Spiele
Tabelle
Teams
SV Sandhausen - Erzgebirge Aue
Beendet
02.03.2019 13:00 Uhr
88'
Vollmann
82'

Zenga
Karl
23'
Linsmayer
0'

Dieckmann
Vollmann
0'

Schleusener
Behrens
Sandhausen Aufstellung
0 : 3
0 : 1
87'

Testroet
Nazarov
83'

Hochscheidt
Samson
82'
Hochscheidt
68'

Kusic
Kalig
68'
Testroet
41'
Cacutalua
37'
Kusic
1'
Testroet
 
Live-Ticker
 
Das war es dann für heute mit der zweiten Bundesliga. Schauen Sie doch gerne auch morgen wieder ab 13.30 Uhr bei den letzten drei Begegnungen der zweiten Liga vorbei.
 
Im nächsten Spiel empfängt Aue dann den SC Paderborn, der SVS muss zum nächsten Abstiegsgipfel in Magdeburg antreten. 
 
Durch den Sieg können die Erzgebirger zumindest voerst auf den zehnten Rang springen und haben mit 29 Zählern nun neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang. Sandhausen hingegen muss eine bittere Niederlage hinnehmen und hat nun drei Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz und fünf Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz.
 
Der Sieg geht für Aue schlussendlich auch in der Höhe in Ordnung. 90 Minuten lang lag man in Führung und hatte das Spiel stets unter Kontrolle. Während der SVS kaum zu Torgelegenheiten kam, nutzten die Erzgebirger die Fehler des Gegners eiskalt aus.
90'
Dann ist Schluss! Am Ende setzt sich Aue ziemlich deutlich mit 3:0 in Sandhausen durch.
90'
Auf der linken Seite bekommt Sandhausen nochmal einen Freistoß zugesprochen. Auch dieses Mal kann ein Auer klären.
88'
Korbinian Vollmann leistet sich ein Frustfoul an Wydra. Die Folge: eine Gelbe Karte.
87'
Auch der Doppeltorschütze Testroet darf sich nun seinen Sonderapplaus abholen. Dimitrij Nazarov kann sich nun nochmal zeigen.
86'
Den Sandhäusern ist jetzt natürlich auch anzusehen, dass sie sich zwangsläufig mit der Niederlage abgefunden haben. Aue hat heute einfach viel zu wenige Fehler zugelassen und den SVS so das ganze Spiel über in Schach gehalten.
83'
Unter Applaus der mitgereisten Fans verlässt der Torschütze und Torvorbereiter Jan Hochscheidt den Rasen. Neu dabei: Louis Samson.
82'
Erik Zenga wird seinem Trainer dankbar sein, dass er den Platz vorzeitig verlassen darf. Markus Karl steht dafür die letzten Minuten auf dem Rasen.
82'
TOOOR! SV Sandhausen - ERZGEBIRGE AUE 0:3. Die Entscheidung ist gefallen! Nach einer Flanke von der linken Seite wird der Ball unfreiwillig von einem Verteidiger auf Hochscheidt verlängert, der leicht rechts vom Tor kaltschnäuzig bleibt und unhaltbar ins linke Eck vollendet.
81'
Ein Auer Verteidiger rutscht in Ballbesitz weg und ermöglicht den Sandhäusern so eine 4-gegen-2-Situation. Sie spielen das aber viel zu umständlich und am Ende auch zu eigensinnig von Wooten, sodass auch aus dieser Aktion nichts wird.
78'
Seit dem Gegentreffer ist im Spiel der Sandhäuser zwar mehr Zug nach vorne als zuvor, für einen Treffer hat das aber bislang nicht gereicht. Die mitgereisten Fans aus Aue singen schon "Auf Wiedersehen", ganz soweit ist es aber noch nicht.
75'
Es soll nicht sein! Nach zwei Kopfballverlängerungen nach einem Eckball köpft Verlaat aus wenigen Metern aufs Tor, Männel kann das Spielgerät aber erneut fangen.
