Beendet
30.09.2019 20:30 Uhr
73'
Anton
66'

Prib
Hansson
46'
Ducksch
46'

Aogo
Muslija
46'

Korb
Weydandt
23'
Prib
Hannover Aufstellung
0 : 4
0 : 3
Nürnberg Aufstellung
90'

Frey
Lohkemper
87'

Hack
Kerk
84'

Dovedan
Medeiros
83'
Margreitter
45'
Hack
41'
Dovedan
26'
Behrens
3'
Margreitter
 
 
Das war's aus der HDI-Arena. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Montagabend und bis zum nächsten Mal!
 
Denn in der Tabelle steht der Club nun mit zwölf Zählern auf Platz 7 und hat nur noch drei Punkte Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz. 96 muss sich dagegen in die andere Richtung orientieren, die Hannoveraner rangieren nun auf dem 15. Platz und haben nur noch einen Zähler Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsrang. Am kommenden Sonntag empfängt Nürnberg den punktgleichen FC St. Pauli. Am Tag zuvor ist Hannover bei Dynamo Dresden zu Gast - noch mit Mirko Slomka als Trainer?
 
Was für ein Debakel für Hannover! Im eigenen Stadion verlieren die Niedersachsen mit 0:4 gegen den Club, und das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Nürnberg war die bessere Mannschaft und zeigte sich gnadenlos effektiv, während 96 erschreckend harmlos auftrat. Behrens, Hack und ein Doppelpack von Margreitter sorgten für die vier Tore der Franken, die einen großen Schritt in Richtung Spitzengruppe machen.
90'
Ohne Nachspielzeit pfeift Petersen die Begegnung ab.
90'
Letzter Wechsel der Partie: Michael Frey macht Platz für Felix Lohkemper.
89'
96 möchte noch den Ehrentreffer erzielen, die Hausherren spielen weiter offensiv. Aber noch immer finden sie keine Lösungen in der Nähe des Strafraums.
87'
Torschütze Hack hat Feierabend, Sebastian Kerk kommt für ihn ins Spiel.
86'
Überlebt Mirko Slomka dieses Debakel als Hannover-Trainer? Er wird sich auf jeden Fall in den nächsten Tagen einiges von Medien und Fans anhören dürfen.
84'
Canadi wechselt: Iuri Medeiros kommt für Nikola Dovedan.
83'
Toooor! Hannover 96 - 1. FC NÜRNBERG 0:4. Doppelpack des Innenverteidigers! Geis darf seine Ecke ausführen, Margreitter startet an den ersten Pfosten durch und wuchtet den Ball per Kopf ins Netz.
83'
Der VAR teilt Petersen mit, dass Frey keine Tätlichkeit begangen hat. Das Spiel wird also weitergehen.
82'
Eine Ecke von rechts soll von Geis ausgeführt werden. Aber Petersen unterbricht das Spiel, weil er einen Schubser von Frey an Haraguchi gesehen hat und der Video-Referee sieht sich die Szene noch mal an.
79'
Hansson Flanke von links fliegt in Richtung Weydandt, aber Margreitter setzt sich im Kopfballduell durch.
78'
Von Hannover kommt fast gar nix mehr, die unnötigen Ballverluste mehren sich. Die Niedersachsen scheinen schon fast aufgegeben zu haben.
76'
Muslija sieht den Lauf von Ducksch und will ihn mit einem Steilpass in Szene setzen. Doch der Ball kommt zu steil und Ducksch kann ihn nicht erlaufen.
74'
Den folgenden Freistoß bringt Geis ins Zentrum, Franke klärt per Kopf ins Seitenaus.
73'
Anton fährt im Luftduell die Arme aus, er sieht Gelb.
69'
Wenn hier nicht noch etwas sehr Unwahrscheinliches passiert - wonach es gerade nicht wirklich aussieht - wird Hannover auch im vierten Ligaspiel vor heimischer Kulisse keinen Dreier einstecken.
66'
Slomka nimmt seinen letzten Wechsel vor: Emil Hansson kommt für Edgar Prib.
61'
Trotz der Umstellungen läuft es für 96 nicht wirklich besser. Die Hausherren sind weiterhin ungefährlich, ihnen fällt im letzten Drittel einfach nicht viel ein.
59'
Kurze Spielunterbrechung: Anton liegt am Boden, weil er im Luftduell mit Dobedan zusammengerauscht ist. Er lehnt medizinische Unterstützung allerdings ab und das Spiel geht mit 22 Spielern weiter.
57'
Das Stadion ist etwas leerer geworden, einige 96-Fans haben die HDI-Arena bereits verlassen.
55'
Geis flankt aus dem linken Halbfeld zu Frey, der den Ball per Kopf weiterleitet. Dovedan verpasst das Leder knapp und es hüpft einen Meter rechts am Pfosten vorbei.
52'
Toller Spielzug des Clubs: Geis setzt sich auf links durch, schickt Frey in die Spitze, der flach vors Tor flankt. Im Zentrum legt Dovedan sofort zu Hack ab, der die Kugel annimmt und draufhält. Anton bekommt gerade noch ein Bein dazwischen.
49'
Stendera spielt einen Fehlpass zu Jäger, der Behrens auf rechts in Szene setzt. Die Flanke des Kapitäns ist aber nicht hoch genug und Anton schlägt sie weg.
47'
Haraguchi flankt aus dem rechten Halbfeld ... zu hoch für Freund und Feind und der Ball fliegt ins Toraus.
46'
Weiter geht's!
46'
... und Florent Muslija kommt für Dennis Aogo.
46'
Slomka wechselt zweimal: Hendrik Weydandt ersetzt Julian Korb ...
 
Nürnberg führt die 96er vor! Hannover hat zwar mehr vom Ball, weiß aber nichts damit anzufangen. Auf der Gegenseite hat der Club dreimal zugeschlagen und sich bei Toren von Margreitter, Behrens und Hack gnadenlos effektiv gezeigt. Das Spiel scheint eigentlich schon durch zu sein - außer Slomka fällt in der Pause etwas ein, damit seine Mannschaft im zweiten Durchgang etwas ganz anderes zeigt.
45'
Ducksch beschwert sich beim Schiedsrichter, weil dieser seiner Meinung nach bei der Balleroberung der Nürnberger ein Foul übersehen hat. Petersen gibt verwarnt ihn.
45'
Die erste Halbzeit ist vorbei!
45'
Tooor! Hannover 96 - 1. FC NÜRNBERG 0:3. Jäger und Behrens erobern den Ball im Mittelfeld und der Kapitän schickt Hack in die Tiefe. Er zieht an seinem Gegner vorbei, hat dann nur noch Zieler vor sich und legt den Ball überlegt ins Eck. Ist das schon die Entscheidung?
42'
Den folgenden Freistoß führt Prib selbst aus: Er schlägt ihn hart in Richtung Tor, in der Hoffnung, dass jemand ihn abfälscht. Der Ball rutscht aber zu Mathenia durch, der ihn festhält. Immerhin: Das kann man als Schuss aufs Tor gelten lassen.
41'
Dovedan grätscht Prib in der Nähe des rechten Strafraumecks böse um und bekommt Gelb.
39'
Pribs Freistoß aus dem linken Halbfeld wird problemlos von Jäger aus der Gefahrenzone geköpft. Und Hannover wartet noch immer auf den ersten Schuss aufs Tor ...
37'
Bei den Fans von 96 macht sich Ungeduld breit, weil die Hannoveraner den Ball durch die eigene Abwehrreihe schieben, ohne einen Weg nach vorne zu finden.
35'
Nürnberg verteidigt sehr aufmerksam, lässt Hannover nicht zu guten Situationen kommen.
33'
Ducksch flankt von links in den Rückraum. Stendera nimmt den Ball an, kann aber nicht schießen, weil zu viele Beine um ihn herum sind. Die Kugel geht zu Haraguchi, dessen Abschluss aber sofort von Sörensen geblockt wird.
31'
Prib spielt einen langen Ball in den Lauf von Haraguchi, der diesen aber nicht verwerten kann, weil Sörensen seinen Körper zwischen das Leder und den Japaner bekommt und es ins Toraus begleitet.
28'
Leichte Proteste gibt es von den Hannoveranern: Am Anfang der Aktion, die zum 0:2 führte, will Stendera von Hack gefoult worden sein. Der Video-Referee hat sich die Szene angeschaut und ist zu dem Schluss gekommen, dass es kein klares Foul war.
26'
Toooor! Hannover 96 - 1. FC NÜRNBERG 0:2. Der Club legt nach! Handwerker flankt aus dem linken Halbfeld, Hack verlängert per Kopf und Behrens netzt per Flugkopfball aus kurzer Distanz ein. Zieler kommt zwar noch mit den Fingerspitzen an den Ball, kann den Treffer aber nicht verhindern.
23'
Prib lässt den Ball bei der Annahme zu weit wegspringen und rammt dann Dovedan um. Er sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.
22'
96 hat ins Spiel gefunden, sogar völlig die Kontrolle über die Partie übernommen und findet inzwischen Wege in die Tiefe. Eine wirkliche Prüfung für Mathenia gab es aber noch nicht.
19'
Ducksch leitet den Ball per Kopf in den Lauf von Teuchert weiter, der sich gegen Handwerker durchsetzt. Er dringt in den Strafraum ein und schießt aus spitzem Winkel - aber Margreitter bekommt einen Fuß dazwischen und dann hält Mathenia den Ball problemlos.
18'
Hannover hat gut 73 Prozent Ballbesitz, aber die Slomka-Elf ist völlig ungefährlich. Sie hat erst zwei Torschüsse abgegeben, mit denen Mathenia keinerlei Probleme hatte.
16'
Einen Freistoß aus 20 Metern führt Ducksch aus: Er zirkelt den Ball über die Mauer - und auch über die Latte von Mathenias Kasten.
14'
Die Ausführung des Eckballs verzögert sich ein wenig, weil die Hausherren einen Elfmeter wegen eines vermeintlichen Handspiels von Margreitter fordern. Die Wiederholung zeigt: Margreitter hatte seinen Arm extra angelehnt und der Ball traf sowieso nur seinen Rücken. Die Ecke ergibt dann nichts, weil Sörensen den Ball am ersten Pfosten wegköpft.
13'
Haraguchi bricht auf der linken Seite durch und legt für Ducksch ab. Der Stürmer nimmt den Ball aus acht Metern volley, schießt aber Margreitter ab. Es gibt Ecke für Hannover.
12'
Nürnberg überlässt Hannover in dieser Phase den Ball und greift erst ab der Mittellinie an. Hannover sucht Wege nach vorne, tut sich damit aber schwer.
10'
Riskante Aktion von Anton: Im Zweikampf mit Behrens hebt er den Fuß sehr weit nach oben. Er trifft seinen Gegner aber nicht und Schiri Petersen zeigt an, dass er kein gefährliches Spiel vom Hannoveraner gesehen hat.
7'
Hannover will die gegnerische Abwehrreihe mit langen Bällen in den Rücken der Verteidiger überwinden. Bislang sind die Nürnberger aber wachsam und fangen diese Pässe ab.
4'
Perfekter Beginn für den Club! Hannover war wohl noch nicht ganz im Spiel angekommen und Nürnberg nutzte das aus. Wie reagiert 96?
3'
Toooor! Hannover 96 - 1. FC NÜRNBERG 0:1. Die frühe Führung! Der Freistoß aus dem Mittelfeld fliegt am zweiten Pfosten zu Frey, der ihn vors Tor köpft. Die Kugel fliegt über Zieler hinweg und Margreitter köpft sie aus zwei Metern über die Linie.
2'
Prib grätscht Jäger böse um. Petersen ermahnt ihn mündlich, das hätte aber auch Gelb geben können.
1'
Anpfiff!
 
Die Spieler stehen auf dem Rasen und schütteln sich die Hände, in Kürze geht es los.
 
Die Partie leiten wird der 34-jährige Martin Petersen.
 
Nürnberg ist seit vier Ligaspielen ungeschlagen - allerdings nahmen die Franken dreimal nur einen Punkt mit. Die Mannschaft, die eigentlich um den Aufstieg mitspielen wollten, steht mit neun Punkten im Tabellenmittelfeld. "Der Siegeswille muss spürbar sein, dass du positiv auf dem Platz stehst, mutig, dass du Courage hast und Entschlossenheit zeigst. Das sind wichtige Dinge", erklärte Trainer Canadi.
 
Für Cedric Teuchert ist die Partie heute Abend etwas Besonders: Er durchlief die Jugendmannschaften des FCN und spielte bis Januar 2018 in Franken. "Der Club bedeutet sehr viel für mich", sagte er. "Ich freue mich sehr auf das Spiel und die Jungs, die ich wiedertreffen werde."
 
In der vergangenen Saison entschied jeweils die Heimmannschaft das Aufeinandertreffen für sich. Nürnberg gewann im eigenen Stadion mit 2:0 und in der Rückrunde holte sich Hannover ebenfalls mit einem 2:0-Erfolg die drei Punkte.
 
Hannover ist für den Club ein schwieriges Pflaster: Er gewann in der 2. Liga noch nie auswärts bei den 96ern (zwei Remis, vier Niederlagen). Überhaupt liegt der letzte FCN-Sieg in Hannover über neun Jahre zurück (3:1 in der Bundesliga am 30. Januar 2010).
 
Für zwei Änderungen gegenüber dem 1:1 gegen den KSC hat sich Damir Canadi entschieden: Margreitter und Sörensen starten anstelle von Mühl und Kerk.
 
Nürnberg wird im 3-5-2 auflaufen: Mathenia - Sörensen, Margreitter, Jäger - Sorg, Behrens, Geis, Hack, Handwerker - Frey, Dovedan.
 
Nur einen Wechsel nimmt Slomka im Vergleich zum 2:1-Sieg in Kiel vor: Anton ersetzt Felipe, der sich gegen die Störche verletzt hatte.
 
Mirko Slomka hat beschlossen, sein Team im 4-2-3-1 auf den Rasen zu schicken: Zieler - Korb, Franke, Anton, Albornoz - Aogo, Prib - Teuchert, Stendera, Haraguchi - Ducksch.
 
Und für die zwei Teams handelt es sich auch um ein sehr wichtiges Spiel. Denn mit dem Saisonstart können sie beide nicht zufrieden sein. Der Sieger wird aber zumindest vorerst den Kontakt zur Spitzengruppe halten, während der Verlierer sich erst mal nach unten orientieren muss.
 
Duell der Absteiger am Montagabend: Sowohl Hannover als auch Nürnberg spielten in der vergangenen Saison noch in der Bundesliga.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen Hannover 96 und dem 1. FC Nürnberg.
Neue Ereignisse