Beendet
Gruppe B22.10.2019 21:00 Uhr
79'

Alli
Lo Celso
73'

Vertonghen
Foyth
72'
Kane
68'

Son
Dier
57'
Lamela
44'
Son
16'
Son
9'
Kane
Tottenham Aufstellung
5 : 0
3 : 0
RS Belgrad Aufstellung
83'
Milunovic
82'

van La Parra
Vukanovic
62'

Tomané
Pavkov
62'

Canas
Petrovic
 
Vielen Dank für Ihr Mitlesen. Wir verabschieden uns aus dem neuen Tottenham Hotspur-Stadium und wünschen einen schönen Dienstagabend!
 
Das soll es an dieser Stelle vorerst gewesen sein. Morgen geht es ab 18:55 Uhr weiter mit den Duellen zwischen Leipzig und St. Petersburg sowie Ajax Amsterdam und Chelsea. Bei den Abendspielen treffen ab 21:00 Uhr unter anderem Inter und Dortmund aufeinander. Alle Partien können Sie natürlich ebenfalls bei uns im Liveticker verfolgen.
 
Die Londoner können am Sonntag im Duell bei den Reds aus Liverpool ihre Form bestätigen.
 
Für die Serben geht es in der heimischen Liga am Samstag bei Radnik Surdulica weiter. Am 06.11. wartet dann das Spiel gegen die Spurs auf dem eigenen Platz.
 
Roter Stern Belgrad verliert damit sein fünftes Auswärtsspiel in der Königsklasse. Auswärts stehen zudem 2:21 Tore zu Buche... In der Tabelle der Gruppe B bedeutet dies Platz drei hinter dem heutigen Gegner.
 
Nach dem bitteren 2:7 gegen den FC Bayern erfüllen die Spurs ihre Pflichtaufgabe und dürfen den ersten Sieg in dieser CL-Saison bejubeln. Mit nun vier Punkten ist die Ausganglage deutlich besser als im Vorjahr - da war es nach drei Partien nur ein einziger Punkt, und Tottenham erreichte dennoch das Finale.
 
Schluss. Aus. Ende. Die Spurs sind wieder auferstanden! Nach den schwierigen letzten Wochen zeigen die Spurs eine astreine Leistung am heutigen Abend. Im ersten Abschnitt wiesen Kane (9. Minute) und Son (16. und 44.) bereits früh den Weg. Im zweiten Abschnitt konnte dann auch Erik Lamela nach seinen zwei Vorlagen seinen Treffer erzielen (57.) Harry Kane machte dann in der 72. Minute den Deckel komplett drauf und jetzt streiten sich die drei wohl um "den Spieler des Spiels"-Titel. Den Spurs ist für diese Vorstellung zu gratulieren, wobei man den Gästen irgendwo auch Mut zu sprechen möchte, war es heute wohl ein Ding der Unmöglichkeit gegen diese aufgepushten Gastgeber zu bestehen.
90'
Dann ist Schluss in London!
90'
Zwei Minuten gibt es obendrauf!
90'
Wie heiß die Hausherren heute waren sieht man an nur einer einzigen Szene. Lamela ergrätscht in der 90. Spielminute an der gegnerischen Eckfahne den Ball gegen Rodic.
88'
Kane versucht sich nochmal an seinem dritten Treffer, scheitert aber an Borjan, der sich erneut sehenwert auszeichnen kann und den Ball aus kurzer Distanz zur Ecke abwehrt. Die verpufft zum wiederholten Mal.
86'
Zum ersten Mal plätschert das Spiel kurzzeitig vor sich hin - verständlich bei diesem Zwischenstand.
83'
Erste Gelbe Karte in dieser Partie! Nemanja Milunovic holt sie sich im Mittelfeld ab, weil er Giovani Lo Celso mit der Hand im Gesicht trifft. 
82'
Auch die Gäste wechseln zum dritten und letzten Mal. Aleksa Vukanovic ersetzt Rajiv van La Parra.
79'
Dann folgte der dritte und letzte Wechsel auf Seiten der Hausherren. Dele Alli geht runter und für ihn kommt Giovani Lo Celso, der lange Zeit verletzt fehlte.
78'
Harry Kane erzielt sein 18. Tor im 22. CL-Spiel - das ist neuer Rekord in der Königsklasse. Kein anderer Spieler hatte nach 22 CL-Spielen so viele Treffer auf dem Konto. Zum vierten Mal traf Kane damit übrigens in einem Spiel auf diesem Niveau mindestens doppelt.
77'
Braucht noch jemand Superlativen zu Harry Kane? Bitteschön!
73'
Zweiter Wechsel bei den Hausherren. Jan Vertonghen macht Platz für Juan Foyth.
72'
Toooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Roter Stern Belgrad 5:0. Nächster Doppelpack! Harry Kane wird super fein auf links von Ndombele freigespielt. Der Kapitän der Gastgeber schickt Gobeljic und Degenek in die Schule und kann mit rechts aus knapp zehn Metern aus halblinker Position ins lange Eck schießen und seine ganze Klasse zeigen.
72'
Bleibt es dabei, wäre es der höchste Sieg der Spurs in der Königsklasse. Zuvor gelangen fünf Siege mit jeweils drei Toren Differenz.
70'
Marin probiert es mit einem Schlenzer und hat fast Erfolg. Man muss schon sagen, die Gäste haben sich den ein oder anderen Treffer langsam aber sicher auch verdient.
68'
Mauricio Pochettino reagiert nun ebenfalls und lässt Heung-Min Son seinen Applaus abholen. Der Südkoreaner wird sich wohl mit Erik Lamela um die Auszeichnung des Spieler des Tages streiten müssen. Für ihn kommt Eric Dier.
66'
Fast der Ehrentreffer für die Gäste! Mateo Garcia mit einem sehenswerten Doppelpass mit Marin, aber der Schuss des Rechtsaußen kann Gazzaniga abwehren!
64'
Erneut ist es Son, aber sein Schuss aus rund 20 Metern geht ganz knapp rechts unten am Tor der Gäste vorbei. Es geht endgültig nur noch um die Höhe des Sieges für die Spurs!
62'
Zudem kommt Milan Pavkov für Tomate.
62'
Vladan Milojevic reagiert und bringt gleich zwei neue Kräfte in die Partie. Jose Canas muss Platz machen für Njegos Petrovic.
61'
Das ist mal ein Jubiläumsspiel für den 27-Jährigen Erik Lamela! In seinem 200. Pflichtspiel für die Spurs ist Lamela erstmals an drei Treffern direkt beteiligt (ein Tor, zwei Assists).
59'
Beinahe gleich das 5:0 hinterher! Dele Alli führt den Ball gefahrlos durch das Mittelfeld und steckt durch auf Lamela. Der Jubiliar wird aber noch bedrängt und legt die Kugel dadurch mit zu wenig Druck an Borjan vorbei Richtung Tor. Milunovic kann retten!
57'
Toooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Roter Stern Belgrad 4:0. Jetzt hat er also doch seinen Treffer! Erik Lamela mit der endgültigen Entscheidung! Aus dem Zentrum schiebt Kane mit dem Rücken zum Tor ganz weit nach rechts außen rüber und Aurier hat deutlich zu viel Platz. Der Rechtsverteidiger zieht in den Strafraum, um dann im letzten Moment auf Lamela querzulegen. Mit links haut der die Kugel humorlos in den Knick!
57'
Festzuhalten bleibt, dass die Gäste keineswegs komplett aufgeben, sondern fußballerisch weiter dagegenhalten wollen. So werden sich sicherlich noch Chancen für die Hausherren ergeben.
55'
Das muss das 4:0 sein. Kane legt den weiten Ball mit dem Kopf auf Son ab. Der Südkoreaner wartet kurz auf den mitgelaufenen Erik Lamela und will ihm jetzt seinen ersten Treffer am heutigen Abend auflegen, doch der Rechtsaußen zögert mit dem Abschluss etwas zu lange und so ist der Winkel immer spitzer. Die Kugel geht aus knapp zehn Metern links am Tor der Gäste vorbei - da war mehr drin!
54'
Die Spurs bestreiten heute übrigens ihr 14. Heimspiel im neuen Tottenham-Stadium. Die höchsten Siege waren bisher jeweils ein 4:0 gegen Crystal Palace (September) und gegen Huddersfield (April).
52'
Auf der anderen Seite macht sich Gobeljic auf die Reise, steht aber wohl ein kleines Stück zu weit in der verbotenen Zone - Abseits!
51'
Die Spurs machen aber erstmal dort weiter, wo sie im ersten Abschnitt aufgehört haben. Von links kommt die Kugel von Kane ins Zentrum. Dort springt Lamela in den Ball und verzieht nur knapp!
48'
Mit der höchsten Champions-League-Halbzeitführung in der Vereinshistorie werden die Spurs wohl nichts mehr anbrennen lassen. Insbesondere Doppel-Torschütze Son war in der Offensive stets anspielbar und sorgte für Kopfschmerzen im Defensivverbund der Serben. Dennoch warten wir mal ab wie schwungvoll das Ganze noch werden kann.
47'
Beide Mannschaften kommen ohne Veränderungen aus der Kabine.
46'
Weiter gehts mit Abschnitt zwei!
 
Wir sind gespannt, ob der zweite Durchgang ähnlich unterhaltsam werden kann und melden uns pünktlich zu dessen Beginn zurück. Bis gleich.
 
Sehr unterhaltsame erste Hälfte, die die beiden Teams, vor allem aber die Hausherren auf das grüne Geläuf legen. Rasant ging es los und die Spurs hatten gleich zu Beginn durch Kane (3. Minute) und Son (5.) zwei gute Chancen. In der 9. Minute war es dann so weit, als Kane nach einer Lamela-Ecke den ersten Treffer des Abends erzielen konnte. Der spielfreudige Son legte kurze Zeit später nach erneuter Vorlage von Lamela zum 2:0 nach (16.), ehe er kurz vor der Pause einen Fehler im Spielaufbau vom bis dahin besten Spieler der Serben, Marko Marin, zum 3:0 ausnutzen konnte (44.). Nach dem 0:2 kamen die Gäste eigentlich besser ins Spiel und hatten durch van La Parra (27.) und Gobeljic (36.) ihre besten Chancen.
45'
Dann ist pünktlich Schluss mit dem ersten Abschnitt!
44'
Toooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Roter Stern Belgrad 3:0. Uff! Der Treffer geht voll auf Marins Kappe, der auf Höhe der Mittellinie gegen Ndombele vergisst den Ball mitzunehmen. Der 60-Millionen-Neuzugang aus Lyon läuft direkt selbst den Konter und spielt kurz vor der Strafraumgrenze links rüber auf den mitgelaufenen Son, der mit links locker zu einem zweiten Treffer an diesem Abend einschieben kann.
43'
Im anderen Spiel der Gruppe steht es übrigens kurz vor derPause 1:1.
41'
Mauricio Pochettino lässt aber keinen Zweifel an seinem Vorhaben. Trotz aller Übermacht seines Teams schickt er die halbe Bank zum Warmlaufen. Ihm scheinen die letzten Minuten wohl doch wieder etwas im Kopf zu sitzen, in denen die Gäste besser ins Spiel fanden.
38'
Jetzt aber wieder rüber auf die andere Seite. Lamela trickst sich in Position, muss dann aber abbrechen und über Ndombele neu aufbauen. Dessen langer Ball wird von Vulic abgefangen, aber auch gleich wieder an die Spurs hergegeben.
36'
Es brennt in Tottenhams Strafraum! Gobeljic kommt gleich zweimal von halbrechts innerhalb des Sechzehners zum Schuss. Den ersten Versuch blockt Davies noch, beim zweiten ist er nur noch knapp dran und so landet das Leder vor Marins Füßen, dessen Schuss aus acht Metern aber erneut abgefälscht wird und von Gazzaniga aufgenommen werden kann.
33'
Roter Stern Belgrad ist den Spurs in allen Belangen unterlegen. 7:3 Torschüsse, 61 Prozent Ballbesitz und unglaubliche 64 Prozent gewonnene Zweikämpfe rechtfertigen die 2-Tore-Führung der Londoner. Aber Vorsicht, denn die Spurs lagen auch in den ersten beiden Partien vorne und bekanntlich standen sie bis vor dem heutigen Spiel nur mit einem Punkt da.
30'
Nächste Schöne Aktion der Gäste, die jetzt vermehrt ihre Klasse aufblitzen lassen (können). Gazzaniga muss beim Schuss von Gobeljic erneut eingreifen und klärt zur Ecke, die aber verpufft.
29'
Aurier schmeißt sich in den Lauf von Rodic, spielt aber zum Glück deutlich den Ball und klärt zum Einwurf.
27'
Jetzt aber doch mal die erste Chance für die Gäste! Nach Flanke von Garcia kommt am zweiten Pfosten van La Parra im Duell mit Aurier zum Kopfball und zwingt Gazzaniga zur ersten Parade - den muss er auf diesem Niveau aber auch haben!
26'
Nach knapp 25 Minuten gibt es weiter kein Durchkommen für die Gäste, den die Spurs stehen extrem dicht gestaffelt im Mittelfeld und agieren hellwach, gerade auch bei eigenem Ballbesitz.
24'
Wieder kann Son mit viel Tempo auf die letzte Reihe der Serben zulaufen, steckt links auf den mitgelaufenen Davies durch, dessen Hereingabe Alli mit links verwerten kann - Borjan bekommt gerade noch die Hände nach oben und wehrt zur Ecke ab. Die bringt zunächst jedoch keine Gefahr!
22'
Milan Borjan muss erneut eingreifen! Tanguy Ndombele tankt sich durch das Mittelfeld und zieht aus 20 Metern vom linken Strafraumeck ab. Bei seinem gefühlvollen Rechtsschuss muss sich der kanadische Nationaltorhüter ordentlich strecken, kann die Kugel aber nach links abwehren!
20'
Die Brust der Hausherren ist weiter oben und scheinbar voller Tatendrang. Selbst im letzten Drittel wird noch frein kombiniert.
19'
Die Engländer sind bisher haushoch überlegen, sowohl taktisch, als auch spielerisch. Die Gäste kommen überhaupt nicht in dieses Spiel.
18'
Ausgerechnet Son, der in der Länderspielpause wohl den verrücktesten Trip zu bewältigen hatte. Über Peking ging es von Südkorea zum historischen Spiel zum Nachbarn nach Nordkorea, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit und jeglicher Fernsehsender abgehalten wurde. Endstand war übrigens ein faires 0:0!
16'
Toooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Roter Stern Belgrad 2:0. Und der Wahnsinn nimmt weiter seinen Lauf - die Spurs wie von der Leine gelassen! Über rechts ist es wieder Lamela, der mit Übersicht die Kugel fast von der Grundlinie auf den zweiten Pfosten bringt. Dort stürmt Son herbei und setzt den Drop-Kick mit links aus kurzer Distanz ins rechte obere Eck - erneut keine Chance für Borjan im Tor der Serben!
15'
Erik Lamela darf heute übrigens doppelt feiern: In seinem 200. Pflichtspiel im Dress der Spurs war es seine 69. Torbeteiligung!
14'
Man merkt den Hausherren eindeutig die Wichtigkeit des heutigen Spiels an. Wahnsinns-Tempo was die Spurs bisher bieten.
13'
Erneut bittet Son zum Tanz! Nach seinem Zuspiel auf Lamela ist aber auf Höhe des linken Fünfmeterecke gegen Milunovic erstmal Schluss.
12'
Und die Gastgeber halten weiter den Fuß auf dem Gaspedal! Lamela steckt blitzschnell durch auf Kane und der 26-jährige Engländer hält aus zehn Metern direkt drauf! Borjan ist aber zur Stelle und hat den Ball sicher.
9'
Toooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - Roter Stern Belgrad 1:0. So schnell kann es gehen! Lamela bringt das Leder mit viel Schnitt auf den ersten Pfosten, wo Kane erst Degenek davoneilt und dann im Duell gegen Tomane am höchsten steigt - keine Chance für Borjan im Tor der Gäste!
9'
Aurier holt auf der anderen Seite den ersten Eckball raus. 
8'
Son scheint richtig Lust zu haben, der Südkoreaner macht ordentlich Dampf auf "seiner" linken Außenbahn.
6'
Tottenham wagt sich weiter nach vorne, jetzt ist es aber mal Son, der nach feinem Doppelpass mit Harry Kane zum Abschluss kommt. Borjan ist aber zur Stelle und kommt rechtzeitig aus seinem Kasten.
4'
Apropos Kane! Der Superstar der Spurs weist eine atemberaubende Statistik auf. Mit 16 Treffern aus 21 Spielen in der höchsten europäischen Spielklasse zeigen, wie wichtig der Mann für sein Team ist. Dagegen kommt Belgrads Startelf zusammen gerade mal auf sechs CL-Tore (Marin: 2, Milunovic: 2, Gobeljic und Vulic jeweils 1 Tor).
3'
Harry Kane sorgt dann aber für die erste gefährliche Aktion, verstolpert knapp acht Meter vor dem Tor aber im Duell mit Degenek.
2'
Die Gästefans brennen schon mal ein schönes Feuerwerk ab, aber nicht wie erwartet mit Pyrotechnik, sondern mit ihren Stimmen. Das kann eine Feier werden heute in London!
1'
Das Spiel ist freigegeben, der Ball rollt!
 
Die Partie wird geleitet von Marco Guida aus Pompei, Italien. Dem 38-Jährigen assistieren in seinem 3. Einsatz in der Champions League (bisher nur in der Qualifikation im Einsatz) Filippo Meli und Ciro Carbone an den Linien, 4. Offizieller ist Maurizio Mariani und als Video-Assistent agiert Gianluca Rocchi, der das italienische Quintett vervollständigt.
 
Die Mannschaften stehen auch schon bereit und betreten den Rasen im nagelneuen Tottenham Hotspur Stadium. Es kann also gleich losgehen, die Hymne bekommen die Spieler gleich zu hören!
 
Das Duell der beiden Teams gab es in der Historie bereits zwei Mal. Im Winter 1972 standen sich beide Mannschaft im damaligen UEFA Pokal im Achtelfinale gegenüber. Nach dem 2:0 im Hinspiel reichte Tottenham im Rückspiel in Belgrad eine 0:1-Niederlage für das Weiterkommen.
 
In der heimischen Liga scheint ebenfalls alles glatt zu laufen, denn nach zwölf Spielen steht der heutige Gast nach zehn Siegen mit vier Punkten Vorsprung auf Verfolger Vojvodina an der Tabellenspitze.
 
Zudem konnten die Gäste bereits in der Qualifikation zeigen was in ihnen steckt. Nachdem man sich gegen FK Suduva, HJK Helsinki und dem FC Kopenhagen durchsetzen konnte reichte gegen die Young Boys aus Bern ein 1:1 und 2:2, wodurch man aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore die Teilnahme sicher machte.
 
Die jüngsten sechs Pflichtspiele konnten die Rot-Weißen allesamt für sich entscheiden. Der wichtigste und mitunter beeindruckendste Erfolg war aber sicherlich das 3:1 gegen Olympiakos Piräus nach einem 0:1-Rückstand am zweiten Spieltag der Gruppe B. Da erscheint die erwartete 0:3-Niederlage zum Start gegen die Bayern geschenkt, wobei die Serben auch damals mit einer kämpferisch starken Leistung zu beeindrucken wussten.
 
Die Serben kommen im Gegensatz zu den Hausherren nämlich mit ordentlich Selbstbewusstsein nach London, denn der serbische Meister befindet sich in bestechender Form und will den Traum vom Achtelfinale weiter träumen.
 
Ob das aber mit einem angeknacksten Selbstvertrauen möglich ist werden wir abwarten müssen. Hoffnung auf ein positives Resultat macht indes die Tatsache, dass die Spurs acht ihrer saisonübergreifend letzten zwölf Heimspiele in der UEFA Champions League siegreich gestaltet haben.
 
Und in der Champions League lief es bisher keinen Deut besser. Von einer erneuten Finalteilnahme kann man bei den Spurs aktuell nur träumen. Nach dem 2:2 zum Auftakt in Piräus steht man nach der deutlichen 2:7-Niederlage gegen die Bayern Anfang Oktober gehörig unter Druck und muss heute gegen einen der beiden Konkurrenten um Platz zwei unbedingt gewinnen, will man den letzten Rang in der Tabelle der Gruppe B hinter sich lassen.
 
Die "Lilywhites" leisten sich einen Aussetzer nach dem anderen und so verwundert es nicht gerade, dass sie lediglich eines der letzten sieben Pflichtspiele gewinnen konnten. Nach der peinlichen 0:3-Niederlage gegen Brighton and Hove in der Liga kurz vor der Länderspielpause folgte am vergangenen Samstag ein dürftiges 1:1 gegen den bisher sieglosen Tabellenletzten der heimischen Liga aus Watford. Dele Alli nutzte einen Fauxpass des gegnerischen Keepers in der 86. Minute zum Ausgleich.
 
Bei den Spurs geht in diesem neuen Fußballjahr so einiges schief. Der Champions League -Finalist der Vorsaison steht in der Liga mit nur zwölf Punkten aus neun Spielen lediglich auf Rang sieben, hinter Crystal Palace und vor dem FC Burnley. Das sind ganz und gar nicht die Namen, die sich in den letzten Jahren in der Tabelle um die Spurs geschart hatten.
 
Im Vergleich zum Derby in der Liga gegen Rad Belgrad am vergangenen Wochenende bringt Vladan Milojevic mit Borjan, Degenek, Canas und van La Parra insgesamt vier Neue ins Team. Bei den Gastgebern beginnen ebenfalls vier frische Kräfte, namentlich Davies, Son, Ndombele und Lamela für Alderweireld, Winks, Rose und Lucas Moura im Vergleich zum Remis am Samstag gegen den Tabellenletzten aus Watford.
 
Sein Gegenüber Vladan Milojevic versucht es ebenfalls im 4-5-1 mit: Borjan - Gobeljic, Degenek, Milunovic, Rodic - Garcia, Canas, Marin, Vulic, van La Parra - Tomane.
 
Aber der Reihe nach, beginnen wir zunächst mit den Aufstellungen. Mauricio Pochettino schickt folgende Elf im 4-5-1 auf das Feld: Gazzaniga - Aurier, Sanchez, Vertonghen, Davies - Lamela, Sissoko, Alli, Ndombele, Son - Kane.
 
Wir sind gespannt, wie es ab 21 Uhr weitergeht, wenn in den übrigen Dienstagspartien unter anderem so klangvolle Duelle wie Brügge - PSG, Galatasaray - Real Madrid oder Piräus - FC Bayern auf uns warten. An dieser Stelle werfen wir für den folgenden Abend aber einen fokussierten Blick auf die andere Partie der Gruppe B, denn die krisengeschüttelten Tottenham Hotspur empfangen zu Hause Roter Stern Belgrad und stehen schon gehörig unter Druck!
 
Zum Auftakt des 3. Spieltags in der Vorrunde der diesjährigen Champions League-Saison laufen seit 18:55 Uhr bereits zwei Partien. Zwischen Schachtar Donezk und Dinamo Zagreb steht es nach knapp 65 Minuten aktuell 1:2. Im anderen Spiel zwischen Atletico Madrid und Bayer 04 Leverkusen noch 0:0.
 
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Tottenham Hotspur und Roter Stern Belgrad.
Neue Ereignisse