Beendet
20.10.2019 13:30 Uhr
80'

Weydandt
Hansson
71'

Haraguchi
Ducksch
64'
Korb
49'
Haraguchi
37'

Horn
Muslija
Hannover Aufstellung
0 : 0
0 : 0
Osnabrück Aufstellung
90'

Friesenbichler
Köhler
87'

Wolze
Granatowski
85'
Friesenbichler
64'

Ouahim
Alvarez
53'
Gugganig
 
 
Das war es für heute aus der 2. Bundesliga. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Bis bald!
 
Beide Mannschaften treten nach der Punkteteilung in der unteren Tabellenhälfte auf der Stelle, besonders für Hannover ist dies natürlich ernüchternd. Für die 96er geht es am kommenden Samstag in Karlsruhe weiter, Osnabrück empfängt einen Tag später dann daheim Greuther Fürth.
 
Hannover wartet auch nach dem fünften Heimspiel der Saison weiter auf den ersten Heimsieg. Nach der Pause fiel dem Absteiger aber über weite Strecken offensiv nur sehr wenig ein, Osnabrück reichte eine kompakte Deckung am Ende zum nicht unverdienten Punktgewinn.
90'
Aus! Das Niedersachsenduell endet 0:0.
90'
Ducksch fällt der Ball im Strafraum vor die Füße. An van Aken kommt er vorbei, doch dann wirft sich Kühn auf das Leder.
90'
Die dreiminütige Nachspielzeit läuft bereits.
90'
Letzter Wechsel der Partie, Sven Köhler ersetzt Kevin Friesenbichler.
88'
Teuchert tankt sich rechts durch den Strafraum und scheitert aus spitzem Winkel am heute sehr gut aufgelegten Kühn.
87'
Nico Granatowski kommt für Kevin Wolze.
86'
Anton hebt nach Hereingabe von Stendera zum Flugkopfball ab, verfehlt das Tor aber knapp.
86'
Wieder schlenzt Muslija den Standard über die Mauer. Dieses Mal findet er in Kühn seinen Meister. Der Schuss war aber nicht wirklich gefährlich.
85'
Kevin Friesenbichler stoppt Prib und sieht Gelb.
84'
Hannover erhöht den Druck, doch Osnabrück kann die Angriffswellen bislang gut verteidigen. Ein Punkt wäre für die Gäste nicht unverdient.
82'
Alvarez foult Anton kurz vor dem eigenen Strafraum und verschafft 96 so eine aussichtsreiche Freistoßgelegenheit. Muslija übernimmt die Verantwortung aus 25 Metern, ein Kopf in der Mauer fälscht zur Ecke ab.
80'
Letzter Wechsel bei Hannover, Mirko Slomka bringt Emil Hansson anstelle von Hendrik Weydandt.
77'
Teuchert wird tief geschickt. Er geht noch zwei Schritte und schlenzt dann in die Mitte. Muslija kommt an die Hereingabe, doch mit vereinten Kräften verhindert die VfL-Defensive den Abschluss.
75'
Langsam läuft Hannover hier die Zeit davon. Die 5.000 mitgereisten VfL-Fans werden mit diesem Punkt sicher sehr viel besser leben können als die 35.000 Heimfans.
73'
Das Spiel ist kurz unterbrochen, Weydandt kämpft mit einem Krampf.
71'
Für Genki Haraguchi kommt nun Marvin Ducksch. Der Neuzugang aus Düsseldorf klagte unter der Woche noch über Magen-Darm-Probleme. Für die Startelf reichte es noch nicht wieder.
69'
Osnabrück hat im zweiten Durchgang  mehr Abschlüsse als Hannover 96 (drei zu zwei).
67'
Osnabrücker steht in der zweiten Hälfte nicht mehr ganz so tief wie noch im ersten Durchgang. Zu Recht wittern die Gäste hier ihre Chance. Auf der anderen Seite hat Hannover so auch etwas mehr Platz bei den eigenen Angriffen. 
64'
Ouahim geht allein auf den Strafraum zu, Elez ist hinter ihm viel zu langsam. Aus 17 Metern sucht der Osnabrücker den Abschluss, Zieler klärt mit guter Parade zur Ecke. Julian Korb sieht für ein Einsteigen etwas Abseits dieser Situation noch Gelb.
64'
Ouahims Comeback endet nach 65 Minuten. Marcos Alvarez kommt ins Spiel.
62'
Gugganig foult Prib auf der Außenbahn. Der gelbbelastete Österreicher muss nun natürlich auch ein wenig aufpassen, nicht vom Platz zu fliegen.
59'
Fast eine Viertelstunde braucht Hannover zur ersten richtigen Chance nach der Pause. Stendera flankt von der rechten Seite ins Strafraumzentrum. Der Kopfball von Weydandt senkt sich gefährlich, kommt aber dann doch nur auf die Oberkante des Netzes. Da hätte Kühn ansonsten ein ernsthaftes Problem bekommen. 
57'
Der Schiedsrichter lässt den Vorteil laufen, der Ball kommt halbrechts zu Heyer, der an Prib vorbei zum Abschluss kommt. Der Schuss prallt flach an rechte Außennetz.
55'
Wolze foult Haraguchi, beide Spieler schauen sich kurz böse in die Augen. Es bildet sich eine kleine Traube. Die Intensität nimmt zu.
53'
Schiedsrichter Badstübner ist nun etwas strenger als vor der Pause und zeigt auch Gugganig für sein Foul an Weydandt die Gelbe Karte.
51'
Da hat Hannover mal selbst etwas Platz zum Kontern. Doch dann verspringt Kapitän Prib die hohe Flanke in die Spitze komplett, der Ball segelt ins Toraus.
49'
Genki Haraguchi grätscht an der Seitenlinie Agu etwas übermotiviert um und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
48'
Fast 80 Prozent Ballbesitzanteil reichte Hannover nicht zum erlösenden 1:0. Die 96-Innenverteidiger Elez und Franke waren die einzigen Hannoveraner in der ersten Halbzeit, deren durchschnittliche Position nicht in der Hälfte Osnabrücks lag.
46'
Das Spiel läuft wieder. Zunächst gibt es keine weiteren Wechsel. Hannover musste ja vor der Pause Horn schon verletzungsbedingt ersetzen.
 
Osnabrück verdient sich nach 45 Minuten mit einer leidenschaftlichen Abwehrleistung das 0:0. Hannover hatte die deutlich größeren Spielanteile, Weydandt vergab mit seinem Pfostenkopfball die beste Möglichkeit. Doch auch der VfL kam zweifach gefährlich vor das Tor der Hausherren, Friesenbichler scheiterte aussichtsreich an Zieler.
45'
Pause in Hannover.
45'
Die Nachspielzeit im ersten Durchgang beträgt eine Minute.
44'
Ouahim versucht es aus der Distanz. Doch der Schuss aus über 20 Metern geht deutlich über das Tor.
42'
In der Schlussphase der ersten Hälfte kann sich Osnabrück mal etwas aus der Umklammerung lösen und eine Serie von Ecken herausholen. Doch Hannover nutzt dies dann zum Konter. Teuchert läuft über den halben Platz, letztlich ist sein Anspiel auf Muslija aber zu ungenau. Der neue Mann kommt zwar zum Abschluss, der aber erfolgreich geblockt wird.
39'
Blacha kommt von der linken Seite zu einer scharfen Flanken. Franke klärt die Hereingabe in höchster Not per Kopf zur Ecke, die dann aber nichts einbringt.
37'
Florent Muslija kommt für den verletzten Jannes Horn.
36'
Das Spiel wird hektischer. Immer wieder bilden sich um Badstübner kleine Trauben, die über die Entscheidungen des Schiedsrichters diskutieren wollen. Hannover bereitet den Wechsel vor.
34'
Doch nun liegt Horn wieder auf dem Boden und deutet an, dass es wohl nicht mehr weitergeht. Hannover 96 bleibt vom Verletzungsprech verfolgt.
32'
Der bislang auffällige Horn kann das Spiel auf der linken Außenbahn zunächst fortsetzen.
30'
Das Spiel ist kurz unterbrochen, denn Horn muss sich am Oberschenkel behandeln lassen.
28'
Hannover hat bislang einen Ballbesitzanteil von über 80 Prozent. Osnabrück steht erwartet tief und lauert auf Konter.
26'
Doppelchance für 96. Zunächst scheitert Weydandt nach Flanke von Prib am Pfosten. Der Ball bleibt heiß, denn der Abraller fällt Haraguchi vor die Füße, van Aken blockt.
23'
Friesenbichler wird von Wolze geschickt und lässt Franke an der Strafraumgrenze in Leere rutschen. So hat er so freie Bahn  zum Abschluss. Der Schuss aus 16 Metern mit rechts kommt vielleicht etwas zu zentral, Zieler ist zur Stelle.
21'
Weydandt spielt halbhoch in Richtung Teichert, der dann erfolglos an der Strafraumkante um den Ball stochert. Osnabrück will schnell umschalten, doch Haraguchi unterbindet den Konter mit einem beherzten Tackling.
19'
Ajdini kommt auf der rechten Seite an Horn vorbei und flankt scharf in den Fünfmeterraum. Das war kein einfacher Ball für Zieler, doch der lauernde Friesenbichler kommt nicht an den Ball.
16'
Horn flankt aus dem Halbfeld hoch an den zweiten Pfosten. Im Zweikampf verliert Agu ein wenig die Kontrolle, so springt ihm der Klärungsversuch an den Arm. Doch Schiedsrichter Florian Badstübner muss nicht einmal Köln bemühen, um sich abzusichern. 
14'
Beide Teams trafen in der 2. Bundesliga zuletzt übrigens vor 18 Jahren aufeinander und trennten sich Unentschieden. Damals stand der heutige VfL-Trainer Daniel Thioune noch als Spieler auf dem Platz.
12'
Nach etwas nervösen Auftakt diktiert Hannover nun das Geschehen und drückt den VfL mehr und mehr in die eigene Hälfte
10'
Horn bringt die Kugel von der linken Seite hoch in den Strafraum, Weydandt köpft aber letztlich deutlich über das Tor.
8'
Der Ball kommt hoch in den Osnabrücker Strafraum, Weydandt lässt den Ball mit dem Rücken zum Tor vor die Füße von Teuchert prallen. Der Mittelfeldspieler wird nicht richtig attackiert und zieht aus 17 Metern ab. Der Schuss wird noch leicht abgefälscht, Kühn muss sich strecken, klärt aber zur Ecke.
6'
Da sehen wir die erste etwas längere Ballaktionsphase der Hausherren, die den Ball rund um den gegnerischen Strafraum zirkulieren lassen. Doch am Ende scheitert Anton mit seinem Spiel in die Tiefe.
4'
Osnabrück beginnt mutig, stört den ballführenden Roten sehr früh. Insgesamt ist aber noch sehr wenig Ordnung im Spiel.
2'
Langer Einwurf von der rechten Seite in den Strafraum. Wolze löst sich vom Gegenspieler, doch sein direkter Abschluss landet am Außennetz. Zieler muss nicht ernsthaft eingreifen.
1'
Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Florian Badstübner.
 
Bei Osnabrück klappte es zuletzt vor dem gegnerischen Tor so rein gar nicht, der VfL erzielt in den vier vergangenen Spielen nur ein Tor - Wolzes Treffer gegen St. Pauli resultierte zudem aus einem Standard. Das letzte Tor aus dem Spiel heraus fiel Anfang September beim 3:0 gegen Karlsruhe.  
 
Beide Vereine trennen in den Ansprüchen eigentlich Welten, doch aktuell ist es in der Tabelle derzeit nur ein Pünktchen Unterschied. Besonders daheim ist Hannover anfällig, holte bislang in vier Spielen nur zwei Unentschieden.  
 
Friesenbichler feiert heute sein Startelfdebüt für Osnabrück. Ouahim ist nach Wadenverletzung zurück, an den ersten sechs Spieltagen stand er immer in der Anfangsformation. Aufgrund seiner Gelbsperre verpasst Taffertshofer 2019/20 erstmals ein Zweitligaspiel, überhaupt verpasste er an den ersten neun Spieltagen nur fünf Spielminuten.
 
Auch bei Osnabrück gibt es drei Wechsel nach der Niederlage im Derby gegen Bielefeld. Bashkim Ajdini, Anas Ouahim und Kevin Friesenbichler beginnen für Sebastian Klaas, sowie die gesperrten Etienne Amenyido und Ulrich Taffertshofer.
 
Hannover begann in dieser Saison nie in zwei Ligaspielen in Folge mit der gleichen Startelf. Nur Ron-Robert Zieler verpasste bei 96 in dieser Zweitligasaison noch keine Spielminute.
 
Bei Hannover gibt es im Vergleich zum Spiel in Dresden drei Veränderungen. Jannes Horn, Hendrik Weydandt und Cedric Teuchert spielen für Marvin Ducksch, Emil Hansson (beide sitzen auf der Bank) und den gesperrten Miiko Albornoz.
 
Bei Osnabrück sehen wir zunächst folgende Elf: Kühn - Ajdini, Guggenig, van Aken, Agu - Heyer, Blacha - Heider, Ouahim, Wolze - Friesenbichler.
 
Hannover geht wie folgt ins Spiel: Zieler - Korb, Franke, Elez, Horn - Stendera, Anton, Prib -  Haraguchi, Weydandt, Teuchert.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 10. Spieltages zwischen Hannover 96 und dem VfL Osnabrück.
Neue Ereignisse