Beendet
28.07.2019 15:30 Uhr
90'
Kyereh
75'

Gül
Lorch
67'

Schäffler
Ajani
58'

Shipnoski
Tietz
55'
Shipnoski
43'
Schäffler
Wehen Aufstellung
1 : 2
0 : 1
Karlsruhe Aufstellung
90'

Lorenz
Carlson
85'

Pourié
Djuricin
81'
Pisot
61'
Hofmann
46'

Camoglu
Stiefler
22'
Thiede
15'
Pourié
 
 
Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Wehen und dem Karlsruher SC. Vielen Dank fürs Mitlesen.
 
Wehen Wiesbaden muss in einer Woche auswärts bei Erzgebirge Aue ran und der KSC empfängt Dynamo Dresden.
 
Der KSC liegt nun mit drei Punkten nach dem Auftaktspiel auf Platz 4, Wehen liegt auf Platz 13 der Zweitliga-Tabelle.
 
Der Karlsruher SC hat den Zweitliga-Auftakt im Aufsteigerduell bei Wehen mit 2:1 für sich entschieden. Pourie und Hofmann sorgten früh für einigermaßen klare Verhältnisse gegen größtenteils harmlose Wiesbadener. Erst in der Nachspielzeit kam Wehen durch Kyereh noch einmal heran - doch zu spät, kurze Zeit später war Schluss. Insgesamt geht der knappe KSC-Sieg in Ordnung, denn die Badener waren über weite Strecken die bessere Mannschaft. Wehen fehlte vor allem in der Offensive die nötige Durchschlagskraft.
90'
Schlusspfiff in Wiesbaden.
90'
Tooooooor! WEHEN - Karlsruher SC 1:2! Kyereh macht es noch einmal spannend. Der Offensivmann wird direkt am Fünfmeterraum von Tietz ideal bedient und schießt das Leder dann zum Anschlusstreffer links unten ins Eck.
90'
Schiedsrichter Dingert ordnet drei Minuten Nachspielzeit an.
90'
Dritter Wechsel bei Karlsruhe: Für Lorenz kommt Carlson ins Spiel.
89'
Für Wehen verrinnen nun die Minuten und so dürfte es zum Auftakt für die Wiesbadener eine Heimniederlage geben. 
85'
Zweiter Wechsel bei Karlsruhe: Für Pourie kommt Djuricin ins Spiel.
81'
KSC-Kapitän Pisot sieht nach einem Foulspiel vor dem eigenen Strafraum gegen Ajani die Gelbe Karte.
77'
Wieder muss Uphoff ran! Dieses Mal pariert er einen Schuss von Tietz aus etwas 18 Metern souverän.
76'
Der gerade eingewechselte Lorch prüft Keeper Uphoff mit einem Abschluss von links im Strafraum. Der KSC-Schlussmann lenkt den Ball über das Tor.
75'
Dritter Wechsel bei Wehen: Für Gül kommt Lorch ins Spiel.
74'
Wehens Rechtsverteidiger Kuhn versucht es von rechts aus dem Halbfeld aus etwa 20 Metern, sein Schuss geht weit über das Tor.
73'
Mittlerweile ist der KSC tatsächlich dem dritten Treffer näher als Wehen dem Anschlusstor in diesem Aufsteigerduell in Wiesbaden. 
71'
Chance für den KSC! Pourie hält zunächst von links im Strafraum aus etwa 13 Metern in Richtung kurzes Eck drauf. Watkowiak lenkt den Kracher des KSC-Stürmers ab, Hofmann setzt nach, doch dann klärt die Wehen-Abwehr diese brenzlige Situation doch noch in höchster Not.
70'
Die rund 3.000 mitgereisten KSC-Fans feiern schon lautstark den wohl bald feststehenden Auftaktsieg. Von Wehen kommt in der Offensive ohnehin nicht viel und die Gäste lauern weiterhin auf offensive Nadelstiche, um den dritten Treffer nachzulegen.
67'
Zweiter Wechsel bei Wehen: Für Schäffler kommt Ajani ins Spiel.
66'
Gül zieht aus etwa 25 Metern ab, sein Versuch wird aber noch vor dem Strafraum entscheidend abgeblockt.
63'
Nun könnte also nach gut einer Stunde die Vorentscheidung in diesem Aufsteigerduell gefallen sein und zwar zugunsten der Gäste aus Karlsruhe.
61'
Tooooooooor! Wehen - KARLSRUHER SC 0:2! Hofmann schlägt zu! Nach einer Ecke von rechts kommt KSC-Neuzugang Hofmann aus gut sieben Metern per Kopf zum Abschluss und versenkt den Ball zum 2:0 links im Eck.
58'
Erster Wechsel bei Wehen: Für Shipnoski kommt Tietz ins Spiel.
58'
Karlsruhes Lorenz ist nach einem Zweikampf im Mittelfeld gegen Shipnoski angeschlagen.
55'
Shipnoski sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld die Gelbe Karte.
55'
Auf der Linie gerettet! Gordon klärt auf der Torlinie gerade noch gegen den drohenden Gegentreffer, nachdem Niemeyer in Richtung langes Eck abzog, für seinen bereits geschlagenen Schlussmann Uphoff.
52'
Wehens Kyereh ist nach einem Zweikampf im eigenen Strafraum mit Gordon leicht angeschlagen. 
48'
Nach Wiederbeginn lässt es Karlsruhe erst einmal wieder ruhig angehen, spielt den Ball locker durch die eigenen Reihen.
46'
Weiter geht es in Wiesbaden.
46'
Erster Wechsel bei Karlsruhe: Für Camoglu kommt Stiefler ins Spiel.
 
Zur Halbzeit des Aufsteigerduells zwischen Wehen und Karlsruhe führen die Gäste zum Auftakt der 2. Bundesliga durch einen Treffer von Pourie mit 1:0. Insgesamt geht die Führung für die Badener doch in Ordnung, da der KSC die spielerisch leicht überlegene Mannschaft war. Von Wehen kam vor allem in der Offensive überhaupt nichts.
45'
Halbzeit in Wiesbaden.
45'
Schiedsrichter Dingert ordnet in der ersten Halbzeit eine Minute Nachspielzeit an.
43'
Wehen-Stürmer Schäffler sieht für ein zu hartes Einsteigen gegen Wanitzek die Gelbe Karte.
41'
Ins Nichts! Wanitzek flankt einen Ball etwas überhastet von der rechten Außenbahn vor das Tor. Der Ball geht zu dicht an den Kasten und so packt Torhüte Watkowiak ganz sicher zu.
38'
Camoglu ist leicht angeschlagen und muss auf Höhe der Mittellinie erst einmal durchatmen, bevor es für den Karlsruher dann doch erst einmal weitergehen kann. 
34'
Nun kann Wehen mal so eine Art Druckphase entwickeln, erspielte sich zuletzt mehrere Eckbälle in Folge. Die darauffolgenden Hereingaben blieben bislang jedoch harmlos.
30'
Eine halbe Stunde ist nun rum und der KSC führt durch den Treffer von Pourie in der 15. Minute mit 1:0 im Aufsteigerduell bei Wehen Wiesbaden. Die Führung für die Badener geht auch durchaus in Ordnung, weil sie das Spiel größtenteils mit viel Ballbesitz kontrollieren und auch offensiv die gefährlicheren Aktionen auf ihrer Seite hatten. 
27'
Watkowiak schlägt einen Rückpass ungefähr 25 Meter vor dem Tor genau vor die Füße von Lorenz. Der Karlsruher hält sofort drauf, trifft das Leder aber ganz schlecht. So wird daraus ein harmloser Abschluss, den Watkowiak wiederum locker aufnehmen kann.
26'
Durch die langen Pass-Kombinationen der Karlsruher gelingt es Wehen bislang überhaupt nicht, selbst mal für offensive Gefahrenmomente zu sorgen. Der im Aufstiegsjahr so treffsichere Stürmer Schäffler hängt daher völlig in der Luft.
22'
Thiede sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.
21'
Im Anschluss an den Führungstreffer spielen die Karlsruher nun erst einmal sicher durch die eigenen Reihen und warten auf weitere, offensive Nadelstiche.
17'
Nach einem kurz abgespielten Freistoß von halbrechts aus dem Halbfeld hält Lorenz einfach mal aus etwa 25 Metern drauf. Der Schuss des KSC-Profis geht meterweit über das Tor.
15'
Toooooooor! Wehen - KARLSRUHER SC 0:1! Pourie schlägt zu! Die Gäste aus Baden gehen quasi mit dem ersten Schuss auf das Tor sofort in Führung. Nach einer Lorenz-Flanke verlängert Gordon den Ball links am Strafraum an den langen Pfosten und Pourie verwertet die Vorlage aus fünf Metern als Direktabnahme zur 1:0-Führung für Karlsruhe im rechten unteren Eck.
14'
Karlsruhes Mittelfeldmann Wanitzek hält aus etwa 25 Metern drauf, sein Versuch wird noch von Mockenhaupt entscheidend zur Ecke abgefälscht. 
13'
In der Vorsaison, damals noch in der 3. Liga, konnte übrigens Wehen beide Spiele gegen den Karlsruher SC gewinnen (5:2, 2:0). Am Ende stand der KSC in der Tabelle aber dennoch vor den Wiesbadenern.
10'
Die Karlsruher probieren es in der Anfangsphase auch immer mal wieder mit weiten Bällen auf Stoßstürmer Hofmann, der diese dann festmachen soll.
7'
Harmlos! Wehen erarbeitet sich einen ersten Eckball, dieser sorgt dann allerdings für keinerlei Gefahr. KSC-Keeper Uphoff faustet die Hereingabe souverän aus dem Gefahrenbereich.
6'
Lorenz hält von halblinks am Strafraum volley drauf, Watkowiak lenkt den Ball über das Tor. Ein möglicher Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, denn Lorenz stand im Abseits.
3'
In den ersten Minuten sehen die Fans in Wiesbaden ein klassisches Abtasten zwischen den beiden Zweitliga-Aufsteigern Wehen und Karlsruhe.
1'
Los geht es in Wiesbaden. 
 
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Christian Dingert.
 
Von den Neuzugängen beim KSC haben es heute nur Fröde und Hofmann in die Startformation beim Auswärtsspiel bei Wehen Wiesbaden geschafft. Auch der SVWW vertraut größtenteils Spielern, die zuletzt den Aufstieg in die 3. Liga schafften.
 
Der Karlsruher SC hat nach der Rückkehr in die 2. Bundesliga bislang sieben Neuzugänge präsentiert. Viele davon haben schon Zweitliga-Erfahrung wie Fröde (früher Duisburg), Djuricin (früher Hertha BSC) oder Stürmer Hofmann (unter anderem Fürth und Kaiserslautern).
 
Wehen Wiesbaden, die Mannschaft von Coach Rüdiger Rehm, hat den Kader nach dem Aufstieg mit zahlreichen Neuzugängen verstärkt. Insgesamt kamen 15 neue Spieler zum SVWW. Der bekannteste Neuzugang ist wohl der frühere Zweitliga-Spieler Benedikt Röcker, den Wehen von Bröndby Kopenhagen verpflichtete. Mit dem langjährigen Stammtorhüter Markus Kolke verlor Wehen hingegen einen Garanten für den Aufstieg. Er blieb in der 3. Liga, wechselte zu Hansa Rostock.
 
Der Karlsruher SC stieg als Vizemeister der Vorsaison hingegen mit 71 Punkten hinter dem VfL Osnabrück direkt in die 2. Bundesliga auf. Für den KSC war es eine Rückkehr nach zwei Jahren in die zweithöchste Spielklasse Deutschlands.
 
Wehen schaffte durch einen Erfolg in der Aufstiegs-Relegation gegen den FC Ingolstadt nach zehn Jahren die Rückkehr in die 2. Bundesliga.
 
Zum Auftakt der Zweitliga-Saison 2019/20 kommt es mit der Begegnung Wehen gegen Karlsruhe auch gleichzeitig zu einem Aufsteiger-Duell.
 
Der Karlsruher SC läuft mit folgender Elf auf: Uphoff - Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach - Camoglu, Fröde, Wanitzek, Lorenz - Hofmann, Pourie.
 
Wehen spielt in folgender Formation: Watkowiak - Kuhn, Mockenhaupt, Dams, Niemeyer - Shipnoski, Gül, Mrowca, Dittgen - Schäffler, Kyereh.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen dem SV Wehen und dem Karlsruher SC.
Neue Ereignisse