3. Liga Live-Ticker : 3. Liga-Konferenz live

3. Liga-Konferenz am 18. Spieltag: Die 3. Liga live im Ticker. Mit Live-Tabelle und allen Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

Spiele vom 04.12.2021
18. Spieltag
03.12.
19:00
04.12.
14:00
04.12.
14:00
04.12.
14:00
04.12.
14:00
05.12.
13:00
05.12.
14:00
06.12.
19:00
 
Letzte Aktualisierung: 22:37:00
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
90
Spielende
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
90
FazitIn der zweiten Halbzeit fährt der FCM die Bemühungen zurück, bietet hinten ein wenig an und gewinnt nach der überragenden ersten Halbzeit dennoch locker mit 5:2 bei den Münchner Löwen. Die Partie war nach 45 Minuten entschieden und daran änderte sich im auch im zweiten Durchgang nichts. Bei Magdeburg bekamen einige Kräfte von der Bank ihre Chance und ab und zu ließ 1860 hinten einiges offen, Hiller durfte sich aber noch ein paar Mal auszeichnen und offensiv setzten Greilinger und Biankadi kleine Akzente, die sich der FCM aber erlauben konnte. Einzig Keeper Reimann hätte auf die Gegentore verzichten können. Damit bleibt die Elf von Christian Tietz ganz vorne in der Tabelle und hat die Herbstmeisterschaft schon inne, während die Löwen im Mittelfeld versinken. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Samstag und bis bald.
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
 
Fazit:Eintracht Braunschweig gewinnt deutlich mit 5:0 gegen den SV Meppen. Die erste gefährliche Szene im zweiten Durchgang hatten die Hausherren - Lauberbach scheiterte aus spitzem Winkel an Domaschke (48.). Ein frühes Tor im zweiten Durchgang gelang dem BTSV dennoch wenig später: Kijewski vollendete einen sehenswert vorgetragenen Angriff zum 3:0 (55.). Das Spiel schien im Anschluss beinahe schon entschieden zu sein. Während Meppen im Vorwärtsgang weiterhin wenig gelang, zeigte sich die Eintracht im Nutzen ihrer Tormöglichkeiten eiskalt. Lauberbach erhöhte auf 4:0 (70.), nachdem Nikolaou nach einem Ballgewinn der Gastgeber schnell umschaltete. Sieben Minuten später wurde es noch bitterer für den SVM - der eingewechselte Peña traf zum 5:0 (77.). Im Anschluss passierte nicht mehr viel. Die Löwen fahren damit einen 5:0-Kantersieg gegen den SV Meppen ein, der davor fünf Siege in Folge für sich verbuchte. Die Eintracht springt mindestens vorerst auf Rang zwei, Meppen ist bis mindestens morgen Tabellenfünfter.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
90
Spielende
SC Verl - Borussia Dortmund II
 
Fazit: Das war?s! Die U23 der Borussia aus Dortmund schlägt den SC Verl am Lotter Kreuz mit 3:0. Nachdem der Sportclub sehr gut in die Partie fand, seine Chancen aber nicht nutzte, gab er das Spiel in der ersten Hälfte innerhalb von neun Minuten komplett aus der Hand. Zunächst musste die Capretti-Elf einen Doppelschlag innerhalb von weniger als einer Minute einstecken, im Anschluss spielten die Gäste befreit auf und erzielten wenige Minuten vor der Pause dann das Dritte und damit die Vorentscheidung. Zur Pause war es bereits unrealistisch, dass die Hausherren den Rückstand noch aufholen, mit der Gelb-Roten des Kapitäns Corboz kam es in der 57. dann noch knüppeldicker. Dank ihrer Effizienz fahren die Amateure der Borussia verdient den nächsten Dreier ein und setzen ihren Positiv-Trend fort. Verl rutscht dagegen immer tiefer in die Krise und weist nun eine Ausbeute von einem Punkt aus den letzten sechs Begegnungen auf. Ausgerechnet der Ex-Verler Berkan Taz ist beim Wiedersehen mit seinen alten Kameraden mit zwei Treffern der Mann des Spiels. Einen schönen Samstag noch!
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
87
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 4:0 durch Jean Zimmer Zimmer macht den vierten Treffer! Redondo setzt den Torschützen klasse mit einem Steilpass in Szene. Der 27-Jährige marschiert alleine auf den herauskommenden Torhüter zu und schiebt den Ball aus 16 Metern lässig links vorbei ins Netz.
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
90
Spielende
SC Verl - Borussia Dortmund II
90
Spielende
FC Viktoria 1889 Berlin - Türkgücü München
90
Spielende
Hallescher FC - Würzburger Kickers
90
Spielende
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
88
Tooor für TSV 1860 München, 2:5 durch Merveille Biankadi Die Schadensbegrenzung geht weiter. Willsch wird rechts in den Lauf geschickt und legt mit guter Übersicht zurück ins Zentrum. Da läuft Biankadi ein, nimmt den Ball einen Schritt bis an die Strafraumkante mit und versenkt sehenswert aus 16 Metern ins lange Eck.
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
80
Pfostentreffer von Hanslik! Nicolas hat bei einem Rückpass große Probleme, weil Lautern plötzlich hoch presst und der Rasen sehr tief ist. Er spielt den Ball unfreiwillig zu Hanslik, der aus halblinker Position und zehn Metern nur den linken Außenpfosten trifft!
Hallescher FC - Würzburger Kickers
86
Insgesamt haben wir in dieser Partie bislang gerade mal sechs Torschüsse gesehen. Eine Statistik, die dieses fußballerisch wirklich triste Spiel gut umschreibt. Die Gastgeber sichern sich auf der linken Seite immerhin noch mal einen Eckball. Kreuzer bringt den Ball halbhoch in die Mitte. Der Ball landet auf dem Fuß von Samson, dessen Versuch jedoch abgefälscht wird. Die Gastgeber kommen zu einem Nachschuss, der aber ebenfalls geblockt wird.
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
74
Alles läuft weiterhin auf einen Dreier der Pfälzer hinaus. Die Mannen von Marco Antwerpen lassen defensiv gegen ideenlose Kölner nahezu nichts zu und lauern auf Konter.
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
77
Tooor für Eintracht Braunschweig, 5:0 durch Enrique Peña Es wird immer deutlicher! Kijewski hat links viel Zeit und Raum und findet mit seinem Rückpass halblinks im Strafraum den eingewechselten Peña. Dieser zieht aus 14 Metern mit der Pike ab und trifft hoch ins kurze Toreck!
Hallescher FC - Würzburger Kickers
77
Endlich mal was von den Würzburger Kickers! Zunächst kommt Pourie acht Meter vor dem Tor gegen Vollert zum Kopfball. Allerdings ist dieser zu schwach und zu zentral. Wenig später setzt sich Pourie gegen Samson durch, der die Bodenhaftung verliert. Der Angreifer legt den Ball auf die linke Seit zu Heinrich, dessen Abschluss aus 20 Metern, halblinker Position, jedoch weit vorbeigeht. Im Gegenzug verpasst Boyd eine Hereingabe von Shcherbakovski von der rechten Seite nur um wenige Zentimeter.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
74
Schon wieder schauen die Löwen in der Abwehr aus wie Pylonen - drei Mann verlieren die Übersicht über den Ball, von Salger springt die Kugel Atik in die Füße und der prüft aus zehn Metern Hiller. Ecke.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
71
Tooor für TSV 1860 München, 1:5 durch Fabian Greilinger Es geht doch! Neudecker schickt Biankadi links auf die Reise und der wartet lange, hat den Platz und nimmt den Kopf hoch. Er findet im Zentrum Greilinger, der aus elf Metern platziert ins kurze Eck versenkt.
