Beendet
29.07.2019 20:30 Uhr
90'
Prietl
86'

Salger
Consbruch
69'

Yabo
Seufert
69'
Prietl
59'

Staude
Soukou
56'
Behrendt
Bielefeld Aufstellung
1 : 1
0 : 1
St. Pauli Aufstellung
93'
Hoffmann
92'

Conteh
Gyökeres
80'

Möller Daehli
Zehir
79'
Miyaichi
63'

Hornschuh
Hoffmann
32'
Conteh
 
 
Damit darf ich mich für heute von Ihnen verabschieden. Für beide Teams geht es allerdings bereits am Freitag weiter. Die Arminia reist dann zum West-Duell nach Bochum und der FC St. Pauli empfängt Greuther Fürth. Bis dahin wünsche ich Ihnen eine schöne Woche, bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche eine gute Nacht. Bis bald! 
 
Auch wenn es nach dem 1. Spieltag natürlich noch keinerlei Aussagekraft hat, wollen wir zum Abschluss des Spieltages trotzdem auf die Tabelle schauen: Bielefeld und St. Pauli belegen, gemeinsam mit vier anderen Teams, den 7. Platz. Heidenheim und Regensburg stehen an der Spitze und Fürth hält die rote Laterne nach oben.
 
Wirklich freuen tut sich keiner in der SchücoArena. Die Hamburger dürfen mit dem Ergebnis zwar zufrieden sein - Bielefeld hatte schließlich zahlreiche hochkarätige Chancen - doch nach einem solchen Last-Minute-Tor denken sich natürlich trotzdem alle, dass man das Ergebnis auch noch ein paar Minuten länger hätte halten können. Diese Überlegungen entsprechen allerdings nicht der Realität und so müssen sich beide Teams nach einer tollen Partie mit der Punkteteilung zufrieden geben.
90'
Jetzt ist Schluss! Bielefeld und St. Pauli trennen sich mit 1:1 unentschieden.
90'
Die fünfte Minute der Nachspielzeit läuft. Natürlich gibt es ein wenig mehr obendrauf aufgrund der Video-Überprüfung. Lange kann es aber nicht mehr gehen.
90'
Der Freistoß aus exzellenter Position genau vor dem Tor wird einfach mit einem Schuss in die Mauer hergeschenkt. Schade, aus Sicht der Hausherren.
90'
Niklas Hoffmann kreuzt die Laufrichtung von Seufert und bringt den Bielefelder zu Fall. Dafür sieht er Gelb und schenkt der Arminia einen Freistoß aus perfekter Position. 
90'
Jus Luhukaj will jetzt natürlich verhindern, dass Bielefeld im Höhenflug sogar noch die Führung erzielt und nimmt mit einem Wechsel Zeit von der Uhr. Viktor Gyökeres kommt für den Torschützen zum 1:0, Christian Conteh.
90'
Im Durcheinander nach dem Tor war wurde die Nachspielzeit angezeigt, allerdings ist das komplett untergegangen. Mal schauen, wie viele Extraminuten wir sehen.
90'
Toooooooooor! ARMINIA BIELEFELD - FC St. Pauli 1:1. Bielefeld explodiert und St. Pauli lässt die Köpfe hängen. Eckball von der rechten Seite von Jonathan Clauss: Alle schauen natürlich auf den großgewachsenen Torjäger Klos, doch die Kugel landet bei Manuel Prietl, der höher springt als alle anderen und die Kugel mit voller Wucht in die linke Ecke köpft. Das haben sie sich mehr als verdient.
88'
Seufert! Der eingewechselte Bielefelder kommt an der Strafraumkante frei zum Schuss, hat eigentlich alle Zeit der Welt, schließt aber doch überhastet ab. Sein Schuss fliegt klar über die Latte. Das hätte mit einer Ballberührung mehr durchaus der Ausgleich werden können.
86'
Alles nach vorne: Innenverteidiger Stephan Salger geht vom Platz und wird durch Youngster Jomaine Consbruch ersetzt.
85'
Fünf Minuten sind regulär noch auf der Uhr. Es bahnt sich ein Krimi an, denn Bielefeld will dieses Ergebnis nicht akzeptieren. Zumindest einen Punkt haben sich die Ostwestfalen nach dieser Leistung verdient.
84'
St. Pauli hat nur noch eine Sache im Sinn: Verteidigen und irgendwie die Führung über die Zeit bringen. Ein 1:0 wäre für die Hamburger ein enorm wichtiger Erfolg, doch die Arminen drücken weiter.
82'
Freistoß für die Hausherren. Voglsammer legt sich die Kugel knapp 20 Meter vor dem Tor zurecht und nimmt Maß. Der Schuss wird allerdings von der Mauer abgefälscht und kullert in Richtung Seitenaus. Da wäre mehr drin gewesen.
80'
Zweiter Wechsel auf Seiten der Gäste. Mats Möller Daehli darf nach einer starken Vorstellung auf der Bank Platz nehmen. Für ihn kommt Ersin Zehir in die Partie.
79'
Ryo Miyaichi geht vollkommen überhart in den Zweikampf mit Florian Hartherz. Dafür sieht der Hamburger vollkommen zu Recht die Gelbe Karte. 
77'
Wieder fliegt ein Ball an den Arm eines Hamburgers, wieder ist der Aufschrei groß. In dieser Situation ist es aber eindeutig: Pauli-Kapitän Christopher Avevor hat seine Arme vor der Brust angelegt und vergrößert in keinster Weise seine Körperfläche. Kein Strafstoß ist die absolut richtige Entscheidung.
75'
"Ihr macht unseren Sport kaputt", brüllen die Fans von der Tribüne. Kein Wunder, denn auch bei dieser Aktion stellt sich die Frage: War das wirklich eine klare Fehlentscheidung? Hätte diese Elfmeterentscheidung zurückgenommen werden müssen? Die Bewertung ist enorm schwer und wird uns wahrscheinlich auch in Zukunft weiter begleiten.
74'
Jubel im Gästeblock, Wut im Block der Bielefelder: Es gibt keinen Strafstoß! Bastian Dankert nimmt seine Entscheidung zurück. Es geht mit einem Schiedsrichterball weiter.  
73'
Dankert will sich die Szene jetzt doch nochmal selber anschauen und läuft zu den Bildschirmen, um das Ganze zu überprüfen. 
71'
Aufschrei in der SchücoArena! Arminia reklamiert nach einer Flanke von Clauss von der rechten Seite Handspiel. Buballa stellt den Arm raus und berührt ihn wohl auch. Schiedsrichter Dankert lässt das Ganze natürlich überprüfen, aber es sieht alles danach aus, als würde es Elfmeter für die Hausherren geben.
69'
Zweiter Wechsel bei den Hausherren. Reinhold Yabo macht Platz für Nils Seufert.
69'
Manuel Prietl sieht nach einem Foul an Becker die Gelbe Karte. 
65'
Das spielerische Bild erinnert an die Anfangsminuten der 1. und 2. Halbzeit: St. Pauli steht sehr tief und schaut eigentlich nur zu. Arminia macht die gesamte Kreativarbeit und dominiert offensiv eindeutig. Es ist jetzt aber langsam aber sicher wirklich Zeit für einen Treffer!
63'
Auch Jus Luhukay bringt jetzt einen frischen Mann: Niklas Hoffmann kommt für Marc Hornschuh, der ein wenig angeschlagen ist.
61'
Etwas mehr als eine Stunde ist gespielt und die Arminia hat den Ausgleich auf dem Fuß. Sie hätte es sich auch ohne Frage mehr als verdient, zurück ins Spiel zu kommen. Die Chancen, die sie sich nach dem Seitenwechsel erspielt hat, hätten eigentlich einen Treffer nach sich ziehen MÜSSEN.
59'
Jetzt ist es endlich soweit. Der Ball ist im Seitenaus und ermöglicht Cebio Soukou die langersehnte Einwechslung. Auf der Bank nimmt für ihn Keanu Staude Platz.
58'
An der Seitenlinie wartet Soukou bereits auf seine Einwechslung, doch der Ball landet einfach nicht im Aus. 
56'
Conteh setzt mal wieder zum Sprint auf dem linken Flügel an. Innenverteidiger Brian Behrendt will allerdings nicht ein weiteres Mal überlaufen werden, stellt den Fuß raus und bringt den flinken Angreifer zu Fall. Dafür sieht er folgerichtig die erste Gelbe Karte der Partie. 
55'
Beide Trainer stehen am jeweiligen Rand ihrer Coachingzone und gestikulieren wild herum. Mal schauen, wann es den ersten Wechsel gibt. 
54'
Angriff der Gäste auf der Gegenseite. Conteh, der mit seinem Tempo schon für die Führung gesorgt hat, startet wieder durch. Dieses Mal behält allerdings Arminia-Schlussmann Ortega Moreno die Oberhand und begräbt den Schuss des Flügelmannes in seinen Armen.
51'
Powerplay der Arminen! St. Pauli hat im Moment wirklich keine Sekunde zum Atmen. Jetzt ist es Staude, der aus der Distanz abzieht und Himmelmann zur Fußabwehr zwingt. Das macht gerade richtig Spaß!
50'
Nächste dicke Chance für die Arminia! Dieses Mal ist es Voglsammer, der aus dem Strafraumzentrum den Abschluss sucht und den Kasten nur knapp verpasst. 
48'
Beinahe das absolute Traumtor zum Auftakt der zweiten Halbzeit! Yabo nimmt sich aus der Distanz einfach mal ein Herz und zieht ab. Sein Schuss fliegt von der Strafraumkante gegen die Unterkante der Latte, springt aber nicht hinter die Linie sondern landet davor. Pech für die Arminia, Glück für St. Pauli. 
48'
Wechsel zur Pause gab es übrigens keine. Beide Trainer haben das selbe Personal wie in Durchgang eins auf den Rasen geschickt.
46'
Die Kugel rollt wieder. Der FC St. Pauli eröffnet den zweiten Durchgang. 
 
Die Spieler kehren langsam zurück auf den Rasen. In wenigen Augenblicken geht es weiter mit den zweiten 45 Minuten.
 
Wie wir nach einer halben Stunde bereits festgehalten haben, sehen wir eine durchaus unterhaltsame Partie. Zwar ist das hier in der SchücoArena kein Offensivfeuerwerk, kurzweilig ist das, was die Hauptdarsteller auf der grünen Bühne zeigen aber auf alle Fälle. Nach einer starken Anfangsphase der Hausherren, in der sie zum Unmut vieler Fans keine Chance herausspielen konnten, übernahmen die Gäste das Zepter und brachten sich durch einen perfekt gefahrenen Konter in Führung. Arminia wachte anschließend wieder auf, schaffte es jedoch immer noch nicht, sich gute Möglichkeiten zu erspielen. So steht es nach der ersten Hälfte 1:0 für die Gäste und die Gastgeber stehen unter Druck, den Saisonauftakt vor heimischem Publikum nicht gegen die Wand zu fahren.
45'
Damit ist auch Schluss in Durchgang eins. Die Gäste aus Hamburg führen mit 1:0 bei Arminia Bielefeld.
45'
Die Arminia bekommt nochmal einen Eckball zugesprochen. Geht da noch was vor der Pause? Nein. Die Flanke ist zu lang und findet keinen Abnehmer im Strafraum. 
45'
Eine Minute gibt es in der ersten Hälfte oben drauf.
42'
Arminia Bielefeld muss aufpassen! St. Pauli hat sich nämlich noch nicht in die Kabine verzogen und greift munter an. Zum Glück der Hausherren verliert Möller Daehli kurz vor dem Abschluss die Kugel an einen Verteidiger.
40'
Fünf Minuten sind es noch bis zur Halbzeit und im Moment erleben wir eine eher ruhige Phase der Partie. Möglicherweise haben beide Teams bereits mit dem Durchgang abgeschlossen und sind im Kopf schon beim Pausentee in der Kabine.
36'
Diamantakos taucht gefährlich in der linken Strafraumseite auf und nimmt Kurs auf den Kasten von Ortega Moreno. Der hat aber offensichtlich keine Lust darauf, ein zweites Mal hinter sich zu greifen und läuft dem Stürmer entgegen. Der Keeper gewinnt das Duell und schnappt sich das Spielgerät. Gute Aktion vom Schlussmann der Arminia. 
34'
Die Führung der Gäste kommt natürlich schockierend für die Hausherren, die hier eigentlich die bessere Mannschaft sind. Auf dem Fußballplatz ist das aber egal - hier zählen nur Tore und davon hat St. Pauli jetzt eins mehr als die Arminia. Bielefeld muss jetzt gefährlicher werden vor dem Tor.
32'
Toooor! Arminia Bielefeld - FC ST. PAULI 0:1. Ein perfekt gespielter Konter bringt die Hamburger in Führung! Mats Möller Daehli schnappt sich im Mittelfeld die Kugel, treibt sie nach vorne und hat das Auge für den gestarteten Conteh. Der setzt sich gegen seinen Verteidiger im Laufduell durch und schiebt sauber an Ortega Moreno vorbei ins Netz. Ein Angriff aus dem Konter-Lehrbuch.
30'
Mittlerweile ist schon die erste halbe Stunde gespielt und wir sehen eine sehr muntere, kurzweilige Partie. Große Torchancen sind zwar bislang noch Mangelware, doch spielerisch dürfen wir uns absolut nicht beschweren.
28'
Arminia hat die Kontrolle zurückerobert und hält das Leder wieder in den eigenen Reihen. Können sie diese Vorteile auch in Chancen ummünzen?
26'
Was zunächst sehr passiv aussah, ist jetzt zu ordentlicher Defensivarbeit mutiert. Für die Arminia ist im Moment kein Durchkommen.
24'
"Ostwestfalen, Ostwestfalen, hey, hey", hallt es durch die Arena. Die Fans haben wohl gemerkt, dass ihre Arminia in den letzten Minuten ein paar Probleme hatte und sorgen jetzt für einen lautstarken Push. Kommt der auch auf dem Platz an? 
22'
St. Pauli ist weiter am Drücker und kommt jetzt mal mit Möller Daehli über die rechte Seite. Der Spielmacher sucht natürlich seinen Offensiv-Kollegen Diamantakos und findet ihn auch - dieses Mal wird es allerdings nicht gefährlich, denn der Angreifer verliert den Ball im Strafraum an einen Verteidiger. 
19'
Diamantakos setzt sich ganz stark gegen zwei Gegenspieler durch und sucht den Abschluss. Behrendt schafft es allerdings im letzten Moment doch noch, den Fuß vor den Schuss zu stellen und verhindert so möglicherweise den Rückstand. Dieser Angriff war schon mal ein sehr guter Ansatz.
18'
In den letzten Minuten hat sich das Blatt ein wenig gewendet: Bielefeld hat sich jetzt zurückgezogen, atmet durch und überlässt St. Pauli die Kugel. Was machen sie damit? Die Hausherren haben es in der Anfangsphase schließlich versäumt, echte Torchancen herauszuspielen.
16'
Trotz der spielerischen Überlegenheit der Hausherren mangelt es noch an Großchancen. Wirklich gefährlich ist es vor dem Tor noch nicht geworden - wir sind gespannt, wann sich das ändert.
14'
Nach der Anfangsphase ist übrigens auch klar: Beide Teams agieren in einer ähnlichen Grundordnung. Was bei Bielefeld zunächst nach einem 4-3-3 aussah, kristallisiert sich jetzt als ein 4-1-4-1 heraus - ähnlich wie auch bei den Gästen. 
11'
Was die Hausherren hier bislang zeigen, ist wirklich ansehnlich. Viele schnelle, kurze Pässe im Mittelfeld und eine konstante Vorwärtsbewegung. Es fehlt nur noch am letzten entscheidenden Pass in die Spitze, der dann eine wirklich zwingende Torchance ermöglicht. 
9'
Nach der Wutrede von Luhukay blickt man jetzt natürlich ganz anders auf das Auftreten der Hamburger. In der Tat präsentieren sich die Spieler gerade mehr als zweifelhaft. Die ballführenden Spieler werden nicht angelaufen, eigene Ideen nach vorne sind quasi nicht existent - Bielefeld darf im Moment spielen, wie es will. 
7'
Bielefeld kombiniert im Moment nach Belieben durch die Hälfte der Gäste. St. Pauli steht tief und agiert sehr passiv. 
4'
Ein munterer Beginn hier in Bielefeld. Möller Daehli legt den Ball vor dem Strafraum gut auf Diamantakos ab. Der Stürmer wird aber direkt von mehreren Verteidigern umzingelt und kommt nicht zum Abschluss. 
3'
St. Pauli ist natürlich gefordert nach den Aussagen des Trainers. Für die Spieler gilt es, dem Coach zu zeigen, dass die Kritik der Mentalität nicht gerechtfertigt ist. Es wird für die Hamburger also über den Kampf gehen. 
2'
Nicht einmal zwei Minuten sind gespielt und die Arminia hat schon die erste Chance. Von der rechten Seite fliegt eine lange Flanke in den Strafraum, zwei Verteidiger der Hamburger laufen nicht mit genügend Nachdruck dem Ball hinterher und ebnen Stürmer Fabian Klos so den Weg, die Kugel das erste Mal auf das Tor von Himmelmann zu bringen. Zum Glück der Gäste schafft es der Torjäger in dieser Situation nicht, die Kugel rechtzeitig unter Kontrolle zu bringen und zeigt so nur einen halbgefährlichen Abschluss. 
1'
Jetzt rollt endlich die Kugel! Die Hausherren stoßen an und eröffnen damit die Partie. 
 
Die Arminia-Hymne hallt durch das Stadion. Die Stimmung in der nahezu ausverkauften Arena ist großartig. Die Vorzeichen für ein tolles Spiel stehen gut. 
 
Wir schauen jetzt auf alle Fälle gespannt nach Bielefeld in die SchücoArena, denn hier wird Schiedsrichter Bastian Dankert in wenigen Minuten die Kugel freigeben und damit das letzte Spiel des 1. Spieltags eröffnen. Wir freuen uns auf 90 Minuten spannenden Fußball und sind gespannt, wer am Ende die Nase vorn hat. Viel Spaß! 
 
Unbestrittenerweise hat der FC St. Pauli einige Baustellen - weitere Kritikpunkte des Trainers können in der deutschen Sportmedienlandschaft nachgelesen werden - doch ob eine solch ausführliche Kritik gerechtfertigt war oder vielleicht sogar kalkuliert ist, um einem eventuellen Fehlstart den Wind aus den Segeln zu nehmen, sei an dieser Stelle mal dahingestellt.
 
Insbesondere die Transferpolitik und die Breite des Kaders wurde in Frage gestellt: "Der größte Wunsch wären zehn Spieler, die 25 Spiele oder mehr machen können. Dann hat man ein Gerüst. Aber wir haben kein Gerüst. Normalerweise bräuchten wir vier Transferperioden, um die Dinge entscheidend zu verändern. Diese Mannschaft muss riesige Entwicklungssprünge machen. Ich würde mir wünschen, dass wir in den verbleibenden Wochen (der Transferperiode, Anm. d. Red.) noch Spieler für jeden Mannschaftsteil dazunehmen." Eine Aussage, die durchaus gerechtfertigt ist - schließlich haben neun Spieler den Verein verlassen, darunter Leistungsträger wie Sami Allagui, Alexander Meier, Jeremy Dudziak, Justin Hoogma und Richard Neudecker. 
 
Blicken wir nach Hamburg. Dort hat Trainer Luhukay auf der Pressekonferenz vor der heutigen Partie zum Rundumschlag ausgeholt und wahrlich "kein Blatt vor den Mund" genommen. Kritisiert wurde der Verein, die Mannschaft, die Mentalität und die Erwartungshaltung. Zu viele Baustellen gibt es beim Kultklub von der Reeperbahn. 
 
Mit Blick auf die Partie heute äußerte sich Torjäger Klos gespannt und erwartet ein "Spiel auf Augenhöhe. St. Pauli hat eine super Mannschaft."
 
Durch die starke Rückrunde der vergangenen Saison - die Arminia zeigte das zweitbeste Halbjahr der Liga - haben die Ostwestfalen für Aufsehen gesorgt. Angesichts der starken Konkurrenz in diesem Jahr wolle man sich einen Platz direkt hinter den großen Vier sichern. 
 
Aufstieg hin oder her: In Bielefeld freut man sich auf die neue Saison. "Die Anspannung steigt schon", sagte Arminia-Trainer Uwe Neuhaus im Vorfeld der Partie. "Vorfreude ist da. Der erste Spieltag hat - fast wie der Pokal - seine eigenen Gesetze. Wir wollen sehen, dass wir das, was wir uns in der Vorbereitung erarbeitet haben, dann auch möglichst gut umsetzen."
 
Beide Vereine teilen eine Vergangenheit in der Bundesliga - auf lange Sicht wollen dort beide Klubs auch wieder hin. Für dieses Jahr werden die Ziele aber etwas zurückhaltender gesteckt. Mit dem VfB Stuttgart, Hannover 96, dem 1. FC Nürnberg und dem Hamburger SV gibt es gleich vier Favoriten auf die begrenzten Aufstiegsplätze. 
 
Auf Seiten der Hamburger ist man etwas zurückhaltender. Mit einem 4-5-1 erhofft sich Trainer Jos Luhukay ein gesichertes Mittelfeld: Himmelmann - Park, Knoll, Avevor, Buballa - Miyaichi, Conteh, Becker, Hornschuh, Möller Daehli - Diamantakos.  
 
Die Hausherren sind schon vor der Saison verletzungsbedingt geschwächt. Nils Quaschner, Sven Schipplock, Patrick Weihrauch und Cedric Brunner sind nicht fit und fallen aus.
 
Schauen wir uns zunächst das ballspielende Personal für den heutigen Abend an. Die Gastgeber beginnen in einem 4-3-3-System ziemlich offensiv: Ortega Moreno - Clauss, Behrendt, Salger, Hartherz - Edmundsson, Prietl, Yabo - Staude, Klos, Voglsammer. 
 
Die wohl beste 2. Liga feiert den Auftaktspieltag. Nach bereits zahlreichen spannenden Partien bittet die Arminia nun die Kiez-Kicker zum heißen Tanz in Ostwestfalen. Wer setzt sich durch und startet damit positiv in die Saison? 
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen Arminia Bielefeld und dem FC St. Pauli.
Neue Ereignisse