät der FCM im Kampf gegen den Abstieg noch stärker in Bedrängnis.
 
Der 1. FC Heidenheim geht mit der Empfehlung des 2:1-Erfolgs gegen Union Berlin ins heutige Spiel. Trainer Frank Schmidt muss auf den gelb-gesperrten Mittelfeldspieler Griesbeck verzichten - Thiel kommt für ihn in die erste Elf. Thomalla rutscht raus auf die Bank, Feick ersetzt ihn im Mittelfeld.
 
Heidenheims Startelf sieht so aus: Müller - Busch, Mainka, Beermann, Feick - Schnatterer, Dorsch, Theuerkauf, Thiel - Dovedan - Glatzel. Trainer: Schmidt.
 
Der Tabellen-16. aus Magdeburg nimmt nach dem 1:1 in Dresden heute einen Wechsel vor: Trainer Michael Oenning bringt Preißinger ins Mittelfeld, dafür muss Niemeyer auf die Bank. Türpitz ist rechtzeitig fit geworden, er hatte sich gestern noch krank gemeldet.
 
Die Aufstellung des 1. FC Magdeburg: Loria - Rother, Müller, Erdmann, Perthel - Laprevotte, Kirchhoff, Preißinger - Türpitz - Lohkemper, Bülter. Trainer: Oenning.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 27. Spieltages zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem 1. FC Heidenheim.
Neue Ereignisse