Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Damit verabschiede ich mich, wünsche noch ein aufregendes Pokalwochenende und bis demnächst.
 
Auf wen Flensburg in der zweiten Runde trifft, wird in der Auslosung am 26. August entschieden.
 
Was der VfL sich vor allem ankreiden lassen muss, ist, dass er nie erkennbar machen konnte, dass er nicht in der selben Liga wie der SC Weiche 08 spielt.
 
Flensburg hat gekämpft mit allen Mitteln und dem VfL fast nichts angeboten. Bochum konnte so gut wie nichts aus seinem Ballbesitz und seiner Überlegenheit machen. Am Ende hatte Flensburg sogar die beiden besten Torchancen der zweiten Hälfte. Auch aufgrund der Szenen in der Nachspielzeit, ist der Sieg des SCW nicht ganz unverdient.
90.+5. Min.
Das war's! Das Spiel ist aus und der SC Weiche Flensburg 08 steht in der zweiten Runde des DFB Pokals!
90.+4. Min.
Wieder Flensburg! Der eingewechselte Ibekwe kommt aus 15 Metern frei zum Schuss, Dornebusch muss den Knock-Out verhindern.
90.+2. Min.
Isitan hat die Riesenchance zur Entscheidung! Der Stürmer kontert über die komplette VfL-Hälfte, doch Perthel kann den Schuss gerade noch abblocken.
90.+1. Min.
Fünf Minuten werden nachgespielt. Warum, weiß nur das Schiedsrichtergespann.
89. Min.
Ekincier bekommt den Ball auf den Fuß und sucht aus fünf Metern den Abschluss, doch drei Flensburger werfen sich sofort in den Ball und klären.
88. Min.
Das Stadion klatscht und singt den SC Weiche in die nächste Runde. Nur der Bochumer Block ist seit längerem still geworden.
85. Min.
Flensburg schafft es zu einem Entlastungsangriff, muss aber schnell wieder zurück in die eigene Häfte. Noch fünf Minuten plus Nachspielzeit.
84. Min.
Celozzis Flanke von rechts findet wieder einmal Ganvouli, doch der Mann aus dem Kongo steht im Abseits.
83. Min.
Dieser zweite Durchgang zeigt nur ein Bild und nur eine Richtung. Bochum flankt, Bochum läuft an, doch sobald die Kugel in den Flensburger Sechszehner gelangt, ist jede Torgefahr dahin.
80. Min.
Noch zehn Minuten zu gehen. Schafft Flensburg die Überraschung?
78. Min.
Auch der Gastgeber wechselt zum dritten Mal. Für Nico Empen kommt Marvin Ibekwe ins Spiel.
77. Min.
Als "bemüht" bezeichnete der TV-Kommentator gerade die Leistung des Zweitligisten. Da kann ich mich nur anschließen. Bemüht, aber weitestgehend ungefährlich.
76. Min.
Letzter Wechsel beim VfL: Danilo Soares ersetzt Milos Pantovic.
75. Min.
Maxim Leitsch
Maxim Leitsch sieht die erste Verwarnung des Spiels, nach seinem Foul im Mittelfeld.
74. Min.
Flensburg steht jetzt mit acht, neun Mann im eigenen Strafraum und schlägt alle Bälle weit in die Bochumer Hälfte. Der VfL findet keine Lösungen.
72. Min.
Auch Flensburg wechselt erneut. Ilidio geht, Hendrick Ostermann kommt.
70. Min.
Der nächste Wechsel beim VfL: Für Vitaly Janelt kommt Johannes Wurtz.
69. Min.
Es bietet sich gerade ein ähnliches Bild, wie vor dem 1:0. Bochum drückt, bleibt aber ungefährlich. Flensburg versucht zu kontern, spielt aber viel zu ungenau nach vorne.
66. Min.
Bei Flensburg geht der Torschütze. Für Kevin Schulz kommt Nedim Hasanbegovic.
65. Min.
Und schon wäre Ilidio auf rechts an der Mittellinie fast durch gewesen. Leitsch kann den Ball aber gerade noch klären.
63. Min.
Bochum wird langsam ein immer höheres Risiko gehen müssen. Wie das ausgehen kann, haben wir gestern in Ulm und Rostock erlebt.
61. Min.
Robin Dutt reagiert und bringt Baris Ekinjier für Tom Weilandt.
58. Min.
Bochum hat 77,5 Prozent Ballbesitz. Damit sollte eigentlich weitaus mehr möglich sein, als das, was der VfL hier seit fast einer Stunde anbietet.
55. Min.
Ganvoula und Hinterseer sorgen nun für etwas mehr Leben im Flensburger Sechszehner. Bis auf den guten Kopfball von Ganvoula sprang jedoch noch nichts heraus für den VfL.
53. Min.
Flensburg hat keine Lust, den Bus komplett vor dem eigenen Tor zu parken. Hartmann versucht es mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern halbrechts, doch Dornebusch fängt den Schuss sicher.
51. Min.
Celozzi bringt den Ball von rechts aus dem Halbfeld vors Tor, doch Ganvoulas Kopfball ist zu unplatziert, um Kirschke gefährlich zu werden.
49. Min.
In den ersten Minuten ist Bochum klar am Drücker. Die Pässe und Flanken in den Flensburger Strafraum finden aber keinen Abnehmer in einem grünen Jersey.
47. Min.
Aus Bochum sind knapp 500 Fans mitgekommen und die machen sich jetzt auch lautsark bemerkbar. Ihr Team braucht Unterstützung.
46. Min.
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.
46. Min.
Weiter geht's. Der Ball rollt zur zweiten Halbzeit.
 
Bochum spielte in den ersten 45 Minuten sehr uninspiriert und bekam in der 34. Minute die Quittung in Form des 0:1-Rückstands. Flensburg bleibt in seinen Möglichkeiten, verteidigt diszipliniert und war durch Kevin Schulz im richtigen Moment zur Stelle. Insgesamt bewegt sich die Partie aber auf schwachem Niveau und war äußerst ereignisarm.
45.+1. Min.
Der erste Durchgang ist vorbei. Pause in Flensburg.
45.+1. Min.
60 Sekunden gibt's oben drauf. Bochum versucht es mit hohen Bällen in den Strafraum. Gefahr entsteht dabei aber nicht.
43. Min.
Bochum will das 1:1 vor der Pause, doch Flensburg wehrt sich mit allem, was sie haben. Noch zwei Minuten bis zum Halbzeitpfiff.
40. Min.
Puh, das war eine ganz große Gelegenheit zum Ausgleich für den VfL! Pantovic flankt von links, doch Ganvoula schafft es, den Ball aus kürzester Distanz über den Kasten zu legen.
36. Min.
Gerade wollte ich schreiben, dass das Flensburger Problem darin liegt, dass sie ihre Konter bereits im Ansatz ins Nichts spielen. Doch Florian Meyer, der beste beim SCW, belehrte mich eines besseren.
1:0
34. Min.
Kevin Schulz
Tooor! FLENSBURG - Bochum 1:0! Florian Meyer hebt den Ball über die Bochumer Abwehr, wo Kevin Schulz den Ball mit dem Knie wiederum über Torwart Dornebusch hebt. Der Außenseiter führt!
30. Min.
Nach 30 Minuten wird es immer deutlicher, dass der VfL beim Regionalligisten viel mehr investieren muss, als man offenbar eingeplant hat. Bochum hat zwar mehr vom Spiel, kann aber weiterhin nicht erkennen lassen, dass man zwei Ligen über dem SCW spielt.
27. Min.
Auf der Gegenseite schlägt Florian Meyer die stärkste Flanke im bisherigen Spiel. Seine Hereingabe von links wird aber von VfL-Keeper Dornebusch angefangen.
25. Min.
Jetzt drücken die Gäste! Pantovic nimmt die Flanke von rechts direkt mit der Seite, doch Flensburgs Keeper Kirschke pariert.
23. Min.
Direkt danach ist es Lukas Hinterseer, der sich ein Herz fasst und aus 20 Metern zentral abzieht. Sein Schuss geht knapp über die Latte. Immerhin mal ein Lebenszeichen.
21. Min.
Pantovic hat auf links mal Platz, zieht Richtung Grundlinie, kann den Ball aber nicht mehr in die Mitte bringen, bevor dieser die Linie überschritten hat.
19. Min.
Das Highlight im Manfred-Werner-Stadion sind die knapp 2500 Fans des SCW. Jeder Ballgewinn und jeder gewonnene Zweikampf wird hier lautstark beklatscht.
16. Min.
Ein einfacher Ballverlust im Mitteldfeld eröffnet den SC Weiche 08 eine Kontergelegenheit. Nach einem Lauf über zehn Meter ist der Ball jedoch wieder beim VfL und landet mit einem Fehlpass im Seitenaus. Ein Klassenunterschied ist hier nicht zu erkennen.
13. Min.
Flenburgs Meyer versucht es mit einem hohen Ball aus dem Halbfeld, findet aber in der Mitte keinen Abnehmer. Das ist im Moment schwere Kost, was uns die 22 Akteure anbieten.
11. Min.
Allerdings wehrt sich Flensburg erfolgreich gegen ein aufkommendes Übergewicht des VfL. Für Bochum könnte diese Aufgabe hoch im Norden eine harte Nuss werden.
8. Min.
Die offensive Drangphase der ersten Minuten ist jetzt in ein Abtasten im Mittelfeld verflacht. Bochum versucht, das Spiel ansichzureißen.
7. Min.
Das Geläuf in Flensburg ist in einem besorgniserregenden Zustand. Aber bekanntlich müssen damit beide Teams fertig werden.
5. Min.
Auch der Gastgeber kommt zu seinem ersten Eckball. Doch dieser ist ähnlich ungefährlich, wie zuvor auf der Gegenseite. Beide Teams spielen aber schon munter nach vorne.
3. Min.
Die erste Flanke des VfL kommt von rechts, wird jedoch zur Ecke geklärt. Der anschließende Standard bringt nichts ein.
2. Min.
Bochum spielt etwas ungewohnt ganz in grün. Die Farben der Flensburger erinnern an die englischen Traditionsklubs West Ham und Aston Villa: hellbau und bordeaux-rot.
1. Min.
Das Spiel ist angepfiffen, der Ball rollt.
 
Die Spieler stehen bereit zum Einlaufen, das Stadion ist mit knapp 3000 Zuschauern voll besetzt. Gleich geht's los!
 
Geleitet wird die Partie im Manfred-Werner-Stadion von Schiedsrichter Rene Rohde aus Rostock. In 15 Minuten ist Anstoß.
 
Es ist also das typische Pokalduell: Für die Heimmannschaft wäre ein Weiterkommen ein absolutes Highlight in der Vereinschronik, für den zwei Klassen besseren Gast ist ein Sieg Pflicht.
 
Flensburg ist mäßig in die Liga gestartet. Der SC wurde zwar Regionalligameister, unterlag aber Energie Cottbus in der Aufstiegsrelegation und muss dieses Jahr einen weiteren Versuch starten. Nach fünf Spielen steht Flensburg mit fünf Punkten auf Platz 9 und hat bereits fünf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Havelse.
 
Doch genug von der Historie. Kommen wir zur Gegenwart. Der Gast aus NRW startete mit einer 0:2-Niederlage gegen Köln in die Zweitligasaison. Es folgte ein 2:0-Sieg gegen den MSV Duisburg. Nach zwei Spieltagen bedeutet dies Rang 9 für den VfL.
 
In der letzten Saison kam Bochum nur bis Runde zwei. Dort Unterlag der Klub dem SC Paderborn mit 0:2.
 
Der Gast aus Bochum kann hingegen auf eine lange Geschichte im Pokal zurückblicken. Den erste Auftritt in diesem Wettbewerb hatte der VfL 1961. Seitdem standen die Blau-Weißen zweimal im Finale, verloren jedoch gegen Köln (1968) und Frankfurt (1988).
 
Flensburg gewann in der letzten Saison das Double aus Meisterschaft in der Regionalliga Nord und dem Landespokal Schleswig-Holsteins. Nach drei Finalniederlagen in Serien bezwang die Elf von Trainer Daniel Jurgeleit 2018 den Husumer SV mit 3:0 und qualifizierte sich so erstmals für den DFB Pokal.
 
Zum ersten Mal in seiner noch jungen Vereinsgeschichte tritt der SC Weiche Flensburg 08 im DFB Pokal an. Der Regionalligist startet seine Pokalhistorie gegen den Traditionsklub aus Liga zwei, den VfL Bochum.
 
VfL-Trainer Robin Dutt beginnt mit folgender Elf: Dornebusch - Celozzi, Hoogland, Leitsch, Perthel - Losilla, Janelt - Weilandt, Ganvoula, Pantovic - Hinterseer.
 
So spielt der Underdog aus Flensburg: Kirschke - Thomsen, Jürgensen, Njie - Meyer, Paetow, Schulz, Hartmann, Ilidio - Iisitan, Empen.
 
Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen dem SC Weiche Flensburg 08 und dem VfL Bochum.