bedeckt München 20°

3. Liga Live-Ticker : 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 2. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

 
Letzte Aktualisierung: 17:21:13
 
 
Zwei Spiele fehlen uns jetzt noch, die finden am Sonntag um 13:00 Uhr, respektive 14:00 Uhr statt. Zunächst hat Viktoria Köln den Chemnitzer FC zu Gast. Ein wenig später beginnt die Begegnung zwischen dem FSV Zwickau und dem FC Magdeburg. Von dieser Stelle noch einen schönen Samstag und bis zum nächsten Mal!
 
 
Damit soll es das nach einem aufregenden Samstagnachmittag mit insgesamt fünf Platzverweisen und 24 Toren, neun davon alleine in Unterhaching gewesen sein. Durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel setzt sich die Eintracht aus Braunschweig vor Absteiger Ingolstadt an die Tabellenspitze, dahinter, auf dem Relegationsplatz lauern die Roten Teufel. Großaspach übernimmt nach der zweiten Niederlage die Rote Laterne.
U'haching - Würzburg
Fazit
In einer unglaublichen Partie siegt Unterhaching nach 0:2, 1:3 und 2:4 am Ende tatsächlich noch mit 5:4 gegen in der Schlussphase katastrophal agierende Würzburger. Die drei Tore zum Sieg erzielten die Hausherren ab der 88. Minute, nachdem zuvor in Halbzeit zwei fast nichts von ihnen zu sehen war. So nimmt ein unglaubliches bayerisches Derby ein wahnsinniges Ende.
U'haching - Würzburg
90+5
Schlusspfiff in Unterhaching, die Spielvereinigung gewinnt nach einem 2:4-Rückstand am Ende noch 5:4 gegen die Kickers aus Würzburg.
Ingolstadt - Duisburg
Fazit
Wir haben ein schwaches Spiel gesehen, das am Ende doch noch einiges an Höhepunkten zu bieten hatte. Das Spiel begann förmlich erst mit dem ersten Treffer des Spiels. Vor dem Tor von Kutschke gab es keine Torraumszenen. Im zweiten Durchgang hingegen ging es dann erneut erst nach der Trinkpause los. Beister erzielte die 2:0-Führung, ehe Duisburg prompt mit dem Anschlusstreffer antwortete. Wiederholt war es Beister, der mit einem trockenen Distanzschuss die Vorentscheidung beisteuerte. Stoppelkamp konnte in der Schlussphase nur noch den erneuten Anschluss herstellen. Am Ende geht der Sieg für die Schanzer aber in Ordnung, die über die Spieldauer hinweg einfach mehr investierten und sich die besseren Chancen herausspielten.
Großaspach - K'lautern
Fazit
Am Ende musste Kaiserslautern deutlich mehr zittern, als nötig! In Halbzeit 1 legten die Pfälzer den Grundstein für den ersten Saisonsieg, doch nach der Pause ließen sie mehrfach exzellente Konterchancen liegen. Statt mit dem 3:0 oder gar 4:0 den Sack zu zumachen, wurde der FCK mit fortlaufender Spielzeit immer passiver - und wurden dafür in der Schlussphase mit dem Anschlusstreffer bestraft. Aber Sonnenhof Großaspach war heute einfach zu harmlos und unkreativ, um sich mehr zu verdienen, kassierte in doppelter Unterzahl schlussendlich doch noch den dritten Gegentreffer.
U'haching - Würzburg
90+4
Tooor! U'HACHING - Würzburg 5:4. Wird ein Klassiker. Ein Wahnsinnsspiel! Hufnagel wird in den Sechzehner geschickt und legt unglaublich clever nochmal quer, so dass Heinrich nur noch einschieben muss.
Münster - Jena
Fazit
Letztlich muss man sagen, dass es ein verdienter Sieg für die Gastgeber ist. Die erste Hälfte begann furios mit drei Aluminiumtreffern und war auch sonst schön anzuschauen. Jena setzte mehr auf Konter, Münster hatte die Spielkontrolle, aber es fehlten die Tore. Das änderten die Preußen direkt nach Wiederanpfiff, zogen sich in der Folge aber zu weit zurück. Die Göste waren nicht in der Lage, aus dem Mehr an Ballbesitz Kapital zu schlagen. So plätscherte das Spiel in Durchgang zwei lange ohne Möglichkeiten vor sich hin, bis Cueto in der Nachspielzeit die Entscheidung besorgte.
Braunschweig - 1860
Fazit
Der erste Durchgang zeigte nicht viele Highlights. München kam gut ins Spiel und ging durch Mölders in Führung. Braunschweig zeigte sich erstaunlich nervös und kam erst kurz vor der Pause zur ersten Möglichkeit. Diese nutzte der formstarke Kobylanski allerdings sofort zum Ausgleich. Kurz nach dem Wiederanpfiff entschied der Platzverweis für Münchens Kapitän Weber die Partie. In einem Spiel mit vielen Gelben Karten wurde Braunschweig in der Folge stärker und ging verdient durch Kessel in Führung. Gegen Ende der Partie kamen die Münchner nochmal, doch Gebhart nutzte die große Chance zum Ausgleich nicht. Aufgrund der besseren zweiten Hälfte ist es dennoch ein verdienter Sieg für die Eintracht.
U'haching - Würzburg
90+1
Tooor! U'HACHING - Würzburg 4:4! Könnte ein Klassiker werden ... Wahnsinn! Winkler nimmt ein Freistoßgeschenk an und hämmert das Leder flach ins Torwarteck an den Innenpfosten - Traumtor!
Mannheim - Meppen
Fazit
Die Partie zwischen dem SV Waldhof Mannheim und SV Meppen endet torlos. Meppen war in der ersten Halbzeit die weitaus aktivere Mannschaft - bis zum Platzverweis. In der zweiten Halbzeit waren die Hausherren deutlich besser und hatten am Ende fast 75 Prozent Ballbesitz. Seegert mit einem Freistoß, Diring sowie Deville hatten die Führung auf dem Fuß bzw. Kopf. Letztendlich geht das Unentschieden aufgrund der beherzten Leistung von Meppen in Ordnung.
U'haching - Würzburg
88
Tooor! U'HACHING - Würzburg 3:4. Es verspricht eine spannende Schlussphase zu werden. 18 Minuten Nachschlag soll es geben. Denn die Hachinger sind wieder dran. Ehlich kann eine Hereingabe von der linken Flanke im Strafraum in aller Seelenruhe annehmen, sich den Ball zurechtlegen, noch einen Verteidiger ausspielten, dann trifft er aus zwölf Metern unten links ins Eck.
Halle - Rostock
Fazit
Halle hatte mehr Chancen, fand seinen Meister aber immer wieder in Hansas Keeper Kolke oder dem Aluminium. Als Hansa in Überzahl drückte, gelang dem HFC aus dem Nichts der Siegtreffer durch Jopek. Ein verdienter Erfolg für den Halleschen FC, der seinen ersten Saisonsieg feiert.
U'haching - Würzburg
81
In Unterhaching wird wegen der Gewitterunterbrechung noch gespielt. Und das wird auch noch ein paar Minuten dauern. Die Unterbrechung dauerte knapp 20 Minuten.
Großaspach - K'lautern
90+3
Kaiserslautern gewinnt 3:1 bei Großaspach.
Münster - Jena
90+4
Die Preußen schlagen Jena 2:0.
Braunschweig - 1860
90+6
Die Eintracht gewinnt 2:1 gegen 1860 München.
Halle - Rostock
90+4
Der Hallesche FC schlägt Hansa Rostock 1:0.
Mannheim - Meppen
90+6
Die Partie zwischen Mannheim und Meppen endet torlos.
U'haching - Würzburg
80
Zulciak hat rechts im Sechzehner etwas Platz und hebt das Leder fast perfekt ins lange Eck - der Ball rauscht aber am Pfosten vorbei.
Ingolstadt - Duisburg
90+4
Der FCI gewinnt 3:2 gegen den MSV Duisburg.
Münster - Jena
90+1
Tooor! MÜNSTER - Jena 2:0. Da ist die Entscheidung. Schauerte schickt den eingewechselten Cueto, der Hammann stehen lässt und dann alleine auf Coppens zuläuft. Anstatt den mitgelaufenen Schnellbacher zu bedienen geht er am Keeper vorbei und schiebt dann locker ein. Das war's.
Großaspach - K'lautern
90+1
Tooor! Großaspach - K'LAUTERN 1:3. Deckel drauf! Aspach wirft alles nach vorne und fängt sich den Gegenstoß. Fechner marschiert links die Seite entlang und legt quer auf Starke, der noch einmal auf Florian Pick ablegt. Der Stürmer vollendet aus 13 Metern gegen die Laufrichtung von Reule rechts unten in die Maschen, sein drittes Saisontor.
Großaspach - K'lautern
88
Unfassbar! Kai Gehring erobert den Ball und behauptet ihn gegen Fechner, schlägt dann aber offenbar gegen den Lauterer aus - und muss nun auch mit Gelb-Rot runter! Platzverweis Nummer fünf heute.
Halle - Rostock
88
Tooor! HALLE - Rostock 1:0. Jopek kommt im Rückraum an eine missratene Flanke von links und zimmert aus 18 Metern einfach mal drauf. Der Rechtsschuss geht an den linken Innenpfosten und springt von dort ins Tor.
Mannheim - Meppen
88
Und plötzlich hat Meppen eine gute Chance! Amin zieht eine Ecke von rechts gefährlich auf das Tor. Scholz muss seine komplette Körpergröße einbringen, um den Ball zu parieren. Der hätte sonst gepasst.
Braunschweig - 1860
86
Auf der anderen Seite fällt beinahe die Entscheidung! Ademi bedient Putaro links im Strafraum. Der Offensivmann zieht sofort ab, doch Bonmann lenkt die Kugel gerade noch an den linken Pfosten.
Mannheim - Meppen
86
Die Schlussphase ist bereits angebrochen. Mannheim hat sich mittlerweile ein klares Chancenplus erspielt, doch das Tor fehlt noch. Von Meppen ist offensiv schon lange nicht mehr zu sehen. Die Emsländer wollen logischerweise das Remis nur über die Zeit bringen. Folglich lassen sie sich auch viel Zeit.
Münster - Jena
84
Das muss es sein! Schnellbacher enteilt den Jenaer Verteidigern und geht zentral auf das gegnerische Tor zu. Aus 14 Metern bekommt er den Ball zwar an Coppens vorbei, allerdings verfehlt dieser das Tor auch hauchzart.
Ingolstadt - Duisburg
86
Tooor! FC Ingolstadt - MSV DUISBURG 3:2! Der beste Akteur der Gäste verkürzt noch einmal auf 3:2. Krempicki steckt 30 Meter vor dem Tor durch zu Stoppelkamp, der zentral im Strafraum 14 Meter vor dem Tor überhaupt nicht angegriffen wird. Er kann sich einmal um sie eigene Achse drehen und mit seinem starken Fuß hoch in die linke Ecke abschließen.
Braunschweig - 1860
84
Da war die große Chance zum Ausgleich! Steinhart bedient Willsch links in der Box. Er spielt sofort ins Zentrum zu Gebhart, der aus 14 Metern freistehend zum Abschluss kommt, die Kugel aber nicht richtig trifft. Der Ball kullert rechts am Tor vorbei.
Münster - Jena
81
Gefährliche Ecke der Preußen. Kittner kommt nach der Flanke aus sieben Metern wieder unbedrängt zum Kopfball, setzt diesen aber knapp links daneben. Das hätte die Vorentscheidung sein können.
Halle - Rostock
82
Hansa hat nun mehr Ballbesitz. Breier wird an der Strafraumgrenze freigespielt und schließt schnell mit rechts ab. Der Flachschuss wird von Eisele pariert.
Braunschweig - 1860
80
Die erste Chance für die Gäste im zweiten Durchgang! Nach einer Ecke von der rechten Seite köpft Erdmann die Kugel zurück ins Zentrum, wo Dressel zum Kopfball kommt, aber nicht genügend Druck hinter die Kugel bekommt. Fejzic packt sicher zu.
Großaspach - K'lautern
81
Tooor! GROßASPACH - K'lautern 1:2. Der FCK wird für seine Passivität bestraft! Nach dem Einwurf von rechts kann Hottmann flanken, Imbongo verlängert per Kopf und am zweiten Pfosten steht Kai Gehring goldrichtig und drückt die Pille aus kurzer Entfernung über die Linie. Das Spiel ist wieder offen!
Halle - Rostock
80
Aus Halle haben wir jetzt den bereits vierten Platzverweis dieses Samstags zu vermelden. Muss die Hitze sein. Halle in Unterzahl! Landgraf räumt Riedel mit voller Wucht ab, grätscht den Kapitän der Kogge um. Schiedsrichter Aarnink gibt dem HFC-Verteidiger die zweite Gelbe Karte, ohne zu murren verlässt dieser den Rasen.
Münster - Jena
75
Noch eine Viertelstunde ist nun zu gehen, so langsam muss Jena die Schlagzahl erhöhen. Bislang kann der zweite Durchgang nicht mit dem ersten mithalten. Münster zieht sich immer weiter zurück, so gibt es auf beiden Seiten kaum noch Chancen.
Ingolstadt - Duisburg
71
Toor! FC INGOLSTADT - MSV Duisburg 3:1! Ein langer Abstoß von Buntic landet in der gegnerischen Hälfte bei Bilbija. Dieser verlängert die Kugel zu Compper, der das Ding nicht klären kann. Beister ist der Nutznießer, nimmt den Ball an und zimmert aus 25 Metern das Ding halbhoch in die rechte Ecke. Weinkauf schaut dem Ball hinterher, er stand da wohl auch nicht optimal, so dass er letztlich nicht mehr eingreifen kann.
Halle - Rostock
69
Rostock kommt im Moment nur durch Standards vor das Tor von Eisele. Ahlschwede chipt zu Opoku, der auf Pepic ablegt. Der wiederum spielt die Kugel scharf in den Strafraum. Breier rechnet nicht damit, an den Ball zu kommen. Die Kugel verspringt ihm und fliegt zu Bülow. Dessen Schuss fliegt rechts am Tor vorbei.
Mannheim - Meppen
70
Plötzlich kommt Diring zur besten Chance der Partie! Der Blondschopf spielt sich mit Sulejmani durch die Abwehrreihe der Meppener. Diring taucht alleine vor Domaschke auf, schiebt den Ball am Keeper vorbei, doch dieser geht Zentimeter rechts neben den Kasten.
U'haching - Würzburg
74
Nach fast 20-minütiger Unterbrechung kann die Partie in Unterhaching nun fortgesetzt werden.
Mannheim - Meppen
69
Noch 20 Minuten sind hier zu gehen. Mannheim hat in Überzahl viel mehr vom Spiel, doch Meppen steht defensiv sehr gut. Mit Ausnahme eines Freistoßes von Seegert konnten sich die Gastgeber noch keine Chance erarbeiten.
Münster - Jena
68
Münster zieht sich nun etwas weiter zurück und verwaltet den Vorsprung. Jena hat so mehr Ballbesitz, weiß damit bislang aber nicht wirklich etwas anzufangen. Trotzdem, das ist ein gefährliches Spiel der Gastgeber.
Münster - Jena
63
Das sieht leider nicht gut aus. Litka liegt hier seit gut einer Minute auf dem Rasen, der Oberschenkel wird bandagiert. Ein Foul ist dem Ganzen nicht vorausgegangen. Litka muss vom Platz getragen werden. Für ihn ist nun Brandenburger mit von der Partie.
Halle - Rostock
61
Lindenhahn an den Pfosten! Der eingewechselte Zehner reißt sein ganzes Team mit, schließt mit rechts ab, findet seinen Meister aber im linken Torpfosten.
Großaspach - K'lautern
64
Wahnsinn! Der FCK lässt die Aspacher weiter am Leben! Thiele zieht halbrechts an seinem Bewacher vorbei und muss nur noch auf Starke querlegen, spielt dem aber in den Rücken und Großaspach kann im allerletzten Moment das 0:3 verhindern. Hier müsste längst alles klar sein!
U'haching - Würzburg
66
Mittlerweile ist die Partie in Unterhaching bereits seit zehn Minuten unterbrochen. Der Neustart ist aber inzwischen absehbar.
Münster - Jena
61
Dann aber doch wieder eine gute Möglichkeit. Schnellbacher löst sich nach einer Flanke von rechts gut von seinem Gegenspieler, kann die Kugel aber nicht mehr richtig drücken. So geht der Versuch doch zwei Meter über den Kasten.
Braunschweig - 1860
62
Tooor! BRAUNSCHWEIG - 1860 2:1. Die Führung für die Eintracht! Nach einer kurz gespielten Ecke kommt Kobylanski rechts in der Box erneut an den Ball, flankt scharf in den Fünfmeterraum und findet den Kopf von Kessel, der die Kugel nur noch über die Linie drücken muss. Da sah Münchens Abwehr nicht gut aus.
Großaspach - K'lautern
60
Dann läuft der Konter rechts über Eric Hottmann, der von Janik Bachmann böse umgegrätscht wird. Cortus belässt es bei der Gelbe Karte, die Seitenmikrophone fangen laut und deutlich ein, was Zapel von der Aktion gegen seinen Schützling hält (unter anderem ein "Du Spinner!" war zu vernehmen).
Halle - Rostock
59
Doppelchance für Halle! Erst pariert Kolke einen Kopfball von Mai nach einer Ecke von rechts. Dann gibt Bahn die Kugel nochmals von links in den Strafraum, Kolke rettet gegen Nietfeld aus geringer Distanz.
Mannheim - Meppen
60
Erste gute Möglichkeit in der zweiten Halbzeit: Seegert zirkelt einen Ball aus 25 Metern halblinker Position über die Mauer auf das Tornetz. Domaschke wäre ohne Chance gewesen.
Großaspach - K'lautern
58
Das MUSS die Vorentscheidung sein! Im Mittelfeld verliert Poggenberg den Ball in der Vorwärtsbewegung, Lautern schaltet sofort um und läuft mit fünf Mann auf die letzte Dreierkette zu. Hemlein dringt rechts in die Box ein, den Querpass kann Reule aber stark abwehren.
Ingolstadt - Duisburg
60
Tooor! INGOLSTADT - Duisburg 2:1. Bitter bringt von der rechten Seite die Hereingabe zu Daschner, der den Ball wunderbar annimmt und in einer flüssigen Bewegung den Gegenspieler aussteigen lässt. Anschließend steht er frei vor Buntic, der an dem flachen zentralen Abschluss von Daschner nichts mehr vereiteln kann. Dieses Tor kommt aus dem Nichts, aber es schadet dem Spielgeschehen sicherlich nicht.
Ingolstadt - Duisburg
58
Tooor! INGOLSTADT - Duisburg 2:0. Ingolstadt hat in den letzten Minuten mehr investiert und belohnt sich jetzt mit dem zweiten Treffer! Kaya setzt Beister vor dem Strafraum in Szene, der dann Boeder tunnelt und aus 16 Metern routiniert flach mit seinem starken Fuß in die lange linke Ecke abschließt.
Braunschweig - 1860
51
Platzverweis! Das Kartenfestival geht weiter und diesmal wird es rötlich. Kapitän Weber grätscht von hinten Proschwitz um und sieht nun seine zweite Gelbe Karte in dieser Partie. Die Sechziger sind damit rund 40 Minuten in Unterzahl.
Halle - Rostock
53
Opoku bringt die Kugel scharf in den Torraum. Hildebrandt springt am zweiten Pfosten am höchsten, köpft knapp am Tor vorbei. Der Ball war abgefälscht, es gibt Ecke.
Halle - Rostock
52
Landgraf verspringt ein Ball, Pepic schnappt sich das Spielgerät. Halles Verteidiger zieht Pepic am Trikot, dieser hätte sonst in den Strafraum eindringen können. Gelb für Landgraf, Freistoß für Hansa.
Großaspach - K'lautern
53
Fast das 0:3! Reule verschätzt sich bei einem Eckball von links, am zweiten Pfosten kommt der neue Mann Kraus frei zum Kopfball, drückt das Spielgerät aber knapp am Kasten vorbei.
U'haching - Würzburg
56
Die Partie ist wegen eines heftigen Schauers und eines Blitzeinschlags in der Nähe des Stadions unterbrochen. Die Mannschaften sind zunächst in den Katakomben verschwunden.
Großaspach - K'lautern
51
Die nächste Gelbe Karte folgt sogleich, Sebastian Bösel kommt zu spät und trifft nur seinen Gegenspieler.
Münster - Jena
50
Fast das 2:0! Kittner kommt nach einem Eckball von rechts acht Meter vor dem Tor relativ frei zum Kopfball. Dieser geht aber knapp links vorbei, Coppens hatte nur hintergeschaut. Die Gäste müssen aufpassen, nicht gleich alles zu verspielen.
Großaspach - K'lautern
50
Erster Rückschlag für den FCK, Carlo Sickinger bleibt vor der Ausführung des Freistoßes auf dem Boden liegen und muss ausgewechselt werden. Kevin Kraus kommt neu ins Spiel.
Großaspach - K'lautern
48
Timmy Thiele muss in der Abwehr aushelfen und greift rechtsaußen vor dem Strafraum zum taktischen Foul - Gelb ist die logische Konsequenz.
Braunschweig - 1860
48
Es dauert nicht lange, schon gibt es wieder eine Gelbe Karte. Becker sieht sie für ein Foul im Mittelfeld. Und es geht weiter: Schwenk zieht am Trikot von Kindsvater und wird ebenfalls verwarnt.
Münster - Jena
48
Tooor! MÜNSTER - Jena 1:0. Was für ein Start in diese zweite Hälfte. Özcan lässt rechts im Strafraum Sarr aussteigen und gibt dann hart und halbhoch an den Fünfmeterraum. Dort ist der durchgelaufene Schauerte vollkommen frei und kann einköpfen.
Ingolstadt - Duisburg
46
Beister wird gleich auf der rechten Seite lang geschickt. Er gewinnt das entfernte Laufduell mit Marvin Compper, der von der Mitte nach außen sprintet, aber gegenüber seinem Kontrahenten einfach Geschwindigkeitsdefizite aufweist. Er kommt also zu spät, senst Beister um und kassiert die zweite Gelbe Karte des Spiels.
U'haching - Würzburg
50
Sontheimer muss verletzt runter und wird auf dem Weg von seinen Mitspielern gestützt. Für ihn kommt Gnaase.
Halle - Rostock
46
Guttau bleibt in der Kabine, Drinkuth gibt sein Debüt für Halle.
U'haching - Würzburg
48
Tooor! U'haching - WÜRZBURG 2:4. Schon wieder ein früher Gegentreffer für die Spielvereinigung! Pfeiffer nimmt im Zentrum Tempo auf, zieht etwas nach links und spielt dann scharf auf Widemann, der das Leder kurz annimmt und aus 16 Metern zentraler Position rechts unten einschiebt. Diesmal lässt er sich einen kleinen Jubel nicht nehmen. .
Großaspach - K'lautern
46
Die Partie in Großaspach geht in die zweite Hälfte. Die anderen Partien folgen langsam nach.
U'haching - Würzburg
46
Weiter geht es in Unterhaching.
Großaspach - K'lautern
 
Sonnenhof Großaspach steht kurz vor dem totalen Fehlstart in die neue Spielzeit! Nach dem 1:4-Debakel zum 1. Spieltag gegen Duisburg standen die Schwaben nach acht Minuten bereits wieder mit dem Rücken zur Wand, Pick und Thiele sorgten mit einem frühen Doppelschlag für Angst und Ideenlosigkeit bei der SGS. Niemand will Verantwortung in der Offensive übernehmen oder Entscheidungen suchen, so hat Kaiserslautern seitdem leichtes Spiel, die Gastgeber vom eigenen Tor fernzuhalten.
Mannheim - Meppen
 
In der ersten Halbzeit gab es keine Tore zwischen Mannheim und Meppen. Dennoch gibt es reichlich Diskussionsbedarf - vor allem auf Seiten der Gäste. Sie sehen die Rote Karte für Evseev immer noch als zu hart. Ansonsten haben wir kein wirklich gutes Drittligaspiel gesehen. Meppen war von Beginn an die bessere Elf - bis zum Platzverweis. Danach hatten die Mannheimer mehr Platz und durch Koffi gleich zwei Chancen zur Führung. Aufgrund dieser hätten die Hausherren auch schon in Führung liegen müssen.
Münster - Jena
 
Es ist ein sehr munteres Spielchen hier, vor allem der Beginn war furios. Beide Teams trafen bereits Aluminium, Preußen dabei sogar zweimal. Insgesamt sind die Gastgeber auch die aktivere Mannschaft, Jena wird vor allem über Konter gefährlich. Beiden Kontrahenten muss man unterstellen, dass sie defensiv noch nicht wirklich sicher stehen. Sollte es aber so weitergehen, können wir uns auf einen attraktiven zweiten Durchgang freuen.
Braunschweig - 1860
 
Letztendlich ist es ein glückliches Unentschieden für die EIntracht, denn Kobylanski nutzte kurz vor der Pause die erste Chance des Spiels und erzielte damit bereits seinen vierten Saisontreffer. Zuvor war München bereits früh durch einen Kopfball von Mölders in Führung gegangen. Im Anschluss war es eine Partie mit nur sehr wenigen Torchancen. München zeigte sich etwas aktiver und kam durch Mölders erneut zu einer guten Chance. So geht es aber mit einem Unentschieden in die Pause und wir erhoffen uns mehr Action im zweiten Durchgang.
Ingolstadt - Duisburg
 
Wir sehen ein sehr taktisch geprägtes Spiel. Innerhalb der ersten 25 Minuten gab es kaum Torraumszenen, nach der Trinkpause investierten beide Mannschaften dann immerhin ein bisschen. Letztlich waren es die Hausherren, die in Person von Kutschke die Führung erzielen konnten, nachdem Kurzweg einfach zu viel Freiraum auf der rechten Seite hatte. Danach flachte das Niveau wieder ab. Insgesamt ist es ein sehr ausgeglichenes Spiel, das auch mit einem Remis in die Pause hätte gehen können.
Halle - Rostock
 
Halle begann fulminant, zeigt ein starkes Pressing und drückte Hansa hinten rein. Nach etwas mehr als 15 Minuten konnte Rostock sich aus der Umklammerung lösen und vereinzelt für Nadelstiche sorgen. Der HFC hat bislang mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Der FCH hält dagegen, muss sich aber in der zweiten Hälfte steigern, will man wie in der vergangenen Saison in Halle gewinnen.
U'haching - Würzburg
 
In einer umkämpften ersten Halbzeit war Würzburg eigentlich deutlich besser und erzielte drei Tore, liegt gegen eiskalte Hausherren und einen gut aufgelegten Schimmer aber nur mit einem Treffer vorne. Es ist weiter alles offen, obwohl die Kickers zwischenzeitlich mit 2:0 und 3:1 vorne lagen.
Halbzeitpause
45
In allen Stadien ist nun Halbzeitpause.
Halle - Rostock
45+1
Pepic ist etwas zu weit aufgerückt, Guttau hat viel Raum und setzt im Zentrum zum Dribbling an. 18 Meter vor dem Tor schließt er mit links ab, Kolke pariert den Flachschuss sicher.
Großaspach- K'lautern
45
Es kommt knüppeldick für Großaspach! Dominik Martinovic leistet seiner Mannschaft einen Bärendienst, stößt Schad mit dem Ellenbogen zu Boden und sieht dafür zu Recht die Ampelkarte.
Großaspach- K'lautern
44
Reule! Bachmann kommt durch einen einfachen Doppelpass vor der Box mit Thiele, der mit dem Rücken zum Tor einfach nur in den Lauf seines Kollegen abtropfen lässt, in den Strafraum. Reule macht sich breit und verhindert den Knock-out, der Abpraller landet bei Kapitän Hemlein, der rechtsaußen sofort abzieht, aber ebenfalls am glänzenden Reflex des SGS-Schlussmanns scheitert.
U'haching - Würzburg
45+2
Tooor! U'HACHING - Würzburg 2:3. Müller hat auf rechts zu viel Platz und spielt ins Zentrum, wo Schröter clever durchlässt und Schimmer cool mit rechts einschiebt.
Münster - Jena
41
Nun also wird Litka verwarnt, die Karten sitzen gerade locker. Noch in der gegnerischen Hälfte stellt der Münsteraner dem davongeeilten Donkor ein Bein.
U'haching - Würzburg
45
Marseiler sieht nach einem eher harmlosen Foul die nächste Gelbe, weil er zuvor schon an einer Rudelbildung beteiligt war und sich nun heftig über die Entscheidung des Unparteiischen beschwert.
Braunschweig - 1860
43
Tooor! BRAUNSCHWEIG - 1860 1:1. Der Ausgleich fällt aus dem Nichts! Schwenk hat auf der linken Seite zu viel Platz und zieht aus 22 Metern einfach mal ab. Bonmann ist im rechten Eck zur Stelle, kann den Ball aber nur noch vorne abwehren. Kobylanski kommt angerauscht und drückt den Kopf per Kopf über die Linie.
Halle - Rostock
42
Öztürk bringt Guttau zu Fall, trifft ihn voll am rechten Fuß. Der Offensivspieler braucht eine Ladung Eisspray, Hansas Sechser sieht Gelb.
Münster - Jena
41
Die Luft ist, vor allem im Vergleich zur turbulenten Anfangsphase, etwas raus hier. Zwar spielen beide Teams weiter nach vorne, doch die Zielstrebigkeit und Klarheit fehlt auf beiden Seiten. So sind es gerade vor allem Versuche aus der zweiten Reihe, die Erfolg bringen sollen.
Münster - Jena
40
Fassnacht hält im Laufduell Schauerte fest und sieht dafür die Gelbe Karte. Unnötige Aktion des Linksverteidigers, da wäre durchaus noch eine Absicherung da gewesen.
U'haching - Würzburg
42
Tooor! U'haching - WÜRZBURG 1:3. Ausgerechnet Widemann! Hemmerich hebt das Leder von der rechten Strafraumkante hoch in den Sechzehner, wo der Ex-Hachinger das Leder runterfischt, extrem cool einen Haken schlägt und gegen seine alte Liebe rechts unten einschiebt. Den Jubel verkneift er sich anschließend.
U'haching - Würzburg
38
Plötzlich kommt Heinrich rechts am Sechzehner an den Ball und hat den Ausgleich auf dem Fuß, spitzelt das Leder aber hauchdünn am langen Pfosten vorbei.
Großaspach- K'lautern
39
Dann zieht der viermalige deutsche Meister nochmal an! Kühlwetter und Starke treiben an und setzen Pick links vor der Box in Szene, der Angreifer fackelt nicht lange und feuert aus 20 Metern. Knapp drüber!
Halle - Rostock
39
Die beste Möglichkeit von Hansa in dieser Halbzeit: Vollmann steckt schön für den tief gestarteten Breier durch. Der Stürmer setzt sich gegen Landgraf durch und schließt im Fallen mit rechts ab. Der Ball rollt an Eisele vorbei ans Außennetz.
Braunschweig - 1860
36
Gefährlich! Mölders bekommt den Ball rechts im Strafraum und zieht im zweiten Versuch volley ab. Der Schuss wird noch abgefälscht und Fejzic lenkt den ball gerade noch über die Latte.
Münster - Jena
37
Fassnacht steckt links im Strafraum gut auf Donkor durch. Aus spitzem Winkel scheitert der Angreifer an Schulze Niehues, das war aber dennoch schön gemacht und eine gute Möglichkeit.
U'haching - Würzburg
39
Feierabend für Dombrowka, der eventuell angeschlagen runter muss - für ihn ist Müller neu im Spiel.
U'haching - Würzburg
39
Plötzlich kommt Heinrich rechts im Sechzehner an den Ball und hat den Ausgleich auf dem Fuß, spitzelt das Leder aber hauchdünn am langen Pfosten vorbei.
Halle - Rostock
37
Jonas Hildebrandt sieht die Gelbe Karte. Der Mittelfeldmann springt mit Wucht in Björn Jopek hinein. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung von Schiedsrichter Arne Aarnink.
Mannheim - Meppen
37
Koffi! Der Stürmer bekommt die Kugel im Strafraum mit dem Rücken zum Tor, kann sich aber ungehindert drehen und kommt aus 14 Metern halbrechts zum Schuss. Der Ball geht einen guten Meter am Kasten vorbei. Domaschke wäre wohl zur Stelle gewesen.
Mannheim - Meppen
35
Was für eine Chance! Diring mit der Flanke von rechts in die Mitte, wo Koffi den Ball nur streifen kann. Am langen Pfosten kommt Deville an die Kugel und macht diese nochmal scharf. Koffi ist im Zentrum vollkommen frei, kommt aus vier Metern im Fallen an den Ball, doch bringt diesen nicht im Tor unter. Das hätte das 1:0 sein müssen.
Braunschweig - 1860
33
München sammelt weiter die Gelben Karten: Weber fährt gegen Schwenk das Bein aus und stoppt den Offensivmann so 25 Meter vor dem eigenen Tor.
Münster - Jena
31
Es gibt die erste Gelbe Karte der Partie. Kittner unterbindet einen Konter der Gäste mit einem Beinstellen gegen Skenderovic. Dazu gibt es einen Freistoß aus dem linken Halbfeld.
U'haching - Würzburg
34
Tooor! U'HACHING - Würzburg 1:2. Die Spielvereinigung ist zurück! Schimmer ist bei einer halbhohen Heinrich-Flanke von rechts mit dem Kopf zur Stelle und schiebt wuchtig aus knapp elf Metern rechts unten ein.
Mannheim - Meppen
33
Auch mit einem Mann mehr fällt den Hausherren nicht viel ein. Meppen ist derweil auf der Suche zurück ins Spiel. Wir sehen momentan ein sehr zerfahrenes Match. Keine gelungenen Aktionen, von Strafraumszenen ganz zu schweigen.
Ingolstadt - Duisburg
32
Tooor! FC INGOLSTADT - MSV Duisburg 1:0! Nachdem sich jetzt die Strafraumszenen gehäuft haben, sehen wir sogar den ersten Treffer des Spiels. Kurzweg hat auf der rechten Seite zu viel Platz für die Flanke, die am Elfmeterpunkt Kutschke findet. Der Stürmer nimmt die Kugel mit einem Kontakt an und zieht aus der Drehung flach in die linke Ecke ab. Die Verteidiger agieren hier viel zu passiv, Weinkauf kann da auch nichts mehr retten.
Braunschweig - 1860
28
Es ist eine Partie arm an Höhepunkten. Braunschweig hat zwar die Nervosität aus den Anfangsminuten abgelegt, wird aber weiterhin nicht gefährlich. München dagegen spielt immer wieder munter nach vorne, der letzte Pass will jedoch nicht gelingen.
Halle - Rostock
29
Halle begann stark, machte viel Druck. Rostock musste sich die ersten 15 Minuten aufs Verteidigen konzentrieren, konnte erst im Laufe der Partie selbst offensiver werden und vereinzelt Nadelstiche setzen. Eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für Halle.
Großaspach- K'lautern
27
Mahnende Worte reichen nun aber nicht mehr, die zweite Gelbe Karte muss her. Dominik Martinovic kann Schad nicht folgen und tritt den Lauterer einfach von hinten um. Klare Sache!
Münster - Jena
25
Es ist ein sehr ansprechendes und dynamisches Drittligaspiel, dass wir hier erleben dürfen. Beide Teams zeigen sich offensiv gefährlich, Münster hat aber deutlich die Spielkontrolle inne. Jena setzt mehr auf Konter. Drei Aluminiumtreffer haben wir bereits gesehen.
U'haching - Würzburg
26
Kurze Trinkpause für die Spieler, bevor es gleich im einem Einwurf weitergeht.
Braunschweig - 1860
25
Dressel geht vollkommen überhart in den Zweikampf gegen Schwenk und kommt zudem deutlich zu spät. Der Mittelfeldmann sieht die Gelbe Karte.
Mannheim - Meppen
25
Die Trinkpause ist gerade vorüber, der Waldhof mit der Chance. Und dann wirds bunter. Willi Eseev sorgt dafür, dass Meppen nur noch mit zehn Feldspielern aktiv sein kann. Er geht mit vollem Risiko mit beiden Beinen voraus in den Ball und trifft Koffi am Schienbein. Schiedsrichter Florian Badstübner zögert keine Sekunde und schickt den Meppener vom Platz. Definitiv eine vertretbare Entscheidung!
Mannheim - Meppen
24
Der Waldhof mit dem ersten Ausrufezeichen! Koffi setzt sich auf rechts mit einem klassischen Beinschuss gegen Komenda durch und hat dann freie Bahn. Doch der Rechtsschuss geht am Gehäuse vorbei.
U'haching - Würzburg
22
Baumann setzt sich rechts an der Strafraumgrenze eigentlich stark mit einem Haken durch, wird dann aber von den Beinen geholt. Der Pfiff bleibt aus. Das hätte wahrscheinlich Elfmeter geben müssen.
Münster - Jena
21
Was für eine Aktion! Litka geht durch das gesamte Mittelfeld und lässt diverse Gegenspieler ausstiegen. Rechts im Strafraum angekommen legt er noch eine Finte nach und jagt die Kugel dann mit rechts hoch an den rechten Pfosten. Von dort springt der Ball die Linie entlang, geht aber nicht rein. Coppens war logischerweise ohne Chance. Nächster Aluminiumtreffer.
Großaspach- K'lautern
20
Ein Blick auf die nackten Zahlen lässt einen übrigens etwas verwundert zurück. Die Gastgeber haben deutlich mehr Ballbesitz (60 Prozent), sind in den Zweikämpfen ebenso präsent und im Passspiel deutlich präziser (20 Prozent höhere Passquote!). Und trotzdem seht das 0:2 auf der Anzeigentafel, weil Kaiserslautern hinten richtig gut organisiert ist und die Räume in der Offensive bisher gnadenlos effektiv ausnutzten.
Fazit
20
Knapp 20 Minuten gespielt, die erste Hektik mit einer wahrhaftig kleine Torflut hat sich anscheinend gelegt. Vielleicht wartet man allgemein ja auf die erste Trinkpause, um neu aufzutanken.
Braunschweig - 1860
15
Jetzt gibt es erstmal Doppelgelb: Nach einem Foul von Pfitzner an Kindsvater entsteht eine kleine Rudelbildung. Der Schiedsrichter zeigt letztendlich dem Braunschweiger Nehrig die Gelbe Karte und auch Münchens Erdmann wird verwarnt.
Ingolstadt - Duisburg
15
Die Begegnung ist bis hierhin sehr mittelfeldlastig. Zuerst hatte sich Ingolstadt den Ballbesitz für einen längeren Zeitraum zugestanden, mittlerweile kommen auch die Gäste aus Duisburg besser ins Spiel. Große Torchancen geschweige denn Strafraumaktionen fehlen aber weiterhin komplett.
U'haching - Würzburg
15
Stahl kommt mit seiner Grätsche gegen Sontheimer zu spät und sieht die erste Gelbe der Partie.
Großaspach- K'lautern
13
Oh ja! Der Ball kommt gut, zentral laufen drei Aspacher unbewacht ein. Röttger schraubt sich am höchsten, trifft die Kugel aus 13 Metern aber nicht ideal mit der Stirn und drückt sie knapp links am Tor vorbei. Die Hausherren melden sich an!
Mannheim - Meppen
15
Die Gäste aus dem Emsland machen in der Anfangsphase einen besseren und aktiveren Eindruck. Vom Waldhof ist in der Offensive noch nicht viel zu sehen. Meppen hat mehr Ballbesitz, doch außer einer Möglichkeit für Kleinsorge haben wir auch hier noch nicht viel gesehen.
Großaspach- K'lautern
12
Vielleicht geht was über einen Standard, Dominik Martinovic nimmt links Fahrt auf und wird 30 Meter vor dem Tor unsanft von Dominik Schad gestoppt, der sich damit die erste Gelbe Karte der Partie einhandelt.
Münster - Jena
9
Was ist das denn? Skenderovic wird schön in die Schnittstelle geschickt und taucht dann links 13 Meter vor Schulze Niehues alleine auf. Dann verlassen den ehemaligen Hoffenheimer aber die Nerven und er jagt das Spielgerät drüber, das muss ein Tor sein.
Halle - Rostock
8
Nietfeld versucht, den Freistoß direkt zu schießen - und wie! Der Neuzugang von Jahn Regensburg packt aus mehr als 25 Metern den Hammer aus, die Kugel senkt sich gefährlich und wird von Kolke an die Latte gelenkt.
Großaspach- K'lautern
8
Tooor! Großaspach - K'LAUTERN 0:2. Und der FCK legt direkt nach! Wieder ist es Starke, der mit einem exzellenten Direktpass aus der Drehung durch die Schnittstelle den Weg bereitet, Schad macht sich auf und davon und legt vor Reule quer. Timmy Thiele muss aus wenigen Metern nur noch einschieben und markiert seinen ersten Treffer in der neuen Spielzeit.
Münster - Jena
5
Wieder Latte, diesmal auf der anderen Seite. Nach einer Ecke von rechts auf den langen Pfosten wird der Ball per Kopf nochmal in die Mitte gebracht. Drei Meter vor dem Tor setzt sich Kittner gegen robust gegen Coppens durch und köpft an den Querbalken.
Braunschweig - 1860
5
Toooooor! Eintracht Braunschweig - TSV 1860 MÜNCHEN 0:1. Die Führung für die Münchner Löwen! Wein bringt eine Ecke von der rechten Seite in den Fünfmeterraum, wo Mölders völlig frei zum Kopfball kommt und die Kugel im rechten Eck versenkt. Hatte den Stürmer wirklich keiner auf dem Zettel?
U'haching - Würzburg
8
Tooor! U'haching - WÜRZBURG 0:2. Dicker Bock von Mantl, der das Leder nach einem Rückpass gegen den anlaufenden Pfeiffer noch wegziehen will, aber schlicht zu langsam ist - die Kickers bedanken sich, Pfeiffer trifft aus kürzester Distanz zum 2:0.
Großaspach- K'lautern
5
Tooor! Großaspach - K'LAUTERN 0:1. Die erste echte Duftmarke setzen aber die Gäste - und die sitzt gleich so richtig! Nach einem Einwurf rechts im Mittelfeld löst Starke die Situation mit einem feinen Direktpass sehr gut auf, der Seitenwechsel im Anschluss landet links vor der Box bei Florian Pick. Der Angreifer biegt in die Mitte ab, täuscht einmal an und schweißt das Leder dann flach ins lange Eck. Sein zweites Saisontor!
Ingolstadt - Duisburg
4
Das ist natürlich keine gute Sache! Nach nicht einmal vier gespielten Minuten liegt die Nummer 17 der Hausherren auf dem Boden und hält sich die Rückseite des Oberschenkels. Es wird nicht weitergehen können für Michael Heinloth. Ganz bittere Pille für ihn und Jeff Saibene, der Auswechselspieler macht sich schon bereit.
Münster - Jena
2
Erste Riesenchance der Partie! Nach einem Fehlpass bricht Donkor in der Mitte auf einmal durch und ist schneller als beide Innenverteidiger der Preußen. Von der Sechzehnerkante jagt er den Ball an die Latte
U'haching - Würzburg
4
Tooor! U'haching - WÜRZBURG 0:1. Ein Hemmerich-Freistoß aus gut 20 Metern halblinker Position wird von der Mauer unhaltbar abgefälscht und schlägt rechts unten ein. Bitter für Mantl und seine Hachinger.
Großaspach- K'lautern
1
Anpfiff in Großaspach.
Halle - Rostock
1
Die Partie in Halle läuft.
Mannheim - Meppen
1
Spielbeginn in Mannheim.
Ingolstadt - Duisburg
1
Auch die Partie in Ingolstadt hat begonnen.
U'haching - Würzburg
1
Die Ball in Unterhaching rollt schon.
U'haching - Würzburg
 
Beide Teams sind also gut in die Saison gestartet: Während die Würzburger vor eigener Kulisse 3:1 gegen Bayern II gewannen, holte Unterhaching einen Punkt in Kaiserslautern. Haching-Trainer Schromm erklärte zu dem Remis: "Damit wollen und müssen wir zufrieden sein."
Ingolstadt - Duisburg
 
Das einzige Duell, in dem sich zwei Gewinner von Spieltag eins gegenüberstehen, findet in Ingolstadt statt. Und so gesehen ist es nicht unwahrscheinlich, das hier heute der nächste Tabellenführer auf dem Platz stehen könnte. Der MSV hat noch, aufgrund des besseren Torverhältnisses, die Oberhand. Aber wird das auch nach der Partie noch so sein?
Braunschweig - 1860
 
Die beiden Teams, die sich in Braunschweig gegenüberstehen, können auf ein gelungenes Saison-Debüt zurückblicken, auch wenn nur die Eintracht tatsächlich einen Dreier einfahren konnte. Die überzeugte beim 4:2 in Magdeburg, während die Münchner gegen die Preußen doch etwas unglücklich am eigentlich verdienten Dreier vorbeischrammten.
Halle - Rostock
 
Halle zeigte bei der 0:1-Niederlage in Düsseldorf gegen Uerdingen eine sehr starke Leistung, ließ allerdings viele Chancen liegen. In Rostock wartet nun ein unangenehmer Gegner mit einem akribischen Trainer Jens Härtel. Torsten Ziegner, Coach des HFC gibt sich aber selbstbewusst: "Wir wollen und müssen aber vor allem auf uns schauen, unsere Stärken in die Waagschale werfen und im Idealfall unser Spiel durchdrücken."
Münster - Jena
 
Beide Teams sind nicht wirklich gut in die Saison gestartet und stehen damit heute fast schon etwas unter Zugzwang. Münster erreichte gegen 1860 München nur ein 1:1, am Ende hätte man sich wohl nicht beklagen können, wenn man ohne Zähler aus der bayerischen Landeshauptstadt abreisen hätte müssen. Und Jena, das sich ebenfalls mit einem Vertreter aus Bayern auseinandersetzen musste, unterlag dem FCI vor eigenem Publikum 1:2.
Mannheim - Meppen
 
Heimdebüt für die Waldhofbuben, nach dem fast perfekten Start am ersten Spieltag in Chemnitz wirft Bernhard Trares dieselbe Elf aufs Feld, die in Chemnitz ein Remis sicherte. Nun geht es gegen Meppen, einst DER Ausdruck für Provinzialität im bezahlten Fußball - die Emsländer verloren ihr Auftaktspiel gegen Zwickau 0:2.
Großaspach - K'lautern
 
Für Lauterns Sascha Hildmann ist es ein Wiedersehen mit seinem Ex-Club, die erste Begegnung in Kaiserslautern im vergangenen Januar war bereits erfolgreich, der FCK gewann 2:0. Nach dem Remis im Auftaktspiel lastet auf den Pfälzern schon ein gewisser Druck, und es macht die Sache nicht einfacher, dass den Roten Teufeln gleich eine ganze Reihe Stammkräfte aufgrund von Verletzungen nicht zur Verfügung stehen.
vor Beginn
 
Somit sind nur noch 13 Teams ungeschlagen, und fünf Mannschaften sind noch ohne Punktverlust, da es in den zweiten Spieltag geht.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 2. Spieltages. Egal, wie die Spiele heute ausgehen, eines ist gewiss, es wird die ein oder andere Trinkpause geben. Bereits gestern gab es eine Partie, Aufsteiger Bayern II schlug Uerdingen 2:1 und sicherte sich den ersten Dreier.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
U'haching
9
6
2
1
17:12
5
20
  2
Halle
9
6
1
2
19:8
11
19
  3
B'schweig
9
6
1
2
19:11
8
19
  4
Vikt. Köln
9
5
2
2
20:13
7
17
  5
Duisburg
8
5
1
2
20:11
9
16
  6
Ingolstadt
8
4
2
2
15:11
4
14
  7
Mannheim
8
3
4
1
14:9
5
13
  8
Magdeburg
9
2
6
1
14:10
4
12
  9
Würzburg
9
4
0
5
17:24
-7
12
  10
Meppen
8
3
2
3
16:11
5
11
  11
Rostock
8
3
2
3
10:10
0
11
  12
TSV 1860
9
3
2
4
11:15
-4
11
  13
Zwickau
8
3
1
4
11:13
-2
10
  14
K'lautern
9
2
4
3
14:19
-5
10
  15
Münster
9
2
3
4
13:15
-2
9
  16
Uerdingen
8
2
3
3
10:13
-3
9
  17
Bayern II
8
2
2
4
13:18
-5
8
  18
Großaspach
9
2
2
5
10:20
-10
8
  19
Chemnitz
9
1
3
5
12:18
-6
6
  20
CZ Jena
9
0
1
8
6:20
-14
1
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten