bedeckt München 17°

3. Liga Live-Ticker 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 23. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

 
Letzte Aktualisierung: 03:55:38
Ende
 
Ich darf mich für die Aufmerksamkeit bedanken. Morgen gibt es noch zweimal 3. Liga. Um 13 Uhr empfängt Meppen Schlusslicht VfR Aalen, um 14 Uhr trifft dann Braunschweig auf Wehen Wiesbaden. Auf Wiederlesen!
Tabelle
 
An der Ligaspitze bleibt auch in der Reinrechnung der Tabelle der VfL Osnabrück gefolgt von Karlsruhe und Halle. Uerdingen, Wehen Wiesbaden und Haching lauern dahinter. Fortuna Köln klettert aus dem Keller auf Rang 14, Rostock überholt vorerst 1860 München und Kaiserslautern auf Platz 9. Cottbus rutscht unter den Strich.
Schlussfazit
 
Halle und der KSC lassen überraschend Punkte in der Ferne. Das wird vor allem Tabellenführer Osnabrück freuen. Dennoch bleibt die Serie der Karlsruher bestehen. Rostock und Köln feiern wichtige Siege für den Klassenerhalt. Das Topduell zwischen Uerdingen und 1860 München endet 1:1.
alle Spiele
90 +5
Die Partien in der Samstagkonferenz sind vorbei.
Fast alle Spiele
90 +4
... sind vorbei. Nur noch bei Uerdingen gegen 1860 wird gespielt.
Cottbus - Würzburg
90 +1
Nochmal eine Chance für Würzburg! Ademi wird lang geschickt und läuft auf Spahic zu. Aber der Cottbuser Torwart spielt stark mit und kommt dem Stürmer entgegen. Er verkürzt damit den Winkel und hält den Abschluss.
Uerdingen - 1860
90 +1
Entlastung für die Gäste! Sascha Mölders schickt auf der rechten Seite Stefan Lex in den Sechzehner. Der spürt den Kontakt von Christian Dorda und geht zu Boden. Die Löwen hätten natürlich gern einen Elfmeter. Den aber gibt es zurecht nicht.
Rostock - Haching
88
Gelios mit einer Glanzparade! Er sichert hier für diesen Moment die Null, aber Unterhaching drückt nun. Lange wartet er im Eins gegen Eins gegen Schimmer, pariert zunächst mit der Brust und kann dann den Nachschuss von Widemann noch mit dem Fuß klären. Wahnsinn.
Fast alle Spiele
84
...stehen auf der Kippe. Nur in Rostock scheint Messe gelesen. In den anderen fünf Stadien kann sich noch viel tun.
Köln - Zwickau
80
Zwickau spielt jetzt für die letzten zehn Minuten in Unterzahl. Gaines säbelt Bröker um und sieht seine zweite Gelbe. Gaines ist erst in der 65. reingekommen, hat in der 75. Gelb gesehen und kann jetzt zum Duschen. Bitterer Tag für ihn!
Kaiserslautern - Halle
79
Lautern gibt nochmal Gas! Thiele setzt sich bei einer Konterchance auf der rechten Flügelseite im Laufduell gegen Landgraf durch und zieht aus 16 Metern halbrechters Position ab. Den flachen Schuss kann jedoch Eisele gerade noch mit dem Fuß abwehren.
Cottbus - Würzburg
82
Mamba! Was für eine Riesenchance für Energie. Rangelov bedient seinen Mitspieler mustergültig mit einem sehenswerten Pass quer in den Strafraum. Aber dann versagen Mamba die Nerven und er verzieht freistehend komplett. Der Ball geht deutlich rechts vorbei. Cottbus ist gerade heiß wie Frittenfett und Würzburg hat Lust auf ein ruhiges Spielende. Schafft Energie den Ausgleich?
Cottbus - Würzburg
78
Tooooor! ENERGIE COTTBUS - Würzburger Kickers 1:2! Rangelov verwandelt einen Freistoß aus 17 Metern direkt. Der Bulgare hat aber Glück, dass Baumann den Ball in der Mauer unhaltbar für seinen Torwart Drewes abfälscht. Den Cottbusern dürfte das egal sein. Denn sie sind wieder in der Partie.
Uerdingen - 1860
73
Einen solchen Gegenstoß führen die Gäste jetzt aus. Nico Karger wird über den linken Flügel geschickt. Die Flanke in die Mitte kommt recht genau - aber eher halbhoch. Dieser Ball ist für Efkan Bekiroglu nahe des Elfmeterpunktes schwer zu verarbeitet. Platziert gerät der Abschluss nicht. Rene Vollath darf zugreifen.
Uerdingen - 1860
72
Inzwischen gestaltet sich die Partie sehr abwechslungsreich. Mit einem Mann mehr auf dem Platz bestimmen nun die Krefelder das Geschehen, sehen ihre Chancen, auf drei Punkte zu gehen. Naturgemäß ziehen sich die Löwen nach dem Platzverweis zurück und lauern nur noch auf Konter.
Köln - Zwickau
74
Und dann ist da plötzlich die Riesenmöglichkeit für Kölns Dahmani. Kegel mit einer butterweichen Flanke aus dem rechten Halbfeld. Dahmani kommt völlig alleingelassen vom Elfmeterpunkt zum Kopfball. Die Pille geht aber rechts neben das Tor.
Rostock - Haching
75
Toooooor! HANSA ROSTOCK - SpVgg Unterhaching 2:0! Ist das der Deckel auf dieser Partie? Ahlschwede leitet über rechts den Angriff ein und in der Mitte scheitert erst Soukou an Pepic, der unfreiwillig zu Biankadi auflegt. Der schiebt die Kugel ganz lässig aus zehn Metern am Keeper vorbei in die linke untere Ecke.
Kaiserslautern - Halle
72
Riesenchance für den 1. FC Kaiserslautern! Eben bestrafter Sternberg bedient von links in der Mitte des Fünfers Thiele, der da angerannt kommt und die Kugel nur knapp am Tor vorbeiköpft. Glück für Halle. Da hat nicht viel gefehlt.
Kaiserslautern - Halle
71
Lauterns Sternberg grätscht links in der eigenen Hälfte Ajani von der Seite um und sieht dafür die Gelbe Karte.
Cottbus - Würzburg
70
Cottbus lebt noch! Gjasula flankt einen Freistoß von links herein. Rangelov köpft aufs Tor, aber genau in die Arme von Drewes. Aber vielleicht war das ja der Weckruf zur Schlussoffensive.
Cottbus - Würzburg
69
Kickers Dave Gnaase sieht die erste Gelbe Karte der Partie für ein hartes Einsteigen gegen Bohl an der rechten Seitenauslinie.
Rostock - Haching
70
Rostocks Rieble haut an der Seitenlinie seinen Gegenspieler ohne Ball zu plump um und sieht dafür berechtigterweise auch die Gelbe Karte.
Rostock - Haching
69
Winkler kommt in der gegnerischen Hälfte nach einem Ballverlust deutlich zu spät und rauscht seinem Gegenspieler von der Seite voll in die Beine. Das war schon beinahe mehr als gelb. Noch eine Aktion darf er sich nicht erlauben, denn aktuell ist er mit der Gelben Karte gut bedient.
Uerdingen - 1860
67
Dann reagiert 1860-Trainer Daniel Bierofka auf den Platzverweis, bringt mit Eric Weeger einen neunen Abwehrspieler. Dafür muss Prince-Osei Owusu weichen.
Köln - Zwickau
66
Zwickaus Antonitsch sieht Gelb. Der Innenverteidiger geht etwas zu ungestüm in einen Zweikampf. 66. Minute
Uerdingen - 1860
64
Herbert Paul greift nach dem Trikot von Osayamen Osawe. Und der Verteidiger hat doch schon Gelb. ​Benedikt Kempkes sieht keine andere Möglichkeit, als den 25-Jährigen per Ampelkarte zum Duschen zu schicken. Die Löwen spielen nun in Unterzahl.
Köln - Zwickau
63
Gute Freistoßmöglichkeit für Köln aus 22 Metern. Eberwein hämmert den Standard von halblinks an den linken Pfosten. Den hätte Brinkies nie und nimmer gehalten.
Uerdingen - 1860
63
Von der linken Seite flankt Stefan Aigner. Maximilian Beister geht entschlossen mit dem Kopf in die Hereingabe. Der von Phillipp Steinhart abgefälschte Ball streicht knapp über den Querbalken. Topchance für Uerdingen.
Jena - Karlsruhe
64
Es gibt Elfmeter für den dezimierten KSC! Pourie kommt durch einen Konter im Strafraum an den Ball. Slamar tritt ihm auf den Schlappen und foult ihn klar. Lorenz bekommt den Vortritt vor Pourie und freut sich schon richtig. Leider hat er die Rechnung ohne Kozcor gemacht. Der Jenaer Keeper bleibt cool und hält den Strafstoß klasse. Es bleibt beim 1:1!
Rostock - Haching
61
Das muss das 2:0 sein! Öztürk schickt Evseev mit einem genialen Pass in den freien Raum. Dieser steht vollkommen allein vor dem Keeper und scheitert im Eins gegen Eins kläglich am klasse reagierenden Schlussmann.
Cottbus - Würzburg
59
Toooor! Energie Cottbus - WÜRZBURGER KICKERS 0:2! Orhan Ademi erhöht für die Gäste. Eine Kopfballverlängerung kann Ademi im Strafraum mit dem Rücken zum Tor verarbeiten, er dreht sich und schießt Spahic durch die Beine. Ist das die Vorentscheidung?
Jena - Karlsruhe
56
Eckardt liegt am Boden uns wirkt extrem benommen. Kozcor winkt aufgeregt die Mediziner herbei. Gordon und Eckardt waren im Luftduell aneinander geraten.Schiedsrichter Hanslbauer tut das einzig richtige und stellt den Verteidiger des KSC vom Platz. Gelb hatte der ja schon gesehen.
Uerdingen - 1860
54
Toooor! KFC Uerdingen - 1860 MÜNCHEN 1:1! Die Löwen bekommen einen Eckstoß zugesprochen. Von der linken Seite segelt die Pille hoch in den Torraum. Das muss eigentlich ein Ball für Rene Vollath sein, der das Ding aber nicht zu fassen bekommt. Dahinter lauert Felix Weber und hat keine Mühe, aus etwa zwei Metern einzuköpfen.
Kaiserslautern - Halle
53
Löhmannsröben kommt nach einer Ecke von rechts am zweiten Pfosten zum Abschluss. Dessen Schuss trifft den Oberkörper von Jopek und die Hausherren fordern einen Elfer. Aber der Unparteiische lässt zu Recht weiterlaufen.
Köln - Zwickau
48
Toooor! FORTUNA KÖLN - Zwickau 1:0. Köln kombiniert sich gut nach vorne. Am Ende kann Zwickaus Torwart einen scharfen Pass von links in die Mitte nicht richtig abwehren. Eberwein ist da und staubt ab. Das war das erste Heimtor für die Fortuna seit dem 20. Oktober(!) 2018.
Uerdingen - 1860
49
Toooor! KFC UERDINGEN - 1860 München 1:0! Nach einem Münchener Ballverlust schwärmen die Uerdinger zum Konter aus, tragen ihren Angriff über die rechte Seite vor. Maximilian Beister beweist Überblick, passt den Ball clever zurück an die Strafraumgrenze. Dort genießt Roberto Rodriguez ein wenig Raum. Mit seinem Rechtsschuss aus etwa 15 Metern trifft dieser Herbert Paul, der unhaltbar abfälscht. Die Kugel springt ins entlegene linke Eck.
alle Spiele
46
Der Ball rollt wieder! Viel Spaß beim zweiten Durchgang!
Halbzeitfazit
 
Mit Toren werden die Fans nicht gerade beschenkt. Vier Tore in sechs Partien sind überschaubar. Die Topteams Halle und Karlsruhe tun sich in ihren Auswärtspartien extem schwer. Die Kickers und Hansa jubeln. Im Duell der "Großkopferten" Uerdingen und 1860 steht es nach einer spielerisch schwachen, aber kämpferischen Halbzeit noch 0:0. In rund 15 Minuten geht es weiter!
Jena - Karlsruhe
46
Toooor! FC Carl Zeiss Jena - KARLSRUHER SC 1:1! Der KSC kommt zum Ausgleich! Lorenz tritt vom linken Flügel den Karlsruher Freistoß in den Sechzehner. Komplett frei steigt Daniel Gordon hoch und nickt stark ein. Das war sehr nachlässig verteidigt von Jenas Defensive.
alle Spiele
45
Halbzeit in den Stadien! Außer in Jena. Da wird sogar noch getroffen.
Jena - Karlsruhe
38
Sören Eismann wird aus taktischen Gründen für Tietz raus genommen. Eine Verletzung liegt definitiv nicht vor. Mit Tietz ist jetzt ein weiterer Angreifer im Spiel. Kwasniok sieht da wohl Lücken, die sein Team bisher nicht gewinnbringend genug bedient hat.
Köln - Zwickau
39
Beste Offensivaktion von Zwickau. Schröter tanzt Bröker im Strafraum aus und probiert es von halbrechts. Sein Gewaltschuss aus zehn Metern geht ganz knapp übers Tor.
Rostock - Haching
40
Handspiel kurz vor dem Strafraum. Das war knapp. Hufnagel blockt den Schuss am Sechzehner mit dem Arm ab und sieht dafür die Gelbe Karte.
Rostock - Haching
38
Toooooor! HANSA ROSTOCK - SpVgg Unterhaching 1:0! Was eine Bude! Scherff packt den Hammer aus und trifft diesen Ball wie aus dem Lehrbuch. Die Ecke von rechts wird von Endres etwas zu kurz geklärt und Scherff nimmt das Leder Volley aus zentraler Position und knapp 20 Metern Torentfernung. Das Leder kracht unhaltbar rechts oben in den Giebel.
Uerdingen - 1860
39
Mit beiden Beinen voran springt Herbert Paul seitlich in Adam Matuszczyk und holt sich dafür eine hoch verdiente Gelbe Karte ab.
Köln - Zwickau
36
Bei Kölns Abu-Hanna geht es nach einer tollen Defensivgrätsche nicht mehr weiter. Kaczmarek nimmt ihn runter und bringt Dahmani.
Kaiserslautern - Halle
35
Heyer sieht nach einem harten Einsteigen rechts kurz vor dem Sechzehner an Thiele die nächste Gelbe Karte des Spiels, die absolut in Ordnung geht.
Cottbus - Würzburg
35
Langer Ball in Richtung Strafraum. Schlüter erläuft ihn und zieht von links aus neun Metern direkt volley ab. Der Schuss geht knapp über das Tor. Das war eine gute Cottbuser Chance.
Jena - Karlsruhe
30
Gordon fährt Kübler in die Parade, der das Spiel der Jenaer aufbauen wollte. Das ist eine klare Gelbe Karte und die fünfte für Gordon, der damit am Dienstag gegen Zwickau gesperrt fehlt.
Rostock - Haching
31
Eine halbe Stunde ist gespielt und Rostock wird langsam aber sicher zwingender in den eigenen Aktionen. Die Offensivbemühungen werden konsequenter und auch mit weniger Fehlern gespielt. Vielleicht macht sich die lange Pause der Hachinger doch bemerkbar.
Uerdingen - 1860
29
Nur eine Minute später ist Daniel Wein selbst der Leidtragende. Ihm wird von Adam Matuszczyk auf den Fuß gestiegen. Der polnische Neuzugang kassiert seine erste Verwarnung überhaupt in der 3. Liga.
Kaiserslautern - Halle
30
Gute Chance für den Halleschen FC. Bahn kommt nach einem hohen Ball von Fetsch in der Strafraummitte zum Abschluss, aber dessen Schuss aus zwölf Metern kann Grill gerade noch parieren.
Uerdingen - 1860
28
Nahe der Mittellinie steigt Daniel Wein zu heftig gegen Manuel Konrad ein. Schnell ist Benedikt Kempkes wieder mit der Gelben Karte zur Stelle.
Kaiserslautern - Halle
28
Pronichev sieht nach einem taktischen Foul bei einer Konterchance der Hausherren an Schad völlig zu Recht die erste Gelbe Karte des Spiels.
Kaiserslautern - Halle
26
Und nun eine gute Freistoßmöglichkeit für den Halleschen FC. Bahn versucht es aus 25 Metern zentraler Position mit einem Gewaltschuss, der nur knapp am Tor vorbeigeht. Kein schlechter Versuch des 26-Jährigen.
Kaiserslautern - Halle
24
Beinahe das 1:0 nach einem Standard für den 1. FC Kaiserslautern. Sternbergs hohe Flanke von rechts landet am zweiten Pfosten bei Löhmannsröben. Dessen Kopfall ins lange Eck kann Fetsch gerade noch vor der Linie mit dem Kopf klären.
Uerdingen - 1860
25
Noch sehen die Zuschauer eine Begegnung von überschaubarem fußballerischem Niveau. Allerdings zeigen sich beide Mannschaften zumindest bemüht, etwas noch vorn zu unternehmen. Im Vordergrund aber steht nach wie vor Fehlervermeidung. Es mag sich keiner eine Blöße geben und unnötigerweise in Rückstand geraten.
Köln - Zwickau
26
Die Fortuna drückt weiter. Erst ein Abschluss von Hartmann aus spitzem Winkel, den Brinkies zur Ecke klären kann. Dann probiert Kegel es nach der Ecke vom linken Strafraumeck. Köln macht jetzt ernst!
Köln - Zwickau
24
Großchance für Köln! Eberwein läuft auf der rechten Seite bis zur Grundlinie und spielt zu Kegel in den Rückraum. Der Kapitän der Fortuna schafft es aber nicht den Ball aufs Tor zu bringen. Da wäre mehr drin gewesen!
Jena - Karlsruhe
23
Toooor! FC CARL ZEISS JENA - Karlsruher SC 1:0. Wolfram macht sein drittes Saisontor. Karlsruhe tut sich immer schwerer mit Befreiungsschlägen und Jena wird immer gefährlicher. Und so ist es passiert: Starke dribbelt sich an der Strafraumgrenze frei und schließt brandgefährlich ab. Den Ball wehrt Uphoff noch zur Seite ab, wo schlussendlich Maximilian Wolfram mutterseelenalleine wartet und abstaubt. Die Thüringer belohnen sich für eine bisher sehr disziplinierte Leistung.
Cottbus - Würzburg
22
Starke Parade von Spahic gegen Skarlartidis. Der Würzburger hat 20 Meter vor dem Tor viel Platz und zieht von halblinks ab. Die Kugel flattert, Spahic kann sie aber über die Latte lenken.
Uerdingen - 1860
19
Um den fälligen Freistoß kümmert sich Simon Lorenz, schießt die Kugel flach unter der Mauer hindurch. Doch der Rechtsschuss liegt zu mittig. Genau dort steht Rene Vollath und fängt den Ball sicher.
Uerdingen - Haching
18
Stefan Lex tritt im Zentrum plötzlich an, strebt in Richtung Sechzehner. Dominic Maroh wirf sich dem Löwenspieler entgegen und lässt ihn über die Klinge springen. Das setzt die erste Gelbe Karte der Partie.
Rostock - Haching
17
Rostock gibt hier definitiv den Ton an. Die Abwehrreihe steht ausgezeichnet da und vorne bereitet der hohe Druck auf Unterhaching der Defensive und sogar dem Keeper gehörig Kopfschmerzen beim Spielaufbau. Das eigene Spiel ist allerdings noch zu durchzogen von eigenen Fehlern und Fehlpässen. In der Offensive kommen die letzten Pässen ebenfalls noch nicht an.
Jena - Karlsruhe
14
Der erste Karlsruher Abschluss. Lorenz kann von der Strafraumgrenze recht frei schießen und zwingt Koczor zu einer guten Parade.Der gehaltene Ball kommt zum Mitspieler, weshalb Jena die Situation klären kann.
Uerdingen - 1860
12
Dann schaut das erstmals nach Spielkultur aus. Die Löwen greifen über die linke Seite an. Nico Karger bringt den Ball flach in die Mitte. Sascha Mölders sucht mit dem linken Fuß direkt den Abschluss, wird aber vom cleveren Mario Erb abgeblockt.
Köln - Zwickau
11
Köln in den ersten zehn Minuten mit deutlich mehr Ballbesitz. Zwickau zieht sich jetzt nach Ballverlust weit zurück und lässt die Heimmanschaft machen. Die Kölner können das allerdings noch nicht ausnutzen.
Cottbus - Würzburg
11
Toooor! Energie Cottbus - WÜRZBURGER KICKERS 0:1. Die erste Torchance ist direkt drin. Kaufmann bringt den Ball flach von rechts herein. Ademi sperrt den Ball fünf Meter vor dem Tor und legt super zurück für Baumann, der mit einem satten Flachschuss ins linke Eck einnetzt. Die Unterfranken jubeln.
Rostock - Haching
7
Da lässt sich Unterhaching nicht zweimal bitten und schießt in Form von Bigalke ebenfalls aus der Distanz ein erstes Mal aufs gegnerische Tor. Gelios muss sogar eingreifen und lenkt den Ball sicherheitshalber am linken Pfosten vorbei zur ersten Ecke der Partie.
Köln - Zwickau
6
Erste Gelbe Karte! Frick stoppt einen Konter der Kölner mit einem Foul an Ernst. Die Strafe ist mehr als gerechtfertigt.
Köln - Zwickau
4
Erste Riesenchance für die Fortuna! Eberwein lässt eine Flanke direkt auf Pintol prallen. Der Stürmer kommt aus spitzem Winkel im Fünfer zum Abschluss. Brinkies pariert allerdings ganz stark.
Kaiserslautern - Halle
4
Erste große Möglichkeit für die Gäste aus Halle. Pronichev spielt kurz vor dem Sechzehner einen flachen Ball in den Lauf von Fetsch, der sofort aus 14 Metern abzieht. Dessen flacher Schuss zischt nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Glück für Lautern!
Jena - KSC
4
Wolfram zeigt sich auch sofort in der Offensive. Daniel Gordon leistet sich einen dicken Bock im Aufbauspiel und Wolfram bekommt die Kugel. Er geht ein paar Meter und fackelt dann aus 19 Metern nicht lang. Rechts vor dem Strafraum nimmt er Maß und schließt auf das lange Eck ab. Knapp geht der Ball neben den Kasten und Uphoff hätte den nicht mehr gehalten.
alle Spiele
4
Ruhiger Beginn in den Stadien. Die Abwehrreihen sind auf dem Posten. Keine Tore in den ersten fünf Minuten. Das Gute ist: Es kann nur besser werden.
alle Spiele
1
Die Partien laufen. Hoffen wir auf viele Tore und spektakulären Fußball.
vor Beginn
 
So die Mannschaften stehen in den Katakomben bereit. Gleich geht es los. Spielausfälle, wie wir sie in den letzten Wochen erlebt haben, sind nicht zu erwarten.
Kaiserslautern - Halle
 
Die Roten Teufel fühlen sich langsam aber sicher wohl in der ungewohnten Liga. Die Leistungen werden trotz der letzten Niederlage stabiler. Gegen den Tabellendritten aus Halle können die Pfälzer beweisen, wie gut sie sind. Einfach wird das nicht, denn die Gäste aus Sachsen-Anhalt warten weiter mit der besten Defensive der Liga auf. Seit drei Partien musste man nicht mehr den Ball aus dem eigenen Netz fischen.
Jena - Karlsruhe
 
Der KSC will seine Monsterserie auch in Jena fortsetzen. Seit Oktober ist der Herbstmeister ungeschlagen und kann den VfL Osnabrück an der Tabellenspitze wieder auf die Pelle rücken. Allerdings haben die Badenser zwei Spiele weniger auf dem Konto. Jena hat heute nichts zu verlieren, ein Punkt wäre hilfreich im Abstiegskampf. Vielleicht ist eine Überraschung gegen die Topmannschaft der 3. Liga drin.
Cottbus - Würzburg
 
Die Kickers sind stark bei Gefrierschranktemperaturen. Zwei Spiele im neuen Jahr, zwei Siege ohne Gegentreffer. So haben sich die Unterfranken erstmal ein wenig aus dem Tabellensumpf befreit. Energie begann mit einer knappen Niederlage gegen Wehen Wiesbaden, bleibt aber aktuell noch über dem Strich. Heute soll der erste Sieg gegen Würzburg die Kehrtwende einleiten.
Köln - Zwickau
 
Die Fortuna hat gegen den FSV eine ganz wichtige Begegnung vor der Brust. Nur zwei Punkte trennen die Teams, jedoch fünf Plätze im Tableau. Unten geht es eng zu, da zählt es, gut in die Rückrunde zu kommen. Sowohl Köln als auch Zwickau haben ihre Matches verloren und wollen die ersten Punkte 2019 ergattern. Wir dürfen gespannt sein.
Rostock - Haching
 
Nord gegen Süd. Ostsee gegen Münchner Vorstadt. Mit Vorteilen für die bayrische Spielvereinigung. Seit 2010 haben die Rostocker keinen Heimsieg gegen den heutigen Kontrahenten mehr geschafft. 7:2 hieß es damals. Vielleicht erinnert sich der Norden an dieses Glücksgefühl und feiert den ersten Saisonerfolg seit Mitte November. Haching begeht indes sein Pflichtspieldebüt 2019, da zwei Partien zuvor wegen Winterwetters ausfallen mussten.
Uerdingen - 1860
 
"Treffen sich zwei Investoren", titelte die SZ vor der Begegnung der Traditionsklubs. Ja, beide Aufsteiger haben dank Ponomarev und Ismaik gewisse finanzielle Möglichkeiten. Der Garant für den Aufstieg ist das noch lange nicht. Der KFC kassierte trotz starker Hinrunde drei Pleiten in Folge, die Löwen kommen nicht aus dem Mittelfeld heraus. Die Münchner haben noch eine Rechnung offen, verloren sie ja das Duell in Giesing ganz, ganz bitter in der Nachspielzeit.
vor Beginn
 
Der Schnee schmilzt vielerorts dahin, die 3. Liga taut langsam wieder auf und auch diese Konferenz hat wieder einiges zu bieten. Es kommt zum Duell der "Reichen". Dazu servieren wir einmal Abstiegskampf und zwei Fernduelle um den direkten Aufstiegsplatz.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 23. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Osnabrück
29
16
10
3
42:21
21
58
  2
Karlsruhe
30
15
10
5
47:30
17
55
  3
Wehen
30
16
4
10
57:40
17
52
  4
Halle
30
14
7
9
35:29
6
49
  5
TSV 1860
30
11
10
9
42:33
9
43
  6
Rostock
30
11
9
10
36:39
-3
42
  7
Würzburg
30
11
8
11
43:36
7
41
  8
Münster
30
12
5
13
37:36
1
41
  9
K'lautern
29
10
11
8
35:36
-1
41
  10
Uerdingen
30
12
5
13
33:43
-10
41
  11
U'haching
30
9
13
8
45:34
11
40
  12
Meppen
30
11
6
13
39:40
-1
39
  13
Lotte
29
8
12
9
27:31
-4
36
  14
Fort. Köln
30
9
9
12
30:47
-17
36
  15
Zwickau
29
8
10
11
32:33
-1
34
  16
Großaspach
30
6
16
8
26:30
-4
34
  17
B'schweig
29
7
11
11
35:45
-10
32
  18
Cottbus
29
8
7
14
35:45
-10
31
  19
CZ Jena
30
5
12
13
31:49
-18
27
  20
Aalen
30
5
11
14
37:47
-10
26
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten