Beendet
04.05.2019 13:00 Uhr
79'

Mangala
Janjicic
64'

Sakai
Vagnoman
64'

Hwang
Lasogga
Hamburg Aufstellung
0 : 3
0 : 1
Ingolstadt Aufstellung
89'

Lezcano
Sahin
83'

Kutschke
Kotzke
72'
Gaus
68'
Pledl
67'
Pledl
62'

Kerschbaumer
Krauße
62'
Kerschbaumer
8'
Lezcano
 
 
Ende Gelände - das war es für heute aus Liga zwei, vielen Dank an alle Mitleser. Bis demnächst!
 
Hamburg bleibt also auch nach dem 32. Spieltag auf dem 4. Tabellenplatz, Union Berlin kann mit einem Sieg morgen aber auf drei Punkte wegziehen. Ein Punkt liegt der HSV hinter dem SC Paderborn, dem direkten Konrahenten am kommenden Spieltag. Der FC Ingolstadt springt auf Relegationsplatz 16, zwei Punkte vor Magdeburg und vier Zähler hinter Erzgebirge Aue. Nächste Woche treffen die Schanzer auf Darmstadt 98.
 
Statt sich im Aufstiegskampf zurückzumelden, erlebt der Hamburger SV einen Nachmittag zum Vergessen. Gegen den Abstiegskandidaten aus Ingolstadt geht die Elf von Hannes Wolf mit 0:3 unter, gerade in der zweiten Halbzeit gelang den Rothosen überhaupt nichts mehr. Die 1:0-Führung zur Pause bauten die Gäste durch Tore von Thomas Pledl und Marcel Gaus weiter aus, während die Hamburger Fans mit gellenden Pfiffen reagierten. Den Ingolstädter gelingt hingegen ein extrem wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt.
90'
Markus Schmidt erlöst den HSV. Pünktlich wird die Partie im Volksparkstadion abgepfiffen.
89'
Letzter Wechsel bei den Gästen aus Ingolstadt: Dario Lezcano macht Platz für Cenk Sahin.
88'
Nach einer abgewehrten Ecke von links fehlt Vasilije Janjicic der Mut, der eingewechselte HSV-Mittelfeldmann probiert es nur mit der Innenseite. Der Versuch verfehlt das Tor sehr deutlich.
85'
Von den Rängen ist nur noch Hohn und Spott zu hören, die HSV-Fans feiern sogar den nächsten Ingolstädter Angriff. Thomas Pledl legt quer auf Dario Lezcano, den Schuss ins rechte Eck entschärft Julian Pollersbeck gerade noch mit einer tollen Fußabwehr.
83'
Zweiter Wechsel bei Ingolstadt: Stefan Kutschke hat sich den Feierabend redlich verdient, Jonathan Kotzke stempelt nun ein.
82'
Aus dem rechten Halbfeld schlenzt Khaled Narey die Kugel an den Fünfmeterraum, Pierre-Michael Lasogga setzt sich im Luftkampf durch. Trotzdem hüpft der Ball knapp links am FCI-Kasten vorbei.
80'
Paulo Otavio spaziert auf links durch die halbe Hamburger Abwehrreihe und dringt mit einem Beinschuss in den Sechzehner vor. Der versuchte Querpass in die Mitte wird in letzter Sekunde zur Ecke geklärt.
79'
Noch ein Wechsel beim HSV: Vasilije Janjicic ersetzt Orel Mangala.
77'
Zwölftes Ingolstädter Tor im fünften Spiel unter Thomas Oral - so viele wie in den zwölf Spielen unter Jens Keller insgesamt. Und auch die Defensive wirkt heute äußerst gefestigt.
75'
Die Schlussviertelstunde bricht an. Den Drei-Tore-Rückstand wird der HSV nicht mehr umbiegen können, vielleicht kann man aber die Zuschauer noch mit einem Tor besänftigen. Falls dies überhaupt noch möglich ist.
72'
Tooooooor! Hamburger SV - FC INGOLSTADT 0:3. Unglaublich: Der Abstiegskandidat aus Ingolstadt schlägt zum dritten Mal zu. Stefan Kutschke verlängert das Leder per Kopf in den Strafraum, dort möchte Leo Lacroix ebenfalls mit dem Kopf klären. Das Spielgerät landet bei Marcel Gaus, der aus etwa zehn Metern sofort abzieht. Abgefälscht geht der Ball ins linke Eck, Julian Pollersbeck war in die andere Ecke unterwegs. Zweites Saisontor für Gaus.
