Beendet
06.04.2019 13:00 Uhr
95'
Schuhen
94'
Kister
93'
Guédé
82'

Wooten
Zenga
80'
Guédé
61'

Gislason
Guédé
49'
Förster
17'
Kister
Sandhausen Aufstellung
1 : 1
1 : 0
Paderborn Aufstellung
91'
Tekpetey
90'
Klement
76'

Antwi-Adjej
Zolinski
68'
Collins
61'

Pröger
Tekpetey
61'

Gjasula
Gueye
19'
Antwi-Adjej
 
 
Die Gäste rangieren damit weiterhin auf Platz vier mit zwei Punkten weniger als der Dritte Union Berlin, der aber morgen noch punkten kann. Sandhausen verpasst den ganz großen Coup, vergrößert den Abstand auf den Tabellen-16. Magdeburg immerhin auf drei Zähler.
 
Vielen Dank für Ihr Mitlesen. Wir verabschieden uns aus dem BWT-Stadion am Hardtwald in Sandhausen und wünschen einen schönen Samstagnachmittag!
 
Das soll es vorerst gewesen sein, aber nicht ohne auf die nächsten Höhepunkte aus Liga zwei zu verweisen. Denn am morgigen Sonntag stehen weitere drei Spiele an. Die Kleeblätter aus Fürth empfangen beispielsweise ab 13:30 Uhr die Lilien aus Darmstadt. Neben diesem blumigen Duell sind die Augen zusätzlich aber nicht nur auf das Duell der abstiegsgefährdeten Dresdner zu Hause gegen Union Berlin gerichtet, sondern vor allem auf DAS Spitzenspiel zwischen dem Tabellensechsten aus Heidenheim und dem Spitzenreiter aus Köln
 
Apropos Konkurrenten! Für die Sandhäuser steht in einer Woche das zweite Heimspiel in Folge gegen die benefalls abstiegsgefährdeten Dresdner auf dem Programm. Am Ostersamstag folgt mit dem Duell gegen den MSV Duisburg das zweite vorentscheidende Spiel im Kampf um den Ligaverbleib.
 
Insgesamt ist es nur ein kleiner Dämpfer für die Gäste aus Paderborn und ihrem Traum vom zweiten Aufstieg in die 1. Liga, auch wenn sie es sich vor allem durch den tollen Offensivfußball aus dem zweiten Abschnitt verdient hätten. Vielleicht geht aber doch noch etwas auf der Zielgeraden der 2. Liga. Die Mannschaft von SCP-Coach Steffen Baumgart trifft kommenden Samstag zu Hause auf den MSV Duisburg, ehe es an Ostern mit Holstein Kiel gegen einen direkten Konkurrenten geht.
 
Insgesamt geht die Punkteteilung in der Kurpfalz mehr als in Ordnung. Die Gastgeber machten es geschickt und hielten vor allem im ersten Abschnitt sehr gut mit. Die Führung durch Tim Kister (17.) verteidigten sie über die gesamte Spielzeit mit Herz und Verstand und standen ganz knapp vor der nächsten großen Überraschung. Marcel Schuhen wuchs im zweiten Abschnitt über sich hinaus und vereitelte einige Großchancen der Gäste mit sensationellen Reflexen. Die Paderborner hatten besonders in der ersten Hälfte zu kämpfen, zeigten nach der Pause dann aber wieder ihre gewohnten Qualitäten im Spiel nach vorne. Nach den Chancen von Hünemeier (56.), Michel (64.) und nochmal Michel (66.) rechneten nicht wenige damit, dass die Gäste wieder mal eine Partie in der Schlussviertelstunde drehen. Nach der Chance von Gueye (72.) war die "Crunch Time" dann eingeleitet, aber die Hausherren überstanden sie zunächst gut. In letzter Sekunde glichen die Gäste dann durch den fälligen Strafstoß infolge des unnötigen Handspiel von Guede durch Klement aus (90. + 4) und so teilen die beiden Teams sich die Punkte.
 
