Beendet
22.02.2019 18:30 Uhr
84'

Prömel
Kroos
82'
Abdullahi
77'
Schmiedebach
74'

Hartel
Gogia
71'
Hübner
65'

Mees
Abdullahi
23'
Mees
Union Aufstellung
1 : 1
1 : 0
Bielefeld Aufstellung
92'

Seufert
Christiansen
90'

Yabo
Pieper
86'

Edmundsson
Staude
80'
Voglsammer
61'
Clauss
29'
Behrendt
 
 
Damit verabschiede ich mich von diesem Spiel und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.
 
Bielefeld holt einen starken Punkt beim Tabellenzweiten und kann nun selbstbewusst gegen Darmstadt in der folgenden Woche antreten, bevor man dann mit Köln den nächsten Brocken vor sich hat.
 
Die Eisernen machen damit nicht den erhoffen Schritt auf einen Zähler an den HSV heran, sondern bleiben nun drei Punkte hinterm Primus der zweiten Liga und laufen Gefahr, trotz eines Spiels mehr, bereits dieses Wochenende von Köln überholt zu werden. Glück für Union, Heidenheim spielt in Fürth ebenfalls nur Remis. Nächste Woche geht es dann für Union nach Kiel, anschließend empfängt man Ingolstadt vor heimischem Publikum.
 
Die Serien bleiben bestehen. Union verliert auch das neunte Heimspiel gegen die Arminia nicht (und bleibt zudem weiterhin zuhause ungeschlagen), Bielefeld bleibt das sechste Auswärtsspiel nacheinander unbesiegt. Eine zweite Halbzeit voller Höhen und Tiefen beschert Bielefeld ein absolut verdientes Unentschieden. Zwischenzeitlich wäre sogar mehr drin gewesen, gegen Ende musste man den Punkt gegen Sturm laufende Berliner jedoch wieder mit Mann und Maus verteidigen. Somit ist die Punkteteilung absolut gerecht. Allerdings bedeutet dies für die Arminia eher einen Punktgewinn, während es für die Berliner den Verlust von zwei Zählern im Aufstiegskampf bedeutet.
90'
Und damit ist das Spiel aus. Bielefeld erkämpft sich einen Punkt an der Alten Försterei. Endstand 1:1.
90'
Der letzte Wechsel der Partie ist vollzogen. Raus geht Sefert, rein kommt Christiansen.
90'
Die Nachspielzeit läuft. Trotz zwischenzeitlicher Dominanz will Arminia nun nur noch das Remis sichern. Union drückt in den letzten Minuten merklich.
90'
Jetzt soll der Punkt verteidigt werden. Defensivmann Pieper kommt für den eher offensiveren Yabo.
88'
Da muss sich Ortega gegen Abdullahi ganz groß machen, da Hartherz gegen den Unioner einen Stellungsfehler begeht und der aus kurzer Distanz und sehr spitzem Winkel abschließt.
86'
Ein glückloser Edmundsson muss nun vom Platz und wird von Staude ersetzt.
85'
Klos lässt seinen Verteidiger im Strafraum auf der linken Seite ins Leere grätschen und spielt den Pass zurück in die Mitte auf Edmundsson. Der zieht aus der Drehung ab, verfehlt aber aus knapp sechs Metern deutlich den Querbalken.
84'
Union zieht den letzten Joker. F. Kroos kommt für Prömel.
82'
Abdullahi hat das Bein in dieser Szene viel zu hoch und trifft Salger im Gesicht, Klare Gelbe Karte.
81'
Was für ein Patzer von Trimmel. Es scheint einfach nicht sein Tag zu sein. An der Mittellinie vertändelt er den Ball. Seufert schaltet schnell und schickt Yabo auf der Reise, der halbrechts auf Gikiewicz zulaufen kann. Im Schlepptau hat er noch Reichel, der ihn gerade noch an einem besseren Abschluss hindern kann. Yabos Schuss landet knapp rechts neben dem Pfosten.
80'
Nun trifft es Voglsammer mit der Verwarnung, der seinem Gegenspieler voll auf den Fuß tritt. Keine zwei Meinungen bei dieser Aktion.
77'
Erneut ist Yabo das Opfer einer unfairen Attacke. Schmiedebach zieht ihn von hinten am Trikot und hält ihn regelwidrig auf. Da gibt es keinen Grund, sich über die Gelbe Karte zu beschweren.
76'
Keiner fühlt sich für Voglsammer verantwortlich, der aus 19 Metern viel zu frei aus zentraler Position mit dem rechten Schlappen abziehen darf. Der Versuch ist nicht verkehrt, landet aber doch knapp rechts über dem Tor.
74'
Gogia für Hartel lautet der zweite Wechsel von Urs Fischer.
73'
Beinahe kommt Yabo frei vor Gikiewicz an den Ball, nachdem ihm Seufert diesen zusteckt. Er steht alerdings einen kleinen Tick im Abseits und wird zu Recht zurückgepfiffen.
71'
Florian Hübner kommt gegen Yabo an der Mittellinie deutlich zu spät und rauscht ihm von hinten in die Beine. Der Unparteiische zückt den Gelben Karton.
70'
Union ist nach dem Ausgleichstreffer nun wieder voll da und merkt, dass man das Spiel nun mehr als nur über die Zeit bringen muss. Die Fans peitschen ihr Team aber nun auch wieder nach vorne. Umsetzen können das die Protagonisten auf dem Platz aber noch nicht.
68'
Turbulente Szene im Bielefelder Strafraum. Da darf jeder mal an den Ball, alles in unmittelbarer Nähe des Kastens von Ortega, doch ein Bielefelder steht dann doch immer im Weg, bis der Ball endlich zur Ecke geklärt wird. 
67'
Tolle Abwehrleistung von Seufert, der mit in den eigene Sechzehner zurückarbeitet und mit einer starken Grätsche Prömel von hinten die Kugel wegspitzelt.
65'
Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:0, Joshua Mess, muss nun vom Feld gehen und wird von Suleiman Abdullahi ersetzt.
63'
Arminia öffnet das Spiel, ist nun auf Augenhöhe und belohnt sich nach gut 60 Minuten selbst. Ein wirklich verdienter Ausgleich, den sich die Hausherren auch ein wenig selbst zuschreiben müssen.
61'
Tooooor! Union Berlin - ARMINIA BIELEFELD  1:1. Yabo schickt auf der rechten Seite einen strammen Pass an den Fünfer, wo sich Voglsammer per Hackentrick versucht, aber an Hübner zunächst scheitert. Der mitgelaufene Clauss steht goldrichtig und haut den abgeblockten Ball aus sechs Metern in die rechte kurze Ecke. Keine Abwehrchance.
59'
Ecke Bielefeld. Edmundsson schlägt die Pille in den Sechzehner, Prietl kommt zwar sogar an den Ball, sein Versuch geht aber einige Meter am Kasten vorbei.
56'
Die Taktik der Gastgeber sieht momentan nach Lauern auf Konter aus. Das könnte bei dem offensiveren Spiel des DSC durchaus erfolgsversprechend werden.
54'
Die Arminia dominiert hier die ersten Minute in Halbzeit zwei, kommt aber bis auf die erste Doppelchance noch immer nur maximal bis zum Strafraum, aber nicht weiter. Den Druck auf Union üben sie aber jetz sehr konsequent aus, die kaum aus der eigene Hälfte kommen.
51'
Knappes Ding. Schmiedebach steckt am Mittelkreis auf den einlaufenden Andersson durch, der freie Fahrt auf Ortage gehabt hätte, aber er verpasst den Pass um einen kleinen Schritt. 
49'
Furioser Beginn in den ersten fünf Minuten. Union muss sich von dem Schock kurz erholen. Neuhaus hat in der Halbzeitansprache wohl etwas bewegen können.
47'
Bielefeld legt los wie die Feuerwehr! Seufert feuert einen Flatterball auf Gikiewicz, der nur nach vorne prallen lassen kann. Voglsammer schnappt sich aus sieben Metern den Nachschuss, hat aber Pech, da sein Versuch an denr rechten Pfosten und anschließend in die Arme des Keepers springt.
47'
Beide Mannschaften kommen zunächst unverändert aus der Kabine.
46'
Die zweiten 45 Minuten haben soeben begonnen.
 
Union ist und bleibt aktuell einfach effektiv. Auch heute reichen zwei Offensivaktionen zur Führung gegen bemühte, aber erfolglose Bielefelder. Uwe Neuhaus muss sein Team für die zweite Hälfte neu einstellen, um die Eisernen heute noch zu brechen. Gut genug kennen sollte er sein Ex-Team ja noch, war er doch immerhin sieben Jahre dort als Trainer aktiv. Ein tolles Spiel liefert seine alte Liebe bisher aber auch noch nicht ab.
45'
Und damit ist Halbzeit in Berlin. Union führt nach 45 Minuten mit 1:0.
45'
Kurz vor der Pause führen die Arminen weiterhin gut den Ball, Union muss sich aber nicht sonderlich anstrengen, um das Aufbaupiel des Gegners zu stören.
42'
Glück für die Arminia, dass die Abseitsfalle da gerade noch funktioniert, sonst wäre Reichel auf der linken Seite erneut völlig frei gewesen und hätte freie Fahrt in Richtung Ortega gehabt.
40'
Brian 'Eisenfuß' Behrendt versucht sich an diesem Freistoß aus halbrechter Position und knapp 30 Metern Torentfernung. Seine Rakete feuert er allerdings nur auf die Tribüne. Da muss der Unioner Keeper nicht mal zucken.
38'
Da ist doch der erste wirkliche Torschuss der Gäste. Aus einem Ballgewinn am eigenen Strafraum entwickelt sich ein Konter über wenige Stationen, an dessen Ende Seufert mit Tempo aus etwa 18 Metern zentral seinen Schuss auf Gikiewicz feuert, der aber fix unten ist und das Leder abwehren kann.
36'
Das geht dann hinten aber auch zu einfach. Ein langer Einwurf von Reichel segelt bis an den Fünfer durch, wo Prömel sich um den Gegner herumdreht und aus kurzer Distanz abzieht, aber Ortega ist da und hält die Kugel fest.
35'
Bielefeld wartet weiter auf eine erste zwingende Aktion. Gegen die kompakt stehenden Berline finden sie bisher aber keine Lücke. 
32'
Immer noch mehr Ballbesitz für die Gäste nach einer guten halben Stunde, aber zweikampftechnisch hat Union deutlich aufgeholt und hält die Arminia so bisher erfolgreich und fair vom eigenen Tor fern.
30'
Flanke, Kopfball, kein Tor! Dennoch ein gefährlicher Freistoß von Zulj aus dem linken Halbfeld. Das Ziel lautet Hübner, der aus guten zehn Metern im Zweikampf zum Kopfball kommt und den Ball nur knapp über den Kasten setzt. Ortega muss aber nicht eingreifen.
29'
Die erste Gelbe Karte der Partie geht an Behrendt. Mit der Grätsche senst er noch am Ball vorbei, mit dem rechten Arm hält er am Boden liegend den Ball aber doch noch auf, Klare Sache für den Unparteiischen.
28'
Arminia reagiert bisher besonnen und spielt weiter ruhig sein Spiel. Union schaut sich das ganze zunächst einmal an und lässt die Gaste machen.
25'
Mit der ersten richtig gefährlichen Aktion schießt Union hier die Führung. Etwas überraschend, aber auch nicht völlig unverdient nach den bisher ausgeglichenen ersten 25 Minuten.
23'
Toooor! UNION BERLIN - Arminia Bielefeld 1:0!  Reichel darf auf der linken Seite agieren wie er will und schickt aus dem Halbfeld eine wunderbare Flanke an den Fünfmeterraum, wo Mees ganz alleine vorm Keeper auftaucht. Mit dem ersten Versuch scheitert er noch an Ortega, aber der Abpraller landet direkt vor seinen Füßen und diesmal schiebt er ganz locker aus fünf Metern ein.
21'
Bei beiden Mannschaften sind bisher einfach noch zu viele Fehler im Pass- und Aufbauspiel. Arminia hat mehr Ballbesitz und macht auch den etwas frischeren Eindruck, können dieses leichter Übergewicht aber noch nicht in Erfolg ummünzen.
18'
Gikiewicz darf endlich auch mal einen Ball festmachen. Die Ecke von Seufert von der rechten Seite ist viel zu lange in der Luft un der Keeper hat keine Probleme, die Kugel aus der Luft zu pflücken.
16'
Trimmel wirkt erneut unsicher auf seiner rechten Abwehrseite. Eine eigentlich ungefährliche Situation macht er mit einem simplen Stockfehler unnötig brenzlig, aber seine Teamkollegen greifen ein, bevor die Arminia auf das Tor zustürmen kann.
13'
Nach dem mutigen Beginn der beiden Kontrahenten haben sich die Defensiven nun etwas besser sortiert und das Spiel verläuft ein wenig ruhïger. Chancen gibt es bei beiden noch keine klaren.
11'
Der Unparteiische hat die Partie bisher sehr gut im Griff. Die etwas härtere Gangart in den ersten Minuten hat er souverän gelöst und den Spielern klar gemacht, wie seine Linie heute aussehen wird.
9'
Tolle Aktion von Yabo. Mit einem starken Ball in den Strafraum setzt er Klos in Szene, der aus halbrechter Position abzieht, aber am dazwischengrätschenden Bein des Verteidigers hängenbleibt.
7'
Stark gemacht von Zulj, der sich am Sechzehner um die eigene Achse dreht, seinen Gegenspieler so stehen lässt und aus 15 Metern per Vollspann aus zentraler Position abzieht. Der Schuss fliegt aber doch ein paar Meter über den Kasten.
6'
Das Spiel läuft wieder, Klos muss aber zunächst doch an der Seitenlinie behandelt werden.
4'
Erste kleinere Spielunterbrechung, da Klos nach einem Zusammenprall erst einmal klar kommen muss. Er hält sich den Kopf, an dem er im Duell um den Ball von seinem Gegenspieler in der Luft mit dem Arm getroffen wird. Das sah schmerzhaft aus.
3'
Munterer Beginn beider Teams. Jeder setzt die gegnerische Elf früh unter Druck und geht mit hihem Pressing auf den Ball.
2'
Hartherz sagt nach einer knappen Minute direkt mal hallo. Trimmel begeht im Aufbauspiel einen Fehlpass, der Bielefelder agiert aber etwas überhastet und verzieht aus gut 25 Metern deutlich über den Kasten.
1'
Anpfiff in der Alten Försterei.
 
Eine spannende Partie erwartet uns also gleich unter der Leitung von Christian Dietz und seinem Assistententeam. Bleiben die Unioner weiter eisern in ihrer Festung, oder kann die Arminia die Burg (aka Försterei) heute zum ersten Mal in der Saison stürmen?
 
Da wird das Heimteam aber wohl definitiv etwas dagegen haben. Der DSC ist quasi der Lieblingsgast der Unioner. Kein einziges der bisherigen acht Heimspiele verlor man (darunter fünf Siege und drei Remis). Gegen keinen anderen Zweitligisten traten die Eisernen so oft an der Alten Försterei an, ohne zu verlieren.
 
Anreiz für eine Sieg dürfte aber wohl auch der Blick auf den Vereinsrekord aus 2009 bieten, als man vier Auswärtssiege in Folge holte. Diesen Rekord könnte man heute einstellen. Mit einem Remis würde man aber dennoch auch die Serie von fünf Auswärtspartien ohne Niederlage ausbauen.
 
Die Vorwoche hielt allerdings einen kleinen Dämpfer bereit, denn man verlor zuhause mit 1:3 gegen Magdeburg, nachdem Kapitän und Abwehrchef Julian Börner nach bereits einer halben Stunde vom Platz musste. Ein wichtiger Mann im Team, der heute natürlich fehlen wird.
 
Bisher läuft es zudem ganz gut für das Team von Coach Uwe Neuhaus. Man hat ebenfalls drei Siege aus vier Partien vorzuweisen, darunter ein spektakuläres 4:3 in Dresden und ein 2:0 Heimerfolg über den HSV. Zudem gewann man auch das zweite Auswärtsspiel in der Rückrunde (3:0 in Regensburg). Insgesamt 16 Zähler in der Auswärtstabelle können sich durchaus sehen lassen.
 
Auf der Gästeseite kommt heute Arminia Bielefeld zu Besuch, die sich aktuell auf Platz elf der Tabelle und damit ein wenig im Niemandsland der zweiten Liga befinden. Acht Punkte beträgt der Abstand auf die Abstiegszone, zwölf Zähler gar auf Rang drei. Irgendwie ist also noch Alles und Nichts drin für das Team aus NRW.
 
Die Formkurve im Jahre 2019 ist ebenfalls keine schlechte. Drei Siege in vier Partien, einer davon sogar gegen Köln. Die Niederlage setzte es aber auch gegen Aufstiegskonkurrent St. Pauli. Letzte Woche strauchelte man beinahe auch bei der Roten Laterne der Liga und man besiegte Duisburg erst kurz vor Schluss durch ein Tor von Andersson.
 
Zudem ist man das heimstärkste Team der Liga. Kein einziges Spiel verlor man bisher im Stadion An der Alten Försterei. Aus elf Partien ergeben sich bei acht Siegen und drei Remis 27 Punkte.
 
Die Eisernen empfangen heute Abend die Arminia aus Bielefeld. Die Vorzeichen stehen wohl auf Heimsieg der Unioner, ist man in der Tabelle auf Platz zwei und kann den Abstand auf Primus Hamburger SV auf einen einzigen Zähler verkürzen. Das sollte doch allein schon Ansporn genug sein.
 
Gegenüber der Heimpleite letzte Woche gegen Magdeburg, stehen heute bis auf den rot-gesperrten Börner und Patrick Weihrauch die gleichen elf Mannen auf dem Platz. In der Innenverteidigung startet heute dafür Salger, im Mittelfeld spielt Seufert heute von Beginn an.
 
Bei den Gästen aus Bielefeld schickt Uwe Neuhaus diese Startformation ins Rennen: Ortega - Clauss, Behrendt, Salger, Hartherz - Edmunsson, Seufert, Prietl, Voglsammer - Yabo - Klos, .
 
Nach dem Last-minute Sieg in der Vorwoche bei Schlusslicht Duisburg setzt er dabei auf beinahe exakt die selbe Startformation. Nur Carlos Mane, der in diesem Spiel nach elf Minuten bereits ausgewechselt werden musste, fehlt heute. Für ihn neu im Team ist Joshua Mees.
 
Trainer Urs Fischer startet heute mit folgender Aufstellung in diese Partie: Gikiewicz - Trimmel, Friedrich, F. Hübner, Reichel - Schmiedebach, Prömel - Mees, Zulj, Hartel - Andersson.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen Union Berlin und Arminia Bielefeld.
Neue Ereignisse