Beendet
14.09.2019 13:00 Uhr
85'
Haraguchi
80'
Anton
79'

Aogo
Haraguchi
77'
Aogo
65'

Muslija
Hansson
63'
Felipe
61'

Prib
Ducksch
44'
Anton
Hannover Aufstellung
0 : 2
0 : 1
Bielefeld Aufstellung
90'

Klos
Staude
81'

Voglsammer
Salger
66'

Soukou
Schütz
64'
Voglsammer
41'
Nilsson
32'
Klos
 
 
Für heute soll es das aus der 2. Bundesliga gewesen sein. Wir danken für die Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Samstag!
 
Damit bleibt die Arminia saisonübergreifend auch im elften Pflichtspiel in Folge ungeschlagen. Das wird tabellarisch mit einem wahren Höhenflug belohnt. Die Ostwestfalen klettern auf Rang 3. Dagegen dümpelt Hannover 96 als Vierzehnter nahe der Abstiegszone herum. Das hat man sich beim letztjährigen Bundesligisten ganz anders vorgestellt.
 
Arminia Bielefeld feiert einen insgesamt hochverdienten Auswärtssieg, gewinnt bei Hannover 96 mit 2:0. Dabei hatte der Bundesliga-Absteiger vor 37.200 Zuschauern in der HDI Arena gut in die Partie gefunden, gab zunächst den Ton an und wusste auch auf den Rückstand nach gut einer halben Stunde eine Antwort. Der Ausgleich lag einmal in der Luft. Doch die zweite Hälfte entwickelte sich aus Sicht der Hausherren zu einer einzigen Enttäuschung. Die Niedersachsen brachten nur noch zwei kümmerliche Torschüsse zustande, die beide komplett harmlos waren. Zu keinem Zeitpunkt ließ sich auch nur im Ansatz ein Aufbäumen erkennen. Und nach dem Platzverweis gegen Waldemar Anton (80.) erlosch auch noch das letzte Fünkchen Hoffnung. Die selbstbewussten Gäste trugen trotz der Führung stets ihren Teil zum Spiel bei, blieben immer aktiv, beschäftigten den Gegner und hatten den Mann des Tages in ihren Reihen. Fabian Klos erzielte das erste Tor selbst, holte in der zweiten Hälfte den Elfmeter und den Platzverweis raus.
90'
Dann ist Schluss. Patrick Ittrich beendet die Partie. Im weiten Rund ertönen Pfiffe, die aber treten erstaunlicherweise nur vereinzelt auf.
90'
Eher legen die Gäste noch einmal nach, tragen jetzt einen schnellen Angriff vor. Zum Abschluss gelangen die Bielefelder allerdings nicht.
90'
Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben. Das wird am Resultat nichts mehr ändern.
90'
Dann holt sich der Mann des Spiels den verdienten Applaus der Gästefans ab. Fabian Klos bekommt den großen Abgang, wird durch Keanu Staude ersetzt. Damit sind wir für heute komplett mit den Wechseln durch.
88'
Hannover stellt die eigenen Bemühungen jetzt komplett ein. Das quittieren die enttäuschten Zuschauer mit Pfiffen. Hier ist völlig die Druck raus aus dem Kessel.
87'
Mühelos spielen die Arminen die Sache in Überzahl runter, reißen sich dabei aber auch kein Bein mehr aus. So bewegen wir uns durch eine unspektakuläre Schlussphase.
85'
Allenfalls Gelbe Karten sammeln die Niedersachsen noch. Genki Haraguchi holt sich wegen eines Fouls an Marcel Hartel seine erste Verwarnung der Saison ab.
83'
In Unterzahl scheint jetzt endgültig die Luft raus bei den 96ern. Die stellten ja zuvor schon nichts mehr auf die Beine. Entsprechend scheint der Drops gelutscht in der HDI Arena.
81'
Auf Seiten der Gäste räumt Andreas Voglsammer das Feld. Uwe Neuhaus richtet sein Team mit Stephan Salger eine Spur defensiver aus.
81'
Den fälligen Freistoß nach dem Platzverweis tritt Florian Hartherz mit dem linken Fuß gefährlich aufs Tor. Ron-Robert Zieler lenkt das Geschoss mit einer Hand über die Querlatte.
80'
Halbrechts in Strafraumnähe agiert Fabian Klos einfach clever im Zweikampf, zieht so das Foul des weit ungeschickteren Waldemar Anton. Der ist schon vorbelastet und muss folgerichtig mit Gelb-Rot vom Platz.
79'
Noch einmal schreitet Mirko Slomka zur Tat und schöpft sein Wechselkontingent restlos aus. Dennis Aogo macht Platz für Genki Haraguchi.
77'
Dennis Aogo geht sehr resolut in den Zweikampf mit Andreas Voglsammer. Der Tritt aufs Sprunggelenk des Kontrahenten wird mit Gelb bestraft. Im seinem ersten Saisonspiel ist das die erste Verwarnung für den Ex-Nationalspieler.
76'
Am gegnerischen Strafraum darf Fabian Klos den Ball in Ruhe annehmen - und dann auch noch abschließen. Dem Linksschuss aber fehlt es an Präzision. Da muss Ron-Robert Zieler nicht eingreifen.
75'
Standardsituationen helfen den Gastgebern auch nicht weiter. Eine Ecke von der rechten Seite landet direkt bei einem Bielefelder, der die Situation problemlos klärt.
73'
Inzwischen verzeichnen die 96er zumindest wieder mehr Ballbesitz. Das allein wird allerdings nicht reichen. Es muss dringend Durchschlagskraft her.
70'
Bielefeld spielt munter mit, findet weiterhin ein gesundes Maß und bestreitet ein glänzendes Auswärtsspiel. Damit geraten die Gäste nicht annähernd unter Druck. Dafür agieren die Hannoveraner mittlerweile viel zu schwach.
68'
Von einem Hannoveraner Aufbäumen ist bislang nichts zu sehen. Die Niedersachsen befinden sich wohl noch in der Phase der Verarbeitung. Allerdings sollte jetzt so langsam ein Ruck durch die Mannschaft gehen, denn es ist schließlich nicht endlos Zeit.
66'
Nun greift Uwe Neuhaus erstmals aktiv ein, holt Cebio Soukou vom Feld und wechselt Tom Schütz ein.
65'
Mirko Slomka reagiert sofort, bringt Emil Hansson für den anfangs sehr auffälligen Florent Muslija, der zuletzt aber immer mehr abgetaucht ist.
64'
Toooor! Hannover 96 - ARMINIA BIELEFELD 0:2. Andreas Voglsammer übernimmt die Verantwortung und behält vom ominösen Punkt die Nerven. Mit dem rechten Fuß schießt der Offensivmann den Foulelfmeter flach ins linke Eck und lässt bei seinem dritten Saisontreffer Ron-Robert Zieler keine Abwehrchance.
63'
Felipe geht im eigenen Strafraum in den Zweikampf mit Fabian Klos, kommt viel zu spät und holt Bielefelds Kapitän von den Beinen. Das ist eine ganz klare Sache. Elfmeter für die Arminia und Gelb für Felipe!
62'
Seit Wiederbeginn verzeichneten die Niedersachsen keinen einzigen Torschuss. Wie wollen die Hausherren so den Rückstand aufholen?
61'
Jetzt greift Mirko Slomka ein, holt Edgar Prib vom Feld, um mit Marvin Ducksch einen zweiten Stürmer zu bringen.
60'
Mit einer Energieleistung tankt sich Waldemar Anton über die linke Seite nach vorn, schafft es mit viel Kraft bis zur Grundlinie. Doch sein Einsatz zahlt sich nicht aus. Marcel Hartel agiert einfach geschickter. So gibt es nicht einmal eine Ecke für Hannover.
58'
Plötzlich hat Jonathan Clauss rechts in der Box viel Platz. Da bestünde sogar die Option, es selbst zu versuchen. Der Rechtsverteidiger aber passt flach in die Mitte. Da lauern einige Teamkollegen, doch das Zuspiel ist zu ungenau.
56'
So bereitet es der Arminia überhaupt keine Mühe, sich des Gegners zu erwehren. Vielmehr starten die Gäste nun erneut selbst einen Angriff. Fabian Klos hat auf dem rechten Flügel viel Platz. Seine Flanke jedoch gerät deutlich zu lang.
55'
Aus dem Spiel bringen die Hausherren auch nichts zustande. Florent Muslija bedient auf der rechten Seite Julian Korb. Dessen Flanke landet ohne Umwege in den fangbereiten Armen von Stefan Ortega Moreno.
53'
Auch die nächste Ecke, diesmal getreten von Dennis Aogo, verpufft ertraglos. Die Hereingabe landet direkt auf einem Bielefelder Kopf.
51'
Immerhin einen Eckstoß erarbeiten sich die Männer von Mirko Slomka jetzt. Über dessen Ausführung hüllen wir besser den Mantel des Schweigens.
50'
Sonderlich viel Eile legen die Hannoveraner nicht an den Tag. So beginnt diese zweite Hälfte ebenfalls bedächtig. Den Bielefeldern kommt das gelegen, die beiteiligen sich aber auch weiterhin aktiv am Spiel. Alles aber in gemäßigtem Tempo.
48'
Bei einem Bielefelder Freistoß setzt Andreas Voglsammer vehement den Arm gegen Felipe ein, trifft diesen mit dem Ellbogen im Gesicht. Für solche Aktionen gibt es häufig Gelb - in diesem Fall nicht.
46'
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46'
Das Runde rollt wieder über das Grüne.
 
In der Summe lässt sich gewiss von einem recht ausgeglichenen Spiel sprechen, denn zunächst machte sich Hannover 96 vornehmlich um das Geschehen auf dem Rasen verdient. Nennenswerte Torraumszenen allerdings blieben aus - und zwar beiderseits eine halbe Stunde lang. Mitte der ersten Hälfte hatte sich Arminia Bielefeld aufgerafft, sich intensiver am Spiel zu beteiligen. Und mit der ersten richtigen Chance der Begegnung gerieten die Ostwestfalen in Führung. Nach einigen Minuten des Besinnens und Sammelns reagierten die Niedersachsen. Nun verzeichneten die 96er ihre erste echte Torgelegenheit. Hinsichtlich der gefährlichen Abschlüsse ist es das gewesen. Zwar schossen die Hausherren häufiger, agierten zweikampfstärker. Dafür hatten die Gäste insgesamt etwas mehr vom Spiel. Den letztlich entscheidenden Unterschied machte die Effizienz aus.
45'
Dann bittet Patrick Ittrich die Akteure zur Pause in die Kabinen.
45'
Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.
44'
Mit der offenen Sohle voran rutscht Waldemar Anton in den Zweikampf mit Fabian Klos und verdient sich damit seine bereits vierte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit. Da steht in Kürze die erste Sperre ins Haus.
43'
Mittig in der Box kommt Edgar Prib zum Abschluss. Dessen Linksschuss fliegt rechts am Kasten von Stefan Ortega Moreno vorbei.
41'
Patrick Ittrich kramt erstmals die Gelbe Karte hervor und hält diese Joakim Nilsson vor die Nase - nach dessen Foul an Edgar Prib. Für den Schweden ist das die erste Verwarnung im deutschen Profifußball.
39'
Nach einem Bielefelder Freistoß fahren die Hannoveraner einen Konter. Florent Muslija ist da bereits im Sechzehner angekommen, schlägt in halblinker Position noch einen Haken zur Mitte. Bei dem anschließenden Rechtsschuss ist Stefan Ortega Moreno ohne Chance, doch Jonathan Clauss greift kurz vor der Torlinie rettend ein. 
35'
Zuletzt waren die Gäste viel stärker aufgekommen, rissen die Partie zunehmend an sich. Inzwischen haben sich die Bielefelder für ihre Bemühungen belohnt, führen gar nicht mal unverdient. Das Selbstvertrauen wächst nun zusätzlich. Für Hannover 96 wird das eine sehr anspruchsvolle Aufgabe.
32'
Toooor! Hannover 96 - ARMINIA BIELEFELD 0:1. Jannes Horn verursacht gegen Cebio Soukou einen Freistoß für die Gäste. Marcel Hartel bringt diesen von der rechten Seite hoch herein. Fabian Klos setzt sich leicht nach hinten ab, ergattert auf Höhe des zweiten Pfostens gegen den chancenlosen Jannes Horn den Kopfball und setzt diesen von der Torraumgrenze in die Maschen. Für Klos ist das bereits der vierte Saisontreffer.
31'
In halbrechter Position fällt der Ball vor die Füße von Waldemar Anton. Mit dem rechten Huf wuchtet der defensive Mittelfeldspieler das Ding in Richtung Tor. Die Pille dreht etwa einen Meter am rechten Torwinkel vorbei.
29'
Marcel Hartel tritt die Ecke von der linken Seite hoch in die Mitte. Im Torraum will Ron-Robert Zieler nach dem Ball greifen, wird im Torraum angegangen und bekommt einen Freistoß zugesprochen.
28'
Längst gestalten die Gäste die Partie offen, erarbeiten sich nun ihren ersten Eckstoß.
26'
Jetzt machen die Bielefelder wieder aktiv mit. Marcel Hartel wird auf der rechten Seite geschickt, setzt zur Flanke an. Auf Höhe des ersten Pfostens holt sich Joan Edmundsson den Kopfball, verleiht diesem aus etwa acht Metern aber nicht genug Druck. So fischt Zieler das Spielgerät locker herunter.
24'
Dann wird den Gästen in halbrechter Position ein Freistoß zugesprochen. Darum kümmert sich Jonathan Clauss, verfehlt mit seinem Linksschuss aber das Gehäuse von Ron-Robert Zieler.
22'
Zu lange jedoch sollten die Fans das Geschehen nicht aus den Augen lassen, denn jetzt hat Hendrik Weydandt etwas vor. Der Stürmer trifft den Ball mit dem rechten Fuß nicht voll, weshalb Stefan Ortega Moreno mit dem Distanzschuss keinerlei Mühe hat.
19'
Dann übernehmen die Gastgeber wieder das Kommando, ohne dabei Zug zum Tor zu entwickeln. Somit dürfen die Zuschauer auf den Rängen fürs Erste die wärmenden Sonnenstrahlen genießen, auch mal die Augen schließen und verpassen nicht so viel.
17'
Bielefelds Schuss von eben wollen die Niedersachsen nicht unbeantwortet lassen. Waldemar Anton jedoch zielt bei seinem Rechtsschuss links am Tor der Gäste vorbei.
16'
Hannover 96 ist mittlerweile die deutlich aktivere Mannschaft. Die Niedersachsen führen überwiegend den Ball und zeigen sich durchaus bemüht, Lösungen und Wege zu finden. Noch fehlen der Partie die Torszenen, aber es ist schließlich noch reichlich Zeit.
15'
Nun sehen die Zuschauer den ersten Torschuss der Gäste. Felipe zeichnet dafür verantwortlich. Mit dem linken Fuß bringt dieser die Kugel aufs Tor, wo sich Ron-Robert Zieler aufmerksam zeigt.
15'
Aogo selbt kümmert sich um dessen Ausführung. Die hohe Hereingabe von der linken Seite jedoch findet nicht zu einem Mitspieler, womit diese Standardsituation verpufft.
14'
Wiederholt greifen die Gastgeber über links an. Florent Muslija bedient Dennis Aogo, der den ersten Eckstoß des Spiels herausholt.
12'
Dann sorgt Florent Muslija für den ersten Torschuss der Begegnung. Der Kosovare nimmt mit dem rechten Fuß aus der zweiten Reihe Maß. Erstmals muss einer der Torhüter eingreifen. Stefan Ortega Moreno löst die Aufgabe ohne Probleme.
11'
Nach einem langen Ball gelangt die Kugel auf links zu Andreas Voglsammer, der mit einem kleinen Solo in den Sechzehner eindringt. Mehr aber ist auch für die Gäste noch nicht drin. Der Stürmer, der vornehmlich auf dem linken Flügel unterwegs ist, bleibt hängen.
9'
Florent Muslija macht sich über den linken Flügel auf den Weg, setzt dann Jannes Horn glänzend ein. Dessen Flanke in die Mitte jedoch bleibt an einem Bielefelder Verteidiger hängen.
7'
Unterdessen sehen sich die Arminen nun verstärkt zum Foulspiel gezwungen. Da liegt bereits eine frühe Gelbe Karte in der Luft. Nach einem Einsteigen von Alex Perez gegen Cedric Teuchert führt Dennis Aogo den fälligen Freistoß aus, hebt die Pille hoch in den Sechzehner. Das bekommen die Gäste letzlich geregelt, lassen keinen Torabschluss zu.
6'
Inzwischen allerdings werden die Hausherren ihrem Status als Heimmannschaft schon eher gerecht. Die Jungs von Mirko Slomka kümmern sich jetzt verstärkt ums Spielgeschehen.
5'
Florent Muslija führt links in Strafraumnähe den Ball, schlägt einen Haken zur Mitte und möchte den ersten Torschuss anbringen. Doch da steht ein Bielefelder im Weg, der den Versuch abblockt.
3'
Behutsam gehen es beide Mannschaften an. Bloß nicht früh einen unnötigen Fehler begehen. Hannover bemüht sich, kompakt zu stehen. Das bringt Bielefeld bereits stattlichen Ballbesitz.
2'
In Hannover herrschen allerbeste Bedingungen. Die Sonne strahlt bei etwa 20 Grad vom blauen Himmel. Niederschläge also sind heute kein Thema. Entsprechend präsentiert sich der Rasen in sehr guter Verfassung. Und auf den Rängen der HDI Arena fiebern knapp 40.000 Zuschauer der Partie entgegen.
1'
Es ist angerichtet. Der Anpfiff ertönt, der Ball setzt sich in Bewegung.
 
Inzwischen versammeln sich unsere Hauptdarsteller auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Edgar Prib und Fabian Klos stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Wahl und entscheidet sich, die Seiten zu wechseln. Damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
 
Kurz vor Spielbeginn widmen wir uns dem Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Patrick Ittrich. Der 40-jährige Bundesliga-Referee kommt zu seinem 66. Zweiligaspiel. Unterstützung erhält er dabei von den Assistenten Norbert Grudzinski und Dominik Jolk.
 
Gegenüber Uwe Neuhaus möchte "von Anfang an hellwach und präsent sein. Es sollte für uns ein Ansporn sein, darauf reagieren zu können, was Hannover uns anbietet." Dabei erwartet der Gästetrainer von seiner Mannschaft, den "eigenen Stärken zu vertrauen."
 
Mirko Slomka sieht der Partie mit Vorfreude entgegen: "Uwe Neuhaus hat eine richtig starke Mannschaft geformt, die eine große Mentalität besitzt. Das wird eine anspruchsvolle Aufgabe. Wir müssen alles dagegenhalten, was Leidenschaft und Kampf betrifft. Aber wir müssen auch spielerische Akzente setzen. Wir wollen die spielerischen Elemente umsetzen und zu Null spielen. Wir haben Bock, Arminia Bielefeld hier zu schlagen und uns den ersten Heimsieg der Saison zu erarbeiten."
 
Inzwischen sind die Arminen seit fast fünf Monaten ungeschlagen. Einst im April setzte es zu Hause gegen Ingolstadt (1:3) die letzte Pleite. Seither hat man zehn Pflichtspiele lang nicht mehr verloren. Darunter befanden sich sechs Siege. Die letzte Auswärtsniederlage liegt gar mehr als ein halbes Jahr zurück. Anfang März bezog man beim 1. FC Köln eine 1:5-Abreibung.
 
Dagegen ist die Arminia in dieser Saison noch ohne Pflichtspielniederlage. Die Bielefelder starteten mit einem 1:1 gegen St. Pauli sowie einem 3:3 in Bochum. Danach löste der DSC die Pokal-Pflichtaufgabe bei Viktoria Berlin (1:0). In der Liga folgten 3:1-Siege gegen Aue und in Regensburg. In der letzten Partie vor der Länderspielpause gab es ein 2:2 daheim gegen Greuther Fürth.
 
Im Rahmen des 6. Spieltages begegnen sich der Tabellenzwölfte und der Sechste. In der Tat steht der Bundesliga-Absteiger mit spärlichen fünf Punkten nicht sonderlich gut da. Die Hannoveraner waren mit einer 1:2-Auswärtsniederlage bei Mitabsteiger Stuttgart gestartet, kamen anschließend daheim nicht über ein 1:1 gegen Jahn Regensburg hinaus. Dann folgte das Aus im DFB-Pokal beim KSC (0:2). Anschließend gelang den 96ern der bislang einzige Saisonsieg - 3:0 bei Wehen Wiesbaden. Langzeitwirkung hatte dieser nicht. Zuletzt spielten die Niedersachsen zu Hause gegen Fürth 1:1 und verloren beim HSV 0:3.
 
Bei der Arminia gab es um das letzte Pflichtspiel herum ebenfalls noch zwei Transfers. Prince Osei Owusu wurde nochmals für ein Jahr an 1860 München verliehen. Zudem holten die Ostwestfalen mit Alex Perez einen Innenverteidiger von Sporting Gijon, der heute sofort sein Startelfdebüt gibt.
 
Seit der letzten Zweitligapartie schlug Hannover 96 auf dem Transfermarkt noch zweimal zu, nahm mit Marc Stendera und Dennis Aogo zwei vereinslose Spieler unter Vertrag. Letzterer steht heute umgehend in der Startelf, bei Stendera reicht es erst einmal nur für die Bank.
 
Zwei Umstellungen gibt es auf Seiten der Gäste. Uwe Neuhaus setzt Arnos Pieper auf die Bank, Reinhold Yabo steht wegen muskulärer Probleme gar nicht im Kader. Dafür rücken Alex Perez und Cebio Soukou in die Bielefelder Anfangsformation.
 
Im Vergleich zum letzten Punktspiel nimmt Mirko Slomka vier Veränderungen vor. Anstelle von Josip Elez, Marvin Bakalorz, Genki Haraguchi und Marvin Ducksch (alle Bank) rücken heute Felipe, Dennis Aogo, Florent Muslija und Cedric Teuchert in die Hannoveraner Startelf.
 
Dem stellt sich Arminia Bielefeld in folgender Besetzung entgegen: Ortega Moreno - Clauss, Perez, Nilsson, Hartherz - Prietl - Edmundsson, Soukou, Hartel, Voglsammer - Klos.
 
Gleich mit Beginn unserer Berichterstattung blicken wir auf die personellen Angelegenheiten und richten das Augenmerk dabei zunächst auf die beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Hannover 96 geht die Sache mit diesen elf Spielern an: Zieler - Korb, Franke, Felipe, Horn - Anton, Aogo - Teuchert, Prib, Muslija - Weydandt.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 6. Spieltages zwischen Hannover 96 und Arminia Bielefeld.
Neue Ereignisse