bedeckt München

3. Liga Live-Ticker : 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 18. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

 
Letzte Aktualisierung: 12:22:46
Ende
 
Das war es für heute mit der 3. Liga. Morgen geht es dann mit Mannheim, das zuhause gegen Braunschweig antreten, und mit Tabellenführer Duisburg weiter, das Bayern II empfängt. Vielen Dank für Ihr Interesse - machen Sie es gut und bis bald!
Uerdingen - Rostock
 
Uerdingen gewinnt am Ende verdient, wenn auch zu hoch, mit 4:1 gegen Rostock. Nachdem Rostock in der 21. Minute in Führung gegangen war, glich der KFC prompt aus und erzielte noch vor der Halbzeit den Führungstreffer durch einen äußerst glücklichen Treffer: Boeres Schuss wäre eigentlich zwei Meter neben das Tor gegangen, Scherffs Brust fälschte den Ball aber ins eigene Tor ab. In der zweiten Hälfte kam Rostock besser in die Partie und hatte einige Chancen, per Standard erzielte Uerdingen aber stattdessen das 3:1. Danach fiel der Hansa nicht mehr viel ein und fing sich kurz vor Schluss auch noch das vierte Ding.
Magdeburg - Ingolstadt
 
Abgezockte Ingolstädter besiegen unter dem Strich zu harmlose Magdeburger verdient mit 2:0. Zwar war dem FCM der Wille zu keiner Zeit abzusprechen, doch schafften es die Magdeburger über die gesamte Spielzeit zu selten, zwingend vor das Ingolstädter Gehäuse zu kommen. Anders die Schanzer, die sich Mitte der ersten Halbzeit in Person von Maximilian Beister eiskalt zeigten und mit dem ersten richtigen Torabschluss in Führung gingen. Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Ingolstädter lange das Ergebnis, wenige Minuten vor Schluss machte der kurz zuvor eingewechselte Dennis Ayensa mit dem 2:0 den Deckel drauf. Thore Jacobsen traf zwar für Magdeburg noch einmal die Latte, ein Treffer war den Krämer-Schützlingen aber nicht vergönnt.
1860 - Großaspach
 
Ein glücklicher Punkt für die SG Sonnenhof Großaspach, die trotz der Unterzahl das 1:1 erzielte und somit mit dem Resultat zufrieden sein darf. Die Löwen schafften es nicht die zehn Aspacher in Bedrängnis zu bringen, obwohl sie 45 Minuten lang in Überzahl spielten. Der Dorfklub wäre sogar fast in Führung gegangen, als Gehring in der 68. Spielminute aus kürzester Distanz mit dem Kopf an 1860-Keeper Hiller scheiterte.
FCK - Halle
 
Der 1. FC Kaiserslautern hat durch einen Pick-Treffer in der zweiten Halbzeit den vierten Drittliga-Sieg in Folge eingefahren, dieses Mal gegen den Aufstiegs-Kandidaten Halle. In einer insgesamt sehr ereignisarmen Begegnung nutzten die Pfälzer eine der wenigen Chancen, um sich den Heimsieg zu sichern. Halle hatte letztlich in 90 Minuten nur eine echte Tormöglichkeit, als nämlich Boyd nach dem Seitenwechsel an Keeper Grill scheiterte. So geht der knappe Sieg für den FCK so auch in Ordnung.
Würzburg - Köln
 
Die Kickers beenden ihre Durststrecke und stürzen die Kölner weiter in ihre Weihnachtskrise. Die Gastgeber gewinnen hier hochverdient mit 3:1 und die Viktoria kann sich glücklich schätzen, dass sie hier nicht fünf oder sechs Tore kassiert hat. Das war einfach zu wenig von der Mannschaft um Top-Scorer Bunjaku. Die Gastgeber rücken vor auf Rang 14, während die Dotchev-Elf auf den 16. Platz abrutscht.
Jena - Unteraching
 
Nach einer sehr guten ersten Halbzeit mit einem unverdienten Rückstand zur Pause kam Jena gefühlt gar nicht mehr aus der Kabine. Haching engagierte sich im zweiten Abschnitt vorsichtig in Richtung gegnerischem Tor, der FCC fand keine Lösungen mehr. Nach dem 3:0 zugunsten der Gäste war der Ofen aus, die verbleibende halbe Stunde verbrachten die Hachinger mit vergebenen Großchancen und stabiler Defensive.
Alle Spiele
90
Und jetzt sind auch die restlichen Partie beendet. 1860 und Großaspach trennen sich 1:1, Würzburg schlägt Köln mit 3:1 und Uerdingen gewinnt mit 4.1 gegen Rostock.
Jena - Unterhaching
90+4
Unterhaching gewinnt ganz souverän beim Schlusslicht Jena mit 3:0.
1860 - Großaspach
90+2
In München laufen die letzten Minuten noch.
Uerdingen - Rostock
90+4
Tooor! KFC UERDINGEN - Hansa Rostock 4:1. Deckel endgültig drauf! Rodriguez spielt von der linken Seite einen Pass mit dem Außenrist vor das Rostocker Tor, wo am Ende Tom Boere steht und nur noch einschieben muss.
Magdeburg - Ingolstadt
90+3
Auch in Magdeburg ist Schluss. Ingolstadt gewinnt mit 2:0.
FCK - Halle
90+3
Schluss in der Pfalz: Kaiserslautern verdirbt dem Favoriten den Nachmittag und schlägt Halle mit 1:0.
Uerdingen - Rostock
89
Barry läuft auf die Rostocker Hintermannschaft zu und steckt dann rechts auf Boere durch, der nicht lange fackelt. Sein Schuss ins kurze Eck kann Kolke aber zur Ecke klären.
1860 - Großaspach
89
Kann es ein letzter Wechsel nochmal richten? Sommer ersetzt Vlachodimos bei Großaspach.
Würzburg - Köln
90
Auch in Franken läuft bereits die Nachspielzeit.
FCK - Halle
90
Drei Minuten müssen die Lauterer bis zum vierten Sieg in Folge noch überstehen.
1860 - Großaspach
88
Riesenchance für die Löwen. Ziereis spielt aus dem Halbfeld einen Traumball auf Owusu, der im Eins-gegen-Eins-Duell mit Reule nur das Außennetz trifft. Den muss der Sechziger machen.
Magdeburg - Ingolstadt
86
Geht da doch nochmal was in Magdeburg? Zu sicher dürfen sich die Schanzer nämlich noch nicht sein! Jacobsen wird rechts am Sechzehnerrand nicht angegriffen und darf Maß nehmen. Der Schuss ist noch leicht abgefälscht und klatscht an den Querbalken! Buntic wäre ohne jegliche Abwehrchance gewesen.
FCK - Halle
84
Wird hier der Siegtorschütze ausgewechselt? Für Pick kommt Starke ins Spiel.
1860 - Großaspach
83
Nun haben wir hier einen echten Schlagabtausch. Beide Teams scheinen mit dem Remis nicht zufrieden zu sein und drängen auf den Siegtreffer. In München ist noch gar nichts entschieden!
Würzburg - Köln
82
Die Gäste scheinen gebrochen. Von Köln kommt weiterhin wenig und eine Schlussoffensive lässt die Viktoria schmerzlich vermissen. Würzburg drückt allerdings weiter und geht auf das vierte Tor.
FCK - Halle
82
Toooooooooor! 1. FC KAISERSLAUTERN - Hallescher FC 1:0! Wer hätte es gedacht, aber in Lautern fällt doch noch eine Bude - und was für eine! Die Pfälzer gehen in der Schlussphase in Führung, nachdem Pick den Ball von links im Strafraum gefühlvoll aus etwa neun Metern ins lange Eck zum 1:0 für den FCK schlenzt.
Magdeburg - Ingolstadt
81
Toooor! Magdeburg - INGOLSTADT 0:2. Das ist natürlich der absolute Stimmungskiller! Eckert Ayensa bekommt den perfekten Pass von Paulsen in den Sechzehner gespielt und macht aus spitzem Winkel rechts vor dem Kasten den Deckel drauf!
Jena - Unterhaching
79
Das Spiel ist natürlich durch, aber für eine Gelbe Karte ist es doch nie zu spät. Pierre Fassnacht holt sich auch nochmal die Verwarnung ab.
1860 - Großaspach
77
Freistoß links aus dem Halbfeld für Aspach. Vlachodimos bringt einen scharfen Ball, aber Hiller macht gut mit und schnappt sich das Ding.
FCK - Halle
77
Lauterns Röser sieht für ein taktisches Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte.
Magdeburg - Ingolstadt
75
Zweiter Wechel bei Magdeburg: Stürmer Anthony Roczen ersetzt Rico Preißinger für die Schlussphase. 15 Minuten bleiben den Gastgebern noch.
Würzburg - Köln
75
Tooor! WÜRZBURGER KICKERS - Viktoria Köln 3:1. Der starke Kaufmann treibt die Kugel mal wieder über rechts und bringt eine herrliche Flanke auf den kurzen Pfosten, wo er Pfeiffer findet. Der Mittelstürmer schraubt sich hoch, köpft unhaltbar ein und belohnt sich hier für seine starke Leistung. Ist das der Knockout für die Viktoria?
Alle Spiele
75
Die Schlussphase ist auf den sechs Plätzen eingeläutet. In Jena scheint schon alles entschieden, aber bei fünf Partien ist noch alles offen.
Würzburg - Köln
73
Pfeiffer hat die nächste Riesenchance. Der Mittelstürmer ist auf einmal frei durch und hat nur noch den rauskommenden Patzler vor sich. Der Würzburger macht es sich dann allerdings zu kompliziert indem er den Ball rechts am Torwart vorbeilegen will. Das Leder ist dann zu weit vorgelegt und Pfeiffer kommt nicht mehr ran. Mal wieder ist die Chancenverwertung fahrlässig.
Magdeburg - Ingolstadt
71
Paulsen hat sich nun endgültig genug beschwert und bekommt endlich seine Gelbe Karte.
1860 - Großaspach
71
Bei den Löwen kommt Gebhart für Böhnlein, auf Seiten von Halle ersetzt Hottmann Brünker.
Uerdingen - Rostock
70
Härtel wechselt: Bei Rostock kommt Verhoek für Vollmann.
Jena - Unterhaching
68
Die Hausherren geben sich nicht auf, an Präzision mangelt es aber nach wie vor. Pagliuca bekommt die Kugel am Elfmeterpunkt und schlenzt relativ freistehend gut drei Meter am Kasten vorbei.
FCK - Halle
67
Erster Wechsel bei Kaiserslautern: Für Skarlatidis kommt Röser ins Spiel.
Uerdingen - Rostock
68
Boere kommt aus guter Position zum Abschluss, nachdem Evina quergelegt hatte. Der Niederländer trifft den Ball aber nicht richtig, so kullert der Ball nur auf Kolke.
1860 - Großaspach
68
Auch in München wird noch gespielt und hier schrammen die Löwen am Rückstand vorbei. Bösel bringt aus dem Halbfeld einen perfekten Ball auf Gehring, der die Kugel aus kürzester Distanz genau in die Arme des Löwen-Keepers Hiller köpft.
Magdeburg - Ingolstadt
66
Der Torschütze verlässt den Platz! Maximilian Beister geht runter, für ihn kommt der 22-jährige Maximilian Wolfram.
Magdeburg - Ingolstadt
65
Nach einer Flanke von Bell Bell kommt Bertram am Elfmeterpunkt unbedrängt zum Abschluss. Weil er den Ball dabei aber nicht richtig trifft, ist der Schuss zu unplatziert und Buntic fängt die Kugel relativ problemlos. Den kann man durchaus auch mal machen!
Würzburg - Köln
64
Tooor! WÜRZBURGER KCIKERS - Viktoria Köln 2:1. Schuppan dreht das Spiel! Patzler kann nach einer Ecke den Kopfball von Pfeiffer aus kurzer Distanz nur klatschen lassen und zwar genau vor die Füße von Schuppan, der die Einladung dankend annimmt und den Ball flach einschiebt.
Jena - Unterhaching
62
Wechsel in Jena: Rene Eckardt wird für Anton-Leander Donkor ausgewechselt.
FCK - Halle
62
Topchance für Boyd! Halles Stürmer bekommt links am Fünfmeterraum den Ball vor die Füße und er schießt sofort aus etwa fünf Metern in Richtung linkes unteres Eck. FCK-Keeper Grill fährt den rechten Fuß aus und lenkt den Schuss zur Ecke ab.
Magdeburg - Ingolstadt
61
Magdeburgs Coach Krämer wechselt zum ersten Mal in dieser Partie: Tarek Chahed hat Feierabend, für ihn kommt Manfred Osei-Kwadwo.
Jena - Unterhaching
60
Tooor! FC Carl Zeiss Jena - SPVGG UNTERHACHING 0:3. Jena macht sich alles kaputt! Wieder eine Standardsituation aus dem Halbfeld der Gäste, die Flanke von Winkler kommt genau am Fünfmeterraum runter und Grauschopf verlängert ins lange Eck. Das wird es endgültig gewesen sein!
Uerdingen - Rostock
61
Toooor! KFC UERDINGEN - Hansa Rostock 3:1. Aus dem Nichts macht Uerdingen das Dritte. Evina bringt einen Freistoß von Linksaußen auf den Kopf von Maroh, der aus knapp fünf Meter rechts unten einnickt. Ist das schon die Vorentscheidung?
Jena - Unterhaching
59
Christoph Ehlich mach Platz für Jannik Bandowski.
FCK - Halle
58
Jetzt passt das Wetter auch zum Spielstand. Zum bisher tristen 0:0 kommt jetzt auch noch strömender Regen hinzu.
1860 - Großaspach
57
Toooor, jubelt das ganze Stadion, als Owusu nach einem Distanzschuss von Dressel, den Reule genau vor die Füße des Sechzigers klatscht, einnetzt. Aber der Unparteiische pfeift die Aktion aufgrund einer Abseitsstellung ab.
Magdeburg - Ingolstadt
55
Die Anfangsphase im zweiten Durchgang gleicht einer Kopie der ersten Minuten in der ersten Halbzeit. Die Schanzer stehen tief in der eigenen Hälfte, eigentlich zu tief. Magdeburg macht das Spiel, findet aber noch keinen Weg, gefährlich vor das Ingolstädter Gehäuse zu kommen.
Jena - Unterhaching
55
Rasanter Beginn von beiden Teams in die zweite Halbzeit, der Einsatz stimmt auf jeden Fall. Der Tabellenletzte sieht sich aber natürlich mit dem Rückstand einer kleinen Herkulesaufgabe gegenüber.
Würzburg - Köln
54
Die Oscars sind doch erst im nächsten Jahr?! Gottschling sieht die erste Gelbe Karte der Partie für eine Schauspieleinlage am gegnerischen Sechzehner.
FCK - Halle
54
Gefährlich! Zuck schießt einen Freistoß von halbrechts in Richtung rechtes unteres Eck. Eisele hat Probleme mit dem Aufsetzer des Lauterers, kann den Ball letztlich aber doch noch um den Pfosten lenken.
1860 - Großaspach
52
Tooooor! TSV 1860 München - SONNENHOF GROSSASPACH 1:1. Noch ein Ausgleich! Unglaublich! Imbongos Flanke kann in der Strafraummitte Weber nicht sauber klären. So landet die Kugel bei Vlachodimos, der aus zwölf Metern flach ins rechte Eck zum 1:1 trifft.
Würzburg - Köln
52
Tooor! WÜRZBURGER KICKERS - Viktoria Köln 1:1. Da ist die schnelle Antwort der Franken! Kaufmann bringt den Ball von rechts in den Strafraum, wo die passive Viktoria-Hintermannschaft das Ding nicht geklärt bekommt. Der Ball fällt Sontheimer vor die Füße, der cool bleibt und das Leder aus 11 Metern ins rechte untere Eck schiebt.
Uerdingen - Rostock
50
In Uerdingen wird wieder gespielt.
Magdeburg - Ingolstadt
48
Keller hält Bertram und unterbindet damit einen Konter. Klare Gelbe Karte für den Ingolstädter!
Uerdingen - Rostock
48
In Uerdingen dachten sich mal wieder ein paar Rostocker Chaoten, dass Pyrotechnik anscheinend cool wäre und haben Bengalos auf den Rasen geworfen, weswegen das Spiel auch zu Recht kurz unterbrochen wird.
FCK - Halle
46
Doppelwechsel zur Pause bei Halle. Hansch und Mast bleiben in der Kabine, Drinkuth und Guttau kommen dafür neu ins Spiel.
Alle Spiele
46
Nach diesem rasanten Beginn in Würzburg wird nun wieder auf allen Plätzen gekickt.
Würzburg - Köln
46
Tooor! Würzburger Kickers - VIKTORIA KÖLN 0:1. Blitzstart für die Kölner! Bunjaku leitet die Szene ein und legt den Ball auf die linke Seite, wo Handle durchgeschickt wird. Der Außenstürmer bringt das Leder scharf und flach in die Box, wo die kosovarische Tormaschine mal wieder Eiseskälte beweist und die Pille über die Linie drückt.
Würzburg - Köln
46
Auch in Würzburg wird wieder angepfiffen.
FCK - Halle
46
Der Ball rollt wieder - zuerst in Kaiserslautern.
Magdeburg - Ingolstadt
FZ
Nach einem abwechslungsreichen ersten Durchgang führen die Schanzer zur Pause nicht unverdient mit 1:0. Zwar waren die Magdeburger in der Anfangsphase die etwas aktivere Mannschaft, sodass der Führungstreffer durch Bertram (21.) mit dem ersten nennenswerten Torabschluss der Schanzer doch etwas überraschend kam, doch in der Folge nahmen die Ingolstädter mehr das Zepter in die Hand und kontrollierten die Partie weitestgehend. Der FCM brauchte etwas, um nach dem bitteren Rückstand wieder auf die Beine zu kommen, gegen Ende der Halbzeit spielten die Magdeburger aber wieder zielstrebiger nach vorne. Beck hatte die beste Gelegenheit, scheiterte kurz vor der Pause aber mit einem Kopfball an einer starken Parade von Buntic. Dennoch bleibt für Durchgang zwei alles offen, zumal beide Teams noch Luft nach oben haben.
Würzburg - Köln
FZ
Würzburg war hier in der ersten Hälfte das klar bessere Team, aber ließ im Angriffsspiel die Effektivität vermissen. Klefisch, Saghiri und die Kölner Hintermannschaft leisteten sich einige Klöpse im Aufbauspiel und spielten immer wieder schlimme Harakiri-Pässe in die Füße der Gastgeber. Die Kölner können sich glücklich schätzen, dass sie zur Halbzeit nicht hinten liegen. In der zweiten Halbzeit muss sich die Dotchev-Elf deutlich steigern und vielleicht die nachlassende Intensität im Kickers-Pressing nutzen, um selber gefährlich zu werden damit sie hier einen Fuß in die Tür bekommen.
Uerdingen - Rostock
FZ
Nach 20 ereignislosen Minuten trafen beide Mannschaften innerhalb von nur zwei Minuten! Erst nutzte Omladic einen Abpraller von Königshofer, dann schob Boere nach schöner Vorlage von Osawe ein. Danach gab es auch mehrere Chancen auf beiden Seiten, Breier traf nur die Latte, auf der Gegenseite kam Uerdingen dann kurios zum 2:1, als Rückkehrer Scherff einen missglückten Schuss von Boere mit der Brust ins eigene Tor beförderte. So führt Uerdingen zur Halbzeit etwas glücklich.
1860 - Großaspach
FZ
Bitter für die SG Sonnenhof Großaspach, die nun im zweiten Durchgang mit einem Mann weniger klarkommen müssen. Die Löwen erwischten in den ersten 45 Minuten den besseren Start und gingen in der 11. Spielminute durch Röder in Führung, der gute 20 Minuten später verletzungsbedingt vom Feld musste. Die zweite Halbzeit bleibt weiterhin spannend. Mal sehen, ob die Aspacher mit zehn Mann dagegen halten werden. Gleich geht es weiter. Bleiben Sie dran!
Jena - Unterhaching
FZ
Die Hausherren spielten eine starke erste Halbzeit und verhielten sich eigentlich zu keinem Zeitpunkt wie ein Tabellenletzter. Unterhaching blieb über weite Strecken sehr blass, schlug dafür aber zweimal eiskalt zu. Der Pausenstand täuscht sehr über den Spielverlauf hinweg. Jena muss einigen Großchancen nachtrauern, darunter auch zwei Alu-Treffer.
FCK - Halle
FZ
Im Drittliga-Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Halle steht es zur Pause noch 0:0. Bislang sahen die Fans am Betzenberg eine spielerisch eher schwache Begegnung, in der Chancen absolute Mangelware waren. Bachmann hatte kurz vor der Halbzeit durch einen knapp über das Tor fliegenden Distanzschuss die beste Möglichkeit in den ersten 45 Minuten. Aufgrund der Chancen-Armut hüben wie drüben, ist das torlose Remis zur Halbzeit das logische Ergebnis.
Alle Spiele
45
Und damit ist auf allen Plätzen Halbzeit!
Jena - Unterhaching
45+2
Tooor! FC Carl Zeiss Jena - SPVGG UNTERHACHING 0:2. Effizienz in Vollendung. Ein Freistoß aus dem Halbfeld segelt butterweich in den Fünfer, Stierlin hält die Stirn rein und verlängert unhaltbar für Coppens.
1860 - Großaspach
45+3
Nicht so in München! Platzverweis für Behounek, der auf der linken Flügelseite der gegnerischen Hälfte Böhnlein festhält und zu Fall bringt. Der Unparteiische zeigt ihm die Gelb-Rote Karte und schickt ihn vorzeitig in die Kabine.
FCK - Halle
45
In der Pfalz ist bereits Halbzeit.
Würzburg - Köln
44
Köln schließt zum zweiten Mal ab. Bunjaku treibt den Ball über rechts und flankt halbhoch in die Mitte, wo Wunderlich das Ding volley nimmt, aber das Gehäuse um einen guten Meter verfehlt. Immerhin mal ein bisschen Entlastung für die Gäste!
1860 - Großaspach
41
Beinahe der Ausgleich nach einer Vlachodimos-Flanke von links, die in der Strafraummitte bei Gehring landet. Dessen Kopfball aus fünf Metern zischt jedoch nur knapp am Tor vorbei. Glück für 1860 München.
FCK - Halle
41
Drüber! Bachmann zieht aus etwa 19 Metern von halbrechts ab, der Schuss des Lauterers geht nur knapp über das Tor.
Jena - Unterhaching
41
Stahl stellt sich erst vor den Ball und verhindert die schnelle Ausführung eines Freistoßes. Für das unsportliche Verhalten sieht er den gelben Karton.
1860 - Großaspach
39
Wilsch nimmt halbrechts in der gegnerischen Hälfte Tempo auf und kann nur mit einem Foulspiel von Behounek gestoppt werden. Der Unparteiische zögert nicht lange und zeigt dem Aspacher sofort die Gelbe Karte für das Angehen von hinten.
Uerdingen - Rostock
37
Toooor! KFC UERDINGEN - Hansa Rostock 2:1. Wieder ist es Boere, aber diesmal mit ganz viel Dusel. Sein Schuss im Sechzehner wird noch von der Brust von Scherff abgefälscht und schlägt unhaltbar unten rechts neben dem Pfosten ein.
1860 - Großaspach
35
Nun der Zwangswechsel bei den Löwen. Für den angeschlagenen Rieder kommt Böhnlein in die Partie.
Magdeburg - Ingolstadt
35
Die Magdeburger haben aktuell an diesem unerwarteten Rückstand noch zu knabbern. In den ersten 20 Minuten sah das eigentlich ganz ordentlich aus, seit dem Gegentreffer geht nach vorne aber kaum mehr etwas.
Würzburg - Köln
34
Gnaase! Wieder führt das schnelle, frühe Anlaufen der Gäste zu einer Torgelegenheit. Nach einem Fehlpass von Klefisch taucht Gnaase frei vor Patzler auf, aber schafft es wieder nicht den Ball im Gehäuse der Viktoria unterzubringen und der Köln-Keeper kann den schwachen Abschluss parieren. Das einzige Manko bei den Gastgebern ist momentan die Chancenverwertung.
FCK - Halle
34
Da wären die Pfälzer beinahe in Führung gegangen! Thiele kommt im Strafraum nach einem Zweikampf mit Bahn zu Fall, bekommt dafür aber keinen Elfmeter - eine diskutable Entscheidung.
Uerdingen - Rostock
33
Neidhart weiß sich vor dem eigenen Sechzehner nur mit einer Grätsche zu helfen und sieht zu Recht die Gelbe Karte.
Jena - Unterhaching
33
Pagliuca kommt gegen Stahl einen Tick zu spät und tritt ihm auf den Spann. Eric Müller denkt etwas darüber nach, zeigt ihm dann aber die berechtigte Gelbe Karte.
Würzburg - Köln
32
Die Gäste sind maßlos überfordert mit den Kickes und deren Pressing und schwimmen nach gut 30 Minuten. Noch aber können die Rheinländer die Null halten.
1860 - Großaspach
31
Nun sieht auch Wein die Gelbe Karte, weil er im Zweikampf mit Vlachodimos einen Schritt zu spät kommt und ihn von der Seite abräumt.
1860 - Großaspach
30
Jüllich sieht nach einem harten Einsteigen rechts in der gegnerischen Hälfte an Wein die erste Gelbe Karte des Spiels.
FCK - Halle
28
In der Pfalz dominiert eher die Härte statt schönen Spielfluss und Torchancen. Nach einer knappen halben Stunde steht auf beiden Seiten noch die Null.
Uerdingen - Rostock
26
Breier trifft die Latte! Omladic bringt eine Flanke vom rechten Strafraumeck auf den völlig freistehenden Breier, der den Kopfball gefühlvoll aufs rechte Eck platziert. Da trifft er aber nur das Gebälk.
Magdeburg - Ingolstadt
27
Kurzweg sucht Kaya durch die Schnittstelle, doch der Pass ist einen Tick zu steil. Behrens packt sicher zu, aber die Schanzer werden hier nach der Führung immer besser.
Würzburg - Köln
27
Sontheimer hat die erste richtig dicke Gelegenheit für Würzburg. Sontheimer wird nach einem Ballverlust der Kölner im Sechzehner freigespielt, schlägt einen kurzen Haken und sucht dann den Abschluss aus zehn Metern. Klefisch kann gerade so klären bevor der Ball im Tor einschlägt.
Jena - Unterhaching
25
Tooor! FC Carl Zeiss Jena - SPVGG UNTERHACHING 0:1. Jena bekommt den Ball nicht wirklich raus, die Kugel landet bei Schröter. Der nimmt aus 16 Metern Maß und nagelt das Leder in den rechten Winkel!
1860 - Großaspach
23
Imbongo kommt nun links im Sechzehner zum Abschluss. Sein Versuch wird von Erdmann abgeblockt und die Aspacher reklamieren auf ein Handspiel, aber der Unparteiische steht direkt daneben und lässt zu Recht weiterlaufen.
Uerdingen - Rostock
22
Tooor! KFC UERDINGEN - Hansa Rostock 1:1. Was ist hier denn los? Kaum eine Minute dauert es, da gleichen die Gastgeber schon wieder aus. Osawe zündet über rechts den Turbo, lässt Rieble stehen und schlägt den Ball ins Zentrum. Da bedankt sich Boere freistehend mit dem Tor zum Ausgleich - aus wenigen Metern muss er nur noch einschieben.
Magdeburg - Ingolstadt
21
Tooooor! 1. FC Magdeburg - FC INGOLSTADT 0:1. Aus dem absoluten Nichts gehen die Gäste in Führung! Gaus gewinnt auf der linken Außenbahn den entscheidenden Zweikampf gegen Ernst und hat dann ganz viel Raum und Zeit. Die Hereingabe ist dann perfekt für Beister, der das Leder aus 14 Metern aus vollem Lauf unter die Querlatte hämmert.
Uerdingen - Rostock
21
Tooor! KFC Uerdingen - HANSA ROSTOCK 0:1. Kaum sagt man es, da fällt auf einmal die Bude! Nik Omladic kommt nach einem nur nach vorne abgeblockten Ball von Königshofer zum Abstauber und befördert das Leder per Flugkopfball unter die Latte.
Alle Spiele
19
Die ersten 20 Minuten sind auf allen Plätzen absolviert, bisher stehen wir bei einem einzigen Tor. Da darf sich gerne noch etwas tun, aber bisher blieben die großen Chancen noch aus.
Magdeburg - Halle
16
Aber trotz des schwachen Platzes wird hier tatsächlich ganz ordentlicher Fußball gespielt. Die Anfangsviertelstunde gehört klar den Magdeburgern, auch wenn die Abschlüsse aus der Ferne bislang noch nicht wirklich zwingend sind. Dennoch gelingt es dem FCM dadurch bislang sehr gut, Ingolstadt in der Defensive zu beschäftigen. Auf eine nennenswerte Offensivaktion der Schanzer warten wir noch vergeblich.
FCK - Halle
15
Eine Viertelstunde ist gespielt zwischen Kaiserslautern und Halle, die Abtastphase geht so langsam zu Ende und beide Mannschaften versuchen es mit ähnlicher Ausrichtung. Nach Ballgewinnen geht es mit Zug nach vorne. Eine wirkliche Topchance sahen die Fans am Betzenberg aber noch nicht.
Jena - Unterhaching
14
Durchatmen bei den Gästen! Jena hat doppelt Pech und verpasst die Führung denkbar knapp. Erst scheitert Kircher aus zentraler Position an Mantl, kurz darauf setzt Pagliuca einen Schlenzer an den Querbalken. Eckardt steht richtig und köpft - wieder ans Alu!
Magdeburg - Halle
12
Der Rasen ist in Magdeburg ein großes Thema - denn er scheint in einem katastrophalen Zustand zu sein. Kurzweg ist der Leidtragende, dem der Ball verspringt. Im letzten Moment kann er ihn aber noch ins Aus klären.
Würzburg - Köln
11
Wunderlich spielt einen Zuckerpass hinter die Kette auf Handle, der auf einmal blitzeblank vor Müller auftaucht und links im Sechzehner nur noch abschließen muss. Der Außenstürmer versucht den Ball ins kurze Eck zu schieben, aber scheitert am Außennetz. Glück für Würzburg!
1860 - Großaspach
11
Toooor! TSV 1860 MÜNCHEN - Sonnenhof Großaspach 1:0. Wein tritt zum Freistoß aus 16 Metern Torentfernung und zentraler Position an und zieht direkt auf den Kasten. Die Kugel trifft aber noch den Oberkörper von Rieder und landet so abgefälscht unhaltbar flach unten im Netz.
Uerdingen - Rostock
8
Wir haben die erste Verwarnung des Spieltags. Rieble kommt kurz vor dem Strafraum deutlich zu spät gegen Kinsomb und dazu gibt es auch noch eine sehr gute Freistoßposition für Uerdingen.
Würzburg - Köln
8
Vrenezi probiert sich, aber manövriert das Spielgerät doch deutlich über den Kasten von Patzler.
Jena - Unterhaching
5
Knifflige Szene, aber für einen Elfmeter war das doch zu wenig. Günther-Schmidt wird in den Sechzehner geschickt und kommt zu Fall, aber er spielt den sterbenden Schwan und bekommt für diese Einlage keinen Elfmeter.
1860 - Großaspach
5
Das Tempo stimmt, der Einsatz auch - beide Teams wollen, aber können noch nicht so richtig. Die Anfangsphase ist dennoch durchaus munter.
Magdeburg - Ingolstadt
5
Wieder ist Cahed an der Chance beteiligt. Er macht das Spiel schnell, zieht zwei Verteidiger auf sich und legt ab auf Beck, der aus gut 20 Metern zentral vorm Tor mit links abzieht, aber wieder ist Buntic zur Stelle.
Magdeburg - Ingolstadt
3
Auch in Magdeburg gibt es gleich den ersten Versuch. Cahed kommt nach einem Stockfehler im Ingolstädter Sechzehner an den Ball, bringt dann aber keinen Druck hinter seinen Schuss - eine sichere Beute für Buntic.
Alle Spiele
1
Jetzt rollt auf allen Plätzen der Ball!
1860 - Großaspach
2
Hier geht es auf jeden Fall gleich gut los! Owusu legt links im Sechzehner für Dressel ab, der aus sechs Metern an Gäste-Keeper Reule scheitert.
Jena - Unterhaching
1
Anpfiff!
FCK - Halle
1
Kaiserslautern zieht gleich nach.
1860 - Großaspach
1
Bei den Löwen rollte der Ball!
1860 - Großaspach
 
Last but not least sind auch die Löwen im Einsatz. Für den Tabellenzehnten gilt ähnliches wie schon für Uerdingen, man steckt nämlich so ein wenig im traurigen Mittelfeld fest. Allerdings haben sich die Münchner das auch erst in den letzten Wochen erarbeitet, denn aus den letzten vier Spielen holte 1860 zehn Punkte. Ganz anders geht es da dem heutigen Gegner, denn Großaspach hat die letzten drei Begegnungen alle verloren und steckt mit 15 Punkten auf Rang 18 voll in der Abstiegszone. Da kommt man zwar auch mit einem Sieg heute nicht heraus, aber man würde zumindest den Abstand auf Würzburg und Köln verringern.
Würzburg - Köln
 
Bei beiden Teams geistert schon das Abstiegsgespenst herum. Die Viktoria bietet 21 Zähler auf und liegt auf Rang 15, die Kickers haben sogar noch einen Zähler weniger und befinden sich auf dem 16. Tabellenplatz, also einen Rang über der Abstiegszone. Und der Abstand auf diese ist mit gerade einmal drei Punkten ziemlich gering. Beiden merkt man die Angst auch an den letzten Ergebnissen an, Kölns letzter Sieg datiert vom 14. September, Würzburg konnte immerhin Anfang November noch in Kaiserslautern gewinnen, verlor aber nach der Länderspielpause beide Partien - genau wie Köln. Auf dem Papier liest es sich ein wenig wie Not gegen Elend, aber wer auch immer dieses Spiel gewinnt, macht einen großen Schritt in der Tabelle.
Uerdingen - Rostock
 
Bis vor vier Wochen sah die Welt in Rostock noch rosig aus, doch dann begann mit der bitteren Pleite in Jena ein kleiner Absturz. Im Anschluss verlor man nämlich auch noch gegen Duisburg und in Kaiserslautern. Mit 25 Zählern ist man irgendwie zwar noch halbwegs vorne dabei, aber der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nun schon sechs Zähler, ein Sieg heute ist also mehr als Pflicht. Da kommt der unbeständige Gastgeber aus Uerdingen heute doch vielleicht gerade recht. Der KFC ist mit 23 Punkten sogar noch mehr im Niemandsland der Tabelle, könnte die Kogge mit einem Sieg heute aber auch hinter sich lassen. Allerdings kommt den Uerdingern das Heimspiel nicht unbedingt gelegen, denn zuhause blieb man erst zweimal siegreich.
Jena - Unterhaching
 
Lachender Dritter könnte die Spielvereinigung aus Unterhaching werden, denn die hat mit dem Gastspiel beim Tabellenletzten das vermeintlich leichteste Spiel. Gerade einmal neun mickrige Pünktchen haben die Gastgeber auf dem Konto, allerdings entdeckten sie im November auch endlich das Siegen für sich. Gegen Rostock platze der Knoten und am letzten Spieltag folgte sogar noch der zweite Triumph der Saison und das sogar auswärts bei Bayern II. Zudem läuft es bei den Hachingern seit der letzten Länderspielpause gar nicht mehr. Erst setzte es eine klare Pleite in Magdeburg, vorige Woche verlor man auch das Derby gegen die Münchner Löwen. Die Partie lässt also auf mehr Spannung hoffen, als auf den ersten Blick zu erwarten wäre.
Magdeburg - Ingolstadt
 
Der Sechste trifft auf den Vierten. Mehr muss man zu dieser Ausgangslage fast nicht sagen. Vier Zähler liegen die Gastgeber hinter den Ingolstädtern, die ihrerseits mit nur einem Punkt Rückstand auf Braunschweig und Halle schielen. Der FCM fuhr zuletzt neun Punkte in den letzten vier Spielen ein und steckte dabei nur eine Niederlage bei den Münchner Amateuren ein. Ingolstadt kommt allerdings mit einer Serie von acht Spielen ohne Niederlage in die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt gereist. In den letzten beiden Spielen wollte es aber auch mit einem Sieg nicht mehr klappen, gegen Meppen und Mannheim stotterte der zweitbeste Angriff nur einem Tor in beiden Partien zudem.
FCK - Halle
 
Mit einem Sieg könnte der Tabellenzweite aus Halle heute vorübergehend an Duisburg vorbeiziehen und zumindest eine Nacht mit der Tabellenführung verbringen, aber der heutige Gegner ist momentan gut drauf. Die Pfälzer gewannen ihre letzten drei Spiele und setzten sich so ein wenig vom Tabellenende ab, sind mit 22 Punkten und Rang 13 aber alles andere als aus dem Schneider. Aber auch die Ostdeutschen haben nach zwei Pleiten in Folge Anfang November wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden und schlugen zuletzt im direkten Duell sogar den aktuellen Tabellenführer Duisburg. Heute treten beide Teams mit mächtig Selbstbewusstsein an.
Ausblick
 
Aber was erwartet uns heute eigentlich? Halle kann heute in Kaiserslautern den Tabellenführer vorerst stürzen, in Magdeburg steht das Verfolgerduell mit Ingolstadt an und etwas weiter unten im Tableau spielen die beiden Tabellennachbarn Würzburg und Köln um drei wichtige Punkte gegen den Abstiegskampf. Und damit noch nicht genug, aber alles der Reihe nach.
18. Spieltag
 
Die 3. Liga geht in die 18. Runde und damit die vorletzte der Hinrunde. Bereits gestern Abend eröffneten Chemnitz und Zwickau im Ost-Derby den Spieltag. Nach 90 Minuten stand es 2:2 und Chemnitz konnte auch eine halbe Stunde in Überzahl nicht zum Sieg nutzen. Wenn heute dann auch noch vier Tore im Schnitt fallen sollten, kann man sich auf jeden Fall nicht beschweren. Auf geht es!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 18. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Duisburg
20
12
3
5
41:27
14
39
  2
Ingolstadt
20
10
7
3
42:23
19
37
  3
Mannheim
20
8
9
3
33:25
8
33
  4
B'schweig
20
9
6
5
32:25
7
33
  5
U'haching
20
8
9
3
30:23
7
33
  6
Halle
20
9
5
6
35:22
13
32
  7
Meppen
20
8
7
5
40:29
11
31
  8
Uerdingen
20
8
6
6
24:26
-2
30
  9
K'lautern
20
8
5
7
36:36
0
29
  10
TSV 1860
20
8
5
7
29:29
0
29
  11
Rostock
20
8
4
8
27:28
-1
28
  12
Magdeburg
20
6
9
5
27:21
6
27
  13
Würzburg
20
8
3
9
33:40
-7
27
  14
Zwickau
20
6
6
8
31:30
1
24
  15
Bayern II
20
6
5
9
35:42
-7
23
  16
Vikt. Köln
20
5
6
9
33:42
-9
21
  17
Chemnitz
20
4
8
8
31:36
-5
20
  18
Großaspach
20
4
5
11
21:40
-19
17
  19
Münster
20
3
7
10
29:40
-11
16
  20
CZ Jena
20
3
3
14
20:45
-25
12
Copyright © 2020 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten