Beendet
11.08.2019 15:30 Uhr
85'

Eberle
Neumayer
51'
Kügel
46'

Lushi
Reutelhuber
46'

Schraufstetter
Kügel
Eichstätt Aufstellung
1 : 5
0 : 3
Hertha BSC Aufstellung
78'

Ibisevic
Selke
75'
Esswein
68'

Kalou
Lukebakio
62'
Kalou
46'

Torunarigha
Esswein
31'
Ibisevic
18'
Torunarigha
12'
Ibisevic
11'
Darida
 
Auch für die Berliner geht es am kommenden Wochenende mit dem Bundesligaauftakt weiter. Am Freitag trifft man dann auf niemand geringeren als den amtierenden Doublesieger FC Bayern. Das dürfte für die Mannen von Ante Covic schon eine andere Herausforderung werden. Ich bedanke mich derweil fürs Mitlesen und wünsche allen noch einen angenehmen Sonntag.
 
Für den VfB Eichstätt nimmt die erste Teilnahme am DFB Pokal damit bereits in der 1. Runde ein Ende. Dennoch präsentierten sich die Oberbayern heute in toller Verfassung und brauchen sich daher trotz der deutlichen Niederlage nicht zu grämen. In der kommenden Woche geht es dann im Ligaalltag weiter, wenn man am Donnerstag den TSV Buchbach empfängt.
 
Ein absolut souveräner Auftritt der Berliner Hertha, die den VfB Eichstätt nahezu über die komplette Spieldauer kontrollierte. Nach gutem Beginn des Außenseiter schlugen die Gäste eiskalt zu und stellten in Person von Ibisevic (zweimal) und Darida bereits zur Halbzeit die Weichen auf Runde 2. Nach Wiederanpfiff keimte beim Regionalligisten noch kurz Hoffnung auf, nachdem Julian Kügel den Anschlusstreffer erzielte. Doch in der Folge machten Salomon Kalou und Alexander Esswein den Deckel drauf und sorgten so für einen absolut verdienten Erfolg für den Bundesligisten.
90'
Nichts passiert mehr - der Schlusspfiff ertönt!
89'
Die Zuschauern bejubeln noch einmal die Leistung des Regionalligisten. Diesen Applaus haben die Eichstätter trotz der Pleite absolut verdient.
88'
Spielerisch tut sich dagegen nur noch wenig. Die letzten Minuten plätschert langsam aber sicher herunter.
85'
Auch beim VfB Eichstätt steht der letzte Wechsel an: Fabian Eberle geht runter und macht Platz für Fabian Neumayer.
82'
Insbesondere das zentrale Mittelfeld bei den Berlinern besticht heute mit geballter Spielintelligenz. Darauf kann Ante Covic in den nächsten Wochen aufbauen, auch wenn der Gegner heute mehr als eine Klasse schlechter war.
80'
Gut zehn Minuten sind noch zu gehen. Die Eichstätter wirken immer mehr mit den Kräften am Ende und haben sogar etwas Glück, dass Lukebakio nach Flanke von Mittelstädt im Sechzehner nicht das 6:1 markiert.
78'
Letzter Wechsel bei den Gästen: Davie Selke ersetzt den Doppeltorschützen Vedad Ibisevic.
75'
Toooor! VfB Eichstätt - HERTHA BSC 1:5. Esswein erhöht! Fantatsisch lassen Duda, Grujic und Darida das Leder im Mittelfeld zirkulieren und schaffen so den Raum für die Angriffsreihe. Ibisevic übernimmt die Kugel gut 20 Meter vor dem Kasten und steckt dort ideal auf den einlaufenden Esswein durch. In halblinker Position behält der Angreifer die Nerver und markiert per Linkschuss ins lange Eck den nächsten Treffer für die Hertha.
74'
In Sachen Ballbesitz diktiert die Hertha mit fast 80 Prozent das Geschehen ebenfalls klar. Ein nahezu tadelloser Auftritt der Berliner bis hierhin.
72'
Wer übrigens noch einen Beleg für die Kaltschnäuzigkeit der Herthaner möchte: Alle vier Torschüsse der Berliner am heutigen Tag landeten im Eichstätter Netz. So kann man durchaus in die Pflichtspielsaison sagen.
70'
Die Berliner versuchen wieder mehr Ruhe ins Spiel zu bringen, doch das unermüdliche anrennen der Eichstätter macht dies nur schwer möglich. Tolle Moral, die der Underdog weiterhin an den Tag legt.
68'
Jetzt kommt auch Rekordtransfer Dodi Lukebakio zu seinem Pflichtspieldebüt bei der Hertha. Für ihn verlässt Salomon Kalou die Partie.
65'
Kurz keimte Hoffnung bei den Hausherren auf, doch Kalous Treffer dürfte dieser aber ein jähes Ende gesetzt haben. Dennoch schlägt sich der Regionalligist weiter klasse und drängt trotzdem auf einen weiteren Treffer.
62'
Toooor! VfB Eichstätt - HERTHA BSC 1:4. Kalou macht den Deckel drauf! Das hohe Pressing der Hausherren bedeutet auch freie Räume für die Berliner zum kontern. Über rechts wird so Esswein freigespielt, welcher im Sechzehner die Übersicht behält und den besser postierten Kalou bedient. Der Ivorer schiebt aus elf Meter locker zum 4:1 ein und sorgt so für die Entscheidung.
59'
Nun ist das Spiel unterbrochen, da Eichstätts Philipp Federl behandelt werden muss. Das gibt beiden Teams Zeit, die Gemüter wieder zu beruhigen.
56'
Fast das 4:1 für die Hertha! Ibisevic dringt über rechts in den Strafraum ein und kann dort ungestört Schlussmann Junghan umkurven. Da der Winkel anschließend zu spitz ist, legt der Bosnier das Leder in den Rückraum, wo Duda aus gut zehn Metern jedoch per Direktabnahme an der Querlatte scheitert.
54'
Eigentlich hatten die Berliner seit Wiederanpfiff alles unter Kontrolle, doch zwei individuelle Fehler von Jarstein und Leckie schüren wieder die Hoffnungen vom Regionaligist. Aber gelingt wirklich das Comeback?
51'
Tooooor! VFB EICHSTÄTT - Hertha BSC 1:3. Und im Gegenzug gelingt dem Außenseiter der Anschluss! Von rechts darf Wolfsteiner ungestört flanken. Mit dieser findet er am zweiten Pfosten Julian Kögel, welcher von Stellungsfehlern Leckies und Jarstein profitiert und aus kurzer Distanz per Kopf das 1:3 markieren kann.
50'
4:0 für Berlin! Oder doch nicht? Nach einer Ecke von links kommt Ibisevic im Rückkraum frei zum Abschluss. Per Aufsetzer trifft der Bosnier Rekik, von dessen Hand der Ball über die Linie rollt. Richtige Entscheidung vom Referee!
48'
Guter Vorstoß bei den Berliner, wo Duda den einlaufenden Leckie per Halbflanke bedient. Der Australier aber nimmt das Leder nicht besonders gut an und vertendelt in der Folge eine gute Gelegenheit leichtfertig. 
46'
Weiter geht's in Ingolstadt!
46'
... und Niklas Reutelhuber spielt fortan für Atdhedon Lushi. 
46'
Auch die Hausherren wechseln zur Pause und das gleich doppelt: Julian Kügel ersetzt Lucas Schraufstetter...
46'
Wenig überraschend wechselt Ante Covic zur Pause und bringt Alexander Esswein für den gelbverwarnten Jordan Torunarigha.
 
Die Herthaner sind voll auf Kurs in Richtung 2. Runde: Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wo der Regionalligist aus Eichstätt durchaus die besseren Torgelegenheiten hatte, fanden die Berliner immer besser ins Spiel. Darida und Ibisevic markierten anschließend binnen zwei Minuten den Doppelschlag und versetzten die Hausherren in Schockstarre. In der Folge hatten die Berliner das Geschehen voll im Griff und erhöhten durch einen weiteren Treffer durch Ibisevic vor der Pause sogar noch auf 3:0.
45'
Keine Nachspielzeit - Halbzeit in Ingolstadt!
44'
Brenzlige Situation jetzt für die Hertha! Torunarigha kommt im Duell gegen Wolfsteiner klar zu spät und trifft den Eichstätter am Fuß. Eigentlich ein gelbwürdiges Foul, was folgerichtig den Platzverweis bedeuten würde. Referee Timo Gerach aber belässt es bei einer letzten Ermahnung, Glück für die Berliner!
42'
Und so plätschert das Spiel immer weiter in Richtung Halbzeitpause. Inzwischen dominieren die Berliner das Geschehen in allen Belangen.
40'
Schöner Versuch von Duda, welcher den hereinlaufenden Leckie mit einem Chippass bedienen will. Die Kugel ist jedoch einen Tick zu lang für den Australier - Abstoß für die Hausherren!
38'
Mittlerweile haben die Berliner das Spiel dann doch deutlich beruhigt, während die Hausherren sich immer mehr zurückziehen. Die intensive erste halbe Stunde zeigt dann doch bereits Wirkung.
36'
Starke Aktion von Zitzelsberger, der gegen Torunarigha am Mittelkreis mit einem kleinen Bodycheck den Ball erobert. Im Anschluss aber fehlt dem Eichstätter die Übersicht, so dass nicht mehr als ein Fehlpass herausspringt.
33'
Berlin hat weiterhin alles im Griff. Vor dem Tor sind die Haupstädter eiskalt, während die tapfer kämpfenden Eichstätter vor allem in der Rückwärtsbewegung Schwächen offenbaren.
31'
Tooooor! VfB Eichtstätt - HERTHA BSC 0:3. Hertha bleibt eiskalt! In der Defensive bekommen die Hausherren das Leder nicht richtig geklärt, so dass am linken Strafraumeck Darida ungestört an den zweiten Pfosten flanken kann. Dort steigt Rekik am höchsten, legt die Kugel per Kopf in die Mitte, wo Ibisevic aus einem Meter "Danke" sagt und zum 3:0 einnickt.
28'
Wenn bei den Hausherren etwas geht, dann über die rechte Seite. Berlins Torunarigha hat da durchaus Probleme mit Zitzelsberger und Wolfsteiner, zumal der Herthaner ja bereits mit Gelb vorbelastet ist.
26'
Doch in Sachen Torraumszenen bekommen die Zuschauern nun weniger geboten als noch in den Anfangsminuten. Insbesondere die Gäste lehnen sich durch den Vorsprung etwas zurück.
24'
Die Stimmung im Audi Sportpark in Ingolstadt, wo Eichstätt heute das Heimspiel austragen darf, ist übrigens prächtig. Trotz 0:2-Rückstands werden die Eichstätter weiter gepusht - bravo!
21'
Durch das forsche Auftreten der Oberbayer bleibt das Spiel sehr hektisch. Also eigentlich genau das Gegenteil, von dem was sich die Berliner nach dieser schnellen Führung erhofften. 
19'
Eichstätt geht jetzt deutlich mehr Risiko und will den sofortigen Anschluss erzielen. Doch die Hausherren müssen aufpassen, nicht gleich in den nächsten Konter zu laufen.
18'
Die erste Gelbe Karte geht an die Hertha: Jordan Torunarigha greift gegen Zitzelsberger zum taktischen Foul und wird dafür zu Recht verwarnt. 
15'
Das tut natürlich besonders weh für die Hausherren. Nach dem guten Start schien man die Berliner verunsichert zu haben, doch mit den ersten beiden Torgelegenheiten stellt der Bundesligist dann eben doch seine Klasse unter Beweis.
12'
Tooooor! VfB Eichtstätt - HERTHA BSC 0:2. Doppelschlag der Hertha! Über links wird Mittelstädt klasse freigespielt. Der Außenverteidiger der Berliner enteilt dort seinem Gegenspieler und legt an der Grundlinie angekommen flach zurück auf Ibisevic. Aus gut zehn Metern hat der Bosnier dann keine Schwierigkeiten mehr und schiebt die Kugel sicher zum 2:0 ein.
11'
Tooooor! VfB Eichtstätt - HERTHA BSC 0:1. Mit der ersten Torchance geht die Hertha in Führung! Statt eine Ecke hoch in den Sechzehner zu bringen, visiert Duda per flacher Flanke den Rückraum an. Dort rauscht Vladimir Darida heran und kann ungestört aus elf Meter den Ball im linken Eck versenken.
9'
Und tatsächlich werden die Eichstätter jetzt mutiger. Jarstein muss nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld weit raus rücken, kann den Ball aber noch vor Fabian Eberle mit dem Fuß klären.
7'
Hui! Aus dem Nichts kommen die Eichstätter zur ersten Torchance: Rekik klärt die Kugel per Kopf nur an die Sechzehnerkante, wo Jako Zitzelsberger das Leder mit der Brust annehmen und mit links per Volley abziehen kann. Der Ball segelt hauchdünn am rechten Pfosten der Berliner vorbei - da hätte Jarstein sich ordentlich strecken müssen.
5'
Berlin versucht es mit schnellen Seitenverlagerungen, noch aber verschiebt der Regionaligist gut. Für die Hertha ist bislang spätestens am Sechzehner schluss.
3'
Eichstätt beginnt kurz hinter der Mittellinie mit dem Gegenpressing und steht demnach sehr dicht gestaffelt in der eigenen Hälfte. Da müssen die Berliner erstmal die nötigen Lücken finden.
1'
Und mit diesen Worten gehe wir rein in die Partie - auf geht's!
 
 Dennoch sollten die Berliner den Gegner nicht unterschätzen, das weiß zumindestens auch Stürmer Davie Selke: "Eichstätt brennt auf das Duell, aber wir sind fokussiert und wollen unbedingt weiterkommen." Für Eichstätt-Kapitän Benjamin Schmidramsl ist derweil eines klar: "Es wird ein gigantisches Highlight für den VfB Eichstätt."
 
Ein rundum erneuertes Team also bei der Hertha. Nennenswerte Abgänge gab es jedoch auch zu vermelden: Der erfahrene Fabian Lustenberger verließ die Berliner in Richtung Heimat und wechselte ablösefrei zu den Young Boys Bern. Valentino Lazaro zog es derweil für 22 Millionen Euro zu Inter Mailand. Man darf gespannt sein, wie Ante Covic mit diesem Hertha-Team in die Saison startet.
 
Auch auf dem Transfermarkt war bei der Hertha so einiges los: Mit dem Belgier und Ex-Düsseldorfer Dodi Lukebakio sorgten die Berliner für einen neuen Rekordtransfer - rund 21 Millionen Euro ließen sich Michael Preetz und Co. den 21-Jährigen kosten. Hinzu kam mit Eduard Löwen einer der besten Akteure der vergangen Saison vom 1. FC Nürnberg.
 
Somit dürfte die Hürde für die Berliner eigentlich nicht zu allzu hoch sein, bedenkt man die durchaus solide Vorbereitung der Hauptstädter bislang. Unter Neu-Coach Ante Covic gelangen den Berlinern zuletzt zwei Siege gegen Fenerbahce und Crystal Palace. Auch bei der zwischenzeitlichen 3:5-Pleite gegen West Ham United ließ die Hertha vor allem in der Offensive aufhorchen.
 
Auch die laufende Spielzeit fing für den VfB mehr als ordentlich an, als man den SV Schalding-Heining mit 7:0 bezwang. Im Anschluss allerdings setzte das erste kleinere Formtief ein: Im Landespokal schied man bereits in der ersten Runde überraschend aus und auch in der Liga folgten bei drei weiteren Spielen nur noch ein Sieg bei zwei Niederlagen. So steht Eichstätt in der Regionalliga Bayern, wohlgemerkt mit zwei Spielen weniger auf dem Konto, lediglich auf dem 11. Platz.
 
Beginnen wir auch gleich mit dem Außenseiter aus Oberbayern: Die Eichstätter qualifizierten sich als bayrischer Amateurmeister in der vergangenen Spielzeit erstmals in der Vereinsgeschichte für den DFB Pokal. Zwar verpasste man hinter der zweiten Mannschaft des FC Bayern den Aufstieg deutlich, dürfte mit diesem "Trostpreis" am Ende des Jahres jedoch mehr als zufrieden gewesen sein.
 
Die 1. Hauptrunde des diesjährigen DFB Pokals ist bereits in vollem Gange und bot dabei bereits die ein oder andere Überraschung. Mit Mainz und Augsburg mussten schon zwei Bundesligisten die Segel streichen. Selbiges will die Berliner Hertha heute vermeiden, wenn man zum Pflichtspielauftakt der Saison auf den bayrischen Regionalisten VfB Eichstätt trifft.
 
Bei den Berliner muss Marvin Plattenhardt wegen Oberschenkelproblemem passen. Rekordneuzugang Dodi Lukebakio nimmt derweil erstmal nur auf der Bank platz.
 
Auf der Gegenseiter starten die Herthe mit diesen elf Mannen von Beginn an: Jarstein - Torunarigha, Stark, Rekik - Leckie, Grujic, Darida, Mittelstädt - Kalou, Ibisevic, Duda.
 
Beginnen wir mit den Aufstellungen und starten bei den Eichstättern: Junghan - Wolfsteiner, Waffler, Schmidramsl, Lamprecht - Federl, Fries, Zitzelsberger - Schraufstetter, Eberle, Lushi.
 
Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen dem VfB Eichstätt und Hertha BSC.
Neue Ereignisse