Beendet
09.11.2019 13:00 Uhr
85'

Schmidt
Köhler
77'

Amenyido
Heider
49'
Amenyido
46'

Gugganig
Henning
4'
Alvarez
Osnabrück Aufstellung
1 : 0
1 : 0
Stuttgart Aufstellung
82'

Mangala
Gomez
80'
Gonzalez
75'
Castro
62'

Karazor
Al Ghaddioui
46'

Klement
Wamangituka
26'
Karazor
 
 
Damit verabschiede ich mich von der Bremer Brücke aus Osnabrück! Wenn Sie mögen, können Sie natürlich die restlichen Spiele der 2. Bundesliga morgen und am Montag bei uns im Liveticker mitverfolgen. Vielen Dank für Ihr Interesse, ich hoffe, Sie hatten Freude beim Mitlesen! Schönes Wochenende und bis demnächst!
 
Für Osnabrück geht es nach der Länderspielpause mit einem Auswärtsspiel beim Kellerkind VfL Bochum weiter. Der VfB Stuttgart hat nun zwei Wochen Zeit, an seiner Chancenverwertung zu arbeiten, um es dann vor heimischer Kulisse im schwäbisch-badischen Derby gegen den Karlsruher SC besser zu machen.
 
Durch den ersten Dreier nach sieben Spielen ohne Sieg machen die Osnabrücker in der Tabelle einen großen Schritt nach vorne und sind nun vorübergehend Neunter. Der VfB bleibt zwar trotz der Niederlage auf Rang 3, verpasste es aber, an den Spitzenreiter HSV näher heranzurücken.
 
Nach einer starken kämpferischen Leistung gelingt den Osnabrückern die Überraschung gegen fahrlässige Stuttgarter! Nach dem frühen Führungstreffer von Marcos Alvarez (4.) und der damit verbundenen Pausenführung für den VfL, brauchten die Stuttgarter eine gute Stunde, ehe sie so richtig loslegten. Doch wieder einmal zeigten die Schwaben große Schwächen im Abschluss, ließen zahlreiche hochkarätige Chancen ungenutzt und dürfen sich deshalb unter dem Strich über die Niederlage nicht wundern. Von Osnabrück war es dagegen der von Thioune im Vorfeld angekündigte mutige Auftritt, der gepaart mit etwas Glück in der Schlussphase den vierten Saisonsieg einbrachte.
90'
Dann ist Schluss! Der VfL Osnabrück rettet die Führung über die Zeit und schlägt den VfB Stuttgart mit 1:0!
90'
Der VfB versucht es mit der Brechstange! Nach einem weiten Ball fällt die Kugel Kempf vor die Füße, der aber mit seinem Volleyschuss links im Sechzehner nur das Außennetz trifft.
90'
Vier Minuten Nachspielzeit bleiben dem VfB ...
90'
Gonzalez trifft nach einer Flanke den Ball nur mit der Schulter - kein Problem für Kühn.
87'
Noch drei Minuten plus Nachspielzeit müssen die Osnabrücker überstehen. Die Überraschung nimmt so langsam Formen an!
85'
Auch Daniel Thioune wechselt ein letztes Mal: Der starke Niklas Schmidt geht runter, für ihn kommt Mittelfeldmann Sven Köhler.
84'
Die nächste gute Gelegenheit, die der VfB sträflich liegenlässt! Eine Flanke von links rutscht zu El Ghaddioui durch, der noch leicht verzögert und dann aus zwölf Metern mit links abschließt. Wieder streicht der Ball nur knapp drüber!
83'
Heider sieht, dass Kobel etwas weit vor seinem Kasten steht und probiert den Kunstschuss aus der eigenen Hälfte, verfehlt den Kasten aber um mehrere Meter.
82'
Mehr Offensive geht nun eigentlich nicht mehr beim VfB! Mario Gomez kommt rein, Orel Mangala verlässt nach einer schwachen Vorstellung den Platz.
80'
Erst begeht Gonzalez ein Foul an Henning und weil der Argentinier dann auch noch ordentlich meckert, sieht er zurecht die Gelbe Karte. 
77'
Zweiter Wechsel bei den Niedersachsen: Heider ersetzt Amenyido und soll wohl wieder für mehr Entlastung sorgen.
75'
Castro meckert und sieht von Winter den gelben Karton.
75'
Mal wieder ein Abschluss der Gastgeber! Alvarez versucht es mit einem Freistoß aus 20 Metern halbrechter Position, schlenzt die Kugel aber doch deutlich drüber.
73'
Im Anschluss an eine Ecke kommt Kempf mit dem Kopf an den Ball, nickt das Leder aber um Zentimeter über den Querbalken. Die Osnabrücker wackeln! 
71'
Da ist die nächste Großchance für den VfB! Wamangituka hat rechts im Strafraum etwas Zeit und bringt die Kugel flach vor das Tor. Weil der Ball leicht verspringt, kann Schmidt nicht vernünftig klären und präsentiert Gonzalez damit die Chance auf dem Silbertablett. Doch wieder steht der Osnabrücker Schlussmann Kühn im Weg und verhindert den Gegentreffer!
69'
Der Ausgleich der Stuttgarter wäre mittlerweile mehr als verdient! Mit Ausnahme der Großchance von Schmidt eben, können die Osnabrücker in den letzten Minuten nur noch selten für Entlastung sorgen. Doch wieder einmal scheitern die Schwaben an ihrer schwachen Chancenverwertung ...
69'
Al Ghaddioui nickt eine Ecke von der linken Seite in Richtung Kühn - drüber!
66'
In der größten Drangphase der Stuttgarter hat Schmidt das 2:0 auf dem Schlappen! Nach einem Konter wird der freistehende Schmidt mit einem Diagonalball von Amenyido rechts im Sechzehner in Szene gesetzt, doch die Direktabnahme des 21-Jährigen streicht hauchdünn am linken Pfosten vorbei.
64'
Der Druck der Stuttgarter wird minütlich größer! Der aufgerückte Badstuber nickt eine Flanke von der linken Seite aus sechs Metern aufs Tor - Kühn pariert mit einem starken Reflex und verhindert den Ausgleich!
62'
Walter legt offensiv noch einmal nach und bringt mit Al Ghaddioui einen dritten Stürmer. Der mit Gelb vorbelastete Karazor geht dafür runter.
62'
Deswegen probiert es Stenzel einfach mal aus der zweiten Reihe und zwingt mit seinem Distanzschuss aus halbrechter Position immerhin Kühn mal wieder zu einer Parade. Der VfL-Schlussmann ist aber zur Stelle und fischt das leder aus dem linken unteren Eck.
61'
Auch in der Viertelstunde nach der Pause ist das von Stuttgart einem Aufstiegskandidaten noch nicht würdig. Es fehlt noch immer die Durchschlagskraft im Angriff ...
59'
Ein Abschlag von Kobel wird beinahe zur Gelegenheit für den VfL! Doch weil es Schmidt auf eigene Faust probiert und dabei das Leder gegen Kempf verliert, geht die Sache noch einmal gut. Amenyido wäre links völlig blank gewesen und hätte freie Bahn auf Kobel gehabt.
56'
Taffertshofer gibt aktuell den Aushilfsinnenverteidiger, während van Aken immer noch an der Seitenlinie liegt und behandelt wird. Es scheint aber für den Niederländer gleich wieder weiterzugehen!
54'
Wieder ist das medizinische Personal der Osnabrücker gefordert! Diesmal hat es van Aken erwischt, der sich gegen Ascacibar im Kopfballduell eine blutige Lippe holt. Dem Stuttgarter kann man da aber keine Absicht unterstellen, denn die Augen waren nur auf den Ball gerichtet!
53'
Der Freistoß von Schmidt ist dann aber wirkungslos, weil Winter ein Stürmerfoul von Amenyido abpfeift.
52'
Blacha wird mit einem feinen Pass auf dem linken Flügel geschickt, doch weil er anschließend etwas aus dem Tritt kommt, ist das Tempo zunächst raus. Immerhin holt der Osnabrücker Kapitän dann aber gegen Stenzel noch einen Freistoß heraus.
49'
Amenyido langt gegen Kempf etwas überhart hin und sieht dafür die Gelbe Karte.
49'
Die Osnabrücker haben nach dem Wechsel auf eine Viererkette umgestellt, Heyer und van Aken bilden die Innenverteidigung, Henning rückt ins defensive Mittelfeld an die Seite von Taffertshofer.
46'
Weiter geht's! Schiedsrichter Winter hat die Partie wieder freigegeben.
46'
Und auch bei den Gästen gibt es einen Wechsel: Für Gugganig geht es wohl doch nicht mehr weiter, Henning übernimmt dafür.
46'
Wenig überraschend wechseln die Schwaben ein Mal zur Pause: Klement bleibt in der Kabine, für ihn kommt mit Wamangituka ein zusätzlicher Angreifer. 
 
Die Pausenführung der Osnabrücker geht durchaus in Ordnung, weil die Gäste aus Stuttgart bislang weit unter ihren Möglichkeiten spielen. Vor allem offensiv war das in den ersten 45 Minuten viel zu harmlos und an Einfallslosigkeit kaum zu Überbieten. Die einzigen Großchanchen von Ascacibar (29.) und Gonzalez (42.) waren eher Zufallsprodukte, ansonsten scheiterten die Schwaben immer wieder an der eigenen Ungenauigkeit im Passspiel. Von Osnabrück ist das dagegen bisher ein leidenschaftlicher Auftritt, natürlich gab der frühe Führungstreffer von Alvarez (4.) dafür auch das nötige Selbstvertrauen. Die Stuttgarter müssen sich in Durchgang zwei deutlich steigern, ansonsten wird es mit einem Sieg oder zumindest einem Unentschieden enorm schwer.
45'
Dann ist Pause! Der VfL Osnabrück führt nach 45 Minuten mit 1:0!
45'
Kempf kommt im Mittelfeld gegen Schmidt etwas zu spät. Winter lässt die Karte aber noch einmal stecken.
45'
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
42'
Wieder etwas zufällig hat Gonzalez die große Chance zum Ausgleich! Nach einem langen Ball setzt sich der Argentinier gegen Gugganig etwas glücklich durch und steht plötzlich frei vor Kühn. Doch anstatt das Leder ins lange Eck zu schieben, schießt der 21-Jährige nur Kühn an.
39'
Bei der anschließenden Ecke bekommen die Stuttgarter keinen Zugriff im eigenen Sechzehner. Erst wuselt sich Gugganig irgendwie durch, dann bekommt Taffertshofer das Leder, jedoch nicht aufs Tor. Wirklich souverän wirkt das bei den Schwaben aber nach wie vor nicht!
38'
Die Szene wird noch einmal vom VAR gecheckt, Klement hatte den Ball wohl an die Hand bekommen. Für einen Elfmeter reicht das aber nicht und es geht mit Eckball für den VfL weiter!
37'
Agu bringt von links eine scharfe Hereingabe in die Mitte, wo aber Amenyido und Alvarez nicht an den Ball kommen. Am Ende landet das Leder bei Ajdini, der aber mit seinem Schuss an Klement hängen bleibt.
35'
Jetzt hat es Schmidt im Zweikampf erwischt, doch nach kurzer Behandlungspause geht es für den 21-Jährigen weiter. 
32'
Osnabrück kontert! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte geht die Post ab. Schmidt bedient dann den mitgelaufenen Taffertshofer aber etwas zu ungenau, so dass dieser rechts nur noch flanken kann und keinen Abnehmer findet.
29'
Ein Fehler von van Aken bringt Stuttgart die dicke Chance zum Ausgleich! Gonzalez erobert gegen den Verteidiger am Sechzehner den Ball und legt quer für Ascacibar, der freistehend vor Kühn aber über den Kasten schießt. Den kann man schon mal machen!
28'
Castro probiert es aus über 30 Metern und jagt die Kugel die Wolken. Ein bisschen Verzweiflung war da wohl auch mit dabei ...
27'
Schmidt schlägt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld eigentlich ganz ordentlich in den Sechzehner, findet aber keinen Abnehmer und so rauscht der Ball durch ins Toraus.
26'
Karazor hält Amenyido am Arm - Gelb für den Stuttgarter ist da durchaus vertretbar!
24'
Es geht aber wohl zunächst weiter für den Österreicher! Osnabrück ist damit wieder komplett.
23'
Gonzalez rennt da etwas unglücklich in Gugganig hinein und trifft ihm am linken Knie. Der Innenverteidiger muss an der Seitenlinie behandelt werden ...
21'
Ajdini und Schmidt versuchen es aus der Distanz, kommen aber jeweils nicht durch. Immerhin aber etwas Entlastung für die Hausherren.
18'
Die Stuttgarter erhöhen ein wenig die Schlagzahl! Klement hat im Zentrum etwas Platz und zieht aus 18 Metern ab - Kühn taucht ab und klärt den leicht abgefälschten Schuss zur Ecke. Diese bringt anschließend keine Gefahr.
17'
Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte bedient Karazor Klement durch die Schnittstelle, doch van Aken ist aufmerksam und verhindert den Abschluss mit der Grätsche.
15'
Vom Aufsteiger aus Osnabrück ist das in dieser ersten Viertelstunde vor allem kämpferisch eine überzeugende Leistung, denn dadurch gelingt es dem VfL bisher, den Schwaben das Tempo zu nehmen. Dementsprechend ist die Führung durchaus verdient!
12'
Dem VfB fehlt bislang die Kreativität in vorderster Ebene. So sieht das bis zum Sechzehner zwar ganz ordentlich aus, wirklich gefährlich ist das in dieser Anfangsphase aber noch nicht.
9'
Die Stuttgarter versuchen durch längere Ballstaffetten wieder Sicherheit zurückzubekommen. Am Ende landet aber eine Flanke von Ascacibar in den Armen von Kühn und die Kugel ist wieder weg.
7'
Was für eine kalte Dusche für die Schwaben zu Beginn! Osnabrücks Coach Thioune hatte ein mutiges Auftreten seines Teams gefordert und bislang ist das tatsächlich ein sehr engagierter Auftritt der Gastgeber!
4'
Toooor! VFL OSNABRÜCK - VfB Stuttgart 1:0. Da ist die frühe Führung für die Hausherren! Nach einem Diagonalball von Ajdini hat Schmidt links im Sechzehner sträflich viel Raum und kann deshalb überlegt mit dem Kopf für Alvarez ablegen. Der Angreifer nimmt das Leder aus sieben Metern direkt und netzt an Kobel vorbei ein. Kempf hatte den Ball noch leicht abgefälscht und dadurch für seinen Schlussmann unhaltbar gemacht.
2'
Amenyido zieht gleich mal ein Foul gegen Karazor. Den fälligen Freistoß aus 25 Metern zentraler Position zieht Alvarez aufs Tor, doch der Schuss ist zu unplatziert - Kobel greift im Nachfassen sicher zu und besteht diese frühe Bewährungsprobe.
1'
Los geht's an der Bremer Brücke! Osnabrück hat angestoßen!
 
Es gibt noch eine Schweigeminute in Gedenken an den vor zehn Jahren verstorbenen Hannoveraner Torhüter Robert Enke ...
 
Die Mannschaften sind da! Die Kapitäne Kempf und Blacha knobeln gerade noch, wer anstoßen darf und dann kann es auch gleich schon losgehen! An der Pfeife ist übrigens der 27-jährige Nicolas Winter, der heute seine dritte Partie in Liga 2 leiten darf.
 
Zwei Mal trafen sich beide Teams in der Vergangenheit, allerdings immer nur im DFB-Pokal (zuletzt in der Saison 1982/83), in beiden Partien setzten sich jeweils die Stuttgarter durch. In der Liga ist es heute somit die erste Begegnung - wer diese für sich in entscheiden kann, werden wir sehen!
 
Die Chancenverwertung des Tabellendritten ließ bisher in dieser Saison doch etwas zu wünschen übrig. Zwar trafen die Stuttgarter bereits 20 Mal, doch erarbeiteten sich die Schwaben auch mit Abstand die meisten Torchancen (86) und verwerteten davon lediglich knapp 23 Prozent. Dem Problem ist sich auch Trainer Walter bewusst, sah aber auch das Positive: "Die Vielzahl der Chancen spricht dafür, dass wir Tore schießen können."
 
Der VfB Stuttgart reist heute allerdings mit neuem Selbstbewusstsein an die Bremer Brücke. Nach drei Ligapleiten hintereinander, darunter eine 2:6-Klatsche gegen den HSV, revanchierten sich die Schwaben und warfen die Hamburger aus dem DFB-Pokal. Zuletzt lief es für den VfB auch in der Liga wieder besser - gegen Dynamo Dresden siegte die Walter-Elf mit 3:1 und schoss damit im Übrigen erst zum zweiten Mal in dieser Saison mehr als zwei Treffer in einem Spiel.
 
Mit 13 Treffern stellt Osnabrück nach Sandhausen (11 Tore) und Darmstadt (12 Tore) die drittschwächste Offensive der Liga. Auf der anderen Seite ließ man in den bisherigen zwölf Partien auch lediglich zwölf Gegentreffer zu - nur der Tabellenführer HSV kassierte noch weniger (11).
 
Seit mittlerweile sieben Partien warten die Osnabrücker allerdings auf einen Sieg (4 Remis, 3 Niederlagen). Dabei endeten die letzten drei Partien allesamt mit einem Unentschieden, immerhin zeigten die Niedersachen zuletzt gegen Jahn Regensburg endlich einmal wieder ihren begeisternden Offensivfußball aus der Vorsaison und erkämpften sich nach einem 1:3-Rückstand noch ein 3:3.
 
Als Aufsteiger geht der VfL Osnabrück, aktuell Tabellenfünfzehnter, gegen den Bundesliga-Absteiger aus Stuttgart als klarer Außenseiter in diese Partie. Der Rolle des Underdogs war sich im Vorfeld auch VfL-Coach Thioune bewusst, dennoch gab er sich auf der Pressekonferenz kämpferisch: "Wir wollen mit aller Macht das Spiel gewinnen und es ist an der Zeit, auch mal einer Mannschaft wehzutun, die auf dem Papier vielleicht mehr Qualität hat oder zumindest glaubt sie zu besitzen." Ein Dreier heute wäre für den VfL übrigens der 300. Sieg in Liga 2.
 
VfB-Trainer Tim Walter vertraut im Großen und Ganzen auf die siegreiche Elf aus dem Spiel gegen Dynamo Dresden (3:1) und nimmt nur eine Änderung vor: Der zuletzt gesperrte Holger Badstuber rückt wieder für Nathaniel Phillips in die Innenverteidigung
 
Mit diesem Personal beginnt der VfB Stuttgart: Kobel - Stenzel, Badstuber, Kempf, Castro - Mangala, Karazor, Ascacibar - Förster, Klement - Gonzalez.
 
Damit verändert Thioune seine Startformation gegenüber dem spektakulären 3:3 gegen Jahn Regensburg auf drei Positionen: Agu, Schmidt und Amenyido kommen in die Mannschaft, dafür müssen Wolze, Ouahim und Heider auf die Bank weichen.
 
Schauen wir wie gewohnt zu Beginn auf die Aufstellungen der Teams. Für diese Elf hat sich Osnabrücks Trainer Daniel Thioune entschieden: Kühn - Gugganig, Heyer, van Aken - Ajdini, Taffertshofer, Blacha, Agu - Schmidt, Alvarez, Amenyido.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 13. Spieltages zwischen dem VfL Osnabrück und dem VfB Stuttgart.
Neue Ereignisse