Nach dem Schlusspfiff gibt es noch heftige Diskussionen der Sandhäuser mit dem Schiedsrichter. Doch man muss festhalten, dass die Entscheidung vollkommen in Ordnung geht, denn auch nach den vielen Debatten um das Thema Handspiel in den letzten Wochen scheint diese Situation eindeutig.
90'
Nächste Gelbe Karte wegen Meckerns und das nach Spielende! Jetzt bekommt sie Marcel Schuhen!
90'
Dann ist Schluss in Sandhausen!
90'
Toooooor! SV Sandhausen - SC PADERBORN 1:1. Phillipp Klement tritt zum Strafstoß an und behält die Nerven. Der 26-Jährige verlädt Marcel Schuhen und schiebt locker mit links ins linke Eck ein.
90'
Gelbe Karte für Tim Kister, der sich vor dem Strafstoß zur hitzigen Diskussion mit Schiedsrichter Patrick Alt einlässt.
90'
Und die Gelb-Rote-Karte gibt es für Karim Guede auch noch obendrauf. Der 34-Jährige wehrt in Folge einer Ecke einen Schuss von Dräger mit dem ausgestreckten Arm ab. Die Entscheidung ist absolut vertretbar.
90'
Elfmeter in Sandhausen für den SCP!
90'
Zwei Minuten bleiben den Gästen noch!
90'
Gelbe Karte für Bernard Tekpetey, der sich in der aufgehitzten Atmosphäre zu einem Schubser gegen Linsmayer hinreißen lässt, der den Ball nach einer Freistoßentscheidung gegen ihn mitnimmt.
90'
Vier Minuten gibt es obendrauf!
88'
Wieder Michel! Diesmal aber als Vorlagengeber! Der Stürmer legt einen Ball aus dem Halbfeld sehenswert ab auf Tekpetey, dessen Schuss zur nächsten Ecke geblockt werden kann. Die bringt nichts ein ...
86'
Das Spiel ist jetzt unterbrochen, denn im Mittelfeld sind Diekmeier und Tekpetey zusammengerasselt. Für beide kann die Partie aber weitergehen!
85'
Tim Kister sorgt fast für die Vorentscheidung! Der Schütze des Führungstreffers kommt im auf Höhe des Elfmeterpunktes erneut zum Kopfball und verpasst das Tor nur um wenige Zentimeter! Das wäre es gewesen!
82'
Zweiter Wechsel bei den Hausherren. Uwe Koschinat nimmt Andrew Wooten vom Feld. Für ihn kommt Erik Zenga in die Partie.
81'
Dramatik pur jetzt in Sandhausen. Die Trainer sorgen von außen für noch mehr Musik in der Partie, als eh schon vorhanden ist. So macht Fuball Spaß, denn alles verläuft bisher in geregelten Bahnen!
80'
Sehr gut auch die Entscheidung jetzt! Wieder ist es Guede, der zuerst Foul spielt und der Schiedsrichter lässt Vorteil laufen. Als sich dieser nicht ergibt entscheidet er auf Freistoß und Gelbe Karte für den eingwechselten Spieler des SVS.
78'
Jetzt gibt es Arbeit für Patrick Alt! Karim Guede rennt Tekpetey im Mittelfeld über den Haufen und löst damit die erste Rudelbildung der Partie aus. Schnell ist der Referee zur Stelle und löst die Situation auf. Das sogar ohne jede Verwarnung!
76'
Letzter Wechsel bei den Gästen. Christopher Antwi-Adjej macht Platz für Ben Zolinski.
74'
Rund 15 Minuten bleiben den Gästen noch, um das Spiel zu drehen. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Westfalen in der Schlussphase aufdrehen. Keine Mannschaft im deutschen Profifußball trifft so häufig in der letzten Viertelstunde einer Partie wie der SC Paderborn. Das wissen aber auch die Sandhäuser, die sich mit allem was sie haben dagegenstemmen.
72'
Nächste Chance für die Gäste! Der eingewechselte Gueye kommt nach der Hereingabe von Klement im Zentrum knapp acht Meter vor dem Tor zum Kopfball! Doch wieder ist es dieser Teufelskerl Marcel Schuhen, der seine Mannschaft in Führung hält! Wahnsinn!
70'
Kontergelegenheit für die Sandhäuser! Linsmayer zieht auf der rechten Seite das Tempo an und legt quer raus auf Forster, dessen Schuss im Zentrum geblockt wird!
68'
Gelbe Karte für Jamilu Collins nach seinem Foulspiel auf der rechten Außenbahn am eingewechselten Karim Guede!
66'
Wieder Michel! Dräger mit einem super Zuspiel auf den 28-Jährigen, der im Sechzehner mit links abschließt! Aber zum wiederholten Mal ist Marcel Schuhen zu Stelle und klärt mit einem Riesen-Reflex! Langsam aber sicher entwickelt es sich hier zum Privatduell Michel vs. Schuhen!
64'
Und da ist auch schon die erste große Chance für die Gäste! Nach Zuspiel von Tekpetey kommt knapp zwölf Meter vor dem Tor Sven Michel zum Abschluss und scheitert nur an der hervorragenden Fußabwehr von Marcel Schuhen! Klasse!
63'
Das Ziel, welches SCP-Coach Steffen Baumgart verfolgt ist klar: Mehr Präsenz im Strafraum. Wir sind gespannt und freuen uns auf einen offenen Schlagabtausch in den letzten 30 Minuten!
61'
Zudem ersetzt Bernard Tekpetey noch Kai Pröger auf Seiten der Gäste.
61'
Auch die Gäste wechseln und das gleich doppelt. Steffen Baumgart bringt mehr Offensive und mit Babacar Gueye für Klaus Gjasula damit den nächsten Angreifer.
61'
Erster Wechsel bei den Gastgebern! Rurik Gislason scheint angeschlagen zu sein und macht daher Platz für Karim Guede.
60'
Wieder Wooten! Der 29-Jährige verpasst im Zentrum nur knapp die Hereingabe von Linsmayer!
59'
Andrew Wooten beschäftigt im Sechzehner gleich zwei Gegenspieler. Letzten Endes können Dräger und Schonlau aber gemeinsam klären und den Konter einleiten. Der verpufft aber zum wiederholten Mal.
56'
Wieder Ecke für die Gäste und wieder können die Hausherren klären. In diesem Fall aber nur ins Zentrum wo Uwe Hünemeier steht und mit rechts aus knapp 20 Metern abzieht. Marcel Schuhen taucht ab und holt die Kugel aus der linken Ecke - starke Aktion!
55'
Christopher Antwi-Adjei steht auch bei der nächsten Situation im Mittelpunkt. Der 25-Jährige hat im Zweikampf mit Linsmayer den Kopf zu tief. Regeltechnisch entscheidet Schiri Althaus korrekt, auch wenn es skurril aussieht!
54'
Jetzt mal Ecke auf der anderen Seite! Aber Antwi-Adjei klärt die flache Hereingabe am ersten Pfosten.
51'
Nächster Eckstoß für Paderborn - insgesamt schon der siebte! Im Zentrum kommt Klement an den Ball, bekommt aber keinen Druck dahinter.
49'
Jetzt gibt es dann auch die erste Verwarnung auf Seiten der Hausherren. Philipp Förster sieht sie völlig zu Recht nach seinem Foulspiel an Vasiliadis im Mittelfeld!
48'
Die Gäste kommen etwas frischer aus der Kabine und haben gleich mal die erste Gelegenheit durch Michel nach einer Flanke von links. Doch Patrick Alt pfeift die Gäste zurück, denn Collins als Flankengeber stand wohl in der verbotenen Zone - Abseits!
46'
Weiter geht es in Sandhausen!
 
Wir sind gespannt wie es im zweiten Abschnitt weitergeht und melden uns pünktlich zum Wiederbeginn zurück. Bis gleich!
 
Ausgeglichene Partie im BWT-Stadion am Hardtwald! Die Gäste taten sich zu Beginn schwer in die Partie zu finden und konnten sich in der Folge auch nicht so wirklich freispielen. Anders die Sandhäuser, die sehr couragiert zu Werke gehen und vom Anpfiff weg wenig zuließen. Kevin Behrens hätte die Hausherren mit seinem Kopfball sogar früh in Führung bringen können (7.), ehe es auf der anderen Seite die erste zwingende Chance durch den Kopfball von Sven Michel gab (13.). Kurze Zeit später fiel dann auch das erste Tor, allerdings für Sandhausen! Nach einer Ecke von Gislason war es Kister, der sich in die Luft schraubte und aus wenigen Metern an Zingerle vorbei ins Tor köpfte. Der Treffer wirkte zunächst, denn die Gäste wirkten in den Folgeminuten etwas verunsichert und kamen erst wieder durch Sven Michel (35.) zu einer nennenswerten Aktion. Insgesamt wurden die Paderborner besser, tun sich aber weiterhin schwer mit der dichten Staffelung der Hausherren.  
45'
Die Sandhäuser probieren es nochmal mit einem ganz langen Einwurf von Paqarada, doch die Gäste gewinnen den Ball und starten den Konter. Dann ist aber Pause in Sandhausen!
45'
Eine Minute gibt es obendrauf!
45'
Hünemeier kommt im Zentrum zum Kopfball und wieder ist es Karl, der zur nächsten Ecke klärt. Die dritte in Folge bringt aber keine Gefahr mit sich.
44'
Schuhen greift im Zentrum daneben, aber sein Teamkollege Markus Karl entschärft die Situation auf Kosten der nächsten Ecke!
43'
Nochmal Paderborn! Präger bekommt den Ball auf der rechten Seite und der 26-Jährige gibt die Kugel scharf nach innen. Im letzten Moment ist es Zhirov, der zur Ecke klären kann.
41'
Sebastian Vasiliadis probiert es einfach mal aus der Distanz, doch der Rechtsschuss des 21-Jährigen stellt Marcel Schuhen vor keine allzu großen Probleme.
38'
Die Gäste tun sich aber weiterhin schwer bei ruhigem Spielaufbau so richtig nach vorne zu kommen, denn die Sandhäuser stehen sehr gut gestaffelt und nehmen den Gästen so den Raum, um ihr temporeiches Spiel aufzuziehen.
35'
Wieder die Gäste! Nach Zuspiel von Präger zieht Sven Michel in den Sechzehner und vernascht Aleksandr Zhirov kurz vor dem Tor. Der Linksschuss von Michel aus knapp zehn Metern ist aber etwas zu unplatziert und so steht Marcel Schuhen genau am rechten Fleck und bekommt die Hand noch rechtzeitig nach unten. Knappes Ding!
33'
Immer öfter nimmt sich Klaus Gjasula jetzt der Sache an. Über den 29-Jährigen startet mittlerweile jeder Angriff der Gäste und er ist es auch, der für die nächste gelungene Aktion sorgt, doch sein Schuss aus dem Zentrum kann Schuhen ohne Probleme aufnehmen.
30'
Dräger und Klement versuchen es jetzt mal im Zusammenspiel über die rechte Seite, doch irgendwie scheint ihnen nach dem Rückstand das Tempo abhanden gekommen zu sein - Paqarada stoppt sie.
27'
Wieder der SVS! Kevin Behrens kommt nach der sehr gut getimten Flanke von Diekmeier erneut zum Kopfball, der nur ganz knapp über den Kasten von Zingerle geht! Sandhausen ist hier absolut auf Kurs!
24'
SCP-Coach Steffen Baumgart steht nervös am Spielfeldrand und berät sich mit seinen Mannen. Die Gäste schienen das Spiel immer besser in den Griff zu bekommen, liegen aber nicht ganz unverdient in Rückstand, denn die Hausherren machen das bis hierhin sehr geschickt und lassen die Gäste nicht wirklich zur Entfaltung kommen.
22'
Diekmeier holt die nächste Ecke für die Hausherren raus, doch diesmal landet der Ball gefühlt kilometerweit im Aus. Da ist die Kugel Rurik Gislason aber mal sowas von "über den Schlappen" gerutscht ...
19'
Erste Gelbe Karte in der Partie! Antwi-Adjei bekommt sie, weil er da im Mittelfeld im Zweikampf gegen Markus Karl alles außer den Ball trifft. Die Entscheidung von Patrick Alt ist absolut vertretbar.
17'
Toooooor! SV SANDHAUSEN - SC Paderborn 1:0. Dann ist es passiert! Ecke von links durch Gislason und in der Mitte setzt sich Tim Kister mit dem Kopf gegen Hünemeier und Schonlau durch! Zingerle hat aus der kurzes Distanz kaum eine Abwehrchance und die Kugel zappelt im Netz! Das wäre der nächste ganz wichtige Befreiungsschlag für die Kurpfälzer!
14'
Unnötige Aktion! Gislason lässt im Mittelfeld auf der linken Seite Antwi-Adijei über die Klinge springen und kann froh sein ohne Karte davonzukommen. Der fällige Freistoß bringt erstmal nichts ein.
13'
Nächster Abschluss der Gäste! Auf der rechten Seite schalten die Gäste blitzschnell und die Flanke von Klement findet in Sven Michel im Zentrum den richtigen Abnehmer. Der Kopfball des Stürmers kann Schuhen aber abfangen - da war mehr drin!
11'
Dann ist es aber Collins, der für den ersten Abschluss der Gäste sorgt! Der Linksverteidiger zieht kurz vor dem Strafraum nach innen und dann mit rechts ab. Sein Schuss verpasst den langen Pfosten nur ganz knapp!
10'
Jetzt aber mal die Paderborner! Gjasula mit dem Auge und dem Ball nach draußen auf die rechte Seite zu Klement. Im letzten Moment springt aber noch Kister dazwischen und kann erstmal klären.
7'
Behrens per Kopf! Nach der fälligen Ecke von rechts kommt im Zentrum Kevin Behrens völlig frei zum Kopfball! Leopold Zingerle bekommt noch gerade rechtzeitig die Finger nach oben und entschärft diese Riesen-Chance der Hausherren!
7'
Behrens kommt für die Sandhäuser nach einem feinen Zuspiel von Dennis Diekmeier auf der rechten Seite durch. Doch seine Rückgabe findet im Zentrum nur Schonlau als Abnehmer, der für die Gäste zur Ecke klären kann.
5'
Die Gäste aus Westfalen machen es sehr dynamisch und stehen in den Anfangsminuten auch mal im 4-5-1 mit Klement und Gjasula auf der Sechs und Sven Michel als Alleinunterhalter im Sturm.
3'
Dräger setzt ein erstes Ausrufezeichen! Sein Schuss aus knapp 23 Metern und halbrechter Position wird noch leicht abgefälscht und geht dann deutlich über den Kasten von Schuhen. Auf den Eckstoß warten die Gäste vergebens, denn Schiedsrichter Alt entscheidet auf Abstoß.
1'
Und der Ball rollt in Sandhausen!
 
Die Partie wird geleitet von Patrick Alt aus Illingen im Saarland. Dem 34-Jährigen Wirtschaftsinformatiker assistieren in seinem 34. Einsatz in der 2. Bundesliga Katrin Rafalski aus Bad Zwesten und Timo Klein aus Neunkirchen, 4. Offizieller ist Patrick Kessel aus Norheim.
 
Zurück aber zum Spiel denn, die Mannschaften stehen auch schon bereit und betreten den Rasen des BWT-Stadions am Hardtwald. Es kann also gleich losgehen - wir freuen uns!
 
Das Duell der beiden Teams gab es erst in zehn Pflichtspielen, wobei die Sandhäuser bei einem Unentschieden insgesamt sechs Partien für sich entscheiden konnten. Im Hinspiel holten die Sandhäuser durch den späten Treffer von Andrew Wooten zum 3:3 immerhin noch einen Punkt und blieben damit seit vier Pflichtspielen gegen Paderborn ungeschlagen (3 Siege, 1 Remis). Die letzte Niederlage war ein 0:2 in Paderborn im April 2014. Schwierig könnte es heute aber vor allem werden, da Paderborn ordentlich in Fahrt ist und mit 19 Punkten aus zehn Partien (5 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen) aktuell das beste Rückrundenteam der 2. Liga bildet.
 
Mit Blick auf die Niederlage im Pokal gegen Hamburg zog SCP-Trainer Steffen Baumgart folgendes kurzes Fazit: "Wir haben Fehler gemacht, die wir sonst nicht machen. In der zweiten Halbzeit ist ein Unterschied zwischen uns und dem Gegner sichtbar geworden."
 
Der SC Paderborn ist als Aufsteiger sicher DAS Überraschungsteam der 2. Bundesliga und kann nach zwei Ligasiegen in Folge ernsthafte Ambitionen im Aufstiegsrennen anmelden. Mit dem 3:1-Sieg bei Union Berlin am vergangenen Samstag setzte die Mannschaft von Coach Steffen Baumgart ein besonderes Ausrufezeichen, denn die Eisernen waren zuvor 20 Heimspiele (!) ohne Niederlage geblieben. Einen kleinen Dämpfer gab es dann aber unter der Woche bei der 0:2-Niederlage im Pokal gegen den Ligakonkurrenten HSV. Optimistisch könnte man sagen, dass sich der Sportclub nun wieder voll und ganz auf die Liga konzentrieren kann.
 
Umso richtungsweisender wird das Ergebnis heute gegen einen starken Gegner sein, weiß auch SVS-Coach Uwe Koschinat: "Der größte Fehler wäre es, sich jetzt zurückzulehnen, denn ich bin überzeugt, dass wir bis zum Ende kämpfen müssen. Doch die Mannschaft hat gezeigt, dass sie im Abstiegskampf ihre Nerven im Griff hat und so ein Spiel für sich entscheiden kann."
 
Mit drei Siegen in Folge konnte der SV Sandhausen nach einer langezeit verkrampften Saison im Tabellenkeller zuletzt endlich die Abstiegsränge verlassen. Der Vorsprung auf Rang 16 beträgt allerdings eben nur diese zwei mickrigen Zähler. Die Badener standen nach dem 0:3 zu Hause gegen Aue am 24. Spieltag sogar noch auf dem letzten Tabellenrang, konnten sich dann aber mit einem feinen Lauf etwas Luft verschaffen, nicht nur durch den späten Sieg gegen Ingolstadt am vergangenen Wochenende.
 
Im Vergleich zum Ligaspiel in Berlin am vergangenen Wochenende bringt Steffen Baumgart mit Dräger, Hünemeier, Collins und Gjasula gleich vier Neue ins Team. Bei den Gastgebern beginnen Kister und Karl für Verlaat und Zenga, zudem bringt Uwe Koschinat Behrens für Schleusener.
 
Sein Gegenüber Steffen Baumgart versucht es im 4-4-2 mit: Zingerle - Dräger, Schonlau, Hünemeier, Collins - Klement, Vasiliadis, Gjasula, Antwi-Adjei - Pröger, Michel.
 
Jetzt aber direkt zum heutigen Duell, denn die Aufstellungen liegen uns vor. Uwe Koschinat schickt folgende Elf im 4-3-3 auf das Feld: Schuhen - Zhirov, Diekmeier, Kister, Paqarada - Linsmayer, Karl, Förster - Gislason, Wooten, Behrens.  
 
Mit viel Spannung gehen wir die heutigen Partien an, wenn neben Kiel und St. Pauli auch ein weiterer Aufstiegskandidat ins Geschehen eingreifen wird. Mit dem SC Paderborn kommt der aktuell Tabellenvierte zu den abstiegsgefährdeten Sandhäusern, die nur zwei Punkte vor Magdeburg und dem Relegationsplatz liegen.
 
Zum Auftakt des 28. Spieltags gab es bereits am gestrigen Freitagabend zwei Spiele aus dem tabellarischen Mittelfeld der 2. Liga. Durch die Tor von Voglsammer und Klos gewann Arminia Bielefeld gegen Aue mit 2:1 und rückte damit auf Rang neun vor. Im zweiten Spiel schlug Jahn Regensburg den VfL aus Bochum zu Hause mit 2:1 und ist damit weiterhin Achter.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Paderborn.
Neue Ereignisse