Spiele
Tabelle
Teams
FC Ingolstadt - 1. FC Magdeburg
Beendet
01.02.2019 18:30 Uhr
65'
Lezcano
73'

Pledl
Sahin
83'

Träsch
Kutschke
86'

Kittel
Röcher
Ingolstadt Aufstellung
0 : 1
0 : 0
Magdeburg Aufstellung
46'

Kirchhoff
Rother
59'

Lewerenz
Bülter
70'

Lohkemper
Türpitz
81'
Türpitz
88'
Bülter
91'
Niemeyer
 
Live-Ticker
 
Das war es für heute! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und schauen Sie auch gerne nächstes Mal wieder bei der 2. Bundesliga vorbei!
 
Das ist natürlich ein ganz wichtiger Sieg für Magdeburg. Der FCM kann sich so etwas Luft verschaffen, zumal auch Duisburg gewonnen hat. Magdeburg bleibt mit 17 Punkten 15., Ingolstadt rutscht mit 13 Punkten auf den letzten Platz ab.
 
Am Ende war es tatsächlich der individuelle Fehler von Krauße, der den Ausschlag gab. Die gute Kombination über Beck und Türpitz reicht den Magdeburgern für den Auswärtssieg. Verdient ist das heute nicht, vor allem in der zweiten Hälfte war Ingolstadt das bessere Team.  Die Schanzer sind vor dem Tor aber weiterhin nicht effektiv genug.
90'
Daraus resultiert jedoch nicht - stattdessen pfeift der Unparteiische ab! Magdeburg gewinnt durch ein spätes Tor mit 1:0 beim FC Ingolstadt.
90'
Tschauner kommt bei einem Freistoß aus über 40 Metern mit vors Tor. Erdmann kann per Kopf zum Eckball klären.
90'
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit!
90'
Michel Niemeyer unterbricht einen Konter mit einem taktischen Foul und sieht dafür die Gelbe Karte.
90'
Rechts vom Tor hat Kutschke den Ball und zwingt Loria zum Herauskommen. Er legt den Ball zurück, Müller wirft sich allerdings erfolgreich in die Schussbahn.
90'
Ingolstadt versucht es derzeit mit einigen langen Bällen und Flanken in den Strafraum. Die letzte Minute läuft.
88'
Marius Bülter reißt Otavio kraftvoll im Mittelfeld um und sieht dafür die zweite Gelbe Karte der Partie.
88'
Röcher kommt wenige Meter vor dem Tor zu seiner ersten Aktion, kann das Spielgerät aber nur noch so gerade weiterspitzeln. Kein Problem für Loria.
88'
Christian Beck hat den Ball rechts im Strafraum und dreht den Ball irgendwie um seinen Gegenspieler herum. Der Schlenzer wird immer länger und dreht sich schlussendlich nur knapp rechts am Tor vorbei. Da hätte Tschauner nur hinterher geguckt.
86'
In Person von Sonny Kittel geht auch der dritte Mann der Offensivreihe. Thorsten Röcher soll hier jetzt noch irgendwo treffen.
85'
Etwas mehr als fünf Minuten bleiben den Schanzern, um hier noch auf den überraschenden Gegentreffer zu reagieren. Eigentlich war die Heimmannschaft in Halbzeit zwei das bessere Team, leistete sich aber in den letzten Minuten schon einige Unaufmerksamkeiten.
83'
Keller reagiert direkt: Stefan Kutschke kommt für Christian Träsch in die Begegnung.
81'
TOOOOOR! FC Ingolstadt - 1. FC MAGDEBURG 0:1. Damit hat wohl keiner mehr gerechnet - und es war auch richtig stark gemacht! Krauße verliert den Ball im Mittelfeld an Türpitz. Dieser nimmt den Ball gut mit, nimmt ihn leicht hoch und setzt sich so technisch stark gegen zwei Gegenspieler durch. Es folgt der Doppelpass mit Beck, Türpitz läuft durch und tunnelt Tschauner. Der sieht zwar unglücklich aus, ihn trifft aber wohl keine Chance.
79'
Und da war die dicke Chance für Beck! Ein halber Meter fehlt ihm, um den von rechts flach hereingespielten Ball aus drei Metern einzuschieben.
77'
Nächster Fehlpass Tschauner. Dieses Mal scheinen seine Kollegen allerdings schon instinktiv damit gerechnet zu haben, Schöpf kann den Ball direkt zurückerobern.
75'
Tschauner leistet sich einen gefährlichen Fehlpass. Der Ball kommt auf links zu Bülter, der so gerade noch von einer Grätsche von Krauße gestoppt werden kann. Diese Defensivaktion war enorm wichtig.
73'
Jetzt wechselt auch Ingolstadt zum ersten Mal. Der neue Mann heißt Cenk Sahin, Thomas Pledl hat dafür Feierabend.
70'
Dritter und letzter Wechsel bei Magdeburg: Philip Türpitz kommt für den heute unauffälligen Felix Lohkemper.
70'
Pledl nimmt den Ball am rechten Strafraumeck mit vollem Risiko und zimmert einfach mal volley drauf. Der Ball geht knapp rechts vorbei und ist auch etwas zu hoch, aber kein schlechter Versuch.
68'
Die Defensive der Magdeburger lässt aktuell weitaus mehr zu als noch in Hälfte eins. Die Ingolstädter kommen nun zur ein oder anderen Gelegenheit und sind von dem Treffer nicht mehr so weit entfernt wie zuvor.
66'
Paulsen kommt 20 Meter rechts vom Tor frei zum Schuss, verzieht das Tor aber einen Meter links.
65'
Gelbe Karte für Lezcano - und über diese Farbe kann er froh sein. Eigentlich war das ein Kopfstoß bei unterbrochenem Spiel, bei dem er sogar den Gegner trifft. 
64'
Dann spielt Magdeburg einmal schnell und schon wird es gefährlich. Niemeyer bringt von der Strafraumkante eine Flanke in den Rückraum auf Laprevotte, der den Ball perfekt in den Lauf bekommt. Er zieht volley ab, Tschauner kann den Aufpraller aber gut nach außen parieren.
63'
Kopfballchance für Schröck! Nach einem Freistoß aus über 30 Metern von der linken Seite landet der Ball beim Innenverteidiger, der gut einläuft und sechs Meter vor dem Tor an den Ball kommt. Er köpft jedoch zentral in die Arme von Lorria.
59'
Zweiter Wechsel beim FCM: Der Neuzugang Lewerenz verlässt den Rasen, Marius Bülter ersetzt ihn.
58'
Nächste Ecke für Ingolstadt. Daraus resultiert zunächst nichts, dann bringt Otavio aber einen zweiten Ball in den Fünfmeterraum. Loria hat aufgepasst und ist zuerst am Ball.
58'
Mittlerweile hat der FCI hier die Oberhand, ohne dabei aber wirklich zwingend zu werden. Das Spiel ist noch nicht schnörkellos genug, zudem stehen die Magdeburger mit vielen Verteidigern hinten drin und bekommen immer noch ein Bein dazwischen.
55'
Paulsen chippt den Ball in den Sechzehner, Erdmann hat aber aufgepasst und klärt zum Eckball. Beim anschließenden Konter wird Costly von Otavio gefoult. Freistoß Magdeburg.
53'
Tatsächlich ist der FCI hier mit etwas mehr Schwung aus der Kabine gekommen. Vermutlich hat das Heimteam ebenfalls mitbekommen, dass der Tabellennachbar aus Duisburg im Paralellspiel 2:0 führt.
51'
Lezcano versucht es mal aus zweiter Reihe. Der Ball rutscht ihm aber über den Spann und fliegt einige Meter über das Tor von Winter-Neuzugang Loria.
48'
Die Schanzer übernehmen wie in Halbzeit eins wieder ganz vorsichtig das Kommando. Der FCM presst nicht ganz so weit vorne wie bisher.
46'
Weiter geht es.
46'
Jan Kirchhoff, der in der ersten Hälfte schon an der Wade behandelt wurde, bleibt in der Kabine. Für ihn ist jetzt Björn Rother dabei.
 
Eine ereignisarme erste Hälfte ohne viel Tempo endet erwartungsgemäß auch ohne Treffer. Man merkt beiden Mannschaften an, dass sie auf keinen Fall in Rückstand geraten wollen. Gerecht ist das Halbzeitergebnis zumindest.
45'
Nach wenigen Sekunden Nachspielzeit pfeift der Unparteiische zur Halbzeit.
45'
Kittel hat im Strafraum nach einem Pass von Lezcano genug Zeit, um abzuschließen. Er spielt aber nicht geradlinig genug und dreht sich noch zwei Mal, sodass die Gäste dann doch noch klären können.
43'
Etwas weniger als fünf Minuten sind noch zu spielen. Es scheint nicht so, als könnte vor der Pause noch ein Tor fallen. Vielleicht muss heute mal ein individueller Fehler herhalten.
40'
Cohen versucht es mal aus der Distanz. Kein schlechter Versuch ins vom Stürmer gesehen rechte Eck zu schießen, Loria hält den Ball aber im Nachfassen fest.
39'
Preißinger schirmt den Ball kurz vor dem Sechzehner lange gut gegen zwei Gegenspieler ab, zögert dann aber doch zu lange und lässt sich den Ball abnehmen.
37'
Ingolstadt wird gefährlicher. Leszcano flankt den Ball von rechts vor das Tor, Cohen verpasst jedoch um gut einen halben Meter. Es gibt Abstoß.
35'
Loria hat sich bei der Aktion am Knie weh getan und muss auf dem Platz behandelt werden. Das Spiel ist unterbrochen.
33'
Mavraj steckt gut für Pledl durch. Beck ist allerdings mit nach hinten gelaufen und fälscht den Ball im hohen Bogen ab. Loria hat gut aufgepasst und kann den Ball fangen.
30'
Eine knappe halbe Stunde ist gespielt. Beide setzen bislang auf eine kompakte Defensive, sodass wir eine höhepunktarme Partie zu sehen bekommen.
27'
Otavio bekommt den Ball aus kurzer Distanz von Costly ins Gesicht. Ihm scheint kurz der Schwindel zu überfallen, dann geht es aber weiter für den Ingolstädter.
26'
Der Spielaufbau des FCM geschieht ebenfalls wenig kontrolliert. Das ist auch der Grund, wieso sich aktuell recht wenig auf dem Rasen tut.
24'
Die Schanzer können ihr Spiel bislang kaum aufziehen, da Magdeburg wirklich immer direkt am Mann ist. So kommt der Ball oft zurück auf Tschauner, der sich schon mehrmals nur noch mit einem langen Ball zu helfen wusste.
21'
Beck mit einem guten Ball für Costly, der den Ball ins Zentrum zurücklegen will. Der Pass ist aber zu ungenau und landet bei Krauße, der zum Eckball klärt.
19'
Es ist die erwartet enge Partie, auch das Torchancenverhältnis ist ausgeglichen. Beide Teams sind bislang nicht bereit, ein Riskio einzugehen.
17'
Mavraj spielt einen guten Ball auf Otavio, der auf links in den Strafraum zieht. Müller ist dazwischen und klärt zum ersten Eckball für Ingolstadt.
16'
Magdeburg spielt heute ein recht aggressives Pressing und ist immer direkt beim ballführenden Spieler. Die Ingolstädter sind so schon das ein oder andere Mal in Bedrängnis geraten, konnten sich aber bislang immer rechtzeitig aus der Situation befreien.
13'
Direkt im Gegenzug kommt der FCM nach einem Fehlpass von Paulsen zu einer guten Gelegenheit. Lohkemper stand allerdings im Abseits, sodass der Schiedsrichter die Situation berechtigt abpfeift.
12'
Träsch mit der ersten guten Chance der Partie! Pledl hat den Ball auf rechts an der Grundlinie und bringt ihn flach in den Rückraum auf Träsch. Der versucht den Ball mit der Seite links einzuschieben, zielt aber am Tor vorbei.
11'
Gute Ballstaffeten gehen der Partie bislang völlig ab. Angesichts der Abstiegsängste beider Mannschaften war spielerisch aber auch nicht viel mehr zu erwarten.
11'
Erste Ecke für die Gäste. Der Ball wird aber direkt am kurzen Pfosten rausgeköpft und so der Konter eingeleitet. Kittel steht allerdings im Abseits.
9'
Magdeburg hat auf rechts mal etwas Platz. Costly versucht den Ball ins Zentrum zu flanken, ohne große Gegenwehr kann Mavraj den Ball per Kopf entschärfen.
6'
Ingolstadt versucht immer mehr, das Spiel an sich zu reißen. Der Ball ist vorwiegend in der Magdeburger Hälfte, spätestens 25 Meter vor dem Tor ist aber zumeist ein Gästespieler dazwischen.
5'
Über Kittel gelingt dann auch die erste Annäherung an das Magdeburger Tor. Der Ball geht aber schon einige Meter vorbei.
2'
Ingolstadt versucht es nach vorne und schickt Kittel, der den zu steilen Pass aber nicht erreichen kann. Verhaltener Beginn in Ingolstadt.
1'
Der Unparteiische Christof Günsch hat die Partie soeben angepfiffen.
 
Auffällig ist zudem, dass beide Teams gemeinsam mit Duisburg mit jeweils 35 Gegentreffern die schlechtesten Defensivreihen der Liga stellen. Die Magdeburger Offensive hingegen konnte bislang 21 Treffer und damit drei mehr als der FC Ingolstadt verzeichnen.
 
Im Hinspiel trafen die beiden Mannschaften zum ersten Mal überhaupt in der 2. Bundesliga aufeinander. Das Spiel endete 1:1. Es sprichen also alle Fakten dafür, dass wir heute eine enge Partie zu sehen bekommen.
 
Recht ähnlich sieht es bei den Gästen aus Magdeburg aus. Während man sich vor der Winterpause noch mit jeweils drei Toren Unterschied gegen Köln und St. Pauli geschlagen geben musste, sprang zum Rückrundenauftakt ein 1:0-Sieg gegen Aue heraus. Wir dürfen also gespannt sein, wer seine aufsteigende Form heute bestätigen kann.
 
In seinem vierten Spiel als Ingolstadt-Trainer gelang Jens Keller zuletzt bei Greuther Fürth der erste Sieg und damit auch der gelungene Rückrundenauftakt. Zumindest spielerisch waren unter dem neuen Trainer auch schon in der Hinrunde Fortschritte zu erkennen, dennoch sprangen dabei nur zwei Punkte aus drei Spielen heraus.
 
Abstiegskampf pur verspricht das heutige Kellertreffen zwischen dem 17., dem FC Ingolstadt, und dem 15. aus Magdeburg, die aktuell nur ein Zähler trennt. Mit 13 respektive 14 Punkten beträgt der Rückstand auf den 14., Arminia Bielefeld, bereits acht bzw. sieben Punkte, sodass Platz 15 und damit der Nicht-Abstieg vorerst das einzige Ziel beider Mannschaften sein kann.
 
"Never change a winning team" denkt sich Jens Keller beim FC Ingolstadt und schickt die gleiche Elf wie beim Sieg in Fürth ins Rennen. Bei Magdeburg gibt es drei Änderungen: Niemeyer, Costly und Beck ersetzen Bülter, Perthel und Türpitz.
 
Die Gäste aus Magdeburg starten im 3-1-4-2 in die Begegnung: Loria - Müller, Erdmann, Niemeyer - Kirchhoff - Costly, Preißinger, Lewerenz, Laprevotte - Lohkemper, Beck.
 
Zu den Aufstellungen. Die Heimmannschaft beginnt im 4-3-3: Tschauner - Paulsen, Schröck, Mavraj, Otavio - Cohen, Krauße, Träsch - Pledl, Lezcano, Kittel.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen dem FC Ingolstadt und dem 1. FC Magdeburg.
Neue Ereignisse