Beendet
17.08.2019 13:00 Uhr
80'

Mrowca
Dams
75'
Mockenhaupt
63'
Kuhn
47'
Schäffler
46'

Röcker
Schäffler
21'
Mrowca
16'

Chato
Titsch-Rivero
Wehen Aufstellung
0 : 3
0 : 1
Hannover Aufstellung
85'

Franke
Elez
76'
Ducksch
67'

Teuchert
Horn
58'
Anton
58'

Muslija
Haraguchi
56'
Muslija
28'
Ducksch
 
 
Das war es aus Wiesbaden. Am nächsten Samstag muss Wehen Wiesbaden um 13 Uhr in Bochum antreten. Mirko Slomka hat mit seiner Mannschaft zur gleichen Zeit ein Heimspiel gegen Greuther Fürth. Vielen Dank für Ihr heutiges Interesse. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
 
Mit dem ersten Sieg dieser Saison schließen die Hannoveraner zum großen Feld der Vier-Punkte-Mannschaften auf und sind nun vorübergehend Sechster. Jedoch spielen einige der Vereine noch morgen beziehungsweise am Montag. Wehen bleibt punktlos und rutscht auf Rang 18.
 
Bundesliga-Absteiger Hannover 96 gewinnt beim SV Wehen Wiesbaden hochverdient mit 3:0 und feiert den ersten Saisonsieg. Maßgeblich daran beteiligt, war Marvin Ducksch, der den ersten und dritten Treffer selbst erzielte und den zweiten vorbereitete. Los ging es in der 28. Minute, als Ducksch eine schöne Vorarbeit von Teuchert mit einem Schuss aus der Strafraummitte verwertete. Die Wehener kamen dann deutlich besser aus der Kabine und agierten mutiger. Doch diese offensiven Bemühungen gingen zu Lasten der Defensive. Hannover nutzte dies und Muslija erhöhte in der 56. Minute nach einem Konter auf 2:0. Danach blieb Wehen weiter gefährlich. Erneut hatte Dittgen die Chance zum Anschlusstreffer, scheiterte aber an Zieler (73. Minute). Nur drei Minuten später sorgte Ducksch mit einem verwandelten Handelfmeter für die Entscheidung.
90'
Schluss in Wiesbaden. Hannover siegt mit 3:0.
90'
Zwei Minuten gibt es obendrauf.
90'
Maina mit Platz auf der rechten Seite. Ducksch fordert in der Mitte den Ball, als Maina den Steilpass in Richtung Sechzehner spielt, geht der Stürmer aber nicht hinterher. Bei diesem Spielstand ist dieser Abstimmungsfehler aber nicht weiter schlimm.
87'
Erneut Eckball für die Gäste. Prib bringt den Standard an den Elfmeterpunkt, findet aber keinen Abnehmer.
85'
Marcel Franke hat bei einem Zweikampf vor wenigen Minuten etwas abbekommen und blieb kurz liegen. Slomka nimmt ihn jetzt raus, wahrscheinlich eine Vorsichtsmaßnahme. Josip Elez darf in den letzten Minuten noch mitmischen.
83'
Hannover spielt trotz 3:0 weiter nach vorne. So gibt es die nächste Ecke. Daraus wird aber nichts.
80'
Kuhn probiert es noch einmal. Sein Distanzschuss landet in den Händen von Zieler.
80'
Dritter und letzter Wechsel bei Wehen: Niklas Dams ersetzt Sebastian Mrowca.
78'
Damit ist das Spiel wohl endgültig entschieden. Dazu spielte Hannover hier bisher zu souverän, als das Wehen nochmal rankommt. Vielleicht gelingt dem Aufsteiger aber noch der Ehrentreffer.
76'
TOOOR! Wehen Wiesbaden - HANNOVER 96 0:3. Ducksch tritt an und verwandelt mit einem Schuss ins linke Eck.
75'
Haraguchi wird nahe des gegnerischen Strafraums gefoult. Dafür gibt es einen Freistoß. Ducksch setzt ihn in die Mauer, jedoch trifft er die Hand von Mockenhaupt. Der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß und zeigt Mockenhaupt Gelb.
73'
Klasse Schuss von Dittgen und eine ebenso starke Parade von Zieler! Schäffler flankt von der rechten Seite, Dittgen trifft die Hereingabe satt mit rechts und zwingt Zieler zu einem starken Reflex!
72'
Wehens Trainer Rehm fordert ebenfalls Gelb für Korb. Schiedsrichter Gerach war das wohl zu viel des Guten und verwarnt den Trainer.
71'
Dittgen entwischt Korb im Mittelfeld und schießt dann aus der Distanz von halblinks aufs Tor von Zieler. Doch der Ball geht rechts vorbei. Zuvor hatte Korb versucht Dittgen von hinten umzugrätschen, jedoch ohne Erfolg. Allerdings hat der Hannoveraner da Glück, dass er im Nachhinein keine Gelbe Karte sieht.
69'
Hannover kontert über die linke Seite. Albornoz bringt dann aber keine Flanke in den Strafraum. Das hätten sie insgesamt besser spielen können.
67'
Cedric Teuchert geht raus. Für ihn kommt Hannovers Neuzugang Jannes Horn.
63'
Moritz Kuhn sieht für eine Schwalbe am gegnerischen Strafraum die Gelbe Karte.
62'
Die erste Viertelstunde dieser zweiten Hälfte ist schon deutlich abwechslungsreicher als die komplette erste Halbzeit. Die Wehener agieren mutiger und spielen offensiv mit. Doch die Hannoveraner haben dieses Bemühen mit dem 2:0 gnadenlos bestraft.
59'
Kuhn probiert es aus der Distanz. Sein Rechtsschuss pariert Zieler im rechten Winkel.
58'
Waldemar Anton sieht die nächste Verwarnung. Im Mittelfeld foult er Titsch-Rivero.
58'
Das Tor war Muslijas letzte Aktion für heute. Genki Haraguchi kommt für ihn ins Spiel.
56'
TOOOR! Wehen Wiesbaden - HANNOVER 96 0:2. Schöner Konter der Gäste über die linke Seite. Ducksch wird wunderbar mit einem Steilpass bedient. Er sieht dann Muslija auf rechts mitlaufen und legt quer. Muslija behält die Ruhe und trifft mit rechts ins linke Eck.
56'
Die Gastgeber werden besser und mutiger. Ajani kommt im Strafraum zum Kopfball. Franke fälscht mit dem Rücken ab zur Ecke.
54'
Flanke von der linken Seite, in der Mitte stößt Shipnoski seinen Gegenspieler um. Das Spiel läuft weiter und die Wehener bleiben in Ballbesitz. Der Abschluss ist dann aber zu ungenau.
51'
Schäffler bedient Dittgen links im Strafraum. Dieser schließt mit links ab. Sein Versuch geht über das Tor. Dennoch ein guter Angriff.
48'
Hannover übernimmt direkt wieder die Initiative. Der Ball wird von der rechten Seite in den Sechzehner gespielt. Die Mitspieler lassen durch für Prib, der mit links abzieht. Sein Schuss geht links vorbei.
47'
Das ist mal ein Einstand von Schäffler. Erst kurze Zeit auf dem Platz schon kassiert er für ein Foul an Maina die Gelbe Karte.
46'
Die Wehener wechseln in der Pause: Benedikt Röcker bleibt draußen. Marcel Schäffler ist neu dabei.
46'
Anstoß zur zweiten Hälfte. Die Gäste eröffnen.
 
Hannover 96 geht mit einer verdienten 1:0-Führung in Wiesbaden in die Halbzeitpause. Die Niedersachsen bestimmen dieses Spiel und hatten auch die besseren Chancen. Marvin Ducksch hatte schon in den ersten zehn Minuten zwei Kopfballchancen. Einmal ging der Ball drüber, beim zweiten Mal hielt Watkowiak. In der 28. Minute war es dann soweit: Teuchert erhielt auf der rechten Seite das Leder, spielte dann Röcker aus, der allerdings auch ausrutschte und bediente Ducksch in der Mitte. Der Stürmer verwandelte die Vorlage sicher. Auch im Anschluss blieben die Niedersachsen gefährlich und hätten kurze Zeit später beinahe durch Teuchert erhöht. Wehen kam selbst kaum aus der eigenen Hälfte und hatte nur durch einen Distanzschuss von Lorch eine nennenswerte offensive Aktion.
45'
Halbzeit in Wiesbaden. Halbzeitstand: 0:1.
45'
Die Gäste wollen die erste Halbzeit souverän zu Ende bringen und spielen sich in der eigenen Hälfte den Ball zu.
45'
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit, bedingt durch die Behandlung von Chato.
44'
Ecke für Wehen. Kuhn bringt sie von rechts herein. Die 96er sind aber wieder aufmerksam.
42'
Jetzt gibt es mal die Konterchance für die Gastgeber. In der gegnerischen Hälfte gibt es eine Drei-gegen-Drei-Situation, die die Wehener aber schwach ausspielen. Am Ende landet der Ball bei Zieler.
41'
Fünf Minuten bis zur Pause. Hannover hat bisher 62 Prozent Ballbesitz.
38'
Aus dem Freistoß entsteht ein Konter für die Gäste. Teuchert bringt das Leder von rechten Seite herein. Mockenhaupt will im Strafraum klären, bringt das Leder aber aufs eigene Tor und hat dann Glück, dass er Mitspieler Kuhn aus kurzer Distanz anschießt, der die Kugel zur Ecke lenkt. Ohne Kuhn wäre Mockenhaupts verunglückter Klärungsversuch eventuell im eigenen Netz gelandet. Kuriose Szene.
37'
Freistoß für Wehen von der rechten Seite. Die Flanke in den Strafraum ist leicht zu klären.
36'
Selbst wenn Wehen den Ball hat, bestimmen die 96er das Spiel. Mit ihrem frühen Pressing zwingen sie die Hessen aktuell zu langen Bällen.
33'
Teuchert bedient Albornoz links im Strafraum, doch der verliert den Ball. Aber die Gäste bleiben im Ballbesitz. Wieder kommt Teuchert an den Ball. Er zieht von links in den Strafraum, wackelt einen Gegenspieler aus und schießt im Fallen in Richtung langes Eck. Sein Schuss geht knapp vorbei.
30'
Die Führung nach einer guten halben Stunde ist natürlich hochverdient. Die Hannoveraner machen das Spiel und haben auch die deutlich besseren Chancen. Ducksch nutzte seine dritte Chance im Spiel.
28'
TOOOR! SV Wehen Wiesbaden - HANNOVER 96 0:1. Marvin Ducksch bringt die Gäste in Führung! Dabei profitiert er von der starken Vorarbeit von Teuchert, der rechts im Strafraum seinen Gegenspieler aussteigen lässt und dann Ducksch in der Mitte bedient, der mit links aus kurzer Distanz einschießt.
26'
Shipnoski probiert es aus der Distanz. Jedoch endet sein Versuch erfoglos. Der Schuss geht deutlich vorbei.
25'
Schöne Aktion von Prib, der an der Strafraumgrenze den Ball erhält, einen Gegenspieler tunnelt und dann im Sechzehner vor Watkowiak nicht mehr richtig an die Kugel kommt. Gut reagiert vom Wehener Schlussmann, der Prib entgegenkommt und so den Winkel verkürzt.
22'
Muslija zieht aus der Distanz ab. Sein Rechtsschuss geht knapp rechts vorbei.
21'
Sebastian Mrowca bekommt für ein taktisches Foul an Teuchert die erste Gelbe Karte des Spiels.
20'
Kleine Unsicherheit bei Zieler. Der Hannoveraner Torwart wird von einem Mitspieler angespielt, legt sich den Ball dann etwas weit vor und hat Glück, dass der heranstürmende Wiesbadener nicht an den Ball kommt.
18'
Lorch zieht aus der Distanz mit rechts ab. Zieler pariert sicher. Das war die erste wirklich offensive Aktion der Gastgeber.
17'
Edgar Prib kann weiter machen.
16'
So muss Rüdiger Rehm schon früh wechseln: Für Chato kommt Marcel Titsch-Rivero ins Spiel.
16'
Chato erhält einen Turban, verlässt aber den Platz. Für ihn geht es nach dem Zusammenprall nicht weiter.
14'
Chato liegt nach einem Luftduell mit Prib am Boden. Beide sind mit den Köpfen aneinandergestoßen. Prib blutet am Kopf und muss ebenfalls behandelt werden.
12'
In den ersten zehn Minuten sind die Gäste klar spielbestimmend. Die Wehener kommen nur selten aus der eigenen Hälfte.
9'
Nächste Kopfballchance für Ducksch. Korb bedient auf der rechten Seite Maina, der von der Strafraumgrenze in die Mitte flankt. Ducksch steht ziemlich frei, bringt den Kopfball jedoch zentral auf den Kasten, so kann Watkowiak den Ball sicher flanken.
6'
Albornoz mit einer schönen Flanke genau auf Ducksch, der am Elfmeterpunkt steht. Ducksch köpft direkt aufs Tor. Sein Versuch geht drüber. Aber immerhin die erste Chance der Partie.
4'
Hannover erstmals im gegnerischen Strafraum. Bakalorz erhält auf der rechten Strafraumseite den Ball. Sein Pass in die Mitte wird zur Ecke geblockt.
3'
Die Gäste übernehmen hier die Spielkontrolle. Verständlich, denn die Hannoveraner sind natürlich Favorit.
1'
Los geht es in Wiesbaden. Die Gastgeber stoßen an.
 
Die Spieler laufen in die Brita-Arena ein. Sie werden angeführt von Schiedsrichter Timo Gerach. Es geht also gleich los.
 
Diese Partie ist das erste Pflichtspiel zwischen beiden Vereinen. Im Januar 2016 trafen sie schon einmal in einem Testspiel aufeinander. Damals siegte Hannover mit 2:1.
 
Slomka mahnt jedoch, den SVWW zu unterschätzen: "Sie haben die ersten Spiele unglücklich verloren. Sie werden eine Einstellung an den Tag legen, dass sie unbedingt gewinnen und sich Selbstvertrauen holen wollen. Da müssen wir körperlich dagegen halten." Wehens Trainer Rüdiger Rehm sieht das ähnlich und hofft endlich auf die ersten Punkte: "Wir wollen uns belohnen, für die Leistungen, die wir gebracht haben."
 
Die Gastgeber sind mit null Punkten noch schwächer gestartet. So ist Wehen nach zwei Spieltagen Vorletzter. Allerdings sind die Ansprüche bei den Hessen auch gänzlich andere. Als Aufsteiger geht es einzig um den Klassenerhalt. Viele Experten erwarten auch, dass Wehen sich die ganze Saison über nahe oder in der Abstiegsregion befinden wird.
 
Die Pokal-Niederlage gegen den KSC passt jedoch leider in den schwachen Saisonstart des Bundesliga-Absteigers. Denn auch in der Liga lief es bisher nicht sehr erfolgreich. Nach der 1:2-Auftaktniederlage beim VfB Stuttgart reichte es am 2. Spieltag nur zu einem 1:1 gegen Jahn Regensburg. Von der Ambition "Wiederaufstieg" war da noch nicht so viel zu sehen. Auf den Saisonstart angesprochen, gibt sich Mirko Slomka kämpferisch: "Wir dürfen jetzt nicht lamentieren, wir müssen die Ärmel hochkrempeln."
 
Wehen Wiesbaden und Hannover haben am Wochenende im DFB-Pokal verloren. Die Gemütslage über das Pokal-Aus war aber sehr unterschiedlich gewesen. Die Wiesbadener lieferten gegen den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln ein klasse Spiel und holten zweimal einen Rückstand auf, ehe sie mit 5:6 nach Elfmeterschießen verloren. Hannover unterlag mit 0:2 im Zweitliga-Duell gegen den Karlsruher SC. Da hatten sie sich im Vorfeld sicher mehr ausgerechnet.
 
Mirko Slomka wechselt seine Startelf ebenfalls. Nach dem Pokal-Aus in Karlsruhe tauscht er auf drei Positionen. Korb spielt rechts in der Verteidigung und Albornoz links. Vorne stürmt Teuchert. Dafür bleibt Felipe draußen. Der erkrankte Weydandt und der verletzte Jung sind gar nicht im Kader.
 
Die Gäste aus Hannover beginnen folgendermaßen: Zieler - Korb, Franke, Anton, Albornoz - Maina, Bakalorz, Prib, Muslija - Ducksch, Teuchert.
 
Wehens Trainer Rüdiger Rehm stellt seine Startelf im Vergleich zum Spiel im Pokal gegen Köln auf zwei Positionen um: Niemeyer und Ajani spielen für Franke und Kyereh.
 
Wehen Wiesbaden startet mit dieser Aufstellung: Watkowiak - Kuhn, Mockenhaupt, Röcker, Niemeyer - Ajani, Lorch, Mrowca, Chato, Dittgen - Shipnoski.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen dem SV Wehen und Hannover 96.
Neue Ereignisse