Beendet
23.11.2019 13:00 Uhr
73'

Clauss
Soukou
66'

Yabo
Edmundsson
19'
Clauss
8'
Klos
Bielefeld Aufstellung
1 : 1
1 : 1
Sandhausen Aufstellung
90'
Paqarada
88'

Paurevic
Kister
83'

Scheu
Gislason
75'

Halimi
Engels
31'
Behrens
 
 
Damit verabschieden wir uns aus Bielefeld. Wir bedanken uns fürs Reinklicken und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag. Bis demnächst.
 
Für beide Vereine geht es nächsten Sonntag weiter. Bielefeld muss nach Darmstadt, Sandhausen bekommt es mit dem VfB zu tun.
 
Mit diesem 1:1 verliert Bielefeld auch die Tabellenführung, da der HSV zu einem späten 2:1 gegen Dresden kam. Sandhausen klettert vorrübergehend auf den 6. Platz.
 
Der SV Sandhausen erkämpft sich beim Tabellenführer ein gerechtes Remis. Aufgrund der Torchancen geht dieses 1:1 absolut in Ordnung. Die Bielefelder taten sich über die kompletten 90 Minuten sehr schwer und konnten nie wirklich ihr Spiel aufziehen. Erst gegen Ende der zweiten Hälfte wurde die Arminia drückender, doch richtig zwingend wurde der DSC nicht.
90'
Und das Spiel ist aus! Sandhausen kommt in Bielefeld zu einem 1:1.
90'
Die letzten 60 Sekunden laufen ...
90'
Noch 120 Sekunden werden gespielt. Vier Minuten Nachspielzeit wurden angezeigt.
90'
Diese Freistoßflanke wird sehr gefährlich. Am langen Pfosten kommt ein Bielefelder freistehend an den Ball, setzt diesen aber aus kurzer Distanz über den Kasten.
90'
Soukou legt sich den Ball an Paqarada und bleibt dann am Sandhäuser hängen. Gelb für Paqarada.
88'
Klares Zeichen von Uwe Koschinat: Innenverteidiger Tim Kister kommt für Mittelfeldmann Paurevic.
87'
Die letzten Minuten laufen bereits. Sandhausen hat hier natürlich nur noch ein Ziel, das Unentschieden über die Zeit zu retten. Bielefeld kann und will sich mit diesem Ergebnis nicht zufrieden geben. Gelingt noch der Lucky Punch?
83'
Und Uwe Koschinat nimmt nochmals Zeit von der Uhr und bringt Rurik Gislason für Robin Scheu.
82'
Die Arminen werden von Minuten zu Minute stärker. Beim SV Sandhausen häufen sich die Fehler. Das werden noch lange Minuten für die Gäste. Ein Remis ist dennoch hochverdient.
80'
Wir befinden uns in der Schlussviertelstunde. Die Partie hat spielerisch immer noch kein hochklassiges Niveau, aber in den letzten Minuten an Fahrt aufgenommen. Bielefeld drängt nun auf die Führung. Sandhausen steht hinten noch sicher und kann sich offensiv immer wieder entlasten. Doch geht das noch lange gut?
77'
Das muss das 2:1 sein! Konter der Arminia im eigenen Stadion. Edmundsson erhält halblinks in der Box den Ball und zieht ab. Fraisl kann mit den Fingerspitzen den Schuss noch an die Latte lenken. Klos holt sich den Rebound, schießt diesen aber ans rechte Außennetz.
75'
Nun wechselt auch der Gast: Besar Halimi hat Feierabend. Mario Engels kommt für die Schlussphase.
75'
Wieder Klos! Der DSC-Kapitän bekommt 20 Meter vor dem Tor die Kugel, geht nach ein paar Schritte und zieht ab. Der Schuss rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei.
73'
Zweiter Wechsel beim DSC: Jonathan Clauss macht Platz für Cebio Soukou. Positionsgetreuer Wechsel also.
73'
Aus dem Nichts die Riesenchance für Bielefeld! Edmundsson mit der Flanke von links an den zweiten Pfosten. Dort hat sich Klos Zhirov davon gestohlen und setzt zum Kopfball an, doch bringt diesen aus sechs Metern nicht auf den Kasten. Der sitzt normalerweise.
70'
Die Partie ist in den letzten Minuten nun etwas zerfahrener und verbissener geworden. Die Arminia spürt, dass sie mehr tun muss. Die Zweikämpfe werden nun etwas härter geführt, auch wenn das Spiel nach wie vor sehr fair ist. Bislang hat lediglich Fabian Klos Gelb gesehen.
68'
Langer Ball aus der Defensive in den Lauf von Clauss. Paqarada ist mitgelaufen, bekommt den Ball dann von Clauss ins Gesicht. Die Bielefelder fordern natürlich Handelfmeter. Doch der Ball war nicht mal ansatzweise an der Hand.
66'
Uwe Neuhaus reagiert zum ersten Mal: Der blasse, aber auch angeschlagene Reinhold Yabo geht für Edmundsson runter.
63'
Diekmeier und Halimi setzen sich auf der rechten Seite gut durch. Letztendlich kommt von Diekmeier die Flanke von der rechten Grundlinie an den langen Pfosten. Dort steigt Behrens hoch, setzt den Kopfball aber links neben den Kasten.
62'
Über eine Stunde ist nun gespielt. Die Bielefelder tun sich nach wie vor sehr schwer, Sandhausen erweist sich als sehr harte Nuss. Das Remis ist für den Tabellenführer immer noch schmeichelhaft. Spielerisch bewegt sich die Partie weit unter dem Durchschnitt. Aber das dürfte vor allem den Gästen völlig egal sein.
58'
Auf der Gegenseite wird es auch gefährlich: Klos mit einer flachen Hereingabe von rechts in die Mitte, wo sowohl Yabo als auch Voglsammer knapp verpassen.
56'
Ohh, fast das 1:2! Paqarada erhält halblinks die Kugel und zieht flach ab. Am Elfmeterpunkt fälscht Pieper den Schuss per Hacke ab, sodass der Ball haarscharf am rechten Pfosten vorbeigeht. Glück für die Arminia!
55'
Auch beim Bielefelder Publikum macht sich teilweise Unmut breit. Vereinzelt sind Pfiffe zu hören. Da ist wohl bei ein paar Zuschauer die Erwartungshaltung schon ins Unermessliche gestiegen.
53'
Ansonsten sehen wir eine unveränderte Partie. Bielefeld lässt die spielerische Klasse bislang komplett vermissen, Sandhausen ist sehr gut im Spiel.
50'
Nun üben die Bielefelder mal Druck aus. Voglsammer bedient Klos, der Richtung Strafraum marschiert und dann Hartel findet, der vom Ausrutscher Zhirovs profitiert. Doch Nauber ist zur Stelle und kann klären, schießt letztendlich den Ball Klos an den Arm. Freistoß für den SVS!
48'
Scheu versucht es halbrechts aus der zweiten Reihe. Der Schuss geht aber ein gutes Stück links neben das Gehäuse.
47'
Beide Teams gehen unverändert in die zweite Halbzeit.
47'
Auch für Reinhold Yabo geht es im Übrigen im zweiten Durchgang weiter. Er kam nach seinem unglücklichen Sturz in der ersten Hälfte nicht mehr auf den Platz zurück.
46'
Der Ball rollt wieder.
 
Mit einem 1:1 geht es in die Kabinen. Vor allem beim Tabellenführer wird es Redebedarf geben. Die Ostwestfalen können und müssen sich bei Keeper Stefan Ortega bedanken, dass es noch 1:1 steht. Ob es an Tabellenführung liegt, kann man natürlich nur vermuten. Feststeht, dass die Arminia bislang eine ihrer schwächsten Leistungen in dieser Saison zeigt. In der Offensive überhaupt nicht gefährlich, keine herausgespielten Tore und im Mittelfeld nicht präsent genug. Das liegt aber auch an der sehr guten Vorstellung der Gäste. Die Sandhäuser haben bislang die weitaus besseren Chancen, mussten dann aber den Rückstand noch einem Patzer von Zhirov hinnehmen. Das Unentschieden ist bisher recht schmeichelhaft für die Hausherren.
45'
Halbzeit in Bielefeld!
45'
Diese Szene ist symptomatisch für den Bielefelder Auftritt bislang: Yabo hat auf der rechten Seite mal viel Platz, stolpert dann aber über sein eigenes Bein, bleibt liegen und muss behandelt werden.
45'
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
45'
Nun mal Bielefeld! Flanke von rechts in die Mitte, wo Klos die Kugel volles Risiko volley nimmt. Doch der Schuss geht weit über den Kasten. Immerhin mal ein Zeichen der Arminen.
44'
Die Arminia hat knapp 60 Prozent Ballbesitz, doch davon ist nicht viel zu sehen. Vor allem im Mittelfeld zeigen sich die Gäste aus der Kurpfalz viel präsenter. Aktuell zählen die Statistiker 6:1 Schüsse aufs Tor für den SVS.
42'
Ui! Halimi behauptet den Ball am Strafraum gegen zwei Gegenspieler. Dann zieht der Mittelfeldspieler aus 17 Metern mit links ab. Der Ball rauscht Richtung rechter Winkel, doch Ortega greift über und kann den Schuss über die Latte lenken.
39'
Für Behrens geht es weiter. Wir befinden uns nun schon in den letzten Minuten der ersten Halbzeit.
37'
Schmerzhafte Szene! Pieper und Behrens gehen zum Kopfball hoch. Bei der Landung knickt der Sandhäuser ganz übel weg. Der Schütze zum 1:1 muss behandelt werden.
35'
Nein, bis auf das Tor von Jonathan Clauss ist das Spiel bisher nicht eines Tabellenführers würdig. Sandhausen belohnt sich mit dem Ausgleich für einen engagierten Auftritt. Die Gäste stellen die Räume gut zu und geben der Arminia keine Zeit zur Entfaltung.
31'
Toooor! Arminia Bielefeld - SV SANDHAUSEN 1:1. Da ist der nicht unverdiente Ausgleich. Diekmeiers Flanke von rechts kann zunächst geklärt werden. Der Ball landet im Halbfeld bei Paurevic, der hoch nach halblinks in die Box flankt. Dort ist Bouhaddouz zur Stelle und bringt die Kugel direkt in die Mitte. Am rechten Pfosten ist Behrens relativ frei und kann aus sieben Metern unhaltbar in die rechte Ecke schießen.
28'
Wieder eine gute Flanke beim SVS. Paqarada flankt aus dem halblinken Mittelfeld auf den zweiten Pfosten. Dort steigt Behrens perfekt hoch und köpft Richtung linke Ecke. Ortega macht sich ganz lang und wehrt den Ball ab. Ganz wichtig, denn Bouhaddouz war schon eingelaufen und hätte die Kugel über die Linie nicken können.
27'
Bouhaddouz mit einer flachen Hereingabe von rechts, die im Zentrum an Freund und Feind vorbeigeht und auf der anderen Seite über die Linie geht. So sehen aktuell die Angriffsbemühungen der Teams aus.
25'
Die Partie spielt sich momentan hauptsächlich im Mittelfeld ab. Bielefeld kontrolliert das Geschehen, ohne dabei für Gefahr zu sorgen. Doch auch die Sandhäuser sind seit dem verschossenen Elfmeter nicht mehr gefährlich im Strafraum aufgetaucht.
22'
Und schon skandieren die Bielefelder Fans "Spitzenreiter, Spitzenreiter". Ja, es läuft einfach für den DSC. Wie schon in Nürnberg braucht die Arminia eine Chance, um in Führung zu gehen.
19'
Toooor! ARMINIA BIELEFELD - SV Sandhausen 1:0. Und wieder schlägt Bielefeld im Stile einer Spitzenmannschaft zu. Clauss ergaunert sich auf der rechten Seite den Ball von Zhirov, der sich in dieser Szene alles andere als clever anstellt. Anschließend marschiert der Franzose in den Strafraum und zirkelt den Ball mit links gefühlvoll hoch in die lange Ecke. Fraisl ist chancenlos.
18'
Der Tabellenführer tut sich nach wie vor schwer. Sandhausen steht in der Defensiv kompakt und lässt nichts zu.
15'
Die Sandhäuser konnten übrigens die sechs Elfmeter zuvor alle verwandeln. Ein ganz neues Gefühl auch für Stefan Ortega. Der DSC-Keeper musste die letzten elf Male hinter sich greifen, ehe er nun wieder mal einen Strafstoß halten konnte.
12'
Diese Anfangphase sollte ein Weckruf für die Arminen sein. Der Tabellenprimus ist bislang noch gar nicht im Spiel. Aber das war ja auch vor zwei Wochen in Nürnberg so und dann stand es ein paar Minuten später 3:0.
8'
Elfmeter gehalten Stefan Ortega Moreno
8'
Elfmeter verschossen Kevin Behrens
8'
Behrens verschießt! Der Stürmer zielt halbhoch in die rechte Ecke. Ortega kann den Schuss parieren!
8'
Klos sieht dafür noch Gelb.
7'
Elfmeter für den SVS! In Erwartung der Ecke gehen Bouhaddouz und Klos zum Kopfball. Klos setzt seinen Arm sehr stark ein und trifft den Sandhäuser am Kopf.
6'
Die erste Chance des Spiels für den SVS: Diekmeier mit der Flanke vom rechten Flügel in die Mitte, wo Behrens die lange Ecke per Kopf anvisiert. Ortega macht sich lang und lenkt den Ball mit einer schönen Flugparade um den Pfosten. Eckball!
6'
Die Sandhäuser agieren im Sturm zeitweise mit einer Dreierkette. Behrens in der Mitte wird flankiert von Bouhaddouz und Halimi.
3'
Die Gäste verstecken sich in den ersten Minuten keineswegs, gehen in die Zweikämpfe und suchen ihr Heil in der Offensive.
1'
Los geht's!
 
Fehlt eigentlich nur noch der Blick auf den 23. Protagonisten: Schiedsrichter der heutigen Partie ist Guido Winkmann. Der 45-jährige Polizeibeamte kommt zu seinem zehnten Einsatz im Profifußball in dieser Saison. Weder ein Spiel von Bielefeld noch eines vom SV Sandhausen waren bisher dabei. In seiner Karriere als Schiedsrichter kommt Guido Winkmann auf stolze 325 Einsätze im deutschen Profifußball.
 
Beim SV nimmt Trainer Uwe Koschinat im Vergleich zum Fürth-Match vier Änderungen vor. Frey und Biada fehlen beide verletzt, Gislasson und Türpitz nehmen vorerst auf der Bank Platz. Dafür beginnen Paurevic, Scheu, Halimi und Bouhaddouz. Vor allem die taktische Formation dürfte interessant sein. Spielt der SV ansonsten stets mit einem nominellen Stürmer, agieren heute mit Behrens und Bouhaddouz gleich zwei Angreifer.
 
Keine Sperren, keine verletzten Spieler - somit kann Uwe Neuhaus aus dem Vollen schöpfen. Nach dem überzeugenden 5:1-Auswärtssieg in Nürnberg gibt es für den Trainer auch keinen Grund, irgendetwas an seiner Formation zu ändern. Neuhaus schickt dieselbe Elf ins Rennen.
 
Gegen die SpVgg Greuther Fürth geriet der SV zweimal in Rückstand. Doch Edeljoker Aziz Bouhaddouz ließ mit dem 3:2-Siegtreffer in der Nachspielzeit den Hardtwald beben. Mit 17 Punkten liegen die Kurpfälzer auf Platz 9 und haben ein kleines Polster auf die Abstiegsränge wieder hergestellt.
 
Der SVS startete bemerkenswert stark in diese Saison, musste dann aber den Weggang von Philipp Förster zum VfB verkraften. Plötzlich war der Wurm drin. Seit August gewann das Team von Uwe Koschinat nicht mehr, holte in sieben Spielen nur vier Punkte. Doch am letzten Spieltag platzte endlich der Knoten - und wie.
 
Und natürlich gehen die Bielefelder gegen einen vermeintlich leichten Gegner wie der SV Sandhausen als Favorit ins Spiel. Doch gegen die Kurpfälzer spielt kein Team wirklich gerne. Zu unangenehm ist die Spielweise der Sandhäuser für ihre Gegner.
 
Auch eine Einigung mit Trainer Uwe Neuhaus bezüglich einer Vertragsverlängerung steht kurz bevor. Beide Seiten wollen die Zusammenarbeit fortsetzen. Eine Verlängerung bis 2022 steht im Raum. Auch der im Sommer auslaufende Vertrag von Offensivspieler Joan Simun Edmundsson wird sich bald durch eine Option verlängern. Es läuft bei den Arminen!
 
Es scheint so, als sei in Ostwestfalen momentan alles Friede, Freude, Eierkuchen. Auch außerhalb des Platzes kann Bielefeld in diesen Tagen positive Nachrichten vermelden. So stand Sport-Geschäftsführer Samir Arabi beim 1. FC Köln auf der Liste. Doch der Macher sagte dem Bundesligisten ab und bekennt sich zur Arminia.
 
In der Defensive wirkt die Arminia sehr gefestigt und in der Offensive ist auf die Herren Klos und Voglsammer Verlass. Die beiden kommen zusammen auf 17 Scorerpunkte und treffen in schöner Regelmäßigkeit. Kapitän Fabian Klos ist mit 12 Toren auch aktuell auf Platz 1 in der Torjägerliste.
 
Spätestens seit dem letzten Spieltag gehört die Arminia zu den Favoriten auf den Aufstieg in die Bundesliga. Der Auftritt bei Absteiger Nürnberg war eines Spitzenteams würdig. Mit 5:1 deklassierten die Bielefelder ihren Gegner in dessen eigenem Stadion. Da der HSV Federn ließ, sprang der DSC auf den 1. Platz. Diesen will man heute natürlich verteidigen und die Hamburger auf Distanz halten, die zeitgleich Dresden empfangen.
 
Die Gäste starten wie folgt: Fraisl - Diekmeier, Nauber, Zhirov, Paqarada - Scheu, Paurevic, Halimi, Linsmayer - Bouhaddouz, Behrens.
 
Und beginnen gleich mal mit den Aufstellungen, die noch druckfrisch sind. Die Arminia beginnt mit folgender Elf: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz - Clauss, Hartel, Prietl, Voglsammer - Yabo, Klos.
 
Endlich rollt der Ball in der Bundesliga wieder. Nach der Länderspielpause kommt es auf der Bielefelder Alm gleich zu einem interessanten Vergleich. Gehen wir es an!
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 14. Spieltages zwischen Arminia Bielefeld und dem SV Sandhausen.
Neue Ereignisse