70'
Gerade wird die Zuschauerzahl verkündet - und die Hamburger Anhänger quittieren dies mit lauten Pfiffen. Endzeitstimmung im hohen Norden!
68'
Toooooooor! Hamburger SV - FC INGOLSTADT 0:2. Jetzt wird es ganz bitter für den HSV. Aus einem eigenen Eckball von rechts entwickelt sich ein haarsträubender Konter, weil Josha Vagnoman den Ball verstolpert. Aus der eigenen Hälfte (!) steuert Thomas Pledl alleine auf den Hamburger Kasten zu, im Strafraum angekommen schließt der Mittelfeldmann mit letzter Kraft hoch links ab. Keine Abwehrchance für Julian Pollersbeck bei Pledls drittem Saisontreffer.
67'
Klare Gelbe Karte: Ingolstadts Thomas Pledl senst Douglas Santos in der Zentrale um, nachträglich wird der Offensivmann dafür verwarnt. Seine dritte Gelbe in der laufenden Saison.
66'
Leo Lacroix hat die Faxen dicke, der HSV-Innenverteidiger drückt aus der Distanz ab. Der Ball zischt links am Kasten vorbei, auch der eingewechselte Lasogga grätscht umsonst. 
64'
Außerdem darf Josha Vangnomann anstelle von Kapitän Gotoku Sakai ran.
64'
Beim Hamburger SV wird gleich doppelt gewechselt. Pierre-Michel Lasogga kommt für Hee-Chan Hwang.
62'
Erster Wechsel beim FCI: Der eben verwarnte Konstantin Kerschbaumer wird durch Robin Krauße ersetzt.
62'
Nach 62 Minuten verteilt Referee Markus Schmidt die erste Gelbe Karte. Konstantin Kerschbaumer wird nach einer Grätsche von hinten gegen Mangala zum dritten Mal in dieser Spielzeit verwarnt.
60'
Kleiner Spoiler aus Bochum: Dort liegt Magdeburg bereits mit 0:3 zurück. Mit einem Dreier würden die Ingolstädter somit ziemlich sicher auf den 16. Relegationsrang klettern.
59'
Im Spiel nach vorne geht bei den Gästen aber nur herzlich wenig. Endlich mal wieder Platz zum Kontern, auf rechts hat Paulo Otavio ganz viel Zeit zum Flanken. Der flache Ball ins Zentrum ist jedoch völlig harmlos.
57'
Nach wie vor verteidigt Ingolstadt in einem extrem kompakten 4-4-2-System, die Außenspieler stehen sehr zentral. Kein Durchkommen also für den HSV - sowohl im Zentrum als auch über die beiden Flügel.
55'
Wieder serviert Bakery Jatta für Orel Mangala, dessen Schuss vom Strafraumrand abgefälscht wird. Douglas Santos erkämpft sich zwar den Abpraller, spielt dann aber einen viel zu ungenauen Pass ins hintere Toraus.
53'
Diesmal versuchen es die Rothosen über den rechten Flügel, Nareys Hereingabe erreicht Manuel Wintzheimer am kurzen Pfosten. Der Angreifer scheitert allerdings an der Ballannahme. Abstoß Ingolstadt.
51'
Auswärts ist der FCI in dieser Saison nach Pausenführung übrigens noch ungeschlagen - 2019 wurden sogar alle drei Auswärtsspiele, in denen man zur Halbzeit vorne lag, letztendlich auch gewonnen.
48'
Bakery Jatta setzt sich auf dem linken Flügel durch, die Flanke mit links misslingt jedoch. Trotzdem darf Orel Mangala aus 20 Metern mit der rechten Innenseite abziehen. Zwei bis drei Meter am linken Kreuzeck vorbei.
47'
HSV-Coach Hannes Wolf verzichtet auf einen personellen Wechsel zur Pause. Mit zunehmender Spieldauer dürfte insbesondere Pierre-Michel Lasogga aber noch eine ernsthafte Option darstellen.
46'
Rein in den zweiten Spielabschnitt!
 
Nach sechs sieglosen Ligaspielen ist dem Hamburger SV das fehlende Selbstvertrauen anzumerken. Auch heute tut sich der Tabellenvierte enorm schwer. Zwar verzeichneten die Rothosen die eindeutig größeren Spielanteile, doch daraus machte das Team von Hannes Wolf nahezu gar nichts. Die Hanseaten blieben trotz allen Bemühens komplett harmlos. Daran änderte sich auch nichts, als der HSV in der Schlussphase der ersten Hälfte etwas mehr Nachdruck entwickelte. Die Verunsicherung des Gegners nutzte der FC Ingolstadt zumindest teilweise aus. Doch nach der frühen Führung ließen die Gäste etwas Entschlossenheit vermissen. Eventuell wäre weit mehr möglich gewesen gegen die angeschlagenen Hamburger. So steht es nur 0:1, was für die zweiten Durchgang alles offen hält.
45'
Dann bittet Markus Schmidt die Akteure erst einmal zur Pause in die Kabinen.
45'
Von der rechten Seite fliegt eine Ecke hoch in den Sechzehner. Ein Hamburger bekommt den Ball mit dem Rücken zum Tor. Eine Abschlusshandlung bleibt somit aus.
45'
Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Es gibt vier Minuten obendrauf.
43'
Bakery Jatta flankt von der linken Seite und verlagert das Geschehen damit immerhin mal in den Ingolstädter Strafraum. Hee-Chan Hwang ist mit dem Kopf zur Stelle und setzt die Kugel aus sechs Metern rechts am Kasten von Philipp Tschauner vorbei.
41'
Das Bemühen ist den Hausheren nicht abzusprechen, die zerren jetzt etwas an den Ketten. Richtig gute Torchancen hat das nicht zur Folge.
39'
Dann gelangt der HSV mal in die Nähe des gegnerischen Sechzehners. Es bietet sich eine Schusschance für Manuel Wintzheimer. Dessen Versuch mit dem rechten Fuß wird abgeblockt.
36'
Natürlich ist vom Tabellenvorletzten nicht zu erwarten, dass er mit der Führung im Rücken jetzt hier das Zepter an sich reißt. Sie probieren sporadisch etwas - allerdings ohne Entschlossenheit.
33'
Und so plätschert die Partie weitgehend ereignislos vor sich hin. Die aktuellen Tabellenstände beider Mannschaften lassen sich am Spielgeschehen nicht ablesen.
31'
Optisch also hat der HSV eindeutig mehr vom Spiel. Einen richtigen Plan verfolgen die Rothosen dabei aber nicht. Stattdessen beschwört zunehmende Verunsicherung Fehler herauf, die immer wieder Ballverluste nach sich ziehen. Aktuell allerdings machen die Ingolstädter zu wenig aus den Hamburger Schwächen. Mit mehr Konsequenz wäre da einiges möglich.
29'
Nun machen sich die Gäste mal wieder auf den Weg. Den Angriff schließt letzten Endes Konstantin Kerschbaumer ab. Der Rechtsschuss wird eine Beute von Julian Pollersbeck.
27'
Um den Freistoß kümmert sich Berkay Özcan, visiert das linke obere Eck an. Perfekt platziert ist dieser Ball nicht, doch Philipp Tschauner regelt das mit einer ungenügenden Faustabwehr, bekommt die Kugel damit nicht aus dem Sechzehner. Die Ingolstädter Teamkollegen klären das anschließend für ihren Keeper.
26'
Nach einem Foul von Marcel Gaus an Manuel Wintzheimer wird dem HSV ein Freistoß in aussichtsreicher Position links nahe des Strafraumecks zugesprochen.
25'
So haben die Ingolstädter hier nichts auszustehen, können den Gegner machen lassen und lauern dann auf ihre Möglichkeiten im Gegenstoß.
23'
Jetzt deutet sich mal so etwas wie ein Spielzug an. Khaled Narey taucht auf dem rechten Flügel auf, seine Flanke jedoch gerät deutlich zu hoch und zu unpräzise.
22'
Zumindest bemühen sich die Hanseaten um den Ball, haben optisch mehr vom Spiel. Etwas Konstruktives jedoch springt nicht dabei heraus.
20'
Natürlich wirkt der HSV jetzt verunsichert. Mitunter ertönen Pfiffe der Unzufriedenheit von den Rängen. Den Spielern helfen diese überhaupt nicht weiter. Die Nervosität steigt sichtbar an.
17'
Jetzt wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen. Und kurz darauf kehrt Mergim Mavraj in der Tat auf den Platz zurück. Sollte das ohne Gehirnerschütterung abgegangen sein. Das lässt sich kaum glauben.
16'
Mergim Mavraj bekommt einen Kopfverband verpasst und es deutet sich an, als möchte der Ex-Hamburger weiter spielen.
15'
Lange muss Mavraj auf dem Platz behandelt werden. Aufgrund der Kopfverletzung lässt Schiedsrichter Markus Schmidt die Mediziner arbeiten.
13'
Bei einem hohen Ball in den Hamburger Strafraum rasseln Bakery Jatta und Mergim Mavraj mit den Köpfen zusammen. Letzteren erwischt es heftig. Aufgeregt winken die anderen Spieler Hilfe herbei.
11'
Zunächst spielt erst einmal nur der FCI. Thomas Pledl versucht sich halblinks in der Box. Der Linksschuss zielt aufs lange Eck ab. Einzig die grandiose Fußabwehr von Julian Pollersbeck verhindert den zweiten Ingolstädter Treffer.
10'
Gleich mit ihrer ersten Offensivaktion gelangen die Schanzer zum Erfolg und treffen den HSV damit tief ins Mark. Wie reagierten die Rothosen auf diesen Rückschlag?
8'
Toooor! Hamburger SV - FC INGOLSTADT 0:1. In der gegnerischen Hälfte kurz hinter der Mittellinie köpft Orel Mangala zurück zu Leo Lacroix, der über den Ball säbelt. Björn Poulsen schickt Dario Lezcano auf den Weg. Kurz vor dem Sechzehner schlägt der noch einen Haken zur Mitte und zieht mit dem rechten Fuß ab. Platziert zischt die Kugel unhaltbar oben ins rechte Eck. Lezcano erzielt seinen achten Saisontreffer.
7'
Nach einem schlampigen Pass von Orel Mangala auf Gotoku Sakai spritzt Thomas Pledl dazwischen.
5'
Insgesamt zeigen die Hamburger das größere Interesse, sich um die Spielgestaltung verdient zu machen. Der Ball bewegt sich vorwiegend durch die Reihen der Gastgeber.
3'
Berkay Özcan bringt mit einem Antritt erstmals ein wenig Zug rein, wird dann aber von Konstantin Kerschbaumer gefoult. Um die Standardsituation kümmert sich Douglas Santos und findet mit seinem hohen Ball den Kopf von Leo Lacroix. Dessen Abschluss gelingt nicht sonderlich gefährlich. Da hat Philipp Tschauner keine Mühe, diesen Ball zu fangen.
2'
In Deutschland hat der Frühling eine Pause eingelegt. Dennoch stellen sich die Bedingungen in Hamburg einigermaßen ordentlich dar. Zehn Grad zeigt das Thermometer an. Trotz gelegentlicher Auflockerungen am Himmel muss aber immer mal wieder auch mit kurzen Schauern gerechnet werden. Derzeit aber passt alles.
1'
Alles ist angerichtet. Markus Schmidt gibt die Partie frei, der Ball setzt sich in Bewegung.
 
Inzwischen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Gotoku Sakai und Almog Cohen stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
 
Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Markus Schmidt. Der 45-jährige Bundesliga-Referee bringt die Erfahrung aus genau 400 Profispielen mit - in der 2. Liga steht er vor seinem 163. Einsatz. Unterstützung bieten dabei die Assistenten Stefan Lupp und Robert Wessel an.
 
Beim HSV gerät der fest eingeplante Aufstieg in Gefahr. In der Liga sind die Hanseaten sechs Begegnungen ohne Sieg. Der letzte Dreier gelang vor fast zwei Monaten im Derby gegen St. Pauli (4:0). Seither kassierten die Rothosen drei Niederlagen - unter anderem zu Hause gegen Darmstadt und Magdeburg. Am vergangenen Wochenende unterlagen die Hamburger auch noch bei einem direkten Konkurrenten - mit 0:2 gegen Union. Es überrascht, dass trotz dieses Negativlaufs tabellarisch immer noch alles drin ist. Nach der gestrigen Niederlage des SC Paderborn besteht die Chance, vorübergehend auf Platz zwei zu springen.
 
Viel Hoffnung schöpfen die Schanzer aus ihrer aktuellen Form. Seit vier Partien sind die Oberbayern ungeschlagen, gewannen sogar drei davon - in Duisburg, in Bielefeld und zuletzt gegen Dresden. Die letzten Niederlagen setzte es im März - unter anderem auswärts in Paderborn.
 
Zwei Welten treffen heute im Hamburger Volkspark aufeinander. Auf der einen Seite steht der einstige Bundesliga-Dino, der unbedingt sofort wieder hoch ins deutsche Fußball-Oberhaus möchte. Als Tabellenvierter ist der HSV unmittelbar dran an den Aufstiegsplätzen, darf sich aber vor allem heute daheim keinen Ausrutscher erlauben. Dem gegenüber herrscht Existenzkampf. Die Ingolstädter sind Vorletzter. Das rettende Ufer ist fünf Punkte weg. Ziel muss erst einmal der Relegationsplatz sein, auf den lediglich ein Zähler fehlt.
 
Auf Seiten der Gäste gibt es lediglich eine Umstellung. Tomas Oral muss auf den gesperrten Sonny Kittel (5. Gelbe Karte) verzichten. Dessen Platz in Ingolstadts Anfangsformation übernimmt Thomas Pledl.
 
Im Vergleich zum letzten Punktspiel nimmt Hannes Wolf vier Veränderungen vor. Anstelle von Josha Vagnoman, Gideo Jung, Vasilije Janjicic (alle Bank) und Aaron Hunt (Rückenverletzung) rücken Gotoku Sakai, Orel Mangala, Manuel Wintzheimer und Hee-Chan Hwang in die Hamburger Startelf. Darüber hinaus steht der erkrankte Kyriakos Papadopoulos nicht zur Verfügung.
 
Dem stellt sich der FC Ingolstadt in folgender Besetzung entgegen: Tschauner - Neumann, Paulsen, Mavraj, Otavio - Cohen - Kerschbaumer, Gaus - Kutschke, Pledl - Lezcano.
 
Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Fragen des Tages und damit zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der Hamburger SV geht die Sache mit diesen elf Spielern an: Pollersbeck - Sakai, Lacroix, van Drongelen, Santos - Mangala - Narey, Özcan, Hwang, Jatta - Wintzheimer.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 32. Spieltages zwischen dem Hamburger SV und dem FC Ingolstadt.
Neue Ereignisse