Beendet
Gruppe E27.11.2019 21:00 Uhr
91'
Robertson
78'

Milner
Alexander-Arnold
65'
Lovren
57'

Gomez
Oxlade-Chamberlain
19'

Fabinho
Wijnaldum
Liverpool Aufstellung
1 : 1
0 : 1
Neapel Aufstellung
94'
Allan
92'
Koulibaly
85'

Zielinski
Younes
81'

Mertens
Elmas
72'

Lozano
Llorente
21'
Mertens
 
Das war es für heute! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
 
Am letzten Spieltag reist dann Liverpool nach Salzburg und darf dort nicht verlieren, um nicht möglicherweise noch die Qualifikation für die Endrunde zu verspielen. Neapel empfängt Genk.
 
Da Salzburg 4:1 in Genk gewonnen hat, müssen sowohl die Reds als auch der SSC noch um den Einzug ins Achtelfinale bangen. Der LFC führt die Tabelle mit zehn Zählern an, Neapel folgt mit neun und RB hat nun sieben Punkte auf dem Konto.
 
Das ganze Spiel über machte es Neapel dem LFC mit einer wahnsinnig kompakten und konzentrierten Defensivleistung schwer, zumal Klopps Offensive heute keinen Sahnetag erwischt hatte. Den aus dem Nichts gefallenen Führungstreffer konnte Liverpool in der zweiten Hälfte zwar noch verdient ausgleichen, für mehr reichte es allerdings nicht. Das Unentschieden geht absolut in Ordnung, ein fußballerischer Leckerbissen war das heute aber leider nicht.
90'
Dann ist Schluss! Liverpool und Neapel trennen sich 1:1-Unentschieden.
90'
Keine Karten im Spiel, dafür gleich drei in der Nachspielzeit. Allan musste dem Unparteiischen noch unbedingt seine Meinung geigen.
90'
Zentral aus mehr als 30 Metern gibt es den letzten Freistoß für Liverpool. Van Dijk versucht es mit einer Flanke auf außen, hat aber keinen Erfolg.
90'
In der folgenden Rudelbildung nimmt Koulibaly eine zentrale Rolle ein. Er wird ebenfalls mit Gelb verwarnt.
90'
Die erste Gelbe Karte für einen Spieler gibt es erst in der Nachspielzeit für einen Schubser. Der Verwarnte ist Robertson.
90'
Es gibt vier Minuten oben drauf!
90'
Robertson versucht sich mit viel Energie alleine auf rechts durchzutanken, hat sich das Kunstleder aber etwas zu weit vorgelegt.
88'
Ein Eckball des LFC segelt sage und schreibe drei Mal direkt wieder in den SSC-Strafraum, doch auch drei Mal kann sich Napoli wieder befreien. Die Defensivarbeit überzeugt heute. 
85'
Nun wird es bei Napoli doch noch einmal etwas offensiver. Amin Younes betritt für Zielinski den Platz. Damit hat Ancelotti alle drei Wechseloptionen ausgeschöpft
83'
Liverpool flankt viel aus dem Halbfeld, das bringt aber wenig Erfolg ein. Ein wenig mangelt es heute auch an Kreativität, trotz der deutlichen Steigerung im zweiten Spielabschnitt.
81'
Ancelotti wechselt defensiv: Eljif Elmas ersetzt den heutigen Torschützen Mertens.
80'
Wijnaldum versucht es aus der zweiten Reihe. Der Abschluss ist stark, dreht sich aber knapp links vorbei.
78'
Letzter Wechsel beim LFC: Der etatmäßige Rechtsverteidiger und CL-Top-Torjäger Alexander-Arnold betritt den Rasen. Henderson kehrt auf seine Position vor der Abwehr zurück und Milner verlässt den Platz vorzeitig.
75'
Einen Gang hat das Team von Klopp mittlerweile mindestens wieder zurückgeschaltet. Der große Druck ist weg, vielleicht auch nur ein kurzes Verschnaufen für eine intensive Schlussphase.
72'
Nun erfolgt auch der erste Wechsel auf Seiten Napolis. Fernando Lorente ersetzt Lozano.
71'
Die Reds gewinnen immer mehr zweite Bälle, im Anschluss wird es dann direkt wieder gefährlich. Ancelotti müsste sich vielleicht genau jetzt etwas einfallen lassen, um den Spielverlauf nochmal zu kippen.
68'
Der zweite Treffer könnte nun eine spannende Phase des Spiels einläuten. Wie wird der SSC damit umgehen, kann Liverpool weiterhin so viel Druck erzeugen?
65'
TOOOR! FC LIVERPOOL - SSC Neapel 1:1. Da ist der verdiente Ausgleich! Nach einem Eckball von Milner springt Lovren am langen Pfosten am Höchsten und köpft perfekt ins linke Eck ein. Nichts zu machen für Meret.
64'
Die Chancen häufen sich jetzt für die Reds. Eine super Flanke von Robertson findet Firmino, dessen Kopfball aber einen halben Meter links vorbei geht.
62'
Da war die Chance für Salah. Über den Flügel hatte sich Firmino zunächst super durchgetankt, der Abschluss seines Sturmkollegen ist dann aus 20 Metern aber zu zentral. Da war mehr drin.
59'
Liverpool hat im zweiten Durchgang an Spielkontrolle und Ballbesitz gewonnen und lässt Neapel kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Ein bisschen mehr wird Napoli schon nach vorne tun müssen, um die eigene Defensive zu entlasten.
57'
Zweiter Wechsel beim LFC. Gomez hat vorzeitig Feierabend, für ihn kommt Alex Oxlade-Chamberlain. Henderson übernimmt damit die Position des Rechtsverteidigers.
54'
Dicker Patzer von Meret, der einen einfachen Ball fünf Meter vor die Füße von Firmino wirft. Dieser zieht direkt ab, nur Koulibaly kann mit einer starken Rettungstat auf der Linie noch zum Eckball klären.
52'
Im Parallelspiel führt Salzburg mit 2:0 in Genk. Klopp und seine Reds haben also ein Endspiel vor der Brust, wenn sie die heutige Niederlage nicht mehr abwenden können. Aber es bleibt ja noch etwas Zeit.
49'
Beide Teams sind mit etwas mehr Schwung herausgekommen als in Hälfte eins. Es ist wohl auch den stabilen Defensiven geschuldet, dass es kaum Torabschlüsse gibt.
47'
Beide Trainer haben nicht erneut gewechselt, auch der nach einem Zweikampf etwas unrund laufende van Dijk spielt weiter. Fabinho musste wegen einer Verletzung bereits im ersten Spielabschnitt durch Wijnaldum ersetzt werden.
46'
Weiter geht es mit der zweiten Hälfte!
 
Neapel stellte das Zentrum gut zu, der LFC war über die Außen unterdurchschnittlich und dann schlugen die Italiener auch noch mit der ersten Gelegenheit eiskalt zu. Nach dem Gegentreffer taute Liverpool immer mehr auf und kam immerhin noch ein paar Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Klopps Team hat in der zweiten Hälfte etwas gutzumachen, es dürfte demnach spannend werden.
45'
Dann ist Halbzeit! Die Gäste aus Neapel führen bei den Reds mit 1:0.
45'
Milner bekommt viel Platz und kann sich erfolgreich gegen drei durch den gegnerischen Strafraum wackeln. Den spitzen Winkel von links macht Meret gut zu und kann abwehren, auch wenn der Schuss nicht so schlecht war.
45'
Die erste Gelbe Karte heute geht an ... Jürgen Klopp, weil er sich zu sehr über die Entscheidungen des Unparteiischen aufregt.
45'
Tatsächlich haben die Reds in den letzten zehn Minuten kontinuierlich zugelegt und versucht Neapel nun einzuschnüren. Das eröffnet aber natürlich auch immer mehr Raum für Konter.
45'
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit!
45'
Mane kommt im Duell mit Di Lorenzo im Sechzehner zu Fall, der Unparteiische entscheidet sich zur Aufregung der LFC-Fans aber direkt gegen einen Elfmeter. Er stand dabei ganz gut.
43'
In den letzten paar Minuten scheint der LFC mehr zu seinem Spiel zu finden. Dann folgen aber zwei weniger gute Ecken, sodass Neapel die erste ganz kleine Druckphase möglicherweise überstanden hat.
41'
Mane und Firmino kombinieren sich mit einem schönen Doppelpass in den Sechzehner. Als Mane dann aber noch einmal zurücklegen will, ist Koulibaly dazwischen.
38'
Napoli mal mit einer schnellen Umschaltaktion. Lozano versucht im Sechzehner für Mertens quer zu legen, doch mit van Dijk ist auch hier ein Verteidiger dazwischen.
36'
Nach einem Freistoß von Milner können wir endlich den ersten klaren Torabschluss der Reds verzeichnen. Van Dijk setzt sich im Kopfballduell durch, sein Abschluss ist aber zu zentral.
34'
Vom LFC-Spiel lässt sich wenig Positives erzählen. Geht es in das letzte Drittel, folgt zwingend der Ballverlust. Ein Grund sind neben dem Gegner mitunter die LFC-Außenverteidiger. Robertson hält sich für seine Gewohnheit ziemlich zurück, Gomez hat lange nicht gespielt und findet vorne nicht statt.
32'
Schwieriger Ballverlust von Robertson an Lozano. Dieser nimmt Mertens mit und hat Pech, das dieser den Ball nicht zurückspielt. Dann hätte es nämlich gefährlich werden können.
30'
Eine große Veränderung lässt sich bislang aber kaum ablesen. Die Reds sind vielleicht noch etwas bemühter, aber haben weiterhin Probleme, sich Chancen zu erarbeiten. Bislang gab es keine zu notieren.
27'
Der Blick auf die Blitztabelle sagt: Im Falle eines Sieges würde der SSC die Reds überholen und mit zwei Punkten Vorsprung vorbeiziehen.
26'
Die Partie kam bislang nicht wirklich auf Temperatur. Das könnte der Treffer nun natürlich ändern.
24'
Vier Minuten wurde der Treffer nun vom Videoschiedsrichter gecheckt, aber er zählt! Zunächst ging es um ein Foulspiel, jetzt um die Abseitsstellung.
21'
TOOOR! FC Liverpool - SSC NEAPEL 0:1. Aus dem Nichts die Führung für die Gäste! Ein langer Ball von Di Lorenzo von rechts kommt perfekt in den Lauf von Mertens, der das Spielgerät mit in den Sechzehner nimmt. Aus spitzem Winkel von der rechten Seite schließt er flach ins lange Eck ab. Sehr präzise und mit etwas Kraft, sodass Alisson kein Vorwurf zu machen ist.
19'
Für Fabinho geht es doch nicht weiter. Georginio Wijnaldum ist der erste Joker, den Klopp heute zieht.
18'
Kabinettstückchen mit der Hacke von Firmino auf Milner, der im Sechzehner abschließt. Doch auch hier ist noch jemand dazwischen, in diesem Fall Koulibaly.
17'
Ein langer Diagonalpass von van Dijk findet Mane, der im Sechzehner aber noch abgegrätscht wird. Immerhin mal ein Eckball.
16'
Jetzt hat es bei einem Zweikampf Fabinho erwischt. Er wird zunächst auf dem Feld behandelt, scheint aber weiterspielen zu können.
14'
Typisch für die Anfangsphase: Immer, wenn ein Spieler fast ein Ball aufs Tor bringt, kommt noch irgendein Bein des Gegners dazwischen. Liverpool stresst den SSC beim Spielaufbau, kann aber auch selber noch keine Gefahr kreieren. Torraumszenen gibt es bislang kaum.
12'
Auf der anderen Seite ist es Mertens, der versucht, zum Abschluss zu kommen. Doch Lovren stellt sich in den Weg und blockt den Schuss. 
11'
Zum ersten Mal wird es lauter im Stadion, als Salah mit einem langen Ball geschickt werden soll. Das Ganze dauert dann aber doch wieder etwas zu lange, sodass sich der SSC sortieren und den Ball erobern kann.
9'
Am gefährlichsten wird Liverpool nach schnellem Umschalten in Folge von Balleroberungen. Dieses Mal ist es Mane, der zunächst den Ball erobert, aber dann Firmino nicht finden kann. Es mangelt noch an Präzision.
7'
Di Lorenzo hat es bei einem Zweikampf mit Milner an der Schulter verletzt, ohne das den LFC-Spieler eine Schuld trifft. Di Lorenzo wird aktuell außerhalb des Platzes behandelt.
6'
Beide Mannschaften nähern sich dem gegnerischen Strafraum immer mehr an und drängen teilweise mit dem Spielgerät ein. Einen Torabschluss gab es aber nch nicht.
4'
Liverpool geht früh aggressiv drauf. In dieser Szene setzt Mane Manolas so sehr unter Druck, dass er den Ball nur noch gestresst ins Seitenaus spielt.
2'
Auf der linken Seite bekommt Neapel den ersten Freistoß. Rui findet aber keinen Abnehmer.
1'
Pünktlich rollt der Ball in Anfield!
 
Schiedsrichter der heutigen Ansetzung ist der Spanier Carlos Del Cerro Grande
 
Am letzten Spieltag der Gruppenphase reist dann übrigens Liverpool nach Österreich, während Neapel den KRC Genk zu Gast hat.
 
Zum Fußball gehören natürlich immer zwei Teams, allerdings spricht die aktuelle Form nicht für das italienische Team von Carlo Ancelotti. In der CL zwar noch unbesiegt und zuletzt mit einem Remis gegen Salzburg (1:1), ist in der Liga der Wurm drin. Bereits seit fünf Spielen ist Neapel sieglos, vier Mal gab es davon eine Punkteteilung. Mit 20 Zählern liegt Neapel enttäuschend auf dem siebten Rang.
 
Dennoch wird der LFC das hier heute natürlich ganz und gar nicht abschenken, viel mehr zeichnet es das Team von Klopp aus, immer auf den Punkt da zu sein. Zumal man ja Titelverteidiger ist. Vor der mächtigen heimischen Kulisse an der Anfield Road wird es für Neapel heute aller Voraussicht nach noch einmal wesentlich komplizierter als im Hinspiel. Und: Auch im letzten Jahr gewann Liverpool das Heimspiel (1:0).
 
Ohnehin ist es kein Geheimnis, das der große Fokus von Klopp und seinen Mannen in diesem Jahr besonders zu diesem kalendarischen Zeitpunkt auf dem Gewinn der Premier League liegt, zumal der letzte gewonnenen Ligatitel bereits über 30 Jahre her ist und die vielen Fans danach dürsten. In der Premier League zeigt sich, wie gut organisiert, effizient und selbstbewusst das aktuell perfekt eingespielte Team von Klopp auftritt. Nach 13 Spielen haben sie ungeschlagen bei nur einem Unentschieden 37 Zähler auf dem Konto und sich somit bereits einen Vorsprung von acht Zählern herausgespielt.
 
Wie schon im Vorjahr musste sich Liverpool im ersten Spiel in Neapel geschlagen geben (0:2). Angesichts des bekannten Erfolges im CL-Vorjahr könnte das als gutes Omen dienen. Seitdem läuft es auch wieder gewohnt besser, die letzten drei Spiele konnte der LFC, wenn auch glanzlos, für sich entscheiden.
 
Eine der beiden Partien spielt RB heute zeitgleich beim KRC Genk aus. Die beiden Gruppenfavoriten werden sich sicherlich über das aktuelle Ergebnis auf dem laufenden Stand halten, da RB bei einer Niederlage und womöglich auch bei einem Unentschieden bereits uneinholbar hinter den ersten beiden Plötzen liegt. Genk kann mit bislang nur einem Punktgewinn ohnehin nicht mehr gefährlich werden.
 
Im direkten Duell der beiden Favoriten der Gruppe E, die bislang auch die ersten beiden Plätze belegen, kann sich der Sieger bereits vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifizieren. Liverpool hat bislang neun und Neapel acht Zähler auf dem Konto. Red Bull Salzburg, derzeit Dritter, kann selbst bei zwei Siegen aus den zwei verbliebenen Partien nur noch auf zehn Punkte kommen.
 
Ancelotti wechselt sein Team nach dem 1:1 gegen Salzburg auf zwei Positionen: Manolas und Allan für Callejon und Insigne.
 
Im Vergleich zum 2:1-Erfolg gegen Genk gibt es bei den Reds vier Veränderungen: Lovren, Robertson, Firmino und Mane starten für Alexander-Arnold, Keita, Wijnaldum und Oxlade-Chamberlain. Alexander-Arnold bekommt wohl eine Verschnaufpause. Salah ist kurz vor der Partie nach seiner Knöchelverletzung wieder fit geworden. Der angeschlagene Matip sitzt erst einmal auf der Bank, stattdessen gibt Lovren den zweiten Innenverteidiger neben van Dijk.
 
Der SSC Neapel startet unter Ancelotti im 3-5-2-System: Meret - Maksimovic, Manolas, Koulibaly - Di Lorenzo, Ruiz, Allan, Zielinski, Rui - Lozano, Mertens.
 
Schauen wir doch zu Beginn dieser Berichterstattung gleich mal auf die Startelf der beiden Teams. Klopp schickt den LFC im gewohnten 4-3-3 ins Rennen: Alisson - Gomez, Lovren, van Dijk, Robertson - Henderson, Fabinho, Milner - Salah, Firmino, Mane.
 
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Liverpool und SSC Neapel.
Neue Ereignisse