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
70
Tooor für Eintracht Braunschweig, 4:0 durch Lion Lauberbach Langsam aber sicher kommt es knüppeldick für die Emsländer! Nach einem Ballverlust der Gäste schaltet Nikolaou schnell um und findet aus der eigenen Hälfte mit einem langen Pass Lauberbach. Der Angreifer kommt 20 Meter vor dem gegnerischen Tor unbewacht an die Kugel, Al-Hazaimeh kann in der Folge nicht mehr wirklich eingreifen. Lauberbach dribbelt gegen Domaschke etwas nach links und trifft aus 16 Metern flach ins kurze Eck. Eine wirklich glückliche Figur macht der SVM-Keeper bei diesem Treffer nicht.
Hallescher FC - Würzburger Kickers
70
Heinrich setzt sich auf der halblinken Seite durch und visiert das kurze Eck an. Sein Schuss aus 20 Metern wird jedoch leicht abgefälscht. Die darauf folgende Ecke bringt keine Gefahr ein. So richtig in der Luft liegt ein Tor hier noch nicht.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
67
Hiller darf sich endlich auch mal auszeichnen! Erst Atik und dann Condé wirbeln im Sechzehner des Gegners herum, aber es ist Ceka, der aus 13 Metern verdeckt abzieht - Hiller lenkt den Schlenzer ins lange Eck artistisch um den Pfosten.
SC Verl - Borussia Dortmund II
66
Der Sportclub gibt nicht auf, der nächste Abschluss von halbrechts aus der zweiten Reihe rauscht knapp am linken Pfosten vorbei.
SC Verl - Borussia Dortmund II
63
Verl klärt auf der Linie! Nach einer Kopfballabnahme einer Dortmunder Ecke von der linken Seite ist Keeper Brüseke schon geschlagen, auf der Linie kratzt aber ein Verteidiger die Kugel per Kopf von der Linie.
Hallescher FC - Würzburger Kickers
64
Gelbe Karte für Niklas Landgraf (Hallescher FC) Landgraf zieht in den Strafraum ein und wird dann mit der Hand von Waidner an der Schulter getroffen. Der Halle-Kicker hebt nach dem Kontakt ab und fordert einen Elfmeter. Allerdings entscheidet der Schiedsrichter auf Schwalbe und verwarnt den Spieler. Eine Fehlentscheidung! Zwar war der Kontakt nicht sonderlich stark und wohl ein bisschen zu wenig für einen Elfmeter, eine Schwalbe war es jedoch definitiv nicht. "Schieber-Rufe" hallen durch das Stadion. Patrick Ittrich wird wohl kein Liebling der Halle-Fans mehr.
SC Verl - Borussia Dortmund II
60
Die Riesenchance auf das 4:0! Nach einer flachen Hereingabe von Pherai von rechts rutscht der Ball durch zum zweiten Pfosten, wo Ansgar Knauff völlig blank ist und alle Zeit der Welt hat. Mit links befördert er das Leder mit dem ersten Kontakt aus kürzester Distanz aber über die Latte. Eine gewisse Teilschuld kann man in dieser Situation sicherlich auf den Rasen schieben.
SC Verl - Borussia Dortmund II
59
Taz an die Latte! Beinahe schenkt der Ex-Verler seinen alten Kameraden seinen dritten Treffer ein. Der scharfe Rechtsschuss von halbrechts im Strafraum und einer Entfernung von elf Metern prallt gegen den Querbalken und fliegt von dort ins Toraus.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
59
Jetzt vielleicht mal die Löwen im Vormarsch, aber Neudecker findet Binkadi im Zentrum einfach nicht, weil Condé sich in den Weg stellt und gleich selbst den Konter startet - Malachowski kann seinen Pass in die Spitze mit dem ersten Ballkontakt nicht richtig kontrollieren, sonst wäre er auf dem Weg zum 6:0 kaum noch zu stoppen gewesen.
SC Verl - Borussia Dortmund II
57
Gelb-Rote Karte für Mael Corboz (SC Verl) Es kommt noch dicker für die Capretti-Elf. Corboz hatte schon Gelb und komm im Mittelfeld klar zu spät gegen Papadopoulos. Es wäre wohl ein gefährlicher Angriff entstanden, auch die zweite Verwarnung des Kapitäns geht also in Ordnung.
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
55
Tooor für Eintracht Braunschweig, 3:0 durch Niko Kijewski Die Gastgeber stellen auf 3:0! Braunschweig kombiniert sich auf der rechten Seite bis zur Torauslinie, der Ball wird dann von Henning flach diagonal durch den Strafraum gespielt. Kijewski rauscht halblinks heran und versenkt das Leder freistehend aus zehn Metern rechts im SVM-Kasten.
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
50
Das muss das 4:0 für den FCK sein! Hercher wird von der linken Seite bedient und hat sechs Meter vor dem Kasten nur noch den Keeper vor sich. Nicolas macht sich breit und wehrt den Schuss ab!
Hallescher FC - Würzburger Kickers
55
Adigo bedient nach einer Balleroberung gegen Sternberg Perdedaj von der rechten Seite. Der Mittelfeldspieler hat 25 Meter vor dem Tor eine Menge Platz und schießt auf das Tor. Allerdings verfehlt er das Gehäuse aus zentraler Position um mehrere Meter. Das kann der ehemalige Sechziger definitiv besser.
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
48
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 3:0 durch Daniel Hanslik Blitzstart für die Hausherren! Hanslik spielt Redondo an, der den Ball an der Strafraumkante mit dem Rücken zum Tor stehend behauptet. Er steckt durch auf Hanslik und der schließt aus elf Metern eiskalt ab. Der Ball schlägt unten links ein und Nicolas kann nichts ausrichten. Schönes Tor!
SC Verl - Borussia Dortmund II
51
Immer wieder hat die Verler Hintermannschaft Probleme in den Umschaltsituationen der Gäste. Die Gastgeber stehen hoch, so entstehen große Räume für den BVB. Tachie kommt halbrechts in der Box an den Ball und hat viel Zeit. Aus sieben Metern ballert er das Leder aber direkt auf den Keeper. Da war mehr drin!
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
46
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Verl - Borussia Dortmund II
46
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
 
Halbzeitfazit:Zur Pause führt Eintracht Braunschweig zuhause mit 2:0 gegen den SV Meppen. Die Gastgeber waren zu Beginn tonangebend und belohnten sich dafür bereits in der achten Spielminute mit dem 1:0-Führungstreffer durch Henning. Nach knapp einer Viertelstunde fanden die Emsländer besser ins Spiel, kamen gegen dann teilweise tief verteidigende Gastgeber aber kaum zu gefährlichen Szenen. Durch ein unglückliches Missgeschick von SVM-Keeper Domaschke kamen die Löwen in der 24. Spielminute zu ihrem zweiten Treffer. Domaschke stolperte nach einem Rückpass über den Ball, Consbruch lief den Keeper bereits an und stibitzte dem Keeper das Spielgerät und stellte auf 2:0. In den nachfolgenden Minuten wackelten die Gäste, die Eintracht kam zu weiteren aussichtsreichen Angriffen. Der SVM stabilisierte sich nach einigen Minuten wieder und kam nach einem Fehler von Nikolaou in Person von Tankulic zu einer Torchance, der aus spitzem Winkel an Fejzic scheiterte. Die Emsländer benötigen in Hälfte zwei mehr Durchschlagskraft, wollen sie noch etwas Zählbares mitnehmen.
Hallescher FC - Würzburger Kickers
46
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Viktoria 1889 Berlin - Türkgücü München
46
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Verl - Borussia Dortmund II
 
Halbzeitfazit: Zur Halbzeitpause scheint die Begegnung am Lotter Kreuz, wo die Zweitvertretung des BVB mit 3:0 gegen den SC Verl führt, bereits gelaufen. Dabei war das über weite Strecken so allerdings überhaupt nicht abzusehen. Die Schwarz-Weißen kamen viel besser in die Partie und erspielten sich vor allem zu Beginn einige gute Möglichkeiten. Nachdem diese ungenutzt blieben wachten die Borussen langsam aber sicher auf, meldeten sich dann selbst in der Offensive und zeigten den Hausherren, wie das Toreschießen geht. Innerhalb von weniger als einer Minute stellte die Maaßen-Elf auf 2:0, wobei beide Treffer nicht gut verteidigt wurden. Beim dritten kam dann auch noch Pech dazu, als das Leder bei einer Klärungsaktion Verls von Taz' Schienbein in hohem Bogen ins Netz flog. Das einzige, was den SC noch retten kann, ist eine außerordentliche Moral, Kampfbereitschaft, und das kombiniert mit dem Glück, was man sicherlich braucht, um ein 0:3 aufzuholen...
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
45
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
45
Ende 1. Halbzeit
SC Verl - Borussia Dortmund II
45
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
45
HalbzeitfazitNein, das ist kein Anzeigefehler: Magdeburg führt zur Halbzeit bei 1860 München mit 5:0. Aus einem möglichen Vorweihnachtsfilm wurde innerhalb nur einer Halbzeit ein Horrorfilm für die Münchner. Das frühe Gegentor der Löwen fiel unglücklich, wenige Minuten später aber gab es die Chance zum Ausgleich. Vom Punkt versagten den Löwen im zweiten Spiel in Folgen die Nerven und anschließend nahm das Unheil seinen Lauf. Der FCM spielte die Hausherren an die Wand, erhöhte schnell auf 3:0 und auch in der Folge verteidigte 1860 nicht drittligawürdig und kann im zweiten Durchgang wohl nur noch Schadensbegrenzung betreiben.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
45
Ende 1. Halbzeit
FC Viktoria 1889 Berlin - Türkgücü München
45
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
40
Nikolaou leistet sich im Spielaufbau gegen anlaufende Emsländer einen Abspielfehler, der aber nicht folgenschwer wird, weil Tankulic zwar alleine auf das SVM-Tor zuläuft, aus spitzem Winkel Fejzic im Tor der Eintracht aber nicht überwinden kann.
Hallescher FC - Würzburger Kickers
45
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
43
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:5 durch Baris Atik Atik macht es besser als Dressel auf der anderen Seite. Hiller ist zwar in der richtigen Ecke, aber der Elfer ist nahezu unhaltbar ins rechte untere Eck platziert.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
42
Elfmeter für Magdeburg! Es kommt noch dicker für die Löwen. Schuler ist im Strafraum eher am Ball und wird von Neudecker abgeräumt. Keine Frage, das gibt Strafstoß.
SC Verl - Borussia Dortmund II
43
Tooor für Borussia Dortmund II, 0:3 durch Berkan Taz Jetzt können sie einem wirklich Leid tun. Die Ostwestfalen fangen sich kurz vor der Pause das Dritte und wieder ist Pherai, wenn auch nicht Vorlagengeber, Initiator des Treffers. Von rechts in der Box legt er die Kugel scharf in den Fünfer. Dort kommt Corboz zuerst an den Ball und will klären. Mit links befördert er ihn aber gegen das rechte Schienbein vom nachsetzenden Taz, wodurch er in hohem Bogen über Brüseke fliegt und im Tor landet.
SC Verl - Borussia Dortmund II
35
Tooor für Borussia Dortmund II, 0:2 durch Berkan Taz Doppelschlag der Gäste! Es kommt knüppeldick für den Sportclub, der am Lotter Kreuz lange die deutlich bessere Mannschaft war. Wieder ist Pherai der Vorlagengeber, von der linken Außenbahn legt er mit dem rechten Außenrist perfekt in den Rückraum zu Taz. Mit dem ersten Kontakt legt sich der Torjäger das Leder nach rechts vor die Strafraumgrenze vor und hämmert es mit rechts dann ins kurze Eck. Brüseke ist zwar noch mit den Fingerspitzen dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
SC Verl - Borussia Dortmund II
34
Tooor für Borussia Dortmund II, 0:1 durch Ansgar Knauff Und dann klingelt es im Verler Tor! Mit einem schönen Steckpass nach rechts in die Box wird Pherai bedient, der selbst direkt in den Fünfer liegt. Dort setzt sich Knauff energisch durch, schmeißt sich in das Zuspiel und drückt es mit der rechten Fußspitze über die Linie. Das geht allerdings ziemlich einfach für die Angreifer in dieser Situation.
Hallescher FC - Würzburger Kickers
32
Der Hallesche FC kommt zu seiner ersten Großchance! Über Umwege landet der Ball bei Boyd, der zwölf Meter vor dem Tor aus zentraler Position abziehen kann. Sein Schuss ist jedoch zu mittig und kann von Bonmann nach rechts abgelenkt werden. Dort lauert jedoch Derstroff, der aus sieben Metern abziehen kann, jedoch ebenfalls am starken Würzburger Schlussmann scheitert.
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
28
Und die Hausherren wollen direkt nachlegen! Eine von mehreren Angriffswellen der Eintracht nach der 2:0-Führung bringt Lauberbach halbrechts im Strafraum eine Torchance ein, der mit der Hacke abgegebene Torschuss des Stürmers verfehlt den SVM-Kasten aber um ein Stück. Die Gäste schwimmen defensiv gehörig!
SC Verl - Borussia Dortmund II
29
Die kleinen Dortmunder sind jetzt da und haben auf einmal richtig gute Möglichkeiten! In einem schnellen Umschaltspiel wird Richmond Tachie halbrechts im Rückraum geschickt und zieht nach vorne in die Box. Aus spitzem Winkel und ungefähr 14 Metern lässt er mit rechts ein echtes Pfund los, das aber zentral auf Brüseke zufliegt und von diesem per Faustabwehr pariert werden kann.
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
28
Strammer Freistoß von Risse! Der ehemalige Bundesligaspieler packt halblinks 25 Meter vor dem Kasten den Hammer aus. Der Ball setzt einmal vorher auf und Raab wehrt den Schuss mit Mühe zur Seite ab.
Hallescher FC - Würzburger Kickers
29
Wieder einmal sorgt eine Ecke für Gefahr. Nach ein wenig Gewühl landet der Ball bei Kraulich, der aus zehn Metern schießt, dabei jedoch von allen Seiten umstellt ist. Konsequenterweise wird der Versuch abgefälscht. Wenige Sekunden später landet das Spielgerät auf der rechten Seite bei Heinrich, der das Leder mit links zum Tor zieht. Der Ball wird lang und länger und findet nur wegen eines starken Hechtsprungs von Mesenhöler nicht den Weg ins Tor.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
29
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:4 durch Luca Schuler Jetzt wird es duster. 1860 läuft extrem hoch an, Magdeburg befreit sich spielerisch und dann läuft die Kontermaschine. Atik treibt die Kugel über links bis in den Strafraum, legt sich die Kugel auf rechts und sucht den freien Mann. Greilinger geht dazwischen, doch sein Klärungsversuch landet genau bei Schuler, der links am Fünfereck aus wenigen Metern nur noch einschieben muss.
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
24
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:0 durch Jomaine Consbruch Die Löwen erhöhen! Ein kurioser Treffer bringt den Gastgebern die 2:0-Führung ein! Nach einem Rückpass hat SVM-Keeper Domaschke genügend Zeit das Leder loszuwerden, stolpert dann aber mit dem rechten Fuß über den Ball! Consbruch lief den Schlussmann bereits an, übernimmt das Leder und drischt es seelenruhig zur 2:0-Führung der Hausherren in die Netzmaschen!
SC Verl - Borussia Dortmund II
27
Diese Einladung hat die Gäste wohl etwas aufgeweckt. Nur zwei Minuten später kommt Immanuël Pherai im Rückraum an die Kugel, wird nicht entscheidend unter Druck gesetzt und zieht aus 20 Metern mit rechts ab. Der scharfe, flache Schuss rauscht knapp am linken Pfosten vorbei.
SC Verl - Borussia Dortmund II
25
Brüseke im Glück! Der Verler Keeper lässt sich mit dem Ball am Fuß zu viel Zeit und wird beim Versuch des weiten Schlages von Richmond Tachie geblockt. Gerade so faustet er die Kugel noch leicht nach außen zu seinem Verteidiger, der selbst aber wegrutscht. Knauffs anschließender Schlenzer mit rechts aus 16 Metern von halblinks in der Box fliegt knapp am rechten Knick vorbei.
Hallescher FC - Würzburger Kickers
24
Kreuzer arbeitet sich auf der rechten Seite ab und bedient Landgraf. Dieser schlägt eine Halbfeldflanke hinein, die allerdings gefühlte zehn Sekunden in der Luft ist. Dennoch kommt Boyd 13 Meter vor dem Tor mit dem Kopf an den Ball. Der Mittelstürmer kann das Leder aber nicht mehr kontrolliert auf das Tor setzen und fällt dann auch noch unglücklich. Allerdings kann es für den Torjäger weitergehen.
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
20
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:0 durch Philipp Hercher Wieder klingelt es nach einer Ecke! Diesmal kommt der Eckball von links vor den kurzen Pfosten, wo Kraus per Kopf verlängert. Der Torschütze steht am langen Pfosten blitzeblank und netzt aus kürzester Distanz lässig ein!
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
19
Aber die Chancen sind da! Mölders wird wunderbar in die Spitze geschickt und taucht alleine vor Reimann auf, will den Ball links am Keeper vorbeilegen, aber der fährt den Fuß aus und pariert bärenstark. Aus dem Rückraum versucht Lex sein Glück mit dem Abpraller, setzt ihn aber klar neben den Kasten.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
17
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:3 durch Connor Krempicki Hiller im Kasten der Gäste tobt - und zwar zu Recht! Seine Vorderleute sind maximal Slalomstangen für Krempicki, der überhaupt keine Mühe hat, vier (!) Löwen aussteigen zu lassen, alleine vorm Keeper im Strafraum auftaucht und aus elf Metern überlegt einschiebt.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
12
Es geht hin und her! Jegliche Geschwindigkeitsbegrenzung ist aufgehoben. Schuler tankt sich erneut über die rechte Seite durch, der Winkel wird dann aber etwas zu spitz und Hiller pariert den Schuss in die kurze Ecke. Sofort läuft der Konter der 60er, Biankadi spielt die Kugel von rechts ins Zentrum zu Mölders, der aus vollem Lauf aus sieben Metern zum Abschluss kommt, Reimann aber auch nicht überwinden kann.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
14
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:2 durch Andreas Müller Das ist dann einfach nur kläglich verteidigt. Andreas Müller bekommt in der zweiten Reihe den schlecht geklärten Eckball auf den Fuß und lässt mit einer lockeren Bewegung Sascha Mölders auf dem Weg in den Sechzehner aussteigen. Niemand fühlt sich für den Magdeburger verantwortlich, Müller nimmt sich alle Zeit der Welt und knallt das Leder unhaltbar aus 13 Metern unten rechts ins lange Eck.
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
13
Die Gäste sind jetzt die bessere und mutigere Mannschaft. Sie haben sich vom frühen Rückstand nicht schocken lassen und spielen zielstrebig nach vorne.
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
8
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Bryan Henning Die Hausherren gehen früh in Führung! Eine Flanke der Braunschweiger von der rechten Seite verteidigen die Gäste nicht konsequent. Das Leder landet halbrechts am SVM-Strafraum bei Henning, der sich das Leder zurechtlegt und das lange Eck anvisiert. Mithilfe des linken Innenpfostens findet der Flachschuss den Weg ins Tor.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
9
Elfmeter verschossen von Dennis Dressel, TSV 1860 München Das gibt es doch nicht! 1860 vergibt schon wieder einen Elfmeter. Dressel schiebt die Kugel von sich aus links unten ins Eck, aber Reimann hat den Braten gerochen und ist rechtzeitig unten, fischt den nicht genügend platzierten Schuss raus und lenkt ihn um den Pfosten.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
8
Elfmeter für 1860! Die Löwen drücken und plötzlich sind drei Mann im gegnerischen Strafraum. Lex macht es clever gegen Bell Bell, der das Bein ausfährt, nimmt den Kontakt an und fällt - den kann man geben.
SC Verl - Borussia Dortmund II
8
Den müssen sie machen! Cyrill Akono wird im perfekten Moment in der Sturmspitze bedient und taucht plötzlich ganz alleine vor BVB-Keeper Stefan Drljaca auf. Er will auf Nummer sicher gehen und legt nach links zu Ron Berlinski. Das Zuspiel ist aber zu steil und die Gefahr vorerst gebannt. Das MUSS das 1:0 sein.
Hallescher FC - Würzburger Kickers
7
Die Würzburger Kickers werden zum ersten Mal gefährlich! Heinrich führt den ersten Eckball für die Kickers aus, jedoch ist diese viel zu kurz und kann am ersten Pfosten abgewehrt. Die darauffolgende Ecke des rechten Mittelfeldspielers ist jedoch deutlich besser. Der Ball landet punktgenau auf dem Kopf von Pourié, der sich zentral sieben Meter vor dem Tor positioniert hatte. Sein Kopfball klatscht gegen die Latte.
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
4
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Daniel Hanslik Die Pfälzer gehen früh in Führung! Nach einer Ecke von der rechten Seite klären die Kölner per Kopf. Ritter fällt der Ball vor die Füße und versucht es aus der Distanz. Der Schuss wird geblockt und irgendwie landet der Ball beim Torschützen, der aus sieben Metern und halblinker Position einnetzt!
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
5
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Connor Krempicki Obermair flankt einfach mal von der Mittellinie das Langholz in die Spitze - Moll schaut nur auf seinen Gegenspieler Schuler, dreht sich vom Ball weg und der springt ihm an die Wade - von da springt die Kugel genau vor die Füße von Krempicki, der aus 14 Metern flach und eiskalt einschiebt.
SC Verl - Borussia Dortmund II
5
Auf Zuspiel von Ochojski von rechts in den Rückraum gibt Kapitän Corboz den ersten guten Abschluss der Partie und der Verler ab. Sein flacher Linksschuss aus 17 Metern rauscht nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
Eintracht Braunschweig - SV Meppen
1
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
1
Spielbeginn
Hallescher FC - Würzburger Kickers
1
Der Ball rollt! Die Würzburger Kickers eröffnen die Partie in den schwarzen Trikots. Die Gastgeber aus Halle treten in den roten Shirts an. Die Kickers kommen in Person von Purieé auf anhieb in den Strafraum. Im Zweikampf mit Jannes Vollert fällt der Würzburger Angreifer. Zwar gab es leichten Körperkontakt zwischen den beiden, jedoch reichte dieser nicht für einen Strafstoß.
TSV 1860 München - 1. FC Magdeburg
1
Spielbeginn
SC Verl - Borussia Dortmund II
1
Spielbeginn
FC Viktoria 1889 Berlin - Türkgücü München
1
Spielbeginn
Hallescher FC - Würzburger Kickers
1
Spielbeginn
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Magdeburg
23
16
3
4
50:21
29
51
  2
Sbrücken
23
11
7
5
39:29
10
40
  3
Klautern
22
11
6
5
34:13
21
39
  4
Bschweig
22
11
6
5
37:21
16
39
  5
Meppen
23
12
3
8
34:34
0
39
  6
Mannheim
23
10
7
6
35:27
8
37
  7
Osnabrück
22
10
6
6
29:20
9
36
  8
BVB II
23
10
4
9
33:27
6
34
  9
Wehen
23
9
7
7
32:27
5
34
  10
TSV 1860
21
8
8
5
35:29
6
32
  11
Freib. II
23
8
6
9
22:34
-12
30
  12
Zwickau
22
6
11
5
30:29
1
29
  13
Vikt. Köln
22
8
4
10
28:38
-10
28
  14
Viktoria B
21
7
5
9
30:28
2
26
  15
Halle
21
5
7
9
27:34
-7
22
  16
SC Verl
23
5
7
11
34:46
-12
22
  17
Türkgücü
21
5
6
10
23:34
-11
21
  18
Duisburg
22
6
2
14
27:42
-15
20
  19
Würzburg
23
3
8
12
15:34
-19
17
  20
Havelse
23
3
5
15
18:45
-27
14
Copyright © 2022 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten