Beendet
29.10.2019 18:30 Uhr
94'
Vunguidica
91'

Jacob
Miotke
90'
Jänicke
76'

Jurcher
Eisele
76'

Perdedaj
Müller
71'
Batz
57'
Jurcher
53'
Schorch
35'
Perdedaj
S'brücken Aufstellung
3 : 2
0 : 0
1. FC Köln Aufstellung
93'
Cordoba
84'
Terodde
71'

Schmitz
Terodde
70'
Hector
60'
Drexler
55'

Risse
Schindler
46'

Modeste
Schaub
5'
Hector
 
Ende Gelände - vielen Dank an alle Mitleser, ich hoffe, Sie hatten viel Spaß an diesem packenden Pokalfight. Auf Wiederlesen!
 
Am Wochenende muss der FCS zum Regionalliga-Spitzenspiel nach Elversberg, der 1. FC Köln gastiert in der Bundesliga bei Fortuna Düsseldorf. 
 
Damit ziehen die Saarländer ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein, das nächste große Los wartet, auch die 702.000 Euro schwere Prämie nimmt man gerne mit. Köln befindet sich dagegen so langsam im Krisenmodus und scheitert bereits zum dritten Mal an einem Viertligisten.
 
Grenzenloser Jubel beim 1. FC Saarbrücken! Der Regionalliga-Spitzenreiter kegelt den Bundesligisten aus Köln aus dem Wettbewerb, wie schon in Runde eins (gegen den Zweitligisten Jahn Regensburg) setzt sich die Elf von Dirk Lottner auf dramatische Art und Weise mit 3:2 durch. Der Außenseiter sah nach Toren von Schorch und Jurcher schon wie der sichere Sieger aus, der Effzeh kämpfte sich aber noch einmal zurück. Hector und Terodde trafen zum 2:2-Ausgleich, die Beierlorzer-Schützlinge drängten sogar auf den dritten Treffer - bis der FCS in Person von Jänicke den ultimativen Schlusspunkt setzte.
90'
Jetzt ist Schluss! Saarbrücken gelingt die Sensation, Köln scheidet aus!
90'
Grätsche, gewonnener Kopfball, langer Ball - das muss es doch jetzt gewesen sein. Was für eine Schlussphase!
90'
Und noch ein Foulspiel von Saarbrückens Jose Pierre Vunguidica. Wieder Gelb und ein letzter Freistoß für die Kölner.
90'
Schaub auf Katterbach, der nach innen zieht und mit dem schwächeren rechten Fuß abdrückt. Kein schlechter Versuch, Batz hält das Ding aber fest.
90'
Kurze Randnotiz: Auch Jhon Cordoba holt sich noch den gelben Karton ab.
90'
Nino Miotke kommt für Sebastian Jacob. Wechselkontingent ausgeschöpft beim FCS.
90'
Tooooor! 1. FC SAARBRÜCKEN - 1. FC Köln 3:2. Das ist doch völlig irre, am Ende ist es doch der Außenseiter aus Saarbrücken, der den Lucky-Punch setzt! Problemlos kann sich der FCS durch die Mittelfeldzentrale kombinieren, bis Froese Jänicke rechts am Strafraum in Szene setzt. Katterbach ist viel zu weit aufgerückt, Jänicke nimmt den Ball überhaupt nicht gut an - und drückt ihn trotzdem irgendwie über die Linie. Auch für Dirk Lottner gibt es jetzt kein Halten mehr.
88'
Wieder setzt sich Drexler an der Grundlinie lässig durch, der Kölner Mittelfeldmann hat jede Menge Zeit. Trotzdem bleibt der versuchte Querpass an der vielbeinigen Abwehr hängen.
86'
Köln macht mächtig Druck und drängt nun sogar auf den Siegtreffer. Bei den Hausherren schwinden die Kräfte, vielleicht reicht es immerhin zur Verlängerung.
84'
Toooor! 1. FC Saarbrücken - 1. FC KÖLN 2:2. Es hatte sich angedeutet, der Bundesligist gleicht aus! Ausgangspunkt ist ein unnötiger Saarbrücker Ballverlust im Mittelfeld, Cordoba steckt die Kugel auf Terodde durch. Der eingewechselte Angreifer zieht aus 16 Metern direkt mit rechts ab und lässt dem herauseilenden Batz keine Chance.
82'
Nach einem weiten Diagonalball legt sich Drexler den Ball etwas zu weit vor, Schorch kann erneut klären - und bekommt das gestreckte Bein des Kölner Offensivmanns, der in Minute 60 bereits Gelb sah, ab.
81'
Schaub lupft das Leder auf Skhiri, der im Fallen draufhält. Der Schuss aus 18 Metern Torentfernung ist deutlich zu hoch angesetzt.
79'
Flanke Schindler, Kopfball Cordoba, links am Kasten vorbei. Die Kölner schalten in den Angriffsmodus, Saarbrücken verteidigt tief.
78'
Jänicke liegt auf dem Rasen, der Saarbrücker Mittelfeldmann hat Rücken. Der Faktor Zeit spielt jetzt natürlich auch eine Rolle.
76'
Auch der angeschlagene Gillian Jurcher muss vom Feld, ein herber Verlust für den FCS. Fabian Eisele kommt ins Spiel.
76'
Doppelwechsel bei Saarbrücken: Der mit Gelb vorbelastete Fanol Peredaj weicht für Mario Müller.
73'
Aus Saarbrücker Sicht ist der Anschlusstreffer definitiv zu früh gefallen. Jetzt muss sich auch noch Jurcher an der Seitenlinie behandeln lassen, die ersten Krämpfe sind zu erkennen.
71'
Letzter Wechsel bei Köln: Benno Schmitz geht, Simon Terodde kommt. Es wird offensiver!
71'
Daniel Batz lässt nicht zu, dass ein Kölner Akteur den Ball aus dem Tornetz holt. Dafür wird der FCS-Torwart mit einer Gelben Karte belegt.
70'
Tooooor! 1. FC Saarbrücken - 1. FC KÖLN 2:1. Ein gebürtiger Saarländer lässt den Effzeh wieder hoffen. Prima Einzelaktion von Katterbach am linken Strafraumrand, der Linksverteidiger flankt flach in den Rückraum. Kapitän Hector dreht sich um die eigene Achse und schließt präzise mit rechts ab, die Kugel schlägt genau neben dem rechten Innenpfosten ein.
67'
Saarbrücken liegt nun auch in Sachen Zweikämpfe in Front, alleine im zweiten Durchgang entscheidet die Lottner-Elf 66 Prozent aller Duelle für sich. Daran haben die Gäste aus Köln merklich zu knabbern.
65'
Die Kölner fordern einen Strafstoß, weil Drexler links im Strafraum zu Boden geht. Referee Petersen winkt ab, für einen Pfiff reicht dies selbstverständlich nicht aus.
62'
Zwei Tore muss der Bundesligist aus Köln nun aufholen, das könnte ein äußerst schwieriges Unterfangen werden. Zumal der FCS immer wieder gefährlich kontert, insbesondere über den bärenstarken Jurcher.
60'
Gelb für Kölns Dominick Drexler, allem Anschein nach wegen Meckerns.
57'
Tooooooor! 1. FC SAARBRÜCKEN - 1. FC Köln 2:0. Der Underdog schlägt ein zweites Mal zu! Nach einer abgewehrten Flanke von der rechten Seite läuft der Effzeh in einen fahrlässigen Konter, Froese schickt Jurcher aus der eigenen Hälfte auf die Reise. Der Saarbrücker Angreifer kreuzt den Laufweg von Mere, tanzt dann auch noch Keeper Horn aus und schiebt problemlos ins leere Tor ein. Schon sein dritter Pokaltreffer im laufenden Wettbewerb!
55'
Kölns Trainer Achim Beierlorzer reagiert mit dem zweiten Wechsel: Marcel Risse raus, Kingsley Schindler rein.
53'
Toooor! 1. FC SAARBRÜCKEN - 1. FC Köln 1:0. Jetzt ist es passiert - der Mann mit der Maske trifft! Freistoß durch Peredaj aus dem Halbfeld, in der Nähe des Elfmeterpunktes geht der aufgerückte Schorch als einziger energisch zum Ball. Der leicht abgefälschte Kopfball schlägt zentral über Horn ein, keine Abwehrmöglichkeit für den FC-Keeper. Ausgerechnet der ehemalige Kölner Schorch, der wegen eines Nasenbeinsbruchs eine Maske aus Kunststoff trägt, bringt die Hausherren in Führung.
51'
Saarbrücken kommt mit viel Energie aus der Kabine, der Führungstreffer wäre mittlerweile nicht unverdient. Von Köln kommt einfach zu wenig.
49'
Auch FC-Rechtsverteidiger Schmitz zieht jetzt aus der zweiten Reihe ab, dem Schuss fehlt es jedoch an der nötigen Schärfe und Präzision. Links vorbei!
47'
Was für eine Chance für den FCS! Vunguidica packt aus dem linken Halbfeld ein echtes Geschoss aus, Horn wehrt den Ball zur Seite ab. Jurcher macht die Sache noch einmal scharf und legt die Kugel an den Fünfmeterraum quer, den scharfen Pass schießt Jacob aber aus aussichtsreicher Position über das Tor - der muss doch sitzen!
46'
Rein in den zweiten Spielabschnitt!
46'
Wechsel bei Köln zur Pause: Louis Schaub kommt für Anthony Modeste.
 
Im Duell Regionalliga gegen Bundesliga ist weiterhin alles offen. Der 1. FC Saarbrücken liefert dem Favoriten aus Köln einen echten Pokalfight und kommt immer wieder selbst zu guten Abschlüssen. Die größte Gelegenheit hatte Froese in Minute 26 auf dem Fuß, der Horn mit einem strammen Distanzschuss prüfte. Nur drei Minuten später hätte allerdings der Effzeh in Führung gehen können, diesmal parierte Batz gegen Drexler glänzend. Man darf gespannt sein, wie sich die Partie mit zunehmender Dauer entwickelt. Bislang geht der Plan von FCS-Trainer Dirk Lottner, dem Kölsche Jung, voll auf.
45'
Pause im Herrmann-Neuberger-Stadion!
45'
60 Sekunden werden in Halbzeit eins nachgespielt.
44'
Unnötige Aktion von Cordoba, der Schorch beim Gegenpressing umspringt. Auch das zieht einen Freistoßpfiff mit sich. das insgesamt zehnte Foulspiel in den ersten 44 Minuten. 
42'
Jacob und Mere schauen nur auf den Ball und prallen deshalb unglücklich zusammen. Kurze Behandlungsphase auf dem Feld, beim Kölner Abwehrmann blutet die Nase.
40'
Fünf Minuten noch bis zum Halbzeitpfiff, nach wie vor keine Tore in Völklingen. Die kurze Sturm- und Drangphase ist schon wieder vorbei.
38'
Immer wieder Modeste, der es praktisch aus jeder Lage probiert. Nach einer Flanke von Risse köpft der Franzose aus der Strafraummitte auf das Gehäuse, die Kugel fliegt allerdings drüber. Von Sturmpartner Cordoba ist noch relativ wenig zu sehen.
35'
Peredaj streckt Drexler in der eigenen Hälfte nieder, dafür sieht das Saarbrücker Raubein zurecht den gelben Karton. 
33'
Im Pokal trafen Saarbrücken und Köln erst einmal aufeinander. 2004 setzte sich der Effzeh in der ersten Runde mit 4:1 durch, alle vier FC-Treffer erzielte ein gewisser Lukas Podolski.
31'
Die Chancen häufen sich, jetzt taucht der flinke Jurcher links im Kölner Sechzehner auf. Der FCS-Angreifer versucht es aus extrem spitzem Winkel, Bornauw fälscht zur Ecke ab.
29'
Auch auf der Gegenseite wird es richtig brenzlig. Einen weiten Ball leitet Hector ins Zentrum auf Modeste weiter, der sich die Kugel eigentlich auf den linken Fuß legen will. Aus dem Rückraum kommt jedoch Drexler angeflogen, den Flachschuss aus kurzer Distanz wehrt Batz mit einem tollen Fußreflex ab.
26'
Erste dicke Gelegenheit für Saarbrücken! Perdedaj führt einen Freistoß kurz aus, Froese kommt an den Ball und schließt aus rund 20 Metern wuchtig ab. Der Rechtsschuss geht Richtung linke untere Ecke, Horn taucht jedoch rechtzeitig ab und lenkt das Leder klasse um den Pfosten.
23'
Wieder Jurcher, der sich am Mittelkreis erneut gegen Mere durchsetzt. Der Weg zum Tor wird jedoch länger und länger, sodass auch dieser Abschluss mit rechts den Kasten klar verfehlt.
22'
Horn muss zupacken: Jänicke flankt mit links aus dem rechten Halbfeld, Frose läuft ein und verpasst die Hereingabe nur knapp. Somit fliegt der Ball genau in die breiten Hände des FC-Schlussmanns.
20'
Über 62 Prozent der Zweikämpfe gehen bislang auf das Konto des Effzeh, der sich in diesen direkten Duellen clever anstellt. In der Offensive gibt es aber noch kein Durchkommen, Saarbrücken ist mutig und lauffreudig.
17'
Nicht gut vom jungen Katterbach, der zwar entschlossen nach vorne marschiert, sich dann aber den Distanzschuss nicht wirklich zutraut. Stattdessen der Fehlpass in die Mitte, die anschließende Kontergelegenheit entschärft Skhiri mit einem aufmerksamen Tackling.
15'
Drexler mit dem weiten Steilpass aus der eigenen Hälfte auf Cordoba, der den ehemaligen Kölner Verteidiger Schorch im Laufduell locker abhängt. Der Winkel ist allerdings zu spitz, Saarbrückens Keeper Batz kommt aus dem Kasten und holt sogar einen Abstoß heraus.
14'
Bei Saarbrücken ruhen die Hoffnungen vor allem auf Sebastian Jacob, der in 13 Regionalliga-Partien exakt 13 Mal traf. Doch nicht nur Jakob, der lange in Kaiserslautern kickte, sondern auch viele weitere FCS-Akteure schnupperten schon mindestens Zweitliga-Luft.
12'
Artistische Flugeinlage von Modeste, der eine Hereingabe von rechts per Seitfallzieher verwerten möchte. Der Versuch von der Strafraumkante geht jedoch schief, der torgefährliche Angreifer schlägt gänzlich an der Murmel vorbei.
10'
Zehn Minuten sind gespielt - und bislang begegnen sich beide Teams absolut auf Augenhöhe. Der Außenseiter aus Saarbrücken versteckt sich hier keineswegs.
7'
Hector mit dem schicken Steilpass auf Modeste, der freie Bahn hat. Der FC-Angreifer steht aber einen Schritt in der verbotenen Zone, die Fahne des Assistenten geht hoch.
5'
Das nächste deftige Einsteigen, diesmal von Nationalspieler Jonas Hector. Der Kölner Kapitän, der in Saarbrücken geboren ist, sieht nach dieser Grätsche gegen Jänicke sofort Gelb. Das geht völlig in Ordnung.
3'
So geht Pokalfight: Vunguidica grätscht an der Mittellinie Schmitz über den Haufen, spielt allerdings klar den Ball. Für Referee Petersen ist der Einsatz aber dennoch zu grob. Freistoß Köln.
1'
Erster Abschluss für Saarbrücken - nach 16 Sekunden. Jurcher, der gegen Regensburg doppelt traf, windet sich um Mere herum und zieht aus etwa 18 Metern mit rechts ab. Weit vorbei, trotzdem ein ganz frühes Ausrufezeichen.
1'
Ab die Post! Die in Weiß gekleideten Gäste dürfen anstoßen.
 
Just in diesem Moment betreten die 22 Akteure das Herrmann-Neuberger-Stadion, das Flutlicht leuchtet hell. Gleich folgt der Anpfiff!
 
Weil das Ludwigsparkstadion in Saarbrücken umgebaut wird, findet das Spiel im benachbarten Völklingen statt. Und noch eine unschöne Randnotiz: In der Nacht von Montag auf Dienstag haben Ultra-Anhänger des 1. FC Saarbrücken den Mannschaftsbus des 1. FC Köln beschmiert, die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise. 
 
Martin Petersen aus Stuttgart wird die Partie heute leiten, assistiert von Marco Achmüller und Robert Wessel. Vierter Offizieller ist Marcel Gasteier, der Videobeweis wird erst ab dem Achtelfinale zum Einsatz kommen.
 
"Das ist definitiv keine Mannschaft, die Feierabend-Fußball betreibt. Wir müssen eine gute Balance haben, um auf der einen Seite Druck zu erzeugen und auf der anderen Seite stabil zu stehen", warnt auch FC-Chefcoach Beierlorzer vor einer starken Saarbrücker Mannschaft. Im Ligabetrieb steht Köln aktuell auf Relegationsplatz 16, letzten Freitag unterlag man in Mainz mit 1:3, hatte aber viel Pech mit einem nicht gegebenen Handelfmeter. 
 
Der Bundesliga-Aufsteiger aus Köln hat in dieser Spielzeit zwar mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen, dennoch geht der Effzeh als haushoher Favorit in die Partie. Allerdings taten sich die Schützlinge von Achim Beierlorzer schon in der ersten Pokalrunde ungemein schwer, trotz mehrfacher Führung musste der FC auswärts bei Wehen Wiesbaden ins Elfmeterschießen. Den entscheidenden Elfmeter zum 6:5 verwandelte der derzeit verletzte Neuzugang Birger Verstraete.
 
"Wir werden versuchen, dem 1. FC Köln wehzutun und ihn aus dem DFB-Pokal zu befördern", so Lottner, dessen Familie übrigens nach wie vor im Rheinland lebt. Im Falle des Weiterkommens dürften sich die Saarbrücker über einen wahren Geldregen freuen: 702.000 Euro erhält jeder Verein für das Erreichen des Achtelfinales. Davon ist man aber noch ein gutes Stück entfernt.
 
Ganz Saarbrücken hofft nun auf den nächsten Coup, nachdem sich der Viertligist schon in Runde eins auf dramatische Weise mit 3:2 gegen Jahn Regensburg durchsetzen konnte. Unterschätzen sollte man das Team von Dirk "Lotte" Lottner keineswegs, schließlich kürten sich die Blau-Schwarzen am Wochenende durch einen 5:0-Kantersieg über Kickers Offenbach zum souveränen Herbstmeister in der Regionalliga Südwest - mit satten 40 Punkten aus 15 Spielen.
 
Bei den Gästen aus Köln sind es gegenüber dem Spiel in Mainz gleich sechs Wechsel. Benno Schmitz, Jorge Mere, Dominick Drexler, Marcel Risse, Jhon Cordoba und Anthony Modeste ersetzen Kingsley Ehzibue, Louis Schaub, Kingsley Schindler, Simon Terodde und Florian Kainz.
 
So startet der 1. FC Köln in dieses wichtige Pokalduell: Horn - Schmitz, Mere, Bornauw, Katterbach - Skhiri, Hector - Risse, Drexler - Modeste, Cordoba.
 
Zwei Veränderungen in der Saarbrücker Startformation im Vergleich zum letzten Pflichtspiel in der Regionalliga: Für Mario Müller und Fabian Eisele beginnen Jose Pierre Vunguidica und Fanol Perdedaj, der in der Liga schon seine zweite Rote Karte in dieser Saison absitzen muss.
 
Zunächst widmen wir uns aber den beidseitigen Aufstellungen - angefangen beim Underdog aus Saarbrücken: Batz - Barylla, Schorch, Uaferro, Perdedaj - Jänicke, Zeitz, Froese - Jacob, Vunguidica, Jurcher.
 
Geboren in Köln, 174 Pflichtspiele für den Effzeh, 57 Tore mit der starken linken Klebe, Co-Trainer, Interimstrainer, Nachwuchstrainer - ganz klar, Dirk Lottner ist eine echte Kölner Kultfigur. Seit 2016 betreut der 47-Jährige den Regionalligisten 1. FC Saarbrücken als Cheftrainer. Und wer wartet heute in der zweiten Runde des DFB-Pokals als Gegner? Natürlich seine alte Liebe, der 1. FC Köln. Typisch Pokal eben!
 
Herzlich willkommen zum Spiel der 2. Runde im DFB-Pokal zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem 1. FC Köln.
Neue Ereignisse