74'
Der SVS kombiniert mal stark und auf links setzt sich Vollmann durch. Er legt eigentlich stark auf den Elfmeterpunkt für Behrens ab, doch mit einer schlechten Ballannahme bringt sich dieser selber um die gute Einschussgelegenheit.
71'
Vollmann führt zentral vor dem Tor aus 25 Metern einen Freistoß aus. Der Ball sieht gefährlich aus, geht dann aber doch gut einen Meter rechts vorbei.
68'
Filip Kusic hat nun Feierabend. Für ihn kommt Fabian Kalig in die Partie.
68'
TOOOR! SV Sandhausen - ERZGEBIRGE AUE 0:2. Und da ist die Vorentscheidung, wieder ist es Testroet! Nach einer Balleroberung im Mittelfeld von Iyoha kommt der Ball auf rechts zu Baumgart, der den Ball mustergültig zentral vor das Tor in die Füße von Testroet serviert. Kurz vor dem Sechzehner schießt der Angreifer halbhoch ins linke Eck. Schuhen ist dran, bekommt das Spielgerät aber nicht mehr herausgekratzt.
67'
Außennetzschuss von Wooten! Nach einem Eckball wird der Ball verlängert. Per Volley kommt Wooten am langen Pfosten an den Ball, erwischt aber nur das Außennetz links vom Tor.
65'
Langsam ist es auch an der Zeit für Sandhausen, die Brechstange auszupacken. Aue würde sich mit einem Sieg schon mit zwölf Zählern distanzieren und wäre damit die nächste Mannschaft, die der SVS kaum noch einholen könnte.
62'
Dann hat der SVS mal Platz zum Kontern. Über rechts geht Diekmeier mit dem Ball die Linie entlang und flankt dann für Behrens. Dieser setzt seinen Körper zwar mit aller Macht ein, kommt aber nicht mehr ideal an die etwas zu hohe Hereingabe und köpft so gut zwei Meter über den Kasten von Männel.
61'
Testroet bekommt etwa 20 Meter vor dem Tor den Ball und zieht direkt mal ab. Er bekommt allerdings nicht mehr genug Kraft hinter den Ball, der sich anschließend in Schuhens Armen wiederfindet.
59'
Das Offensivspiel der Hausherren ist weiterhin zu statisch und zu leicht durchschaubar, auch die beiden Wechsel konnten bislang wenig daran verändern. Uwe Koschinat muss sich noch etwas einfallen lassen, um mit seinem SVS doch noch Punkte mitzunehmen.
56'
Fandrich nimmt mal aus etwa 30 Metern Maß, erzeugt aber mit dem Ball in die Arme von Schuhen keine Gefahr. Es war der erste Torschuss im zweiten Abschnitt, bislang ist wenig los.
53'
Fandrich schlägt nach einem Eckball eine Flanke in den Sechzehner, die Hochscheidt per Kopf erwischt. Der Ball rutscht ihm über den Scheitel und geht dann doch rund einen Meter rechts vorbei.
51'
Sandhausen stört jetzt früh und läuft die letzte Verteidigungsreihe der Auer an. Bislang zeigen diese sich aber ballsicher.
48'
Wieder unterläuft der Verteidigung der Heimmannschaft zu Beginn ein Schnitzer, dieses Mal lassen die Auer das aber unbestraft.
46'
Weiter geht es in Sandhausen!
 
Uwe Koschinat reagiert auf die schwache Vorstellung und wechselt gleich zwei Mal: Korbinian Vollmann kommt für Sören Dieckmann in die Begegnung..
 
... und  Kevin Behrens ersetzt Fabian Schleusener. Damit agieren die Sandhäuser nun mit drei Verteidigern und zwei Stürmern.
 
Nach weniger als einer Minute lagen die Erzgebirger schon in Führung und konnten mit zunehmender Spieldauer immer mehr an Dominanz gewinnen. Aus einer sehr kompakten Grundordnung, die nur eine Chance zuließ, kommen die Gäste immer mal wieder vor das gegnerische Tor und sind dem zweiten Treffer deutlich näher als die Sandhäuser dem ersten.
45'
Dann ist Halbzeit! Mit einer knappen Führung für Aue geht es in die Kabine.
45'
Testroet kommt noch einmal aus 20 Metern zum Abschluss, verfehlt das Tor allerdings.
45'
Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit!
44'
Guter Doppelpass von Iyoha und Riese. Ersterer versucht den Ball dann aufs Tor zu befördern, rutscht aber ein wenig weg und zielt rechts vorbei.
41'
Cacutalua kommt von hinten gegen Schleusener herangerauscht und fährt ihm in die Beine. Johann Pfeifer zeigt ihm dafür die Gelbe Karte, eine vertretbare Entscheidung.
40'
Fünf Minuten noch in Halbzeit eins - auch wenn der SVS zuletzt etwas mehr nach vorne tut als zuletzt, ist Aue mittlerweile doch deutlich als bislang besseres Team zu klassifizieren.
37'
Kusic setzt seine Hände in großem Umfang gegen Gislason ein, obwohl der Ball doch noch einige Meter entfernt ist. Gislason nimmt das an und geht zu Boden, sodass Kusic für die Aktion die Gelbe Karte sieht.
35'
Auch durch Standards gelingt es den Sandhäusern bislang kaum, Torgefahr zu erzeugen. Aue steht in der Defensive bislang aber auch sehr kompakt und lässt kaum etwas zu.
32'
Gislason tritt an, bringt allerdings deutlich zu viel Kraft hinter den Ball und befördert den Ball mehr als zwei Meter über das Gehäuse.
31'
Kurz vor dem Strafraum wird Dieckmann von Baumgart bei der Ballannahme zu Fall gebracht. Freistoß für den SVS aus guter Position.
30'
Wieder kommt Aue kurz vor dem Sechzehner zum Abschluss. Von halbrechter Position versucht es Baumgart, Schuhen taucht aber rechtzeitig ins von ihm aus rechte Eck ab und fängt das Spielgerät.
28'
Nach einer Flanke von Iyoha kommt Herrmann aus zweiter Reihe rechts vom Tor zum Abschluss, hält aber deutlich drüber.
26'
Da war die Chance aufs 0:2! Hochscheidt legt super auf Iyoha rüber, der mit einer Körpertäuschung schlussendlich Knipping gegen die Laufrichtung aussteigen lässt. Etwa zwölf Meter vor dem Tor versucht er den Ball aus zentraler Position ins rechte Eck zu befördern, Schuhen zeigt allerdings eine starke Fußabwehr.
25'
Von der Torgefahr der Anfangsminuten sind wir mitterweile weit entfernt. Beide Mannschaften laufen sich intensiv gegeneinander an, die Zweikämpfe sind hart, die spielerische Komponente kommt dabei aber mittlerweile zu kurz.
23'
Jetzt hat die härtere Gangart auch die erste Gelbe Karte des Spiels zur Folge. Denis Linsmayer geht mit gestreckten Beinen hart gegen Fandrich rein und sieht dafür die Verwarnung.
21'
In den letzten Minuten hat die Zweikampfhärte auf beiden Seiten zugenommen. Der Schiedsrichter hat das Geschehen noch unter Kontrolle, es gibt aber zahlreiche kleine Unterbrechungen.
19'
Iyoha zieht an der rechten Seitenlinie das Tempo an und versucht dann eine Flanke zu schlagen. Dieckmann kommt per Grätsche an den Ball und klärt zum Eckball.
17'
Nach etwas mehr als einer Viertelstunde lässt sich sagen, dass die Sandhäuser den frühen Rückstand ganz gut weggesteckt haben und durchaus auch nach vorne etwas zustande bringen. Seit dem Treffer ist es ein Spiel auf Augenhöhe.
14'
Gislason versucht den Ball geschickt in den Lauf von Wooten durchzustecken, doch sein Pass ist etwa einen Meter zu lang. Männel hat aufgepasst und ist zuerst am Ball.
12'
Der SVS stört die Gäste jetzt auch früh in der eigenen Hälfte und erzwingt so einen Ballverlust von Herrmann, der zum Eckball führt.
11'
Fandrich bleibt nach einem Zweikampf liegen, er ist wohl auf den Hinterkopf gefallen. Nach kurzer Unterbrechung geht es aber weiter.
8'
Aue steht weit in der gegnerischen Hälfte und greift die Sandhäuser sehr früh an. Die lassen sich so bislang unter Druck setzen.
5'
Etwas schockiert wirkt die Heimmannschaft schon, spielen aber auch direkt mal effektiv nach vorne. Gislason kommt freistehend innerhalb des Sechzehners zum Abschluss, schießt aber deutlich über das Tor.
1'
TOOOOR! SV Sandhausen - ERZGEBIRGE AUE 0:1. Was für ein dicker Stockfehler im Aufbauspiel von Linsmayer nach weniger als 30 Sekunden! Hochscheidt reagiert etwas mehr als 20 Meter vor dem Tor schnell und legt zentral für Testroet ab, der cool bleibt und den Ball von kurz vor dem Sechzehner ins rechte Eck schlenzt. 
1'
Der Ball rollt im BWT-Stadion am Hardtwald.
 
