Beendet
Gruppe G10.12.2019 21:00 Uhr
87'

Terrier
Marcelo
82'
Depay
73'

Rafael
Marcal
64'

Tousart
Reine-Adelaide
50'
Aouar
33'
Mendes
2 : 2
0 : 2
RB Leipzig Aufstellung
75'

Nkunku
Laimer
62'
Saracchi
55'

Upamecano
Ampadu
55'

Werner
Cunha
53'
Mukiele
33'
Werner
9'
Forsberg
2'
Upamecano
 
Das war es von uns zu dieser Begegnung. Herzlichen Dank für Ihr Interesse! Morgen geht es allerdings direkt weiter mit europäischem Spitzenfußball: Bayer Leverkusen hofft gegen Juventus auf Schützenhilfe von Lok Moskau, das zeitgleich gegen Atletico antritt. Zudem empfängt der FC Bayern die Auswahl von Tottenham Hotspur. Bis bald!
 
Nach 90 Minuten stehen 13:12 Abschlüsse zugunsten der Franzosen in den Bilanzen, wovon 6:3 den gegnerischen Keeper auch tatsächlich zum Eingreifen zwangen. 52:48 Prozent Zweikampfquote und 47:53 Prozent Ballbesitz aus Sicht der Lyonnais belegen auch statistisch, wie ausgeglichen diese Partie insgesamt war. Nach zwei grundverschiedenen Halbzeiten haben jedoch beide Vereine Grund zum Jubeln: OL gelingt die Aufholjagd und RB steht (als Gruppenerster) erstmals in der Champions League in der Runde der besten 16 Mannschaften.
 
Auf eine überzeugende erste Hälfte ließ RB einen fehlerhaften zweiten Durchgang folgen. Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken zogen sich die Sachsen weitgehend zurück und verlegten sich aufs Konterspiel. Diese Strategie ging nicht auf, Olympique kämpfte sich mit viel Willen zurück in die Partie - und belohnte sich schließlich mit dem Ausgleich. So dürfen sich am Ende beide Mannschaften über den Einzug ins Achtelfinale freuen!
90'
 Dann ist Schluss. Lyon und Leipzig trennen sich mit 2:2!
90'
Die Momente verrinnen, viel passiert nicht mehr auf dem Grün. Sowohl die Gäste als auch OL sehnen den Abpfiff herbei.
90'
RB hält wieder vermehrt den Ball, Lyon zieht sich zurück. Der CL-Halbfinalist von 2010 hat mittlerweile eine Fünferkette in der Defensive aufgereiht.
90'
Vier Minuten sollen nachgespielt werden.
90'
Das aktuelle Ergebnis reicht beiden Mannschaften zum Einzug ins Achtelfinale. Entsprechend zögerlich agieren beide in der Zwischenzeit. Sieht fast nach einem Waffenstillstand aus ...
87'
Auch Rudi Garcia schöpft sein Wechselkontingent restlos aus: Für Stürmer Martin Terrier kommt Verteidiger Marcelo ins Match.
86'
Auf der Gegenseite herrscht Tohuwabohu: Die Lyonnais bekommt den Ball nicht geklärt, Cunha scheitert beim Versuch die Kugel über die Linie zu stochern. Schließlich wird Laimers Schuss aus vier Metern per Grätsche noch abgefälscht. Marcal bewahrt seine Farben mit tollem Einsatz vor dem neuerlichen Rückstand!
85'
Nur kurz darauf prüft Depay den RB-Keeper mit einem Kopfballaufsetzer aus wenigen Metern. Mukiele hatte ihn aus den Augen verloren, doch Gulacsi bügelt dessen Stellungsfehler aus und pariert. OL drückt nun sogar auf das 3:2!
82'
Toooooor! OLYMPIQUE LYON - RB Leipzig 2:2. Nach einem hohen Ball lässt sich Saracchi von Depay düpieren. Der schiebt seinen Gegenspieler leicht und locker weg - und vollstreckt aus der Drehung flach ins lange Eck. Aus fünf Metern ist Gulacsi ohne Abwehrchance - Lyon winkt das Achtelfinale!
81'
Ein Versuch mit Signalwirkung: Cunha scheint motiviert, will die Kugel aus ganz spitzem Winkel ins lange Eck schlenzen. Sein Versuch schlägt fehl, Abstoß OL.
80'
Forsberg nimmt sich jetzt ein Herz und sucht nach Zuspiel von Haidara den Abschluss aus 16 Metern. Die Direktabnahme des Schweden ist für Lopes im Lyoner Gehäuse aber keine ernsthafte Gefahr.
78'
In der Zwischenzeit hat OL die Torschussbilanz mit 10:7 zu den eigenen Gunsten gedreht. Leipzig droht eine nervöse Schlussphase, zu selten kann der Bundesliga-Dritte der Vorsaison noch für Entlastung sorgen.
75'
Finale Auswechslung auf Seiten von RB: Christopher Nkunku macht Platz für den defensiver orientierten Konrad Laimer. Ergebnis-Halten scheint die Parole der Stunde gegen drückende Hausherren.
74'
Depay streichelt den nächsten Freistoß von ganz weit außen gen kurzes Eck. Cunha beschattet Aouar am ersten Pfosten, touchiert minimal die wuchtige Hereingabe. Doch Gulacsi lässt sich nicht beirren und begräbt die Kugel unter sich. Es riecht nach Ausgleich!
73'
Die Lyonnais mit einem neuen Linksverteidiger in der Schlussphase: Rafael geht, Fernando Marcal kommt.
72'
Immer wieder Depay: Der 25-Jährige versucht es artistisch im Anschluss an einen abgewehrten Flankenball. Sein Fallrückzieher ist aber brotlose Kunst, er trifft die Kugel unsauber.
71'
Runde zwanzig Minuten bleiben den Gastgebern noch, um den erlösenden Ausgleich zu schaffen. Momentan werkeln sie mit Nachdruck daran, der Bundesligist aus Leipzig wird zunehmend am eigenen Strafraum eingeschnürt.
69'
Die Begegnung gewinnt minütlich an Brisanz: RB kann zunächst einen Eckball verteidigen. Die zweite Welle bringt das Kunstleder aber zu Depay, der aus dem Stand aus spitzem Winkel zum Halbvolley ansetzt. Daneben, ein Meter fehlte da am Ende doch!
67'
Auf der Gegenseite wieder Depay im Mittelpunkt: Aus gut und gerne 23 Metern zieht der Angreifer ab. Sein Schuss wird abgefälscht, dennoch hat Gulacsi keine Schwierigkeiten diesen Distanzschuss zu parieren.
65'
Da liegt das 3:1 in der Luft: Demme wird mit einem klugen Querpass im Strafraum gefunden. Aber in höchster Not wird der Abschluss des Mittelfeldarbeiters aus kurzer Distanz per Grätsche geblockt. Um ein Haar kann RB seinen Vorsprung wieder auf zwei Treffer ausbauen! Die fällige Ecke bringt nichts Zählbares ein.
64'
Nächster neuer Mann für OL: Rudi Garcia beordert Jeff Reine-Adelaide anstelle von Lucas Tousart aufs Feld. Ein positionsgetreuer Wechsel.
63'
Derweil können wir festhalten: Die Ostdeutschen haben den Anschlusstreffer gut verdaut. Langsam aber sicher erhöhen sie wieder die Spielkontrolle.
62'
Dritte Gelbe gegen einen RB-Akteur: Marcelo Saracchi trifft seinen Gegenspieler am Knöchel und wird zurecht verwarnt.
61'
Mittlerweile erhöht OL sein Pressing. Im 4-3-3 soll der Leipziger Spielfluss gebrochen werden, bis weit an den Sechzehner pressen sie.
60'
Olympique ist zwingend auf den Output ihres Superstars angewiesen: Memphis Depay war nämlich vor Anpfiff an sieben der letzten elf Champions-League-Treffer Lyons direkt beteiligt (4 Tore, 3 Assists). Der Niederländer ist der unumstrittene Anführer in Reihen der Westeuropäer!
59'
Nun kurbelt Depay über den linken Flügel an, behauptet sich gleich gegen mehrere Bewacher. Seinem Zuspiel auf Aouar nach links hapert es allerdings an der nötigen Präzision, Abstoß RB.
58'
Weil Benfica im Parallelspiel 2:0 gegen Zenit führt, würde Lyon übrigens auf Gruppenplatz 4 abrutschen. Ein Ausgleich würde jedoch beim jetztigen Stand Platz 2 sichern. Für Motivation dürfte also gesorgt sein!
55'
... und Dayotchanculle Upamecano wird durch Ethan Ampadu ersetzt.
55'
Zeit für frische Kräfte bei RB: Timo Werner macht Platz für Matheus Cunha ...
53'
Leipzigs Haidara foult im Mittelfeld. Die fällige Gelbe Karte sieht aber Nordi Mukiele wegen Ball-Wegschießens. Glück für die Ostdeutschen: Für ihn wäre es die dritte Verwarnung gewesen, gleichbedeutend mit einer Sperre im nächsten Spiel.
50'
Toooooor! OLYMPIQUE LYON - RB Leipzig 1:2. Houssem Aouar lässt die Franzosen hoffen! Nach einem Fehler von Demme macht sich der U21-Nationalspieler auf, wird von Mukiele nicht angegangen. Aus 15 Metern schlenzt er schließlich von links mit rechts den Ball ins lange Eck. Ein zauberhafter Treffer!
49'
Dann verliert Poulsen bei der Ballannahme die Kugel. Tousart macht sich auf, Klostermann rückt aus der letzten Linie - und blockt dessen Abschluss. Dennoch konstatieren wir: OL wird zwingender!
48'
Die Lyonnais reißt die Initiative sofort an sich: Thiago Mendes macht sich auf, dribbelt parallel zum Strafraum ehe er aus 16 Metern abzieht. Allerdings trifft er mit seinem Flachschuss den Kollegen Dembele, Abstoß Leipzig. 
47'
Lyon rückt kollektiv weiter nach vorne, um höher auf dem Rasen Ballgewinne zu erzwingen. Noch haben Les Gones sich nicht aufgegeben!
46'
Der zweite Durchgang läuft! Zunächst betreten beide Mannschaften personell unverändert wieder das Spielfeld.
 
Leipzig präsentiert sich kompakt in der Arbeit gegen den Ball - und im Angriff effizient wie selten. Die einzigen beiden Schüsse auf das Tor des Kontrahenten (per Strafstoß) waren drin! Das Spiel von OL ist hingegen noch von massenhaft Unkonzentriertheiten geprägt. Wir dürfen gespannt sein, ob die bisher sehr uninspiriert auftretenden Franzosen (ein Schuss aufs Tor von RB) sich nochmal zu einer Aufholjagd aufraffen können. Die zweiten 45 Minuten werden uns Gewissheit verschaffen.
45'
Wenig später ist Pause! Beim Stand von 0:2 geht es in die Umkleiden.
45'
Latte! Im Anschluss an einen Werner-Fehlpass tatsächlich die erste Großchance für OL: Dembele fällt im Gewühl im Strafraum der Ball vor die Füße. Aus kurzer Distanz zieht er ab, trifft bedrängt von Upamecano aber nur das Aluminium! Dickes Ding.
45'
Poulsen wird auf rechts auf die Reise geschickt, der passt anschließend flach in die Mitte. Dort läuft Nkunku ein, ist jedoch einen Schritt zu langsam. Lyon kann klären - aber RB bleibt brandgefährlich bei schnellen Gegenstößen. Bisher läuft alles nach Plan für die Nagelsmänner!
44'
Die reguläre Spielzeit ist in der Zwischenzeit beinahe um. Der Vierte Offizielle signalisiert an der Außenlinie: 240 Sekunden sollen nachgespielt werden.
42'
Zwar überlässt der letztjährige DFB-Pokalfinalist zunehmend OL das Spielgerät, Weltbewegendes weiß die Lyonnais damit aber nicht anzufangen. Erschreckend harmlos präsentiert sich Olympique bislang, erste Pfiffe machen sich breit im Stadion.
40'
Da ist immerhin der erste Abschluss der Gastgeber AUF den RB-Kasten: Depay schnibbelt einen Freistoß von links gen Zentrum, am ersten Pfosten lenkt Aouar die Hereingabe mit dem Schädel weiter. Allerdings ist Gulacsi auf dem Posten und kann sicher zugreifen.
38'
Wenig später unterbricht der Schiri das Spiel kurz. Nkunku wird vor der Ausführung einer Ecke gleich mehrfach mit Wurfgeschossen bedacht. Nachdem die Zwangspause vorüber ist, segelt der Eckball vorbei an Freund und Feind.
36'
Timo Werner ist derzeit in der Form seines Lebens: In der Bundesliga traf der DFB-Stürmer zuletzt zehn Mal in sieben Spielen! Zusätzlich steuerte Werner auch noch fünf Vorlagen bei. Auch heute läuft's beim Stürmer, der erst vor Kurzem seinen Vertrag verlängert hat.
33'
Toooooor! Olympique Lyon - RB LEIPZIG 0:2. Timo Werner versenkt mit etwas Glück halbhoch. Lopes springt in die richtige Ecke und berührt auch den Ball, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern. Ist das bereits die Vorentscheidung?
33'
Lyons Thiago Mendes will das nicht wahrhaben, meckert lautstark - und sieht dafür die Gelbe Karte.
32'
Wieder Elfer für RB! Nkunku wird im Strafraum von Tousart umgerempelt. Da ging der 22-Jährige viel zu ungestüm in den Zweikampf! Korrekt entschieden.
31'
Bislang fehlt es dem Spiel der Hausherren noch an Kreativität und Präzision. RB hat so kaum Schwierigkeiten, die Angriffe von OL zu verteidigen. Nächster Beleg: Ein Schnittstellenpass auf Depay gerät zu lang, Gulacsi kommt raus und krallt sich den Ball.
30'
Nach einem schlampigen Abspiel von Saracchi hat OL viel freien Raum vor sich. Depay will auf links verlagern, aber auch sein Pass verhungert. Unkonzentriert - Lyons Superstar hängt noch komplett in der Luft!
29'
Leipzig verlor im Übrigen seine letzten beiden Europapokal-Spiele gegen französische Teams (2:5 gegen Marseille und 0:2 gegen Lyon). Zuvor war man gegen Kontrahenten aus dem Nachbarland jedoch makellos gestartet, in den ersten drei dieser Begegnungen blieb man ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis). Heute sieht es bislang danach aus, als könnten die Bullen diesen Negativlauf beenden! 
27'
Wenig später steckt Poulsen den Ball abermals in die Spitze durch, Forsberg hatte die Kugel zuvor mustergültig erobert. Werner ist auf und davon, setzt das Kunstleder mit dem Außenrist aber neben das Tor. Zudem geht an der Seitenlinie die Fahne hoch - Abseits.
25'
In einer Umschaltaktion wird Werner auf rechts bedient. Dessen flache Hereingabe in die Mitte findet allerdings keinen Abnehmer, OL ist rechtzeitig zurückgeeilt und kann die Szene bereinigen.
23'
Im 4-4-2 verteidigen die Leipziger nun. Die letzte Konsequenz fehlt aber, man führt ja 1:0. Werner und Poulsen laufen die ballführenden Franzosen eher gemächlich an, dahinter verdichten zwei tiefe Viererketten das eigene Drittel.
20'
Dann lässt sich Denayer in ein Laufduell mit Werner verwickeln. Die Folge? Eckball RB. Den kann Demme per Kopf und unter Bedrängnis allerdings nicht gut platzieren. Chance vertan.
18'
Wenig später flankt Rafael von links nach innen. Dembele läuft ein, doch Klostermann ist nah dran und blockt dessen Direktabnahme. Gutes Stellungsspiel des DFB-Verteidigers!
16'
Ausnahmsweise taucht Olympique mal vorne auf: Mendes hebt die Kugel ins Zentrum, wo Tousart an den Ball kommt. Sein Kopfball sorgt jedoch für keinerlei ernsthafte Gefahr.
15'
Die Anfangsviertelstunde ist um, Zeit für einen ersten Blick in die Statistikbögen: RB beherrscht das Geschehen mühelos, kommt zum jetzigen Zeitpunkt auf 71 Prozent gewonnene Zweikämpfe und 63 Prozent Ballbesitz. Von Abschenken kann hier trotz des bereits feststehenden Weiterkommens so gar keine Rede sein!
13'
Die Deutschen verschludern nun eine Konterchance: Saracchi überlässt auf dem linken Flügel für Werner, das Zuspiel zuvor kam schon zu ungenau. Seine Flanke wird abgewehrt - so verpufft diese Gelegenheit.
11'
Offensiv läuft es derzeit eh wie geschmiert: In seinen zurückliegenden acht Matches gelangen RB in allen Wettbewerben satte 32 Treffer, dem stehen nur neun Gegentore gegenüber. Durchschnittlich vier eigene Tore pro Spiel können sich mehr als sehen lassen! Auch heute traf Leipzig also bereits einmal.
9'
Toooooor! Olympique Lyon - RB LEIPZIG 0:1. Emil Forsberg bleibt eiskalt, verlädt den Gegenüber Lopes aus elf Metern und trifft souverän flach ins linke Eck. Ein Auftakt nach Maß für den Bundesligisten!
8'
Aufregung im weiten Rund: Poulsen wird mit einem Schnittstellenpass auf die Reise geschickt. Lyons Schlussmann Lopes kommt aus seinem Kasten, touchiert den Dänen aber klar, weil er einen Schritt zu spät zur Stelle ist. Auf Hinweis des VAR schaut sich der Referee die Szene nochmal an - und entscheidet auf Strafstoß!
7'
Urplötzlich zieht Haidara den Sprint an, aus 15 Metern wird sein Abschluss aber geblockt. RB kommt langsam auf!
6'
Auf Seiten der Leipziger bietet sich Demme tief an, um mitzuhelfen das Kunstleder konstruktiv durch das Mittelfeld zu transportieren. Auch das kennen wir von RB.
5'
Dann schnibbelt Nkunku den ersten Eckstoß der Partie nach innen, doch OL kann resolut mit dem Kopf klären.
4'
Mukiele stibitzt im Anschluss erstmals das Spielgerät im Mitteldrittel. Sein nachfolgender Pass auf Werner ist aber zu ungenau, überhastet.
2'
Rasch verzeichnen wir die erste Gelbe Karte der Partie: Leipzigs Dayotchanculle Upamecano wird nach einem Zweikampf bei einem Konter verwarnt, recht kleinliche Entscheidung des Unparteiischen.
2'
Die Sachsen sind ihrerseits zu Beginn im gewohnten 4-2-2-2 um Spielkontrolle bemüht. Ballsicherheit genießt erstmal Priorität.
2'
In einem hohen 4-3-3 jagt OL direkt den ballführenden RB-Akteur bis weit in deren Hälfte. Man merkt: Die Franzosen haben sich etwas vorgenommen!
1'
Der Anpfiff ertönt, Leipzig stößt zunächst an.
 
Unterdessen führt der englische Schiedsrichter Anthony Taylor die Protagonisten mitsamt seiner Assistenten auf das Feld. Lange müssen wir uns also nicht mehr gedulden!
 
Allerdings gewann Lyon lediglich zwei seiner letzten 13 Heimspiele in der Champions-League-Gruppenphase, brachte in diesem Zeitraum eine Bilanz von sechs Unentschieden und fünf Niederlagen zustande. Einer dieser beiden Siege gelang jedoch in der jüngsten Partie vor eigenem Publikum, als man mit 3:1 gegen Benfica die Oberhand behielt. Einen klaren Favoriten gibt es also nicht!
 
OL tut sich im Vergleich dazu in der laufenden Saison bedeutend schwerer. Angesichts von 25 Punkten aus 17 Matches rangiert Lyon in der Ligue 1 aktuell nur auf einem eher enttäuschenden 7. Platz. Zuletzt wechselten sich Siege und Niederlagen in schöner Regelmäßigkeit ab. Vor zwei Wochen unterlag man in der Königsklasse 0:2 bei Zenit, ehe man in Straßburg knapp triumphierte (1:2). Nach dem peinlichen 0:1 im Heimspiel gegen Lille konnten die Franzosen letzten Freitag in Nimes beim 4:0 immerhin Schadensbegrenzung betreiben. 
 
Dennoch kann der Bundesliga-Zweite selbstbewusst auftreten, ist er doch in glänzender Form: Seit wettbewerbsübergreifend acht Begegnungen ist RB ungeschlagen, ganze sieben Siege wurden in dieser Zeit eingefahren. Auf die erfolgreiche CL-Aufholjagd gegen Benfica vor zwei Wochen (2:2) folgten im heimischen Ligabetrieb ein 3:2 in Paderborn sowie ein klares 3:1 gegen Hoffenheim.
 
Leipzig hat seinerseits mit dem Innenverteidiger-Duo Ibrahima Konate (Muskelfaserriss) und Willi Orban (Meniskusreizung) sowie Kevin Kampl (Sprunggelenksblessur) ein paar mehr Ausfälle zu beklagen.
 
Beim Unterfangen doch noch ins Achtelfinale einzuziehen, kann auf Seiten des Gastgebers in Rechtsverteidiger Leo Dubois (Meniskusverletzung) einzig ein namhafter Akteur nicht mithelfen. Die Offensivstützen Houssem Aouar und vor allem Memphis Depay haben hingegen ihre Oberschenkelprobleme rechtzeitig auskuriert.  
 
Zur Ausgangslage: In Gruppe G liefert sich Lyon ein enges Rennen mit Zenit St. Petersburg um Platz 2 hinter Spitzenreiter RB (zehn Zähler). Beide haben bisher sieben Punkte gesammelt, die Franzosen können die Leipziger mit einem Sieg im direkten Duell sogar noch überholen. Bei einem Remis kommt OL weiter, sofern Zenit nicht bei Benfica Lissabon (vier Zähler) punktet. Für Spannung ist also gesorgt!
 
Acht Mannschaften stehen bereits vor dem abschließenden 6. Spieltag der Gruppenphase in der Runde der besten 16 Teams - darunter die Ostdeutschen: Barcelona, Bayern, Juve, Man City, PSG, Real, Tottenham und eben der Bundesligist aus Leipzig. Die Suche nach der zweiten Hälfte des Teilnehmerfelds der K.o.-Phase beginnt heute!
 
Sein Pendant Rudi Garcia auf der OL-Bank hat sich zu Beginn für diese Aufstellung entschieden: Lopes - Tete, Andersen, Denayer, Rafael - Mendes, Tousart - Aouar, Depay, Terrier - Dembele
 
Werfen wir zunächst einen Blick auf das handelnde Personal! RB-Coach Julian Nagelsmann schickt folgende Startelf auf den Rasen: Gulacsi - Mukiele, Klostermann, Upamecano, Saracchi - Haidara, Demme - Nkunku, Forsberg - Poulsen, Werner
 
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Olympique Lyon und RB Leipzig.
Neue Ereignisse