Spiele
Tabelle
Teams
SpVgg Gr. Fürth - Dynamo Dresden
Beendet
04.04.2019 19:00 Uhr
86'
Jaeckel
76'

Green
Jaeckel
65'

Redondo
Reese
Fürth Aufstellung
0 : 0
0 : 0
Dresden Aufstellung
67'

Röser
Koné
67'

Duljevic
Berko
52'

Löwe
Atik
46'
Löwe
 
Live-Ticker
 
Das war es vom Nachholspiel aus Fürth. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Abend!
 
Beide Teams müssen jetzt schnell regenerieren, denn bereits am Sonntag geht es um 13:30 Uhr mit dem regulären Ligaalltag weiter. Fürth empfängt dann erneut im heimischen Stadion den SV Darmstadt, Dresden hat zur gleichen Zeit den Aufstiegsaspiranten Union Berlin zu Gast. Alle Spiele können Sie wie gewohnt bei uns im Live-Ticker mitverfolgen!
 
Durch den Punktgewinn klettert Fürth einen Platz in der Tabelle und ist jetzt Elfter. Dynamo bleibt auf Rang 14, hat mit 34 Zählern aber nun auch schon recht komfortable acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.
 
Mit einem gerechten Unentschieden trennen sich Greuther Fürth und Dynamo Dresden, womit am Ende sicherlich beide Teams leben können. Fürth dominierte über die gesamte Spielzeit, ohne dabei Dynamo im Großen und Ganzen in Verlegenheit zu bringen. Im ersten Durchgang hatte Keita-Ruel die größte Chance, kam im Strafraum allerdings freistehend einen Schritt zu spät. In der zweiten Halbzeit trafen beide Teams je einmal das Aluminium: Nach gut einer Stunde scheiterte Caligiuri nach einem Konter am Pfosten, in der 79. Minute war es der eingewechselte Berko, dessen Abschluss am Außenpfosten landete.
90'
Und dann ist Schluss! Greuther Fürth und Dynamo Dresden trennen sich 0:0.
90'
Fürth versucht es noch einmal, kommt aber in keine vernünftige Abschlussposition mehr.
90'
Drei Minuten Nachspielzeit gibt es oben drauf.
89'
Nächster Abschluss von Dresden. Nach einer Flanke von Wahlqvist fällt der Ball Burnic 16 Meter zentral vor dem Tor vor die Füße. Sein Schuss ist zwar noch leicht abgefälscht, aber dennoch kein Problem für Burchert.
88'
Dresden schaltet noch einmal schnell um. Berko legt links vor dem Sechzehner quer auf Aosman, dessen Abschluss aber gut zwei Meter über die Latte geht.
86'
Foul von Jaeckel im Mittelfeld - Gelbe Karte für den 20-Jährigen und Freistoß für Dresden.
86'
Nach einem Querschläger von Dumic im eigenen Sechzehner beinahe die Gelegenheit für Fürth! Doch Keita-Ruel ist zu überrascht und kommt nicht an den Ball.
85'
Burnic läuft nicht rund. Der 20-Jährige muss allerdings auf die Zähne beißen, den Dynamo hat bereits sein Wechselkontingent ausgeschöpft.
84'
Die Schlussphase läuft bereits. Gelingt hier einer Mannschaft noch der Lucky Punch?
82'
Burnic foult Caligiuri und verletzt sich dabei aber selber. Für den Dresdner geht es nach kurzer Behandlung weiter.
79'
Beste Chance für Dresden! Burnic treibt den Ball durch das Zentrum, bekommt den Ball aber von Ernst vom Fuß gespitzelt. Die Kugel gelangt etwas glücklich zu Berko, der vom Sechzehnerrand direkt abzieht und den linken Außenpfosten trifft.
76'