Die Gesamtbilanz hingegen spricht leicht für die heutigen Gäste. Von 15 Spielen konnte Aue sechs siegreich bestreiten und musste sich bei fünf Unentschieden vier Mal geschlagen geben.
 
Das Hinspiel konnte der SVS mit 2:0 in Aue gewinnen -  die Tore erzielten Andrew Wooten und Fabian Schleusener. 
 
Ebenfalls vier Punkte aus fünf Spielen holte Aue seit der Winterpause, wir dürfen heute also ein Duell auf Augenhöhe erwarten. Allerdings hatten die Erzgebirger dabei das etwas leichtere Programm und sind mit dem 1. FC Köln und St. Pauli bislang nur gegen zwei Top-Teams in der Rückrunde angetreten.
 
Seit Rückrundenbeginn konnte der SVS nur vier Zähler aus fünf Spielen holen - zu wenig, um sich bei gleichzeitigen Erfolgen der Konkurrenz unten herauszuspielen. Allerdings hatte man mit dem HSV, dem 1. FC Köln und Union auch die drei bestplatzierten Mannschaften bespielt. Immerhin verlor der SVS gegen Darmstadt nicht (1:1) und konnte den VfL Bochum (3:0) schlagen.
 
Mit Sandhausen und Aue treffen heute zwei Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte aufeinander. Während die Gäste als 12. mit sechs Zählern Vorsprung auf die Abstiegsränge aus einer recht komfortablen Situation heraus agieren, hat Sandhausen als Schlusslicht bereits fünf Zähler Rückstand auf das rettende Ufer.
 
Bei Sandhausen bedeutet das zwei Veränderungen im Vergleich zur 3:1-Niederlage gegen Köln: Verlaaf und Schleusener starten für Kister und Karl. Aue, das ebenfalls zuletzt im Nachholspiel unter der Woche gegen Köln verlor (0:1), tauscht gleich fünf Mal. Von Beginn an stehen Wydra, Baumgart, Fandrich, Herrmann und Iyoha auf dem Rasen. Nicht in der Startelf stehen dafür Samson, Rizzuto, Käuper, Kalig und Krüger.
 
Die Gäste legen im 3-4-1-2 los: Männel - Cacutalua, Wydra, Kusic - Baumgart, Fandrich, Riese, Herrmann - Hochscheidt - Testroet, Iyoha.
 
Beginnen wir mit den Aufstellungen. Die Heimmannschaft startet im 4-2-3-1: Schuhen - Diekmeier, Verlaat, Knipping, Dieckmann - Linsmayer, Schleusener - Gislason, Förster, Zenga - Wooten.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 24. Spieltages zwischen dem SV Sandhausen und Erzgebirge Aue.
Neue Ereignisse