bedeckt München

3. Liga Live-Ticker 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 24. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

 
Letzte Aktualisierung: 11:11:06
Verabschiedung
 
Das soll es dann an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und wünsche noch einen angenehmen Samstag!
Der Spieltag
 
Der 25. Spieltag ist damit aber natürlich noch nicht abgeschlossen. Morgen empfängt Würzburg noch Rostock und Jena muss in Zwickau ran. Am Montagabend trifft 1860 München zudem auf Aalen.
Fazit
 
Zu den Gewinnern des Spieltages gehört damit auch Wehen Wiesbaden, das dank der heutigen Ergebnisse auf dem 3. Rang bleibt und nur zwei Zähler Rückstand auf den Zweiten aus Karlsruhe hat. Der KSC wiederum liegt vier Zähler hinter Osnabrück.
Fazit
 
Von den Top-5-Mannschaften konnte heute keine einzige einen Sieg einfahren: Osnabrück kommt trotz der besseren Chancen im Derby nicht über ein 0:0 hinaus und Karlsruhe muss vor heimischen Publikum eine verdiente 0:1-Niederlage gegen Kaiserslautern hinnehmen. Halle spielt gegen Lotte erneut nur 0:0 und Uerdingen verliert trotz Führung mit 2:3 in Großaspach. Einen Big-Point landet indes der BTSV, der nach der Kölner Führung postwendend zurückschlug und durch das 3:1 nur noch drei Punkte Rückstand aufs rettende Ufer hat. Meppen baut den Vorsprung dank des 3:0-Sieges über Cottbus indes nach unten aus - und liegt nun sieben Zähler vor dem 17. Rang.
Alle Spiele
90+5
Mittlerweile ist in allen Stadien Schluss!
Karlsruhe - Kaiserslautern
90+3
Auch in Karlsruhe ist Schluss! Der Tabellenzweite stolpert erneut und verliert zuhause mit 0:1 gegen Kaiserslautern.
Münster - Osnabrück
90+3
Dingert beendet nun auch das Derby, das keine Tore bereithielt.
Großaspach - Uerdingen
90+2
Großaspach rettet den Vorsprung über die Zeit und setzt sich mit 3:2 gegen Uerdingen durch.
Alle Spiele
90+1
In vier Spielen ist es in den letzten Sekunden noch denkbar knapp - gibt es in einem der Stadien noch den Lucky Punch?
Münster - Osnabrück
90
Im Derby werden drei Minuten nachgespielt.
Meppen - Cottbus
90
In Meppen ist bereits Schluss, die Gastgeber schlagen Cottbus deutlich mit 3:0.
Köln - Braunschweig
84
Tooor! Fortuna Köln - EINTRACHT BRAUNSCHWEIG 1:3. Die Entscheidung in Köln! Fritz verliert am eigenen Sechzehner den Ball an Hofmann, der das Leder kurz vor der Torauslinie im Spiel halten kann. Sein Schussversuch mit links wird zwar noch geblockt, der Abpraller landet dann aber direkt vor den Füßen von Feigenspan, der mit rechts ins rechte Eck zum 3:1 trifft. Keine Chance für Rehnen im Tor der Gastgeber!
Karlsruhe - Kaiserslautern
85
Doppelchance für den 1. FCK! Jonjic spielt seinen Gegner auf rechts schwindelig und bringt den Ball in den Fünfer. Kühlwetter scheitert erst am linken Pfosten, im zweiten Versuch pariert Uphoff gegen Sternberg aus fünf Metern überragend.
Meppen - Cottbus
84
Für Cottbus kommt es beinahe noch dicker: Undav bedient von rechts in der Mitte des Fünfers Proschwitz. Dessen Kopfball kann Müller irgendwie mit dem Oberkörper kurz vor der Linie abwehren. Die Hausherren fordern einen Handelfmeter, aber der Unparteiische lässt weiterlaufen.
Münster - Osnabrück
77
Nun haben auch die Münsteraner die Chance zur Führung: Akono setzt sich im Sechzehner gegen zwei Osnabrücker durch und bedient Rodrigues Pires, der das Leder aus kurzer Distanz aber links am Kasten vorbei schiebt.
Karlsruhe - Kaiserslautern
77
