Beendet
Gruppe C11.12.2019 18:55 Uhr
81'

Gojak
Majer
81'

Orsic
Hajrovic
59'

Kadzior
Gjira
34'
Ademi
10'
Olmo
Zagreb Aufstellung
1 : 4
1 : 1
Man City Aufstellung
84'
Foden
82'

Otamendi
Harwood-Bellis
73'

Rodri
Sterling
66'

Gabriel Jesus
Zinchenko
54'
Gabriel Jesus
50'
Gabriel Jesus
34'
Gabriel Jesus
 
Das war es an dieser Stelle, der CL-Abend ist aber noch lang. In wenigen Minuten beginnen die Abendspiele. Bis gleich! 
 
Voller Fokus nun also wieder auf die Premier League, wo City nicht noch weiter abreißen lassen darf. Am Sonntag kommt es zum spannenden Duell mit den ebenfalls kriselnden Gunners von Arsenal. Dinamo eilt der Meisterschaft entgegen und will gegen Lokomotiva Zagreb den nächsten Schritt machen. 
 
Im Parallelspiel hat Robin Gosens sogar noch das 3:0 für Atalanta gegen Donezk nachgelegt und endgültig den Achtelfinaleinzug klargemacht. Zagreb rutscht dadurch auf den vierten Rang und verabschiedet sich aus dem europäischen Geschäft. Für City geht es als Gruppensieger in den Lostopf. 
 
In der ersten Halbzeit hatte man zu großen Teilen das Gefühl, es könnte ein spannender Vorabend werden. In der zweiten dann überhaupt nicht mehr. City kam bärenstark aus der Kabine und ließ Zagreb zu keiner Zeit mehr zur Erscheinung kommen. Der starke Foden, der aktive Mendy und der treffsichere Jesus sorgten in Zusammenarbeit für eine komfortable Führung, Foden durfte kurz vor Schluss noch ein viertes Tor Nachlegen. Zagreb verzeichnete keine nennenswerte Torchance mehr und somit bleiben am Ende des Tages keine Fragen mehr offen. 
90'
Wenige Sekunden später ist das Spiel beendet. City schlägt Zagreb mit 4:1! 
90'
Toller Ball nochmal zum Schluss von Foden, der mit einem gefühlvollen Flugball Sterling im Strafraum findet. Die Ballannahme ist gut, der Abschluss aber nicht. Sterling trifft die Kugel nicht richtig, so kann Livakovic gut parieren. 
90'
Drei Minuten Nachspielzeit darf Zagreb noch europäischen Fußball genießen, dann muss es sich für diese Saison verabschieden. Denn Bergamo führt in Donezk mit 2:0 und wird sensationell ins Achtelfinale einziehen und Donezk auf Platz 3 verdrängen. 
88'
Nochmal ein Zucken von Zagreb. Gute Umschaltaktion, Gjira findet auf der linken Seite Olmo, der in der Mitte keinen Mitspieler sieht, deswegen nach innen zieht und selber abschließt. Der Ball fliegt gefährlich Richtung Tor, wird aber abgefälscht und geht knapp vorbei. Die folgende Ecke bleibt ohne Ertrag. 
84'
Toooooooor! Dinamo Zagreb - MANCHESTER CITY 1:4. Zagrebs Gegenwehr ist gebrochen. Per einfachem, schnellen Direktspiel kommt City zum vierten Treffer: Gündogan schickt an der Strafraumlinie Silva rechts in den Strafraum, von der Grundlinie gibt der Portugiese zurück an die Fünferkante, wo Foden steht und locker einschiebt. 
82'
Auch Guardiola wechselt nochmal und verhilft dem 17-jährigen Taylor Harwood-Bellis zum Debüt in der Champions League. Otamendi hat Feierabend. 
81'
Außerdem geht Gojka runter und Majer ersetzt ihn. 
81'
Zagreb bringt per Doppelwechsel zehn Minuten vor Schluss seine letzten zwei Kugeln. Hajrovic ersetzt Orsic. 
79'
Tor für City. Allerdings nur für ein paar Sekunden. Otamendi köpft nach einem Gündogan-Freistoß von der rechten Seite an die Latte, Sterling staubt ab, dann erst geht die Fahne hoch. Ein bisschen albern, dass der Assistent da wartet, bis der Ball im Netz ist, um sein Arbeitsgerät zu heben. Denn Otamendi stand gut und gerne vier Meter im Abseits. Da darf man ruhig mal mutig sein ... 
76'
Seit langer Zeit nochmal etwas halbwegs Gefährliches von Zagreb. Stojanovic schickt Olmo von der rechten Außenbahn mit einem guten Ball halbrechts in den Strafraum. Olmo trifft diesmal die Kugel aber nicht so perfekt wie bei seinem frühen Führungstreffer und setzt ihn klar neben das Tor. 
73'
Wohl dem, der so wechseln kann. Sterling kommt zu seinem Einsatz, Rodri geht runter. Ein offensiver Wechsel also, Guardiola lässt nicht schleifen. 
70'
Durch den deutlichen Zwischenstand und den noch deutlicheren Spielverlauf hier ist auch klar, dass das Parallelspiel ein Endspiel ums Achtelfinalticket ist und Zagreb nichts mehr zu melden hat. Und dort hat Atalanta gerade den Führungstreffer erzielt. Hieße für Zagreb: Auch die Europa League wäre futsch. 
68'
Zinchenki taucht kurz nach seiner Einwechslung direkt mal im Strafraum auf, lauert bei einer Flanke von rechts im Fünfer und steigt zum Kopfball hoch. Ademi steht vor ihm und kratzt den Ball mit der Schädeldecke noch weg, das war knapp. Die folgende Ecke bringt nichts ein, weil Gündogans Flanke verunglückt. 
66'
65 Minuten für drei Tore sind natürlich ein überragender Arbeitsnachweis. Der Mann des Spiels, Gabriel Jesus, geht jetzt runter, Zinchenko ersetzt ihn. 
64'
Foden, Mendy, Jesus, das kennen wir schon. Stark, wie die drei das Offensiv-Spiel Citys quasi allein gestalten. Foden mit dem Steckpass auf Mendy, der flankt von der Grundlinie in die Mitte zu Jesus, der seinen Kopfball nur knapp über die Latte setzt. 
63'
Zagreb erarbeitet sich auf der linken Seite einen Eckball, den führen Orsic und Olmo kurz aus, so kann Orsic bis zur Strafraumlinie vordringen und flach in die Mitte geben. Noch vor dem ersten Pfosten beweist Garcia aber gutes Stellungsspiel und klärt zur nächsten Ecke, die ebenfalls nichts einbringt. 
61'
Wenn City so weitermacht, wird sich am Ende keiner mehr an die schwache Anfangsphase und den frühen Rückstand erinnern. Hinten brennt aktuell mal gar nichts an, vorne wird City immer spielfreudiger. Und Jesus, der anfangs noch unsichtbar war, hat längst bewiesen, dass er heute doch Bock auf Tore hat. 
59'
Erster Wechsel der Partie: Kadzior verlässt bei den Gastgebern das Feld und wird von Gjira ersetzt. 
57'
Jetzt vergibt City mal eine Torchance, das kam heute noch nicht allzu häufig vor. Der agile und starke Mendy flankt erneut von seiner linken Seite, diesmal rutscht der Ball aber bis ans Strafraumeck an der anderen Seite durch. Dort kommt Cancelo aber angerauscht und hämmert die Kugel knapp über die Querlatte. 
54'
Toooooooor! Dinamo Zagreb - MANCHESTER CITY 1:3. Und in mitten dieser Überlegungen sticht Jesus zum dritten Mal. Und wieder sind die Vorbereiter Mendy und Foden. Mendy wird links bedient, lässt ins Zentrum auf Foden klatschen, geht steil und wird direkt wieder bedient und findet dann mit einer präzisen, halbhohen Hereingabe den freistehenden Jesus in der Mitte, der den Ball volley mit der Innenseite über die Linie drückt. 
53'
Gerade ist es schwer vorstellbar, dass Zagreb nochmal zurück in die Partie finden wird, auch wenn natürlich noch eine Menge Zeit zu spielen ist. Zu fahrig werden die Kontersituationen ausgespielt, zu einfach sind die zaghaften Offensivbemühungen zu verteidigen. 
50'
Tooooooooooor! Dinamo Zagreb - MANCHESTER CITY 1:2. Doch das Tor machen die Citizens! Und zwar im Zuge eines astreinen Angriffs. Über die linke Seite kombiniert sich City nach vorne. Jesus leitet selbst ein und startet in den Sechzehner, wird dort halblinks nach einem Doppelpass zwischen Mendy und Foden perfekt bedient. Jesus hat freie Schussbahn, lässt aber noch in aller Ruhe Dilaver aussteigen und schiebt dann lässig ins lange Eck ein. 
48'
Auch im Parallelspiel hat derzeit kein Team die Nase vorn, heißt die Ausgangssituation ist aktuell die gleiche wie vor dem Anpfiff. Zagreb braucht ein Tor. Mal sehen, wie es das anstellen will. Auf jeden Fall wird dafür mehr Mut erforderlich sein. 
46'
Hinein in den zweiten Durchgang. 
 
Einen Leckerbissen bieten Zagreb und ManCity uns bislang nicht, unterhaltsam ist es die meiste Zeit aber trotzdem. Die frühe Führung durch einen tollen Treffer von Olmo spielte den Gastgebern natürlich in die Karten. Danach zeigte sich aber, dass Zagreb spielerisch begrenzt ist. ManCity wurde stärker, aber nicht unbedingt torgefährlicher. Eine gute Flanke von Mahrez und ein schöner Kopfball von Jesus reichten aber für den verdienten Ausgleich. Danach wurde es hektisch, weil Zagreb beim Ausgleich den Fairplay-Gedanken verletzt sah, weil City den Ball nicht ins Aus spielte, und weil Gojak völlig unverständlicherweise auch die zweite Halbzeit mitspielen darf. 
45'
Unmittelbar nach dieser lächerlichen Fehlleistung des gesamten Schiedsrichtergespanns wird zur Halbzeit gebeten. 
45'
Ganz, ganz fiese Aktion von Gojak. Der Mittelfeldfeldspieler fährt im Laufduell mit Rodri seinen Ellbogen mit voller Wucht aus und trifft Rodri voll im Gesicht. Das war keine natürliche Laufbewegung, sondern schlicht und einfach ein hinterhältiger Schlag. Und was macht der Schiri? Er gibt Einwurf. Und der VAR? Nichts. Absolut unverständlich, dass es hier keine Rote Karte gibt. 
43'
Länger als über drei, vielleicht vier Kontakte, gehen Zagrebs Ballpassagen nicht, so lahmt das Umschaltspiel derzeit gewaltig. Und das ständige Hinterherlaufen kostet Kraft. Aktuell wirkt es, als wäre es eine Frage der Zeit, bis City das Spiel dreht.  
41'
Guter Flugball von Rodri, der Jesus am linken Strafraumeck findet. Dort köpft der Brasilianer mit dem Rücken zum Tor stehend direkt zurück zu Foden, der aus rund 25 Metern abzieht, das Gehäuse aber recht deutlich verfehlt. 
39'
Und deswegen konzentrieren wir uns wieder auf das Sportliche. Beide Teams also mit einer hohen Effizienz bislang, sieben Torschüsse, drei davon können als Torchancen bezeichnet werden, sprechen wahrlich nicht für ein Feuerwerk, trotzdem reicht das für zwei Tore. Der Ausgleich ist aufgrund der City-Dominanz verdient. 
37'
Viel Aufregung nach wir vor rund um das Tor, es dauert nochmal rund zwei Zeigerumdrehungen, bis die Partie weitergehen kann. Die Proteste Zagrebs sind aber überzogen. Schiri del Cerro Grande hat bislang eine großzügige Linie walten lassen und muss da nicht unterbrechen und City ist keinesfalls gezwungen, eine aussichtsreiche Angriffsposition aufzugeben. 
34'
Das Stadion pfeift, die Gastgeber regen sich tierisch auf: Warum hat City den Ball nicht fairerweise ins Aus gespielt? Musste es nicht, der Zweikampf war harmlos, Dilaver rappelte sich schon auf. Und auch ohne den Innenverteidiger muss Zagreb das besser verteidigen. Ademi holt sich mit einer Schimpftirade noch die Gelbe ab. 
34'
Toooooooooor! Dinamo Zagreb - MANCHESTER CITY 1:1. Zagreb lässt Foden laufen, der das gesamte Mittelfeld überbrückt. Dann will Foden Jesus steil schicken, der den Zweikampf im Strafraum aber gegen Dilaver verliert, der sich dabei allerdings verletzt und liegen bleibt. City gewinnt an der Strafraumkante den Ball zurück, Gündogan verlagert auf die rechte Seite, dort flankt Mahrez in die Mitte, wo Jesus völlig freisteht, weil Dilaver eben nach wie vor am Boden liegt, und einnickt.
33'
Mendy macht sich selbst das Leben schwer. Aufgrund eines schlechten ersten Kontakts springt ihm die Kugel weg, Stojanovic wird steil geschickt und Mendy muss zum 80-Meter-Sprint ansetzen, um seinen Gegenspieler auf der linken Seite wieder einzuholen. Das gelingt ihm aber immerhin und er kann den Ball ins Toraus ablaufen. 
30'
Und nochmal Zagreb: Flanke von der rechten Seite auf die Birne von Orsic, der sich am kurzen Pfosten durchsetzt, aber keinen Druck hinter seinen Kopfball bekommt. Der Ball segelt im angenehmen Tempo Richtung langes Eck und Bravo darf erstmals parieren, fängt den Ball sicher. 
29'
Und bei Umschaltsituationen wackeln die Citizens. Petkovic gewinnt an der Mittellinie das Luftduell gegen Garcia und verlängert damit in den Lauf von Olmo, der nur noch Otamendi vor sich hat. An dem kommt er aber nicht vorbei. Der Torschütze verliert das Tempo und muss zum Fernschuss vom rechten Strafraumeck zurückgreifen, setzt den aber deutlich über das Tor. 
27'
City hat sage und schreibe 75 Prozent Ballbesitz und dominiert damit natürlich völlig die Partie. Doch das ist nicht gleich Torgefahr. Gündogans Fernschuss war bislang der einzige Torschuss. Jesus ist komplett abgemeldet, Silva und Mahrez kommen auf den offensiven Halbpositionen nicht in die Tiefe. 
25'
Ballverlust von Gündogan, der von Moro energisch angelaufen wird, im defensiven Mittelfeld. Orsic und Petkovic laufen rechts und links mit, Otamendi ist der letzte verbliebende Verteidiger - doch Moro spielt einen unterirdischen Ball Richtung Orsic, den der Kapitän abfängt. Da hatte City Glück, da muss eigentlich viel mehr bei rausspringen. 
23'
Schöner Pass von Mahrez, der von der rechten Seite Rodri zwischen den Linien findet, und von dort kann der Spanie den hinterlaufenden Cancelo im Strafraum bedienen. Dessen letzter Pass, der quer und flach in die Mitte gehen sollte, wird aber abgeblockt. 
19'
Dann also am besten aus der Distanz. So wie Gündogan jetzt, der von halbrechts aus gut 18 Metern zum Schuss kommt und flach das lange Eck anpeilt. Livakovic taucht tief und wehrt zur Seite ab. Gute Parade des Keepers, zumal der Ball noch leicht abgefälscht war. 
18'
Mehr fällt City aber bislang nicht ein. Mendy ist auf seiner linken Seite noch der aktivste, von der rechten kommt von Cancelo, der vermutlich zu den teuersten Bankdrückern Europas gehört und heute mal ran darf, bislang noch nichts, das Zentrum ist zudem dicht. 
16'
Das ist schon etwas besser. Gündogan verlagert aus dem Zentrum heraus auf die linke Seite zum sehr offensiv eingestellten Mendy, der frei zur Flanke kommt. In der Mitte lauert Mahrez, vor ihm kommt aber Moubandje an die Kugel und kann per Kopf klären. 
14'
Und City? Kommt noch gar nicht in die Gänge. Da fehlt Tiefe, Tempo und Spielfluss. In der ersten Viertelstunde wirken die Skyblues wenig motiviert, heute Bestleistung abzurufen. Das beweisen unter anderem Mahrez' Fehlpass, der Foden nicht erreicht, und Jesus' gescheiterter Versuch, den Ball klatschen zu lassen, beides in Strafraumnähe. 
12'
Was für ein tolles Ausrufezeichen des Außenseiters, der durch den Treffer auch zwischenzeitlich auf Platz 2 springt, weil es im Parallelspiel noch 0:0 steht. Das hat mit 80 Minuten Restspielzeit auf der Uhr zwar noch wenig Aussagekraft, kann aber Rückenwind geben. 
10'
Toooooooooor! DINAMO ZAGREB - Manchester City 1:0. Der Underdog geht durch ein Traumtor mit dem ersten Torschuss der Partie in Führung! Kadzior wird an der rechten Außenbahn nicht angegangen und flankt in die Mitte perfekt in den Lauf von Olmo, der die Kugel sechs Meter vor dem Tor, leicht halbrechts versetzt, volley nimmt und unter die Latte schweißt. Bravo kriegt nur die Fingerspitzen dran und kann nicht parieren. 
7'
Noch nicht viel los in dieser Anfangsphase im bitterkalten Stadion Maksimir im Norden Kroatiens. City hat den Ball und steht hoch, Zagreb will ihn nicht und steht tief. An dieses Bild werden wir uns besser mal gewöhnen. 
3'
Rodri erobert im Mittelfeld den Ball mit einer Grätsche gegen Olmo, der liegen bleibt und sich beschwert, dass der Pfiff nicht ertönt. Er ist nicht der einzige, der verwundert ist. ManCity kann die daraus resultierende Unordnung aber nicht nutzen, schaltet zu langsam um und lässt den Ball stattdessen sicher durch die eigenen Reihen laufen. 
1'
Und los geht's! 
 
Geleitet wird die Partie heute Abend vom spanischen Unparteiischen Carlos del Cerro Grande, an den Seitenlinien wird ihm durch Juan Carlos Yuste und Roberto Alonso assistiert. Auch der vierte Offizielle und die beiden Videoschiedsrichter sind spanische Landsmänner. Das Gespann hat die Teams auf den Rasen geführt, die Hymne ist erklungen. Bei ManCity trägt Nicolas Otamendi die Kapitänsbinde, bei Zagreb Arijan Ademi. 
 
Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete in einem 2:0-Heimsieg für die Skyblues. Raheem Sterling konnte City Mitte der zweiten Halbzeit in Führung schießen, Dinamo hatte keine Antwort parat und Youngster Phil Foden besorgte in der fünften Minute der Nachspielzeit den 2:0-Endstand.
 
Während City also für die Galerie spielt, wird Zagreb hochmotiviert sein. Denn dass City Gruppensieger ist, ist auch die einzige Entscheidung, die bereits feststeht. Dahinter trennen die Verfolger jeweils nur ein Pünktchen. Zagreb geht mit den parallel spielenden Donezk und Atalanta als Dritter ins Rennen, ergattert das begehrte Achtelfinal-Ticket bei einem Sieg, wenn Donezk nicht gegen Atalanta gewinnt. Es wäre das erste Mal in der Vereinsgeschichte und ein riesiger Erfolg. 
 
Für City geht es heute um nichts mehr, auch deshalb die große Rotation in der Startelf. Von einer B-Elf kann man aber keinesfalls sprechen, dafür steht zu viel Prominenz auf der Platte. Und so richtig kann sich City das auch nicht erlauben, da es droht, viel Kredit zu verspielen. In der Liga rennt City den beiden so starken Teams aus Leicester und Liverpool hinterher und kämpft mit der Konstanz. In der Königsklasse profitierte man auch von einer verhältnismäßig leichten Gruppe. 
 
Manchester City steht vor Anpfiff schon sicher als Gruppensieger fest, kann sich also auf die Premier League konzentrieren, wo zuletzt das Derby gegen ManUnited mit 1:2 in die Hose ging. Im Vergleich dazu stellt Pep Guardiola auf acht Positionen um. Nur Gabriel Jesus, Rodri und Bernardo Silva verbleiben in der Startelf. 
 
Zagreb führt die heimische Liga mit meilenweitem Vorsprung an, gewann auch zuletzt mit 1:0 gegen Varazdin. Im Vergleich dazu stellt Trainer Nenad Bjelica auf einer Position um: Mislav Orsic spielt für Antonio Marin.
 
Manchester City hält mit dieser ersten Elf dagegen: Bravo - Cancelo, Garcia, Otamendi, Mendy - Foden, Rodrigo, Gündogan - Mahrez, Jesus, Silva. 
 
Dinamo Zagreb beginnt mit folgender Startelf: Livakovic - Stojanovic, Ademi, Dilaver, Moubandje - Gojak, Moro, Olmo - Kadzior, Petkovic, Orsic. 
 
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Dinamo Zagreb und Manchester City.
Neue Ereignisse