Beendet
31.01.2019 20:30 Uhr
83'

Abdullahi
Parensen
69'

Kroos
Lenz
66'
Reichel
58'
Reichel
50'
Friedrich
45'

Polter
Andersson
30'
Hübner
29'
Trimmel
1'
Hartel
Union Aufstellung
2 : 0
2 : 0
1. FC Köln Aufstellung
79'

Schmitz
Sörensen
78'
Schmitz
73'
Geis
67'

Hauptmann
Horn
62'

Risse
Clemens
47'
Terodde
 
 
Vielen Dank für Ihr Interesse an der 2. Bundesliga. Bis demnächst.
 
Für Union geht es am kommenden Montag mit dem nächsten Topspiel weiter. In Hamburg geht es gegen St. Pauli ab 20:30 Uhr darum, den 3. Platz zu verteidigen. Köln ist bereits am Sonntag wieder im Einsatz. In Aue werden wir sicherlich wieder eine andere Leistung der Geißböcke sehen. Anstoß ist um 13:30 Uhr.
 
Die Eisernen ziehen durch diesen wichtigen Heimsieg am FC St. Pauli vorbei und belegen nun den Relegationsplatz. Der Rückstand auf die Kölner, die Zweiter bleiben, beträgt nun nur noch zwei Zähler.
 
Auch im zweiten Durchgang fehlt den Kölnern die nötige Durchschlagskraft, um die beste Defensive der Liga zu knacken, daran änderte selbst die Überzahl-Situation nichts. Union verteidigte den Vorsprung mit sehr viel Leidenschaft und geht als verdienter Sieger aus diesem Topspiel.
90'
Und jetzt ist Schluss! Die kompletten drei Punkte bleiben in der Hauptstadt.
90'
Union bekommt nochmal die Konterchance zum 3:0: Marcel Hartel marschiert von der linken Seite ins Zentrum, legt dann zentral an der Strafraumgrenze per Hacke für Grischa Prömel ab, der sich irgendwie durchtankt, mit seinem Schuss aber an Timo Horn scheitert.
90'
Die Zuschauer feiern jeden Ballkontakt der Hausherren! Der Sieger dieser Partie steht fest, alle beteiligten warten eigentlich nur noch auf den Schlusspfiff.
90'
Die Schlussminute läuft. Es wird nochmal weitere vier Minuten obendrauf geben ...
87'
Es scheint für die Geißböcke heute nahezu unmöglich zu sein, den Ball im Berliner Tor unterzubringen. Union setzt mit dieser Leistung ein Ausrufezeichen.
85'
Die Stimmung an der Alten Försterei wird immer besser. Nur noch wenige Minuten müssen die Eisernen überstehen, bevor die Party so richtig losgehen kann.
83'
Auch Union zieht nun die letzte Wechsel-Option: Für Suleiman Abdullahi, der den ersten Treffer vorbereitet hat, ist nun Michael Parensen im Spiel.
81'
Es gelingt dem Tabellenzweiten, der die beste Offensive der Liga stellt, einfach nicht gefährlich vor dem Tor aufzutauchen. Die Überzahl-Situation scheint keine weiteren Kräfte freizuschalten.
79'
Köln wechselt jetzt zum letzten Mal: Frederik Sörensen ersetzt Benno Schmitz.
78'
Die nächste Gelbe Karte geht an Benno Schmitz. Der Kölner zieht im Duell mit Sebastian Andersson das taktische Foul.
75'
Die Zeit wird immer knapper. Union verteidigt weiterhin sehr clever und zeigt eine sehr reife Leistung. Auch in Unterzahl hat man nicht Eindruck, als könnte Köln diese Partie nochmal spannend machen.
73'
Johannes Geis stoppt Grischa Prömel durch ein hartes Einsteigen auf Höhe der Mittellinie. Folgerichtig sieht der Ex-Schalker die Gelbe Karte.
71'
Die letzten 20 Minuten laufen. Köln muss das Risiko weiter erhöhen, wenn es am Ende noch ein Punkt werden soll. Union steht nun natürlich noch tiefer und wird sich weiterhin in jeden Ball werfen.
69'
Und auch Union bringt einen weiteren frischen Mann ins Spiel: Felix Kroos hat Feierabend. Für ihn kommt Christopher Lenz.
67'
Köln reagiert auf die Überzahl-Situation sofort: Jannes-Kilian Horn ersetzt Niklas Hauptmann.
66'
Und jetzt wird es vielleicht doch nochmal richtig eng für die Hausherren. Der bereits gelb verwarnte Ken Reichel leistet sich im Duell mit Christian Clemens ein weiteres gelbwürdiges Foul. Die Folge ist der Platzverweis. Union muss den Vorsprung in Unterzahl über die Zeit retten.
64'
Dem Kölner Spiel fehlen auch im zweiten Abschnitt die spielerischen Momente. Zu selten können die Gäste für Überraschungsmomente sorgen und die Berliner Defensive dadurch aufreißen.
62'
Köln wechselt nun zum ersten Mal: Für Marcel Risse kommt Christian Clemens ins Spiel. Clemens erzielte im Hinspiel die Kölner Führung und soll auch heute dem Spiel noch seinen Stempel aufdrücken.
61'
Und nun mal wieder die Hausherren: Christopher Trimmel findet mit einer Ecke von der rechten Seite Sebastian Andersson im Zentrum. Der Stürmer, der bereits im Hinspiel erfolgreich war, setzt die Kugel aus zentraler Position aber links am Kasten vorbei.
58'
Ken Reichel kommt einen Tick zu spät in den Zweikampf mit Jorge Mere. Reichel trifft dadurch nur seinen Gegenspieler, der schmerzhaft zu Boden geht. Für die Aktion zückt Tobias Welz die Gelbe Karte.
57'
Es ist zum Verzweifeln aus Kölner Sicht. Auch nach teilweise guten Kombinationen ist irgendwie immer noch ein Fuß eines Berliners dazwischen und verhindert, dass der letzte Pass ankommt, oder ein Schuss aufs Tor geht.
55'
Florian Kainz findet mit einer guten Ecke von der rechten Seite Rafael Czichos halblinks im Sechzehner. Der 28-Jährige setzt den Ball per Kopf unter Bedrängnis allerdings links am Tor vorbei.
54'
Wird sich der hohe Druck der Kölner auszahlen. Sollten die Geißböcke den Anschlusstreffer erzielen, wird diese Partie noch einmal richtig eng. Nach einem Tor sieht es aktuell aber nicht aus.
52'
Köln dominiert, wie schon über weite Strecken der ersten Hälfte, die Anfangsphase des zweiten Durchgangs. Es gelingt den Gästen aber auch nach dem Seitenwechsel noch nicht die Berliner Viererkette auszuhebeln.
50'
Die nächste Gelbe Karte geht an Marvin Friedrich, der genau wie seine Kollegen Probleme hat, Jhon Cordoba mit fairen Mitteln zu stoppen.
49'
Marcel Risse bringt einen Freistoß nah an der Eckfahne ins Zentrum, wo Dominick Drexler sich in der Luft aber nicht gegen die Berliner Innenverteidiger durchsetzen kann.
46'
Und weiter geht's. Der Ball rollt wieder!
 
Für den 1. FC Köln verlief dieser erste Durchgang von Beginn an sehr unglücklich. Nach eigenem Anstoß folgte ein schneller Ballverlust und anschließend der erste Gegentreffer nach exakt 25 Sekunden. In der Folgezeit waren die Gäste wesentlich aktiver, konnten die beste Defensive der Liga aber einfach nicht knacken. Das zweite Gegentor fiel dann ebenfalls überraschend nach einer Freistoß-Hereingabe. Die Chancen auf etwas Zählbares stehen aktuell nicht gut für den Tabellenzweiten.
45'
Und jetzt ist Pause in der Hauptstadt.
45'
Simon Terodde holt sich kurz vor dem Pausenpfiff für eine Diskussion mit dem Unparteiischen die Gelbe Karte ab.
45'
Der Ball zappelt erneut im Kölner Netz: Einen ersten Kopfball des gerade zuvor eingewechselten Sebastian Andersson kann Timo Horn an die Latte lenken. Den Nachschuss versenkt Grischa Prömel dann im Tor, zu seinem Pech aber aus einer Abseits-Position. Der Treffer zählt nicht.
45'
Erster Wechsel bei Union Berlin: Für Sebastian Polter, der schon seit einer guten Viertelstunde Probleme hat, geht es verletzungsbedingt nicht weiter. Hinspiel-Torschütze Sebastian Andersson kommt für ihn ins Spiel.
42'
Die Fans, die heute den Weg ins Stadion gefunden haben, sind bereits in Party-Stimmung. Besser könnte es für ihre Eisernen nicht laufen.
40'
Die letzten fünf Minuten laufen. Es wird sicherlich noch zwei Minuten obendrauf geben. Das Spiel ist mittlerweile aber etwas gekippt. Der zweite Gegentreffer hat Spuren bei den Gästen hinterlassen.
38'
Wir gehen nun in die Schlussphase der ersten Hälfte. Was hat der Tabellenzweite noch zu bieten. Union bildet die stärkste Defensive der Liga. Mit bereits 47 Saisontoren ist allerdings kein Team gefährlicher als der 1. FC Köln.
36'
Die Riesenchance auf das 3:0: Grischa Prömel setzt Ken Reichel links im Sechzehner in Szene. Der Linksverteidiger schiebt die Kugel aus leicht spitzem Winkel an Timo Horn vorbei, hat aber Pech, dass Rafael Czichos auf der Linie rettet.
34'
Köln braucht den Anschlusstreffer, am besten natürlich noch vor der Pause. Mit zwei Toren Rückstand in den zweiten Durchgang zu gehen, wäre gegen die beste Defensive der Liga ziemlich aussichtslos.
32'
Die erste halbe Stunde gleicht einem Albtraum aus Kölner Sicht. Die Gäste investieren mehr, sind deutlich aktiver und fast pausenlos in der gegnerischen Hälfte unterwegs. Die Tore schießen aber bisher nur die Hausherren.
30'
Tooooor! 1. FC UNION BERLIN - 1. FC Köln 2:0. Aus dem Nichts legen die Hauptstädter nach, unfassbar! Diesmal fällt der Treffer nach einem ruhenden Ball, den Christopher Trimmel aus dem rechten Halbfeld in Richtung zweiten Pfosten befördert. Florian Hübner setzt sich dann gut gegen Jhon Cordoba durch, steigt hoch und versenkt die Kugel halblinks aus sieben Metern flach im langen Eck.
29'
Und jetzt greift Schiedsrichter Tobias Welz zum ersten Mal in die Tasche. Für ein taktisches Foul von Christopher Trimmel an Jhon Cordoba zückt er die erste Gelbe Karte.
27'
Köln hält das Tempo nach wie vor hoch. Die Berliner Hintermannschaft bekommt keine Ruhephase und muss ständig verschieben und in die Zweikämpfe gehen. Irgendwann sollten die Hausherren das Geschehen mal wieder weiter ins Mittelfeld verlagern.
25'
Sebastian Polter läuft nicht sauber. Der zentrale Stürmer der Gastgeber scheint Schmerzen zu haben. Wir hoffen, dass er durchhalten kann und Union nicht bereits früh in dieser Partie den ersten Wechsel durchführen muss.
23'
Das Spiel ist durchaus interessant, wenn auch noch nicht hochklassig, wie es sich vielleicht der eine oder andere erhofft hat. Tempo und Leidenschaft stimmen, doch fußballerisch haben beide Seiten noch Luft nach oben. Es fehlen die kreativen Momente und dadurch die klaren Torchancen.
21'
Nach einer schwachen Ecke der Eisernen schaltet Köln blitzschnell um. Florian Kainz wird auf der linken Außenbahn steil geschickt. Der Österreicher sieht Cordoba halblinks in den Strafraum starten und spielt die Kugel flach in seinen Lauf. Union-Linksverteidiger Ken Reichel wirft sich allerdings im letzten Moment dazwischen und kann den Ball zur Ecke klären.
18'
Jhon Cordoba geht erneut im Duell mit Florian Hübner zu Boden. Der Kölner Angreifer bekommt diesmal allerdings nicht den erhofften Pfiff des Unparteiischen und ist mit dieser Entscheidung nicht zufrieden. Dem Kolumbianer wird bisher kein Meter geschenkt.
16'
Das Ballbesitzverhältnis spricht mittlerweile klar und deutlich für die Gäste. Knapp 77 Prozent verbuchen die Kölner, machen daraus aber nach wie vor zu wenig.
14'
Neuzugang Johannes Geis, der auch auf Schalke für seine Freistoß-Qualitäten bekannt war, übernimmt die Verantwortung, kann das Spielgerät mit dem rechten Fuß aber nicht über die Mauer zirkeln.
13'
Jhon Cordoba wird halblinks 22 Meter vor dem Tor von Florian Hübner zu Fall gebracht. Es gibt eine erste gefährliche Standard-Position, die sich für einen direkten Versuch anbietet ...
10'
Köln ist nun sehr dominant, findet aber einfach nicht die richtigen Lücken in der leidenschaftlich agierenden Union-Defensive. Die Hausherren machen bei Ballgewinn bisher noch zu wenig aus den durchaus vorhandenen Konterchancen.
8'
Die Zuschauer feuern ihre Jungs ununterbrochen an. Die Stimmung auf den Rängen ist super. Auf dem Rasen kommt es aktuell allerdings nicht zu gefährlichen Situationen.
5'
Köln ist nun bemüht Ball und Gegner unter Kontrolle zu bekommen. Union zieht sich allerdings nicht komplett zurück, versucht die Gäste stattdessen früh zu attakieren, um den Spielaufbau bereits auf Höhe der Mittellinie zu stören.
3'
Wie geht der Tabellenzweite mit diesem frühen Rückstand um? So haben sich die Gäste den Start in diese Partie sicherlich nicht vorgestellt.
1'
Toooooor! 1. FC UNION BERLIN - 1. FC Köln 1:0. Die Hausherren erwischen einen Blitzstart. Nach 25 Sekunden zappelt die Kugel im Kölner Netz und der Treffer ist einer der Kategorie: Tor des Monats! Über die rechte Seite gehen die Eisernen in die Offensive. Suleiman Abdullahi bringt den Ball dann butterweich ins Zentrum, wo Marcel Hartel zur Stelle ist, sich die Kugel mit der Brust hochlegt und per Fallrückzieher aus zehn Metern halbrechter Position ins lange Eck kickt. Ein Traumtor!
1'
Und los geht's. Der Ball rollt.
 
Schiedsrichter der Partie ist Tobias Welz. An den Seitenlinien sind die Kollegen Rafael Foltyn und Mark Borsch unterwegs.
 
Heute treffen die beiden Schwergewichte der 2. Bundesliga an der Alten Försterei aufeinander, wo sich knapp 21.000 Zuschauer versammelt haben. Die Spieler laufen nun ins Stadion ein. In wenigen Minuten geht es los ...
 
Die Punkteteilung gab es im Hinspiel der aktuellen Saison. Vor rund 50.000 Zuschauern ging Köln im heimischen RheinEnergieStadion durch Christian Clemens (41. Minute) in Führung. Die Eisernen gaben sich aber nicht auf und konnten in der 69. Minute durch Sebastian Andersson ausgleichen.
 
Ein Blick auf die Bilanz dürfte den Hauptstädtern wenig Grund zur Hoffnung geben. In sieben Begegnungen ging Union fünfmal als Verlierer vom Platz, konnte lediglich einmal gewinnen und beendete ein Duell remis.
 
Da der FC St. Pauli in Darmstadt gepatzt hat, können die Eisernen mit einem Sieg auf den Relegationsplatz vorstoßen. Köln will mit einem Auswärtssieg allerdings am HSV dranbleiben und geht sicherlich leicht favorisiert in dieses Duell.
 
In der Hauptstadt steigt heute das absolute Topspiel des neuen Kalenderjahres. Der Tabellenführer aus Köln trifft auf Union Berlin, das als Vierter ebenfalls um den Aufstieg mitspielt.
 
Bei den Eisernen sitzt Neuzugang Carlos Mane zunächst auf der Bank. Die Gäste, die zweimal auf dem Transfermarkt zugeschlagen haben, bringen ihre Neuen, Johannes Geis und Florian Kainz, von Beginn an.
 
Der 1. FC Köln hält mit dieser Elf dagegen (3-5-2): Horn - Schmitz, Mere, Czichos - Risse, Drexler, Geis, Hauptmann, Kainz - Terodde, Cordoba.
 
Der 1. FC Union Berlin startet folgendermaßen (4-3-3): Gikiewicz - Trimmel, Friedrich, Hübner, Reichel - Kroos, Schmiedebach, Prömel - Abdullahi, Polter, Hartel.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 19. Spieltages zwischen Union Berlin und dem 1. FC Köln.
Neue Ereignisse