Beendet
29.09.2019 13:30 Uhr
89'

Becker
Kalla
84'

Möller Daehli
Buchtmann
84'

Gyökeres
Tashchy
82'
Möller Daehli
45'
Gyökeres
27'
Östigard
8'
Becker
St. Pauli Aufstellung
2 : 0
2 : 0
Sandhausen Aufstellung
72'

Türpitz
Halimi
60'

Scheu
Bouhaddouz
59'

Engels
Biada
30'
Paqarada
 
 
Nächste Woche empfängt Sandhausen Erzgebirge Aue. Pauli muss nach Nürnberg. Ich darf mich derweil für die Aufmerksamkeit bedanken und wünsche einen angenehmen Restsonntag. Auf Wiederlesen!
 
Pauli gewinnt verdient mit 2:0. Sandhausens Keeper Fraisl sorgte mit zahlreichen Paraden, dass es nicht mehr Tore wurden. Mit dem Sieg klettert der Kiezklub auf Rang 6, Sandhausen fällt auf Position 7. 
90'
Das Spiel ist aus!
90'
Fraisl rettet wieder für Sandhausen. Sobota leitet einen Konter über links ein und sieht Miyaichi vor dem Sechzehner anlaufen.  Der Japaner scheitert freistehend aus elf Metern. Es wird wohl beim 2:0 bleiben. 
90'
Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.
90'
Sandhausen setzt nochmal ein Lebenszeichen. Paqarada schießt seinen Freistoß aus 30 Metern flach auf die Kiste. Himmelmann geht in die Knie und faustet den Ball zur Seite weg. 
89'
Letzter Tausch bei Pauli! Und auch der zweite Torschütze bekommt seinen Applaus. Becker geht vom Rasen, Kalla sammelt Spielpraxis. 
87'
Die liebe Chancenverwertung. Buchtmann sieht Knoll ganz allein vor dem Tor. Auf einen schönen Flachpass folgt ein Schuss mit der Innenseite aus zwölf Metern. Fraisl wehrt klasse mit einer Hand zur Ecke ab. 
84'
...zusätzlich ersetzt Buchtmann Möller-Daehli. 
84'
Jetzt wechselt auch Pauli doppelt! Tashchi kommt für Torschütze Gyökeres. 
82'
Gelbe Karte für Pauli! Möller-Daehli grätscht Diekmeier auf der linken Seite weg und sieht verdientermaßen einen Kartion. 
79'
Pauli verzichtet weiter auf Wechsel. Kein Wunder, die Jungs machen einen sehr guten Job. Die Frage ist: wie lange hält die Kraft Sandhausen in Schach zu halten?
76'
 Beste Chance für Sandhausen! Diekmeier setzt sich über links durch und passt flach in die Mitte, dort gelanngt die Kugel über Umwege zu Berehns an den Fünfer. Sein Schuss auf die rechte Ecke wird von Himmelmann per Fußabwehr fulminant pariert. 
72'
Letzter Wechsel bei Sandhausen! Halimi kommt für Türpitz. Die Devise heißt Offensive. 
67'
Pauli schafft es nicht, den Deckel drauf zu machen. Gyökeres zieht nach Vorlage von Sobota aus 18 Metern mit Wucht ab, doch Fraisl wehrt mit einer tollen Parade zur Seite ab. 
63'
Sandhausen agiert nun mit einer Doppelspitze. Mal sehen, ob das was bringt. Bisher kam noch nichts.
60'
Der SVS macht einen Doppelwechsel draus. Ex-Paulianer Bouhaddouz kommt in die Partie, Robin Scheu hat Feierabend. 
59'
Erster Wechsel bei Sandhausen! Engels geht vom Feld, für ihn kommt Biada. 
59'
Scharfer Freistoß von Pauli! Knoll nutzt den feuchten Boden für einen Freistoßaufsetzer aus 23 Metern zentraler Position. Der Ball saust nur ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. 
56'
Pauli hat das Geschehen weitestgehend im Griff. Die Hamburger drängen weiter nach der Vorentscheidung und lassen nicht locker. Sandhausen fällt offensiv weiter selten positiv auf. 
53'
Fast ein Eigentor! Sandhausens Behrens spielt den Ball von rechts Richtung Fünfer, Penney fälscht die Kugel unglücklich mit dem Fuß ab. Der Ball geht ans rechte Außennetz, Himmelmann wäre wohl überrascht gewesen. 
49'
Pauli macht gleich weiter! Möller-Daehli setzt sich erneut auf der rechten Seite durch und spielt in den Fünfer. Dort rettet Fraisl vor Knoll zur Ecke. Das wäre es beinahe gewesen für Sandhausen. 
46'
Wiederanpfiff am Millerntor!
 
Sandhausen zeigt nur ab und an sein Offensiv-Talent und liegt verdient zurück. Da muss noch richtig was kommen, wenn man hier noch ein Remis holen will. In 15 Minuten geht es weiter, 
 
Für den Kiezklub läuft alles nach Plan. Becker und Gyökeres, zwei Spieler, die von der Verletzungsmisere der Hamburger profitieren, erzielten die Tore. 
45'
Halbzeit in Hamburg!
45'
Toooooor! FC ST. PAULI - SV Sandhausen 2:0. Alle haben sich auf den Pausentee eingestellt, dann bebt das Millerntor nochmal. Möller-Daehli und Miyaichi spielen Doppelpass am rechten Strafraumrand. Der Japaner läuft in den Sechzehner an die Grundlinie und spielt in den Rücken der Abwehr. Im Fünfer ist dann Gyökeres schneller als Nauber und befördert die Kugel flach ins Netz. Saisontor Nummer eins für den Stoßstürmer. 
45'
Die Nachspielzeit beträgt eine Minute.
43'
Fast das 2:0! Erst hat Miyaichi die Chance aus kurzer Distanz einzuschieben, doch ein gegnerisches Bein schiebt sich dazwischen. Im Anschluss flankt Möller-Daehli an der Grundlinie auf den zweiten Pfosten, wo Gyökeres am Fünfer an die Latte köpft. Sandhausen spielt mit dem Feuer. 
39'
Kaum Spielfluss, kleine Fouls und Abseitspositionen machen das hier nicht gerade zu einem Leckerbissen. Pauli kann das egal sein, sie führen dank Becker mit 1:0.
36'
Die Hausherren spielen sich immer wieder vielversprechend vor den Sechzehner, der letzte Pass kommt jedoch nie an. Sandhausen arbeitet hinten stabil, bekommt aber in dieser Phase offensiv kaum etwas auf die Kette. 
33'
Pauli zeigt sich jetzt wieder präsenter in der gegnerischen Hälfte. Sandhausen kann jedoch im Strafraum stets klären. 
30'
Gelbe Karte für Sandhausen! Paqarada sieht nach einem Foul im rechten Halbfeld einen Karton. Ein lautstarkes mit dem Schiedsrichter ändert nichts an der Entscheidung. 
27'
Gelbe Karte für Pauli! Ostigard erwischt Behrens im Luftduell mit dem Ellenbogen im Gesicht. Da gibt es keine zwei Meinung, auch wenn sich der Hamburger stark beschwert. 
26'
Pauli muss aktuell viel gegen den Ball arbeiten. Sandhausen hat hier mehr vom Spiel und pirscht sich an den Ausgleich heran. 
23'
Schönes Ding! Sandhausens Paqarada zirkelt einen Freistoß aus 22 Metern mit links ans linke Außennetz. Da hat nicht viel gefehlt, Himmelmann wäre aber wohl an die Kugel gekommen. 
20'
Schuss von Sandhausen! Behrens nimmt die Kugel mit dem Rücken zum Tor an, dreht sich schön und zieht dann aus 18 Metern halbrechter Position ab - Außennetz. Die Gäste tasten sich heran. 
17'
Immer noch keine Sahnefußball, doch den zahlreichen Zuschauern gefällt es trotzdem. Wie immer tolle Stimmung am Millerntor. Wen interessiert das schon das Wetter?!
14'
Topchancen auf beiden Seiten. Möller-Daehli scheitert aus 14 Metern an Keeper Fraisl, der den Ball stark aus der linken Ecke fischt. Im Gegenzug hat Türpitz nach einer Flanke von rechts die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Becker klärt im Fünfer souverän zur Ecke. 
11'
Pauli zeigt sich Beginn kampfbetont. Das Tor hilft den Gastgebern, Sandhausen ist nun gefordert eine Schippe drauf zu legen. 
8'
Toooooor! FC ST. PAULI - SV Sandhausen 1:0. Da scheppert es im SVS-Tor, weil die Gäste Becker zentral vor dem Sechzehner nur zuschauen. Sein satter Schuss aus 22 Metern schlägt rechts unten ein, Fraisl kommt nicht mehr ganz hin und das Millerntor steht Kopf. Erster Treffer im zwölften Spiel für den jungen Torschützen. 
6'
Beide Teams scheuen bei starkem Nieselregen keine Zweikämpfe und beackern sich fleißig. Ein Fußballleckerbissen darf hier heute sicherlich nicht erwartet werden, aber dafür jede Menge Spannung. 
3'
Erster Freistoß für Sandhausen. Engels hält aus 25 Metern voll drauf und erwischt Ohlsson im Gesicht. Der Skandinavier liegt kurz am Boden, kann aber weiter machen. Türpitz' Nachschuss geht weit über das Tor. 
1'
Der Ball rollt!
 
In der 2. Bundesliga gab es diese Partie bisher achtmal: Dreimal hieß der Sieger Pauli, einmal Sandhausen, dazu gab es fünfmal eine Punkteteilung. Das letzte Match am Millerntor ging mit 3:1 an die Norddeutschen. 
 
Saisonübergreifend verlor Sandhausen nur eins der letzten acht Ligapartien auf fremden Platz. Das war am vorletzten Wochenende gegen den KSC. Zuletzt zeigte die Formkurve ein wenig nach unten, dennoch steht der SVS mit elf Punkte auf einen guten sechsten Rang. 
 
Das Millerntor wird wieder zur Festung. Nur Fürth konnte hier im letzten halben Jahr die Punkte stehlen. Mit Sandhausen kommt jedoch ein Auswärtsexperte in die Hansestadt. 
 
Pauli bleibt seit vier Spielen ungeschlagen. Nachdem umjubelten Erfolg gegen den HSV folgte eine Remis gegen Osnabrück. Der Kiezklub stabilisiert sich nach einem schwachen Start und liegt mit neun Punkten auf Rang 10. 
 
Bei den Gästen stehen fast alle Spieler zur Verfügung. Nur der isländische Nationalkicker Gislason steht wegen eines grippalen Infekts nicht im Aufgebot. 
 
Die Gäste aus dem Hardtwald bieten diese Startelf auf (4-2-3-1): Fraisl - Diekmeier, Nauber, Zhirov, Paqarada - Zenger, Frey - Scheu, Türpitz, Engels - Behrens. Trainer: Uwe Koschinat. 
 
Bei den Hausherren fällt Lawrence kurzfristig auf der Sechs aus. Für ihn steht Sobota auf dem Rasen. 
 
Die Hamburger werden mit folgender Aufstellung auf den Platz gehen (4-2-3-1): Himmelmann - Ohlsson, Ostigard, Knoll, Buballa - Becker, Sobota - Miyaichi, Möller-Daehli, Penney - Gyökeres. Trainer: Jos Luhukay. 
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen dem FC St. Pauli und dem SV Sandhausen.
Neue Ereignisse