Dann gibt es den angekündigten Wechsel: Green muss runter, für ihn kommt der 20-jährige Paul Jaeckel ins Spiel.
75'
Doch vor seiner Auswechslung zeigt Green noch einmal was er kann. Aus gut 20 Metern zieht der Mittelfeldmann ab, sein Schuss ist aber zu unplatziert, so dass Schubert etwas unkonventionell mit einer Hand parieren kann.
75'
Green zeigt an, dass er ausgewechselt werden muss. Vermutlich hat es den 23-Jährigen im Zweikampf mit Atik doch ernster erwischt.
73'
Hartes Einsteigen von Ernst gegen Berko im Mittelfeld. Da hat der Fürther Glück, dass er um die Verwarnung herum kommt!
71'
Green macht es direkt, bleibt aber in der Zwei-Mann-Mauer der Dresdner hängen.
70'
Nächste Standardsituation für die Gastgeber. Burnic foult Green 30 Meter zentral vor dem Tor - Freistoß!
67'
... und Moussa Kone ersetzt Lucas Röser und komplettiert das neue Angriffsduo.
67'
Doppelwechsel bei Dynamo: Erich Berko kommt für Haris Duljevic...
67'
Green zieht aus gut 20 Metern ab, zielt aber weit rechts am Dresdner Kasten vorbei.
65'
Fürth bringt frischen Wind für die Offensive: Fabian Reese ersetzt den unauffälligen Redondo.
64'
Green bleibt nach einem Zweikampf benommen am Boden liegen. Der Fürther muss an der Seitenlinie behandelt werden, kann aber weitermachen.
61'
Beinahe das 1:0 für Fürth! Nach einer Ecke von Dresden kontert die Spielvereinigung im eigenen Stadion. Atanga kommt über links und behält die Übersicht für den rechts mitgelaufenen Ernst, dessen Schuss zunächst geblockt wird. Im Nachschuss zieht der mit aufgerückte Caligiuri vom Sechzehnerrand direkt ab und trifft den linken Pfosten! Schubert wäre da wohl nicht mehr herangekommen.
59'
Raum findet mit einer Flanke von links Redondo im Sechzehner, der die Kugel aus zehn Metern aber nicht auf das Tor von Schubert bringt.
57'
Seguin probiert es direkt, schießt aber gut und gerne drei Meter über den Kasten.
57'
Gute Freistoßposition für Fürth, nachdem Burnic 20 Meter halblinks vor dem Sechzehner Green von hinten in die Beine tritt.
54'
Green erobert links an der Seitenlinie den Ball gegen Wahlqvist. Der Dresdner stochert im Liegen nach und foult Green. Der anschließende Standard ist jedoch wieder zu ungenau und wird geklärt.
52'
Erster Wechsel bei Dresden: Der eben erst verwarnte Justin Löwe geht vorsichtshalber vom Feld, für ihn kommt Baris Atik in die Partie.
50'
Atanga verliert den Ball in der eigenen Hälfte. Im Anschluss kommt Röser in zentraler Position 18 Meter vor dem Tor zum Schuss, Burchert ist aber zur Stelle und pariert zur Ecke. Der anschließende Standard bringt dann keine Gefahr. 
49'
Nach einem Standard im linken Halbfeld spielt Green den Ball steil in den Sechzehner. Redondo bekommt die Kugel aber nicht vernünftig in die Mitte, so dass Schubert das Leder sicher aufnehmen kann.
49'
Zunächst das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Fürth hat viel Ballbesitz, findet aber kein Durchkommen.
46'
Erste Verwarnung der Partie: Justin Löwe kommt gegen Ernst von hinten zu spät und sieht zu Recht Gelb.
46'
Weiter geht's! Beide Teams spielen zunächst unverändert weiter.
 
Im zweiten Durchgang kann das Spiel eigentlich nur besser werden. Möglicherweise spielt mit zunehmender Spielzeit auch die Kraft eine Rolle, wobei hier Fürth leicht im Vorteil sein dürfte, da die Spielvereinigung einen Tag länger Zeit zur Regeneration hatte. Es bleibt auf jeden Fall spannend! Gleich geht es weiter!
 
Nach zähen 45 Minuten geht es leistungesgerecht mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine. Fürth tut sich gegen clever verteidigende Dresdner schwer, zwingende Chancen herauszuspielen. Die beste Gelegenheit hatte Keita-Ruel, der frei im Sechzehner den Ball nach einer Flanke von Raum nur knapp mit dem Kopf verpasste. Von Dresden ist dagegen in der Offensive noch sehr wenig zu sehen, wobei die ein oder andere Kontergelegenheit durch Ungenauigkeiten im Passspiel leichtfertig vergeben wurde.
45'
Und das war es im ersten Durchgang, Arne Aarnink pfeift pünktlich zur Pause. Mit 0:0 geht es in die Kabine.
43'
Green bringt einen Freistoß von rechts auf den ersten Pfosten. Dort ist Seguin vor Schubert am Ball, köpft das Leder aber rechts neben das Tor.
41'
Dresden geht hier weiterhin sehr aggressiv zur Sache. Diesmal übertreibt es Nikolaou allerdings etwas und foult Keita-Ruel an der Mittellinie. 
39'
Diesmal ein krummes Ding auf der gegenüberliegenden Seite. Wahlqvist kommt über die rechte Seite und schlägt eine Flanke aus dem Halbfeld durchaus geplant direkt auf das Tor. Burchert ist allerdings wach und fängt das Leder sicher.
36'
Ernst nimmt auf der linken Außenbahn David Raum mit, der den Ball hoch in die Mitte schlägt. Schubert ist mit einer Faust an der Kugel, bekommt das Leder allerdings nicht weit genug weg. Im Anschluss probiert es Keita-Ruel noch einmal rechts im Sechzehner, sein Schuss aus 16 Metern wird noch etwas abgefälscht und senkt sich gefährlich. Schubert hat aber aufgepasst und kratzt den Ball mit einer Hand vor der Linie weg.
33'
Nächste unglückliche Aktion: Dumic und Redondo wollen beide zum Ball und rennen etwas unglücklich ineinander. Für beide geht es aber weiter.
32'
Magyar trifft bei einem Kopfballduell Lucas Röser mit dem Arm am Hinterkopf. Der Dresdner Stürmer bleibt kurz liegen, kann dann aber weitermachen.
30'
Dresden macht das in der ersten halben Stunde sehr geschickt. Die Gäste sind im Mittelfeld sehr aggressiv in den Zweikämpfen und machen es den Fürthern damit im Spielaufbau enorm schwer.
28'
Wieder die Fürther: Sauer bringt den Ball von rechts flach in die Mitte. Keita-Ruel legt am Fünfer ab auf Atanga, dessen Schuss allerdings geblockt wird.
26'
Dicke Chance für die Spielvereinigung! Nach einem schnellen Doppelpass hat David Raum auf der linken Außenbahn Zeit zu flanken. In der Mitte fehlen Keita-Ruel nur ein paar Zentimeter mit dem Kopf!
24'
Green bringt den Standard in Richtung Elfmeterpunkt, findet aber keinen Mitspieler im Zentrum.
23'
Aosman foult Keita-Ruel an der rechten Seitenauslinie. Freistoß für die Gastgeber.
21'
Erste Torannäherung der Fürther. Seguin fasst sich aus gut 30 Metern ein Herz und zieht ab. Sein Schuss streicht aber gut einen Meter am linken Pfosten vorbei.
18'
Möschl hat auf links etwas Platz. Seine Hereingabe rutscht ihm aber über den Schlappen und der Ball landet hinter dem Tor der Fürther.
17'
Duljevic kommt 17 Meter vor dem Tor an den Ball und zieht direkt mit der Innenseite ab. Sein Schuss dreht sich aber gut zwei Meter links am Kasten von Sascha Burchert vorbei.
14'
Wahlqvist bringt eine flache Hereingabe von rechts gerade noch vor der Grundlinie in die Mitte. Dort ist aber Caligiuri einen Schritt vor Röser am Ball bereinigt die Situation.
12'
Starke Aktion von Möschl. Mit einer fairen Grätsche in der eigenen Hälfte erobert er den Ball gegen Maximilian Sauer und marschiert direkt nach vorne. Sauer kann sich nur noch mit einem Foul behelfen und hat Glück, dass es Aarnink bei einer mündlichen Ermahnung belässt.
9'
Dresden versucht zu kontern. In aussichtsreicher Position kurz vor dem Strafraum versucht Duljevic Möschl links mitzunehmen, sein Pass kommt aber nicht an und die Chance ist vertan.
7'
Nach einer Ecke bekommt Ballas den Ball vor die Füße, feuert aber weit über das Tor. Außerdem pfeift Aarnink ab, denn der Dresdner Innenverteidiger hatte bei der Ballannahme die Hand an der Kugel.
6'
Auf der anderen Seite steckt Duljevic links am Strafraum auf Löwe durch. Caligiuri ist gerade noch mit dem langen Bein zur Stelle und blockt den Ball zur Ecke.
4'
Green kommt über die linke Seite und findet mit seiner Hereingabe Keita-Ruel in der Mitte. Der Stürmer versucht abzulegen, spielt den Ball aber ins Leere.
3'
Beide Mannschaften suchen zu Beginn nach Sicherheit im Ballbesitz und lassen den Ball erst einmal in den eigenen Reihen hinten herum laufen.
1'
Das Spiel läuft. Der Unparteiische Arne Aarnink hat die Partie freigegeben.
 
Gleich geht es los! Die Mannschaften kommen aus der Kabine und werden im nicht ganz ausverkauften Sportpark Ronhof stimmungsvoll empfangen.
 
Ein Blick auf die Statistik dürfte Fürth Selbstvertrauen geben. Bei 13 Aufeinandertreffen ging die Spielvereinigung in sieben Spielen als Sieger vom Platz. Drei Mal trennten sich die Mannschaften unentschieden, nur drei Partien konnte Dynamo für sich entscheiden. Auch im Hinspiel hatten die Fürther die Nase knapp vorne, als Keita-Ruel seine Kleeblättler mit einem Treffer kurz vor Schluss zu einem knappen 1:0-Sieg schoss.
 
Die Fürther dürfen also gewarnt sein, so schätzt auch Coach Stephan Leitl Dresden im Vorfeld als "eine sehr spielstarke Mannschaft" ein. Dennoch gab sich Leitl auf der Pressekonferenz optimistisch: "Heimspiel. Flutlichtspiel. Gute Atmosphäre: Ich denke der Rahmen passt und wir freuen uns drauf."
 
Diesen gab es vergangenen Montag im prestigeträchtigen Derby gegen Erzgebirge Aue. Nach einem 0:1-Rückstand zur Pause drehte die Mannschaft von Christian Fiel im zweiten Durchgang auf, siegte am Ende verdient mit 3:1 und beendete damit eine sieben Spiele andauernde Sieglos-Serie.
 
Dresden, aktuell Tabellenvierzehnter mit 31 Punkten, könnte mit einem Sieg an Fürth in der Tabelle vorbeiziehen. Ähnlich wie die Spielvereinigung verlor auch Dynamo nur eines der letzten fünf Spiele (0:2 gegen Darmstadt), spielte dreimal Unentschieden und holte einen Dreier.
 
Mit 33 Zählern stehen die Fürther aktuell auf Rang Zwölf und haben damit schon einen recht komfortablen Vorsprung von neun Punkten auf die Abstiegsränge. Nur eine Niederlage (0:1 gegen den Hamburger SV) musste die Spielvereinigung in den letzten fünf Partien hinnehmen, allerdings gelang auch nur ein Sieg (2:0 gegen Regensburg). Drei Mal trennten sich die Franken unentschieden, zuletzt gab man beim 2:2 gegen Bielefeld eine 2:0-Pausenführung aus der Hand.
 
Nach dem 3:1-Sieg gegen Aue, rotiert Coach Christian Fiel auf vier Positionen: Nikolaou beginnt in der Dreierkette für Jannik Müller. Löwe und Aosman beginnen im Mittelfeld für Benatelli und Atik. Dazu bildet Duljevic anstelle von Berko die Doppelspitze neben Röser.
 
Und hier die Aufstellung der Gäste aus Dresden: Schubert - Dumic, Ballas, Nikolaou - Wahlqvist, Löwe, Burnic, Aosman, Möschl - Duljevic, Röser.
 
Auf drei Positionen verändert Stefan Leitl seine Mannschaft im Vergleich zum 2:2 gegen Arminia Bielefeld: Für Maloca beginnt Magyar in der Innenverteidigung, außerdem ersetzt Raum den verletzten Wittek (Handbruch) links in der Viererkette. Reese sitzt zudem erst einmal auf der Bank, für ihn steht Redondo in der Startelf.
 
Werfen wir zu Beginn einen Blick auf das Personal, mit dem die Spielvereinigung heute ins Spiel geht: Burchert - Sauer, Magyar, Caligiuri, Raum - Ernst, Seguin, Green - Atanga, Keita-Ruel, Redondo.
 
Aufgrund heftiger Orkanböen musste das Spiel zwischen Greuther Fürth und Dynamo Dresden Anfang März abgesagt werden. Am heutigen Donnerstagabend spricht dagegen im Sportpark Ronhof nichts gegen ein packendes Nachholspiel zwischen zwei Mannschaften, die einen großen Schritt in Richtung endgültigem Klassenerhalt machen wollen.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zum Nachholspiel des 25. Spieltages zwischen der SpVgg Greuther Fürth und Dynamo Dresden.
Neue Ereignisse