bedeckt München 29°

3. Liga Live-Ticker 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 37. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

 
Letzte Aktualisierung: 10:58:00
 
 
Das war die Live-Konferenz zum 37. Spieltag der 3.Liga. Nächsten Samstag stehen erneut zehn Spiele gleichzeitig an, dann sind wir natürlich wieder zur Stelle und liefern alle Tore, wichtigen Szenen und Entscheidungen im engen Abstiegskampf. Bis dahin, vielen Dank fürs Mitlesen und ein schönes Wochenende.
 
 
Im Tabellenkeller bleibt es dagegen bis zum Schluss spannend. Aufatmen darf 1860 München, das durch den spät gesicherten 3:2-Sieg gegen Fortuna Köln gerettet ist. Die Kölner stehen dagegen nach Aalen als zweiter Absteiger fest. Für die verbleibenden zwei Abstiegsränge kommen noch sechs Teams in Frage. Großaspach (17. Platz, 42 Punkte) und Lotte (18./40) müssten beim aktuellen Stand den Gang in die Regionalliga antreten. Jena (16./43), Cottbus (15./44), Braunschweig (14./44) und Unterhaching (13./45) befinden sich noch über der Linie, könnten am nächsten Spieltag aber trotzdem noch absteigen.
 
 
Damit stehen nach dem vorletzten Spieltag im Aufstiegsrennen der 3. Liga alle Entscheidungen fest. Osnabrück (0:1 bei Wehen) ging bereits als Meister in den Spieltag, der KSC steigt nach einem klaren 4:1 in Münster als Zweiter ebenfalls auf. Und mit Wehen Wiesbaden steht auch der Teilnehmer der Aufstiegsrelegation fest. Halle hat seine Hausaufgaben mit dem Sieg gegen Braunschweig erledigt, kann die Wiesbadener durch deren Sieg gegen Osnabrück aber nicht mehr einholen.
Halle - Braunschweig
90+6
Aus! Halle gewinnt knapp mit 1:0 gegen Braunschweig.
Haching - Lotte
90+5
Auch in Unterhaching ertönt der Schlusspfiff, die SpVgg schlägt Lotte am Ende klar mit 3:0.
1860 - Fortuna
90+5
Durch den späten Siegtreffer feiert 1860 München einen wichtigen 3:2-Erfolg gegen Fortuna Köln.
Rostock - Uerdingen
90+4
Rostock und Uerdingen trennen sich mit 1:1.
Meppen - Jena
90+4
Jena gewinnt in Meppen mit 1:0.
Wehen - Osnabrück
90+4
Wehen Wiesbaden gewinnt gegen Meister Osnabrück mit 1:0.
Würzburg - Lautern
90+3
Würzburg behält die drei Punkte und schlägt Kaiserslautern mit 2:0.
Großaspach - Zwickau
90+2
Großaspach schlägt Zwickau mit 5:2.
Cottbus - Aalen
90+1
Abpfiff auch in Cottbus, wo die Hausherren mit 2:1 gegen Aalen die Oberhand behalten.
Münster - KSC
90
Schlusspfiff! Der KSG gewinnt mit 4:1 in Münster und sichert sich den direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga. Glückwunsch!
Haching - Lotte
90
TOR! UNTERHACHING - Lotte 3:0. Die eingewechselten Stahl und Schimmer machen in der Co-Produktion endgültig alles klar. Stahl schickt Schimmer in die löchrige Lotte-Abwehr. Der Stürmer geht alleine auf das Tor zu und schiebt aus 15 Metern flach links an Kroll vorbei in die kurze Ecke.
Rostock - Uerdingen
90+1
Pfosten! Das wäre der Siegtreffer für Hansa gewesen. Breier wird am Sechzehnerrand bedient, der Ball titscht kurz auf und der Rostocker Angreifer zieht direkt ab. Der halbhohe Schuss klatscht an das äußere Gestänge.
Würzburg - Lautern
88
Pfosten! Lauterns Thiele kommt rechts im Strafraum zum Abschluss und drischt den Ball ans Aluminium.
Wehen - Osnabrück
88
Doppelchance für die Gastgeber zur Entscheidung! Zuerst scheitert Schipnoski nach Flanke von Mintzel mit einer Direktabnahme an Kühn, dann passiert Schäffler dasselbe per Kopf nach einer abermals gut getretenen Ecke von Kuhn.
1860 - Fortuna
85
TOR! 1860 MÜNCHEN - Fortuna Köln 3:2. Die Gastgeber führen wieder! Steinhart hebt den Freistoß stark von der rechten Seite an den langen Pfosten, wo Owusu wartet und aus fünf Metern einköpft. Rehnen kann da nichts halten.
Münster - KSC
84
Sandrino Braun sieht die Gelb-Rote-Karte, nachdem er links in der eigenen Hälfte Thiede nach einem harten Einsteigen zu Fall bringt. Die Preußen müssen das Spiel also in Unterzahl zu Ende bringen.
