Beendet
16.08.2019 18:30 Uhr
88'

Gyamerah
Vagnoman
80'

Kittel
Samperio
66'

Kinsombi
Moritz
62'
Jatta
60'
Hinterseer
Hamburg Aufstellung
1 : 0
0 : 0
Bochum Aufstellung
75'

Lee
Osei-Tutu
68'

Janelt
Bapoh
54'

Weilandt
Blum
40'
Lorenz
 
 
Vielen Dank für Ihr Interesse und noch einen schönen Abend!
 
Der HSV übernimmt mit 7 Punkten zumindest bis morgen die Tabellenführung. Nächste Woche Sonntag geht es für Hamburg in Karlsruhe weiter. Bochum rutscht auf den 16. Platz ab. Die nächste Chance auf den ersten Dreier der Saison gibt es nächste Woche Samstag im Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden.
 
Arbeitssieg für den HSV. Lange war das Spiel sehr zäh und chancenarm. Der Führungstreffer vom HSV durch Hinterseer brachte nochmal etwas Schwung in die Partie. Insgesamt ist der Sieg von Hamburg zwar glanzlos, aber verdient. Bochum hat heute offensiv einfach nicht stattgefunden und sich zu lange auf das Verteidigen verlassen.
 
Robin Dutt beschwert sich nach Spielende etwas zu vehement beim Schiedsrichter und sieht die Gelbe Karte.
90'
Das Spiel ist aus! Hamburg gewinnt und übernimmt die Tabellenführung.
90'
Es wird nochmal hektisch im Hamburger Strafraum. Bochum fordert hohes Bein. Die Pfeife von Dingert bleibt aber stumm. Ist wohl die richtige Entscheidung!
90'
Dudziak prüft Riemann aus der Distanz. Der Torspieler kann den Ball zur 13. Ecke für den HSV lenken. Bochum hatte im Spiel 0 Ecken. Eine Statistik, die Bände spricht.
90'
Bochum hat noch vier Minuten Zeit für den Lucky-Punch.
88'
Letzter Wechsel des Spiels. Der viel unterwegs gewesene Gyamerah darf sich seinen Applaus abholen. Vagnoman kommt für die letzten Minuten ins Spiel.
86'
Decarli will das Traumtor. Sein Schuss aus circa 25 Metern ist aber mehr als harmlos und geht über das Gehäuse.
84'
Der VfL schafft es nicht, die zunehmenden Spielanteile in Torraumszenen umzuwandeln. Bochum bleibt nach vorne extrem statisch und ausrechenbar.
82'
Nach einer abgewehrten Ecke vom HSV kommt die Kugel in den Rückraum zu Gyamerah. Der Ex-Bochumer zieht aus rund 22 Metern einfach mal ab, verzieht aber komplett.
80'
Kittel muss nach einer unauffälligen Partie auf die Bank. Hecking ersetzt ihn durch Jairo.
77'
Hamburg lässt hinten absolut nichts anbrennen. Vor allem van Drongelen kocht Ganvoula regelrecht ab.
75'
Lee kann nicht weitermachen. Dutt nutzt seinen letzten Wechsel und bringt Tutu.
73'
Lee bleibt nach einem Zweikampf mit Kittel liegen und muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus!
71'
Wenn Bochum Punkte aus dem Volksparkstadion entführen will, dann müssen langsam mal Chancen her. Abschlussmöglichkeiten sind weiterhin Mangelware auf Seiten der Gäste.
68'
Zweiter Wechsel bei Bochum. Janelt macht Platz für Bapoh.
66'
Der im zweiten Durchgang sehr präsente Kinsombi hat Feierabend. Moritz ersetzt ihn.
64'
Hamburg hat nun Selbstvertrauen und geht auf das 2:0. Feins Schuss aus der Ferne kann aber abgeblockt werden. Bochum muss nun schauen, dass sie sich nicht gleich das zweite Gegentor fangen.
62'
Jatta geht an der Mittellinie überhart in einen Zweikampf mit Janelt. Dingert bleibt nichts anderes übrig, als Gelb zu ziehen.
60'
Toooor! HAMBURGER SV - VfL Bochum 1:0. So einfach kann Fussball sein. Leibold spielt auf der linken Seite einen Doppelpass mit Jatta, geht zur Grundlinie und bringt die Kugel flach in den Rückraum. Hinterseer steht, wo ein Stürmer stehen muss und versenkt das Ding aus zehn Metern souverän im linken Eck.
59'
Beste Chance in Durchgang Nummer zwei. Kinsombi wird im Strafraum von Kittel gefunden. Riemann kann Kinsombis Abschluss aus dem Grätschen heraus aus rund 14 Metern über die Latte lenken.
58'
Neuzugang Blum nimmt sich gleich mal ein Herz und versucht es nach einem erfolgreichen Dribbling gegen Jatta aus der Ferne. Sein Schuss aus 20 Metern geht knapp über die Querlatte.
55'
Immerhin probiert es mal einer. Nach einer abgewehrten Ecke von Kittel, kommt Fein an den Ball. Der Mittelfeldspieler geht volles Risiko und nimmt die Kugel acht Meter vor dem Tor direkt. Sein Schuss aus spitzem Winkel geht weit neben den rechten Pfosten.
54'
Erster Wechsel des Spiels. Dutt bringt Blum für Weilandt. Hoffentlich bringt der Neuzugang etwas Schwung in die Begegnung.
52'
Ähnliches Spiel wie in Durchgang eins. Die Gastgeber haben viel Ballbesitz, aber keinerlei Tempo oder Strafraumszenen. Die Gäste konzentrieren sich auf das Verteidigen und spielen nach Ballgewinn clever und ballsicher nach vorne.
49'
Der HSV hatte in der ersten Hälfte vier Ecken. Auch die erste Ecke nach Wiederanpfiff  ist vollkommen harmlos. Bochum verteidigt ein ums andere Mal souverän bei Standards.
47'
Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.
46'
Weiter geht es im Volksparkstadion!
 
Der Hamburger SV und Bochum haben bislang fünf Halbzeiten in der 2. Bundesliga gegeneinander bestritten und es ist noch kein Tor gefallen. Wenn es heute so weitergeht, kommt die sechste Halbzeit auch noch dazu. Kein Mut nach vorne, kaum Torschüsse, geschweige denn überhaupt Abschlüsse. Hoffentlich wird die zweite Hälfte offensiver!
45'
Halbzeit! Beide Mannschaften gehen ohne Tore in die Kabine.
43'
Es passiert weiterhin nicht viel. Um es mit einer Phrase zu sagen: Die Partie spielt sich im Mittelfeld ab.
40'
Lorenz lässt gegen Kittel das Bein stehen. Klare Gelbe Karte!
39'
Opfer der Ballschieberei auf beiden Seiten sind die Mittelstürmer. Hamburgs Hinterseer als auch Bochums Ganvoula hängen bislang völlig in der Luft. Beide haben kaum Ballkontakte.
37'
Bochum spielt auch mit. Janelt spielt einen schicken Doppelpass mit Weilandt und versucht anschließend den Schuss aus der Distanz. Jung ist aber zur richtigen Zeit am richtigen Ort und kann den Ball abblocken.
34'
Hamburg macht weiter Druck. Jatta bringt von rechts eine Flanke direkt auf den Kopf von Kittel. Dieser kann die Pille aus elf Metern aber nicht auf den Kasten bringen. Der Ball geht links neben das Tor.
32'
Gute Phase des Spiels. Beide Mannschaften denken nun offensiver und gehen Richtung Tor.
29'
Erste Riesenchance des Spiels. Leibold hat genug vom gepflegten Passspiel und zieht aus 25 Metern einfach mal ab. Riemann kann den abgefälschten Flachschuss aus dem linken Halbfeld ganz stark zur Seite abwehren. Dudziak bekommt aus kurzer Distanz den Nachschuss, scheitert aber auch am Bochumer Schlussmann. Ganz starke Szene von Riemann!
26'
Auch bei Ecken oder Standards aus dem Halbfeld strahlt der HSV keinerlei Gefahr aus. Sehr, sehr magere Kost im Volksparkstadion.
23'
Bochum steht hinten felsenfest und spielt nach Ballgewinn schnörkellos und mit viel Tempo nach vorne. So ist der VfL trotz deutlich weniger Ballbesitz der Führung näher, ohne wirkliche Torchancen zu haben.
20'
Bis zum Sechzehner kombiniert sich der HSV gut durch. Ab da ist aber Schluss. Meistens wird der sichere Querpass einem Abschluss oder Risikopass in die Spitze vorgezogen.
17'
Torhüter Riemann wird beim Wegfausten einer Ecke von van Drongelen bedrängt und muss kurz durchschnaufen. Nach einer kurzen Pause kann es weitergehen.
15'
Im Spiel nach vorne leisten sich die Hausherren viele einfache Fehlpässe. So findet man in der Statistik nach 15 Minuten noch keinen Torschuss der Hamburger.
13'
Bochum wird frecher und prompt wirkt der HSV anfällig in der Defensive. Trotzdem hat die Heimmannschaft weiterhin deutlich mehr Ballbesitz.
10'
Erster Abschluss des Spiels. Jung verliert den Ball im Spielaufbau, woraufhin Losilla Ganvoula mit einem Steilpass findet. Der Stürmer läuft alleine auf van Drongelen zu, kommt mit seinem Schuss aus 15 Metern aber nicht am Hamburger Kapitän vorbei. Da wäre mehr drin gewesen.
7'
Wenn Bochum dann mal den Ball erobert, attackiert der HSV früh und zwingt den VfL zu langen Bällen oder einfachen Ballverlusten. Bochum hat bislang kaum Spielanteile.
4'
Langsamer Start im Volksparkstadion. Die Hamburger versuchen, mit einfachen Pässen ins Spiel zu kommen. Bochum zieht sich erstmal zurück und schaut sich das Ganze ganz entspannt an.
1'
Schiedsrichter Christian Dingert pfeift. Der Ball rollt!
 
Übrigens: In der vergangenen Saison waren die Aufeinandertreffen der heutigen Mannschaften kein Spaß für Freunde des Offensivfußballs. In der Hin- wie auch Rückrunde stand es nach 90 Minuten 0:0. Als neutraler Zuschauer wünscht man sich heute natürlich mindestens ein Tor. Packen wir es an!
 
Beim VfL Bochum kann man sich auf das Sportliche konzentrieren. Vor allem die Defensive muss stabiler werden. In den bisherigen zwei Ligaspielen regnete es jeweils drei Gegentore. Auch im Pokal gegen die niederklassige Mannschaft aus Baunatal musste man zwei Buden schlucken. Gegen Hamburg will das Dutt-Team endlich mal die Null halten.
 
Leider nein. Nürnberg legte nach der deutlichen Niederlage gegen Hamburg am 2. Spieltag Einspruch gegen die Wertung des Punktspiels ein, weil der in der Startelf stehende Bakery Jatta 2015 angeblich mit gefälschter Identität und gefälschtem Alter nach Deutschland gekommen ist. Gestern wurde der gambische Flügelstürmer vom DFB-Kontrollausschuss angehört. Noch gibt es keine Entscheidung über eine langfristige Spielberechtigung.
 
Dem Remis beim Liga-Auftakt gegen Darmstadt (1:1), folgte ein souveräner 4:0-Auswärtserfolg gegen Nürnberg. In der ersten Runde des DFB-Pokal am vergangenen Wochenende taten sich die Hamburger zwar schwer, im Endeffekt zählt in der K.O.-Runde aber nur das Weiterkommen. Ist nach dem tollen Start in die Spielzeit nun also endlich Ruhe beim immer in den Schlagzeilen stehenden Traditionsklub aus Hamburg eingekehrt?
 
Der HSV ist nach drei Pflichtspielen noch ungeschlagen. Der Lohn: Mit einem Sieg im Freitagabendspiel gegen Bochum kann das Hecking-Team zumindest bis morgen die Tabellenspitze der 2. Bundesliga übernehmen.
 
Im Gegensatz zum 3:2-Sieg beim KSV Baunatal (Hessenliga) in der ersten Runde des DFB-Pokals werden drei Spieler ausgetauscht. Decarli, Janelt und Weilandt ersetzen Baumgartner, Eisfeld und Zoller.
 
Bochum-Coach Robin Dutt schickt folgende Anfangsformation ins Rennen: Riemann - Bella Kotchap, Decarli, Lorenz, Danilo - Weilandt, Losilla, Janelt, Lee - Ganvoula, Maier.
 
Trainer Dieter Hecking schickt damit dieselbe Startelelf wie beim 6:5-Sieg nach Elfmeterschießen im DFB-Pokal bei Drittligist Chemnitz aufs Feld.
 
Zunächst blicken wir auf die Startformationen der Teams und beginnen mit dem Hamburger SV: Heuer Fernandes - Gyamerah, Jung, van Drongelen, Leibold - Dudziak, Fein, Kinsombi - Jatta, Hinterseer, Kittel.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen dem Hamburger SV und dem VfL Bochum.
Neue Ereignisse