Beendet
03.05.2019 18:30 Uhr
91'
Prietl
89'
Lucoqui
86'

Weihrauch
Salger
79'
Schütz
70'
Klos
48'
Klos
46'

Clauss
Edmundsson
42'
Klos
37'

Brunner
Schütz
26'
Weihrauch
Bielefeld Aufstellung
2 : 0
1 : 0
Paderborn Aufstellung
87'
Schonlau
75'

Michel
Ritter
66'
Vasiliadis
61'

Pröger
Tekpetey
56'
Dräger
46'

Gueye
Michel
 
 
Vielen Dank für Ihr Interesse und noch einen schönen Abend!
 
Sehr bittere Niederlage für Paderborn im Kampf um den Aufstieg. Jetzt muss der SCP auf Patzer der Konkurrenz hoffen. Nächste Woche kann man die heutige Niederlage durch einen Sieg im Heimspiel gegen den HSV vergessen machen. Bielefeld spielt nächste Woche in Sandhausen.
 
Die zweite Hälfte ging klar an Bielefeld. Arminia hat jeden Zweikampf, jedes Luftduell gewonnen. Paderborn agierte defensiv mit zu wenig Leidenschaft und hat es offensiv nicht zu Großchancen gebracht. Insgesamt ist der Sieg auch dank dem Doppelpack von Klos hochverdient.
90'
Das Spiel ist aus! Bielefeld gewinnt das Ostwestfalen-Derby.
90'
Paderborn will heute einfach nichts gelingen. Erst schießt Ritter aus spitzem Winkel an den Pfosten, dann schiebt Klement den Nachschuss am fast leeren Tor aus sechs Metern vorbei. 
90'
Yabo vergibt im Eins-gegen-Eins mit Zingerle die Chance zum 3:0. Der Torhüter pariert den Schuss aus rund 14 Metern stark.
90'
Der Kartenregen geht weiter. Prietl sieht nach einem harten Foul Gelb.
89'
Nächste Gelbe Karte. Lucoqui zupft Vasiliadis am Trikot und sieht seine 4. Gelbe. Insgesamt sind es schon sieben im Spiel.
87'
Der Frust bei Paderborn sitzt tief. Erst foult Schonlau Klos, dann beschwert er sich bei Brych über den Pfiff. In der Summer ergibt das Gelb!
86'
Patrick Weihrauch hat für heute Feierabend, Slager soll für ihn mithelfen, den Sieg zu sichern.
84'
Doppelchance für Klos nach einer Ecke von links. Sein Schuss aus kurzer Distanz sowie sein Nachschuss kann jedoch geblockt werden.
82'
Börner kommt nach einer Ecke wieder zum Kopfball, schafft es aber wieder nicht den Ball zu drücken. So stellt sein Kopfball keinerlei Gefahr für Zingerle dar.
81'
Schafft Paderborn hier noch den Anschluss? In dieser Saison konnte der SCP 28 Tore in den letzten 15 Minuten erzielen (Ligahöchstwert). Bisher deutet allerdings nichts auf einen Paderborn-Treffer hin.
79'
Schütz grätscht an der Seitenlinie Klement überhart um und sieht Gelb.
78'
Börner steigt nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld sechs Meter vor dem Gehäuse am Höchsten. Der Kopfball des Bielefeld-Kapitäns geht letztendlich aber weit vorbei.
76'
Das Spiel wird nun überschattet von kleineren und größeren Fouls. Schwieriges Spiel für Dr. Felix Brüch.
75'
Sven Michel kann mit der Platzwunde nicht weiterspielen. Marlon Ritter ist nun mit von der Partie.
73'
Michel und Pieper prallen abseits des Balls aneinander. Michel zieht sich bei der Akion eine Platzwunde im Gesicht zu.
71'
Michel kommt nach einem tollen Pass von Antwi-Adjei zum Schuss aus spitzem Winkel. Die Kugel zischt aus sieben Metern links an Ortega vorbei ins Toraus.
70'
Klos gönnt sich ein taktisches Foul an Collins und sieht dafür von Brych Gelb.
69'
Vor allem nach Standards kommt Paderborn kaum zu Abschlüssen. Immer wieder setzt sich die Hintermannschaft von Paderborn durch und kann die Pille klären.
66'
Vasiliadis sieht für eine harte Grätsche an Prietl Gelb.
64'
Bielefeld will den Sieg heute unbedingt. Das Neuhaus-Team wirft sich in jeden Zweikampf und macht es Paderborn extrem schwer nach vorne zu kommen.
61'
Steffen Baumgart nimmt Pröger runter und bringt Tekpetey für die letzte halbe Stunde.
61'
Das muss doch der Hattrick sein. Lucoqui schickt Klos mit einem schönen hohen Ball auf die Reise. Der Doppelpacker versucht von der Strafraumkante den Heber über Zingerle. Die Pille geht aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Schade, diese Aktion hätte ein Tor verdient gehabt!
59'
Das Spiel ist inzwischen völlig ausgeglichen. Bielefeld hat jetzt immer wieder lange Ballbesitzphasen. Paderborn muss zwar mehr machen, schafft es aber noch nicht.
56'
Dräger legt sich den Ball zu weit vor und kommt dadurch zu spät in den anschließenden Zweikampf mit Börner. Dafür sieht er seine 4. Gelbe Karte.
55'
Das Spiel wird rauer. Die Fouls nehmen zu.
52'
Paderborn bekommt die Standards nicht verteidigt. Eine abgewehrte Ecke landet auf dem Fuß von Weihrauch. Der Mittelfeldspieler nimmt die Pille direkt und haut das runde Leder aus 14 Metern in die Zuschauerränge.
51'
Zwei Tore reichen den Gastgebern anscheinend nicht. Es geht weiter munter nach vorne. Paderborn taumelt.
48'
Toooor! ARMINIA BIELEFELD - SC Paderborn 2:0. Eine schöne Eckballvariante der Arminia führt zum 2:0. Voglsammmer verlängert am kurzen Pfosten auf den langen. Da steht Klos, wo ein Torjäger stehen muss und schiebt ein.
47'
Paderborn zeigt gleich die Marschrichtung für den zweiten Durchgang an. Michel kann vorne gut den Ball behaupten und links auf Antwi-Adjei ablegen. Diesem versagen fünf Meter vor Ortega die Nerven und er vergibt.
46'
Weiter geht es! Schafft Paderborn das Comeback?
46'
Auch Bielefeld wechselt zur Pause. Clauss macht Platz für Edmundsson.
46'
Paderborn wechselt zur Pause. Michel kommt für Gueye.
 
Sehr interessantes Spiel hier in der Schüco-Arena. Paderborn hat deutlich mehr Spielanteile, kommt aber nicht zwingend genug in den gegnerischen Strafraum. Wenn Bielefeld mal den Ball gewinnt, dann geht es schnell nach vorne und es entsteht zumeist Gefahr. Der Führungstreffer von Klos ist trotzdem nicht unbedingt verdient. Wir können uns auf eine spannende zweite Hälfte freuen!
45'
Halbzeit auf der Bielefelder Alm. Der Gastgeber führt!
45'
Völlig anderes Spiel nach dem Führungstreffer der Arminia. Bielefeld spielt nun mutiger nach vorne und zwingt Paderborn in die Defensive.
44'
Der Treffer war das 15. Saisontor von Klos. Die letzten neun DSC-Treffer gehen auf das Konto von Klos und Voglsammer.
42'
Tooooor! ARMINIA BIELEFELD - SC Paderborn 1:0. Bielefeld ist wirklich eiskalt. Nach einem langen Ball von Ortega verlängert Voglsammer per Kopf zielgenau in den Lauf von Klos. Der Torjäger schließt aus elf Metern kaltschnäuzig ins linke Eck ab. Keine Chance für Zingerle.
40'
Bielefeld spielt wirklich sehr risikofreudig hinten raus. Immer wieder gibt es Szenen nah am Riesenpatzer. Paderborn presst weiterhin aggressiv als Team.
37'
Gute Besserung an Cedric Brunner! Tom Schütz ist nun im Spiel.
36'
Das Spiel ist weiterhin unterbrochen, weil Brunner immer noch behandelt wird. Uwe Neuhaus muss wohl wechseln.
35'
Nach einem Zusammenprall in der Luft zwischen Gueye und Brunner gehen beide zu Boden. Das sieht nicht gut aus für Brunner, der voll mit dem Kopf auf den Rasen geflogen ist. Gueye hat den Crash unbeschadet überstanden.
32'
Wenn Bielefeld dann aber mal an den Ball kommt, wird es gefährlich. Nach einem schönen Konter nimmt sich Voglsammer mal ein Herz und zieht aus 18 Metern ab. Sein Flachschuss aus zentraler Position geht links neben den Kasten.
30'
Endlich mal wieder ein Schuss oder eher ein Schüsschen. Vasiliadis versucht es aus 25 Metern von halbrechts, verzieht aber völlig. Symptomatisch für die momentane Phase.
29'
Entschuldigung für die Phrase, aber die Partie spielt sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Paderborn spielt viel quer oder nach hinten, Arminia steht tief und schaut zu. Ist das die Ruhe vor dem Sturm?
26'
Weihrauch reißt Prietl aus taktischen Gründen um und sieht dafür seine 3. Gelbe Karte.
25'
Das Spiel flacht zunehmend ab. Das anfängliche Tempo geht mehr und mehr verloren.
22'
Kein Team schafft es bisher Großchancen zu kreieren. Die Defensivreihen stehen felsenfest.
19'
Paderborn hat nun sehr viel Ballbesitz. Bielefeld hingegen konzentriert sich darauf, nach Ballgewinn schnell nach vorne zu spielen.
16'
Das muss doch die Führung sein! Gueye erobert sich im Strafraum den Ball von Weihrauch, vertändelt ihn aber gleich wieder leichtfertig. Wenn er da, sieben Meter vor dem Gehäuse, früher abschließt, dann wird es gefährlich.
15'
Paderborn drückt Bielefeld durch hohes Anlaufen tief in die eigene Hälfte. Bielefeld versucht sich trotzdem spielerisch mit flachen Pässen dem Druck zu entziehen, was ihnen bislang auch ganz gut gelingt.
12'
Bielefeld kommt nun endlich auch mal nach vorne. Yabos Schuss im Strafraum kann aber abgeblockt werden. 
10'
Nach anfänglichem Pressing zieht sich Arminia nun zurück und lässt den SCP spielen. Paderborn kann mit dem Ballbesitz aber nichts anfangen und kommt nicht in das letzte Drittel.
8'
Die erste Chance geht an Paderborn. Nach einem tollem Pass von Klement dribbelt Vasiliadis an Brunner vorbei und schließt ab. Der Schuss aus 17 Metern ist aber viel zu zentral um Ortega in Bredouille zu bringen.
6'
Die Brisanz im heutigen Ostwestfalen-Derby ist erkennbar. Die Teams gönnen sich keinen Zentimeter. Viele Zweikämpfe und viel Leidenschaft sprechen eine klare Sprache.
3'
Unruhiger Beginn. Keine Mannschaft schafft es in den Anfangsminuten Kontrolle über das Spiel zu erlangen. Insgesamt sind viele Fehlpässe zu beobachten.
1'
Schiedsrichter Dr. Felix Brych pfeift. Der Ball rollt!
 
Übrigens: Das Hinspiel endete 2:2. Lange Zeit sah es nach einem Sieg der Bielefelder aus, bis Paderborn-Joker Düker seinem Team in der 90. Minute den Punkt sicherte. Mal sehen, ob es heute ähnlich spannend wird. Packen wir es an!
 
Angreifbar sind die heutigen Gäste in der Defensive. In dieser Saison kassierte der SCP in jedem Auswärtsspiel ein Gegentor. Auf der Gegenseite konnte Arminia in jedem der letzten 17 Ligaspiele knipsen und stellt damit die längste laufende Serie in der Liga. Zur Einstellung des Vereinsrekord fehlt nur noch das heutige Spiel. Es könnte also torreich werden in der ausverkauften Schüco-Arena.
 
Aber kommen wir zurück zum heutigen Spiel. Der SC Paderborn ist die beste Rückrunden-Mannschaft (29 Punkte in 14 Spielen), stellt mit 71 Treffern die zweitbeste Liga-Offensive und ist damit klarer Favorit.
 
Nun will das Team von Steffen Baumgart heute im Ostwestfalen-Derby auf der Bielefelder Alm nachlegen und damit die Mitaufstiegsaspiranten unter Druck setzen. Der kriselnde Spitzenreiter Köln spielt am Montag in Fürth, Union Berlin (3.) spielt am Sonntag in Darmstadt und der HSV (4.) spielt morgen zuhause gegen Ingolstadt.
 
Der letzte Spieltag war überragend für den SC Paderborn. Durch den eigenen Sieg (3:1 gegen Aufstiegskonkurrent Heidenheim) sowie die Niederlage des HSV gegen Union Berlin konnte sich Paderborn auf den 2. Tabellenplatz und damit auf einen direkten Aufstiegsplatz vorschieben.
 
Im Gegensatz zum wichtigen 3:1-Heimsieg gegen Heidenheim wird nur Michel durch Zolinski ersetzt.
 
Paderborn Coach Steffen Baumgart schickt folgende Startelf ins Rennen: Zingerle - Dräger, Schonlau, Hünemeier, Collins - Pröger, Vasiliadis, Klement, Antwi Adjei - Gueye, Zolinski.
 
Trainer Uwe Neuhaus verändert sein Team auf zwei Positionen im Vergleich zum Remis in Duisburg. Pieper ersetzt den rotgesperrten Behrendt. Außerdem startet Yabo für Seufert.
 
Zunächst blicken wir auf die Startformationen der Teams und beginnen mit der Arminia aus Bielefeld: Ortega - Brunner, Pieper, Börner, Lucoqui - Yabo, Prietl, Weihrauch - Clauss, Klos, Voglsammer.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 32. Spieltages zwischen Arminia Bielefeld und dem SC Paderborn.
Neue Ereignisse