Halle - Braunschweig
83
Gute Möglichkeit für den HFC: Manu wirbelt von der rechten Seite ins Zentrum an Kijewski vorbei und legt für Pagliuca auf, der aus halbrechter Position von der Strafraumkante abzieht. Fejzic taucht ab und holt den Schuss aus dem linken Eck, Ajani steht goldrichtig und setzt sofort zum Nachschuss ins kurze Eck an, doch auch den Ball hat der Braunschweiger Torwart.
Wehen - Osnabrück
81
Seit langem mal wieder ein Lebenszeichen vom Meister: Manuel Farruna Polido dreht auf und kommt vor dem Sechzehner mit links zum Abschluss. Der Aufsetzer geht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
Rostock - Uerdingen
80
Die Uerdinger werden in der Schlussphase wieder mutiger. Großkreutz mit dem Zuspiel auf den eingewechselten Bittroff, der es mit dem rechten Fuß versucht. Links und hoch am Gehäuse vorbei.
Großaspach - Zwickau
78
TOR! GROSSASPACH - Zwickau 5:2. Das ist die Entscheidung! Sebastian Bösel wird von Dominik Pelivan durch einen hohen Ball in Szene gesetzt. Johannes Brinkies kommt aus dem Kasten, doch Bösel legt quer für den mitlaufenden Timo Röttger, der halblinks aus zehn Metern einschiebt und den Sack damit zumacht.
Cottbus - Aalen
77
TOR! COTTBUS - Aalen 2:1. Die wichtige und überfällige Führung für Energie! Matuwila kommt nach einer Gjasula-Ecke von links am Fünfer zum Kopfball und nickt das Leder souverän zum 2:1 ein.
1860 - Fortuna
75
Sascha Mölders wird mit einem hohen Ball in Kölns Strafraum eingesetzt. Er kann die Kugel festmachen, dreht sich wieder stark um den ihn bedrängenden Gegner herum und zieht dann aus acht Metern ab. Der Schuss ist hart, aber nicht besonders platziert, Rehnen wehrt stark ab.
Meppen - Jena
74
Riesenchance zum Ausgleich für Meppen! Undav nimmt eine Flanke von Jesgarzewski zehn Meter vor dem Tor direkt. Sein Schuss aus zentraler Position zischt am rechten Pfosten vorbei.
Haching - Lotte
72
TOR! UNTERHACHING - Lotte 2:0. Ganz wichtiger Treffer für Haching im Abstiegsduell! Was für ein Patzer von Kroll. Er führt einen Abstoß überhastet aus und spielt ihn zentral 16 Meter vor dem Tor dem gerade erst eingewechselten Müller in die Füße. Der bedient sofort Kiomourtzoglou im Strafraum, der aus kurzer Distanz nur noch durch die Beine von Kroll zum 2:0 einschieben muss.
Großaspach - Zwickau
72
TOR! GROSSASPACH - Zwickau 4:2. Es gibt erneut Elfmeter für die SG! Makana Baku dringt links in den Sechzehner ein und will die Kugel flach ins Zentrum bringen. Toni Wachsmuth grätscht rein, blockt den Ball aber mit der Hand. Dominik Pelivan bleibt auch zum zweiten Mal eiskalt vom Punkt. FSV-Keeper Johannes Brinkies schickt er in die rechte Ecke, den Ball versenkt er links.
1860- Fortuna
71
Die Löwen fahren einen starken Konter. Kindsvater hat linksaußen sehr viel Platz und zieht in den Sechzehner. Ungehindert kann er aus zehn Metern und spitzem Winkel abziehen und scheitert lediglich am stark parierenden Rehnen im Tor.
Würzburg - Lautern
69
TOR! WÜRZBURG - Kaiserslautern 2:0. Würzburg legt nach! Dominic Baumann trifft aus gut 13 Metern von rechts mit dem rechten Fuß ins kurze Eck. Grill war mit den Fingerspitzen noch dran, kann aber nicht mehr entscheidend abwehren. Die Vorlage für Baumann kam von Kurzweg mit einem schönen Querpass aus der Mitte von außerhalb des Sechzehners.
Wehen - Osnabrück
67
Wehen scheitert an der Latte! Kuhn schlägt einen Eckball von der rechten Seita an den Fünfmeterraum, wo Lorch mutterseelenallein zum Kopfball kommt und es per Aufsetzer probiert. Freund und Feind schauen zu, wie der Versuch an der Latte landet.
Münster - KSC
66
TOR! MÜNSTER - KSC 1:4. Münster verkürzt auf 1:4. Menig bringt von rechts einen halbhohen Ball in den Rückraum, wo Kobylanski steht und die Kugel mit einer Direktabnahme flach im linken Eck unterbringt.
Meppen - Jena
65
Jena konzentriert sich seit dem Wiederanpfiff hauptsächlich auf das Verteidigen der knappen Führung. Meppen wird immer stärker und drängt auf den Ausgleich.
Rostock - Uerdingen
65
Schusschance für den Rostocker Breier, der nach einer starken Wannenwetsch-Ablage zum Linksschuss ausholt. Der Versuch wird geblockt, Wannenwetsch liegt nach einer harten Grätsche von Lukiymia am Boden. Auf der anderen Seite kommt Gelios aus dem Kasten und rettet ganz knapp vor Dörfler.
Halle - Braunschweig
64
Doppelchance für Braunschweig! Bär setzt sich auf dem linken Flügel überragend gegen zwei Mann durch und läuft alleine in den Sechzehner ein, sein Schuss aus 14 Metern kommt aber zu zentral und Eisele pariert stark. Der Ball fällt Hofmann vor die Füße, der aus sechs Metern per Volley abzieht, doch der Schuss wird geblockt.
Cottbus - Aalen
61
Pfosten! Mamba dreht auf, scheitert aber erneut knapp für Cottbus. Diesmal zündet er auf links den Turbo, hat viel Platz und schiebt das Leder links im Strafraum clever an Bernhardt vorbei aufs lange Eck, trifft aber nur den Pfosten.
Wehen - Osnabrück
61
Das Ergebnis aus Münster dürfte sich auch zu den Spielern durchgesprochen haben und dennoch geben sie weiter Vollgas. Wehen versucht es immer wieder über die linke Seite mit Dittgen und Mintzel, auch wenn echte Torgefahr in diesem zweiten Durchgang noch ein Fremdwort ist.
Cottbus - Aalen
58
Der eingewechselte Mamba sorgt für frischen Wind und hat eine gute Chance für Cottbus. Er setzt sich im Strafraum mit viel Gefühl gegen mehrere Aalener durch, geht auch an Bernhardt vorbei, und spielt dann ins Zentrum, wo Freitas aus elf Metern direkt draufhält - ein Aalener blockt allerdings im Fünfer.
Großaspach - Zwickau
58
TOR! Großaspach - ZWICKAU 3:2. Die Gäste sind wieder da! Nach einer Ecke von der linken Seite kommt Ronny König am Fünfmeterraum zum Kopfball. Der Ball landet dann genau vor den Füßen von Toni Wachsmuth, der halblinks aus sieben Metern im Fallen ins kurze Eck trifft.
Würzburg - Lautern
57
Erneut die Kickers: Baumann zieht 20 Meter vor dem Tor vier Mann auf sich, behält aber die Übersicht und bedient Ademi links im Strafraum. Ademi schlenzt den Ball in Richtung rechtes Eck. Grill pariert stark. Eckball.
Münster - KSC
57
TOR! Münster - KSC 0:4. Das Ding ist durch! Der KSC legt das schnelle 4:0 nach. Camoglus Flanke von rechts findet in der Mitte Röser, der mit dem Rücken zum Tor aus der Drehung flach ins rechte Eck abschließt und Münster-Keeper Schulze keine Chancen lässt.
Haching - Lotte
56
Großchance für Haching! Marseiler dribbelt sich gegen drei Gegenspieler am linken Flügel in den Strafraum und zimmert das Leder aus sehr spitzem Winkel an die Latte! Kroll war hier allerdings noch mit den Fingerspitzen am Ball und verhindert den Einschlag. Ganz starke Aktion von beiden Beteiligten.
Münster - KSC
54
TOR! Münster - KSC 0:3. Der KSC marschiert weiter in Richtung 2. Bundesliga! Wanitzek ist links nicht zu stoppen und bedient in der Mitte Fink, der am schnellsten reagiert und die Kugel aus fünf Metern über die Linie drückt. 3:0! Die KSC-Blöcke flippen komplett aus.
Würzburg - Lautern
52
Chance für Würzburg nach einem gefährlichen Abschlag von Grill, flach und genau in die Füße eines Würzburgers. So landet der Ball umgehend wieder im gefährlichen Bereich. Sontheimer zieht ab, aber da ist kein Druck dahinter. Grill kann den Schuss leicht aufnehmen.
Rostock - Uerdingen
49
Latte! Uerdingen verpasst die Führung denkbar knapp. Erb zieht aus rund 30 Metern mit dem Vollspann fulminant ab. Hansa-Schlussmann Gelios fliegt vergeblich, der Ball knallt an die Unterkante der Latte. Riesendusel für die Hausherren.
1860- Fortuna
46
Fortuna ist ab jetzt in Unterzahl! Kyere geht mit übertriebener Härte in den Zweikampf mit Koussou und leistet sich dabei zudem ein taktisches Foul. Dafür muss er verdientermaßen mit Gelb-Rot vom Platz.
Rostock - Uerdingen
46
Weiter geht's! Mit dem Wiederanpfiff in Rostock starten wir in die zweite Halbzeit.
 
 
Das waren rasante 45 Minuten! In jedem der zehn Spiele ist mindestens ein Treffer gefallen, besonders um die 30. Minute ging es Schlag auf Schlag mit den Tor-Meldungen. So darf es gerne weitergehen! Im Aufstiegsrennen geben sich die drei verbliebenen Kandidaten KSC, Wehen und Halle keine Blöße und gehen jeweils mit einer Führung in die Pause. Im Tabellenkeller läuft es bis jetzt vor allem für Jena und Großaspach nach Plan, die beide ebenfalls mit einer Führung in die Pause gehen und beim aktuellen Stand die Abstiegsränge hinter sich lassen würden. Cottbus (1:1 gegen Aalen) und Lotte (0:1 in Haching) rutschen dagegen unter die rettende Linie. Das alles kann sich aber in den verbleibenden 45 Minuten noch ändern. Es bleibt also spannend, gleich geht es weiter.
 
 
Und damit geht es in die Halbzeit! In allen zehn Partien ist die erste Hälfte abgepfiffen.
1860 - Fortuna
45+2
TOR! 1860 MÜNCHEN - Fortuna Köln 2:2. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gleicht Sechzig aus! Steinhart holt sich linksaußen stark den Ball und spurtet dann auf Höhe des Strafraums der Kölner, um zu flanken. Zunächst findet der Ball keinen Löwen, aber die Fortunen klären nicht gut und so kommt Mölders sieben Meter vor dem Tor zum Schuss. Rehnen hat da nichts zu halten.
Münster - KSC
45+2
TOR! Münster - KSC 0:2. Der KSC erhöht in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach einem Standard auf 2:0. Wanitzeks Ecke von links landet bei Roßbach, der aus acht Metern mit voller Wucht ins rechte Eck einnickt.
Großaspach - Zwickau
45
TOR! GROSSASPACH - Zwickau 3:1. Kurz vor dem Pausenpfiff legt die SG Sonnenhof nach! Makana Baku wird rechts auf die Reise geschickt. Erneut ist der schnelle Flügelspieler nicht aufzuhalten. Rechts aus spitzem Winkel sucht er unter Bedrängnis den Abschluss. Etwas überraschend wird sein Torschuss zur direkten Vorlage für Timo Röttger, der am zweiten Pfosten zur Stelle ist und nur noch einschieben muss.
Wehen - Osnabrück
45
Erneut zückt der gute Schiedsrichter Markus Schmidt die Gelbe Karte, ehe sich die Gemüter noch weiter erhitzen. Nicklas Shipnoski hatte Anas Ouahim mit einem Tritt aus vollem Lauf zu Fall gebracht.
1860 - Fortuna
44
Kyere springt bewusst überhart von hinten ins Kopfballduell gegen Koussou, der liegen bleibt. Bekiroglu nimmt sich den Innenverteidiger der Kölner zur Brust und so entsteht eine Grüppchenbildung. Kyere ist auch nicht zu beruhigen und legt sich mit Schiedsrichter Oliver Lossius an nachdem dieser ihm die Gelbe Karte zeigt. Uaferro muss ihn beruhigen, um einen Platzverweis zu vermeiden.
Würzburg - Lautern
43
Der FCK kommt über die rechte Seite. Scharfe Flanke in die Mitte, Kühlwetter springt im Fünfmeterraum am langen Pfosten in den Ball und will ihn mit dem rechten Fuß über die Linie drücken, aber er trifft das Leder nicht richtig und der Versuch geht am Tor vorbei. Hätte er den linken Fuß genommen, wäre es wohl einfacher gewesen.
Halle - Braunschweig
43
Hofmann hat die erste gute Chance der Eintracht! Putaro bringt einen Eckball von der linken Seite an den kurzen Pfosten, wo Janzer per Kopf verlängert. Am Fünfer steht Hofmann goldrichtig, doch sein Kopfball landet einen halben Meter über dem Querbalken.
Haching - Lotte
42
Es gibt die Rote Karte für Lottes Matthias Rahn! Die Gäste sind nur noch zu zehnt. Rahn springt seitlich mit offener Sohle in den Gegenspieler und muss zu diesem frühen Zeitpunkt mit der Roten Karte das Spielfeld verlassen. Es entstehen zudem noch Tumulte und kleine Rudel. Die Entscheidung ist vertretbar.
Rostock - Uerdingen
40
TOR! Rostock - UERDINGEN 1:1. Der KFC schlägt zurück! Erst scheitert Pflücke nach einer genialen Vorarbeit von Maroh an Gelios, kurz danach ist der Hansa-Torwart aber machtlos. Über links dribbelt sich Krempicki in den Sechzehner, gleich drei Rostocker Verteidiger schauen zu. Ansatzlos schießt der KFC-Mittelfeldspieler flach in die lange Ecke, Gelios kann den Schuss aus dem linken Halbfeld nicht mehr abwehren.
Münster - KSC
38
Camoglu bringt rechts in der eigenen Hälfte Rodrigues Pires zu Fall und bekommt dafür die nächste Gelbe Karte des Spiels.
Großaspach - Zwickau
35
TOR! GROSSASPACH - Zwickau 2:1. Elfmeter für die Hausherren! Bryan Gaul will im eigenen Strafraum einen Pass von Dominik Martinovic abfangen, trifft aber nur Timo Röttger, der daraufhin zu Boden geht. Dominik Pelivan behält vom Punkt aus die Nerven und trifft sicher ins rechte Eck.
Wehen - Osnabrück
35
TOR! WEHEN WIESBADEN - Osnabrück 1:0. Wehen führt! Eine der vielen Flanken wird von Thomas Konrad aus dem Strafraum geköpft, direkt vor die Füße von Marcel Titsch-Rivero. Dessen wuchtigen Fernschuss kann Philipp Kühn noch mit beiden Fäusten abwehren. Allerdings direkt zu Patrick Schönfeld, der nicht lange fackelt und ebenfalls draufhält. Konrad fälscht den wuchtigen Schuss ab, dass Kühn nicht mehr entscheidend drankommt. Der Ball schlägt genau unter der Latte ein.
Münster - KSC
33
TOR! Münster - KSC 0:1. Die völlig überraschende Führung für den KSC! Ein langer Ball landet bei Groß, der Pourie in den Sechzehner schickt. Der setzt sich rechts gegen Kittner durch, geht dann an Schulze vorbei und schiebt aus kürzester Distanz ins leere Tor ein.
Großaspach - Zwickau
33
TOR! Großaspach - ZWICKAU 1:1. Die Gäste gleichen aus! Davy Frick spielt einen herrlichen Steilpass auf den halbrechts in den Strafraum startenden Ronny König, der vor dem Tor eiskalt bleibt und ins lange Eck trifft.
Meppen - Jena
32
TOR! Meppen - JENA 0:1. Wolfram tanzt nach einem Pass von Starke den grätschenden Puttkammer aus und schließt anschließend vom linken Fünfereck flach ab. Gies hat keine Chance und der Ball landet in den Maschen.
Cottbus - Aalen
31
TOR! Cottbus - AALEN 1:1. Elfmeter für Aalen! Schlüter trifft Fennell mit seinem Tackling von hinten links am Fuß - die Entscheidung geht in Ordnung. Sessa trifft vom Punkt cool in die Mitte, Spahic springt ins rechte Eck. Alles wieder offen!
Rostock - Uerdingen
31
TOR! ROSTOCK - Uerdingen 1:0. Ausgerechnet Kapitän Hüsing, der den Verein am Saisonende verlässt, trifft zur Führung! Der Eckball von links wird an den zweiten Pfosten verlängert, Pepic köpft die Kugel ungenügend ins Zentrum. Biankiadi hält einfach mal mit rechts drauf, dann ist es aber Hüsing, der das Leder mit der linken Wade ins Tor lenkt. Drittes Saisontor für den Abwehrmann.
Halle - Braunschweig
30
TOR! HALLE - Braunschweig 1:0. Elfmeter für Halle nach einem klaren Foul von Burmeister an Ajani! Bahn läuft an und lässt Fejzic in die linke Ecke fliegen, während sein Schuss präzise flach rechts im Tor einschlägt.
Großaspach - Zwickau
28
Der Zwickauer Rene Lange kommt deutlich zu spät in den Zweikampf mit Timo Röttger, der schmerzhaft zu Boden geht. Lange sieht für diese Aktion die erste Gelbe Karte der Partie.
1860 - Fortuna
28
Wechsel bei den Hausherren: Belkahia wird von Mauerberger ersetzt.
1860 - Fortuna
27
TOR! 1860 München - FORTUNA KÖLN 1:2. Spiel gedreht! Münchens Belkahia foult Hartmann im eigenen Strafraum und der Pfiff von Lossius ertönt ohne Zögern. Der Schiedsrichter gibt Strafstoß. Moritz Fritz nimmt sich des Elfmeters an und verwandelt trocken ins rechte untere Eck. Hiller war ins andere unterwegs.
Rostock - Uerdingen
26
Erste Gelbe Karte: Christian Dorda senst Biankadi an der Seitenlinie um. Uerdingens Linksverteidiger wird dafür zum fünften Mal in der laufenden Saison verwarnt und darf am letzten Spieltag pausieren.
Cottbus - Aalen
25
Gute Chance für Aalen: Sessa versucht es aus 30 Metern halbrechter Position einfach mal mit einer Bogenlampe und legt das Leder so auf die Latte. Klasse Versuch, auch wenn Spahic wohl zur Stelle gewesen wäre.
1860 - Fortuna
24
TOR! 1860 München - FORTUNA KÖLN 1:1. Aus dem Nichts! Zum ersten Mal kombiniert sich die Fortuna durch die Schnittstellen der kompakten Abwehr der Hausherren und plötzlich steht Bröker frei vor Hiller. Aus 14 Metern lässt der erfahrene Angreifer dem Keeper keine Chance und gleicht aus.
Münster - KSC
23
Pisot reißt kurz vor dem Sechzehner Heinrich von hinten zu Boden und kassiert dafür die erste Gelbe Karte des Spiels.
Meppen - Jena
21
Anfangs hatte Jena mehr Spielanteile, jetzt kommt Meppen immer besser ins Spiel. Größtenteils spielt sich die Partie aber im Mittelfeld ab.
Halle - Braunschweig
20
Erster Wechsel bei Braunschweig: Becker kann mit einer Verletzung am Oberschenkel nicht mehr weitermachen, Burmeister ersetzt ihn in der Viererkette.
1860 - Fortuna
20
Nächste Verwarnung: Robin Scheu foult Lacazette ungestüm im Mittelfeld und sieht verdientermaßen die Gelbe Karte.
Wehen - Osnabrück
19
Kuriose Szene in Wiesbaden: Jeremias Lorch grätscht gleich zwei Männer auf dem Platz um. Marcos Alvarez, der nun behandelt wird, sowie Schiri Markus Schmidt, der das Foul so gar nicht sehen konnte. Den Hinweis bekam er dann von seinem Assistenten und zeigt Lorch so die Gelbe Karte. Es ist seine fünfte, damit ist die Saison für ihn beendet.
1860 - Fortuna
18
TOR! 1860 MÜNCHEN - Fortuna Köln 1:0. Die Fortuna kriegt die Münchner Offensive einfach nicht in den Griff. Kindsvater kommt mit dem Ball am Fuß über die rechte Seite und zieht vor dem Strafraum nach innen. Aus 19 Metern zieht er dann stark auf Rehnens Kasten ab und versenkt die Kugel unhaltbar im langen linken Eck.
Wehen - Osnabrück
17
Wieder ist Philipp Kühn im Blickpunkt: Mintzel schlägt einen Freistoß von der Außenlinie einmal quer über den Platz auf den Elfmeterpunkt zu Schäffler, der direkt weiterleitet zu Schipnoski. Der Gäste-Keeper ist hellwach, stürmt aus seinem Kasten und wehrt den Schuss mit seiner Brust ab.
Cottbus - Aalen
16
Verletzungsbedingter Wechsel bei Aalen: Sarr muss nach einem Zusammenstoß vom Platz - Bühler ist neu im Spiel.
Haching - Lotte
16
Riesenchance zum 2:0! Bigalke führt eine Ecke von links aus und bringt das Leder flach an den kurzen Pfosten. Keiner kommt an die Kugel, so rutscht Dombrowka am langen Pfosten rein und verpasst die Flanke nur um wenige Zentimeter!
Cottbus - Aalen
14
Schnellbacher kommt mit seinem Tackling gegen Müller zu spät und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
Großaspach - Zwickau
12
GROSSASPACH - Zwickau 1:0. Fast aus dem Nichts die Führung für die SG! Timo Röttger schickt halblinks 25 Meter vor dem Tor den schnellen Makana Baku mit einem perfekten Zuspiel. Nico Antonitsch kann ihn links im Sechzehner nicht stoppen. Der Abschluss aus zehn Metern ist platziert und landet im rechten Eck.
Cottbus - Aalen
12
TOR! COTTBUS - Aalen 1:0. Freitas hat nach einem cleveren Viteritti-Pass rechts im Strafraum plötzlich viel Platz und legt überlegt ins Zentrum quer, wo Gjasula am kurzen Pfosten nur noch den Fuß hinhalten muss.
Meppen - Jena
12
Wagner holt sich die erste Karte des Spiels ab. Der Meppener Kapitän reißt Wolfram um und sieht Gelb.
Wehen - Osnabrück
11
Schon früh müssen die Gastgeber wechseln. Niklas Schmidt, gerade neu in der Startelf, kann nicht weitermachen. Er war nur wenige Augenblicke zuvor unglücklich auf die Schulter gefallen und hat sichtbar Schmerzen. Patrick Schönfeld kommt für ihn aufs Feld.
1860 - Fortuna
9
Latte! Sascha Mölders wird aus dem Mittelfeld heraus von Steinhart mit einem traumhaften langen Ball in den Strafraum der Fortuna geschickt und nimmt ihn aus dem Lauf volley. Aus zwölf Metern knallt die Kugel ans Aluminium und landet vor der Torlinie.
Meppen - Jena
8
Meppens Torwart Gies leistet sich einen krassen Fehler und wirft den Ball direkt in den Fuß von Brügmann. Der scheint davon überrascht und kann den Ball nur unplatziert in die Arme von Gies schießen. Da war mehr drin!
Würzburg - Lautern
8
TOR! WÜRZBURG - Kaiserslautern 1:0. Gnaase hat auf der rechten Seite Platz und spielt den Ball in den Strafraum. Ademi steht richtig und nutzt den Ausrutscher seines Gegenspielers aus, um den Ball ins rechte Eck zu versenken.
Haching - Lotte
6
TOR! UNTERHACHING - Lotte 1:0. Mit einer Freistoßvariante geht Haching früh in Führung! Der Freistoß wird hinten rum ausgeführt, von dort spielt Schwabl den langen Ball in den Strafraum. Ein Verteidiger köpft die Flanke aus dem Strafraum, genau auf Luca Marseiler. Der steht einen Meter vor der Box, nimmt die Kugel an und jagt sie in die Mitte des Kastens. Zwar schlägt das Spielgerät hoch unter der Latte ein, aber Kroll macht da nicht den besten Eindruck.
Münster - KSC
5
Der erste Abschluss des Spiels gehört dem KSC: Pourie setzt sich rechts durch und zieht aus 14 Metern flach aufs lange Eck ab. Die Kugel rauscht ganz knapp am Tor vorbei.
Cottbus - Aalen
4
Spahic hat bei der ersten Aalener Ecke Probleme, dann kontern die Cottbusser aber über mehrere Stationen blitzschnell. Gjasula zögert zwei Mal zu lange mit seinem Abschluss, bevor Weidlich aus 25 Metern halbrechter Position flach abzieht - das Leder rauscht knapp am kurzen Pfosten vorbei.
Wehen - Osnabrück
4
Trotz des rutschigen Rasens versuchen es die Gastgeber mit Kombinations- und Flachpassfußball. Tigges legt vor dem Strafraum quer zu Kuhn, der Schäffler mit einem No-Look-Pass in Richtung Tor schickt. Osnabrücks Keeper Kühn kann per Faust zum Einwurf klären.
Rostock - Uerdingen
3
Der erste Rostocker Abschluss gehört Pepic, der sich nach einer Ecke von rechts den Abpraller sichert und aus etwa 12 Metern halblinker Position abzieht. Sein wuchtiger Schuss fliegt knapp rechts am Kasten vorbei.
Würzburg - Lautern
2
Erste Großchance für Lautern! Nach einer Flanke von der rechten Seite versucht es Kühlwetter mit dem Außenrist aus kurzer Distanz. Ein Würzburger klärt gerade noch auf der Linie!
Haching - Lotte
1
Jetzt rollt auch in Unterhaching der Ball, damit sind alle zehn Partien angepfiffen. Auf eine spannende und torreiche Konferenz!
Halle - Braunschweig
1
Los geht's! Wir starten mit dem Anpfiff zwischen Halle und Braunschweig.
 
 
Wie die Münchner müssen auch Braunschweig, Unterhaching, Cottbus und Lotte heute dringend punkten, um nicht noch in den Abstiegsstrudel zu geraten. Haching und Lotte treffen dazu sogar im direkten Duell aufeinander. Beide Teams trennen nur zwei Punkte, es geht um den Klassenerhalt - da wird Feuer drin sein!
 
 
Im Tabellenkeller geht es nämlich so eng zu, dass sogar der Tabellenzwölfte 1860 München bei vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze noch nicht gerettet ist. Mit einem Sieg gegen den Vorletzten Fortuna Köln würde Sechzig einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.
 
 
Auch im Abstiegskampf ist noch vieles offen. Neben Aalen wird es noch drei weitere Teams treffen, die als direkte Absteiger den bitteren Weg in die Regionalliga antreten müssen. Im Moment wären das Carl Zeiss Jena (Platz 17 mit 40 Punkten), Sonnenhof Großaspach (18./39) und Fortuna Köln (19./39.). Nach dem Spieltag kann das aber schon ganz anders aussehen.
 
 
Halle hat bei vier Punkten Rückstand nur noch Außenseiterchancen auf den Relegationsplatz. Der HFC muss auf einen Punktverlust Wehens hoffen und das Heimspiel gegen Braunschweig unbedingt gewinnen, um noch Chancen auf die Relegation zu haben.
 
 
Wehen hätte mit einem Dreier mindestens den Relegationsplatz sicher, schielt aber noch mit einem Auge nach oben. "Wenn der KSC patzt, müssen wir da sein", sagt SVWW-Coach Rüdiger Rehm. Gegner ist der frischgebackene Meister Osnabrück. Der reist zwar mit Verletzungssorgen, dafür aber auch mit rund 2500 Fans im Rücken nach Wiesbaden, und wird schon alleine deshalb sicher nicht abschenken.
 
 
Mit dem Tabellenzweiten Karlsruhe (68 Punkte) und den Verfolgern Wehen (64) und Halle (60) sind noch drei Teams im Aufstiegsrennen. Mit einem Sieg heute in Münster kann der KSC den Aufstieg perfekt machen. Selbst bei einem Punktverlust könnte es zum Aufstieg reichen, das würde aber davon abhängen, was Verfolger Wehen macht.
 
 
Zwei Entscheidungen stehen bereits fest: Der VfL Osnabrück hat sich souverän die Meisterschaft gesichert und steigt in die 2. Bundesliga auf, der VfR Aalen steigt als Tabellenletzter ab. Alles andere im oberen und unteren Tabellendrittel ist aber noch offen und sorgt für Spannung.
 
 
Am vorletzten Spieltag der 3. Liga gibt es Fußball satt, ab 13.30 finden quer durch Deutschland folgende zehn Partien gleichzeitig statt: Energie Cottbus - VfR Aalen, Hansa Rostock - KFC Uerdingen, Würzburger Kickers - 1. FC Kaiserslautern, Hallescher FC - Eintracht Braunschweig, Preußen Münster- Karlsruher SC, SG Sonnenhof Großaspach- FSV Zwickau, SV Meppen - FC Carl Zeiss Jena, SV Wehen Wiesbaden - VfL Osnabrück, SpVgg Unterhaching - Sportfreunde Lotte, und 1860 München - Fortuna Köln.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 37. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Osnabrück
38
22
10
6
56:31
25
76
  2
Karlsruhe
38
20
11
7
64:38
26
71
  3
Wehen
38
22
4
12
71:47
24
70
  4
Halle
38
19
9
10
47:34
13
66
  5
Würzburg
38
16
9
13
56:45
11
57
  6
Rostock
38
14
13
11
47:46
1
55
  7
Zwickau
38
14
10
14
49:47
2
52
  8
Münster
38
15
7
16
48:50
-2
52
  9
K'lautern
38
13
12
13
49:51
-2
51
  10
U'haching
38
11
15
12
53:46
7
48
  11
Uerdingen
38
14
6
18
47:62
-15
48
  12
TSV 1860
38
12
11
15
48:52
-4
47
  13
Meppen
38
13
8
17
48:53
-5
47
  14
CZ Jena
38
11
13
14
48:57
-9
46
  15
Großaspach
38
9
18
11
38:39
-1
45
  16
B'schweig
38
10
15
13
48:54
-6
45
  17
Cottbus
38
12
9
17
51:58
-7
45
  18
Lotte
38
9
13
16
31:46
-15
40
  19
Fort. Köln
38
9
12
17
38:64
-26
39
  20
Aalen
38
6
13
19
45:62
-17
31
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten