bedeckt München 15°

3. Liga Live-Ticker 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 21. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

Spiele vom 28.01.2019
 
Letzte Aktualisierung: 15:47:24
Verabschiedung
 
Das war es dann auch schon von der 3. Liga für heute. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und darf noch auf die morgigen Partien Braunschweig gegen Rostock und Uerdingen gegen Würzburg verweisen. Diese können Sie natürlich bei uns im Ticker verfolgen.
Tabellensituation
 
Ein kurzer Blick auf die Tabelle verrät uns, dass Osnabrück durch den Sieg nun fünf Punkte vor dem KSC liegt. Halle hat sich durch den späten Dreier auf Rang drei vorgearbeitet. Alle im Abstiegskampf steckenden Teams, die heute im Einsatz waren, verharren auf den gleichen Plätzen. Lediglich Jena tauscht durch den Punktgewinn den Platz mit Großaspach und steht nun auf dem 17. Rang.
Fazit
 
Der David-gegen-Goliath-Spieltag ist beendet, eine wirkliche Überraschung gab es dabei nicht. Am ehesten kann man noch Jena unterstellen, durch das 0:0 gegen Münster die Fahne der kleinen Teams hochgehalten zu haben. Wehen schlug Cottbus eigentlich überzeugend mit 3:2, musste aber am Ende aufgrund eigener Nachlässigkeiten nochmal zittern. Halle sicherte sich einen nicht unverdienten Dreier in Köln, Osnabrück verteidigte gegen Meppen seine Tabellenführung nicht ganz souverän mit 1:0. Das eindeutigste Spiel gab es in Kaiserslautern, wo die Roten Teufel Großaspach mit 2:0 keine Chance gelassen haben.
Alle Spiele
90
Und dann ist auch schon Schluss in der Konferenz.
Jena - Münster
90
WAHNSINN! Münster verpasst um Millimeter die drei Punkte! Akono setzt Heidemann halblinks an der Strafraumgrenze mustergültig in Szene, der Angreifer zieht sofort mit seinem starken Linken ab - und das Leder klatscht an den Innenpfosten und springt raus aus dem Tor. Unfassbares Pech für die Gäste!
Kaiserslautern - Großaspach
90
Beste Chance des Spiels für Großaspach. Baku kommt nach einem Doppelpass mit Röttger in Lauterns Strafraum links zum Abschluss. Der Ball verfehlt um Haaresbreite das lange Eck.
Osnabrück - Meppen
90
Dumme Aktion von Amenyido. Nachdem die Aktion schon abgepfiffen ist, feuert er noch einen Schuss auf das gegnerische Tor. Das ist laut Regelwerk eine Gelbe Karte.
Jena - Münster
90
Die Nachspielzeit bricht an. Erstmal humpelt aber Philipp Hoffmann mit einem Krampf in der linken Wade vom Platz, Lucas Cueto kommt für die letzten Aktionen.
Cottbus - Wehen
90
Tooor! ENERGIE COTTBUS - Wehen Wiesbaden 2:3. Dann kommt Cottbus aber doch noch ran. Nach dem Elfmeter kommt Mamba aus drei Metern zum Nachschuss und kann druckvoll einschießen. So schnell kann Kolke hier nicht noch einmal eingreifen.
Cottbus - Wehen
90
Und dann das! Streli Mamba tritt an, schießt aber flach und ziemlich zentral, sodass Kolke den Ball zunächst nach vorne abprallen lassen kann.
Cottbus - Wehen
89
Was für eine Schlussphase in Cottbus! Mockenhaupt bekommt den Ball ganz kurz vor dem eigenen Tor an die Hand und verhindert damit ein mögliches Tor. Er hat die Hand auch leicht Richtung Ball bewegt. Gelbe Karte und Elfmeter!
Fortuna Köln - Halle
88
Tooooor! Fortuna Köln - HALLESCHER FC 0:1. Ich habe nicht mehr daran geglaubt, aber es gibt ein Tor in Köln. Heyer bedient Bahn in zentraler Position, der schlägt einen Haken und haut den Ball aus gut 20 Metern dann eiskalt in den rechten Winkel! Ein klasse Tor, da ist Rehnen machtlos.
