Spiele
Tabelle
Teams
1. FC Magdeburg - VfL Bochum
Beendet
02.12.2018 13:30 Uhr
51'
Laprevotte
77'

Weil
Preißinger
84'

Lohkemper
Costly
92'

Türpitz
Berisha
Magdeburg Aufstellung
0 : 0
0 : 0
Bochum Aufstellung
32'
Lee
33'
Losilla
80'

Sam
Ganvoula M'boussy
84'
Tesche
88'
Gyamerah
 
Live-Ticker
 
Damit verabschiede ich mich aus der 2. Bundesliga und wünsche ein sportliches Restwochenende, bis dann!
 
Bochum kann hingegen den St.Pauli-Ausrutscher nicht nutzen und bleibt hinter den Hamburgern auf dem 5. Platz stehen. Nächste Woche gibt es dann die neue Chance, wenn man im direkten Aufeinandertreffen zuhause die Paulianer empfängt. Aber auch Bochum muss noch zwei Auswärtsspiele in Köln und Berlin vollbringen, danach weiß man auf jeden Fall, in welche Richtung die Saison noch gehen soll.
 
Magdeburg hilft das in der Tabelle nicht wirklich weiter. Irgendwie stagniert man unten im Keller. Dafür gibt es vom Weihnachtsmann auch noch einmal ein richtig strammes Programm vor dem christlichen Fest: Union Berlin, 1. FC Köln und St. Pauli stehen in diesem Jahr noch im Kalender. Na dann ein frohes Gelingen...
 
Die Highlights des Spiels hat man schnell zusammengefasst, es gab nämlich keine. Die Mannschaften waren stets bemüht, die größten Chancen waren aber eher gefährliche Phasen, in denen kein richtiger Abschluss erfolgte. Zwei Mal suchte Beck den Abschluss und zwei Mal war ein Verteidiger dazwischen. Im ersten Durchgang musste sowohl Riemann, als auch Brunst einmal richtig beherzt eingreifen, aber das war es dann auch schon. Das torlose Unentschieden geht somit voll in Ordnung.
90'
Das war's. Torlos trennen sich Magdeburg und Bochum nach umkämpften 90 Minuten.
90'
Kurz vor dem Ende kommt Mergim Berisha für Philip Türpitz auf den Rasen.
90'
Zwei Minuten gibt es als Nachschlag oben drauf.
88'
Beck stellt seinen Körper gut in den Zweikampf und behauptet sich gegen Gyamerah, der dann das Foul begeht um Beck am Weiterkommen zu hindern. Der Verteidiger ist damit gar nicht zufrieden und beschwert sich lautstark bei Kempter. Jetzt gibt es aber Freistoß aus dem linken Halbfeld und die Gelbe Karte für Gyamerah.
87'
Costly bringt in seiner ersten Aktion die Hereingabe von der rechten Seite. Dort steigt Beck gegen Riemann zu hart ein und bekommt den Pfiff von Robert Kempter gegen sich. 
84'
Das war auch die letzte Aktion von Lohkeper, Costly kommt für ihn auf den Rasen. Lohkemper der beste Magdeburger am heutigen Tag.
84'
Robert Tesche foult Lohkemper kurz vor dem Strafraum, das gibt die Möglichkeit für Magdeburg einen gefährlichen Standard auszuführen. Tesche sieht zudem die Gelbe Karte.
81'
Lohkemper kommt über die rechte Seite und bringt den Pass in den Rückraum, wo Niemeyer völlig frei einläuft. Der Magdeburger hat aber nicht den Mumm direkt abzuziehen sondern legt noch einmal links in den Strafraum zu Beck. Auch der Stürmer lässt den richtigen Zug zum Tor vermissen, so kann Celozzi dessen Abschluss aus sechs Metern noch über die Latte abfälschen.
80'
Auch Bochum wechselt das erste Mal, Sidney Sam geht für Silvere Mboussy vom Feld.
78'
Beck mit einer großen Chance, als er im Strafraum den Ball behauptet und aus sechs Metern im spitzen Winkel abschließt. Hoogland steht aber goldrichtig und kann gerade noch so den Einschlag verhindern.
77'
Richard Weil hat Feierabend. Dafür gibt Rico Preißinger sein Comeback nach seiner Verletzung.
75'
Die letzte Viertelstunde bricht an. Es ist ein Zeitraum, in dem beide Mannschaten bereits viele Gegentore kassiert haben. Vor allem ja Magdeburg letzte Woche, als man in der 88. Minute und der Nachspielzeit den Sieg gegen Fürth vergab. Vielleicht sehen wir also doch noch einen Treffer.
72'
Gyamerah taucht nach einer Ecke fünf Meter vor dem Tor auf und schließt unter Bedrängnis in die kurze Ecke ab. Die Kugel geht knapp am Pfosten vorbei. Es war so mit die beste Chance des zweiten Durchgangs, das sagt einiges.
70'
Bochum will den Dreier und greift weiterhin an, läuft aber gelegentlich in die Konter der Hausherren. Michael Oenning möchte natürlich auch den Sieg. Es ist doch recht verwunderlich, dass immernoch keine Wechsel durchgeführt wurden.
67'
Das Niveau des Spiels flacht dann doch mittlerweile ab. Jetzt beginnt es auch zäh zu werden und es wird schwieriger hin zu schauen.
63'
Müller fängt auf Höhe der Mittellinie einen Bochumer Pass ab und setzt den Konter an. Das Zuspiel auf Lohkemper rechts im Strafraum kommt dann aber zu ungenau, dessen Schuss ist dann auch nicht weiter nennenswert. Irgendwie versuchte er da einen Kunstschuss per Lupfer, der dann irgendwo auch im Aus landet. Die drei mitgelaufenen Teamkollegen in der Mitte sind auch nicht begeistert über diesen Abschluss, die Hausherren waren da in doppelter Überzahl vertreten.
59'
Wir warten gespannt auf die ersten nennenswerten Aktionen im zweiten Durchgang. Noch ist keine da, vielleicht kommen aber zeitnah die ersten Auswechslungen, das würde dem Spiel neue Impulse geben.
55'
Das Spiel geht da weiter, wo es im ersten Durchgang aufhörte. Es ist alles andere als langweilig, vor allem weil sowohl Magdeburg, als auch Bochum mit schnellen gefährlichen Außenspielern agieren. Aber die Defensive steht auf beiden Seiten auch kompakt. Deshalb bleibt es weiterhin ohne große Torchancen.
51'
Im direkten Gegenzug des Freistoßes holt sich Laprevotte mit einem Zupfer die Gelbe Karte ab.
50'
Niemeyer versucht's, bleibt mit dem Schuss aber in der Mauer hängen.
49'
Lohkemper wuselte im ersten Durchgang bereits öfters hin und her. Jetzt holt er im rechten Halbfeld einen Freistoß aus etwa 25 Metern Entfernung heraus. Das könnte man auch direkt Versuchen, vor allem Türpitz oder Niemeyer.
48'
Es gibt übrigens keine personellen Änderungen auf beiden Seiten. 
46'
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang.
 
Es ist kein langweiliges Spiel bis zur Pause, dennoch fehlen weiterhin die Tore. Bochum hat die Hosen deutlich an und kann das Spiel in den ersten 40 Minuten nach Belieben bestimmen. Magdeburg ist aber vor Allem über Lohkemper auf Linksaußen brandgefährlich und hatte jetzt kurz vor der Pause noch einmal das Momentum auf die eigene Seite gezogen. Es scheint alles drin zu sein am ersten Advent, deshalb freuen wir uns auf die zweite Halbzeit.
45'
Abpfiff. Torlos geht es in die Kabinen.
43'
Das ändert sich! Weil hat 20 Meter vor dem Tor zu viel Platz und kann sich die Ecke aussuchen. Aus zentraler Position schießt Weil in die linke obere Ecke, Riemann greift über und verhindert den Einschlag! Es ist die beste Chance für Magdeburg bisher.
42'
Mit diesen Chancen der Magdeburger ist das Momentum auf die Seite der Gastgeber übergeschwappt. Jetzt ist Magdeburg zur Stelle und greift bemüht an. Aber auch hier bleiben die Tormöglichkeiten aus.
39'
Magdeburg kommt jetzt mal in Angriffslaune! Lohkemper tankt sich erneut über die linke Seite durch, spielt in die Mitte zu Türpitz, der das Spielgerät aber nicht unter Kontrolle bringen kann. So springt es zu Beck, der aus zehn Metern abzieht. Der Abschluss ist noch abgefälscht und geht somit knapp am rechten Pfosten vorbei. Türpitz bringt anschließend die Ecke, Beck nimmt die flache Hereingabe volley aber platziert den Abschluss nicht genug. Riemann packt sicher zu und bereinigt die Gefahr.
37'
Türpitz bringt aus dem linken Halbfeld die Hereingabe mit Schnitt zum Tor. Weil wartet am zweiten Pfosten, hat aber mit der schlechten Rasenqualität zu kämpfen und kann die Kugel nicht auf das Tor von Riemann bringen. Es wird Abstoß geben.
33'
Losilla zieht nach und holt sich ebenfalls die Gelbe Karte ab, die Ausgangslage war hier ungefähr die selbe. Losilla unterbindet einen schnellen Gegenangriff im Mittelfeld und sieht auch zu Recht die Verwarnung.
32'
Lee vertendelt den Ball in der gegnerischen Hälfte und setzt direkt nach. Das wird als taktisches Foul ausgelegt und somit gibt es für den Südkoreaner die fünfte Gelbe Karte. Damit fehlt er nächste Woche im Spitzenspiel gegen St.Pauli.
31'
Eine halbe Stunde ist jetzt gespielt und es ist weiterhin die selbe Angelegenheit. Es ist kein Pfeffer drin, es fehlt der Mut auf beiden Seiten. Bochum hat die Fäden in der Hand, setzt die Überlegenheit aber nicht in Torchancen um. Aber ein Grottenkick ist es bei weitem nicht.
28'
Wieder eine große Möglichkeit für die Gäste, dieses Mal nach einer Ecke von der rechten Seite. Lee bringt die Hereingabe auf den kurzen Pfosten, wo Sam das Leder verlängert. Am Elfmeterpunkt steht dann Gyamerah unbedrängt bereit. Der Kopfball des Innenverteidigers geht dann aber knapp über den Balken, da wäre mehr drin gewesen.
26'
Riemann ist erneut zur Stelle, als er einen langen Magdeburger Pass außerhalb des Strafraums erläuft und somit die Gefahr im Keim erstickt. Diese Qualitäten sieht man bei Torhütern nicht oft.
23'
Auch wenn die Bochumer das Geschehen bestimmen, warten wir weiterhin auf die richtig große Chance auf die Führung. Eine Schusschance haben wir gesehen, als Brunst wunderbar parierte, ansonsten sind die Abschlüsse noch allesamt zu ungenau.
19'
Jetzt liegt Tom Weilandt am Boden und hält sich das Gesicht, er moniert da unfair gestoppt worden zu sein. Die Aktion war aber außerhalb des Spielgeschehens, deshalb hatte der Schiedsrichter nichts gesehen.
18'
Bochum hat alles im Griff, es scheint nur eine Frage der zeit zu sein, bis hier etwas passiert. 
16'
Wir sehen eine tolle Kombination der Hausherren. Sam spielt sich auf dem rechten Flügel frei und bringt die Hereingabe auf Hinterseer, der mit dem Rücken zum Tor das Leder annimmt und dann direkt aus der Drehung zum Abschluss kommt. Der Versuch geht aber deutlich über den Kasten.
15'
Riemann zeigt, dass er nicht nur ein hervorragender Torwart ist, sondern auch mit dem Ball am Fuß einiges drauf hat. Ein Rückpass hoppelt unglücklich in Richtung des Keepers, der dann unter Bedrängnis die Kugel annehmen und verarbeiten muss. Das macht der schon richtig gut.
12'
Der VfL Bochum beginnt selbstbewusst und offensiv, mit dem Selbstverständnis eines Top-Teams. Die Gäste schnüren den 1.FC in die eigene Hälfte ein und dominiert die Anfangsphase.
10'
Die zehn Minuten sind vorbei, die Fans zählen die Sekunden herunter und jetzt füllt sich der U-Block im Stadion der Magdeburger. Jetzt haben wir endlich schöne Stimmung in der Arena.
8'
Auch auf Seiten der Gäste sehen wir die erste richtig gute Möglichkeit. Sam setzt Hinterseer in Szene, der aus 18 Metern zentraler Position das Leder in den rechten Winkel schlenzt. Brunst ist zur Stelle und pariert glänzend, kommt da gerade noch so mit den Fingerspitzen an die Kugel. Die anschließende Ecke bringt keinen Ertrag.
4'
Wir haben die erste Chance des Spiels. Lohkemper tankt sich über die linke Seite in den Strafraum und wuselt ordentlich rum. Anschließend legt er auf Laprevotte ab, der aus 20 Metern Entfernung frei den Abschluss suchen kann. Der Schuss geht zwar deutlich über die Querlatte, aber die Gelegenheit war gar nicht so falsch. 
3'
Magdeburg läuft übrigens ganz in Blau auf. Eigentlich auch die Farben der Gäste, die deshalb auf die grauen Trikots ausweichen müssen.
2'
Die Fantribüne der Hausherren bleibt übrigens die ersten zehn Minuten leer, erst dann kommen die Magdeburger Anhänger in die Arena. Das ist Teil des Fanprotests an diesem Wochenende gegen die DFL und Ansetzungen der Spiele an Montagen.
1'
Bochum hat Anstoß. Auf geht's in den ersten Durchgang.
 
"Blau-Weiße Begeisterung kennt kein Handicap" ist das Motto des heutigen Behindertentags in Magdeburg, der bereits zum zehnten Mal statt findet. Das ist eine unglaublich schöne Initiative, die behinderten Menschen tolle Möglichkeiten bietet. Heute werden etwa 3000 Menschen mit Handicap im Stadion erwartet. Hut ab, 1. FC Magdeburg, das ist eine tolle Aktion und zeigt, wofür der Fußball primär stehen kann.
 
An der Pfeife treibt Robert Kempter heute sein Unwesen. Er hat in dieser Saison nämlich in drei Zweitliga-Spielen zwei Platzverweise ausgesprochen. Zudem wurden zwei Elfmeter und 16 Gelbe Karten gegeben. Das ist schon ein Brett. Beide Elfmeter gab es übrigens in einem Spiel mit Bochumer Beteiligung, nämlich am 5. Spieltag gegen Ingolstadt, als die heutigen Gäste 6:0 gewinnen konnten.
 
Robin Dutt steht mit dem VfL Bochum souverän hinter der Spitzengruppe um Berlin, Köln und die Hamburger Vereine. Da St. Pauli gestern gegen Dresden Punkte ließ, könnte man sogar auf den 4. Platz klettern. Ein Sieg wäre hierfür die Voraussetzung. Die aktuelle Form spricht für die Gäste. Seit sechs Spielen hat man nicht mehr verloren, zuletzt gab es Siege gegen Darmstadt und Aue. Aber so wie die Magdeburger heimschwach, sind die Bochumer auswärts nicht die glanzvollsten Kumpanen. Der letzte und einzige Auswärtssieg bisher war am zweiten Spieltag in Duisburg. Das ist fast vier Monate her. 
 
Schauen wir auf die tabellarische Konstellation. Der 1. FC Magdeburg steht vor Ingolstadt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Schanzer haben auch gestern ihr Spiel verloren, so werden die Gastgeber auch nicht weiter fallen können. Mit einem Sieg könnte man vorerst an Sandhausen vorbeiziehen, für mehr würde es aber noch nicht reichen. Damit wäre aber immerhin der Anschluss an das untere Mittelfeld wieder hergestellt.
 
Insbesondere mit Neu-Trainer Michael Oenning soll die Mission "Erster Heimsieg" gelingen. Zwar ging das Debut in die Hose, nachdem man das Spiel gegen Greuther Fürth in den Schlussminuten mit zwei späten Gegentreffern aus der Hand gab, aber sonst war der Auftritt recht ordentlich. 
 
Es ist das erste Mal, dass Magdeburg und Bochum aufeinandertreffen. Dabei wollen die Hausherren unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren. "Es kann nicht sein, dass wir in der Hinrunde zuhause nicht gewinnen. Das ist eine Katastrophe für uns und unsere Fans" äußert sich Kapitän Christian Beck vor dem Spiel.
 
Die Veränderungen der Startelf haben wir schnell abgefrühstückt. Bochum ist lediglich auf einer Position verändert: Lee spielt für Saglam hinter den Spitzen. Oenning ändert seine Mannschaft ebenfalls nur auf einer Position, hier ist es Laprevotte, der heute für Rother starten darf.
 
Auf der Gästebank sitzt Robin Dutt, der stellt die Bochumer so auf: Riemann - Danilo Soares, Hoogland, Gyamerah, Celozzi - Tesche, Losilla - Weilandt, Lee, Sam - Hinterseer.
 
Starten wir mit den Aufstellungen und beginnen mit den Hausherren. Michael Oenning stellt seine Mannschaft wie folgt auf: Brunst - Müller, Erdmann, Schäfer - Bülter, Laprevotte, Weil, Niemeyer - Türpitz, Beck, Lohkemper.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 15. Spieltages zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem VfL Bochum.
Neue Ereignisse