vor Beginn
Gruppe G12.12.2018 18:55 Uhr
87'

Chory
Reznicek
82'

Cermak
Horava
72'
Chory
71'

Kopic
Petrzela
62'
Kovarik
22'
Limbersky
Vik. Plzen Aufstellung
- : -
AS Rom Aufstellung
92'
Pellegrini
89'
Pellegrini
80'

N'Zonzi
Pellegrini
79'
Kluivert
75'

Santon
Florenzi
67'
Ünder
59'

Pastore
Zaniolo
 
Für heute soll es das von mir gewesen sein. In der Champions League stehen jetzt natürlich noch die 21-Uhr-Spiele an, unter anderem geht es für Hoffenheim um die Europa-League-Qualifikation. Bis bald! 
 
Für Rom geht es in der Serie A am Sonntag weiter gegen CFC Genua. Bei einer weiteren Niederlage dürfte es das für Di Francesco also wohl endgültig gewesen sein. Pilsen bekommt es in der tschechischen Liga am Samstag mit MFK Karvina zu tun. 
 
Die Auslosung für die Achtelfinal-Partien der Königklasse sowie den Sechzehntelfinal-Partien der Europa League findet übrigens am 17. Dezember in Nyon statt. 
 
Die Roma zeigte sich hingegen über die komplette Spielzeit absolut enttäuschend und konnte sich trotz 61 Prozent Ballbesitz kein Chancenplus erspielen. Dennoch sind die Italiener als Gruppenzweiter für das Achtelfinale qualifiziert. Für Trainer Eusebio Di Francesco könnte es nach der Niederlage also extrem eng werden. 
 
Ein aufgrund der zweiten Halbzeit absolut verdienter Sieg für Viiktoria Pilsen. Trotz des 3:0-Sieges von ZSKA Moskau in Madrid erkämpfen sich die Tschechen damit also den dritten Rang in der Gruppe G, der für die Teilnahme an der Europa League reicht. 
90'
Auch den letzten Ball kann Pilsen klären und kurz darauf ist Schluss. Pilsen gewinnt mit 2:1 gegen AS Rom! 
90'
Nun versuchen es die Italiener natürlich nur noch mit langen Bällen. Das ist gegen die hochgewachsenen Tschechen aber natürlich eher weniger erfolgsversprechend. 
90'
Pellegrini nimmt in einem Kopfballduell seinen Ellenbogen zur Hilfe und sieht innerhalb von vier Minuten Gelb-Rot. 
90'
Der eingewechselte Petrzela fasst sich aus 22 Metern ein Herz und nimmt einen Aufsetzer direkt. Auch wenn der Schuss rund drei Meter über das Tor geht, wird er von den Fans frenetisch bejubelt. 
90'
Vier Minuten gibt es oben drauf. 
90'
Viel Zeit bleibt den Römern nicht mehr für den Ausgleich. Wenngleich man sagen muss, dass es momentan eher nach einem 3:1, als nach einem 2:2 aussieht. Viel zu gewinnen hat die Roma ja zugegebenermaßen ohnehin nicht. 
89'
Pellegrini kommt im Mittelfeld einen Schritt zu spät und sieht Gelb.
87'
Letzter Wechsel bei den Hausherren, wahrscheinlich auch um ein bisschen an der Uhr zu drehen. Torschütze Chory verlässt den Platz - für ihn darf sich nun Jakub Reznicek vorne austoben.
85'
Rom kommt aber noch einmal nach vorne. Kluivert bringt Cristante 20 Meter vor dem Tor in Schussposition. Der Sechser visiert mit seinem Flachschuss die linke Ecke an, verzieht aber um einen halben Meter. Da muss Pilsen aufpassen! 
83'
Auch die Laufdistanz beider Teams zeigt, welche Mannschaft es heute ein Stückchen mehr wollte. Rund vier Kilometer sind die Pilsener heute mehr gelaufen als die Römer. 
82'
Auch Pilsen wechselt ein weiteres Mal durch. Für den starken Cermak kommt der etwas defensivere Tomas Horava in die Partie. 
80'
Rom wechselt zum zweiten Mal. Luca Pellegrini ersetzt auf der Sechs Steven N'Zonzi.
79'
Nach einer Einwurf-Entscheidung zu Gunsten der Tschechen meckert Justin Kluivert zu viel und sieht dafür den Gelben Karton.
78'
Bei der Roma häufen sich nun wieder die Fehler der vergangenen Wochen. Defensiv stehen die Spieler zu weit entfernt und offensiv ist zu wenig Bewegung drin. So wird das heute nichts mehr. 
77'
Pilsen macht nun nicht den Fehler wie nach dem 1:0 und versucht sich in der Flucht nach vorne. Nach einer Ecke von Cermak kommt wieder Roman Hubnik aus acht Metern frei zum Kopfball, verfehlt das Tor aber um rund einen Meter. 
76'
Im Parallelspiel hat ZSKA Moskau übrigens das 3:0 erzielt - Pilsen muss also nun ziemlich sicher gewinnen.
75'
Auch Di Francesco hat genug gesehen. Santon, der beim Tor überhaupt nicht gut aussah, muss runter und wird vom eigentlichen Stammspieler Florenzi ersetzt.
72'
TOOOOOR! VIKTORIA PILSEN - AS Rom 2:1! Die erneute Führung für die Gastgeber. Ein langer Ball von Hrosovsky landet bei Kovarik, der zunächst noch an Mirante scheitert. Der Abpraller landet jedoch bei Chory, der per Flugkopfball einnetzen kann. Was für ein Schlagabtausch in der zweiten Hälfte und was für eine schlechte Abwehrleistung der Römer!
71'
Damit das gelingt, soll eine neue Offensivkraft helfen: Milan Petrzela ist Außenstürmer und ersetzt Jan Kopic.
70'
Nun ist also die alte Ausgangssituation wieder hergestellt. Sollte Real Madrid nicht noch zwei Tore erzielen, wäre Pilsen bei diesem Spielstand raus. Dennoch sollten die ersten 25 Minuten der zweiten Halbzeit den Tschechen Mut machen - denn unschlagbar scheinen die Italiener heute keineswegs. 
67'
TOOOOOR! Viktoria Pilsen - AS ROM 1:1! Da ist der kalte Nackenschlag nur wenige Minuten nach dem Führungstreffer. Cengiz Ünder steht nach einer Hereingabe von Santon an der Sechzehnerkante völlig frei und setzt das Leder mit links perfekt an den linken Innenpfosten. Keine Chance für Hruska. 
65'
Das war natürlich der perfekte Zeitpunkt für die Führung. Bei diesem Ergebnis wären die Tschechen in jedem Fall in der Europa League. Nun heißt es aber am Ball bleiben und sich nicht wieder in die eigene Hälfte drängen lassen. Denn schon ein 1:1 würde aktuell wieder das Aus bedeuten. 
62'
TOOOOOR! VIKTORIA PILSEN - AS Rom 1:0! Und im direkten Gegenzug der Führungstreffer für die Hausherren. Churry schickt auf der rechten Seite Kopic, der den Ball perfekt zwischen Mirante und Manoles in die Mitte bringt, wo Kovarik am zweiten Pfosten nur noch den Fuß hinhalten muss. 
61'
Starker Diagonalball von Cristante auf Kluivert. Der Holländer wäre alleine auf das Tor zugelaufen, nimmt den Ball jedoch mit dem Oberarm mit. Da stand die Pilsener Hintermannschaft wieder zu ungeordnet.
59'
Die Roma wechselt zum ersten Mal. Pastore verlässt das Feld und macht Platz für Nicolo Zaniolo.
57'
Auch Pilsen erspielt sich nun aber die erste gute Offensivaktion in Halbzeit zwei. Ein schöner Doppelpass zwischen Cermak und Kovarik bringt Ersterem eine gute Schussposition aus zwölf Metern. Sein Abschluss mit rechts streicht aber einen halben Meter über die Latte. 
55'
Immer wieder gelingt es der Roma zwischen die Ketten der Pilsener Defensive zu kommen. Kluivert hat viel Platz auf links und bedient Pastore im Rückraum. Der Argentinier hat extrem viel Platz an der Sechzehnerkante, legt sich den Ball aber zu weit vor, weshalb sein Abschluss ungefährlich bleibt und mehrere Meter am Tor vorbei trudelt. 
52'
Genau das passiert nun schon zum zweiten Mal und sorgt für den nächsten Eckball. Auch wenn dieser geklärt werden kann, macht die Anfangsphase Hoffnung auf eine gute zweite Halbzeit. Es ist schon jetzt deutlich mehr Tempo drin als in der ersten Hälfte.
50'
Auffällig in den Anfangsminuten ist vor allem das höhere Pressing der Gastgeber. AS Rom kann sich die Bälle hinten nicht mehr hin und her schieben, sondern wird schon beim Aufbau gestört. Das sorgt aber natürlich auch für Räume in der Offensive. 
48'
Auf der Gegenseite rasseln Chury und Manolas bei einem Kopfballduell mit den Köpfen zusammen. Beide mussten einen Moment behandelt werden, können zunächst aber weiter machen. 
47'
Nach einer Hereingabe von N'Zonzi von der rechten Seite rutscht der Ball an Freund und Feind vorbei und landet bei Kluivert. Dieser zieht aus zehn Metern direkt ab, kann aber gerade noch so von Havel geblockt werden. 
46'
Weiter geht es mit den zweiten 45 Minuten! 
 
Zur Tabellensituation sei noch gesagt, dass Pilsen in jedem Fall ein 1:0-Sieg reichen würde - selbst wenn ZSKA mit 6:0 in Madrid gewinnt. Aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs reicht Punktgleichheit für Rang 3. 
 
Bei der Roma ist hingegen wenig Motivation zu erkennen. Zwar war man über weite Phasen die spielbestimmende Mannschaft, das lag aber vor allem daran, dass Pilsen diese Rolle gar nicht einnehmen wollte. Wenn Gefahr zustande kam, dann meistens über die Flügelzange Kluivert/Ünder. Mittelstürmer Schick gelingt bislang noch gar nichts.
 
Kein Leckerbissen bisher in Pilsen. In der ersten Halbzeit war den Gastgebern deutlich anzumerken, dass sie davon ausgegangen sind, mit einem Unentschieden in die Europa League einzuziehen. Durch die 2:0-Führung von ZSKA in Madrid haben sich die Vorzeichen aber geändert, weshalb in der zweiten Halbzeit deutlich mehr für die Offensive getan werden muss.
45'
Doch es bleibt torlos - mit 0:0 geht es in die Halbzeit. 
45'
Noch bleibt eine Minute Nachspielzeit um hier schon vor der Pause etwas zu bewegen. 
44'
ZSKA scheint es tatsächlich ernst zu meinen! Kurz nach dem Führungstreffer legen die Russen noch einen oben drauf und führen sogar mit 2:0. Das werden die Tschechen spätestens in der Halbzeitpause merken und im zweiten Durchgang mindestens einen Gang zulegen! 
43'
Es scheint tatsächlich so, als hätten die Gastgeber die Nachricht aus Madrid mitbekommen. In den letzten Minuten entwickelt sich fast so etwas wie Druck auf die Abwehr der Hauptstädter. Noch musste Mirante allerdings nicht ein einziges Mal eingreifen. 
41'
Eine Nachricht aus dem Parallelspiel macht Hoffnung auf eine Begegnung mit mehr Offensivdrang. Dort ist ZSKA tatsächlich mit 1:0 in Führung gegangen. Sollte das so bleiben, wäre Pilsen also auch zum Siegen gezwungen. 
39'
Zweite Großchance für Pilsen! Auf links hat Kovarik viel zu viel Platz und kann den Ball flach vor das Tor bringen. Am zweiten Pfosten steht Mittelstürmer Chory völlig blank, kommt aber ein paar Zentimeter zu spät.
38'
Pastore trifft bei seinem Flankenversuch allerdings die Zwei-Mann-Mauer. Irgendwie bezeichnend für das bisherige Spiel. 
37'
Jetzt aber mal eine gute Freistoßposition für die Gäste. Kolarov legt sich auf links den Ball an Havel vorbei und wird gefällt. Einen Meter weiter vorne und es hätte Elfmeter gegeben. 
35'
Die höher stehenden Abwehrreihen bieten natürlich Platz zum Kontern für die Italiener. Ein langer Ball von Pastore auf Kluivert sieht zwar zunächst verheißungsvoll aus, durch zu wenig Tempo verläuft aber auch dieser Angriff im Sand. 
33'
Immerhin wagen sich die Tschechen mal wieder in die gegnerische Hälfte. Drei Flanken in Folge kommen jedoch allesamt zu weit und die letzte landet sogar im Seitenaus. So viel zur offensiven Gefahr. 
30'
Nach einer halben Stunde muss jedoch festgestellt werden, dass sich beide Teams eher schwer tun werden mit dem Tore schießen. Pilsen scheint mit dem torlosen Remis nicht unzufrieden zu sein und Rom wird sich heute auch sicherlich kein Bein ausreißen wollen. Ein 0:0 nach 90 Minuten würde mich also nicht wundern. 
26'
Nun aber auch die beste Möglichkeit für die Hausherren! Eine Hereingabe von der rechten Seite landet über Umwege bei Kovarik, der aus acht Metern mit links abziehen kann. Durch zu viel Rücklage gerät der Schuss aber ein Stückchen zu hoch und geht gut einen Meter über die Querlatte. 
24'
Die Roma wird stärker! Dieses Mal ist es wieder Kluivert auf links, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzt und auf einmal alleine vor Hruska auftaucht. Dieser verkürzt aber gut den Winkel und kann den Ball abwehren. Kluivert hatte sich den Ball zuvor aber auch ein wenig zu weit vorgelegt. 
23'
Der anschließende Freistoß von Pastore kann ohne Probleme geklärt werden. 
22'
Nachdem sich Kluivert in der Anfangsphase versuchte, geht nun auch Cengiz Ünder ins Dribbling. Limbersky kann sich nur mit dem Foul helfen und sieht dafür Gelb. Damit wäre er im ersten Europa League Spiel gesperrt. 
19'
Kurz darauf sogar der erste Torschuss. Nach Querpass von Cristante fasst sich Pastore aus 24 Metern ein Herz und versucht sich aus halblinker Position mit einem Schlenzer in den Winkel. Dieser kommt allerdings ein Stück zu zentral, weshalb Hruska den Ball locker abfangen kann. 
18'
Nach 17 Minuten gibt es immerhin den ersten Eckball für die Gäste. Diesen kann Schick am ersten Pfosten zwar verlängern, am zweiten Pfosten ist Hejda aber hellwach und kann klären. 
16'
In den ersten 15 Minuten ist das Bild jedenfalls eindeutig. Die Roma hat rund zwei Drittel Ballbesitz, kann sich aber noch keine Chancen erspielen. Pilsen steht weiterhin tief und zeigt sich bissig in den Zweikämpfen, ohne jedoch etwas nach vorne zu machen. 
13'
Generell ist die Situation für Pilsen aufgrund des zeitgleich laufenden Parallelspiels natürlich schwierig. Einerseits ist zu erwarten, dass ZSKA nicht in Madrid gewinnen wird, andererseits ist es aber auch gefährlich, sich mit einem Unentschieden zufrieden zu geben. Besonders im zweiten Durchgang wird es also spannend zu sehen sein, wie die taktische Ausrichtung aussehen wird. 
11'
Bisher sind Offensivaktionen allerdings noch Mangelware. Bei beiden Teams wollen die Kombinationen noch nicht so wirklich anlaufen, was einerseits mit der Nervösität - andererseits aber auch mit den harten Platzverhältnissen zu tun hat. 
8'
Auf der Gegenseite versucht sich der junge Kluivert über links mit einem Dribbling, bleibt aber an der eng stehenden Defensive der Tschechen hängen. Auch heute bildet der Holländer mit Cengiz Ünder die Flügelzange, die mit ihrem hohen Tempo für Gefahr sorgen soll. 
5'
Kopic zieht diesen mit Zug zum Tor in den Strafraum. Der Ex-Berliner Hubnik kommt an den Ball, kann aus acht Metern aber nicht genügend Druck dahinter bringen, weshalb der Ball von oben auf das Tornetz fällt. 
5'
Und dennoch gibt es gleich womöglich die erste gefährliche Aktion vor dem Tor der Italiener. Nach einem Foul von Santon gibt es auf der linken Seite einen Freistoß für Pilsen. 
4'
In den Anfangsminuten ist die Roma direkt um Spielkontrolle bemüht. Pilsen steht hingegen erst einmal tief und wird wohl versuchen über Konter zum Ziel zu kommen. 
1'
Die Teams stehen bereit und der Ball rollt. Auf geht's! 
 
Der Unparteiische ist heute im Übrigen Anthony Taylor. Der Engländer pfeift seine vierte Saison in der Königsklasse und leitete in dieser Saison unter anderem das 4:0 des BVB gegen Atletico Madrid. 
 
Dennoch ist das Spiel für die Roma alles andere als unwichtig. In der Serie A haben die Hauptstädter nach 15 Spielen erst 21 Punke auf dem Konto und stehen aktuell nur auf Rang 8. Daher dürfte dieses Spiel besonders für das Selbstvertrauen und die Jobsicherheit von Di Francesco wichtig sein. 
 
Die Tabellensituation in der Gruppe G ist ziemlich eindeutig. Real Madrid steht bereits als Gruppensieger fest und auch AS Rom ist nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen. Lediglich das Rennen um die Europa-League-Teilnahme ist noch spannend. ZSKA und Pilsen sind punktgleich, wobei die Tschechen den direkten Vergleich für sich entschieden haben. Daher würde Pilsen auch bei einer Niederlage in der Europa League überwintern, wenn ZSKA im Parallelspiel bei Real Madrid verliert. 
 
Bei der Roma schmeißt Trainer Eusebio Di Francesco ein wenig die Rotationsmaschine an: Mirante ersetzt im Tor die etatmäßige Nummer 1 Olsen und auch Florenzi sitzt zunächst nur auf der Bank. Im Sturm hat der Tscheche Schick ein echtes Heimspiel. 
 
Die Roma startet hingegen wie folgt: Mirante - Santon, Manolas, Marcano, Kolarov - Cristante, N'Zonzi - Pastore - Ünder, Kluivert - Schick. 
 
Damit rücken mit Havel und Kopic gleich zwei neue Akteure in die Anfangsformation. Beim 2:1-Sieg in Moskau hatten dafür noch Reznik und Petrzela begonnen. 
 
Die Hausherren beginnen heute mit folgender Aufstellung: Hruska - Havel, Hejda, Hubnik, Limbersky - Prochazka, Hrosovsky - Kopic, Cermak, Kovarik - Chory.
 
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Viktoria Plzen und AS Rom.
Neue Ereignisse