Osnabrück - Meppen
87
In Osnabrück ist es noch spannend, Meppen will es nochmal wissen. Stürmer Kremer kommt für Innenverteidiger Puttkammer, die Schlussoffensive ist eingeläutet.
Fortuna Köln - Halle
86
Marvin Ajani bekommt die Gelbe Karte für ein Scharmützel im Mittelfeld.
Cottbus - Wehen
85
Wiesbaden lässt die Chance zur endgültigen Entscheidung per Konter liegen! Kyereh ist es, der es stark gegen zwei macht und den Ball dann für Schwadorf ablegt. Aus etwas mehr als zwanzig Metern ist sein Schuss aber viel zu lasch und zentral, Spahic kann das Spielgerät festhalten.
Kaiserslautern - Großaspach
84
Großaspachs Dem grätscht Schad im Mittelfeld ab und sieht die Gelbe Karte.
Kaiserslautern - Großaspach
83
Letzter Wechsel des Spiels. Jonjic kommt bei Kaiserslautern für Hemlein.
Osnabrück - Meppen
83
Ouahim hat heute wirklich ein starke Partie abgeliefert und darf nun das Feld verlassen. Für ihn kommt Amenyido für die Schlussphase neu in die Partie. Bringt Osnabrück das über die Zeit.
Jena - Münster
83
Dominic Volkmer hat Feierabend, Justin Gerlach ersetzt ihn für die letzten Minuten bei Jena. Damit hat Kwasniok heute beide Innenverteidiger während des Spiels ausgetauscht.
Cottbus - Wehen
82
Tooor! ENERGIE COTTBUS - Wehen Wiesbaden 1:3. Na also, es geht doch bei den Gastgebern. Broschinski schlägt von links, schon recht nah am Tor stehend, eine Flanke auf den fünf Meter vor dem Kasten postierten Scheidhauer. Der nimmt den Ball direkt und schießt ihn hoch und halbrechts ins Tor. Trotz der kurzen Distanz sah Kolke etwas unglücklich aus. Gibt es hier ein Wunder?
Fortuna Köln - Halle
79
Nach einem Standard wird es gefährlich fürs Hallenser Tor. Kegel flankt eine Ecke in die Mitte, dort steht Abu Hanna und köpft nur Zentimeter rechts am Tor vorbei. Da wäre der Torwart machtlos gewesen.
Cottbus - Wehen
77
Scheidhauer ist wenige Meter vor dem Tor von einem durchrutschenden Ball zu überrascht. Cottbus will einfach nichts gelingen heute.
Fortuna Köln - Halle
77
Natürlich wird auch in Köln munter gewechselt, zufrieden kann eigentlich niemand sein mit diesem Ergebnis: Hamdi Dahmani verlässt den Platz und wird durch Moritz Hartmann ersetzt.
Alle Spiele
77
Die letzte Viertelstunde ist angebrochen, auf was können wir uns noch gefasst machen? Die Partien in Cottbus und Kaiserslautern sind wohl entschieden, in Jena und in Köln warten wir noch auf Tore. Meppen hofft unterdessen bei Osnabrück noch auf den goldenen Ausgleich.
Osnabrück - Meppen
76
Alvarez hat sich für heute ausgepowert und darf nun Feierabend machen. Ersetzt wird er von Farrona-Pulido.
Jena - Münster
76
Auf beiden Seiten wird gewechselt, Kwasniok bringt Phillip Tietz für ​Felix Brügmann, Angreifer für Angreifer. Und bei Münster hat sich Rene Klingenburg im Zweikampf verletzt, Vize-Kapitän Martin Kobylanski ersetzt ihn nun.
Kaiserslautern - Großaspach
74
Riesenchance für den 1. FCK. Hemlein bringt den Ball von rechts flach auf den langen Pfosten. Da steht Kühlwetter und schafft es nicht aus vier Metern Broll zu überwinden. Das muss ein hundertprozentiges Tor sein!
Kaiserslautern - Großaspach
73
Doppelwechsel: Martinovic kommt bei Großaspach für Thermann. Bei Kaiserslautern darf Özdemir gegen seinen Ex-Klub noch 20 Minuten mitspielen. Kraus macht für ihn Platz.
Cottbus - Wehen
72
Leon Schneider ist der Nächste, der sich auf Seiten der Gastgeber eine Gelbe Karte abholt. Die Partie ist nun von zahlreichen Fouls geprägt.
Jena - Münster
71
Rene Klingenburg stoppt einen Gegenstoß der Hausherren, dafür sieht der Münsteraner die Gelbe Karte.
Kaiserslautern - Großaspach
69
Und dann gibt es auf einmal die Chance auf die endgültige Entscheidung. Thiele wird von Löhmannsröben auf die Reise geschickt. Tolle Ballannahme. Sein versuchter Lupfer über den herauskommenden Broll geht jedoch links am Tor vorbei.
Kaiserslautern - Großaspach
69
Kaiserslautern agiert jetzt sehr zurückgezogen. Sie lassen die Sonnenhofer machen und konzentrieren sich aufs Kontern. Warum auch nicht? Von den Gästen kommt hier viel zu wenig.
Cottbus - Wehen
68
In Cottbus wird munter gewechselt: Dimitar Rangelov wird von Streli Mamba ersetzt. Auch die Gäste tauschen wenig später: Marcel Titsch-Rivero hat Feierabend, Gökhan Gül ersetzt ihn.
Fortuna Köln - Halle
67
Halle wechselt zum zweiten Mal. Pascal Sohm geht raus, Tobias Schilk kommt rein. Geht in dieser Partie noch was? Zu wünschen wäre es allen Zuschauern.
Cottbus - Wehen
67
Colin Raak foult im Mittelfeld und sieht dafür die Gelbe Karte. Der Junge nimmt bei seinem Debüt alles mit, was geht.
Jena - Münster
67
Die Gäste kommen erneut gefährlich nah an das Tor der Thüringer! Dadashov schickt Heidemann links auf die Reise, der scharf in die Mitte spielt auf den einlaufenden Akono. Volkmer wirft sich mit vollem Einsatz rein und grätscht die heiße Vorlage im letzten Moment vor dem jungen Angreifer weg, stark verteidigt!
Fortuna Köln - Halle
66
Schöner und schneller Angriff der Gäste über die linke Seite. Ajani wird per Steilpass geschickt und zieht in den Strafraum. Manu ist in der Mitte mitgelaufen, aber Ajani schießt selbst und trifft aus gut elf Metern jedoch nur das Außennetz.
Osnabrück - Meppen
66
Die Gäste reagieren und bringen Offensivmann Granatowski für den Rechtsaußen Kleinsorge. Zudem kommt Guder als zweite Verstärkung zeitgleich mit aufs Feld. Für ihn weicht Luka Tankulic.
Osnabrück - Meppen
63
Leugers kommt deutlich zu spät und hält den Fuß drauf. Blacha ist in diesem Fall der Leidtragende. Die erste Gelbe Karte auf Seiten der Gäste. Daran ist zu erkennen: Zweikämpfe bestimmen das Spielgeschehen, Chancen sind Mangelware.
Kaiserslautern - Großaspach
61
Die Zeit der vielen Wechsel bricht nun so langsam an, Kaiserslautern macht den Anfang. Hildmann nimmt Bergmann aus dem Spiel und bringt Fechner.
Jena - Münster
61
Eine Stunde ist gespielt, Münster ist der Führung deutlich näher. Aktuell muss man sich aber vorwerfen lassen, viel zu wenig aus seinen vielen Möglichkeiten zu machen. Heidemann versucht es mit der nächsten technisch anspruchsvollen Direktabnahme, aber wieder hält der starke Koczor die weiße Weste.
Cottbus - Wehen
60
Der eingewechselte Debütant Colin Raak mit der Gelegenheit zum Anschlusstreffer! Von links kommt ein Freistoß perfekt in den Lauf des 18-Jährigen, der den Ball direkt mit vollem Risiko nimmt. Sein Schuss verfehlt das Tor allerdings knapp rechts.
Jena - Münster
58
Es kann nicht mehr weit sein, bis es in Jena klingelt. Preußen Münster mit der nächsten guten Möglichkeit, wieder ist Rodrigues Pires der Initiator, der Portugiese hebt einen Freistoß von halbrechts an den Elfmeterpunkt, wo Volkmer unfreiwillig mit dem Hinterkopf verlängert - genau auf die Platte von Menig, der völlig frei aus sieben Metern zum Kopfball kommt, aber direkt in die Arme von Koczor zielt. Kläglich!
Fortuna Köln - Halle
57
Erster Wechsel des Spiels: Bei Halle geht Maximilian Pronichev und wird durch Braydon Manu ersetzt.
Fortuna Köln - Halle
56
Endlich mal was aus Köln. Maik Kegel mit einer schönen Freistoßflanke auf den kurzen Pfosten. Genau auf Bröcker, der den Ball in Richtung langes Eck verlängert und Eisele zu einer Glanzparade zwingt. Der Torwart kriegt seine rechte Hand noch an den Ball und wehrt zur Ecke ab. Das war eine ganz starke Parade von Eisele, aber auch ein toller Kopfball von Bröcker.
Cottbus - Wehen
55
Nun wechseln auch die Gäste erstmals. Kevin Scheidhauer kommt für Lars Bender bei Wehen in die Begegnung.
Cottbus - Wehen
54
Jules Schwadorf soll nun noch einmal das Flügelspiel von Energie beleben. Dafür verlässt der heute unauffällige Schäffler den Rasen.
Jena - Münster
54
Wenn wir Chancen haben wollen, müssen wir nur nach Jena schauen. Denn schon gibt es dort die erste Riesenchance in der zweiten Halbzeit! Rodrigues Pires mit dem langen Befreiungsschlag von der eigenen Strafraumgrenze, perfekt in den Lauf von Hoffmann. Der ist deutlich schneller als Slamar, dringt in die Box ein - und findet seinen Meister in Koczor, der mit einer Glanzparade den Einschlag im rechten unteren Eck verhindert.
Kaiserslautern - Großaspach
53
Tooor! 1. FC KAISERSLAUTERN - Sonnenhof Großaspach 2:0. Thiele läuft zentral auf die Abwehrkette zu und schließt aus 18 Metern einfach mal ab. Sein Schuss geht flach ins linke Eck. Keine Chance für Broll. So wie das Spiel bisher lief, war es das jetzt.
Cottbus - Wehen
51
Offenbar glauben hier auch die Gastgeber nicht mehr an eine Wende. Sie machen nicht den Eindruck, als wollten sie das Risiko erhöhen.
Osnabrück - Meppen
48
Alvarez will in den Sechzehner, lässt sich an der Kante dann aber plump fallen. Dafür gibt es zu Recht die Gelbe Karte, der Osnabrücker fehlt dadurch auch noch am nächsten Wochenende. Diese Aktion war also doppelt dumm.
Kaiserslautern - Großaspach
47
Was ist denn jetzt in Kaiserslautern los? Thermann räumt an der Mittellinie den Torschützen Löhmannsroben mit einer Grätsche ab. Ebenfalls eine klare Entscheidung und damit eine Gelbe Karte. Da gab es wohl feurige Ansprachen der beiden Trainer.
Kaiserslautern - Großaspach
46
Taktisches Foul von Bergmann. Verdiente Gelbe Karte für den Lauterer.
Kaiserslautern - Großaspach
46
In Kaiserslautern hatte man offenbar mehr zu besprechen, denn verspätet geht es jetzt auch wieder in der Pfalz los. Großaspach tauscht einmal, Poggenberg muss runter, Burger ersetzt ihn positionsgetreu. Trainer Schnorrenberg konnte mit der ersten Halbzeit aber auch einfach nicht zufrieden sein.
Cottbus - Wehen
46
Cottbus wechselt einmal zur Pause. Zickert bleibt draußen und wird von Colin Raak ersetzt.
Alle Spiele
46
So, dann geht es auch schon weiter in der Konferenz, fast alle Spiele laufen wieder.
Halbzeitfazit
 
Wir erleben umkämpfte Spiele in dieser Konferenz, außer in Cottbus sind auch noch alle offen. Etwas mehr erhoffen wir uns im zweiten Abschnitt vor allem aus Köln, auch in Jena könnte das Spiel das eine oder andere Tor vertragen. Bis gleich.
Alle Spiele
45
Dann ist diese erste Halbzeit der Konferenz auch schon zu Ende. Sehr pünktlich ist auf allen Plätzen Pause.
Fortuna Köln - Halle
44
Moritz Fritz unterbindet einen Hallenser Angriff zirka 30 Meter vor dem eigenen Tor. Dafür sieht er Gelb.
Jena - Münster
42
In Jena liegt jetzt kurz vor der Pause ein Tor in der Luft! Zunächst zündet aber Wolfram links den Turbo, Ole Kittner greift ihm ins Trikot und sieht seine sechste Gelbe Karte.
Cottbus - Wehen
42
Schlüter spielt den Ball von rechts super herein und findet die Lücke für den eingelaufenen Broschinski. Dieser ist von dieser Riesenchance aus wenigen Metern allerdings zu überrascht und verfehlt das Tor deutlich links. Das hätte der Start einer famosen Aufholjagd sein können.
Jena - Münster
41
Noch mal eine gute Gelegenheit für Jena! Brügmann kommt über die rechte Seite, hat den Kopf oben und wartet, bis Starke eingelaufen ist. Aber der Stürmer kann die Direktabnahme nicht mehr auf das Tor der Preußen drücken.
Fortuna Köln - Halle
40
Viel gibt es aus Köln nicht zu verichten, da nimmt man alles, was bekommen kann: Halle bekommt auf der rechten Seite einen Freistoß zugesprochen. Bahn flankt ihn herein. Fetsch steigt hoch und köpft aus gut sechs Metern aufs Tor. Jedoch kann er den Ball nicht drücken, so geht das Leder deutlich über die Latte
Kaiserslautern - Großaspach
39
Tooooor! KAISERSLAUTERN - Großaspach 1:0. Hemlein bringt den Ball nach einer abgefälschten Ecke nochmal in die Mitte. Da steigt Löhmannsröben am höchsten und köpft ihn ins linke Eck. Verdiente Führung für Kaiserslautern, endlich hat es auch hier gerappelt.
Fortuna Köln - Halle
38
Abu Hanna hält Ajani im Mittelfeld und unterbindet einen Angriff. Der Schiedsrichter wertet das als taktisches Foul und zeigt dem Kölner Neuzugang Gelb.
Jena - Münster
37
Klasse Aktion von Eismann! Dadashov wird links in den Strafraum geschickt, mit dem Querpass will er den völlig freien Hoffmann bedienen - aber mit einer sensationellen Grätsche macht ihm Eismann einen Strich durch die Rechnung.
Osnabrück - Meppen
37
Tooooor! OSNABRÜCK - Meppen 1:0. Heider kommt nach einem Blacha-Schuss glücklich links an die Kugel und legt diese flach in die Mitte. Dort braucht Girth nur noch einzuschieben, kein Problem für den Stürmer, auch gegen seinen Ex-Klub macht er den locker. Der Tabellenführer ist auf Kurs.
Kaiserslautern - Großaspach
35
Thiele steht nach einem abgefälschten Schuss von Kühlwetter plötzlich frei links im Fünfer. Sein Schuss ins lange Eck kann Broll. Ganz stark parieren. Den muss der Lauterer machen!
Cottbus - Wehen
33
Toooor! Energie Cottbus - WEHEN WIESBADEN 0:3. Das ist gnadenlose Effizienz bei den Gästen! Einen Freistoß von der linken Seite spielt Schmidt ziemlich flach herein, der Ball kommt kurz vor Hansch noch einmal auf. Dieser trifft den Ball perfekt und schließt links vom Tor stehend ins lange Eck ab, wurde dabei aber auch wieder sträflich allein gelassen.
Osnabrück - Meppen
33
Tankulic kommt zentral am Sechzehner an den Ball und zieht einfach mal ab. Körber hat gut aufgepasst und kann den Schuss über die Latte lenken. Auch Jena ist also endlich auf dem Chancenzettel.
Cottbus - Wehen
32
Startsev packt auf der linken Seite die Grätsche aus und sieht dafür die Gelbe Karte. Es läuft einfach nicht bei Cottbus.
Cottbus - Wehen
30
Cottbus wird aktiver und scheint den Doppelschlag langsam verdaut zu haben. Eine Flanke von links landet bei Broschinski, der auf linker Seite kurz vor dem Fünfmeterraum zum Abschluss kommt. Er trifft das Spielgerät aber nicht richtig und schießt links vorbei. Der war auch relativ schwer zu nehmen.
Osnabrück - Meppen
29
Erste Möglichkeit für die Osnabrücker. Eine Flanke von links findet Girth am Elfmeterpunkt, sein Kopfball geht aber knapp links vorbei.
Jena - Münster
28
Akono, immer wieder Akono heißt es derweil in Jena. Er erobert links vor der Box das Leder. Heidemann flankt von der Grundlinie hoch an den zweiten Pfosten, aber Koczor pflückt sich die Hereingabe dieses Mal sicher runter.
Cottbus - Wehen
27
Mal ein Ansatz bei Cottbus, Kolke hatte die Gastgeber eingeladen. Er leistet sich einen Fehlpass in die Füße von Zickert, der allerdings 30 Meter vor dem Tor zu lange fackelt und das Spielgerät direkt wieder verliert. Da hätte mehr draus werden können.
Jena - Münster
26
Zweite Riesenchance für Jena! Über links wird Wolfram an die Strafraumgrenze geschickt, der Angreifer legt quer auf Starke. Der lässt Braun erst mit einer schnellen Bewegung ins leere Grätschen, dann bringt der Verteidiger beim Abschluss aus sieben Metern in letzter Sekunde aber doch noch die Fußspitze dazwischen und lenkt das Geschoss ins Außennetz.
Fortuna Köln - Halle
24
Mal eine Halbchance für Köln. Ein Freistoß wird aus halbrechter Position reingeflankt und zunächst geklärt. Dann schießt Kurt aus der zweiten Reihe, der Flachschuss geht aber gut drei Meter links am Tor vorbei.
Jena - Münster
24
Schon der erste Wechsel dieser Konferenz. Bei Jena muss Marius Grösch früh in der ersten Halbzeit runter. Der Verteidiger hatte bereits die Gelbe Karte gesehen und sich trotzdem noch drei, vier dumme Fouls geleistet. Dominik Bock soll nun Akono und Co. in den Griff bekommen.
Jena - Münster
22
Es ist eine abwechslungs- und temporeiche Anfangsphase in Jena, beide Mannschaften suchen immer wieder mit Zug den Weg in die Spitze. Münster hat leichte Vorteile, aber Carl Zeiss hatte die beste Gelegenheit nach nun 22 gespielten Minuten.
Cottbus - Wehen
20
Turbulent war der Beginn in Cottbus, doch inzwischen hat sich die Partie dort auch etwas beruhigt. Wehen kontrolliert das Geschehen und lässt die Kugel laufen.
Fortuna Köln - Halle
18
Und dann doch mal was in Köln: Schnell ausgeführter Freistoß der Gastgeber im Mittelfeld. Dahmani wird mit einem langen Ball geschickt, der Stürmer bekommt das Leder und will es dann rechts an Torwart Eisele per Lupfer vorbeilegen. Das gelingt aber nur so halb, weil Dahmani dann selbst nicht mehr hinterherkommt.
Osnabrück - Meppen
18
Bei der Suche nach Unterhaltung hilft bis jetzt auch nicht der Blick aufs Nordderby. Lediglich den Kampfgeist merkt man bei beiden Teams, aber Torraumszenen und Chancen bekommt noch keiner zustande.
Kaiserslautern - Großaspach
18
Auch aus Kaiserslautern gibt es bislang noch nicht viel zu berichten. In der Anfangsphase gibt es viele kleine Fouls und dementsprechend viele Unterbrechungen und Standards. So kann kein Spielfluss aufkommen.
Fortuna Köln - Halle
16
Viel passiert ist bisher noch nicht in Köln. Halle ist um Offensivspiel bemüht, kam aber noch zu keiner richtigen Chance. Die Gastgeber konzentrieren sich auf die Verteidigung und Kontermöglichkeiten.
Jena - Münster
15
Das muss die Führung für Jena sein! Starke mit der erstklassigen Hereingabe von links, am ersten Pfosten irritiert Felix Brügmann Keeper Schulze Niehues, der am Ball vorbeigreift - und am zweiten Pfosten kommt Florian Brügmann frei zum Kopfball, legt diesen aber auf das Tordach. Unfassbar!
Cottbus - Wehen
13
Marcel Titsch-Rivero steigt im Mittelfeld überhart ein uns sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
Osnabrück - Meppen
12
Noch nicht wirklich viel haben wir aus Osnabrück gehört. Weiter haben beide Teams Probleme mit dem Platz, Zweikämpfe bestimmen das Bild im Derby.
Jena - Münster
11
Akolo spielt hier groß auf! Grösch kann ihn linksaußen wieder nur mit dem ungestümen Foul stoppen, nach dem Freistoß schickt Pires Hoffmann halblinks in die Box, der sich wunderbar dreht und aus sechs Metern zum Abschluss kommt, aber Eckardt bringt im letzten Moment das Bein dazwischen!
Fortuna Köln - Halle
10
Plumper Versuch von Jopek, einen Elfmeter herauszuholen. Der Schiedsrichter erkennt die Schwalbe und gibt ihm die Gelbe Karte, vollkommen zu Recht.
Cottbus - Wehen
9
Toooooor! Energie Cottbus - WEHEN WIESBADEN 0:2. Was ist denn im Stadion der Freundschaft los? Ein langer Ball von Dittgen landet bei Hansch, der die Schwächen im 1-vs-1 von Matuwila eiskalt ausnutzt. Er legt den Ball links vorbei und überläuft ihn rechts und hat anschließend keine Mühen, aus zwölf Metern flach ins lange rechte Eck zu vollenden. Wieder ist Spahic chancenlos.
Jena - Münster
7
Akono ist in diesen ersten Minuten sehr aktiv. Links geht er ins Dribbling und ist vor der Strafraumgrenze von Marius Grösch nur noch per Foul zu stoppen, dafür sieht der Verteidiger seine dritte Gelbe Karte.
Cottbus - Wehen
6
Tooooor! Energie Cottbus - WEHEN WIESBADEN 0:1. Das erste Tor der Konferenz fällt in Cottbus, allerdings für die Gäste aus Wiesbaden. Von links kommt eine Flanke in den Strafraum, der erst von Kyereh per Kopf verlängert wird. Anschließend fälscht den Ball noch ein Cottbuser sehr unglücklich direkt in die Füße von Lorch ab, der den Ball aus wenigen Metern in die Maschen knallt.
Jena - Münster
5
Münster hat die erste gute Chance! Dadashov hebt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld hoch in die Box, genau zwischen zwei Verteidigern kommt Akono zum Kopfball. Koczor hatte sich da beim Rauslaufen verschätzt und hat großes Glück, dass der Versuch über seinen Kasten rauscht.
Kaiserslautern - Großaspach
4
Toller Freistoß von Kaiserslauterns Bergmann aus 25 Metern von halblinks. Broll kann den Ball gerade noch so aus dem rechten Winkel fischen.
Fortuna Köln - Halle
2
Erste kleine Möglichkeit für die Fortuna, doch damit hat die Defensive der Gäste keine Probleme.
Osnabrück - Meppen
2
Schwierige Bedingungen finden die Mannschaften heute in Osnabrück vor. Es hat viel geregnet, ein kontrolliertes Flachpassspiel ist so kaum möglich. Mal sehen, wer besser damit umgehen kann.
Anpfiff
1
Ab geht die Post! Der Ball rollt in der Konferenz!
Vor Beginn
 
Was Sie sicher schon bemerkt haben: Von Platz 14 bis Platz 18 sind heute alle Mannschaften im Einsatz, die Tabelle kann heute also ordentlich durcheinander gewirbelt werden im unteren Bereich. Es wird eine spannende Konferenz, gleich geht es los.
Cottbus - Wehen
 
Genau die gleiche Situation wie Münster erwartet heute Wehen Wiesbaden, das mit 30 Zählern den 6. Rang des Tableaus belegt. Nur ein Sieg hält die Mannschaft von Rüdiger Rehm im Rennen um die Aufstiegsränge, die immerhin schon sieben Punkte entfernt sind. In die andere Richtung muss sich Energie Cottbus, mit Platz 14 heute noch der bestplatzierte David, orientieren. Die Lausitzer erleben in dieser Saison ein Auf und Ab, pendeln zwischen Niederlagen und Siegen. Um sich endlich ein Puffer zu den Abstiegsplätzen zu erarbeiten, sollte heute schon ein Dreier her. Der gelang im Hinspiel, als Cottbus mit 2:0 siegte.
Jena - Münster
 
Nächstes Spiel, nächster David. Carl Zeiss Jena steht in der Tabelle punktgleich mit Großaspach, aber dem schlechteren Torverhältnis, auf dem 18. Platz. Die große Chance für die Gastgeber könnte die schlechte Form des heutigen Kontrahenten sein. Preußen Münster hat die letzten vier Partien in der Liga allesamt verloren, dabei hagelte es ein Torverhältnis von 1:11. Wollen die Adler mit ihren 29 Punkten noch oben ran rutschen, ist ein Sieg heute Pflicht, denn sonst kann man den Aufstieg vergessen.
Kaiserslautern - Großaspach
 
Apropos Abstiegsplatz: Den ersten davon belegt aktuell Sonnenhof Großaspach mit 21 Zählern, auch in Schwaben ist die Sorge vor dem Gang in die Viertklassigkeit also groß. Ein Sieg in Kaiserslautern wäre wichtig, da die direkten Konkurrenten alle gegen Mannschaften im Aufstiegsrennen spielen. Die Roten Teufel dagegen hängen mit 25 Punkten im Mittelfeld fest, eine Niederlage heute und auch in der Pfalz geht das Abstiegsgespenst wieder um. Das Hinspiel endete mit einem 1:1.
Osnabrück - Meppen
 
Genauso klar wie zuvor Halle hat in dieser Partie Osnabrück den Favoritenstatus inne. Erst eine Niederlage hat der Tabellenführer in dieser Spielzeit hinnehmen müssen, gegen Verfolger Karlsruhe, der aktuell zwei Zähler hinter den Violetten liegt, gab es am 7. Spieltag ein 0:1. Ganz anders die Situation bei Meppen, nur ein Punkt trennt die Gäste von einem Abstiegsrang. Das Hinspiel endete mit einem 2:0-Derbyerfolg für Osnabrück, der Stachel sitzt beim heutigen Rivalen sicher noch tief.
Fortuna Köln - Halle
 
Den Anfang macht das Spiel Fortuna Köln gegen den Halleschen FC. Die Winterpause kam für die Heimmannschaft sehr ungelegen, feierte man am letzten Spieltag davor doch den ersten Sieg unter Trainer Kaczmarek und überhaupt seit Ende Oktober. So liegt die Fortuna aktuell auf dem 15. Tabellenplatz, nur drei Punkte vor einem Abstiegsrang. Bei Halle läuft es dagegen deutlich besser, nur ein Zähler trennt den aktuell Viertplatzierten vom Relegationsrang. Die Rollen in dieser Partie sind also klar verteilt, doch nach einer so langen Pause ist der Start immer schwer.
vor Beginn
 
Endlich geht es nach der Winterpause in der 3. Liga weiter, bereits gestern trennten sich die Sportfreunde Lotte und 1860 München zum Auftakt mit 1:1. Heute stehen bei uns fünf Partien auf dem Programm, die alle im Zeichen des Kampfes David gegen Goliath stehen. Wo gibt es heute den Sieg des Underdogs?
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 21. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Osnabrück
24
13
9
2
33:18
15
48
  2
Karlsruhe
24
12
8
4
39:24
15
44
  3
Wehen
24
13
3
8
47:33
14
42
  4
Halle
24
12
6
6
26:19
7
42
  5
Uerdingen
24
12
2
10
31:33
-2
38
  6
U'haching
22
8
11
3
43:24
19
35
  7
Münster
24
10
4
10
30:30
0
34
  8
Würzburg
24
9
6
9
35:29
6
33
  9
Rostock
24
9
6
9
31:34
-3
33
  10
K'lautern
24
8
8
8
26:32
-6
32
  11
Meppen
24
9
4
11
34:34
0
31
  12
Lotte
24
7
10
7
23:26
-3
31
  13
Zwickau
24
7
8
9
27:26
1
29
  14
TSV 1860
23
6
10
7
33:27
6
28
  15
Großaspach
24
5
12
7
21:25
-4
27
  16
Fort. Köln
24
7
5
12
23:42
-19
26
  17
CZ Jena
24
5
9
10
28:39
-11
24
  18
Cottbus
23
6
5
12
28:39
-11
23
  19
B'schweig
24
5
8
11
29:43
-14
23
  20
Aalen
22
3
8
11
26:36
-10
17
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten