Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Das war's aus Paderborn! Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch eine schöne Woche.
 
Um 20:45 Uhr findet zwischen Fürth und Dortmund das letzte Spiel in der ersten Pokalrunde statt. Die zweite Pokalrunde steigt dann Ende Oktober.
 
Für beide Teams geht es nächsten Samstag um 13:00 Uhr in der Liga weiter. Paderborn reist nach Fürth, Ingolstadt muss nach Magdeburg.
 
Der SC Paderborn wirft wie letzte Saison den FC Ingolstadt aus dem Pokal. Aufgrund der ersten Hälfte geht der Sieg absolut in Ordnung. Die Ingolstädter müssen sich fragen, wieso vor allem in den ersten 45 Minuten so wenig ging. Erst im zweiten Durchgang waren die Schanzer druckvoller und hatten in der Schlussminute durch Leipertz die Riesenchance zum Ausgleich.
90.+5. Min.
Abpfiff! Der SC Paderborn gewinnt mit 2:1!
90.+4. Min.
Das war die Riesenchance! Kutschke verlängert einen weiten Ball. Strohdiek und Collins sind sich uneinig, sodass der Ball zu Leipertz kommt, der aus zwölf Metern überhastet abschließt und nur das rechte Außennetz trifft.
90.+4. Min.
Die letzten Sekunden laufen!
90.+3. Min.
Paderborn nimmt nochmals Zeit von der Uhr und bringt Düker für Michel. Düker, ebenfalls Neuzugang aus Magdeburg, feiert sein Debüt.
90. Min.
Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt!
90. Min.
Die letzte Minute läuft bereits. Paderborn ist auf einem guten Weg in die zweite Pokalrunde.
87. Min.
Die Gastgeber machen es richtig und attackieren die Ingolstädter früh in deren Hälfte. Dadurch werden die Schanzer immer wieder zu langen Bällen gezwungen und können sich so nicht in die Gefahrenzone kombinieren.
86. Min.
Collins mit dem weiten Diagonalball auf Ritter. Doch der Joker nimmt zu wenig Fahrt auf und bleibt schließlich an Gimber hängen. In dieser Szene war weitaus mehr drin.
84. Min.
Die letzten Minuten laufen. Ingolstadt macht nun sehr viel Druck, während Paderborn kaum noch für Entlastung sorgen kann. Allen voran Kittel blüht nun endlich auf. Vom Kreativkünstler war bis zu seinem Treffer gar nichts zu sehen.
82. Min.
Nun mal wieder Paderborn: Nach einer Hereingabe von Ritter von rechts geht Schwede nach dem Zweikampf mit Gimber zu Boden. Doch das war zu wenig für einen Strafstoß.
80. Min.
Die Schanzer setzen mutig nach. Plötzlich ist das Match nochmal spannend, was nicht mehr zu erwarten war.
79. Min.
Kurzer Nachtrag zur Entstehung des 2:1: In der Zeitlupe wird deutlich, dass Gjasula Kutschke überhaupt nicht getroffen hat. Den Freistoß hätte es also nicht geben dürfen.
77. Min.
Paderborn reagiert mit einem weiteren Wechsel: SCP-Trainer Baumgart bringt mit Marlon Ritter für Zolinski einen weiteren Stürmer. Mutiger Wechsel!
2:1
76. Min.
Sonny Kittel
Tooor! SC Paderborn - FC INGOLSTADT 2:1! Und Sonny Kittel nimmt genau Maß! Der Ingolstädter zirkelt den Freistoß perfekt in die rechte obere Ecke. Ratajczak machte einen Schritt in die falsche Richtung und ist dadurch chancenlos.
75. Min.
Gjasula foult Kutschke. Gute Freistoßposition für den FCI, 22 Meter zentrale Position.
73. Min.
Das muss die Entscheidung sein! Der SCP fährt einen Konter und befindet sich in Überzahl. Michel verpasst den Moment des Abspiels und vertändelt die Kugel im Strafraum. Klement bekommt den Ball und legt ab auf Zolinski, der aus elf Metern halblinker Position über den Kasten schießt.
71. Min.
Die Gäste wechseln zum dritten Mal: Benschop kommt für Diawusie. Nun agieren die Schanzer mit zwei echten Spitzen. Kittel kommt über links, Leipertz über rechts.
68. Min.
Die Schanzer haben noch gute 25 Minuten Zeit. Doch von den Donaustädtern muss offensiv mehr kommen. Paderborn lässt kein Stück nach, ist weiterhin laufstark und steht defensiv sehr stabil. Die Führung geht nach wie vor mehr als in Ordnung.
64. Min.
Agyemang Diawusie
Diawusie kommt in der gegnerischen Hälfte deutlich gegen Hünemeier zu spät. Gelb für den Franzosen!
62. Min.
Christopher Antwi-Adjej
Antwi-Adjej geht links im Strafraum an Matip vorbei und lässt sich dann fallen. Gelb für den Paderborner wegen dieser billigen Schwalbe!
59. Min.
Gute Chance für den FCI: Diawusie findet Ananou auf der rechten Seite, der sofort scharf in die Mitte flankt. Leipertz verfehlt die Kugel haarscharf.
58. Min.
Erster Wechsel beim SCP: Für Tekpetey kommt Tobias Schwede, Neuzugang aus Magdeburg.
57. Min.
Michel behauptet die Kugel stark im Zentrum. Der Stürmer zieht aus 17 Metern zentraler Position ab, der Ball rauscht knapp über den Querbalken.
55. Min.
Nächste Behandlungspause: Und wieder ist es Tekpetey! Gimber ist dem Ex-Schalker nach einem Zweikampf unglücklich auf die Hand gestiegen.
52. Min.
Kittel zieht einen Freistoß von linksaußen gefährlich auf die lange Ecke. Ratajczak kann die Kugel zum Eckball lenken. Dieser bringt anschließend nichts ein.
50. Min.
Der SCP macht gleich wieder mächtig Tempo. Vor allem die linke Seite mit Collins und Antwi-Adjej hat heute sehr viel Spaß.
46. Min.
Die Paderborner spielen zunächst unverändert weiter. Noch 45 Minuten trennen sie von der zweiten Pokalrunde.
46. Min.
Der Ball rollt wieder!
46. Min.
Und Leipertz ersetzt Röcher.
46. Min.
Doppelwechsel beim FCI: Kerschbaumer kommt für Krauße in die Partie.
 
Eine kurzweilige erste Halbzeit ist zu Ende! Der SC Paderborn führt durch zwei tolle Treffer von Uwe Hünemeier verdient mit 2:0. Beide Teams gingen von Beginn an hohes Tempo und schenkten sich keinen Zentimeter auf dem Feld. Die Hausherren waren offensiv aktiver und weitaus gefährlicher. Vor allem über die Außen macht der Aufsteiger mächtig viel Dampf. Die Ingolstädter sind auf den Flügeln zunehmend mit Defensivaufgaben beschäftigt.
45.+2. Min.
Halbzeit!
45.+1. Min.
Eine Minute Nachspielzeit!
2:0
44. Min.
Uwe Hünemeier
Tooor! SC PADERBORN - FC Ingolstadt 2:0! Hünemeier mit dem Doppelpack! Paderborn spielt eine Ecke auf der rechten Seite kurz aus, ehe Klement den Ball gefühlvoll an den langen Pfosten bringt. Hünemeier kommt mit viel Power angelaufen, steigt hoch und köpft den Ball aus fünf Metern an die Unterkante der Latte, von wo der Ball ins Netz geht.
42. Min.
Diawusie mit der Hereingabe, doch Strohdiek klärt am kurzen Pfosten zur Ecke.
38. Min.
Das darf nicht wahr sein! Klement lässt mehrere Gegner am und im Strafraum stehen und bringt das Leder in die Mitte. Ein Ingolstädter klärt genau auf Gjasula, der den Ball volles Risiko auf das Tor hämmert. Knaller bringt gerade noch die Fäuste hoch. Michel kommt aus fünf Metern an den Abpraller, köpft allerdings an den linken Pfosten. Der Ball landet bei Tekpetey, der es wirklich schafft, aus vier Metern meilenweit über das Tor zu schießen. Was für eine kuriose Szene.
1:0
34. Min.
Uwe Hünemeier
Tooor! SC PADERBRON - FC Ingolstadt 1:0! Die verdiente Führung für den SCP! Nach einem weiten Einwurf kann Ingolstadt zunächst klären. Die Kugel landet bei Dräger, der mit einem feinen Heber Antwi-Adjej auf der linken Seite bedient. Dieser hat alle Zeit der Welt, um sich den Ball zurechtzulegen und flankt an den langen Pfosten. Dort steht Hünemeier völlig frei und nimmt den Ball volley. Lucas Galvao fälscht den Schuss noch ab, sodass Knaller letztendlich chancenlos ist.
31. Min.
Es geht munter weiter! Tekpetey setzt sich links in der Box gegen Ananou durch und bringt den Ball scharf in die Mitte. Michel kommt herangerutscht und verpasst wenige Meter vor dem Kasten die Hereingabe.
30. Min.
Nun mal der FCI! Kittel setzt sich im Zentrum super durch und bedient Kutschke, der sofort aus 16 Metern abzieht. Ratajczak lenkt die Kugel über die Latte.
29. Min.
Das muss das 1:0 sein! Tekpetey spielt im richtigen Moment nach rechts auf Antwi-Adjej, der frei vor Knaller auftaucht und diesen tunneln will. Doch der Keeper macht rechtzeitig zu und lenkt den Ball zur Ecke ab.
27. Min.
Antwi-Adjej lässt links im Strafraum Ananou aussteigen, zieht in die Mitte und hämmert den Ball mit rechts an das linke Außennetz. Freche Aktion des Linksaußen!
23. Min.
Klement mit der Freistoßflanke von rechts auf den Elfmeterpunkt, wo Gjasula relativ frei zum Kopfball kommt, die Kugel aber weit über den Kasten köpft.
20. Min.
Knaller mit dem Fehlpass, der bei Antwi-Adjej landet. Dieser setzt sich am Strafraumeck gegen Ananou durch, doch dann geht Matip dazwischen und haut die Kugel weg.
18. Min.
Für Tekpetey geht es zunächst weiter. Allerdings läuft der Stürmer nicht wirklich rund.
18. Min.
Erste kleinere Rudelbildung an der Seitenlinie: Collins bringt Diawusie vor den Trainerbänken zu Fall und schießt den am Boden liegenden Ingolstädter danach an. Unnötige Aktion von Collins.
16. Min.
Das Spiel ist aktuell unterbrochen, da Paderborns Tekpetey behandelt werden muss.
14. Min.
Auffällig: Beide Teams attackieren sehr früh und zwingen so den Gegner immer wieder zu langen Bällen, die meist zu Ballverlusten führen.
11. Min.
Die Anfangsminuten werden von beiden Teams sehr munter gestaltet. Paderborn wirkt in der Offensive etwas gefährlicher.
7. Min.
Nächste gute Aktion der Gastgeber: Klements Ecke von links kann Ananou aus dem Strafraum köpfen. Dräger nimmt die Kugel aus 20 Metern volley, der Ball geht knapp rechts am Pfosten vorbei.
4. Min.
Brenzlige Situation im Strafraum der Gäste: Dräger mit der flachen Hereingabe von rechts auf den kurzen Pfosten, wo Michel ganz knapp verpasst.
2. Min.
Paderborn spielt mit sehr viel Risiko hinten heraus. Doch dann geht's ganz schnell, ehe Michel viel Platz vor sich hat, dann aber das Laufduell gegen Gimber verliert.
1. Min.
Los geht's!
 
Das Stadion ist beinahe ausverkauft. Lediglich im Gästeblock gibt es noch sehr viel Platz.
 
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Daniel Siebert.
 
Klar, dass beim FC Ingolstadt noch nicht alles nach Plan läuft in dieser Saison. Mit Galvao, Röcher, Krauße, Diawusie und Gimber stehen gleich fünf Neuzugänge in der Anfangsformation. Mit Träsch und Cohen sind zudem zwei wichtige Leistungsträger verletzt. Einen klaren Favorit gibt es heute Abend nicht!
 
Am Wochenende holten die Schanzer zudem noch Heerwagen vom FC St. Pauli für die Torhüterposition. Der 35-Jährige fehlt allerdings noch im Kader.
 
Für Robin Krauße ist es heute ein ganz besonderes Spiel. Der Mittelfeldspieler wechselte erst im Sommer an die Donau und kam ausgerechnet vom heutigen Gegner.
 
Auch beim FCI gibt es im Vergleich zum 1:1 gegen Fürth drei Änderungen: Die Neuzugänge Krauße und Diawusie kommen für Pledl und Kerschbaumer in die Startelf. Zudem erhält im Sturm Kutschke den Vorzug. Lezcano sitzt zunächst auf der Bank.
 
Werfen wir einen Blick auf die beiden Aufstellungen. Beim SCP gibt es im Vergleich zum letzten Ligaspiel (2:0 gegen Regensburg) drei Änderungen. Im Tor kommt Ratajczak für Zingerle zum Zug. Zudem ersetzen Zolinski und Hünemeier Schwede und Schonlau (beide Bank).
 
Das letzte Aufeinandertreffen gab es tatsächlich in der vergangenen Saison ebenfalls im DFB-Pokal. Der SC Paderborn gewann als Drittligist im Achtelfinale gegen den FCI durch einen Treffer von Zolinski mit 1:0 und zog zum ersten Mal in das Viertelfinale ein. In der Runde der letzten Acht war dann gegen den FC Bayern Schluss. Mit 6:0 gingen die Westfalen unter.
 
Während der Aufsteiger mit drei Punkten in den ersten beiden Spielen durchaus solide in die neue Saison gestartet ist, wartet man bei den Bayern immer noch auf den ersten Saisonerfolg. Lediglich einen Punkt haben die Ingolstädter bisher auf ihrer Habenseite. Zu wenig für die eigenen Ansprüche und Erwartungen.
 
Nach Magdeburg - Darmstadt am Freitag steigt heute Abend mit Paderborn - Ingolstadt das zweite Zweitligaduell in der ersten Pokalrunde.
 
Die Startelf des FC Ingolstadt: Knaller - Ananou, Matip, Gimber, Galvao - Schröck, Krauße - Diawusie, Kittel, Röcher - Kutschke.
 
Die Aufstellung des SC Paderborn: Ratajczak - Dräger, Hünemeier, Strohdiek, Collins - Gjasula - Zolinski, Klement, Antwi-Adjej - Tekpetey, Michel.
 
Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen dem SC Paderborn und dem FC Ingolstadt.