Spiele
Tabelle
Teams
FC St. Pauli - SpVgg Gr. Fürth
Beendet
15.12.2018 13:00 Uhr
88'

Miyaichi
Schneider
79'
Diamantakos
78'

Möller Daehli
Sobota
69'
Miyaichi
68'

Allagui
Diamantakos
21'
Carstens
St. Pauli Aufstellung
2 : 0
1 : 0
Fürth Aufstellung
84'
Magyar
84'

Gugganig
Raum
79'
Gugganig
57'

Green
Steininger
43'
Maloca
 
Live-Ticker
 
Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen St. Pauli und Greuther Fürth. Vielen Dank fürs Mitlesen.
 
Am nächsten Spieltag empfängt der FC St. Pauli am Millerntor den Aufsteiger aus Magdeburg. Greuther Fürth muss gegen Sandhausen ran.
 
St. Pauli hat nun 31 Punkte auf dem Konto und liegt auf Platz 4 der Zweitliga-Tabelle. Fürth bleibt bei weiterhin 23 Zählern und liegt auf Platz 9.
 
Der FC St. Pauli untermauerte am 17. Spieltag mit einem 2:0-Heimsieg gegen Greuther Fürth seine Aufstiegs-Ambitionen. Die Hamburger gewannen durch Treffer von Carstens und Miyaichi gegen größtenteils harmlose Fürther. In einer durchschnittlichen Zweitliga-Begegnung begannen die Gastgeber druckvoll und kamen in der 21. Minute zur Führung. Anschließend verwaltete St. Pauli den knappen Vorsprung über ganz weite Strecken geschickt. Erst nach dem Seitenwechsel wurden die Franken etwas besser, aber weiterhin kaum gefährlich. So war das 2:0 fast die logische Folge, denn St. Pauli offenbarte sich heute bei den wenigen Chancen als eiskalt in der Verwertung. So geht auch letztlich der Sieg in dieser Höhe in Ordnung, zumal Fürth nach dem zweiten Gegentreffer ein Aufbäumen mehr oder weniger gänzlich vermissen ließ.
90'
Schlusspfiff in Hamburg.
90'
Schiedsrichter Zwayer ordnet drei Minuten Nachspielzeit an.
90'
Harmlos! Atanga schlenzt den Ball von rechts am Strafraum einfach mal auf Verdacht an den langen Pfosten. Dort kommt keiner seiner Mitspieler an den Ball, sondern nur Torhüter Himmelmann.
88'
Dritter Wechsel bei St. Pauli: Für Miyaichi kommt Schneider ins Spiel.
87'
Das große Aufbäumen der Fürther bleibt aus, St. Pauli verwaltet den Vorsprung weiterhin äußerst geschickt und wird wohl in Kürze den nächsten Heimsieg einfahren.
84'
Für ein taktisches Foulspiel gegen Miyaichi sieht Fürths Magyar die Gelbe Karte.
84'
Zweiter Wechsel bei Fürth: Für Gugganig kommt Raum ins Spiel.
81'
Die Schlussphase dieser Begegnung hat längst begonnen und durch den 2:0-Vorsprung der St. Paulianer dürfte die ganz große Spannung nicht mehr aufkommen.
79'
Fürths Gugganig sieht auch noch Gelb, nachdem er sich Diamantakos nach dessen Schwalbe zur Brust nimmt.
79'
St. Paulis Joker Diamantakos sieht für eine Schwalbe die Gelbe Karte.
78'
Zweiter Wechsel bei St. Pauli: Für Möller Daehli kommt Sobota ins Spiel.
76'
Nach einer Ecke von rechts kommt Sauer an der Strafraumgrenze zum Schuss, dieser wird aber noch von Kalla entscheidend abgeblockt.
74'
Für Fürth verrinnen nun die Minuten, nach vorne geht bei den Franken nicht sonderlich viel und so verwaltet St. Pauli die mittlerweile komfortable Führung geschickt.
71'
Der FC St. Pauli zeigt sich heute doch sehr effizient vor dem Tor und führt nun eben gut 20 Minuten vor dem Ende durch Treffer von Carstens und Miyaichi mit 2:0. Spielerisch ist die Begegnung eigentlich ziemlich ausgeglichen, wodurch die Führung in dieser Höhe vielleicht gar nicht mal so verdient ist.
69'
Toooooooooor! FC ST. PAULI - SpVgg Greuther Fürth 2:0! Miyaichi macht's! Nach einem Ballgewinn von Kalla kommt das Leder nach links zu Möller Daehli und dessen Flanke von der Grundlinie landet genau auf dem Kopf von Miyaichi. Der kleine Japaner köpft anschließend aus rund zehn Metern genau gegen die Laufrichtung von Keeper Burchert ins linke Eck und sorgt somit für die 2:0-Führung von St. Pauli.
68'
Erster Wechsel bei St. Pauli: Für Allagui kommt Diamantakos ins Spiel.
67'
Steininger zieht von links am Strafraum ins Zentrum und hält aus rund 18 Metern drauf. Torhüter Himmelmann wehrt den Schuss in Richtung linkes Eck konsequent zur Seite ab.
65'
Spielerisch hat die Begegnung seit Wiederbeginn doch etwas abgebaut. St. Pauli versucht die knappe 1:0-Führung zu verteidigen, Fürth auf der anderen Seite den Ausgleich zu erzielen. Festzuhalten bleibt, dass den Franken bei ihren Bemühungen die spielerische Mittel etwas fehlen und so haben die Hamburger zumeist wenig Probleme, die Defensive dicht zu halten. Lediglich der Schuss von Ernst sorgte zuletzt mal für Gefahr vor der Tor von Himmelmann.
62'
Harmlos! St. Paulis Mittelfeldspieler Knoll schießt einen Freistoß aus rund 24 Metern humorlos in die Mauer. 
58'
Das war knapp! Fürths Ernst kommt nach einer Flanke von rechts  aus rund 14 Metern links am Strafraum volley zum Schuss. Er setzt das Leder nur ganz knapp rechts unten am Tor vorbei. Keeper Himmelmann wäre bei diesem Versuch chancenlos gewesen.
57'
Erster Wechsel bei Fürth: Für Green kommt Steininger ins Spiel.
55'
Die Fürther kommen jetzt mal etwas auf, nach wie vor haben die Gäste aber in und um den Strafraum spielerische Mängel, die letztlich eigene Abschlüsse verhindern.
52'
Jetzt könnte es mal gefährlich werden, nachdem Keita-Ruel in Strafraumähe einen Freistoß für Fürth herausholen konnte.
48'
Beide Trainer verzichteten übrigens zur Pause auf jegliche personelle Veränderungen und vertrauen weiterhin ihren Startformationen.
47'
Sauer rettet! Nachdem Gugganig vor dem Strafraum den Ball verliert, schickt Möller Daehli seinen Mitspieler Dudziak rechts in den Strafraum und dessen halbhohe Hereingabe klärt Sauer in höchster Not mit einem Befreiungsschlag über das eigene Tor.
46'
Weiter geht es in Hamburg.
 
Der FC St. Pauli führt zur Halbzeit des Zweitliga-Spiels gegen Greuther Fürth durch einen Kopfball-Treffer von Carstens aus der 21. Minute mit 1:0. Insgesamt geht die Führung der Hamburger durchaus in Ordnung, denn die Gastgeber legten früh richtig gut los. Schon in der Anfangsphase traf St. Paulis Miyaichi die Latte und auch anschließend hatten die Hamburger gegen offensiv harmlose Fürther alles im Griff.
45'
Halbzeit in Hamburg. 
45'
Schiedsrichter Zwayer ordnet in der ersten Spielhälfte eine Minute Nachspielzeit an.
43'
Fürths Maloca sieht für ein hartes Einsteigen gegen Knoll die erste Gelbe Karte der heutigen Partie. Für ihn ist es die fünfte Verwarnung der laufenden Saison, damit fehlt er im nächsten Zweitliga-Spiel der Franken wegen einer Gelbsperre.
39'
Wieder kommt St. Pauli zu einer Ecke, wie vor dem 1:0. Dieses Mal ist Fürths Abwehr jedoch aufmerksam und verteidigt die Situation rigoros. Übrigens: Der Treffer von Carstens zur Führung St. Paulis war gleichzeitig Fürths sechster Gegentreffer in der laufenden Spielzeit nach einem Eckball - Liga-Höchstwert!
35'
In dieser Phase plätschert das Spiel ohne große Highlights vor sich hin. Fürth scheint zwar bemüht, den Ausgleich zu erzielen, die spielerischen Mittel sind aber begrenzt und so verteidigt St. Pauli die Annäherungsversuche der Gäste in der Regel spielend leicht.
32'
Eine halbe Stunde ist mittlerweile vorüber und St. Pauli führt durch den Treffer von Carstens nach einer Ecke seit der 21. Minute gegen Fürth verdientermaßen mit 1:0. Zwar hatten die Hamburger, wie auch der Gegner, nur wenige gefährlich Abschlüsse, die Kiez-Kicker kontrollieren aber das Geschehen am Millerntor mittlerweile ganz gut. 
30'
Sauer kommt bei einem Fürther Vorstoß fast bis an die Grundlinie mit und dort an den Ball. Die anschließende Hereingabe des Außenbahnspielers ist komplett missglückt und landet links hinter dem Tor im Aus.
28'
Fürth hat in dieser Phase viel Ballbesitz, aber kann sich kaum mal einen Raumgewinn dadurch erarbeiten. Sobald es in die Nähe des Strafraumes geht, kommt oftmals der Fehlpass.
25'
Drüber! Mohr kommt rund 25 Meter vor dem Tor auf der linken Seite an den Ball und hält auch gleich drauf. Der Schuss des Außenverteidigers geht gut zwei Meter über das Tor.
22'
Fürths bekannte Schwäche bei Standards wurde beim Gegentor nun auch wieder offensichtlich. Nach einer simpel an den kurzen Pfosten geschlagenen Ecke kassierte das "Kleeblatt" das 0:1. 
21'
Tooooooooor! FC ST. PAULI - SpVgg Greuther Fürth 1:0! Carstens staubt ab! Nach einem Eckball von rechts durch Knoll an den kurzen Pfosten kommt Veerman per Kopf zum Abschluss. Den wuchtigen Kopfball lenkt Torhüter Burchert mit den Fingerspitzen noch an die Latte, den zurückprallenden Ball köpft dann Carstens aus drei Metern in die Maschen. 
20'
In der 20. Minute hat es St. Pauli durch Allagui nun geschafft, sich den ersten Eckball in der heutigen Begegnung zu erkämpfen.
18'
Nachdem St. Pauli loslegte wie die viel zitierte Feuerwehr, hat Fürth mittlerweile defensiv alles im Griff und lauert ganz geschickt auf Umschaltmomente, um die schnellen Offensivkräfte Atanga oder Green in Szene zu setzen. Die Hamburger rennen zwar nach wie vor an, finden rund um den Strafraum jedoch kaum noch Lücken.
15'
Ins Nichts! Diese Idee von Atanga brachte keine Gefahr, nachdem der Leihspieler aus Salzburg den Ball von rechts aus dem Halbfeld nach links vor das Tor flankt, kommt kein Mitspieler auch nur annähernd an die Hereingabe heran. So trudelt das Leder ins Toraus.
13'
Nach Umschaltmomenten wird bei den Gästen vor allem Atanga auf dem Flügel gesucht. Der Offensivmann aus Ghana soll dann nach Wunsch von Coach Buric seine Geschwindigkeitsvorteile zugunsten der Fürther ausnutzen.
11'
Es geht hin und her! Die ersten zehn Minuten am Millerntor lassen die Fans auf ein abwechslungsreiches Zweitliga-Duell zwischen St. Pauli und Greuther Fürth hoffen. Mit Miyaichi Lattenschuss in der zweiten Minute gab es auch schon die erste Topchance der Begegnung.
8'
Sauer hält von halbrechts einfach mal aus über 20 Metern drauf. Der Schuss des Fürthers geht meterweit über das Tor und landet im Fangnetz, das vor der Tribüne gespannt wurde.
4'
Fürth versteckt sich auch nicht und versucht schnell und schnörkellos an den gegnerischen Strafraum zu kommen. Vom klassischen Abtasten halten jedenfalls beide Teams nichts, sie gehen gleich in die Vollen.
2'
Latte! St. Pauli legt sofort los am eigenen Millerntor und kommt schon früh zur ersten Topchance. Miyaichi schießt von halbrechts im Strafraum aus rund 13 Metern rechts oben an die Latte. Torhüter Burchert wäre geschlagen gewesen, wenn das Leder nicht ans Aluminium geklatscht wäre.
1'
Los geht es in Hamburg.
 
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Zwayer.
 
Bei den Fürthern rückt heute wieder Atanga in die Startelf. Der ghanaische Leihspieler von RB Salzburg saß zuletzt bei der 0:5-Heimklatsche gegen Aue zunächst nur auf der Bank. 
 
In der Vorsaison war das Zweitliga-Duell zwischen St. Pauli und Fürth ausgeglichen. Beide Kontrahenten gewannen jeweils ihr Heimspiel. Fürth siegte am 15. Spieltag mit 4:0, St. Pauli am 32. Spieltag mit 3:0.
 
Greuther Fürth musste zuletzt im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue einen herben Dämpfer hinnehmen. Die Elf von Coach Buric verlor mit 0:5. Krüger, Testroet, Hochscheidt, Iyoha und Herrmann trafen für Aue.
 
Am zurückliegenden Spieltag kam St. Pauli in Bochum zu einem 3:1-Auswärtssieg. Allagui, Veerman und Möller Daehli trafen für die Hamburger. Bochums Hinterseer sorgte für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich der Gastgeber.
 
Die SpVgg Greuther Fürth hat immerhin auch schon 23 Punkte gesammelt und das ?Kleeblatt? lag vor Beginn des 17. Spieltags auf Rang 8 der Zweitliga-Tabelle.
 
Der FC St. Pauli holte aus den bisherigen 16 Spielen der Saison 2018/19 28 Punkte und lag vor  Beginn des Spieltages auf Platz 4.
 
In der Tabelle der 2. Bundesliga liegen derzeit fünf Punkte zwischen den beiden heutigen Kontrahenten St. Pauli und SpVgg Greuther Fürth.
 
Die SpVgg Greuther Fürth spielt mit folgender Elf: Burchert - Sauer, Maloca, Magyar, Mohr - Gugganig, Jaeckel - Atanga, Green, Ernst - Keita-Ruel.
 
St. Pauli spielt in folgender Formation: Himmelmann - Zander, Carstens, Avevor, Kalla - Dudziak, Knoll - Miyaichi, Möller Daehli - Allagui, Veerman.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen dem FC St. Pauli und der SpVgg Greuther Fürth.
Neue Ereignisse