bedeckt München

3. Liga Live-Ticker : 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 27. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

 
Letzte Aktualisierung: 01:29:39
Ausblick und Abschied
 
Am morgigen Sonntag stehen zwei Spiele auf dem Programm: Der FCK empfängt Jena um 13:00 Uhr, eine Stunde später ist Halle bei Schlusslicht Aalen zu Gast. Und mit diesen Hinweisen verabschiede ich mich dann auch und wünsche noch einen angenehmen Nachmittag!
Tabelle
 
An der Spitze der Tabelle löst Osnabrück wieder den KSC ab, während die Verfolger Wehen und Haching Federn lassen mussten - dafür taucht Meppen plötzlich in den Top 7 auf. Im Abstiegskampf macht Cottbus weiter Boden (und einen Platz) gut, Großaspach und Braunschweig punkten zumindest einfach.
Zusammenfassung
 
Das war doch nochmal ein angemessenes Finale mit dem ganz späten Siegtreffer der Kölner bei den Sportfreunden. Ähnlich dramatisch ging es in Wiesbaden (0:1 gegen 1860) und Braunschweig (2:2 gegen Würzburg) zu, während Osnabrück (3:0 gegen Zwickau) und Cottbus (3:0 gegen Münster) ihre Heimspiel früh entschieden. Enttäuschend dagegen die Auftritte von Rostock (0:0 gegen Großaspach) und Unterhaching (0:1 gegen Meppen).
Lotte - F. Köln
99
Direkt danach ist Feierabend! Köln gewinnt in allerletzter Sekunde noch in Lotte!
Lotte - F. Köln
98
TOOOOR! Sportfreunde Lotte - FORTUNA KÖLN 1:2! Der helle Wahnsinn! Moritz Fritz tritt zum Elfer an und platziert den Ball unten halblinks. Der Torwart hat die Ecke, kommt aber nicht mehr heran.
Lotte - F. Köln
97
Wir sind mittlerweile sieben Minuten über die Zeit - und Schiedsrichter Guido Winkmann haut noch einen raus: Nach einem Foul von Jeron Al-Hazaimeh zeigt der Unparteiische zum Entsetzen der Gastgeber auf den Punkt - Elfmeter für Köln!
Unterhaching - Meppen
94
Meppen rettet das 1:0 über die Zeit und entführt drei Punkte aus Unterhaching!
Braunschweig - Würzburg
95
Nach einer turbulenten Schlussphase und fünf Minuten Nachspielzeit beendet Katrin Rafalski ein dramatisches Spiel ohne Sieger!
Lotte - F. Köln
91
TOOOOR! SPORTFREUNDE LOTTE - Fortuna Köln 1:1. In der Nachspielzeit bekommt die Fortuna den Ball nicht hinten heraus und Tim Wendel nutzt das aus! Nach mehreren Kopfballduellen bringt Reimerink den Ball nochmal hoch zentral vor das Tor und Wendel ist per Volley zum Last-Minute-Ausgleich da!
Unterhaching - Meppen
92
Die Hausherren dürfen es nochmal mit einem Standard aus dem Halbfeld versuchen. Auch Torhüter Lukas Königshofer ist mit im gegnerischen Strafraum, doch die Hereingabe ist zu unpräzise. Der anschließende Konter sorgt aber auch noch nicht für die Entscheidung.
Braunschweig - Würzburg
91
Das ist jetzt nur noch K(r)ampf - beide Teams sind völlig am Ende mit ihren Kräften.
Wehen - 1860 München
93
Kein Aufbäumen mehr von Wiesbaden, die Sechziger sacken den späten Dreier ein!
Osnabrück - Zwickau
92
Auch Osnabrück bringt das 3:0 über die Zeit und macht die Tabellenführung offiziell!
Cottbus - Münster
91
Feierabend auch in Cottbus - Energie feiert einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf!
Braunschweig - Würzburg
88
Euphorisierte Braunschweiger gehen auf den Siegtreffer, Würzburg will sich zumindest den einen Punkt ermauern.
Lotte - F. Köln
86
Jovic mit der Möglichkeit zum Ausgleich! Links im Sechzehner kommt er an den Ball und nimmt es mit ordentlichem Tempo mit zwei Verteidigern auf. Sein Abschluss aus wenigen Metern und vollem Lauf geht aber knapp rechts vorbei.
Rostock - Großaspach
91
Die einzige Partie ohne Tor findet in Rostock statt - und das bleibt auch so. Keine Tore zwischen Hansa und Großaspach!
Wehen - 1860 München
85
Tooooooor! Wehen Wiesbaden - 1860 MÜNCHEN 0:1! Und plötzlich sind die Löwen da. Paul schickt von der rechten Seite die perfekte Flanke in den Strafraum. Mockenhaupt verschätzt sich ein wenig und Mölders steht genau zwischen den beiden Verteidigern und köpft die Pille aus vier Metern unhaltbar in die Maschen.
Braunschweig - Würzburg
81
Toooooor! EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - Würzburger Kickers 2:2! Hägele bekommt den Ball im eigenen Sechzehner an die Hand, für die Unparteiische war da offenbar Absicht im Spiel - Elfmeter! Pfitzner übernimmt Verantwortung und schiebt den Ball mit aller Geduld und Ruhe rechts unten ins Tor, Drewes hatte sich für die andere Ecke entschieden - erneuter Ausgleich für die Gastgeber!
Lotte - F. Köln
80
Lotte rennt an, wird aber kaum mal zwingend. Auf der Gegenseite holt sich Kyere-Mensah für ein kräftiges Ziehen am Trikot des Gegners seine fünfte Gelbe Karte ab und fehlt damit im nächsten Spiel gesperrt.
Rostock - Großaspach
82
Röttger und Baku kombinieren sich herrlich durch den Rostocker Strafraum. Röttger kommt so freistehend aus 13 Metern zum Abschluss, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball und schießt ihn mehr oder weniger dem Keeper in die Arme - dennoch Glück für Rostock!
Wehen - 1860 München
78
So richtig will sich offenbar keiner mehr wehtun in Wiesbaden: Sascha Mölders probiert es nach schönem Zuspiel mal von der rechten Strafraumkante, sein Abschluss kommt aber verfrüht, da war noch viel grüner Rasen vor ihm.
Braunschweig - Würzburg
76
Fast die Entscheidung! Göbel bringt einen Freistoß in die Box, wo Elva zum Abschluss kommt. Fejzic ist blitzschnell unten und verhindert die Entscheidung.
Cottbus - Münster
75
Der omnipräsente Dimitrov Rangelov hat Feierabend und bekommt mit Blick auf die kommenden Aufgaben ein wenig Schonung. Aue-Leihgabe Luke Hemmerich ist jetzt Teil der Begegnung.
Rostock - Großaspach
74
Joker Hilßner zieht von der rechten Seite leicht nach innen, bleibt dann aber mit seinem Schuss aus der Drehung hängen. Der neue Mann bei Hansa sorgt zumindest für ein wenig Druck, wirklich von den Sitzen reißen kann aber auch er die Zuschauer nicht.
Braunschweig - Würzburg
68
Toooooooor! Eintracht Braunschweig - WÜRZBURGER KICKERS 1:2. Nächster Rückschlag für die Braunschweiger! Nach einer zu kurzen Kopfballabwehr von Nehrig kommt Kurzweg rechts vor dem Strafraum an den Ball und zieht einfach mal ab. Das Leder kommt extrem scharf in die Box zurück, wo Hofmann instinktiv den Fuß hinhält und die Kugel unhaltbar für den Torwart Fejzic ins eigene Netz lenkt.
Unterhaching - Meppen
70
Haching tut sich weiter richtig schwer gegen abgezockte Gäste aus Niedersachsen. Immer stehen noch 20 Minuten plus Nachspielzeit auf der Uhr, aktuell sieht es aber überhaupt nicht nach einem Comeback der Gastgeber aus.
Osnabrück - Zwickau
67
Der Mann des Tages beim VfL verlässt den Rasen: Marcos Alvarez wird mit Sprechchören gefeiert, für ihn kommt Sebastian Klaas in die Partie.
Cottbus - Münster
67
Auch das noch - Münster muss die letzten 25 Minuten in Unterzahl auskommen: Der bereits gelb-verwarnte Sandrino Braun kreuzt im Mittelfeld hinter Rangelov und berührt den Energie-Angreifer leicht. Der gerät aus dem Gleichgewicht und geht zu Boden, für Schiedsrichterin Steinhaus ein taktisches Foul und damit Gelb-Rot.
Rostock - Großaspach
63
Hansa ist nach der Pause noch ohne echte Chance und liefert nun eine über weite Phasen enttäuschende Leistung ab. Irgendwie sind die Gäste dem Treffer näher, scheuen aber auch das letzte Risiko - Fazit: Gähn.
Lotte - F. Köln
60
Lotte nähert sich nach dem Schock kurz vor der Pause langsam wieder an: Oesterhelweg bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner, dort verpasst Rahn das Tor aber per Kopf deutlich.
Braunschweig - Würzburg
59
Tooooooor! EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - Würzburger Kickers 1:1. Auf der rechten Seite setzt sich Bulut durch, zieht nach innen und hält von außerhalb des Sechzehners drauf. Der Schuss wird abgefälscht und zur gefährlichen Flanke für Hofmann am langen Pfosten. Der Stürmer reagiert am schnellsten und legt den Ball geistesgegenwärtig nochmal rüber an den rechten Pfosten. Yari Otto steht da bereit und lässt Keeper Drewes keine Chance - der überfällige Ausgleich für den BTSV und ein ganz wichtiger Treffer im Abstiegskampf!
Rostock - Großaspach
62
Rieble stoppt Hercher am Strafraum und sieht Gelb. Schwer zu entscheiden, aber möglicherweise war das Foul auch innerhalb des Strafraums und hätte auch einen Elfmeter zur Folge haben können. Das wäre denn aber eine sehr harte Entscheidung gewesen, denn die Situation hatte mehr von einem Zweikampf und weniger von einem Foulspiel. Den anschließenden Freistoß schießt Janjic schießt dann Gelios direkt in die Arme.
Wehen - 1860 München
60
Auch wenn die Löwen gerade (irregulär) getroffen haben, macht Wehen das Spiel und vergibt dickste Chancen: Schmidt bekommt den Ball im Sechzehner angespielt und hat nur zwei Verteidiger auf der Linie zu überwinden, da der Keeper am Boden liegt. Er schafft es dennoch den Gegner abzuschießen, statt die Pille im Kasten zu versenken.
Unterhaching - Meppen
56
Die Spielvereinigung rennt weiter dem 0:1 hinterher und probiert's jetzt mit frischem Personal: Hufnagel und Hagn sind neu mit dabei, Bauer und Widemann haben Feierabend.
Cottbus - Münster
57
Die Gäste spielen auch noch mit: Heidemann bringt von links eine scharfe flache Hereingabe vors Tor. Rauhut kommt aus dem Kasten und kann die Kugel nur abklatschen lassen. Akono bekommt das Leder fünf Meter vor dem Tor aber nicht unter Kontrolle, Rauhut hat das Rund dann im Nachfassen sicher. Hier müsste man künstlich dramaturgische Elemente einbauen, um das als erste Chance für Münster darzustellen. Aber immerhin waren die Gäste mal in Tornähe.
Wehen - 1860 München
58
Es hagelt weiter Abseitstore, diesmal trifft es die Münchner Löwen: Owusu wird perfekt in die Gasse geschickt, allerdings holt er seinen Vorsprung auf die Gegenspieler auch daher, dass er einen Meter im Abseits steht. Der Abschluss ins lange Eck ist dann allerdings durchaus sehenswert.
Osnabrück - Zwickau
54
Und der Treffer könnte zumindest im Meisterschaftsrennen noch wichtig werden, denn durch das dritte Tor haben die Lila-Weißen jetzt im Vergleich zu Verfolger Karlsruhe die bessere Tordifferenz.
Osnabrück - Zwickau
52
Tooooooor! VFL OSNABRÜCK - FSV Zwickau 3:0! Doppelpack für Abwehrmann Maurice Trapp! Dieses Mal schießt er einen Freistoß von halbrechts mit links in den rechten Winkel - Traumtor!
Cottbus - Münster
52
Überfälliger erster Wechsel bei den Gästen: Es trifft Tobias Rühle, der für Philipp Hoffmann den Platz verlässt.
Rostock - Großaspach
55
Die Gäste wechseln früh ein zweites Mal: Timo Röttger kommt im Sturm für den weitgehend wirkungslosen Kai Brünker.
Braunschweig - Würzburg
49
Die Kickers haben die erste Chance im zweiten Durchgang. Im Zentrum des Braunschweiger Strafraums kommt Baumann an den Ball. Nach feiner Vorarbeit von Kaufmann schließt der Stürmer etwas zu ungenau ab und Fejzic pariert überragend.
Osnabrück - Zwickau
48
Ein Freistoß von der linken Seite bleibt am Rande des Gäste-Strafraums in einer Traube von Spielern hängen. Am schnellsten reagiert Taffertshofer, der Schuss aus der Drehung kommt hoch aufs Tor. Brinkies reagiert schnell und lenkt das Leder über die Latte.
Rostock - Großaspach
46
Wie im ersten Durchgang fangen wir im hohen Norden an: Im Ostseestadion müssen die Gäste zur zweiten Halbzeit wechseln. Vitzthum hatte sich kurz vor der Pause noch am Oberschenkel verletzt und wird durch Hoffmann positionsgetreu ersetzt.
Anpfiff
46
Wir machen uns bereit für Halbzeit zwei - auf geht's, ab geht's!
Zwischenfazit
 
Nach einem gemächlichen Start ist mittlerweile einiges los an diesem Drittligasamstag. Größte Überraschung dabei: Die klare Führung von Cottbus gegen Preußen Münster, die im Abstiegskampf für noch mehr Spannung sorgt. Am anderen Ende der Tabelle ist Osnabrück auf bestem Wege, sich die Tabellenführung von Karlsruhe zurückzuholen, während Verfolger Wehen (0:0 gegen 1860) noch schwächelt. Gleich geht's weiter mit dem zweiten Durchgang!
Halbzeit
46
Auf allen Plätzen ruht der Ball - es darf kurz durchgeatmet werden!
Braunschweig - Würzburg
45
Die Gäste kontern, sofort ergibt sich eine Überzahlsituation für Würzburg. Zunächst scheitert Kaufmann an Fejzic von der rechten Seite im Sechzehner und von der Strafraumgrenze dann Bachmann an Nehrig, der am linken Pfosten steht und blockt. Dickes Ding!
Wehen - 1860 München
45
Beinahe noch die Führung für die Gastgeber vor der Pause: Diawusie schleicht sich zwischen drei Verteidigern hindurch und steht nach gutem Pass von Mrowca plötzlich fast alleine vor Hiller. Der stürmt aber aus dem Kasten und schmeißt sich in den Schuss. Der Ball kommt zwar doch noch in Richtung Tor, aber Weber klärt dann endgültig für die Gäste.
Osnabrück - Zwickau
40
VFL OSNABRÜCK - FSV Zwickau 2:0. Etienne Amenyido legt für den VfL nach: Der Angriff entsteht mal wieder durch eine Idee von Alvarez, der das Leder über 40 Meter schön in den Lauf seines Angreifers schlägt. Dieser ersprintet sich genug Platz, um aus sechs Metern von rechts durch die Beine des bemitleidenswerten Brinkies zu schießen.
Lotte - F. Köln
43
TOOOR! Sportfreunde Lotte - FORTUNA KÖLN 0:1. Eine Freistoßflanke von Kegelaus über 30 Meter rutscht durch den Strafraum der Gäste. Rahn lässt den Ball durchrutschen, wenige Meter vor dem Tor kommt Dahmani an das Spielgerät und schießt knapp rechts an Kroll vorbei zur Gästeführung ein.
Braunschweig - Würzburg
39
Rudelbildung in Braunschweig, die Löwen fordern einen Platzverweis. Kijewski kommt von hinten, aber Gnaase sieht ihn deutlich und tritt dem Gegner trotzdem mit dem hohen Bein und im Bewusstsein des Risikos voll ins Gesicht. Das hätte auf jeden Fall Rot nach sich ziehen müssen, war aber aus ihrer Position schwer zu sehen für Schiedsrichterin Katrin Rafalski, die den Würzburger verschont.
Lotte - F. Köln
38
Glück für die Sportfreunde: Zu viel klein-klein hinten, sodass Rahn den Ball Dahmani direkt in die Beine spielt. Der legt wenige Meter vor dem Tor noch einmal für den einschießenden Ngamukol quer, doch der Abnehmer steht dabei einen Schritt im Abseits.
Rostock - Großaspach
35
Das war ein perfekter und sehr schnell ausgespielter Konter der Gäste aus Großaspach. Über Baku und Brünker kommt der Ball halblinks im Strafraum zu Janjic, der aus leicht halblinker Position den Abschluss sucht. Gelios kann die Kugel nicht festhalten, erst mit vereinten Kräften wird die sie kurz vor der Linie entscheidend geklärt.
Wehen - 1860 München
35
Jetzt zappelt der Ball mal im Netz, der Treffer zur vermeintlichen Führung für die Hausherren zählt aber nicht. Kyereh steht beim Zuckerpass von Diawusie aus dem Mittelfeld wohl hauchzart im Abseits und wird zurückgepfiffen, da nützt auch der trockene Abschluss ins Eck aus 16 Metern wenig.
Lotte - F. Köln
34
Lotte macht Druck: Eine Flanke von der rechten Seite wird verlängert und rutscht schlussendlich an den langen Pfosten zu Jovic durch, doch Gäste-Keeper Rehnen sprintet auf den wenigen Meter entfernten Angreifer zu und kann den Abschluss stark abwehren.
Osnabrück - Zwickau
31
Tooooor! VFL OSNABRÜCK - FSV Zwickau 1:0. Maurice Trapp bringt Osnabrück in Führung: Einen Freistoß aus großer Distanz führen die Gastgeber kurz aus. Die Entfernung beträgt immer noch über 30 Meter, doch Alvarez schießt trotzdem. Im hohen Bogen geht der Ball auf die rechte Ecke, kommt kurz vor dem Fünfer auf und kann von Brinkies nicht festgehalten werden. Aus wenigen Metern schiebt der aufgerückte Trapp dem Keeper das Leder durch die Beine.
Wehen - 1860 München
33
Die Zuschauer sehen in Wiesbaden ein 0:0 der besseren Sorte. Die Gastgeber sind hauptsächlich über ihre linke Seite aktiv und kamen mit Kyereh auch schon zu guten, aber nicht zwingenden Aktionen. Die Löwen probieren es wiederholt über rechts, dort steht Dittgen aber in der Defensive bisher bombensicher und lässt gar nichts zu.
Lotte - F. Köln
31
Nach einem Freistoß von Al-Hazaimeh kommt Straith kurz vor dem Fünfmeterraum zum Kopfball. Rehnen muss sich mächtig strecken, um den noch herauszuholen - Glanztat!
Cottbus - Münster
26
Tooooor! ENERGIE COTTBUS - Preußen Münster 3:0! Läuft bei Energie! Braun ist hier in der Defensive viel zu langsam, Bohl kann eine Hereingabe aus dem linken Halbfeld mit einem Kontakt aus acht Metern halblinks mitnehmen und dann mit dem linken Fuß in die rechte lange Ecke abschließen.
Unterhaching - Meppen
25
Der Ausgleich? Nein, zählt nicht! Haching kombiniert stark über die linke Seite. Dominik Widemann ist links im Strafraum in Schussposition, sucht unter Bedrängnis aber den Mitspieler. Sein Querpass landet bei Sturmpartner Stephan Hain, der halbrechts aus sechs Metern vollendet, beim Zuspiel aber in der verbotenen Zone steht.
Braunschweig - Würzburg
27
Tooooor! Eintracht Braunschweig - WÜRZBURGER KICKERS 0:1. Aus dem Nichts gehen die Gäste in Führung! Nach einem klasse Abschluss von Kaufmann und einer Sensationsparade von Fejzic kommt der Debütant an der Strafraumgrenze zum Schuss, tunnelt Nehrig und schlägt Fejzic. Die Eintracht wird für viel zu viel Passivität bestraft.
Osnabrück - Zwickau
25
Was macht eigentlich der Tabellenführer? Doppelchancen vergeben! Osnabrück kommt über die linke Seite in den Sechzehner, Pfeiffer hat Zeit, den Ball anzunehmen und aus elf Metern abzuschließen. Brinkies pariert den Versuch gut. Den Nachschuss setzt Alvarez von halbrechts eigentlich perfekt neben den kurzen Pfosten, doch Brinkies hält seinen Fuß im letzten Augenblick hin und wehrt ab. Der anschließende Jubel des Keepers ist vollkommen angebracht.
Rostock - Großaspach
22
Knapp, knapper, Kobylanski. Ein Freistoß aus halbrechter Position segelt wunderbar über die Mauer. Rauhut bewegt sich kein bisschen von der Stelle und beobachtet, wie der Ball den rechten Pfosten küsst. Glück für Cottbus!
Lotte - F. Köln
22
Kurios: Nachdem er nach seiner Schulterverletzung bereits vom Platz getragen wurde, kommt Rahn plötzlich wieder auf die Trainerbank zugelaufen und lässt sich unmittelbar wieder auf den Platz rufen. Der Wechsel war eigentlich soweit vorbereitet, die Fans honorieren das mit Applaus von beiden Seiten.
Unterhaching - Meppen
18
Die Gäste schnuppern am 0:2: Thilo Leugers sieht Rene Guder halblinks in den Strafraum starten. Im richtigen Moment hebt Leugers die Kugel hoch in seinen Lauf. Der Kopfball von Guder ist gut, wird von Königshofer aber zur Ecke abgewehrt.
Rostock - Großaspach
19
Auch in Rostock geht es farbenfroh zur Sache: Wieder ist der Leidtragende Hüsing, dem diesmal Kai Brünker auf den Knöchel gestiegen ist - auch dafür gibt's Gelb.
Cottbus - Münster
17
Jetzt hat Pele Wollitz Grund zum Schimpfen: Rangelov tritt Serdar nach Ballverlust am gegnerischen Strafraum auf die Füße und sieht dafür eine etwas überzogene Gelbe Karte.
Cottbus - Münster
17
Bibiana Steinhaus hat alle Hände voll zu tun - vor allem mit Gäste-Trainer Marco Antwerpen, der bereits nach einer Viertelstunde kurz vor dem Verweis auf die Tribüne steht.
Lotte - F. Köln
16
Erster Abstecher nach Lotte, wo die Fortuna eine Eckballserie in den Strafraum der Hausherren schlägt. Immer ist ein Kölner irgendwie mit dem Kopf am Ball, gefährlich wird es aber nicht fürs Tor der Sportfreunde.
Rostock - Großaspach
14
Frühe Gelbe Karte auch in Rostock, wo Poggenberg nach seinem Foul an Hüsing im Mittelfeld verwarnt wird.
Braunschweig - Würzburg
13
Robin Becker tritt an der Mittellinie so unkontrolliert nach dem Ball, dass er Gnaase am Fuß erwischt. Der Würzburger bleibt liegen und Becker sieht seine sechste Gelbe Karte, nachdem er gerade erst von einer Gelbsperre zurückgekehrt ist.
Cottbus - Münster
8
Toooor! ENERGIE COTTBUS - Preußen Münster 2:0! Was ist denn hier los?! Die Hausherren führen jetzt mit zwei Toren, ohne dabei wirklich groß aufzuspielen. Viteritti bringt eine Hereingabe aus dem linken Halbfeld, in der Mitte laufen sich Rangelov, Scherder und Kittner über den Haufen. Dadurch hat Freitas am langen Pfosten alle Zeit der Welt und sieht Mamba am anderen Ende des Fünfmeterraums. Der Stürmer muss lediglich den Fuß hin halten und aus fünf Metern einschieben!
Lotte - F. Köln
8
Lotte bekommt auf der linken Seite einen Freistoß zugesprochen. Die Flanke von Jovic findet zunächst nur einen gegnerischen Abnehmer. Mit etwas Glück kommt der Angreifer dann aber nochmal kurz vor dem Strafraum an den Ball und zieht direkt ab. Sein Aufsetzer ist keine Leichtigkeit für Rehnen, der nur abprallen lässt. Wegkamp steht dann beim Nachschuss im Abseits.
Unterhaching - Meppen
4
Toooooor! Unterhaching - MEPPEN 0:1. Schon früh zappelt der Ball im Netz, die Gäste jubeln! Rene Guder hat auf dem linken Flügel zu viel Platz, legt die Kugel in Ruhe auf den rechten Fuß und bringt das Spielgerät perfekt ins Zentrum, wo Marcus Piossek im richtigen Moment hochsteigt und das Ding aus neun Metern halblinker Position per Kopf ins linke Eck setzt.
Rostock - Großaspach
6
Es geht Schlag auf Schlag weiter. Großaspach steht defensiv überhaupt nicht geordnet. Zunächst scheitert Breier auf sieben Metern an Vitzthum, der zur Ecke abfälscht. Auch die sorgt gleich wieder für Gefahr. Scherff bringt den Ball scharf in die Mitte, Soukou scheiert an einem sensationellen Reflex des Keepers.
Cottbus - Münster
4
Tooooor! ENERGIE COTTBUS - Preußen Münster 1:0! Rangelov führt einen direkten Freistoß aus und hat dabei etwas Glück! Er schießt die Kugel nicht wirklich gut. Mit seinem halbstarken Schuss trifft er die Mauer, die das Leder unglücklich in die Torwartecke abfälscht. Schulze Niehues ist bereits unterwegs, so geht das Leder halbgar über die Linie und die Hausherren führen!
Rostock - Großaspach
3
Gäste-Keeper Broll steht gleich im Mittelpunkt des Geschehens. Biankadi spielt den Pass perfekt in den Lauf von Breier, der freien Zug aufs Tor hat. Er scheitert mit seinem Solo zunächst am Keeper, kommt dann aber zum Nachschuss. Der zweite Versuch aufs fast leere Tor landet aus spitzen Winkel am langen Pfosten.
Anpfiff
1
Und damit kann es dann eigentlich losgehen - ab geht die wilde Fahrt mit sieben Partien!
Rostock - Großaspach
 
Last but not least, empfängt Rostock nach dem wichtigen Sieg gegen 1860 die abstiegsbedrohten Großaspacher im heimischen Ostseestadion. Dort wurde letzte Woche das offizielle Saisonziel Aufstieg kassiert, bei den Gästen gilt das mit Blick auf den Kampf um den Klassenerhalt natürlich nicht.
Lotte - F. Köln
 
Die Sportfreunde sind seit sechs Spielen ungeschlagen und haben in diesem Zeitraum ein komfortables Polster zu den Abstiegsrängen aufgebaut, das gleiche Ziel verfolgt auch die Fortuna aus Köln. Sieben Punkte aus den letzten vier Spielen sind kein schlechter Anfang, die Partie dürfte richtungsweisend werden.
Braunschweig - Würzburg
 
Die Löwen mussten bei ihrer Aufholjagd zuletzt einen kleinen Dämpfer verkraften, durch das 0:0 in Jena hielt man allerdings immerhin einen Verfolger auf Distanz. Unter der Woche ging in Braunschweig die Grippewelle um, rechtzeitig zum Spiel sind aber alle wieder an Bord - auch Trainer Andre Schubert, der ebenfalls beim Training fehlte. Im Heimspiel gegen Würzburg ist Vorsicht geboten, die konterstarken Gäste siegten zuletzt auswärts drei Mal in Folge und schielen zumindest mit einem Auge noch nach oben in der Tabelle.
Cottbus - Münster
 
Energie Cottbus lebt noch - das 0:0 in Großaspach war nach der Negativserie ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn in der aktuellen Situation eigentlich nur Siege weiterhelfen. Trainer Pele Wollitz ist vor der Partie gegen Münster zuversichtlich, obwohl die Gäste gut drauf sind und im Rennen um den Aufstieg immer noch ein Wörtchen mitreden. Den Grundstein legt Preußen in der Defensive, zuletzt kassierte man in sechs Partien nur ein Gegentor.
Unterhaching - Meppen
 
Aber auch für die Spielvereinigung geht es natürlich noch um was - mit einem Spiel in der Hinterhand könnte Haching noch locker zum Relegationsplatz aufschließen - dafür muss in einem ersten Schritt aber ein Heimsieg gegen die schwer zu knackenden Meppener her. Der 1:0-Sieg in Würzburg dürfte nach zuvor vier Pleiten in Serie wieder neuen Mut gemacht haben, für Haching-Boss Schwabl ist der Aufstieg angesichts der schwierigen finanziellen Lage gar alternativlos.
Wehen - 1860 München
 
Die Aufholjagd der Hessen ist zuletzt etwas ins Stottern geraten, nach fünf Siegen in Folge holte Wiesbaden aus den vergangenen beiden Partien nur einen Punkt und musste im Verfolgerrennen Federn lassen. Schaffen die Gastgeber heute den Turnaround, winkt der Relegationsplatz, den sich dann allerdings der Hallesche FC morgen zurückholen könnte. Die Gäste aus München wollen mit einer kompakten Defensive mindestens einen Punkt mitnehmen, um dann unter der Woche im Derby gegen Unterhaching einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt zu unternehmen.
Osnabrück - Zwickau
 
Die empfindliche Pleite im Spitzenspiel vor einer Woche in Karlsruhe hat durchaus Spuren hinterlassen, zumal der VfL nur eins der letzten vier Spiele gewonnen hat. Der Relegationsplatz ist noch sechs Zähler weg, doch die abstiegsbedrohten Zwickauer haben zuletzt auch dem KSC und Kaiserslautern Unentschieden abgetrotzt, zudem gehen die Gastgeber stark ersatzgeschwächt in die Partie. Und dann ist da auch noch der "Ausgerechnet"-Faktor: Ausgerechnet die Osnabrück-Legende Joe Enochs, mittlerweile Trainer in Zwickau, könnte seiner alten Liebe im Meisterschaftsrennen ein Bein stellen.
vor Beginn
 
Durch einen 3:1-Auswärtssieg bei Verfolger Uerdingen hat sich der KSC am gestrigen Freitagabend an die Spitze der Tabelle gesetzt und Osnabrück auf Platz zwei verwiesen. Die Lila-Weißen können sich den Platz an der Sonne heute mit einem Dreier gegen Zwickau wieder zurückholen, während Wehen, Unterhaching und Münster von der KFC-Niederlage profitieren wollen. Aber der Reihe nach ...
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 27. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Osnabrück
38
22
10
6
56:31
25
76
  2
Karlsruhe
37
20
10
7
63:37
26
70
  3
Wehen
38
22
4
12
71:47
24
70
  4
Halle
38
19
9
10
47:34
13
66
  5
Würzburg
38
16
9
13
56:45
11
57
  6
Rostock
38
14
13
11
47:46
1
55
  7
Zwickau
38
14
10
14
49:47
2
52
  8
Münster
38
15
7
16
48:50
-2
52
  9
K'lautern
38
13
12
13
49:51
-2
51
  10
U'haching
38
11
15
12
53:46
7
48
  11
Uerdingen
38
14
6
18
47:62
-15
48
  12
TSV 1860
38
12
11
15
48:52
-4
47
  13
Meppen
38
13
8
17
48:53
-5
47
  14
CZ Jena
38
11
13
14
48:57
-9
46
  15
Großaspach
38
9
18
11
38:39
-1
45
  16
Cottbus
38
12
9
17
51:58
-7
45
  17
B'schweig
37
10
14
13
47:53
-6
44
  18
Lotte
38
9
13
16
31:46
-15
40
  19
Fort. Köln
38
9
12
17
38:64
-26
39
  20
Aalen
38
6
13
19
45:62
-17
31
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten