Beendet
20.09.2019 18:30 Uhr
64'

Özcan
Khelifi
63'
Lee
53'

Baku
Atanga
46'

Iyoha
Serra
45'
Özcan
32'
Mühling
1 : 2
0 : 1
Hannover Aufstellung
82'

Teuchert
Horn
77'
Haraguchi
70'

Stendera
Bakalorz
52'
Teuchert
43'
Ducksch
38'
Stendera
18'

Felipe
Elez
 
 
Das soll es an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und wünsche eine gute Nacht!
 
Am nächsten Spieltag steht dann ein Duell der Absteiger an: Hannover empfängt Nürnberg im Montagsspiel. Die Kieler hingegen müssen dann in Fürth ran.
 
Während die Störche auf dem 16. Rang bleiben und morgen noch von Bochum überholt werden könnten, machen die Niedersachsen einen Sprung in der Tabelle. Die Roten sind nun Elfter.
 
Hannover 96 setzt sich also mit 2:1 bei Holstein Kiel durch und feiert damit den zweiten Saisonsieg. Im ersten Durchgang waren die Niedersachsen besser, nach dem Seitenwechsel spielten plötzlich auch die Störche mit. Der Absteiger agierte phasenweise trotz einer 2:0-Führung zu passiv, was die Hausherren beinahe noch bestraft hätten. Letztlich wachten diese aber zu spät auf, weshalb der Auswärtssieg nicht unverdient ist.
90'
Direkt im Anschluss beendet Dr. Thomsen die Partie!
90'
Die Gastgeber schlagen das Leder noch ein letztes Mal hoch in den Strafraum. Franke ist zunächst mit dem Kopf zur Stelle, drückt die Pille aber genau zu Lee. Der nimmt die Kugel mit der Brust an, legt sie sich artistisch an Aogo vorbei und zieht dann aus 15 Metern und größter Bedrängnis ab - drüber.
90'
Im Anschluss an die folgende Ecke herrscht im Sechzehner Durcheinander. Todorovic zieht aus dem Getümmel ab, feuert das Leder aus zehn Metern aber genau in die Arme Zielers.
90'
Zieler! Khelifi verschafft sich 17 Meter vor dem Kasten etwas Platz und zieht ab. Zieler ist rechtzeitig unten und lenkt die Pille um den rechten Pfosten.
90'
Die Gastgeber kombinieren zentral am 96-Strafraum auf engstem Raum, Mühlings Schussversuch aus 16 Metern wird letztlich aber zur Ecke geblockt.
90'
Drei Minuten werden nachgespielt. Bekommen die Störche noch eine Chance?
90'
Lee wird links im Sechzehner an die Grundlinie geschickt und erwischt den Ball gerade noch so. Seine Hereingabe ist aber relativ unkontrolliert und somit leichte Beute für Zieler.
87'
Van den Bergh setzt halblinks an der Strafraumgrenze zu einem krummen Mix aus Flanke und Schuss an. Zieler packt sicher zu.
85'
Im Anschluss setzen die Niedersachsen zum Konter an. Ducksch treibt das Leder nach vorne, letztlich wird sein Schuss aus 18 Metern aber abgefälscht - Ecke.
85'
Lee bringt das Leder scharf vor das Tor, wo Zieler mit zwei Fäusten klärt.
84'
Horn ist direkt einmal gefordert. Der Hannoveraner reißt Khelifi rechts vor dem eigenen Strafraum um und hat Glück, dass Thomsen keine Gelbe zückt. Einen Freistoß bekommen die Kieler trotzdem zugesprochen.
82'
Letzter Wechsel der Partie: Defensivspezialist Horn ersetzt Stürmer Teuchert.
82'
Horn übernimmt Haraguchis Position auf dem linken Flügel und soll dort nun Albornoz in der Defensivarbeit unterstützen. Haraguchi wiederum geht dafür auf die rechte Seite.
80'
Auch wenn die Gastgeber aktuell versuchen, den Druck noch einmal zu erhöhen, verteidigt Hannover das momentan gut. Vor allem verlagern die Gäste das Geschehen weg vom eigenen Kasten.
78'
Lee führt den Freistoß aus, flankt aber direkt in die Arme von Zieler.
77'
Haraguchi reißt den rechts startenden Todorovic 32 Meter vor dem eigenen Kasten von hinten um - Freistoß für die Störche, Gelb für den Japaner.
76'
Den führt Prib aus. Dessen hohe Hereingabe verlängert ein Mitspieler per Kopf genau in die Arme von Gelios.
75'
Prib schickt Haraguchi links in den Strafraum, wo der Schussversuch des Japaners geblockt wird. Er setzt aber direkt nach und holt auf der Außenbahn einen Freistoß heraus.
72'
Van den Bergh wird halblinks im gegnerischen Sechzehner von Lee freigespielt. Der Außenverteidiger könnte direkt schießen, will aber lieber querlegen. Seine Hereingabe wird aber geblockt und so verpufft die Gelegenheit.
70'
Nun also der angekündigte Wechsel: Bakalorz kommt für Stendera, der in den letzten Minuten platt wirkte. Das wiederum überrascht aber auch nicht, schließlich hat er heute sein Saisondebüt gegeben.
69'
Gute Chance für Kiel! Todorovic flankt von der rechten Seite scharf vor das Tor. Serra steigt am kurzen Pfosten hoch und verlängert die Hereingabe per Kopf. Der Ball segelt am zweiten Pfosten nur knapp über das Gehäuse. Da wäre Zieler ohne jede Chance gewesen.
69'
Lee versucht es beim fälligen Standard direkt, bleibt mit seinem Versuch aber in der Mauer hängen.
68'
Serra geht halbrechts in Dribbling und holt 25 Meter vor dem Kasten gegen Stendera einen Freistoß heraus. Das ist nicht die schlechteste Position.
67'
Slomka reagiert auf den Verlust an Kontrolle und wird gleich Bakalorz in die Partie bringen. Ein Kämpfer wie er scheint momentan genau die Art von Spieler zu sein, die 96 braucht.
65'
Stendera dribbelt rechts in den Strafraum und könnte schießen. Der Neuzugang zögert aber einen Moment zu lange und wird so noch vom Ball getrennt.
65'
Für Lee war es bereits der vierte Saisontreffer. Wie reagieren die Gäste nun darauf?
64'
Letzter Tausch bei den Hausherren: Khelifi ersetzt Özcan.
63'
Tooor! HOLSTEIN KIEL - Hannover 96 1:2. Und plötzlich sind die Störche zurück im Spiel: Atanga lässt einen Gegenspieler stehen, dribbelt links in den Sechzehner und dort bis an die Grundlinie. Von dort flankt er butterweich auf den zweiten Pfosten. Lee steigt hoch und köpft aus vier Metern mühelos ein.
61'
Stendera kommt im Strafraum zum Abschluss, verzieht aber aus gut 14 Metern.
60'
Bei Hannover macht sich plötzlich so etwas wie Leichtigkeit breit. Teuchert tanzt im Mittelfeld an zwei Gegenspielern vorbei und wird dann gefoult.
59'
Der Standard verpufft allerdings.
58'
Trotz des zweiten Gegentreffers gehen die Köpfe der Störche nicht nach unten. Auf der rechten Seite holen sie so jetzt den ersten Eckball heraus.
55'
Für Teuchert war es im Übrigen das erste Saisontor. Für die Gastgeber ist das indes bitter, denn seit dem Wiederanpfiff sind sie wach, das 0:2 hatte sich nicht abgezeichnet.
53'
Werner reagiert und wechselt ein zweites Mal: Atanga ersetzt Baku.
52'
Tooor! Holstein Kiel - HANNOVER 96 0:2. Die Gäste legen nach - und wie! Ducksch verlagert das Geschehen mit einem Diagonalball links an den gegnerischen Sechzehner. Dort wird Teuchert nach der Ballannahme eigentlich gestellt. Der Stürmer kann sich die Kugel trotzdem auf den rechten Fuß legen, weil Haraguchi links heran rauscht und so einen Gegenspieler bindet. Teuchert nutzt die Gunst der Stunde und zieht fast ansatzlos ab. Die Pille rauscht maßgenau in den rechten Winkel, Gelios ist ohne jede Chance.
50'
Todorovic scheitert beim fälligen Standard zunächst in der nur aus Stendera bestehenden Mauer. Der Neuzugang blockt dann auch den zweiten Flankenversuch und erobert die Kugel. Todorovic zieht letztlich das Foul.
49'
Die Hausherren machen nun einen wesentlich aktiveren Eindruck und holen links kurz vor der Eckfahne einen Freistoß heraus.
47'
Während die Hausherren also verletzungsbedingt einmal wechseln mussten, kommen die Niedersachsen ohne Veränderungen aus der Kabine.
46'
Weiter geht es!
46'
Iyoha kann erwartungsgemäß nicht weitermachen. Für ihn kommt nun Serra in die Partie.
 
Die Gäste haben klare optische Vorteile, blieben aber über weite Strecken viel zu harmlos. So hatten die Störche trotz einer schwachen Offensivleistung den ersten gefährlichen Abschluss. Teuchert antwortete ebenfalls mit einer guten Gelegenheit. Für den Führungstreffer benötigten die Niedersachsen dann aber eine Einladung der Hausherren. Das 0:1 ist bis hierhin aber trotzdem durchaus verdient.
45'
Einen Wechsel gibt es aber nicht mehr sofort, denn Dr. Thomsen beendet die erste Halbzeit!
45'
Kurz vor dem Pausenpfiff gibt es die nächste Verletzung. Iyoha muss auf der rechten Seite ein Sprintduell abbrechen und sinkt direkt neben Slomka zu Boden. Der Coach fragt bei Stürmer direkt nach und signalisiert dann in Richtung der Kieler Bank, dass Iyoha raus muss.
45'
Özcan verspringt die Kugel in der gegnerischen Hälfte. Er will sofort nachsetzen, räumt dabei aber Stendera ab. Dafür gibt es Gelb.
43'
Tooor! Holstein Kiel - HANNOVER 96 0:1. Und jetzt ist es passiert: Albornoz flankt von der linken Seite vor das Tor, wo die Abstimmung der Kieler nicht passt. Gelios kommt aus seinem Kasten und will klären. Wahl aber steigt vor dem Schlussmann hoch und will per Kopf klären. Das gelingt nur bedingt, denn die Pille fliegt im hohen Bogen zu Ducksch. Der hat keine Mühe, das Spielgerät aus sechs Metern im leeren Kasten unterzubringen. Es ist sein drittes Saisontor.
40'
Nächster feiner Antritt von Haraguchi, der per Solo und Doppelpass drei Gegenspieler stehen lässt. Kurz hinter der Mittellinie spielt er dann aber zu spät ab. Der links lauernde Teuchert kann nicht zum Ball gehen, weil er im Abseits steht.
39'
Todorovic hat es bei diesem Einsteigen übel erwischt. Der Kieler bleibt am Boden liegen und muss behandelt werden. Hinter dem eigenen Tor machen sich indes die ersten Ersatzleute bereit.
38'
Stendera räumt Todorovic im Mittelfeld von hinten ab und sieht dafür Gelb.
37'
Dieser bringt allerdings keine Gefahr. Stattdessen kontern die Niedersachsen über Haraguchi, der links in den gegnerischen Strafraum sprintet. Seine Flanke segelt aber in die Arme von Gelios.
36'
Die Störche holen im rechten Halbfeld mal einen Freistoß heraus.
34'
Richtig dicke Chance für 96! Der starke Haraguchi schickt Teuchert halblinks auf die Reise. Der Angreifer spurtet in den Strafraum, wo er aus 14 Metern abschließt. Gelios aber macht es ganz stark, bleibt lange stehen und wehrt den Schuss so letztlich mit dem linken Fuß ab. Andernfalls hätte es geklingelt.
33'
Weil im Gästeblock unaufhörlich Pyrotechnik gezündet wird, hatte Dr. Thomsen die Partie eben kurz unterbrochen. Das Leder rollt aber schon wieder.
32'
Mühling kommt bei einem Zweikampf 25 Meter vor dem eigenen Kasten klar zu spät. Thomsen lässt zunächst den Vorteil laufen, was sich für Hannover beinahe bezahlt macht. Am Ende köpft Stendera aus guter Position aber über das Tor. Anschließend sieht Mühling nachträglich noch Gelb.
31'
Aus dem Nichts eine gute Chance für die Hausherren. Özcan fällt das Leder halblinks 25 Meter vor dem gegnerischen Kasten vor die Füße und zieht sofort ab. Das Leder rauscht Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
28'
Die 96er haben weiterhin mehr vom Spiel, nach einer knappen halben Stunde warten wir aber trotzdem noch auf die erste echte Chance. Im letzten Drittel fehlt den Gästen nämlich weiterhin die Präzision.
25'
Die Gäste erobern das Leder mal tiefer in der eigenen Hälfte und wollen Teuchert anschließend sofort mit einem langen Ball in die Tiefe schicken. Das Zuspiel ist aber zu lang, weshalb der Stürmer den Lauf abbricht.
22'
Haraguchi steckt halbrechts auf den startenden Teuchert durch. Der legt sich die Kugel direkt in den Lauf vor, wird dann aber abgedrängt und verliert die Pille.
21'
Die Hausherren sind bis hierhin nur auf die eigene Defensivarbeit bedacht. Nach vorne geht noch gar nichts.
18'
Oh, das ist bitter! Ausgerechnet Felipe, der Mann mit der dicken Krankenakte, verletzt sich bei einer Klärungsaktion ohne gegnerischen Einfluss wohl am Oberschenkel. Er schleicht direkt vom Feld und wird durch Elez ersetzt.
17'
Nach etwas mehr als einer Viertelstunde sehen die Zuschauer den ersten Abschluss. Franke probiert es aus rund 20 Metern ahlblinker Position, setzt das Leder aber deutlich rechts am Kasten vorbei.
15'
Nächster Angriff der Niedersachsen, wieder ist Haraguchi beteiligt. Der Japaner soll am Ende einer guten und von Direktpässen geprägten Kombination halblinks in den Sechzehner geschickt werden. Dort wird der Japaner aber noch von einem Verteidiger gestört und stolpert die Kugel so bei der Ballannahme ins Toraus.
13'
Starker Antritt von Haraguchi, der halblinks an den gegnerischen Sechzehner spurtet. Sein Querpass in den Gefahrenbereich wird dann aber abgefangen.
10'
Puh, Teuchert wird im Mittelfeld rüde abgeräumt - Thomsen lässt weiterspielen. Kurz darauf grätscht Korb Baku sauber den Ball weg, diesmal aber pfeift Thomsen. Die Gäste sind anschließend entsprechend erbost und beschweren sich.
8'
Die Gäste haben in den ersten Minuten - wie Slomka das erwartet hatte - mehr Ballbesitz. Was sie noch nicht haben: die zündende Idee und die letzte Präzision. Ein hoher Diagonalball von Franke segelt so nun ins Seitenaus.
5'
Albornoz läuft definitiv wieder rund und schaltet sich links ins Offensivsspiel ein. Nach einem Pass von Haraguchi hat er etwas Platz, seine Hereingabe segelt aber genau in die Arme von Gelios.
3'
Lee und Albornoz gehen im Mittelfeld entschlossen einem hohen Ball entgegen und prallen dabei voll zusammen. Der Hannoveraner bleibt anschließend liegen, kann nach einer kurzen Unterbrechung aber weitermachen.
1'
Der Ball rollt!
 
Schiedsrichter der heutigen Partie ist im Übrigen Dr. Martin Thomsen. Für den 33-Jährigen aus Kleve ist es der 51. Einsatz im deutschen Unterhaus. Unterstützt wird er dabei von den beiden Linienrichtern Robin Braun und Dominik Jolk, dem 4. Offiziellen Florian Exner sowie den beiden Video-Assistenten Alexander Sather und Henry Müller.
 
Ein weiterer Faktor ist die Tatsache, dass man sich seit fast 40 Jahren nicht in einem Pflichtspiel gegenüberstand. Die letzten Aufeinandertreffen gab es in der Saison 1980/81. In der 2. Bundesliga Nord gewann 96 seinerzeit beide Duelle.
 
Obwohl beide Mannschaften gerne mit als Nordklub oder Nordlicht bezeichnet werden, handelt es sich übrigens nicht um ein Derby. Ein Blick auf die Karte klärt dabei auf: Beide Städte trennen trotz der Lage im Norden knapp 250 Kilometer.
 
Dabei soll auch Marvin Ducksch helfen, dessen Einstellung Slomka unter der Woche noch getadelt hatte. "Wir haben schon einmal darüber gesprochen, dass er insgesamt eine positivere Grundstimmung und eine Haltung braucht, auch gegenüber seinen Mitspielern", berichtet der Coach. Für den Angreifer ist es jedenfalls kein alltägliches Spiel, in der Saison 2017/18 lief er schließlich für die Kieler auf und knipste dabei ganze 18 Mal.
 
"Jetzt ist Kabinenspaß vorbei, jetzt ist Profi", legte der Trainer deutlich nach und betonte dabei, dass der Fokus nicht auf dem Gegner, sondern auf sich selbst ruhen sollte: "Wir sollten darauf achtgeben, dass wir besser funktionieren und wir unsere Spielphilosophie auf dem Platz durchsetzen."
 
Dabei war der Absteiger mit ganz anderen Ambitionen in die Saison gegangen. Eigentlich wollte man doch direkt wieder oben angreifen. Mirko Slomka hat daher zuletzt auf den Tisch gehauen: "Selbstverständlich haben wir mit der Mannschaft Klartext geredet. Wir haben sehr intensive Gespräche auf allen Ebenen im Klub geführt."
 
Selbiges dürfte auch auf die Gäste zutreffen. Hannover hat schließlich eine ebenso schwache Ausbeute wie die Kieler vorzuweisen und steht nur wegen der etwas besseren Tordifferenz vor Holstein.
 
Weil sich Werner erst einmal "ein Bild von der Mannschaft" machen wollte, übernahm Wohlgemuth die Zielvorgabe für das heutige Duell: "Die Mannschaft steht in der Pflicht, hochmotiviert zu sein."
 
Wie dringlich die Störche frischen Wind gebrauchen können, zeigt unter anderem ein Blick auf die Tabelle. Nach nur einem Sieg aus den ersten sechs Partien steht Holstein auf dem drittletzten Platz. Vor allem die in der Vergangenheit so starke Offensive enttäuscht bisher mit mageren fünf Törchen - Tiefstwert der Liga.
 
"Er verfügt über die Holstein-DNA und die nötige Kompetenz für diese Aufgabe", erklärt Sportgeschäftsführer Fabian Wohlgemuth die Wahl des Interimstrainers. Daraus kann sich sogar etwas Langfristiges entwickeln: "Es ist durchaus möglich, dass Ole Werner auch zu einer Dauerlösung werden kann."
 
Darüber hinaus gibt es bei den Störchen natürlich auch einen Wechsel auf der Trainerbank. Andre Schubert musste am Sonntag seinen Hut nehmen, auf ihn folgte mit dem bisherigen U23-Coach Ole Werner eine Interimslösung.
 
Im Vergleich zum letzten Spieltag nehmen die Kieler fünf Veränderungen an ihrer Startelf vor: Gelios, Todorovic, Schmidt, van den Bergh und Iyoha beginnen anstelle von Reimann, Ignjovski, Neumann, Seo und Serra. Der Absteiger tauscht indes viermal: Albornoz, Stendera, Haraguchi und Ducksch ersetzen Horn, Anton, Muslija und Weydandt.
 
Und so starten die Gäste aus Hannover: Zieler - Korb, Franke, Felipe, Albornoz - Stendera, Aogo, Prib - Haraguchi - Ducksch, Teuchert.
 
Werfen wir direkt einmal einen Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften - angefangen bei den Hausherren: Gelios - Todorovic, Schmidt, Wahl, van den Bergh - Mühling, Meffert, Özcan - Lee - Iyoha, Baku.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen Holstein Kiel und Hannover 96.
Neue Ereignisse