Tooor! Karlsruher SC - 1. FC KAISERSLAUTERN 0:1. Lautern schockt den KSC! Kühlwetter macht einen langen Ball am gegnerischen Sechzehner fest und findet mit seiner Ablage Schad. Der taucht im Strafraum auf und donnert die Kugel aus spitzem Winkel unten rechts in die Maschen.
Münster - Osnabrück
75
Der eben erst eingewechselte Alvarez führt einen Freistoß auf der rechten Seite direkt aus und hebt die Pille dabei über die Mauer. Das Leder segelt letztlich aber zu zentral auf den Kasten, sodass Schulze-Niehues den Einschlag verhindern kann.
Großaspach - Uerdingen
77
Tooor! Sonnenhof Großaspach - KFC UERDINGEN 3:2. Der KFC kommt noch einmal heran: Maroh findet mit einer Hereingabe Osawe, der zehn Meter vor dem Kasten cool bleibt und ins lange Eck vollstreckt.
Köln - Braunschweig
73
Was!? Bär wird auf der linken Seite freigespielt und stürmt alleine auf Rehnen zu. Der kann das 1:3 im letzten Moment noch verhindert, da Bär im Tempo etwas das Auge für den Ball verliert, danach wird es dann aber richtig interessant. Uaferro checkt Bär auf der Tartanbahn ganz böse um und der Unparteiische lässt den Verteidiger der Hausherren völlig unverständlich ohne Verwarnung davonkommen. Noch nicht einmal die Ermahnung gibt es.
Münster - Osnabrück
71
Heider! Der Offensivmann bekommt den Ball rechts im Sechzehner, zieht nach innen und schließt dann ab. Sein Flachschuss saust gefährlich Richtung Tor, klatscht letztlich aber aber an den Pfosten.
Karlsruhe - Kaiserslautern
68
Die ersten 20 Minuten des zweiten Durchgangs gehören in Karlsruhe klar den Gästen. Die beste Chance des Spiels gehört aber immer noch dem Tabellenzweiten, der in Form von Camoglu beinahe mitten ins Herz der Lauterer gestochen hätten.
Köln - Braunschweig
69
Tooor! Fortuna Köln - EINTRACHT BRAUNSCHWEIG 1:2. Wahnsinn, der BTSV dreht das Spiel binnen zwei Minuten! Freistoß aus halbrechter Position auf Höhe der Mittellinie. Menz bringt die Kugel mit Schnitt in den Sechzehner und dort steht am Strafstoßpunkt erneut Hofmann, der auf Verdacht den Kopf hinhält und das Leder wohl noch entscheidend berührt. Rehnen im Tor der Gastgeber ist irritiert und so schlägt die Kugel im rechten Winkel ein
Köln - Braunschweig
67
Tooor! Fortuna Köln - EINTRACHT BRAUNSCHWEIG 1:1. Jetzt geht's aber rund, Braunschweig gleicht zwei Minuten nach dem 0:1 aus! Feigenspan steckt auf Hofmann durch, der erkennt, dass Torhüter Rehnen zu weit vor seinem Kasten steht. 20 Meter vor dem Tor setzt der Braunschweiger daher zum Lupfer an. Die Kugel senkt sich über Kölns Schlussmann hinweg ins Tor - Ausgleich!
Großaspach - Uerdingen
67
Tooor! SONNENHOF GROSSASPACH - KFC Uerdingen 3:1. Die Hausherren legen nach - und dürfen sich wieder bei Lukimya bedanken. Der Verteidiger verliert das Leder an der Strafraumkante gegen Röttger. Dieser bleibt anschließend ganz cool und vollstreckt aus 16 Metern.
Köln - Braunschweig
65
Toooor! FORTUNA KÖLN - Eintracht Braunschweig 1:0. Jetzt ist es auch in Köln passiert! Dahmani erläuft sich - abseitsverdächtig - den langen Diagonalball von Ernst auf der rechten Abwehrseite, umkurvt an der Sechzehnerkante Fejzic und schiebt lässig mit recht rein. Damit hat der eben erst eingewechselte Kölner keine zwei Minuten gebraucht, um dem Spiel direkt seinen Stempel aufzudrücken.
Münster - Osnabrück
65
Kobylanski versucht es für die Münsteraner mal mit einem direkten Freistoß aus knapp 30 Metern. Der Schuss ist nicht schlecht, aber Körber hat letztlich keine große Mühe.
Halle - Lotte
65
Wir bleiben in Halle, wo auch die Gäste noch mitmischen: Rahn steigt nach einer Ecke am höchsten, scheitert aus fünf Metern aber am erneut stark reagierenden Eisele.
Halle - Lotte
63
Der eingewechselte Fetsch bekommt seine erste Aktion. 13 Meter vor dem Tor nimmt er das Leder mit der Brust an und sucht aus der Drehung den direkten Abschluss. Der Schuss kommt genau auf Kroll, aber der hat die Kugel erst im Nachfassen.
Münster - Osnabrück
59
Latte! Münsters Abseitsfalle misslingt und so erläuft Heider einen Steilpass links an der Grundlinie. Seinen Querpass knallt Amenyido dann aber aus zehn Metern ans Gebälk.
Halle - Lotte
58
Halle tut sich gegen Lotte weiterhin schwer, weshalb Ziegner nun erneut wechselt: Lindenhahn soll das Flügelspiel beleben und ersetzt Arkenberg.
Großaspach - Uerdingen
62
Tooor! SONNENHOF GROSSASPACH - KFC Uerdingen 2:1. Großaspach dreht die Partie! Lukimya ist im eigenen Sechzehner mit der Hand am Ball - Elfmeter. Janjic lässt sich diese Chance nicht entgehen und schiebt unten links ein.
Köln - Braunschweig
59
Nun haben die Braunschweiger die Chance auf das 1:0! Nehrig fasst sich ein Herz und zieht aus dem Mittelfeld heraus im Vollsprint an allen Verteidigern vorbei bis er sich im Sechzehner den Ball etwas zu weit vorlegt und mit Rehnen zusammenprallt. Beide müssen behandelt werden, können nach einer kurzen Unterbrechung aber weitermachen.
Meppen - Cottbus
57
Tooor! SV MEPPEN - Energie Cottbus 3:0. In Meppen fällt bereits der dritte Treffer des Nachmittags - und wieder schlagen die Hausherren zu. Guder setzt sich rechts durch und findet mit seiner Hereingabe auf den zweiten Pfisten Granatowski. Dessen Kopfballablage drückt Piossek über die Linie. War das bereits die Entscheidung in diesem Spiel?
Köln - Braunschweig
55
Fürstner ist auf Seiten der Gäste mittlerweile übrigens zurück auf dem Feld, trägt nun allerdings einen blauen Turban.
Münster - Osnabrück
54
Auch in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit bekommen die Zuschauer im Derby nur wenig Action auf dem Rasen zu sehen. Beide Defensivreihen stehen sehr sicher und den Offensivkräften scheint heute einfach nichts einzufallen.
Köln - Braunschweig
52
Fast die Führung für Köln! Scheu erläuft einen langen Ball auf dem linken Flügel und findet im Sechzehner Pintol. Der lässt einen Gegenspieler aussteigen, scheitert dann aber aus zehn Metern an Fejzic.
Karlsruhe - Kaiserslautern
52
Dicke Chance für den Tabellenzweiten! Camoglu dribbelt spielend leicht in den Sechzehner, scheitert dann aber aus spitzem Winkel und kurzer Distanz am linken Pfosten.
Köln - Braunschweig
50
Autsch! Nach einer Ecke rasseln Kessel und Fürstner im vollen Lauf mit den Schädlen zusammen. Fürstner zieht sich dabei eine Platzwunde zu und muss deutlich länger behandelt werden. Kessel ist schon zurück auf dem Feld.
Münster - Osnabrück
49
Amenyido dribbelt rechts in den Preußen-Sechzehner und kommt dort nach einem leichten Kontakt zu Fall. Der Osnabrücker hätte gernen einen Elfmeter, Dingert aber winkt ab.
Meppen - Cottbus
49
Cottbus-Coach Wollitz hat in der Pause offenbar die richtigen Worte gefunden, denn seine Mannschaft kommt mit richtig Feuer aus der Kabine. Rangelov bedient Mamba, dessen Schuss von Domaschke an den Pfosten gelenkt wird. Anschließend klärt der Schlussmann gegen Rangelov zur Ecke.
Alle Spiele
46
Mittlerweile läuft in allen Stadien der zweite Durchgang.
Meppen - Cottbus
46
Cottbus-Trainer Wollitz reagiert auf den Rückstand und bringt zum Wiederanpfiff Weidlich für Knechtel.
Münster - Osnabrück
46
Auch im Derby geht es weiter.
Meppen - Cottbus
46
In Meppen rollt der Ball wieder.
Halbzeitfazit
 
In der ersten Halbzeit sind insgesamt erst vier Tore gefallen, die sich zudem nur auf zwei Spiele verteilen. Lediglich Meppen führt nach 45 Minuten, schaut dabei aber auf einen bequemen 2:0-Vorsprung gegen Cottbus. In allen anderen Stadien geht es den Ergebnissen entsprechend ausgeglichen zu. Beim Derby in Münster fehlt indes noch die spielerische Klasse, dafür zeigen beide Teams passend dem Rahmen viel Einsatz und Körperlichkeit.
Halle - Lotte
45+4
Anschließend geht es auch in Halle in die Pause!
Halle - Lotte
45+4
Da gibt's doch tatsächlich noch die Riesenchance für Lotte. Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld landet der Ball bei Chato. Der Mittelfeldspieler nimmt das Leder mit in den Fünfmeterraum und steht tatsächlich zwei Meter vor dem Tor, als er das Leder volley in Richtung Tor schickt. Eisele springt dazwischen und kann den Einschlag verhindern!
Alle Spiele
45
In Halle wird nach einer längeren Behandlungspause für Rahn noch gespielt. In allen anderen Stadien haben die Schiedsrichter ines schon zur Pause gepfiffen.
Großaspach - Uerdingen
44
In Großaspach kommt kurz vor der Pause noch etwas Farbe ins Spiel. Rodriguez ist der dritte Uerdinger, der innerhalb kürzester Zeit verwarnt wird, nachdem er Bösel im Mittelfeld mit einer Grätsche erwischt hat.
Köln - Braunchweig
42
Auch in Köln muss verletzungsbedingt gewechselt werden: Otto bleibt nach einem Luftduell liegen und kann nicht weiterspielen. Er wird durch Feigenspan ersetzt.
Meppen - Cottbus
41
Wow! Granatowski fasst sich ein Herz und zieht einfach mal aus 25 Metern halblinker Position ab. Sein Hammer zischt jedoch nur knapp am linken Pfosten vorbei. Da hat nicht viel gefehlt.
Münster - Osnabrück
37
Im Derby gibt es verletzungsbedingt den ersten Wechsel: Agu hat sich bereits vor ein paar Minuten wehgetan, es im Anschluss aber noch einmal versucht. Nun geht es nicht weiter, für ihn kommt Farrona-Pulido.
Köln - Braunchweig
37
Otto läuft Gegenspieler Uaferro völlig übermütig über den haufen und holt sich dafür eine Gelbe ab.
Halle - Lotte
34
Irre Doppelchance für die Gastgeber! Bahn spaziert alleine aufs Tor zu und legt im richtigen Moment auf Sohm ab. Dessen Schuss aus 16 Metern blockt Rahn kurz vor der Linie. Die Hallenser setzen aber sofort nach. Ajani bringt die Pille erneut auf das Tor, scheitert aber am rechten Pfosten.
Großaspach - Uerdingen
35
Toooor! SONNENHOF GROSSASPACH - KFC Uerdingen 1:1. In Großaspach fällt der nächste Treffer, die Hausherren gleichen aus! Nach einer scharfen Baku-Hereingabe steht Janjic genau richtig und drückt die Pille aus kurzer Distanz über die Linie.
Meppen - Cottbus
33
Tooor! SV MEPPEN - Energie Cottbus 2:0. Die Hausherren erhöhen: Guder wird rechts an den gegnerischen Sechzehner geschickt und legt die Kugel von dort mit Übersicht scharf in den Rückraum. Piossek rauscht am Elfmeterpunkt heran und drückt das Leder mühelos über die Linie.
Münster - Osnabrück
32
Im Derby wird weiterhin mit Torchancen gegeizt, in den Zweikämpfen geht es aber weiterhin ordentlich zur Sache. Klingenburg schubst Engel direkt im Rücken des Schiedsrichter zu Boden und fasst sich anschließend an den eigenen Kiefer. Auch der Linienrichter scheint es nicht gesehen zu haben, sonst hätte Klingenburg wohl vorzeitig in die Kabine gedurft.
Großaspach - Uerdingen
30
In Großaspach ist die erste halbe Stunde rum. Uerdingen begann stark und ging verdient in Führung. Großaspach kam erst nach fast 20 Minuten ins Spiel, konnte aber noch nicht gefährlich werden. Das Spiel ist momentan aber dennoch ausgeglichen, was die Spielanteile betrifft.
Köln - Braunschweig
29
Braunschweig nähert sich erstmals dem gegnerischen Kasten an. Nehrig kommt kurz vor dem Strafraum zum Abschluss, Rehnen ist aber rechtzeitig unten und sichert sich die Kugel.
Karlsruhe - Kaiserslautern
27
Hartes Einsteigen von Hemlein, der mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf geht und den Ball verfehlt. Dafür sieht er Gelb.
Halle - Lotte
23
Da war mehr drin: Chato darf im Zentrum ohne große Gegenwehr Tempo aufnehmen und zieht dann aus der zweiten Reihe ab. Dabei trifft der Lotte-Profi die Kugel aber nicht richtig, sodass diese deutlich am Tor vorbei kullert.
Meppen - Cottbus
23
Tooor! SV MEPPEN - Energie Cottbus 1:0. Die Meppener sorgen für den zweiten Treffer des Tages - und dürfen sich bei Energie-Schlussmann Spahic bedanken. Der Torhüter kann die Kugel nach einer hoch ausgeführten Ecke nicht festhalten. Proschwitz ist der Nutznießer und vollstreckt aus kürzester Distanz.
Halle - Lotte
21
Arkenberg mit einem schlimmen Fehlpass im eigenen Strafraum! Er spielt von der rechten Abwehrseite zu Tiffert, findet ihn aber nicht! Wegkamp steht im Strafraum und verpatzt den ersten Kontakt. Wenn der Stürmer nicht mit der Kugel ins Aus läuft, sondern sie vernünftig annimmt, wäre das ein sicheres Tor gewesen!
Münster - Osnabrück
17
Hoffmann trifft Engel mit offener Sohle und ordentlich Schwung am Knöchel. Christian Dingert packt dafür die zweite Gelbe Karte der Begegnung aus. Die Derbystimmung ist sowohl den Fans als auch den Spielern auf dem Platz anzumerken.
Meppen - Cottbus
17
Domaschke verhindert das zweite Tor der Konferenz! Gjasula setzt Mamba mit einem feinen Chipball über die Abwehr in Szene. Der Cottbuser taucht halblinks vor Domaschke auf, der Schlussmann behält im direkten Duell aber die Oberhand.
Karlsruhe - Kaiserslautern
15
Die Anfangsviertelstunde ist geschafft. Kaiserslautern hat zu Beginn zweimal zumindest eine gute Torannäherung zu verbuchen, kann dem Spiel sonst aber keinen Stempel aufdrücken. Der KSC ist bisher noch nicht wirklich gefahrlich geworden, macht aber immerhin das Spiel.
Köln - Braunschweig
14
Die Kölner drängen auf die Führung und haben die nächste Chance. Scheu bekommt den Abpraller aus dem Zentrum genau auf den Fuß. Der Offensivmann legt sich die Kugel auf den starken Rechten, zieht ab und zwingt Fejzic aus 18 Metern zu einer sehenswerten Parade!
Münster - Osnabrück
12
Auch im Derby gibt es nun die erste Verwarnung. Trapp rauscht ohne klare Aussicht auf den Ball in Braun herein und holt sich dafür Gelb ab. Im Anschluss kommt es zu einer kurzen Rudelbildung, Christian Dingert aber kann die Gemüter beruhigen
Meppen . Cottbus
11
Das sieht man auch nicht alle Tage: Knechtel läuft bei einer Spielunterbrechung raus, um sich behandeln zu lassen - und kommt anschließend ohne Genehmigung des Schiedsrichters zurück aufs Feld. Dafür sieht der Verteidiger Gelb.
Köln - Braunschweig
10
Die Konferenz nimmt nun so langsam an Fahrt auf, denn auch in Köln gibt es die erste Chance. Ernst behauptet sich auf rechts und steckt auf Eberwein durch. Dessen Abschluss aus 16 Metern zentraler Position wird noch abgefälscht und rauscht so knapp am linken Pfosten vorbei.
Großaspach - Uerdingen
9
Toooor! Sonnenhof Großaspach - KFC UERDINGEN 0:1. Das erste Tor des Tages fällt in Großaspach, allerdings für die Gäste. Beister führt einen Freistoß rechts neben dem gegnerischen Sechzehner aus - und macht das absolut sehenswert. Aus schwierigem Winkel schlenzt er die Pille im hohen Bogen ins lange Eck. Broll streckt sich vergebens.
Halle - Lotte
7
Eine erste Chance gibt es nun auch in Halle. Nach einer Ablage taucht Chato 20 Meter vor dem Cottbuser Kasten auf, seinen wuchtigen Linksschuss wehrt Eisele aber zur Seite ab.
Karlsruhe - Kaiserslautern
6
Der KSC wird beinahe erstmals so richtig gefährlich: Fink steckt ein Zuspiel von der linken Seite mit dem ersten Kontakt in den Sechzehner durch. Dort taucht Camoglu frei vor Grill auf, scheitert aus 14 Metern aber am Schlussmann. Der Karlsruher stand aber ohnehin im Abseits.
Münster - Osnabrück
5
Wir bleiben in Münster, wo sich der Tabellenführer erstmals gut vor das gegnerische Tor kombiniert. Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld legt Heider links im Sechzehner per Kopf ab. Die Pille landet bei Girth, der aus 14 Metern direkt abzieht, das Leder aber nicht optimal trifft. So springt dieses rechts am Kasten vorbei.
Münster - Osnabrück
3
Im Derby gibt es die erste zarte Torannäherung: Rodrigues Pires versucht's aus der zweiten Reihe, verzieht aber deutlich.
Alle Spiele
1
Mittlerweile rollt in allen sechs Stadien der Ball.
Münster - Osnabrück
1
Im Westfalen-Derby geht es ebenfalls los.
Meppen - Cottbus
1
In Meppen rollt der Ball zuerst!
Großaspach - Uerdingen
 
Beim letzten Duell der heutigen Konferenz empfängt Kellerkind Großaspach den Fünften aus Uerdingen. Was zunächst wie eine klare Angelegenheit ausschaut, verspricht mit Blick auf die Formkurve ein spannender Vergleich zu werden. Denn während die SG, die aktuell den 16. Rang bekleidet, zuletzt Spitzenreiter Osnabrück bezwang, wartet der KFC seit vier Spielen auf einen Dreier (drei Niederlagen). Der Vergleich in der Hinrunde endete indes 0:0, von einer Wiederholung dürfen beide Teams aus neutraler Sicht absehen.
Meppen - Cottbus
 
Auch Energie Cottbus gehört zu den Kellerkindern. Die Brandenburger gewannen nur eines der letzten acht Ligaspiele (fünf Niederlagen), haben aber noch ein Nachholspiel gegen Unterhaching in der Hinterhand. "Wir haben zu viele Spieler im Team, die zu viele einfache Fehler machen. Und im Fußball entscheiden nun mal die Fehler über Sieg oder Niederlage", fordert Trainer Claus-Dieter Wollitz beim Auswärtsspiel in Meppen eine Reaktion. Die Hausherren hingegen sind gut drauf, gewannen fünf ihrer jüngsten sieben Spiele und verbesserten sich somit auf den 13. Rang. Der Vorsprung auf Energie beträgt trotzdem nur fünf Zähler.
Köln - Braunschweig
 
Das rettende Ufer sieht Eintracht Braunschweig hingegen seit Monaten nur von der anderen Seite. Nach der furchtbaren Hinrunde mit nur 13 Zählern setzten die Löwen zuletzt zur Aufholjagd an, die vergangenen Sonntag nach vier Partien ohne Niederlage (drei Siege) beim 2:3 gegen Wiesbaden aber ein Ende fand - oder nur eine Unterbrechung? Bei Fortuna Köln, das sechs Zähler mehr auf dem Konto hat und damit den 15. Rang bekleidet, könnten die Niedersachsen heute wieder ganz wichtige Punkte sammeln. Genau das gelang den Kölnern letztes Wochenende mit dem 1:0-Heimsieg gegen Zwickau.
Halle - Lotte
 
In Halle wird man auf einen neuerlichen Ausrutscher der Karlsruher hoffen, lauert der HFC doch als Vierter drei Punkte hinter den Badenern. Auch das Team aus Sachsen-Anhalt spielte zuletzt aber nur zweimal unentschieden. Dabei konnte sich Trainer Torsten Ziegner aber zumindest auf seine Defensive verlassen, die in der Liga seit 364 Minuten ohne Gegentor ist. Durchweg positiv lief es zuletzt für die Gäste aus Lotte, die in den jüngsten drei Spielen sieben Punkte holten und sich so von den Abstiegsplätzen distanzierten. Der Neunte hat sechs Zähler Vorsprung auf den 17. Rang.
Karlsruhe - Kaiserslautern
 
Weiterhin mittendrin in eben jenem Rennen ist indes der Karlsruher SC. Dabei ließ auch der Tabellenzweite zuletzt Federn. Die Badener kamen in den jüngsten beiden Partien nicht über 1:1-Unentschieden hinaus. Das soll sich heute ausgerechnet im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern ändern. Die Roten Teufel gewannen zwar nur eine ihrer jüngsten vier Partien, gegen den KSC sind sie aber seit ebenso vielen Spielen ungeschlagen. Aus neutraler Sicht wenig erfreulich: Drei dieser vier Vergleiche endeten torlos.
Münster - Osnabrück
 
Ganz oben steht weiterhin der VfL Osnabrück, wenngleich die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune zuletzt nach 15 Spielen ohne Pleite gegen Großaspach mal wieder als Verlierer vom Feld ging. "Wir sind vielleicht etwas ins Stolpern gekommen", so der Coach: "Uns wird aber niemand aufhalten!" Aus VfL-Sicht soll das schon mal gar nicht Preußen Münster gelingen, eint beide Vereine doch eine große Rivalität. "Das Spiel ist eminent wichtig", weiß Münsters Abwehrchef Ole Kittner die Bedeutung des Westfalen-Derbys einzuordnen. Das Heimspiel ist für die Preußen auch deswegen wichtig, weil sie als Achter einen Dreier benötigen, um im Aufstiegsrennen noch ein Wörtchen mitzureden.
vor Beginn
 
Die Spielvereinigung Unterhaching und Wehen Wiesbaden eröffneten am gestrigen Abend bereits den 24. Spieltag der 3. Liga. Im Verfolgerduell setzten sich die Gäste mit 2:1 durch und kletterten damit zumindest vorübergehend auf den 3. Rang. Heute folgen nun sechs weitere Begegnungen, die sowohl in der Spitzengruppe als auch im Tabellenkeller packende Duelle bereithalten.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 24. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Osnabrück
30
17
10
3
45:22
23
61
  2
Karlsruhe
30
15
10
5
47:30
17
55
  3
Wehen
30
16
4
10
57:40
17
52
  4
Halle
30
14
7
9
35:29
6
49
  5
TSV 1860
30
11
10
9
42:33
9
43
  6
Rostock
30
11
9
10
36:39
-3
42
  7
Würzburg
30
11
8
11
43:36
7
41
  8
Münster
30
12
5
13
37:36
1
41
  9
K'lautern
30
10
11
9
36:39
-3
41
  10
Uerdingen
30
12
5
13
33:43
-10
41
  11
U'haching
30
9
13
8
45:34
11
40
  12
Meppen
30
11
6
13
39:40
-1
39
  13
Zwickau
30
9
10
11
34:34
0
37
  14
Lotte
30
8
12
10
27:32
-5
36
  15
Fort. Köln
30
9
9
12
30:47
-17
36
  16
B'schweig
30
8
11
11
36:45
-9
35
  17
Großaspach
30
6
16
8
26:30
-4
34
  18
Cottbus
30
8
7
15
36:47
-11
31
  19
CZ Jena
30
5
12
13
31:49
-18
27
  20
Aalen
30
5
11
14
37:47
-10
26
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten